M-Gleis - St. Michelle - OT und Werbung......

Bereich zur Vorstellung der eigenen Modellbahnanlage oder von Dioramen. Gewünscht sind insbesondere auch Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!), technische Daten, Thema und evtl. auch Berichte über die Entstehung.

Bitte startet in diesem Bereich für jede Anlage oder jedes Diorama einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

Threadersteller
saarhighländer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2629
Registriert: So 20. Nov 2011, 18:11
Deutschland
Nenngröße: H0
Steuerung: Analog - von Hand zu Fuß
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Saarland - Saarbrücken-Land
Alter: 48

M-Gleis - St. Michelle - OT und Werbung......

Beitragvon saarhighländer » Sa 17. Dez 2011, 21:44

Hallo MoBa-Fraktion,

nach dem ich mich ja vor einiger Zeit hier: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=18&t=68754 vorgestellt habe, wollte ich nun einmal den Plan aus meinen Gehirnwindungen und ein paar Pics vom „Teil probelegen“ hier auf’s „Blatt“ bringen. Was gezeichnetes gibt’s auch irgend wann…….
Zahlen - Daten - Fakten: Die Platte soll einmal quadratische Züge (Form des Unterbaus nicht das was sich darauf bewegt) erhalten, Kantenlänge 3,40m x 3,40m ; 3 Spurig - alles Analog gesteuert; nur Märklin (und Primex im „dunkeln“) M-Gleise; 3 permanent in Bewegung befindliche Züge; Oberleitungsattrappen im Sichtbereich; und vieles mehr, aber zu einem anderen Zeitpunkt. Eins quält mich aber schon die ganze Zeit: Wie komme ich mit meiner relativen mitteleuropäischen, körperlichen Durchschnittsgröße von 173 cm bei einer Arbeitshöhe von ca. 75 - 80 cm an den Mittelpunkt der Platte....? :| :roll:
So, hier einmal ein paar Bilder vom Probeliegen im Flur (mit Fuhrpark, ein paar Fahrzeugen, Gebäuden u.a.):

Paradestrecke mit Hbf

Bild

Einfahrt zum Hbf mit Stellwerk, Weichen werden durch Kurvenweichen ersetzt:

Bild

Güterabfertigung mit versch. Rollmaterial:

Bild

Drei meiner Loks:

Bild

Güterabfertigung:

Bild

Kleine Übersicht Güterabteilung:

Bild

Nochmal Loks....:

Bild

Selbst umgebaut und "gesupert":

Bild

Und das Auto von den Albrechts ist auch dabei....

Bild

Also Männer und Frauen, ich bin für Kritik und Empfehlungen sehr empfänglich.
Zuletzt geändert von saarhighländer am So 21. Jun 2015, 12:33, insgesamt 81-mal geändert.
M-Gleis, denn NUR das "M" macht den Unterschied

Meins: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=70077 Kurioses inkl.

Mit-Glied in "IG-MoBa-Saar-Pfalz"

Mit-Glied im "M(E)C Garagenkinder"

Benutzeravatar

Soulman
InterCity (IC)
Beiträge: 594
Registriert: Sa 24. Jan 2009, 02:18
Nenngröße: H0
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Kontaktdaten:

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon Soulman » Sa 17. Dez 2011, 22:30

Guul. Obwohl ich inzwischen fast auschliesslich C-Gleis verwende ist die Sache als solche genau mein Ding -> Teppichbahning. Hier sogar mit Teppich. :)

Von mir aus kannst du den Teil, wo du das später auf eine Platte schraubst auch weglassen.


M.Metall.f.d.Kids
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 93
Registriert: Mi 4. Nov 2009, 12:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog & MS1
Gleise: Märklin M

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon M.Metall.f.d.Kids » Di 20. Dez 2011, 08:40

Hi,

Also wenn es ein Quadrat mit der von Dir gennanten Größe sein muß, wirst Du nicht um Durchstiegsluken rum kommen, oder Du baust es gleich als U. Man wird ja nicht jünger und irgendwann will oder kann man nicht mehr unter der Anlage her krabbeln um irgendwo wieder auf zu tauchen.

Gruß,

Michael


Schwanck
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2976
Registriert: Di 22. Aug 2006, 08:49
Wohnort: Minden (Westf.)

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon Schwanck » Di 20. Dez 2011, 08:55

Moin Saarhighländer,

wo ist das Problem? Deine Reichweite bei vorgebeugtem Oberkörper kennst du besser als wir; mit der musst du an alle Stellen deiner Anlage herankommen können. wenn du also von allen Seiten außerhalb Zugang hast, fehlt dir innen noch ein etwa 80 cm mal 80 cm großer Ausschnitt. Und das wars.

Tschüss

KFS
Tschüss

KFS

Vorsicht, meine Beiträge können Ironie enthalten!

Benutzeravatar

g-tours
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2440
Registriert: Fr 21. Apr 2006, 09:03
Deutschland
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Mainhatten

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon g-tours » Di 20. Dez 2011, 09:11

Schwanck hat geschrieben:Moin Saarhighländer,

wo ist das Problem? Deine Reichweite bei vorgebeugtem Oberkörper kennst du besser als wir; mit der musst du an alle Stellen deiner Anlage herankommen können. wenn du also von allen Seiten außerhalb Zugang hast, fehlt dir innen noch ein etwa 80 cm mal 80 cm großer Ausschnitt. Und das wars.

Tschüss

KFS


Wenn er den jetzt in den Fußboden stemmt kriegt er wohl Ärger mit dem Vermieter :lol:


Hi Namensvetter

Ab er es stimmt man muß an jede Stelle der Anlage kommen können,
sei es von der Seite, Bergaushölungen, Luken etc.

An sonsten gefällt mir das was sich da entwickelt.
Gruß aus Frankfurt

Thomas

M-Gleis Anlage
Verfechter des 360 er M-Gleises
Alles was darüber nicht läuft wird nicht gekauft.

CS 2 (3.0.1) mit passenden MFX Booster für M-Gleise
CS 1

Benutzeravatar

Nichteisenbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3069
Registriert: Do 16. Dez 2010, 15:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC
Gleise: TRiX-C
Wohnort: Rhein-Main
Alter: 51

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon Nichteisenbahner » Di 20. Dez 2011, 10:58

Hi,
Der rote Teppich ist ja echt schrill. Da kriegt man ja Augenkrebs davon :-) Obwohl, immerhin mal ne Abwechslung zu den grünen Grtasmatten. Kann ich langwsam auch nicht mehr sehen.

Wie wäre es mit "Anlagenthema Mars" - dann kann das so rot bleiben :-)

Viel Spaß beim Teppichbahnen wünscht (ehrlich!)
Martin!
Sommer: LGB, digital (DCC, Massoth), Messinggleis
Winter: H0, digital (DCC, div. Roco-Mäuse, Train Controller (Silber), TRIX-C-Gleis
derzeit ist: [x]Sommer [ ]Winter

Erbaut an drei Wochenenden: viewtopic.php?f=64&t=67302

Benutzeravatar

Schorsch_GTE
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert: So 13. Nov 2011, 18:42
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Analog
Gleise: M-Gleis
Wohnort: 56379 Winden
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon Schorsch_GTE » Di 20. Dez 2011, 11:23

Hallo

das erinnert mich an mich, Ich habe auch den Roten Teppich und mal für Spaß angefangen M-Gleise zu legen, naja mitlerweile ist das ganze 80 cm höher auf Holz gewandert.

Vielleicht kommt das ja bei dir auch noch.

Gruß David

Benutzeravatar

U 43
InterCity (IC)
Beiträge: 633
Registriert: Do 19. Apr 2007, 08:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: M-Gleis mit Pukos
Wohnort: im hintersten Taunus

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon U 43 » Do 22. Dez 2011, 00:20

Hi,
Glückwunsch zum M-Gleis, gute Wahl! Warum wählst Du denn so ein ungünstiges Format (340x340) für die Platte?
Gruß, Gernot.
___________________________________
Märklin HO (M-Gleis, analog), Liliput HOe.
Hier geht's zu meiner Anlage

Benutzeravatar

Nichteisenbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3069
Registriert: Do 16. Dez 2010, 15:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC
Gleise: TRiX-C
Wohnort: Rhein-Main
Alter: 51

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon Nichteisenbahner » Do 22. Dez 2011, 07:54

Hallo,
beim Thema "Gehirnwindungen" fällt mir diese M-Gleis-Anlage ein, die mir ein mitdenkender User (Megamattimann)auf meine Gleisplananfrage hin vorgeschlagen hatte:
http://www.abload.de/image.php?img=mrklin-anlageegmgke92.jpg
http://www.abload.de/image.php?img=mrklin-anlage-og3dsw.jpg
Der Hammer, oder?
Gruß
Martin

Edit: Bilder statt einzubinden auf Links geändert, da mir das Urheberrecht dazu nicht bekannt ist
Zuletzt geändert von Nichteisenbahner am Do 22. Dez 2011, 10:38, insgesamt 3-mal geändert.
Sommer: LGB, digital (DCC, Massoth), Messinggleis
Winter: H0, digital (DCC, div. Roco-Mäuse, Train Controller (Silber), TRIX-C-Gleis
derzeit ist: [x]Sommer [ ]Winter

Erbaut an drei Wochenenden: viewtopic.php?f=64&t=67302

Benutzeravatar

Morzi
InterRegio (IR)
Beiträge: 233
Registriert: Fr 22. Mai 2009, 14:00
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: analog
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Wien

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon Morzi » Do 22. Dez 2011, 08:17

Hi,
kenn die Bilder. Stammen aus dem 85er Katalog, ich hoff, der Forumchef kriegt da keine Probleme.

Würd ich eine neue Anlage bauen, würd ich in Zukunft auf eine Landschaft verzichten. Mir würde das wirklich
so genügen! Bin reiner Spielbahner.

Gruß
Martin
M-Gleisfan; Spielbahner

Benutzeravatar

Nichteisenbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3069
Registriert: Do 16. Dez 2010, 15:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC
Gleise: TRiX-C
Wohnort: Rhein-Main
Alter: 51

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon Nichteisenbahner » Do 22. Dez 2011, 10:10

Morzi hat geschrieben:ich hoff, der Forumchef kriegt da keine Probleme.
Oops. Die Bilder sind nicht von mir, die habe ich aus einem anderen Thread einfach hierher dupliziert, da hast Du natürlich recht, wenn die dort schon eine Urheberrechtsverletzung waren, dann sind sies hier natürlich immernoch. Habs mal lieber auf Links geändert.
Danke
Martin
Zuletzt geändert von Nichteisenbahner am Do 22. Dez 2011, 10:30, insgesamt 1-mal geändert.
Sommer: LGB, digital (DCC, Massoth), Messinggleis
Winter: H0, digital (DCC, div. Roco-Mäuse, Train Controller (Silber), TRIX-C-Gleis
derzeit ist: [x]Sommer [ ]Winter

Erbaut an drei Wochenenden: viewtopic.php?f=64&t=67302

Benutzeravatar

Mars 90
S-Bahn (S)
Beiträge: 15
Registriert: Do 9. Sep 2010, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS2
Gleise: M-gleis- C-Gleis
Wohnort: Wolfenbüttel
Alter: 25

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon Mars 90 » Do 22. Dez 2011, 10:24

Hallo Martin,
die Bilder (fertige Anlage) der anlage sehen toll aus. Die kenne ich noch garnicht.
Ist ein toller Gleisplan der bestimmt spaß macht.

Viele Grüße
Marcel
Auch Wolkenkratzer haben mal als Keller angefangen.


MrEsprit
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert: Di 22. Sep 2009, 16:21
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 & iPad
Gleise: C-Gleis

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon MrEsprit » Do 22. Dez 2011, 10:31

Hallo Thomas

Was ist das für ein Bausatz bei der Güterabfertigung? Ich bin noch auf der Suche nach passendem und der sieht gut aus...

Viele Grüsse
Oliver

Benutzeravatar

Threadersteller
saarhighländer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2629
Registriert: So 20. Nov 2011, 18:11
Deutschland
Nenngröße: H0
Steuerung: Analog - von Hand zu Fuß
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Saarland - Saarbrücken-Land
Alter: 48

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon saarhighländer » Do 22. Dez 2011, 10:55

Hallo Leute,

vorab schon Mal Danke für eure Kommentare. Ich habe die nächsten Tage etwas mehr Zeit als normal und dann werde ich wie bereits schon am Anfang erwähnt mal eine Zeichnung/Skizze :pen: (nicht Maßstab getreu :( ) von meinem Vorhaben hier mit einstellen.

@ Soulman: Nein, darauf läuft es ja raus das es irgend wann auf die Platte soll.

@ g-tours: Nein, Loch wird keins gehämmert oder gestämmt, Gott sei Dank ist es ein Eigenheim (Haus), im schlimmsten Fall würde ich mir nach dem Fall durch das Loch die Birne im Keller anschlagen. :hammer:

@ Nichteisenbahner: Augenkrebs......, da gibt es mit Sicherheit auch was von Ratiopharm :wink:
Und, so eine mehrstöckige Bahn ist natürlich für so ein "Technikfreak" oder "Spielbahner" ein Nonplusultra - hier kann man sich, was die Technik angeht dann schon eher etwas ausleben wenn es rein nur um funktionelle Dinge geht und nicht nur um die Optik.

@ U 43: Ich möchte den Raum so gut wie Möglich ausnutzen (Fläche) und eigentlich so viel als Möglich die Landschaft aufbauen. Aber doch nicht so filligran wie z. B. Kollegen aus der Ruhmeshalle. Wobei ich das für die absolute Grandiosität halte und hier bereits einen Tennisarm vom vielen "Hut ziehen" habe.

@ M.Metall.f.d.Kids: Ja, das mit den Luken habe ich mir vorgenommen mit einzubauen, nur geht es später bei der Öberflächengestaltung darum wie ich an dem Viereck od. Kreis den Schnitt richtig verberge bzw. improvisiere. Denn an der Stelle wird wahrscheinlich ein doppelter Boden sein, weil 2/3 des Geländes auf einem Hügel bzw. einer Erhebeung sein soll und nur die Hälfte der Gleise sichtbar sein sollen. (Ja jetzt kommen die Rechner :calc: , pah zwei Drittel und die Hälfte ......). Abwarten.

@ MrEsprit: Schau Mal in "der Bucht", das ist ein Bausatz von Vollmer, hier gibt es zwei verschiedene (H0 5706 und H0 5604)

@ Alle: Ich darf euch jetzt schon Mal eine frohe Weihnacht wünschen - lasst euch Reich bescheren oder beschert euch selbst, ein Wohlgedeien beim Anlagenbau, eine Super Start fürs neue Jahr und Beste Gesundheit.

Gruß Thomas
M-Gleis, denn NUR das "M" macht den Unterschied

Meins: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=70077 Kurioses inkl.

Mit-Glied in "IG-MoBa-Saar-Pfalz"

Mit-Glied im "M(E)C Garagenkinder"

Benutzeravatar

Threadersteller
saarhighländer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2629
Registriert: So 20. Nov 2011, 18:11
Deutschland
Nenngröße: H0
Steuerung: Analog - von Hand zu Fuß
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Saarland - Saarbrücken-Land
Alter: 48

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon saarhighländer » Di 27. Dez 2011, 11:38

Hallo Moba-Freunde,

ich habe nun einmal in einer stillen Stunde eine grobe Skizze angefertigt wie in Etwa mein Vorhaben aussehen soll(te). Hier das Ergebnis:

Bild

Auf dem unteren Bild ist wie schon oben das "Rot gestrichelte" Feld zu erkennen, das ich mir als Luke einbauen möchte. Es könnte so nach den ersten Schätzungen die Maße 80 x 80 cm haben, dieses würde ausreichen um sich einigermaßen darin zu bewegen und die von Außen nicht zu erreichende Stellen der Platte erreichbar machen. Das Feld könnte durch (sh. links Skizze) ineinander zu schiebende Vierkant-Metallrohre in der Höhe zu verändern sein. In der "0"-Stellung wird es auf der Platte aufliegen und in der höchsten Position könnte man die Führungen durch Splinte sichern.
Kritik und Verbesserungen erwünscht!

Bild

Danke schon Mal im voraus für Kritik und Verbessrungsvorschläge.
M-Gleis, denn NUR das "M" macht den Unterschied

Meins: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=70077 Kurioses inkl.

Mit-Glied in "IG-MoBa-Saar-Pfalz"

Mit-Glied im "M(E)C Garagenkinder"

Benutzeravatar

AmericanCollie
InterCity (IC)
Beiträge: 815
Registriert: So 8. Nov 2009, 20:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 1
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Kulmbacher Oberland
Alter: 49
Kontaktdaten:

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon AmericanCollie » Di 27. Dez 2011, 13:25

Hallo Thomas,

die Idee ist prinzipiell nicht schlecht, du müsstest nur den Querschnitt des inneren Vierkantrohres entsprechend kleiner machen, da es (wenn zu wenig Platz zwischen den Vierkantrohren) sich sonst verkantet. Schon mal darüber nachgedacht, es so zu machen, daß man den "Ausstieg" nach unten wegnehmen, oder wegklappen kann. Ich gleube ich hab das schon mal irgendwo so gesehen, wenn ich jetzt nur wüsste wo das war :-(

Gruß

Stefan
Liebe Oma, schick mir meinen 2ten Colt, hier ist mehr los als ich gedacht habe.

Zug-Luft

Duell der Spurweiten HO gegen N Ein Wettkampf, der Seinesgleichen sucht


Derrick23
InterRegio (IR)
Beiträge: 211
Registriert: So 13. Aug 2006, 18:49
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: TwinCenter
Gleise: Roco Line

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon Derrick23 » Sa 31. Dez 2011, 10:04

Das kommt jetzt drauf an, wieviel Platz du nach oben hast, sollte das nicht viel sein, sieht das eher aus wie die Schießscharten von einem Bunker :)

Alternativ kannst du auch den Anlagenteil nach unten wegnehmen und seitlich rausschieben, dazu könnte man auf entsprechender Höhe Holzleisten einbauen, auf denen man einfach den Teil der Landschaft verschiebt.

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
ICE-Sprinter
Beiträge: 6798
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Deutschland
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 45

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon Alex Modellbahn » Mi 25. Apr 2012, 20:29

Hallo Thomas, (das ist doch den Name, oder)

ich bin jetzt über deinen Thread gestolpert und neugierig, wie weit Du mittlerweile vorangeschritten bist. Hast Du schon die Hochebene erreicht?

Ich bin auch M-Bahner im Analog-Verkehr und bereue das auch nicht. Meine Landschaftsbaufähigkeiten sind auch noch ziemlich ausbaufähig, von daher glaube ich das wir auf gleichem Neveau sind :D :D
Fals Du noch nicht begonnen hast würde ich schauen, ob nicht doch eine andere Anlagenform in Frage kommt. Du könntest an der Wand entlang bauen und dementsprechend längere Fahrstrecken legen, auch etwas geschwungen. Es ist nicht schwer aber um ein vielfaches schöner anzusehen.
Im Weiteren ist das Erreichen der Anlagenpunkte um ein vielfaches leichter. Luken sind praktisch aber auf Dauer durchkriechen, ich weis nicht. Ich tue mich schon manchmal schwer damit und muss nur die Elektrik von unten verlegen, man wird nicht jünger.

Einen großen Stadtbereich, wie Du ja geplant hast, finde ich schön, aber die geradlinige Trassenführung fragwürdig. Außerdem würde ich noch einen Schattenbahnhof in Deinem Berg einplanen, das gibt sehr viel Abwechslung. Eine Blocksteuerung benötigt man dafür nicht unbedingt, ich habe auch keine.

Vielleicht magst Du ja deinen Thread auf den aktuellen Stand bringen.

In diesem Sinne und viel Spaß bei dem weiteren Bau.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein 1. Modul Raffeisen - Die Traventaller Getreidemühle

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

BR dirk
InterRegio (IR)
Beiträge: 152
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 21:38
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2/ analoges GBS
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Leverkusen
Alter: 47

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon BR dirk » Mi 25. Apr 2012, 21:01

Hallo Thomas,

Du hast doch gar nicht wenig Platz, aber auf Deinem Plan kommt es mir doch nach ziemlich wenig Bahn vor.
Kannst Du denn nicht noch eine schöne Paradestrecke unterbringen?

dirk

Benutzeravatar

Threadersteller
saarhighländer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2629
Registriert: So 20. Nov 2011, 18:11
Deutschland
Nenngröße: H0
Steuerung: Analog - von Hand zu Fuß
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Saarland - Saarbrücken-Land
Alter: 48

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon saarhighländer » Do 26. Apr 2012, 10:20

Hallo Alex, hallo Dirk, hallo Stummis,

danke für euren Besuch und Kommentare zu meinem Vorhaben. Ich möchte euch zuerst einmal einen "Schenkelklopfer" unterbreiten: Ich bin noch immer dort wo ich angefangen habe (siehe oben) :fool: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

@Alex: Ich bin fast täglich hier im Forum unterwegs um Impressionen "aufzusaugen" und Fotos sowie Kommentare zu drucken und abzulegen für den "Ernstfall". :floppy:
Dabei habe ich auch einiges von deiner Bahn gedanklich übernehmen können.
Im Prinzip habe ich alles was man zum Aufbau benötigt, außer die Holzplatte - aber das ist ja das kleinste Problemchen. Die ganze Zeit habe ich verschiedene Gebäude zusammen geklebt, umgebaut und in Kartons gelagert, sowie den ein oder anderen Laster etwas verschönert.
Ansonsten hält mich mein Haus, mein Garten und meine Frau auf Trapp so das ich im Moment relativ wenig Zeit in das "Wesentliche" investieren kann. ABER, der Wille ist da und wie!!
An der Wand entlang kann ich nicht bauen, zwei Wände mit Regal, eine mit Telefon, TV, Strom was von außen durch die Wand kommt sowie ein Fenster und in der vierten Wand ist die Tür drin. Deshalb muß meine Bahn auf ein Rollengestell und ziemlich mittig eine "Arbeitsluke" (sh. oben) haben. Und wenn ich nicht mehr klettern kann muß meine Tochter oder deren Freund dran glauben. Was aber hoffentlich nicht allzu oft vorkommt. ABER, es geht mir Gut, ich könnte täglich frisch gepflanzte Bonsaibäume ausreisen und es ist mir auch kein Haus zu hoch um drumherum zu laufen :wink: :lol:

@Dirk: Im Prinzip reicht mir es so wie ich es skizziert habe, ich bin nur am überlegen ob es doch besser wäre nur zweispurig zu fahren, aber zusätzlich den Bhf um ein Gleis erweitern und evtl. noch einen Schatten-Bhf einplanen. Aber erst muß ich noch weitere Impressionen "einfangen".

Gruß Thomas
M-Gleis, denn NUR das "M" macht den Unterschied

Meins: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=70077 Kurioses inkl.

Mit-Glied in "IG-MoBa-Saar-Pfalz"

Mit-Glied im "M(E)C Garagenkinder"

Benutzeravatar

Stefan7
ICE-Sprinter
Beiträge: 6701
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 19:53
Nenngröße: H0
Alter: 45

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon Stefan7 » Do 26. Apr 2012, 11:10

Grüß dich Thomas,

sag mal wie viele dieser schönen Lagerhäuser hat man dir denn angeboten :?: :wink:
Ich fand das Teil auch schon immer schön..........
Würde dir eins abnehmen, damit du wieder Platz hast.

Ansonsten freue ich mich mal Neues von dir zu sehen :fool:


Mit besten Grüßen

Stefan7
Stefan7

Meine alte Anlage...
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=83273

Verlegenheitsgebastel
viewtopic.php?f=27&t=113206&hilit=verlegenheitsbasteleien

Member of "M(E)C Garagenkinder"

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
ICE-Sprinter
Beiträge: 6798
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Deutschland
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 45

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon Alex Modellbahn » Do 26. Apr 2012, 18:19

Hallo Thomas,

schön zu sehen das Du noch da bist.

Das die Zeit manchmal einen überrennt und man zu nix kommt kenn ich zu gut. Auf einmal sind Tage Wochen Monate vorbei und man ist irgendwie kein Stück weiter. Nur nicht aufgeben.
Das mit Kindern, Frau und Haus ist mir auch nicht fremd. Dieses bremst mich gerade auch etwas aus.

Aber nicht verzargen. Bin neugierig auf Deinen Start.
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein 1. Modul Raffeisen - Die Traventaller Getreidemühle

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

BR dirk
InterRegio (IR)
Beiträge: 152
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 21:38
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2/ analoges GBS
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Leverkusen
Alter: 47

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon BR dirk » Do 26. Apr 2012, 21:07

saarhighländer hat geschrieben:Hallo Alex, hallo Dirk, hallo Stummis,

danke für euren Besuch und Kommentare zu meinem Vorhaben. Ich möchte euch zuerst einmal einen "Schenkelklopfer" unterbreiten: Ich bin noch immer dort wo ich angefangen habe (siehe oben) :fool: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:


Hallo Thomas,

ein Gefühl, dass wir alle wohl gut kennen. Im Kopf sind wir schon viel weiter, nur die Umsetzung auf der Platte hinkt hinter her.

@Dirk: Im Prinzip reicht mir es so wie ich es skizziert habe, ich bin nur am überlegen ob es doch besser wäre nur zweispurig zu fahren, aber zusätzlich den Bhf um ein Gleis erweitern und evtl. noch einen Schatten-Bhf einplanen. Aber erst muß ich noch weitere Impressionen "einfangen".


Also ich bin jetzt dabei mir zu überlegen, wo und wie ich den den Schattenbahnhof einbauen kann und ob nicht noch was für eine kleine Paradestrecke abfällt. Man hat ja dann doch mal den ein oder anderen Wunsch, den man auch erfüllt bekommt. Den will man ja auch nicht immer rauf. und runterstellen.

dirk


neubahnerh0
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 256
Registriert: So 1. Apr 2012, 17:39
Bermuda

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon neubahnerh0 » Fr 8. Jun 2012, 18:45

Hallo Thomas,

dein Thread erinnert mich stark an unsere Vorbereitung.
Vom Teppichbahner zur Platte.
Genau so haben wir es auch erlebt. :fool:
Bei uns z.B. hat es 2 Jahre gedauert, bis wir einen Platz gefunden hatten, der auch passt.
Werde hier immer mal reinschauen, ob sich wieder was getan hat und wünsche Dir weiterhin viel Spass.

Benutzeravatar

Threadersteller
saarhighländer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2629
Registriert: So 20. Nov 2011, 18:11
Deutschland
Nenngröße: H0
Steuerung: Analog - von Hand zu Fuß
Gleise: Märklin M-Gleis
Wohnort: Saarland - Saarbrücken-Land
Alter: 48

Re: In den Wirren der Gehirnwindungen, H0 Märklin M-Gleis

Beitragvon saarhighländer » Do 21. Jun 2012, 16:27

Hallo ihr allmächtigen Stummis,

ich habe mir in den letzten beiden Jahren mehrere Konvoluts verschiedener Gebäude zugelegt und unter anderem war da auch die folgende Kirche mit dabei. Eigentlich wollte ich diese nicht herrichten und aufstellen, aber nach nochmaligem Überlegen dachte ich "jeder Ort hat zwei Kirchen, ein Evangelische und eine Katholische, wieso sollte es bei der Moba das nicht auch geben. Ich will meine sämtlichen Teile der Moba katalogisieren, dass wenn mich einmal der Sensenmann :evil: an der Tür oder wo auch immer abholt, dass die Erben wissen was alles ist um es evtl. einmal zu verticken :? So, nun hab ich angefangen das Teil wieder aufzupäppeln (...die beiden Gauben hab ich u. a. drauf gefummelt).
Weitere Bilder von anderen Gebäuden folgen..............

Gruß Thomas

Ich habe die Nummer gefunden: PLASTOY 230230

Und hier ein Bild der fast fertig restaurieten Kirche:

Bild
Zuletzt geändert von saarhighländer am Di 17. Jul 2012, 06:32, insgesamt 1-mal geändert.
M-Gleis, denn NUR das "M" macht den Unterschied

Meins: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=70077 Kurioses inkl.

Mit-Glied in "IG-MoBa-Saar-Pfalz"

Mit-Glied im "M(E)C Garagenkinder"


Zurück zu „Meine Anlage“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nagelbrett, Purri, schaerra und 9 Gäste