An Aus


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#1 von Wilstein , 04.11.2013 17:09

Hallo Allerseits,
habe in eine Br 212 (Mä 3072) einen Uhlenbrock Decoder (76200) eingebaut. Das Problem ist, dass die Lok in stromlosen Abschnitten (z. B. Schattenbahnhof), dann wenn sie wieder Strom bekommt, nicht losfährt. Die Lok muß erst wieder mit ihrer Nummer aufgerufen werden. Anscheinend merkt sich die Elerktronik die zuletzt eingestellte Geschwindigkeit nicht, so dass, wenn die Lok wieder Strom bekommt nicht sofort bzw. gar nicht losfährt. Meine ESU Lopis z. B. haben dieses Poblem nicht. Gibt es da Einstellungen am Decoder die ich evtl. nicht kenne?


Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein Youtube Kanal https://www.youtube.com/watch?v=CuOKZ8wYn9g


 
Wilstein
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.777
Registriert am: 31.03.2012
Ort: Oldenburger Münsterland
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#2 von Wilhelm M ( gelöscht ) , 04.11.2013 17:34

Hallo Trommi,

nach meinen Erfahrungen mit mehreren Uhlenbrock-Decodern kann ich dir nur raten: Ausbauen, (evtl. in der Bucht verkaufen) und einen Lopi nehmen!

Grüße aus dem Tecklenburger Land von
Wilhelm


Wilhelm M

RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#3 von Wilstein , 04.11.2013 18:53

Hallo Wilhelm,

genau das habe ich auch schon überlegt. In einer anderen Lok hatte ich einen Andi Decoder verbaut und den ganz schnell wieder rausgeschmissen. Mit meiner Intelliobox von Uhlenbrock bin ich hoch zufrieden, aber die Decoder scheinen nicht das Gelbe vom Ei zu sein. Gruß, Thomas


Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein Youtube Kanal https://www.youtube.com/watch?v=CuOKZ8wYn9g


 
Wilstein
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.777
Registriert am: 31.03.2012
Ort: Oldenburger Münsterland
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#4 von berndm , 04.11.2013 19:30

Bei mir läuft das gleiche Modell und der gleiche Decoder ist eingebaut.
Mir fällt nur auf, dass die 212 manchmal nicht sofort anfährt, bzw. dann mit einem leichten Ruck anfährt. Das halte ich aber für akzeptabel.

Wenn ich den Strom bei dem Modell ausschalte und dann wieder einschalte, dann ist meine Zentrale (CS 2) entscheidend. D.h. die Fahrgeschwindigkeit, die dann von der CS 2 vorgegeben wird, wird auch so erreicht (mit oder ohne Verzögerung, je nach Einstellung).

Daher wundert mich das Verhalten.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#5 von Asslstein , 04.11.2013 19:56

Hallo,

der 76200 gehört, wie die anderen Uhlenbrocks, nicht zu den besten Decoder. Er ist empfindlich gegen Störungen, hat eine lausige Regelung, ist riesig für die Leistung und teuer.
Aber das er nicht einfach mit der letzten Geschwindigkeit losfährt, ist absolut richtig. Jeder vernünftige DCC-Decoder verliert im stromlosen Zustand seine zuletzt verwendete Fahrstufe nach ein paar Sekunden.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#6 von digilox1 ( gelöscht ) , 05.11.2013 00:01

Hallo "Trommi",

Zitat
Wenn ich den Strom bei dem Modell ausschalte und dann wieder einschalte, dann ist meine Zentrale (CS 2) entscheidend. D.h. die Fahrgeschwindigkeit, die dann von der CS 2 vorgegeben wird, wird auch so erreicht (mit oder ohne Verzögerung, je nach Einstellung).



vielleicht hat das Verhalten des Decoders etwas mit den Purging-Optionen der IB zu tun.
Möglicherweise nimmt die IB Adressen aus dem Aussendezyklus, wenn sie während einer bestimmte Zeit keine Änderungsbefehle für Richtung, Geschwindigkeit oder Funktionen an die betreffenden Adressen erhalten hat.

Hierzu gibt es Listen mit Sonderoptionen:

http://www.uhlenbrock.de/intern/%3ADAVID...Bes65000_05.pdf
(S. 86, S.-O. 27/28)

und

http://www.robh.nl/IBXSO.html#cont

Die Sonderoption #29 wird bei Uhlenbrock nicht aufgeführt, scheint aber in deinem Falle wichtig zu sein.

Vielleicht hilft`s ja.

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#7 von Wilstein , 05.11.2013 22:27

Zitat von Asslstein

Aber das er nicht einfach mit der letzten Geschwindigkeit losfährt, ist absolut richtig. Jeder vernünftige DCC-Decoder verliert im stromlosen Zustand seine zuletzt verwendete Fahrstufe nach ein paar Sekunden.



Meine Loks mit ESU Lopi funktionieren einwandfrei und fahren immer und sofort mit der vorher eingestellten Geschwindigkeit weiter, auch wenn sie tagelang nicht gefahren wurden und stromlos waren. Gruß, Thomas


Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein Youtube Kanal https://www.youtube.com/watch?v=CuOKZ8wYn9g


 
Wilstein
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.777
Registriert am: 31.03.2012
Ort: Oldenburger Münsterland
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#8 von Asslstein , 06.11.2013 09:45

Hallo Thomas,

deswegen schrieb ich ja auch "vernünftiger Decoder".
Eine Lok darf nicht einfach so ohne Befehl losfahren. Erst wenn sie den Fahrbefehl von der Zentrale bekommt, darf sie sich in Bewegung setzen.
Normalerweise sollte es so sein, dass die Zentrale jeden Befehl einer aufgerufenen Lok laufend wiederholt. Stellt man jetzt eine Lok stromlos ab und schaltet den Strom danach wieder zu, fährt sie erst weiter, wenn der letzte Befehl von der Zentrale turnusmäßig wiederholt wird. Das kann ein paar Sekundenbruchteile dauern. Wurde die Geschwindigkeit in der Zwischenzeit am Regler verändert oder Funktionen ein- oder ausgeschaltet, dann fährt sie mit diesem veränderten Zustand weiter. Ist im Decoder die Anfahrverzögerung aktiviert, fährt sie auch schön langsam an.
Wird der letzte Fahrbefehl im Decoder dauerhaft gespeichert, fährt die Lok nach dem Zuschalten des Stroms unkontrolliert los. Erst ein neuer Befehl der Zentrale bringt sie wieder unter Kontrolle. Wenn es blöd läuft, ist bis dahin schon ein Zugunglück passiert.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#9 von Wilstein , 06.11.2013 10:02

Hallo Knut,

ganz verstehe ich dich nicht. Du meinst also eine Lok darf erst dann losfahren, wenn sie den Befehl von der Zentrale bekommt? Genau das möchte ich nicht, weil alle Loks die in meinen Schattenbahnhof einfahren auf einen stromlosen Abschnitt fahren und dort stehen bleiben bis sie durch eine Relaisschaltung wieder Strom bekommen. Dann möchte ich die Lok nicht erst mit der Zentrale aufrufen, sondern sie soll sofort losfahren, und zwar in genau der Geschwindigkeit mit der sie in den stromlosen Abschnitt eingefahren ist. Alle ESU Decoder machen das auch genau so, nur der Uhlenbrock Decoder 76200 nicht, den muss ich erst mit der Zentrale aufrufen und einen Fahrbefehl geben. Oder habe ich dich da falsch verstanden? Gruß, Thomas


Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein Youtube Kanal https://www.youtube.com/watch?v=CuOKZ8wYn9g


 
Wilstein
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.777
Registriert am: 31.03.2012
Ort: Oldenburger Münsterland
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#10 von Asslstein , 06.11.2013 10:16

Hallo Thomas,

ja, vielleicht habe ich mich nicht ganz klar ausgedrückt.
Eine Zentrale wiederholt kontinuierlich jeden letzten Befehl. Wenn Deine Lok also mit FS 50 im stromlosen Abschnitt abgestellt wurde, erhält der Decoder nach einschalten des Stroms automatisch wieder diesen Befehl von der Zentrale.
In der IB kann man irgendwo einstellen wann ein Befehl endgültig aus diesem Refresh Zyklus geschmissen wird. Es könnte also sein, dass bei Dir diese Sonderoption ungünstig eingestellt ist.
Ein Speichern der letzten Fahrstufe im Decoder ist Mist! Das kann man soweit ich weiß bei den ESUs auch abstellen. ESU hat das, soweit ich weiß, mit der Version 2 des Lopi implementiert, weil sie nicht in der Lage waren den Alzheimereffekt auf vernünftige Weise in den Griff zu kriegen.

Man kann es einfach kurz zusammenfassen. Eine Lok darf nur auf Befehl der Zentrale fahren! Deswegen heißt es Zentrale und nicht Dezentrale.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#11 von digilox1 ( gelöscht ) , 06.11.2013 11:36

Hallo,

Zitat
Dann möchte ich die Lok nicht erst mit der Zentrale aufrufen, sondern sie soll sofort losfahren, und zwar in genau der Geschwindigkeit mit der sie in den stromlosen Abschnitt eingefahren ist. Alle ESU Decoder machen das auch genau so, nur der Uhlenbrock Decoder 76200 nicht, den muss ich erst mit der Zentrale aufrufen und einen Fahrbefehl geben. Oder habe ich dich da falsch verstanden? Gruß, Thomas



dann schau dir die die Sonderoptionen der IB bez. Refreshing cycle an.
Die ESUs sind möglicherweise so konfiguriert, dass sie die zuletzt gesendeten Fahrdaten speichern.
Die Uhlenbrocks dagegen werden das nicht können.

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#12 von H0! , 06.11.2013 12:08

Moin!

Zitat von Asslstein
In der IB kann man irgendwo einstellen wann ein Befehl endgültig aus diesem Refresh Zyklus geschmissen wird.

In der Werkseinstellung dürften das 2 oder 3 Minuten sein.


Viele Grüße
Thomas


 
H0!
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.878
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: Rheinland
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#13 von Wilstein , 06.11.2013 13:04

Zitat von H0
Moin!

Zitat von Asslstein
In der IB kann man irgendwo einstellen wann ein Befehl endgültig aus diesem Refresh Zyklus geschmissen wird.

In der Werkseinstellung dürften das 2 oder 3 Minuten sein.




Wie oder wo kann ich die IB umstellen? Habe in der Beschreibung leider nichts gefunden wie man das macht bzw. wie ich in den Modus reinkomme.

Gruß, Thomas


Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein Youtube Kanal https://www.youtube.com/watch?v=CuOKZ8wYn9g


 
Wilstein
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.777
Registriert am: 31.03.2012
Ort: Oldenburger Münsterland
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#14 von Asslstein , 06.11.2013 13:24

Hallo Thomas,

Manfred hat das bereits am 5.11. um 0:01 Uhr geschrieben.
Im Handbuch auf Seite 86 sind die Sonderoptionen beschrieben. Mit der SO 27 legst Du die Dauer fest, in der ein Befehl im Refresh Zyklus bleibt. Die Werkseinstellung liegt in der Tat bei nur 2 Minuten.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#15 von digilox1 ( gelöscht ) , 06.11.2013 20:03

Hallo Knut,

Zitat
Manfred hat das bereits am 5.11. um 0:01 Uhr geschrieben.



Thomas wird mich vermutlich auf die Ignorierten-Liste gesetzt haben...

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#16 von Wilstein , 06.11.2013 21:10

Zitat von digilox1
Hallo Knut,

Zitat
Manfred hat das bereits am 5.11. um 0:01 Uhr geschrieben.



Thomas wird mich vermutlich auf die Ignorierten-Liste gesetzt haben...

Gruss,
Manfred




Hallo Manfred und Knut,

gelesen habe ich das schon, aber was ich nicht verstehe: wie stelle ich das an der IB um, in welchen Modus muss ich schalten? Im Programmier-Modus finde ich nichts mit Sonderoptionen o.ä....oder bin ich zu blöd?

Gruß, Thomas


Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein Youtube Kanal https://www.youtube.com/watch?v=CuOKZ8wYn9g


 
Wilstein
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.777
Registriert am: 31.03.2012
Ort: Oldenburger Münsterland
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#17 von Wilstein , 06.11.2013 21:21

Zitat von Trommi

Zitat von digilox1
Hallo Knut,

Zitat
Manfred hat das bereits am 5.11. um 0:01 Uhr geschrieben.



Thomas wird mich vermutlich auf die Ignorierten-Liste gesetzt haben...

Gruss,
Manfred




Hallo Manfred und Knut,

gelesen habe ich das schon, aber was ich nicht verstehe: wie stelle ich das an der IB um, in welchen Modus muss ich schalten? Im Programmier-Modus finde ich nichts mit Sonderoptionen o.ä....oder bin ich zu blöd?

Gruß, Thomas




...Kommando zurück!!! Ich hab's gefunden - wer lesen kann ist ganz klar im Vorteil

Vielen Dank, ihr habt mir sehr geholfen

Wünsche noch einen schönen Modellbahnabend, Thomas


Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein Youtube Kanal https://www.youtube.com/watch?v=CuOKZ8wYn9g


 
Wilstein
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.777
Registriert am: 31.03.2012
Ort: Oldenburger Münsterland
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#18 von Intelli , 10.11.2013 23:00

hallo knut,
wie kommst du eigentlich zu der aussage, dass alle uhlenbrock decoder gleich seien wie der 762oo?
wann hast du denn den letzten verbaut?
wenn ich an die zeit vom lopi 2 und 3 denke, alzheimer oder hast du die zeit vergessen?
teste erst einmal den 76425,76560 lokdecoder, oder loksounddecoder 36320 und dann gebe bitte hier ein urteil ab, gelle.

nur zu deiner info, ich habe mir 2 loksounddecoder von esu 4.o hintereinander abgeschossen, und das alles mit dem tollen lokprogrammer aktuelle software 4.4.7

du steckst doch hier im forum wie ich auch, dann lese doch mal über den tollen lopi 4.
esu drückt den kunden doch den lokprogrammer förmlich auf`s auge, wenn sie einen lopi 4 programmieren wollen, aber das findest du bestimmt toll, ich nicht.

zu dem 76200
muss die intellibox dementsprechend eingestellt werden.

gruß

intelli


Intelli  
Intelli
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert am: 28.12.2011


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#19 von Asslstein , 11.11.2013 09:22

Hallo Intelli,

Dein Name lässt auf eine gewisse Zuneigung zu Uhlenbrock Decodern schließen. Ich kann Deine Reaktion auf meinen etwas sehr allgemeinen Rundumschlag gegen diese Decoder daher nachvollziehen, verstehe sie aber trotzdem nicht.

Ich habe konkret Erfahrung mit zwei Uhlenbrock Decodern aus dem aktuellen Programm, dem 76200 und dem 76320.
Im Regelverhalten/Fahrverhalten, dem Funktionsumfang, der Dokumentation und der Störsicherheit sind sie nicht mehr zeitgemäß.
Die Regelung funktioniert nur bei wirklich guten Antrieben, bei alten Dreipolern mit Renngetriebe liefern Decoder anderer Hersteller weit bessere Ergebnisse.
Den Funktionsumfangvergleich brauche ich glaube ich nicht explizit hier ausbreiten. Uhlenbrock bietet hier höchstens das an, was andere schon vor 10 Jahren im Programm hatten.
Die Dokumentation der einzelnen CVs ist einfach ungenügend. Das entspricht zwar weitestgehend dem Standard, wodurch es aber nicht besser wird.
Bezüglich Störsicherheit hatte ich bei beiden Decodern bei Maximalgeschwindigkeit einen Totalausfall. Beide Decoder waren nicht mehr ansprechbar, sobald der Regler (DCC, 128FS) voll aufgedreht war. Notstop war die einzige Lösung.
Alles in allem sehe ich keinen Grund nochmals freiwillig einen Uhlenbrock zu testen. Geld kosten sie schließlich auch.

Zu Deinem Angriff auf ESU kann ich nichts schreiben. Ich kenne die aktuelle Version 4 nicht. Daher habe ich mich nicht dazu geäußert und werde mich nicht äußern. Die Version 3 empfand ich als ganz akzeptabel. Hier habe ich konkrete Erfahrung mit einem OEM-Kastraten und einem Funktionsdecoder. Version 1 und 2 waren aufgrund des Alzheimerverhaltens für mich absolut inakzeptabel, aber abgesehen davon durchaus brauchbar.

Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#20 von Ronaldchen , 11.11.2013 14:27

Hallo,

Welches Signal sendet deine IB : nur Motorola oder DCC oder Beides. bzw mit welcher Adresse fârst du die Lok

Welches Signal empfangt der Decoder laut CV49 : Beide oder DCC oder Motorola.

Hintergrund: Wenn alles offen steht, und der Uhlenbrock Decoder früher mal über CV1 adressiert wurde und inzwischen einde Adresse >128 hatt, können beide Adressen ansprechbar sein (auch die alte CV1 = 3), die erste mit Motorola, die höhere mit DCC. Da weiss er dann nicht mehr welches Signal er gehörchen muss, dem Motorola oder dem DCC. Sicher wenn es dann noch Masseprobleme gäbe.

Deshalb habe ich Motorola an der IB abgeschaltet. Kannst aber auch den Empfang von Motorola bzw DCC am Decoder abschalten.

Einige meiner Loks sind einfach mit einem Schleifer aus zu rüsten, da kann dan der 6021 im Club mit Motorola über zb 69, und Zuhause an der IB II über 5669 in DCC.

MfG

Ronaldchen


Ronaldchen  
Ronaldchen
InterRegio (IR)
Beiträge: 184
Registriert am: 23.07.2011
Ort: Belgien
Spurweite H0, H0m, N
Stromart DC, Digital


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#21 von Intelli , 11.11.2013 15:25

hallo knut,
ich möchte mich hier im forum, nicht weiter über dieses thema esu uhlenbrock auslassen. ( ich bin kein uhlenbrock und kein esu fan. )

die eigentliche frage wird híermit ja nicht beantwortet.

es geht ja um den startmodus der zentrale, und dieser startmodus wird auf automatik in der grundeinstellung der intellibox
hinterlegt.

schönen tag noch

gruß intelli


Intelli  
Intelli
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert am: 28.12.2011


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#22 von Asslstein , 11.11.2013 15:32

Hallo,

warum komme ich mir jetzt eigentlich verarscht vor?

Ebenfalls einen schönen Gruß
Knut


Bilder meiner Baustelle (Spielanlage)


 
Asslstein
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.440
Registriert am: 21.12.2007
Gleise Puko-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Lenz LZV100
Stromart AC / DC


RE: Probleme mit Uhlenbrock-Lokdecoder 76200

#23 von Wilstein , 12.11.2013 23:57

...wie oben schon geschrieben habe ich die IB umgestellt und es läuft jetzt alles nach Wunsch. Trotzdem halte ich die ESU Decoder und deren Laufeigenschaften nach meinem Erfahrungen für die bessere Wahl. Gruß, Thomas


Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein Youtube Kanal https://www.youtube.com/watch?v=CuOKZ8wYn9g


 
Wilstein
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.777
Registriert am: 31.03.2012
Ort: Oldenburger Münsterland
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz