RE: Frage zu Noch Lasercut-Brücken

#1 von Gerhard55 , 15.11.2013 11:08

Hallo alle miteinander,

die neue Noch Lasercut-Brücke mit 54 cm Länge würde mit einem Vorfluter 18 cm genau über die zu überbrückenden Gleise bei meiner Anlage passen (Alternative wären von Märklin ein Vorfluter und 2 Bogenbrücken hintereinander). Bevor ich 140 Euro ausgebe und dann eine Entäuschung erlebe, frage ich Euch erst mal:
- Ich habe noch nie etwas mit Lasercut gemacht, wie sieht's mit dem Zusammenbasteln aus, gibt es Probleme?
- ist die Stabilität wirklich so hoch wie Noch behauptet?
- ist der optische Eindruck ok?

Vielen Dank vorab für die Antworten!


Herzliche Grüße
Gerhard


Gerhard55  
Gerhard55
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 22.08.2011
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Frage zu Noch Lasercut-Brücken

#2 von Bodo , 15.11.2013 12:06

Hallo Gerhard,

mit der Artikel-Nr. der Brücke wäre es einfacher ...

Grundsätzlich kann ich aber (zumindest für die Fischbauchbrücken 67028/67029) bestätigen, dass Optik und Stabilität gut sind - wenn man sie nicht mit Plastik-Kleber zusammenbaut (nicht lachen - soll alles schon vorgekommen sein).
Für Anfänger (im Bereich Lasercut-Bau) sind die aber nicht wirklich geeignet.
http://www.noch.de/pictures/PDFs/Bastela...hbruecke_H0.pdf
Insbesondere bei der langen Brücke benötigt man einen ordentlichen Arbeitsplatz und Erfahrung beim Verleimen der Teile, damit das später eine gerade Brücke gibt ... Im Zweifelsfalle mit den Vorflutern anfangen .
Meine Brücken stehen zwar noch ohne Landschaft im Regal, aber Loks standen schon drauf .

Im http://lasercut-shop.de/ von Jörg gibt´s übrigens neben den Brücken auch nette Übungsbausätze, die man auf jeder Anlage unterbringen kann .

Viele Grüße, Bodo


Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will. (Jean-Jacques Rousseau)

Meine Anlage - Meine Dauerbaustelle
Platinen für Modellbahn- und Arduino-Anwendungen


 
Bodo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.438
Registriert am: 28.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis, Lenz 0
Spurweite H0, 0
Steuerung IB1 & CS2
Stromart Digital


RE: Frage zu Noch Lasercut-Brücken

#3 von Niederländer , 15.11.2013 13:35

Lasercutbausätze sind nicht schwieriger als herkömmliche. Es braucht halt nur eine etwas andere Arbeitsweise und anderen Kleber. Letzterer wird bei NOCH mitgeliefert.
Ein Erfahrungsbericht zu den NOCH-Brücken findest Du hier http://www.moba-deutschland.de/images/st...2012_S26u27.pdf

Stabil sind sie auf jeden Fall.

Gruss,

Ed


Egal wie es draussen aussieht, hier ist es immer Winterlich:
viewtopic.php?f=64&t=103032


 
Niederländer
InterRegio (IR)
Beiträge: 156
Registriert am: 07.02.2012


RE: Frage zu Noch Lasercut-Brücken

#4 von Gerhard55 , 15.11.2013 13:53

Zitat von Bodo
Hallo Gerhard,

mit der Artikel-Nr. der Brücke wäre es einfacher ...

Grundsätzlich kann ich aber (zumindest für die Fischbauchbrücken 67028/67029) bestätigen, dass Optik und Stabilität gut sind - wenn man sie nicht mit Plastik-Kleber zusammenbaut (nicht lachen - soll alles schon vorgekommen sein).
Für Anfänger (im Bereich Lasercut-Bau) sind die aber nicht wirklich geeignet.
http://www.noch.de/pictures/PDFs/Bastela...hbruecke_H0.pdf
Insbesondere bei der langen Brücke benötigt man einen ordentlichen Arbeitsplatz und Erfahrung beim Verleimen der Teile, damit das später eine gerade Brücke gibt ... Im Zweifelsfalle mit den Vorflutern anfangen .
Meine Brücken stehen zwar noch ohne Landschaft im Regal, aber Loks standen schon drauf .

Im http://lasercut-shop.de/ von Jörg gibt´s übrigens neben den Brücken auch nette Übungsbausätze, die man auf jeder Anlage unterbringen kann .

Viele Grüße, Bodo


Hallo Bodo,

es handelt sich um folgende Brücke, die demnächst in den Handel kommt:

http://lasercut-shop.de/epages/22270.sf/...ducts/noc-67042

Danke für die Info und die Links, die Bauanleitung war sehr informativ - das ist ja richtig Tüftelarbeit!


Herzliche Grüße
Gerhard


Gerhard55  
Gerhard55
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 22.08.2011
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Frage zu Noch Lasercut-Brücken

#5 von Gerhard55 , 15.11.2013 14:35

Zitat von Niederländer
Lasercutbausätze sind nicht schwieriger als herkömmliche. Es braucht halt nur eine etwas andere Arbeitsweise und anderen Kleber. Letzterer wird bei NOCH mitgeliefert.
Ein Erfahrungsbericht zu den NOCH-Brücken findest Du hier http://www.moba-deutschland.de/images/st...2012_S26u27.pdf

Stabil sind sie auf jeden Fall.

Gruss,

Ed


Danke!


Herzliche Grüße
Gerhard


Gerhard55  
Gerhard55
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 22.08.2011
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Frage zu Noch Lasercut-Brücken

#6 von Jürgen , 15.11.2013 15:45

Es gibt aber deutlich günstigere Angebote für diese Brücke...

Grüße
Jürgen


Mein Erstling von 2002/2003: Rosentalviadukt, Friedberg, Hessen um 1960

Meine aktuellen Projekte: Maulbronn, ein schwäbischer Endbahnhof, 21.Juni 1922 und Zeitreise nach und in Maulbronn-West


 
Jürgen
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.308
Registriert am: 16.12.2005
Gleise Roco, Tillig
Spurweite H0
Steuerung DCC
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz