Willkommen 

RE: Abstellgleise mit polarisierten Weichenantrieben schalten

#1 von sumotrommler , 29.11.2013 22:42

Hallo,

als Wiedereinsteiger in den Modellbahnbetrieb und Neuling in der Digitalszene würde ich hier gerne um Hilfe und Meinungen bitten.

Zuerst grundlegendes zur Anlage:

Ich nutze eine Lenz LZV100 mit Trafo TR150 und dem LH100 Handregler. Außerdem habe ich das Lenz USB Interface und einen Router angeschlossen und nutze die Software "TouchCab" um mit einem iPhone die Züge zu steuern. Die drahtlose Steuerung ist für mich aber noch ganz neu und daher kann ich dazu noch nicht viel sagen, außer daß sie auf Anhieb gut funktioniert!

Im nicht-sichtbaren Bereich nutze ich Piko A Gleise. (bis der sichtbare Bereich an die Reihe kommt wird noch etwas Zeit vergehen. Das wird dann Tillig Elite. Aber darum geht es vorerst nicht.)

Dies Mal vorweg damit Ihr wist womit ich fahre.

Jetzt kommt mein eigentliches Anliegen:

Mein Schattenbahnhof (so gut wie fertig) ist als Kopfbahnhof ausgelegt. Die Piko A-Gleis Weichen treibe ich mit den polarisierten Conrad Antrieben an und schalte diese (von einem anderen Trafo mit Spannung versorgt) analog. Funktioniert an sich tadellos (ich weiß, daß es über die Conrad Antriebe andere Meinungen gibt, bei mir funktionieren sie aber und die Weichenzungen werden ausreichend stark an die jeweilige Außenschiene angedrückt, bis jetzt hatte ich noch keine Entgleisungen)

Jede Weiche führt also zu einem Abstellgleis. Dabei habe ich dann jeweils eine Schiene des Gleises in der Nähe der Weiche mit einem Isolierverbinder ausgestattet. Diesen isolierten Teil des Abstellgleises habe ich dann mit der Polarisierung des Weichenantriebes verbunden.

Das bedeutet: Wenn die Weiche so geschaltet ist, daß ein Zug auf sein Abstellgleis einfahren kann, wird diese isolierte Schiene über die Weichenantriebspolarisierung mit Strom versorgt. Steht der Zug im Gleis und ich schalte die Weiche um wird das Abstellgleis automatisch Stromlos. Zumindest eben ein Pol ist ja dann abgeschaltet.

Jetzt meine eigentliche Frage:

Haltet Ihr dies für problematisch? Eine Schiene wird ja immer mit Strom versorgt (diese habe ich auch bei jedem Abstellgleis mit der Ringleitung der eigentlichen Anlagenstromversorgung verbunden) und die andere Schiene ja nur wenn die Weiche entsprechend geschaltet ist. Kann dies im Digitalbetrieb zu Problemen führen die ich noch nicht ersehen kann?

Das war jetzt ganz schön viel Text... Sorry. Aber ich hoffe damit meine Frage deutlich formuliert zu haben.

Ich freue mich auf Eure Ratschläge und Meinungen! Schon jetzt schönen Dank und Grüße von der Mosel,

Dirk-peter


sumotrommler  
sumotrommler
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert am: 21.06.2009


RE: Abstellgleise mit polarisierten Weichenantrieben schalten

#2 von Nichteisenbahner ( gelöscht ) , 30.11.2013 09:11

Hi,
abgesehen davon, dass es im Digitalbetrieb nicht mehr notwendig ist, einzelne Gleise abzuschalten - warum sollte man das tun? Die Züge werden individuell angehalten - sehe ich nicht, warum das ein Problem sein sollte. An der einen Schiene liegt Spannung an - Ja und nein. Spannung liegt immer zwischen zwei Punkten - also zwischen der einen Schiene und was? Also, kein Problem.

In der digitalen Welt funktionieren Schattenbahnhöfe in der Regel eigentlich so, dass sehr wohl eine Schiene isoliert ist - aber über einen Stromfühler geführt und immer gespeist. Das dient der Rückmeldung, ob das Gleis belegt ist (und der Einleitung der Bremsung, wenn der Zug in das Gleis einfährt)

Fährst Du eigentlich nur Triebwagen und Wendezüge, oder wie kriegst Du die Züge wieder aus dem Schattenbahnhof raus?

Neugierig:
Martin


Nichteisenbahner

RE: Abstellgleise mit polarisierten Weichenantrieben schalten

#3 von 8erberg , 30.11.2013 11:18

Hallo,

die einfachste und sicherste Methode.

Man verhindert auch absolut zuverlässig das Auffahren von Weichen, welche einen Kurzschluß und im Zweifelsfall dadurch einen Decoder kosten könnte.

Von daher: kein Problem

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.324
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Abstellgleise mit polarisierten Weichenantrieben schalten

#4 von sumotrommler , 30.11.2013 11:54

Danke für die schnellen Antworten!

Ich sollte noch erläutern, daß mein Schattenbahnhof auf einem drei Meter langem Brett offen zugänglich ist. Die Gleise enden alle an der vorderen (zugänglichen) Anlagenkante. Die ankommenden Züge fahren bis kurz vor die Anlagenkannte, dann werden die Wagen abgekuppelt und die Lok fährt auf den Loco-Lift von Pech (wie bekomme ich hier ein Foto in den Anhang?). Mit dem Lift setze ich die Lok auf ein anderes Anschlußgleis und sie kann dann die Weichenstraße umfahren und wieder an das andere Ende ihres Zuges rangieren. Somit kann der Zug dann in gleicher Wagenreihung mit der Lok am anderen Ende wieder in die entgegengesetzte Richtung zurückfahren. Damit versuche ich eben einen Verkehr von A nach B und wieder zurück nachzustellen. Tenderloks können ungedreht wieder an ihren Zug fahren, Schlepptenderloks können mit dem Lift einfach gedreht werden und so quasi die imaginäre Drehscheibe im imaginären Ort B genutzt haben. Deutlich?

Dieses System birgt natürlich die Gefahr bei falscher Lokwahl auf dem Fahrgerät mit dem Zug entweder eine Weiche aufzuschneiden und damit einen Kurzschluss zu erzeugen (danke Peter) oder im schlimmeren Fall in die falsche Richtung los zu fahren und die Züge von der Anlagenkante herunter zu drücken! Daher möchte ich eben nicht genutzte Gleise abschalten. Außerdem spart es Beleuchtungsstrom.

Und eine Rückmeldung brauche ich eben auch nicht, da ich alle Züge sehen kann.

Nochmals Danke für Eure Antworten. Ich war mir nicht sicher ob diese Art der Verdrahtung und Schaltung im digitalen Bereich problematisch sein könnte.


sumotrommler  
sumotrommler
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert am: 21.06.2009


RE: Abstellgleise mit polarisierten Weichenantrieben schalten

#5 von Nichteisenbahner ( gelöscht ) , 30.11.2013 12:04

Zitat von sumotrommler
(wie bekomme ich hier ein Foto in den Anhang?)


Hi,
ich würde tatsächlich gerne mal ein Bild Deines "sichtbaren Schatten-Kopfbahnhofes mit Lift und imaginärer Drehscheibe" sehen, weil: ich bin ein neugieriger Mensch, und so geht es: viewtopic.php?f=30&t=30285
Gruß
martin


Nichteisenbahner

RE: Abstellgleise mit polarisierten Weichenantrieben schalten

#6 von sumotrommler , 30.11.2013 12:09

Zitat von Nichteisenbahner

Zitat von sumotrommler
(wie bekomme ich hier ein Foto in den Anhang?)


Hi,
ich würde tatsächlich gerne mal ein Bild Deines "sichtbaren Schatten-Kopfbahnhofes mit Lift und imaginärer Drehscheibe" sehen, weil: ich bin ein neugieriger Mensch, und so geht es: viewtopic.php?f=30&t=30285
Gruß
martin




Hallo Martin,

vielen Dank. Fotos kommen so schnell wie möglich! (Habe noch "Wochenende-Streß"),

Dirk-Peter


sumotrommler  
sumotrommler
S-Bahn (S)
Beiträge: 10
Registriert am: 21.06.2009


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 166
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz