Willkommen 

RE: Flexible Weichen als Bogenweichen

#1 von tstening , 03.12.2013 22:55

Hallo zusammen,

üblicherwesie verbaue ich Roco Line auf meiner Anlage. Ich möchte nun in einem Bogen, der etwa 110 - 120 cm Radius hat, zwei Bogenweichen als Gleisverbindung verbauen. Die größten von Roco lieferbaren Bogenweichen haben aber im Innenbogen nur etwa 83 cm Radius.

Also bin ich bei der Suche nach was passenderem bei den flexiblen Tillig Weichen hängen geblieben. So weit ich das sehe, kommt nur die Bausatzweiche W3 Art. Nr. 85451 in Frage. Diese ist eine Außenbogenweiche mit 9 Grad Herzstückwinkel.

Ist mein Vorhaben mit dieser Weiche umsetzbar oder sollte ich mich nach anderen Alternativen umsehen? Wenn ja, welche?

Oder kann man die normalen Tilligweichen durch Manipulation des Schwellenbandes auch hinreichen flexibel machen?

Bin für jeden Tipp dankbar.

Viele Grüße
Tobias


Just when you didn't think it could get any better...
Digikeijs DR5000, TrainController 9 Gold, WLAN Multimaus und Smartphones


 
tstening
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 353
Registriert am: 20.08.2011
Ort: Veitshöchheim
Spurweite H0, 0, 00, 1
Stromart DC, Digital


RE: Flexible Weichen als Bogenweichen

#2 von echoo , 03.12.2013 23:30

Hallo,

die Bausatzweichen sollten hinreichend flexibel sein.
Ob die W3 "hinkommt", kann man bei http://www.s21-modellgleis.de nachprüfen, wenn man den Gleisplan damit nachzeichnet.

Gruß
echoo


H0/H0e - DR Epoche III / Epoche V/VI


echoo  
echoo
InterRegio (IR)
Beiträge: 145
Registriert am: 13.06.2007


RE: Flexible Weichen als Bogenweichen

#3 von tstening , 04.12.2013 00:22

Vielen Dank für den Tipp.

Also wenn die normalen Bausatzweichen schon flexibel genug sind, sollte die Auswahl ja nun größer werden, z.B. mit Art. 85435. Denn bisher war ich der Ansicht, dass eigentlich nur die mit 9 Grad schlankeste Flexsteg-Weiche W3 in Frage kommen könnte.

Grüße
Tobias


Just when you didn't think it could get any better...
Digikeijs DR5000, TrainController 9 Gold, WLAN Multimaus und Smartphones


 
tstening
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 353
Registriert am: 20.08.2011
Ort: Veitshöchheim
Spurweite H0, 0, 00, 1
Stromart DC, Digital


RE: Flexible Weichen als Bogenweichen

#4 von Weichen-Bernd , 05.12.2013 22:24

Hallo Tobias, hallo echoo, hallo zusammen,

anbei eine Gleisverbindung mit zwei Tillig-Innenbogenweichen und 52 mm Gleisabstand. Im inneren Bogen eine leicht verbogene IBW mit den Radien 1100 mm im Hauptgleis und 5995,8 mm im Zweiggleis. Diese Weiche kann aus einer fertigen geraden Weiche EW 3 85353 verbogen werden. Im äußeren Bogen eine stark gekrümmte IBW mit den Radien 1152 mm im Hauptgleis und 616,007 mm im Zweiggleis. Diese Weiche kann aus einer fertigen IBW 85373 verbogen werden. Der Zwischenbogen mit 1213,25 mm Radius und 63,24 mm Länge ist auf beide Weichenenden verteilt. Beide Weichen sind in der Grundform als 12°-Weiche auf 10° reduziert um den Zwischenbogen zu ermöglichen



Hier die Radien der inneren IBW:



Und die Radien der äußeren IBW:



Unten ist die Modellgleis-Datei angefügt, die mit der kostenlosen Demoversion geöffnet werden kann. Hier die Demoversion: http://www.s21-modellgleis.de/index.php?seite=dateien

Eine Anleitung, wie fertige Tillig-Weichen verbogen werden, habe ich ebenfalls unten angefügt.


Viele Grüße

Bernd

H0-Planung mit Fahrdynamik im Modell: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=90128#p979782

Bilder und Zeichnungen mit - abload.de - hochgeladen

Dateianlage:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Dateien zu sehen

Weichen-Bernd  
Weichen-Bernd
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 263
Registriert am: 05.09.2010
Homepage: Link
Ort: Rotenburg an der Fulda
Gleise Tillig, Roco, Peco
Spurweite H0, H0e
Steuerung Züge digital, Weichen analog
Stromart DC, Digital


RE: Flexible Weichen als Bogenweichen

#5 von tstening , 05.12.2013 23:33

Hallo Bernd,

vielen herzlichen Dank für die ausführlichen Informationen. Das hilft mir sehr weiter.

Eine Frage habe ich aber noch: Müsste die Weiche im äußeren Bogen nicht eine Tillig IBW links 85374 sein? Ich baue mir dann also meine Gleisverbindung aus einer Rechtsweiche und einer linken Bogenweiche zusammen, in dem ich sie passend verbiege. Die innere Weiche muss etwas gekrümmt werden und die äußere Weiche etwas von ihrer Krümmung verlieren.

Gehe ich richtig in der Annahme, dass der Vorteil darin liegt, dass man schon mit einigermaßen passenden Weichen beginnt und somit nur geringfügig anpassen muss, als wenn man die flexiblen Außenbogenweichen-Bausätze einsetzt?

Vor ein paar Tagen bin ich noch davon ausgegangen, einfach zwei möglichst flexible und schlanke Weichen kaufen zu müssen und die dann an Ort und Stelle beim Gleisbau passend zurechtbiegen zu müssen. Und nun bekomme ich hier 2x den Tipp, S21 Modellgleis zu nutzen und bin positiv überrascht, was alles damit möglich ist.

Viele Grüße
Tobias


Just when you didn't think it could get any better...
Digikeijs DR5000, TrainController 9 Gold, WLAN Multimaus und Smartphones


 
tstening
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 353
Registriert am: 20.08.2011
Ort: Veitshöchheim
Spurweite H0, 0, 00, 1
Stromart DC, Digital


RE: Flexible Weichen als Bogenweichen

#6 von Weichen-Bernd , 06.12.2013 10:30

Zitat von tstening
Hallo Bernd,

vielen herzlichen Dank für die ausführlichen Informationen. Das hilft mir sehr weiter.

Eine Frage habe ich aber noch: Müsste die Weiche im äußeren Bogen nicht eine Tillig IBW links 85374 sein? Ich baue mir dann also meine Gleisverbindung aus einer Rechtsweiche und einer linken Bogenweiche zusammen, in dem ich sie passend verbiege. Die innere Weiche muss etwas gekrümmt werden und die äußere Weiche etwas von ihrer Krümmung verlieren.

Gehe ich richtig in der Annahme, dass der Vorteil darin liegt, dass man schon mit einigermaßen passenden Weichen beginnt und somit nur geringfügig anpassen muss, als wenn man die flexiblen Außenbogenweichen-Bausätze einsetzt?

Vor ein paar Tagen bin ich noch davon ausgegangen, einfach zwei möglichst flexible und schlanke Weichen kaufen zu müssen und die dann an Ort und Stelle beim Gleisbau passend zurechtbiegen zu müssen. Und nun bekomme ich hier 2x den Tipp, S21 Modellgleis zu nutzen und bin positiv überrascht, was alles damit möglich ist.

Viele Grüße
Tobias



Hallo Tobias,

klar, das muss in äußeren Bogen natürlich eine linke IBW sein.

Aus der praktischen Sicht ist es mit wenig Aufwand möglich eine bestehende Weiche, die der Zielweiche sehr ähnlich ist, leicht zu verbiegen und für den Gleisabstand von 52 mm am Zweiggleisende etwas zu kürzen. Der mittlere Bogen zwischen den Weichen entsteht innerhalb der Weichen, indem dann einfach die letzten durchgehenden Schwellen zur Verbindungsmitte etwas verschoben werden.

Die IBW wird also etwas flacher gemacht und die EW wird leicht zur IBW verbogen. Mit der Verbiegeanleitung ist eine Weiche in 10 Minuten flexibel. Die Weichen sollten dann aber erst beim Einbau in die Anlage gekürzt werden.

Da ja beim Vorbild diese Dinge in der Planung ebenfalls berücksichtigt werden, haben wir diese Charakteristik der Vorbildweichen auch im Programm Modellgleis ermöglicht - wohl wissend, daß die vielseitigen Möglichkeiten auch abschreckend sein können. Aber so ist nun mal das Vorbild.


Viele Grüße

Bernd

H0-Planung mit Fahrdynamik im Modell: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=90128#p979782

Bilder und Zeichnungen mit - abload.de - hochgeladen


Weichen-Bernd  
Weichen-Bernd
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 263
Registriert am: 05.09.2010
Homepage: Link
Ort: Rotenburg an der Fulda
Gleise Tillig, Roco, Peco
Spurweite H0, H0e
Steuerung Züge digital, Weichen analog
Stromart DC, Digital


RE: Flexible Weichen als Bogenweichen

#7 von tstening , 13.12.2013 13:58

Hallo Bernd,

vielen Dank für die weiteren Infos. Ab nächster Woche beginnt die ruhige Zeit und somit werden dann ein paar Weichen verbogen. Deine Biegeanleitung ist Gold wert. Ich habe hier nun schon die passenden Weichen liegen und zum Vergleich zwei flexible Weichenbausätze von Tillig.

Viele Grüße
Tobi


Just when you didn't think it could get any better...
Digikeijs DR5000, TrainController 9 Gold, WLAN Multimaus und Smartphones


 
tstening
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 353
Registriert am: 20.08.2011
Ort: Veitshöchheim
Spurweite H0, 0, 00, 1
Stromart DC, Digital


RE: Flexible Weichen als Bogenweichen

#8 von MicroBahner , 13.12.2013 15:19

Hallo Tobi,
ich habe auf meiner Anlage eine ähnlich Situation. Eine Weichenverbindung in einem Bogen mit gut 1m Radius.
Ich habe dazu die Tillig W5 (7° Herzstückwinkel) genommen:

Das sieht meiner Meinung nach in einem so großen Bogen besser aus als die 9° Weichen.


viele Grüße
Franz-Peter
Ein 'elektromechanisches' Stellwerk
Der 'Eisberg'


 
MicroBahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.733
Registriert am: 28.11.2012
Ort: Mittelfranken
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung Eigenbau
Stromart Analog


RE: Flexible Weichen als Bogenweichen

#9 von tstening , 21.02.2014 00:23

Hallo,

das sieht wirklich gut aus in Deinem Bogen. Die Situation bei mir ist ziemlich ähnlich. Ich habe mittlerweile die beiden Weichen flexibel gemacht und testweise auf den Ausdruck meines geplanten Bogens geheftet. Passt soweit wie es scheint. die W5 Weichen habe ich ebenfalls noch hier liegen und werde sie an anderer Stelle (ebenfalls im Bogen) verbauen.

Nun müssen die Weichen noch am Übergang gekürzt werden. Wenn alles passt, wandern sie auf die Anlage.

Viele Grüße
Tobi


Just when you didn't think it could get any better...
Digikeijs DR5000, TrainController 9 Gold, WLAN Multimaus und Smartphones


dlok hat sich bedankt!
 
tstening
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 353
Registriert am: 20.08.2011
Ort: Veitshöchheim
Spurweite H0, 0, 00, 1
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 83
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz