RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#1 von Juergen ( gelöscht ) , 07.02.2007 22:48

Hallo

wie schon angekündigt ist nun im unten stehenden Link das Fahrverhalten einer BR86 von Mä (LFCM-DC + Hamo) sowie dem Zimo MX64 hinterlegt.
Das Ergebnis ist absolute Referenzklasse, wie ich meine. Für gerade mal insgesamt 30 Euro für Motor und Decoder, ertüchtigt man eine Deltalok mit den recht bescheidenen Fahrverhalten in eine Lok mit spitzenmäßigen Regelverhalten.
Hinzu kommt noch, dass diese Lok im DCC-Umfeld die Märklinbremsstrecke erkennt und auswertet. Der Decoder versteht allerdings nur DCC!
Der automatische Entkuppelvorgang krönt den Umbau.
In Kürze werden die erforderlichen CVs auf meiner Seite hinterlegt.
Ach ja, der gute Decodertipp kam von Sven (ACsenf)

Link:
http://www.lokwelt.de/Elektronik/Zimo/Zimo_hamo.htm

Zufriedene Grüße aus Baden

wünscht Jürgen

PS: Warum ist solche Spitzentechnologie nicht von der Stange möglich? Warum liebe Verantwortlichen, warum???


Juergen

RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#2 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 07.02.2007 23:33

Hallo Jürgen,
vielen Dank für die eindrucksvollen Clips.
Deine Darstellungen sind immer wieder Spitze!


wolfgang58

RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#3 von raoul ( gelöscht ) , 08.02.2007 00:11

Hallo Jürgen,

Hab genau den gleichen Umbau (LFCM mit HAMO + Zimo) bei meiner 1043 und V200 vor.
Toll, dass das so gut klappt, freu ich mich schon doppelt.

Edit: Wo kommt denn der Sound her? Hast Du ein Dietz Modul an den Zimo gehangen?


raoul

RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#4 von Kurt , 08.02.2007 00:51

Hallo Jürgen,

ich habe mal in der Schule gelernt, dass man immer nur einen Parameter auf einmal ändern darf. Sonst weiss man nicht, welcher das Ergebniss bewirkt hat.
In deinem Video heisst das, Entweder 2 mal die gleiche Lok und 2 mal den gleichen Decoder. Ich kann keine V200 und Br86 vergleichen. Denn die haben unterschiedliche Übersetzungen. So dass ich nicht wiess, liegts am Decoder oder an der Lok?
Was sagt uns das Video?. Nichts, ich weiss nämlich nicht wie sich der Lopi V1 in der Br86 verhält und ich weiss auch nicht wie sich der Zimo MX 64 in der V200 verhält.
Also ein Video mit 2 V200 und Mx64 und 2-mal ein Video mit Lopi und BR 86.
Und wenn ich ganz pingelig bin, dann noch die Decoder innerhalb der loks tauschen, um eventuelle mechanische Unterschie sichtbar zu machen.

Gruss Kurt


Kurt

Der Zukunft voraus


Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#5 von Michael K , 08.02.2007 08:34

Hallo zusammen,
ich habe auch mehrfach festgestellt dass der große Scheibenkollektormotor (mit Hamomagnet) mit einem guten Decoder feine Fahreigenschaften hat.

NUR: Warum gibts diesen ZIMO nicht als MM-Version? BITTE BITTE BITTE

Ich möchte nur wegen ein paar Loks noch keine Multiprotokoll-Zentrale.

Interessant wirds, ob dieser Decoder auch kleine Scheibenkollektormotoren (mit Permanentmagnet) zu manierlichem Verhalten bewegen könnte...

Viele Grüße
Michael

EDIT: Satzbau


Viele Grüße
Michael


 
Michael K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.736
Registriert am: 23.03.2006
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#6 von Juergen ( gelöscht ) , 08.02.2007 21:41

Hallo Kurt

ich gebe dir Recht. Habe 2- 86er mit gleichem Motor aber mit verschiedenen Decodern gefilmt. Bitte den Versprecher der Br64 zu entschuldigen

Ach ja, der Sound kommt vom Band ...

Gruß

Jürgen


Juergen

RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#7 von Dreisechstel ( gelöscht ) , 09.02.2007 00:54

Hallo Michael,
wohl weil sich Zimo von MM verabschiedet. Siehe Angebot aúf der Spielwarenmesse. Übrigens ist Herr Ziegler ein sehr unglaublich netter und unterhaltsamer Mensch (eigene Erfahrung). Frag ihn mal selber. Ist ernstgemeint.

LG Josef


Dreisechstel

RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#8 von Muenchner Kindl , 09.02.2007 06:50

Guten Morgen,

Zitat
NUR: Warum gibts diesen ZIMO nicht als MM-Version? BITTE BITTE BITTE




Irgendwo habe ich mal einen Spruch gelesen, der so aehnlich lautete: "Warum in ein gutes Produkt ein schlechtes Protokoll einbauen?".

Da ist etwas wahres dran


Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#9 von Ernst Seider , 09.02.2007 11:06

Hallo,

wir sollten alle mehr Toleranz zeigen für diejenigen die sich noch
krampfhaft an den alten Motorolazentralen festhalten.
Es sind nämlich erheblich mehr als man normalerweise vermutet,
wie die Umfrage hier im Forum gezeigt hat.


Viele Grüße
Ernst Seider

Zentrale: ECoS mit aktueller Software
Fahrzeuge: Märklin,Fleischmann, Piko,Roco,Rivarossi
Anlage: Module mit C-Gleis


Ernst Seider  
Ernst Seider
InterRegio (IR)
Beiträge: 225
Registriert am: 25.04.2006
Spurweite H0
Steuerung ECoS
Stromart Digital


RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#10 von Reinhard ( gelöscht ) , 09.02.2007 11:33

Moin Moin,

schöne Movies.
Sehr gut zu sehen ist auch das klebeverhalten des Telex. Schon mal den Vorschlag mit der Differenzfolie (Im Thread war es Röhntgenfilm) ausprobiert?

Ansonsten ein sehr weicher Lauf der Lok. Sehr gut!

Interessant das der Vollautomatische Vorgang sehr weicher geregelt ist als der Manuelle.

Schade das man keine eigenen Macros in die Decoder schieben kann. :/


Reinhard

RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#11 von ston13 ( gelöscht ) , 09.02.2007 16:27

Zitat von Ernst Seider
Hallo,

wir sollten alle mehr Toleranz zeigen für diejenigen die sich noch
krampfhaft an den alten Motorolazentralen festhalten.
Es sind nämlich erheblich mehr als man normalerweise vermutet,
wie die Umfrage hier im Forum gezeigt hat.


Hallo Ernst,

das hat oft nichts mit krampfhaft zu tun.
Ich bin erst Ende 2006 wieder eingestiegen und dann ist zunächst mal die MS die günstigere Variante. Allerdings "gönne" ich mir beim Umbau Decoder die nicht nur MM sonder auch DCC können. (bis auf einen Fehlkauf wo ich mich verlesen habe, der nur DCC kann Und nach meinen Suchergebnissen in den Foren warte ich auch noch lieber auf die nächste Generation der Digitalen, bevor ich 3 bis 500€ ins Hobby mehr rein stecke.
Zimo hätte schon an mir verdient wenn nicht.....

LG Thomas


ston13

RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#12 von Ernst Seider , 09.02.2007 17:38

Hallo!

Es gibt ZIMO- Decoder, die auch MM können.
z.B. den MX620 (max. 0,8 Ampere) müsste für die meisten modernen
Motoren in HO reichen. Ich habe selbst solch einen im Einsatz und
dank Multiprotokollzentrale natürlich unter DCC mit 126 Fahrstufen.
Ich muss euch sagen, der ist allererste Sahne.
Für Grossbahner gibt es den MX69, der versteht ausser DCC auch MM.
Also einfach mal auf der Internetseite von ZIMO vorbeischauen.


Viele Grüße
Ernst Seider

Zentrale: ECoS mit aktueller Software
Fahrzeuge: Märklin,Fleischmann, Piko,Roco,Rivarossi
Anlage: Module mit C-Gleis


Ernst Seider  
Ernst Seider
InterRegio (IR)
Beiträge: 225
Registriert am: 25.04.2006
Spurweite H0
Steuerung ECoS
Stromart Digital


RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#13 von Kurt , 09.02.2007 18:59

Hallo,

Zitat
Hallo Michael,
wohl weil sich Zimo von MM verabschiedet. Siehe Angebot aúf der Spielwarenmesse. Übrigens ist Herr Ziegler ein sehr unglaublich netter und unterhaltsamer Mensch (eigene Erfahrung). Frag ihn mal selber. Ist ernstgemeint.



Frage eines Nichtspielwarenmessebesuchers. Was war das für ein Angebot?
Diese Aussage wundert mich ein bisschen. Denn mit MX620 hat Zimo gerade mit den Einstieg in H0 begonnen.

Gruss Kurt


Kurt

Der Zukunft voraus


Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#14 von Michael K , 09.02.2007 21:19

Hallo zusammen,
jaja das Motorola-Format...

Kann der MX620 auch diese schöne automatische Abkuppel-Funktion?
Hat den schon jemand verbaut? Bzgl. der 0,8 A bin ich noch unsicher, ob ich einen Verbau zusammen mit dem 5pol HL-Motor wagen sollte...[EDIT] vor allem zusammen mit einer aktivierten Telex-Kupplung!

Ich habe mir auch schon die TRAN Decoder angesehen (DCX51-2M) Die gibts ja auch für MM und diese Decoder sollen auch so einen Abkuppelfunktion haben. Nur ist die Doku dazu miserabel. Und dieser Decoder lässt sich wohl leider nur mit "alten" Zentralen programmieren. Die DCC Programmiervariante der CVs beherrscht die MM-Version wohl nicht, und ich habe keine 6021/Intellibox o.ä., sondern nur meine Hochleistungs-MS (und Prolok übern PC und Delta-Control)

Viele Grüße
Michael


Viele Grüße
Michael


 
Michael K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.736
Registriert am: 23.03.2006
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#15 von Kurt , 09.02.2007 23:29

Hallo Michael,

zum Zimo MX620 guckst du hier.
Können soll er schon, aber er hat noch ein paar Schwach stellen. Lieber noch ein bisschen warten.

Die Traneinstellungen findest du bei Krois.
Vielleicht kannst du den über den PC programmieren?

Gruss Kurt


Kurt

Der Zukunft voraus


Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#16 von Michael K , 09.02.2007 23:34

Nein Kurt, der Tran kann wohl (nach meinen bisherigen ausführlichen Recherchen) nicht mit dem PC oder über die DCC Programmiervariante programmiert werden, leider.

Und beim MX620 muss man wohl noch warten...

Schade, denn die Abkuppelfunktion ist perfekt.

Grüße
Michael


Viele Grüße
Michael


 
Michael K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.736
Registriert am: 23.03.2006
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#17 von Dreisechstel ( gelöscht ) , 12.02.2007 03:58

Hallo Kurt,
habe mich wohl mißverständlich ausgedrückt, Es gab natürlich nichts, was nicht auch im neuen Prospekt ist, ich meinte das Sortiment insgesamt. Und darin ist nur noch ein Decoder, der MM kann. Was auch Sinn macht. Alle Märklin Loks kommen mit Decoder. Das MFX-Protokoll ist nicht öffentlich, Reengineering zwar möglich, kostet, aber die Produkte dürfen aus Lizenzgründen nicht verkauft werden. Als Erstausrüster für Mittelleiterloks von ROCO und GFN sind ESU und Uhlenrock fest im Sattel. Bleibt der Nachrüstbedarf. Da tummeln sich genügend andere, vor allem auch über den Preis. Also bleibt DCC, wo Zimo zu den kreativen gehört und auch im Normungsausschuß sitzt (siehe Railcom).
Zimo war meiner Meinung nach nie besonders an MM interessiert. Hat 1979 eines der ersten Digi-systeme vorgestellt, als Lenz noch für Märklin werkelte.
War halt nur zu sich selber kompatibel, nicht ganz billig und ohne Modellbahnhersteller im Rücken. Also wurde die MM-Kompatibilität des Marktführers eingebaut. Als Lenz nach der Trennung von Märklin notgedrungen mit der Entwicklung von DCC begann, hat sich auch Zimo damit beschäftigt und diverse Protokollerweiterungen beigetragen.
Insofern halte ich eine größere Ausrichtung auf MM für wenig wahrscheinlich, ich mag mich aber irren. Schön wäre es ja.

LG Josef


Dreisechstel

RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#18 von Kurt , 12.02.2007 22:37

Hallo Josef,

Zitat
Denn mit MX620 hat Zimo gerade mit den Einstieg in H0 begonnen

hätte "Denn mit dem MX620 hat Zimo gerade mit den Einstieg mit MM in H0 begonnen. ops:

Wenn ich in letzter Zeit hier so lese, wäre Interesse an Zimo da. Aber so lange kein MM in den H0-Decodern zur Verfügung steht, kann man sie keinem Märklinfahrer verkaufen.
Die "kleine" Anleitung und die umständliche Programmierung dürfte doch wieder viele abschrecken. Falls dazu noch nur 14 Fs gehen sollten und nicht 28 oder 128 ist das auch nicht so wirkungsvoll.
Aber die Decoder sind ja Updatebar. Da kann man immer noch was "nachrüsten". Selbst MFX, wenns mal freigegeben werden sollte.

Gruss Kurt


Kurt

Der Zukunft voraus


Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#19 von Dreisechstel ( gelöscht ) , 12.02.2007 23:26

Hallo Kurt,
zur Erklärung. Ich kenne natürlich nicht die Firmenpolitik von Zimo, aber meine nächste Zentrale wird eine von Zimo sein. Ich höre die Aufschreie, aber ich denke nicht, daß es was besseres gibt. Trotz vorhandener CS (11/2005) , MS und 6021(02/95). Warum? Das "Ding" kann alles, wovon alle anderen reden, träumen, aber nicht verwirklich verwirklicht haben. Gut, die ECoS nähert sich, aber das wird dauern. Der Commander?
Das war der Prolog. Aber:
Ich hatte mal das Vergnügen, mich mit Herrn Ziegler wegen eines Inserates zur Spielwarenmesse 2005 zu unterhalten. Wie schon in einem andern Tread geschrieben ein liebenswerter Mensch, der bestimmt niemanden vor den Kopf stößt. Aber mein Eindruck war, MM interessiert Zimo nicht mehr, mfx wäre machbar, aber die Lizenzpolitik verwehrt es halt. Also volle Konzentration auf DCC.
Lieber Herr Ziegler, ich hoffe wirklich, Sie nicht mißinterpretiert zu haben, vor allem in Hinblick auf alle MM-Fahrer.

LG Josef


Dreisechstel

RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#20 von Juergen ( gelöscht ) , 12.02.2007 23:27

Hallo Kurt

die kleine Anleitung vom MX64 hat immerhin 32 Seiten (Online verfügbar)!
Ich habe i.Ü. den von Dir so bemängelte Vergleich von Decodern und Loks nochmal überarbeitet. Ein Freund lieh mir 2 seiner BR86. Nun können die BR86 mit Delta, Original Mä HLM, Umbau KühnT145+HLM und Umbau Zimo MX64 + Hamo LFCM im Video verglichen werden. Die Videoqualität lässt auch das Betrachten im 19Zöller zu.

Viel Spaß bei den gewonnen Einsichten.
Link hierzu:

http://www.lokwelt.de/Elektronik/Zimo/Zimo_hamo.htm

Gruß

Jürgen


Juergen

RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#21 von Kurt , 12.02.2007 23:59

Hallo Jürgen,

sollte keine Kritik sein, sondern eine Anregung. Ich habs eben so in der Schule gelernt. Wenn eben 2 verschidene Loks mit verschiedenen Decoder fahren lässt sich das eben schlecht im Vido vergleichen.
Die Zimoanleitung kenne ich fast auswendig. Aber nur fast. ops: Ich rüste nach und nach meine Lokomotiven damit aus. Ausnahmen Sound oder sonstige Funktionen.

Hallo Josef,

ich kenne die Firmenpolitik auch nicht. Mir fiel nur auf, das mit dem MX620 ein "kleiner" Decoder mit MM auf den Markt kam. Und das es für die anderen (MX64 und Co.) event. angekündigt wurde. Das gabs bisher noch nie.
Auf meine Anfrage wegen der MM-Probleme beim MX620 gab es auch rasch eine Antwort. Nämlich dass das Problem bekannt ist und dass an einer Lösung gearbeitet wird. Wann das der Fall sein wird konnte noch nicht gesagt werden. Auch wurde mir dann ein Softwareupdate angeboten. Das sieht mir nicht nach Desinteresse aus.
Die kleinen Hersteller sind ja auch auf jede Möglichkeit angewiesen. MM kann ihre Zentrale sowieso, ein paar Grossbahndecoder auch. Warum dann nicht einen Teil des H0 Kuchens probieren. Und MFX ist auch bei den anderen kein Thema, so lange es Märklin nicht freigibt.

Gruss Kurt


Kurt

Der Zukunft voraus


Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#22 von Ernst Seider , 13.02.2007 00:26

Kurt

deine Kritik ist hier nicht angebracht. So wie ich es gesehen habe, und
vermutlich viele andere auch, wurde hier 4 Märklin BR86 mit
unterschiedlichen Antriebkonzepten verglichen. Ich habe diese eklatanten
Fahreigenschaften bemerkt. Von Lok1 mit Delta-Decoder über Lok2 mit
Original-Digitaldecoder und dann Lok 3 mit dem sog. HLA
und dem viel gelobten Kühn 145-Decoder bis zur Lok 4 die mit einem
ZIMO-Decoder und dem original Märklin 3-pol Motor der die anderen
deutlich in die Schranken verwies.
Für mich war das schon beeindruckend , für dich nicht?


Viele Grüße
Ernst Seider

Zentrale: ECoS mit aktueller Software
Fahrzeuge: Märklin,Fleischmann, Piko,Roco,Rivarossi
Anlage: Module mit C-Gleis


Ernst Seider  
Ernst Seider
InterRegio (IR)
Beiträge: 225
Registriert am: 25.04.2006
Spurweite H0
Steuerung ECoS
Stromart Digital


RE: Umbau einer Mä BR86 mit Hamo und Zimo MX64

#23 von Kurt , 13.02.2007 00:49

Hallo Ernst,

meine "Kritik" bezog sich auf das erste Video das ersetzt wurde. Da waren eine V200 mit Lopi und eine BR 86 mit Zimo zusehen. Die beiden Loks lassen sich nicht direkt vergleichen. Da weiss man nicht, ob das wirklich am Decoder oder an der Lok liegt (andere Übersetzung), wenn die V200 schneller losfährt.
Deshalb hat der Jürgen das geändert und lässt 4 gleiche Loks mit verschieden Decodern fahren. Da sieht man direkt den Unterschied.

Gruss Kurt


Kurt

Der Zukunft voraus


Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz