Willkommen 

RE: Spur N welches Digitalsystem empfehlenswert?

#1 von Majestix , 18.12.2013 03:04

Hallo Leute,
mal eine für mich ungewohnter Bereich um eine Frage zu stellen.

Eine liebe Bekannte von mir fährt Spur N, bis jetzt analog.
Inzwischen hat sie einige digitale Soundloks die von Werk mit Zimo und ESU Dekodern ausgestattet sind. Diese möchte sie in Zukunft digital betreiben um die teilweise sehr umfangreichen Soundfunktionen zu nutzen.

Welche der "kleinen" Zentralen wie MS-2 (Mä-Trix) und Multimaus (Roco) ist für Spur N eher zu empfehlen? Alternativen zu diesen beiden in gleicher Preisklasse?

Die MS-2 ist ja teilweise aus Startpackungen komplett mit Gleisbox und Netzteil für 70,-€ zu finden, die Multimaus meist etwas teurer.
Die Mulitprotokollfähigkeit der MS-2 wird ja für N nicht benötigt, DCC reicht ja völlig aus.
Wie sieht es für N mit der Gleisspannung aus?


Viele Grüße Thomas

Frist9 der Modellbahnstammtisch von und für Franken, wir haben wieder eine Homepage!
https://frist9-stammtisch.webnode.com/


Epoche III + IV; Märklin C-Gleis ; Fuhrpark quer Beet was gefällt, von Märklin - Roco - Fleischmann - Trix - Lilliput


 
Majestix
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.295
Registriert am: 10.05.2009
Ort: Wilhermsdorf


RE: Spur N welches Digitalsystem empfehlenswert?

#2 von Dreispur , 18.12.2013 06:01

Hallo !
Bei Roco ist 15 Volt Wechselstromtrafo schon original . Verso Multimaus.

Eine Lenz Centrale LZ 100 ist eine gute Wahl . da gibt es eine Möglichkeit zwischenn 11-22 Volt zu stellen .
Jedoch soll man sich bewußt sein das man damit alle Möglichkeiten einer Digital-Steuerung hat .
Ein günstiger Handregler und Trafo benötigt man auch noch , leider .
Habe mit normaler Roco Startpackung Digital Spur N angesteuert und habe einige Decoder abgeschossen denke es war Überspannung .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.853
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Spur N welches Digitalsystem empfehlenswert?

#3 von 8erberg , 18.12.2013 08:40

Hallo,

ein Digitalsystem kann man eigentlich nur empfehlen wenn man weiß wie groß die Anlage werden soll.

Es gibt kleine Decoder die max. 18 Volt Gleisspannung vertragen (D&Hs 05er oder Tran div.), daher sollte man beim Einsatz einer Roco-Lokmaus den Regler von Arnold Huebsch einsetzen ( http://amw.huebsch.at/AMW_Script/Shop2.pl?FT=DSR ).

Oder sofort einen Trafo einsetzen, der mit max. 14 Volt Wechselstrom "läuft".

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.381
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Spur N welches Digitalsystem empfehlenswert?

#4 von Dreispur , 18.12.2013 17:37

Hallo Carsten !

Dieses Thema wird interessant . Meine Frage :
Wird z.Bsp . In der Gleisbox ------ Roco Verstärker die Gleisspannung etwas stabilisiert oder nicht .
Mit weniger Eingangspannung vom Trafo sollte auch der Ausgang weniger sein , Klar .

Bei Roco ist ein Wechslstrom Trafo beigepackt .
Bin jetzt verunsichert ob Gleichspannung auch geht .

Danke für den Tip Decoder-Spannung werde da aufpassen bei Minidecoder .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.853
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Spur N welches Digitalsystem empfehlenswert?

#5 von Majestix , 18.12.2013 17:51

Danke für die ersten Tipps.

Es geht hauptsächlich um fliegenden Aufbau, also Tischbahning.

Kann die Roco Multimaus keine CVs lesen?

Ihre diditalen Modelle, Fleischmann & Jägerndörfer (Hobbytrain), sind wie schon gesagt Werkseitig mit Zimo u. ESU Sounddekodern bestückt.
Warum soll das Netzteil der MS2 für N zu stark sein? Wird von Trix in der N Version dann ein anderes Netzteil mitgeliefert als bei H0? Das währe dann für digitale Trix Modelle dann ja auch gefährlich, sind dort nicht D+H Decoder drinn, die wie Ihr sagt empfindlich für hohe Spannung sind?


Viele Grüße Thomas

Frist9 der Modellbahnstammtisch von und für Franken, wir haben wieder eine Homepage!
https://frist9-stammtisch.webnode.com/


Epoche III + IV; Märklin C-Gleis ; Fuhrpark quer Beet was gefällt, von Märklin - Roco - Fleischmann - Trix - Lilliput


 
Majestix
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.295
Registriert am: 10.05.2009
Ort: Wilhermsdorf


RE: Spur N welches Digitalsystem empfehlenswert?

#6 von Dreispur , 18.12.2013 18:24

Hallo !

Habe aus grauer Zeit einen Trix analog Trafo+regler mit 12 Volt Fahrspannung 0,5 Amp .
und 14 Volt Wechselspannung 0,5Amp ,Ausgang

Denke Spur N hat 12 Volt -Motoren .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.853
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Spur N welches Digitalsystem empfehlenswert?

#7 von 8erberg , 18.12.2013 18:59

Hallo,

"zu stark" ist der falsche Ausdruck, zu hohe Spannung - und da die Konstruktion des Roco-Verstärkers eh etwas windig ist ist es besser von Herrn Huebsch die o.g. Platine zu wählen.

Bei Digital liegen oft genug Spannungen von über 20 Volt auf dem Gleis, daran sollte man auch stets denken, wenn man Waggonbeleuchtungen einsetzt. PS (daraus bestehen die meisten Wagen) "altert" bei Temperaturen über 50 Grad schneller und wird brüchig... daher auch lieber LED-Beleuchtungen einsetzen - Sonderfall sind über Decoder geschaltetes Licht (Spitzensignal). Da ist die Spannung bereits durch den Decoder reduziert, bei den meisten lässt sich das Licht auch passend "dimmen".

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.381
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Spur N welches Digitalsystem empfehlenswert?

#8 von Dreispur , 18.12.2013 18:59

Hallo Carsten !
Danke für die Aufklärung .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.853
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Spur N welches Digitalsystem empfehlenswert?

#9 von digilox1 ( gelöscht ) , 18.12.2013 19:51

Hallo,

preislich und ausstattungsmässig deutlich über dem Level der hier zur Auswahl gestellten Gerätschaften wie Lokmaus und Märklin/Trix MS2:

http://www.digitrax.com/products/starter-sets/zepx/

Hat aber einen Programmiergleisausgang mit Reg.-, Paged- und Direct-Mode-Programming mit Auslesen, kann PoM, alle Mehrfachtraktionsarten und ist bezüglich Gleisspannung mit dem mitgelieferten Netzteil* auf der sicheren Seite, ~13,3 Volt.

Erhältlich z.B. hier:

http://www.aat-net.de/index.php?main_pag...cturers_id=3106

*Evtl. muss das Netzkabel getauscht werden.

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: Spur N welches Digitalsystem empfehlenswert?

#10 von Dreispur , 18.12.2013 20:15

Hallo !

Mein Moba-Kollege in Spur N Ist grad auf ein Stündchen bei mir .
Seine Frage wegen Spur N-digital :

Ist Digi-Trax gleich wie Lenz ? Schaut ähnlich
Den die Preise wären gleichen Wert . Damit meint er nicht ob technisch gleich .
Sondern wo Unterschied technisch ?


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.853
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Spur N welches Digitalsystem empfehlenswert?

#11 von digilox1 ( gelöscht ) , 18.12.2013 20:16

Hallo Carsten,

ich habe das Vorgänger-Modell DCS 50 "Zephyr" und bislang weder mit ESU- noch ZIMO-Decodern Programmier-Probleme, Sounddecoder-Auslesen inbegriffen.
Und wenn es mit dem Service-Mode nicht geht, PoM geht eigentlich immer.
Probleme machten früher OEM-Lenz-Decoder in Atlas-Loks.

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: Spur N welches Digitalsystem empfehlenswert?

#12 von digilox1 ( gelöscht ) , 18.12.2013 20:21

Digitrax ist der Erfinder des LocoNet-Bus, Uhlenbrock einer unter vielen Lizenznehmern, Lenz hat seine eigenen Busse und für jeden einen separaten Kabelstrang.

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: Spur N welches Digitalsystem empfehlenswert?

#13 von 8erberg , 18.12.2013 20:28

Hallo,

Lenz hat den Xpress-Bus als Gerätebus und den RS-Bus als Rückmeldebus, bei Roco war es bei den Mäusen ähnlich, so passen die Nagetiere an den Xpress-Bus.

Loconet ist ein Geräte und Rückmeldebus, ähnlich wie der CAN-Bus oder der Sx-Bus.

Leider sind die Stecker bei Loconet und dem Xpress-Bus gleich, man darf aber auf KEINEN Fall ein Loconet Gerät an den Xpress-Bus anschließen!

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.381
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 85
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz