RE: Protokolle für Gleichstrom digital mit PC?

#1 von karlsruhe1969 ( gelöscht ) , 28.12.2013 11:44

Hallo zusammen,

ich plane einen kompletten Neuanfang mit Gleichstrom digital und PC-Steuerung, habe damit aber noch keinerlei Erfahrung. Es soll damit eine mittelgroße Anlage betrieben werden können, mit Schattenbahnhöfen etc. Jetzt brauche ich Eure fachkundige Entscheidungshilfe, um hier etwas möglichst Zukunftsfähiges zu verwenden.

Welche Protokolle sollte ich Eurer Meinung nach nehmen für:
a) Loksteuerung
b) Weichen-/Signalsteuerung
c) Rückmeldung Gleise/Weichen?

Und brauche ich immer Digitalzentralen zwischen diesen Systemen und dem PC?

Vielen Dank für Hinweise, ich finde mich als Digital-Anfänger in dem Wust an Informationen/Herstellerangaben nicht so leicht zurecht

Viele Grüße,
Sven


karlsruhe1969

RE: Protokolle für Gleichstrom digital mit PC?

#2 von 8erberg , 28.12.2013 12:38

Hallo,

wie willst Du jetzt fahren "DC" (also Gleichstrom analog) oder Digital?

Lege als erstes fest:

1. wie groß wird die Anlage? wie viele Züge sollen gleichzeitig fahren?
2. welche Computersteuerung willst Du nehmen (es geht von Kostenlos wie Rocrail bis teuer aber sehr gut Freiwald)?
3. was bist Du für ein Typ? Eher "Fahrdienstleiter" oder eher "Lokführer"?
4. brauchst Du Handregler?

Gleisformate gibt es bei Digital 2 Leiter eigentlich nur DCC und Selectrix, der "Rest" ist ausgestorben.
Man könnte sich noch über die Bussysteme unterhalten (Loconet, RS-Bus, CAN, Sx-Bus) aber das wird ein Wust, beantworte Dir erst einmal die Fragen.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.530
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Protokolle für Gleichstrom digital mit PC?

#3 von karlsruhe1969 ( gelöscht ) , 28.12.2013 13:03

Hallo Peter, vielen Dank!

Zitat von 8erberg

wie willst Du jetzt fahren "DC" (also Gleichstrom analog) oder Digital?


--> Digital (war Anfängerfehler, ich dachte DC bedeutet einfach nur Gleichstrom).

Zitat von 8erberg

1. wie groß wird die Anlage? wie viele Züge sollen gleichzeitig fahren?


Mittelfristig sollen bis zu 8 Züge gleichzeitig fahren können.

Zitat von 8erberg

2. welche Computersteuerung willst Du nehmen (es geht von Kostenlos wie Rocrail bis teuer aber sehr gut Freiwald)?


Voraussichtlich Traincontroller oder Railware. Allerdings kenne ich diese leider nur vom Hörensagen und vom Angucken auf Ausstellungen. Ich tendiere zu "sehr gut", Geld spielt nicht die entscheidende Rolle.

Zitat von 8erberg

3. was bist Du für ein Typ? Eher "Fahrdienstleiter" oder eher "Lokführer"?


Ich möchte auch mal eine einzelne Lok selbst anfahren oder abbremsen können, während die anderen automatisiert fahren, evtl. mit "manuellem" Abruf aus dem Sbf.

Zitat von 8erberg

4. brauchst Du Handregler?


Aus obigem Grund wäre das schön.

Grüße,
Sven


karlsruhe1969

RE: Protokolle für Gleichstrom digital mit PC?

#4 von LDG , 28.12.2013 14:33

Hallo Sven,

Zitat von karlsruhe1969

Zitat von 8erberg

2. welche Computersteuerung willst Du nehmen (es geht von Kostenlos wie Rocrail bis teuer aber sehr gut Freiwald)?


Voraussichtlich Traincontroller oder Railware. Allerdings kenne ich diese leider nur vom Hörensagen und vom Angucken auf Ausstellungen. Ich tendiere zu "sehr gut", Geld spielt nicht die entscheidende Rolle.


Auch wenn der Satz von Peter das suggeriert: Kostenlos (Rocrail) muß nicht unbedingt schlechter sein Es kommt darauf an, was man eigentlich will und dann daraus macht

Gruß,
Lothar


Termine des Mist67 (Speyer)
Stummitreff WN: jeden 1. Freitag im Monat in Winnenden
Stummitreff BB: jeden 3. Freitag im Monat in Sindelfingen

meine Rocrail Hilfsmittel Online

H0 mit/ohne Pickel, Rocrail, Tams RB+MC+HC+mC+xnC dazu B-4, BiDiB-Interface, -Booster, RC-Link, CS2/MS2 und ECoS2.
Dazu diverses historisches Gedöns wie MS1, CU, IB-IR, HSI-88,...


 
LDG
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.260
Registriert am: 07.11.2007
Ort: bei Karlsruhe
Gleise Märklin Modell, M, K, α und C ; RocoLine m. Bettung
Spurweite H0
Steuerung Digital und Analog
Stromart Digital, Analog


RE: Protokolle für Gleichstrom digital mit PC?

#5 von karlsruhe1969 ( gelöscht ) , 28.12.2013 14:55

Zitat von LDG
Auch wenn der Satz von Peter das suggeriert: Kostenlos (Rocrail) muß nicht unbedingt schlechter sein Es kommt darauf an, was man eigentlich will und dann daraus macht



Hallo Lothar,

ich habe nichts gegen Freeware oder Open Source, im Gegenteil. Ich bin aber auch damit einverstanden, wenn intellektuelle Leistung/Arbeit bezahlt wird (gerade flattert WinTrack ins Haus, juchhu!). Mir kommt's nur darauf an, ein sehr gutes und flexibles Produkt zu haben, das ich nicht nach wenigen Monaten und investierter Zeit wieder verwerfen muss, weil's dann doch ein oder zwei Features nicht hat, die sich mir im Nachhinein als wichtig herausstellen. Das Dumme ist ja, dass ich mangels Erfahrung viele der Entscheidungskriterien noch gar nicht kenne oder bewerten kann. Wie Du meiner Antwort an Peter entnehmen kannst, will ich ja doch so einiges.

Was mich an Railware z.B. fasziniert hat, ist das automatische Fahren ohne vorgegebenen Fahrplan (ich weiss aber nicht, ob das schon im Produkt ist). Da spielt Railware dann Fahrdienstleiter; bei zu hoher Zugdichte auf eingleisigen Strecken kommt es dann auch mal zu Verstopfungen, die durch den menschlichen Ober-Fahrdienstleiter z.B. durch Rangieren eines Zuges auf ein Abstellgleis aufgelöst werden müssen. Echte Modellbahn: Fahrpläne sind beim deutschen Vorbild ja auch immer mehr Glückssache.


karlsruhe1969

RE: Protokolle für Gleichstrom digital mit PC?

#6 von Dreispur , 28.12.2013 15:37

Hallo !
Nicht das das Stummi Forum schlecht ist Schau dich mal bei WDP-Steuerungsprogramm um
Da ist sehr viel enthalten was deine Fragen betrift .
http://www.windigipet.de/foren/index.php
Und eine freies Demo-Programm nicht zeitlimitiert .

Bei 2-Leiter ist DCC das meist verbreiteste Format . Bleib bei diesen .
Für Pc -Steuerung ist eine Centrale notwendig mit Interface .Für Automatic sind Rückmelder mit Stromfühler (RMGB notwendig . 8 bedeutet acht Gleisabschnitte .

Entsprechend der Centrale gibt es Loco Net , S88 , Can-Bus , HSI -S88 , Rückmeldesysteme
Centrale würde ich eine Multiprotokoll Kompakte nehmen mit Rückmelderanschluß mit Loksteuerung (Drehregler )und Interfase .
ECos , Uhlenbrock II .
Oder Alternativ : Lenz digital Plus

Bei verwenden von HSI-S88 kann eine eine Centrale verwendet werden mit Interface ohne Drehregler jedoch mit externer Handregleranschluß . Dabei muß das Steuerungsprogramm dieses ,mehrere Digitalsysteme unterstützen .

Von Roco gibt es das ROCOMOTION-SYSTEM mit Trancontroller ( Softwear ) altes System .
Roco/Fleischmann z21 oder Z21 neuere System dieser FA.Roco/FM

Jedenfalls wenn digital dann auf ein Datenformat setzen bei 2-Leiter DCC empfehlenswert.
Für Weichenstellen gibt es mehrere Anbieter , als die von den der Centrale , Jedoch auf DCC achten und mit Fremdspannung - Anschluß achten .
Mein Favorit ESU-Switsch-Pilot guter Preis und an der Seite eine extra potfreie Umschaltrelais je 2 Umschaltung pro der 4 Weichenstellausgänge . Ansteckbar heist ESU-EXtension
Rückmeldungdetektor von Esu sind etwas teuer da gibts wieder Vissmann oder Litfinsky .

Du wirst sicher noch INFO bekommen habe versucht einiges zu nennen.
Viel Spass der Wahl .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.062
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Protokolle für Gleichstrom digital mit PC?

#7 von karlsruhe1969 ( gelöscht ) , 28.12.2013 16:59

Hallo Anton,

vielen Dank für die umfangreichen Infos! Ich habe bei Windigiped nachgeschaut und bin beeindruckt von der langen Kompatibilitätsliste. Sieht schon mal gut aus. Danke auch für die Hinweise zu Protokollen und Zentralen, das hilft mir bei der weiteren Suche sehr!

Weisst Du / wisst Ihr, was bei Verwendung eines Handreglers an der Zentrale passiert? Liefert die Zentrale dann auch die Befehle und Zustandsinformationen an die PC-Steuerung, oder wie bekommt letztere mit, was mit der Lokomotive passiert? Falls man vom Regler aus auch Weichen und Signale steuern würde, ist dies dann kompatibel mit der PC-Steuerung?

Grüße,
Sven


karlsruhe1969

RE: Protokolle für Gleichstrom digital mit PC?

#8 von Dreispur , 28.12.2013 18:15

Hallo !

Die Handreglerdaten am. Lokkontrollfenster im Bildschirm werden mit angezeigt.
Genauso die Weichenstellungen im Gleisbild des Programm-Softwear am Bildschirm .
So braucht man nicht unbedingt ein herkömmliches analoges Gleisbildstellwerk - Anzeige , das sieht man alles am Bildschirm .
Man kann aber zusätzlich von einen GBStw. ansteuern und ausleuchten .
Auch die Weichen lassen sich per Mausklick im Bildschirm sowohl am Handregler als auch analog -Pult stellen und wird die Stellung angezeigt . (Bei analog Pult nicht ausser man schaltet mit Tipp und Trick.)

Die Centrale verwaltet die gesammelten Eingaben und gibt wieder Ausgaben an die jeweiligen Schalt u. Lok Decoder .
Die Rückmelderdecoder geben Bescheid wo etwas steht und man bestimmt ob an dieser Stelle eine Änderung geschehen soll . zBsp. Weichen stellen , Lok halt ,beschleunigen Licht ein aus ,Sound , Pfiff , oder ein bestimmter Zug aus diesen Bereich abfahren soll ( Schattenbahnhofsteuerung) nachrücken ectra. Die meisten , alle Softwear können Schattenbahnhofsteuerung per Programmfahren .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.062
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Protokolle für Gleichstrom digital mit PC?

#9 von 8erberg , 29.12.2013 20:06

Hallo,

man sollte allerdings darauf achten einen guten Rückmeldebus zu nehmen, einige (S8 sind nicht der Brüller und machen Zentralen doch langsam.

Guck Dir daher auch mal Rautenhaus und die FCC von Döhler und Haass an:
http://doehler-haass.de/cms/pages/produk...lsystem/fcc.php
http://www.rautenhaus-digital.de/

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.530
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Protokolle für Gleichstrom digital mit PC?

#10 von karlsruhe1969 ( gelöscht ) , 30.12.2013 10:22

Zitat von 8erberg
Guck Dir daher auch mal Rautenhaus und die FCC von Döhler und Haass an:
http://doehler-haass.de/cms/pages/produk...lsystem/fcc.php
http://www.rautenhaus-digital.de/


Vielen Dank, das schaut doch gut aus! Ich meine für Leute wie mich, die ohnehin den PC für klicki-bunti nutzen

Mehr als 1 Bus erscheint mir sinnvoll, und auch die Möglichkeit, SX mit DCC zu ergänzen. Rautenhaus scheint mit RMX ein innovatives, umfassendes System zu haben, während D&H durch klassisches SX offener bzgl. Weichen-/Funktionsdecodern anderer Hersteller ist.

Eine Frage plagt mich noch: wie bekommt das System mit, welcher Zug sich wo befindet? Gibt es da spezielle Meldebausteine :

Vielen Dank und Grüße,
Sven


karlsruhe1969

RE: Protokolle für Gleichstrom digital mit PC?

#11 von 8erberg , 30.12.2013 11:03

Hallo,

ja, bei Selectrix ist es seit 10 Jahren üblich, dass der Decoder seine Adresse "rausschreit" und so von Rückmeldern auf dem Bus gemeldet wird. Entsprechende Rückmelder gibt es von Müt und Döhler und Haass.

Bei DCC gibt es Railcom, da gibt der Decoder standardmässig die Lokadresse heraus - benötigt geeignete Booster, Rückmelder und natürlich Railcom-fähige Decoder.

Normalerweise ist das zwar nicht nötig, da eine gute Software immer "weiß" wo die Züge "sind".

Wenn Du mal an den Niederrhein kommst kann ich Dir empfehlen die Vorführanlage von Herrn Radtke ( http://www.mdvr.de/ ) - da funzt alles auf ein paar mm ohne Railcom...

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.530
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Protokolle für Gleichstrom digital mit PC?

#12 von karlsruhe1969 ( gelöscht ) , 30.12.2013 12:22

Zitat von 8erberg
ja, bei Selectrix ist es seit 10 Jahren üblich, dass der Decoder seine Adresse "rausschreit" und so von Rückmeldern auf dem Bus gemeldet wird. Entsprechende Rückmelder gibt es von Müt und Döhler und Haass.


Hallo Peter, vielen Dank für die Information! Der Müt-Decoder scheint recht mächtig zu sein, da steht nichts von einer Einschränkung auf D&H-Decoder drin, und er kann wohl bis zu 4 Loks auf 1 Gleisabschnitt erkennen.

Wenn ich keine Decoder an den Besetztmeldern habe: was passiert, wenn die Steuerung aus- und wieder angeschaltet wird? Hat die Software auf dem PC den vorherigen Ort der Züge abgespeichert?

EDIT: ich sehe gerade, dass die Programme das wohl können.

Grüße,
Sven


karlsruhe1969

RE: Protokolle für Gleichstrom digital mit PC?

#13 von karlsruhe1969 ( gelöscht ) , 30.12.2013 16:34

Also, hier in erster Näherung meine Favoritenliste der wichtigsten Bausteine:

Baugröße H0
Gleise Tillig Elite
Gleichstrom digital
Regelung per PC und Handregler
Protokoll Selectrix/RMX, Loks evtl. auch mit DCC
Digitalzentrale Rautenhaus RMX950USB
Trafos, Booster, Besetztmelder, Weichen- und Funktionsdecoder von Rautenhaus
Weichenmotoren mit Herzstückpolarisation von Tillig
Handregler Rautenhaus
PC-Steuerung Traincontroller Gold

Ich hoffe, das passt...

Comments, anyone?


karlsruhe1969

RE: Protokolle für Gleichstrom digital mit PC?

#14 von 8erberg , 30.12.2013 18:13

Hallo,

die motorischen Antriebe kannst Du mit passenden Decoder schalten, den gibt es von Rautenhaus, aber auch z.B. von HE-Elektronik ( http://www.he-digital.de/firma/komp1.htm ).

Der Vorteil vom Selectrix-Bus: es passt alles

Der Rautenhaus-Handregler ist genial, m.E. der Beste digitale Handregler am ganzen Markt. Ich hab auch einen...

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.530
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Protokolle für Gleichstrom digital mit PC?

#15 von karlsruhe1969 ( gelöscht ) , 30.12.2013 18:44

Hallo Peter,

bei den Tillig-Weichenmotoren war ich mir nicht sicher, ich hätte tendenziell den Tortoise genommen. Aber die dann selbst zu konstruierende Herzstück-Polarisierungselektronik wäre mir zu aufwendig. Ich denke, wenn der Tillig-Motor die DKWs mit 4 Zungen schafft, dann wird er das bei den 2 Zungen schon eine längere Zeit durchhalten. Hoffe ich.

Ich such mir mal nen Händler oder Rautenhaus-Vertriebspartner in der Nähe.

Grüße,
Sven


karlsruhe1969

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz