RE: V200 Motor anschließen

#1 von Sunrise1899 ( gelöscht ) , 21.01.2014 22:31

Moin,

ich habe von meinem Papa eine alte V200 bekommen, die ich mal reparieren soll. Der Motor ist vom "Rest" getrennt. Wenn ich die Stromabnehmer Achse aufs Gleis stelle und den Trafo anmache, leuchtet auf einer Seite das Licht, wenn ich den Trafo in die andere Richtung betätige, geht das licht auf der anderen Seite an (Also, das Licht geht ).

Nun folgendes Problem:
Das Drehgestell mit dem Motor, ist komplett vom Gehäuse gelöst.

So sind die Kabel nun (Kabel für das Licht sind nicht mit einbezogen):
- Ein schwarzes Kabel vom linken Gleis zur Stromabnahme geht zur "Masse"
das Kabel geht von der Masse --> ?
- Ein blaues Kabel geht vom rechten Gleis zu so einem grünen Kasten im Gehäuse, von dort --> ?

Am Motor hängt noch ein grünes kabel raus.

Das Motorblatt scheint unbeschädigt zu sein.


Ich bzw. mein Papa haben weder Rechnung noch Anleitung etc. zur Hand


Sunrise1899

RE: V200 Motor anschließen

#2 von SAH , 21.01.2014 22:37

Guten Abend Sunrise,

wir würden Dir gerne behilflich sein, doch dazu fehlen uns noch ein paar Angaben:
welcher Hersteller (wahrscheinlich Märklin?)?
welche V200 ist das Modell? (es gibt viele verschiedene V200-Varianten von Märklin)
Aufgrund der Kabelfarben könnte es sich um ein ehemals Digitales Modell handeln. In diesem Fall wäre ein Foto vom Innenleben des Modells nicht schlecht.

Gibst Du uns bitte noch einen Ansprechnamen? Vielen Dank!

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 12.411
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: V200 Motor anschließen

#3 von Sunrise1899 ( gelöscht ) , 21.01.2014 22:40

Mein Name ist Erik,

Die Lok ist von Fleischmann, die Lok Nr: V200 035
Drauf steht Deutsche Bundesbahn

Ist schon etwas älter die Lok


Wie lade ich ein Bild hoch, und welches Dateiformat?

Gruß
Erik


Sunrise1899

RE: V200 Motor anschließen

#4 von Uwe der Oegerjung , 21.01.2014 22:51

Zitat von Sunrise1899
Mein Name ist Erik,

Die Lok ist von Fleischmann, die Lok Nr: V200 035
Drauf steht Deutsche Bundesbahn

Ist schon etwas älter die Lok


Wie lade ich ein Bild hoch, und welches Dateiformat?

Gruß
Erik



Moin Erik

Bitte lesen

MfG von Uwe aus Oege


Modell/Spielbahner u. Sammler. Testanlage mit M-,K- u. C-Gleis.Modulanlage mit K- u. C-Gleis.
Fahre in H0 mit IB (DCC/MM2) oder analog mit AC oder DC.
H0 Strab.-, H0m/ H0e Klein- u. Feldbahn mit DC u. DCC
Schalten analog m. GBS.


 
Uwe der Oegerjung
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.620
Registriert am: 29.07.2005
Ort: Hagen
Gleise Märklin m/k/c
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: V200 Motor anschließen

#5 von H0_WOLF ( gelöscht ) , 21.01.2014 22:59

Hallo Sunrise1899

Sieht das bei dir in etwa auch so aus wie auf den Bildern von dem Kollegen hier ?

http://www.google.de/imgres?sa=X&hl=de&r...ed=0CNgBEK0DMCc

Und wenn dich in Zukunft nette Onkels um dein Privatnamen oder Adresse bitten brauchst ihnen den nicht undbedingt geben hier im Internet und sie können noch so nett sein.

Gruß H0_WOLF


H0_WOLF

RE: V200 Motor anschließen

#6 von Sunrise1899 ( gelöscht ) , 21.01.2014 23:02

Nein, habe einen anderen Motor ist ein ziemlich alter


Hier das Bild

http://abload.de/img/img_01791g9s08.jpg


Sunrise1899

RE: V200 Motor anschließen

#7 von Sunrise1899 ( gelöscht ) , 21.01.2014 23:04


Sunrise1899

RE: V200 Motor anschließen

#8 von Sequoiadendron ( gelöscht ) , 22.01.2014 02:32

Das ist ein Fleischmann dc Motor, da muss ein elektronischer Fahrtrichtungsumschalter dabei sein, ein elektromechanischer wie sonst in Märklin Loks reicht da nicht.


Sequoiadendron

RE: V200 Motor anschließen

#9 von spielbahn ( gelöscht ) , 22.01.2014 18:22

Zitat von Sunrise1899
.... Wenn ich die Stromabnehmer Achse aufs Gleis stelle und den Trafo anmache, leuchtet auf einer Seite das Licht, wenn ich den Trafo in die andere Richtung betätige, geht das licht auf der anderen Seite an (Also, das Licht geht )...


Aus der Ansage vermute ich mal, dass Du nicht "Märklinstrom" (AC oder digital) fährst sondern Gleichstrom. In dem Fall braucht man auch keinen "Fahrtrichtungsumschalter" in der Lok.
Wenn meine Vermutung stimmt, dann:
Halte doch mal die Kabel, die zum Gleis führen, direkt an die Kontakte des Motors. Dann siehst Du, ob der Motor in Ordnung ist.
Wenn das der Fall ist (Der Motor sollte je nach Trafostellung in die eine und andere Richtung drehen.), kannst Du die Motorkabel einfach direkt an die Stromabnehmerachse anschliessen, fährt dann die Lok anders herum als es der Trafostellung entspricht, vertauschst Du beide Kabel.

Grüße
Uli


spielbahn

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz