Willkommen 

RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#1 von ellokfahrer ( gelöscht ) , 23.01.2014 10:17

Moin Moin,

mehrfach hatte ich mich schon gewundert, welchen Maßstab Wiking tatsächlich verwendet, um seine Modelle zu verkleinern, denn wenn ich einen Brekina Omnibus O 305 neben einen Solchen von Wiking stelle, dann erscheint der Wiking Bus irgendwie zu heiß gebadet worden zu sein.

Und trotzdem wagt es sich Wiking, von Maßstab 1:87 zu sprechen. Ja gibt es denn nun zwei Maßstäbe 1:87? Denjenigen, der eher der TT Größe entspricht, also den, den Wiking verwendet und den, den der Rest der Fahrzeughersteller nutzt, nämlich den echten 1:87. So wie z.B. Rietze, Herpa, Kibri oder Brekina.

Manchmal wäre es schon schön, alte Wikinger Lkw´s an die Ladestraße zu stellen, aber dann darf kein Brekinese in der Nähe sein, sonst bekommen die Wikinger Minderwertigkeitsgefühle. Und ehrlich gesagt, es sieht auch irgendwie deppert aus, wenn da ein Magirus von Wiking sein Ladegeschäft beginnt und ein Brekina Krupp kommt nebenan zum Stehen.
In einen Brekinesen kann ich locker einen Fahrer hineinbasteln, bei Wiking dürfen dann eher schon kleine Kinder fahren , denn Erwachsene finden keinen Platz.
Auch kann ein Preiserlein knapp über das Fahrerhaus des Wikingers blicken... Öhm ja...

Ich wär dafür, daß Wiking mal seine Werbeaussagen überarbeitet. 90% seiner Modelle sind eher 1:100 oder noch kleiner.
Die Aussagen bei vielen (den meisten) Modellen, daß sie in 1:87 gefertigt sind, halte ich für absolut falsch und unangebracht.

Auch wenn ich hier gegen eine Traditionsfirma wettere und des einen oder anderen Gefühle verletze, aber irgendwie fühl ich mich da veralbert.

meint
Michael


ellokfahrer

RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#2 von Dölerich Hirnfiedler , 23.01.2014 10:26

Hallo Michael,

Einerseits sprichst Du von "alten Wiking-Lkw". Andererseits stellst Du moderne Werbeaussagen dagegen. Die ersten Wiking-Autos in 1/87 erschienen 1985, Modelle im vorhergehenden "angenäherten H0-Maßstab" (etwa 1/90, aber in den Modellachsen unterschiedlich) waren noch bis Mitte der 1990er im Angebot. Die Modelle aktueller Fertigung sind 1/87, ausgenommen die Wiederauflagen aus historischen Formen, diese haben ihren traditionellen Maßstab behalten.

mfg

D.


Früher war mehr Lametta.


Doktor Fäustchen hat sich bedankt!
 
Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.045
Registriert am: 10.05.2005
Gleise VB
Spurweite H0, Z, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#3 von klein.uhu , 23.01.2014 10:31

Moin Michael,

Ein Blick auf die Seten von Wiking.de hätte Deine Fragen beantwortet: http://www.wiking.de/de/wiking/10/1980-bis-1989.html

Auch Tante Wikipedia weiß was: http://de.wikipedia.org/wiki/Wiking_Modellbau

Wiking hat nach dem Krieg zuerst in 1:100 gefertigt, ab etwa 1985 begann man mit 1:87.
Das bedeutet aber nicht, dass alle Modelle ab einem Datum nur noch in 1:87 produziert wurden. Auch heute noch sind Wiederauflagen oder Überarbeitungen alter Formen (Classic-Modelle) in 1:100 angefertigt.

Gruß klein.uhu


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.770
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#4 von ellokfahrer ( gelöscht ) , 23.01.2014 10:57

Moin,

alles schön und gut, aber eben diese Aussagen hier finde ich etwas seltsam

http://www.wiking.de/de/sortiment/klassik-edition-1-87.html

Weder die Lkw, noch Pkw, noch Busse sind 1:87

ich mein ja nur...

Michael


ellokfahrer

RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#5 von klein.uhu , 23.01.2014 11:05

Zitat von ellokfahrer

http://www.wiking.de/de/sortiment/klassik-edition-1-87.html

Weder die Lkw, noch Pkw, noch Busse sind 1:87

ich mein ja nur...


Da meinst Du richtig, diese Aussage ist nicht korrekt!
Gruß klein.uhu


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.770
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#6 von H0_WOLF ( gelöscht ) , 23.01.2014 11:13

Hallo ich habe auch noch eine Frage zu dem H0 Wiking Modell MB Omnibus 302 ( Post Variante mit altem Posthorn ) die Inneneinrichtung ist ja heute noch in 1:100 gehandhabt .

Aber wie komme ich da dran das Modell scheint mir von Werk an geklebt zu sein also erweist sich das Vorhaben mal schwierig als ich gedacht hätte den zu öffnen und mit Fahrgäste zu bestücken hat da jemand einen Tipp oder eine Goldene Faust Regel was es diesbezüglich zu beachten gibt ?

Habe es schon selber versucht ihn mit einem Skalpell rings rum also Fahrgestell von der Karosserie zu lösen aber bevor ich noch was Kaputt machte hörte ich lieber auf.

Danke im voraus für Antworten

Gruß H0_WOLF


H0_WOLF

RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#7 von Balde99 ( gelöscht ) , 23.01.2014 13:00

Die älteren Wiking-Modelle waren in der Tat eher 1:90 - was aber früher auch egal war, weil ja die Alten MoBa-Häuser auch alle eher zu klein waren.

Auch die Modellbahnselber hieß zwar lange HO, aber die Wagen waren und sich ja oft verkürzt.

Fleischmann hatte bei den alten Loks oft sogar einen Maßstab 1:85 bis 1:80. Das nahm man früher einfach nicht so genau.

Die aktuellen Wiking-Modelle aus neueren Formen passen dann Maßstäblich schon besser.

Oftmals müssen die Hersteller auch tricksen, damit die Modelle optisch proportional passen. Also sind manchmal einzelne Teile nicht maßstäblich, weil die sonst nicht sichtbar wären. Das macht sogar Herpa bei Sicken an PKW, die sind eigentlich oft übertrieben, damit sie überhaupt wahrnehmbar sind.

Zu H0-Wolf's Problem: Das ist das einzige was ich Wiking wirklich vorwerfe, dass die Ihre Modelle immer so gut verkleben, dass es fast nicht möglich ist diese auseinander zu bauen ohne sie zu zerstören!

Unterm Strich kann man aber sagen: Wenn man die Wikingautos richtig einsetzt fällt das gar nicht auf.


Man muss ja nicht gerade einen MB SK von Wiking direkt neben einen SK von Herpa stellen (so als Beispiel) richtig eingesetzt fällt das alles nicht auf


Balde99

RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#8 von TheK , 23.01.2014 14:49

Irgendwann in den 1980ern fing man bei Wiking an, Neukonstruktionen exakt 1:87 zu machen – beim "Wiking Archiv" (das 'ne Website) steht dabei, ob 1:87 oder "1:90". Letzteres ist allerdings auch eher symbolisch gemeint – da gibt es viel zu kleines wie den O 305 oder sogar zu großes wie den BMW 328.


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#9 von ellokfahrer ( gelöscht ) , 23.01.2014 15:17

Moin,

mir geht es ja genau darum. Wiking "belügt" sozusagen seine potentiellen Kunden mit einer Werbeaussage, die eben nicht zutreffend ist.

Man kann solche Modelle dann auch als Mogelpackung sehen, denn wenn 1:87 draufsteht, sollte auch 1:87 drin sein und nichts anderes.

Wenn heute aus alten Formen immer noch Modelle gezogen werden, die damals schon 1:90 oder 1:100 waren, dann darf heute KEIN 1:87 draufstehen. Sonst ist das Verbrauchertäuschung, wenn man es so ausdrücken kann.
Dies macht Wiking aber und ich finde das nicht besonders nett.

Auch wenn nun wieder der ein oder andere nur die Hälfte liest und beim Thema Winkingerangriff der Hut hochgeht.

ich mein ja nur

Michael


ellokfahrer

RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#10 von H0_WOLF ( gelöscht ) , 23.01.2014 16:07

Hallo ellokfahrer also ich weiß ja nicht wie lange du schon Wiking Modell besitzt bei mir sind es jetzt so gut und gerne 30 Jahre und in der Zeit hat mich selber der genaue Maßstab unterschied noch nicht wirklich gestört.

Ich persönlich finde sogar gut das Wiking nicht genau im Maßstab 1:87 herstellt dann würden Ihre Fahrzeuge auf keinen alten Niederbordwagen von der Firma Märklin passen hast du mal versucht ein neues Herpa, Roco, Ritze usw. Fahrzeugmodell auf einen alten Flachwagen zu quetschen so bald die Fahrzeuge Zwillingsreifen haben passt das nicht mehr drauf .

Und das weiß auch Märklin das ihr rollendes Material nicht genau 1:87 entspricht deswegen sind auf Niederbordwagen von Märklin fast nur Wiking Modelle verträten .

Aber wenn du schon eine Firma anprangern willst wegen Maßstabuntreue dann fang mal bitte mit Märklin an und dem Produkt ( 0226 )

Les dir bitte mal genau die Werbung dazu durch ich bin auch bei neu Einführung drauf reingefallen habe mir auch noch gleich damals das Produkt 20 mal gekauft a 10.50€ .

Gruß H0_WOLF


H0_WOLF

RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#11 von ellokfahrer ( gelöscht ) , 24.01.2014 09:38

Moin,

@ H0 Wolf...

irgendwie hast du mich mißverstanden.
Ich prangere keine Firma an, sondern eine fehlerhafte Aussage. Wikings meiste Fahrzeuge sind nicht 1:87. Und das sollten sie auch endlich
zugeben und nicht die Kunden falsch informieren.

Ob die Miniwikings nun Märklin-kompatibel sind, ist nicht Thema des Beitrags. Und ob man dann dummerweise nichts mehr auf die Märklin 4424 etc. laden kann, letztendlich auch. Ich z.B. lade Brekinesen und Rietzes, Herpaner und Kibristen auf Wagen, die lang genug sind, diese auch vorbildgetreu zu transportieren.

Und ob nun irgendeine andere Firma auch Fehler produziert, tut hier nichts zur Sache.

Übrigens verlädt Märklin auch Schuco. (Feuerwehr, Omnibus, Militärzeug)

meint
Michael


ellokfahrer

RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#12 von rolflgdr ( gelöscht ) , 24.01.2014 10:24

Moin moin,warum machst Du über die Werbeaussage von Wiking so ein bohei.Alle Sammler bzw. Modellbahner wissen,daß alte Wikingautos kleiner sind.Wer glaubt schon Werbeaussagen!Es wurden schon Autos im Maßstab 1:76 als 1:87 angeboten und verkauft.Also Werbeaussagen muß man entspannt betrachten.Werbeaussagen über den Modellmaßstab 1:87 sind immer mit Vorsicht zubetrachten.Rolf


rolflgdr

RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#13 von Ermel , 24.01.2014 11:08

Zitat von ellokfahrer
alles schön und gut, aber eben diese Aussagen hier finde ich etwas seltsam

http://www.wiking.de/de/sortiment/klassik-edition-1-87.html

Weder die Lkw, noch Pkw, noch Busse sind 1:87

ich mein ja nur...


Doch, auch bei den Klassikern sind viele Neukonstruktionen in 1:87 dabei. Und auch viele altbekannte Modelle in 1:90 oder kleiner, na klar -- gerade bei den Klassikern wird man die finden, wo denn bitte sonst? Aber selbst hier überwiegen nach meinem ungeprüften Empfinden die maßstäblichen Modelle.

Und da Wiking das ja sogar auf seinen eigenen Seiten thematisiert (Link wurde schon gepostet), finde ich Deine Vorwürfe wirklich überzogen. Oder hast Du schon mal von einem Modellbahnhersteller gelesen, daß seine Wagen unmaßstäblich seien (verkürzte Reisezugwagen mal außen vor)?

Kopfschüttelnde Grüße, Ermel.


Öfter mal was Neues:
http://blog.modellbahnfrokler.de/


 
Ermel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 407
Registriert am: 04.09.2011
Homepage: Link
Spurweite H0


RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#14 von Flash , 24.01.2014 11:17

Hallo,

also bei Wiking weiß man doch Bescheid, wie Ermel schon schrieb.

Im übrigen schaue man sich doch mal bei den "Häusle-Bauern" um. Da geht es krasser zu.


So long, Flash


Flash  
Flash
InterCity (IC)
Beiträge: 760
Registriert am: 12.03.2012


RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#15 von H0_WOLF ( gelöscht ) , 24.01.2014 13:16

Hallo ellokfahrer also wenn ich mich recht erinner habe ich vor Zick Jahren im Eisenbahnkurier eine Ausgabe von ( 1996 ) gelesen das bei der Einführung des Maßstab H0 mehr die Spurweite von 16,5 mm geregelt wurde aber nicht das exakte Modellverhältnis 1:87 .

Was zur jener Zeit den Hersteller verpflichtete diese Spurweite ein zu halten aber es wurde bei der Regelung nicht festgelegt wie hoch breit und lang ein Modell sein musste um als H0 Modell verkauft werden zu dürfen .
Weil zur den anfangs Jahren von H0 man es nicht so genau nahm mit der Maßstabsgenauigkeit ,Detaillierung usw. zum Original.

Ob diese alte Regelung heute noch Gesetzliche Gültigkeit hat entzieht sich meiner Kenntnis.

Aber wenn dem so wäre das sich H0 heute noch nur auf die Spurweite bezieht würde das auch erklären warum es so viele unterschiedliche hohe Eisenbahn Modelle gibt von den einzelnen Herstellern und vor der Einführung der NEM Normen in H0.

Vergleich wir einfach mal eine H0 Märklin Kupplungshöhe mit einer H0 Trix Express Kupplungs höhe als Beispiel .

Also nehmen wir mal an die alte Regelung hätte heute noch Gültigkeit was wäre dann an der Aussage von Wiking heute so falsch ?

Gruß H0_WOLF


H0_WOLF

RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#16 von Ermel , 24.01.2014 13:44

Hatte ich übersehen:

Zitat von ellokfahrer
Ich prangere keine Firma an, sondern eine fehlerhafte Aussage. Wikings meiste Fahrzeuge sind nicht 1:87.


Soso, Du prangerst eine fehlerhafte Aussage an (die Wiking in dieser Form, "alle unsere Modelle sind 1:87", gar nicht macht!) und machst dann im nächsten Satz selber eine? Denn Wikings meiste Fahrzeuge sind 1:87, die "Altlasten" beschränken sich auf einige, nicht mal alle oder auch nur die meisten, Vorbilder vor 1985.

Liebe Grüße, Ermel.


Öfter mal was Neues:
http://blog.modellbahnfrokler.de/


 
Ermel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 407
Registriert am: 04.09.2011
Homepage: Link
Spurweite H0


RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#17 von Holger_D , 24.01.2014 14:37

Hi Jungs,

in gewisser Hinsicht hat jeder von Euch recht.

Kleines Gedankenexperiment: Die Firma Wiking ist völlig neu am Markt und offeriert ihre Modelle als 1:87. Das Geschrei, das hier und andernorts losbräche, möchte ich nicht hören. Michaels Anmerkung ist von der Sache her also völlig berechtigt.

Berechtigt sind aber auch die vielen klugen und weniger klugen Einwände, beispielsweise der Hinweis auf verkürztes Wagenmaterial unter dem Label "1:87".

Letztlich wollen wir doch bitte nicht vergessen, daß wir immer noch über Spielwaren reden. Also laßt den Colt in der Tasche und gönnt Euren Anwälten ein freies Wochenende!

Schließen wir doch einen Kompromiß: Wiking-Modelle sind per definitionem 1:87 und werden prinzipiell nicht nachgemessen. Jeder ist ermächtigt, sie nach eigenem Gutdünken zu groß, zu klein oder genau richtig zu finden. Ich selbst zähle übrigens zu letztgenannter Gruppe.

Liebe Grüße

Holger


Holger_D  
Holger_D
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.12.2005


RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#18 von Balde99 ( gelöscht ) , 24.01.2014 21:19

Ich finde es immer wieder Lustig was für ein Aufstand doch hier wegen Spielzeug gemacht wird.

EGAL welcher Hersteller betroffen ist. Da wird der Maßstab bemängelt und ich behaupt mal ganz plump, dass keine Modell, welches als 1/87 bekauft wird zu 100% auch 1/87 irgendwie hat jeder Hersteller irgendwo getrickst.

Wie mein Beispiel von Herpa die z.B. zum Teil offen zu geben, dass sie bei Sicken übertreiben usw.

Auch das Theater um die Schuco-Autos verstehe ich nicht, dass immer wieder gemacht wird. Für das Preis/Leistungsverhältnis sind die super und nur das zählt.

Mein Vorredner hat vollkommen recht: ES GEHT UM SPIELZEUG!

Es ist doch ganz einfach, wenn ihr mit irgendwas nicht zufrieden seit, dann kauf es nicht oder beschwertr euch beim Hersteller.

Ich kann mit allem was Angeboten ist irgendwie leben und wenn ich mit was nicht leben kann dann kauf ich das einfach nicht.


Balde99

RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#19 von BW-Fan , 25.01.2014 08:13

Zitat von Balde99



Ich kann mit allem was Angeboten ist irgendwie leben und wenn ich mit was nicht leben kann dann kauf ich das einfach nicht.




Moinsen,


das ist der beste Satz, den ich seit langem gelesen habe

Bernd,vielen herzlichen Dank dafür

Egal ob über 3-Poler,Maßstäbe,UvP's und weiss derf Teufel was noch alles gestritten wird,
für meine Bedürfnisse findet sich immer eine passende Alternative und wenn tatsächlich mal nicht,dann brauch ich es auch nicht,ganz Ärger,- und Streßfrei......


Gruß,Heiko
Hail Odin, the allfather

Nur Altern hilft bei Plastikglanz,
nämlich so
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=50912

Hier gehts nach Katzenberg
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=47486


BW-Fan  
BW-Fan
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.569
Registriert am: 23.12.2008
Ort: Enzkreis
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#20 von H0 , 25.01.2014 08:58

Zitat von BW-Fan
Egal ob über 3-Poler, Maßstäbe, UvPs und weiss der Teufel was noch alles gestritten wird,
für meine Bedürfnisse findet sich immer eine passende Alternative und wenn tatsächlich mal nicht, dann brauch ich es auch nicht, ganz ärger- und streßfrei......

Ha ha ha.
UVP kennt man vorher. Motor, Maßstab und Probleme kennt man meist erst nach dem Kauf.
Und wenn der Artikel dann zum Händler zurückgeht, fängt der Ärger und der Stress an.

Aber bei Wiking-Modellen gibt es ja keine Motorprobleme.


Viele Grüße
Thomas


 
H0
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.876
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: 莱茵兰
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#21 von Balde99 ( gelöscht ) , 25.01.2014 13:36

Zitat von H0

Zitat von BW-Fan
Egal ob über 3-Poler, Maßstäbe, UvPs und weiss der Teufel was noch alles gestritten wird,
für meine Bedürfnisse findet sich immer eine passende Alternative und wenn tatsächlich mal nicht, dann brauch ich es auch nicht, ganz ärger- und streßfrei......

Ha ha ha.
UVP kennt man vorher. Motor, Maßstab und u Probleme kennt man meist erst nach dem Kauf.
Und wenn der Artikel dann zum Händler zurückgeht, fängt der Ärger und der Stress an.

Aber bei Wiking-Modellen gibt es ja keine Motorprobleme.




Also die Maßstab-Probleme die ihr plötzlich bei Wiking-Modellen habt sind uralte, also kann man das auch wissen.

Und dieses und auch deine anderen "Probleme" kannst du lösen in dem du zum Händler gehst und die Ware anschaust. Kannst dir ja vorher immer die original Maße rauslassen und diese plus einen Messschieber mitnehmen

Herrgott es geht um Spielzeug


Balde99

RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#22 von H0_WOLF ( gelöscht ) , 25.01.2014 13:50

Zitat von Balde99

Zitat von H0

Zitat von BW-Fan
Egal ob über 3-Poler, Maßstäbe, UvPs und weiss der Teufel was noch alles gestritten wird,
für meine Bedürfnisse findet sich immer eine passende Alternative und wenn tatsächlich mal nicht, dann brauch ich es auch nicht, ganz ärger- und streßfrei......

Ha ha ha.
UVP kennt man vorher. Motor, Maßstab und u Probleme kennt man meist erst nach dem Kauf.
Und wenn der Artikel dann zum Händler zurückgeht, fängt der Ärger und der Stress an.

Aber bei Wiking-Modellen gibt es ja keine Motorprobleme.




Also die Maßstab-Probleme die ihr plötzlich bei Wiking-Modellen habt sind uralte, also kann man das auch wissen.

Und dieses und auch deine anderen "Probleme" kannst du lösen in dem du zum Händler gehst und die Ware anschaust. Kannst dir ja vorher immer die original Maße rauslassen und diese plus einen Messschieber mitnehmen

Herrgott es geht um Spielzeug




Hallo

Es geht hier um Modellautos , Modellspielzeug oder Modellware kleiner aber feiner Unterschied wenn man das Modell einfach mal weglässt auf die betrachtungsweis oder Toleranz des einzelnen Betrachters , Sammler der einzelnen Sache und wie sehr das Modell dem Original nach empfunden werden sollte nach seinem einzelnen ermäßen genau drauf kommt es an.

Jeder hat seine eigene Meinung zu dem Thema das war schon immer so und wird auch wohl für immer so bleiben.

Einfaches Beispiel nehmen wir mal einen Holzklotz 5cm breit 6cm hoch 12 cm lang dann schrägen wir an einer Seite in einem 45 Gradwinkel 1/3 von der Höhe und 1/12 von der Länge noch ab noch drei Achsen dran einige von uns sehen darin einen Koffer LKW andere sehen nur ein Holzklotz mit Räder dran.

Grüße H0_WOLF


H0_WOLF

RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#23 von BW-Fan , 25.01.2014 17:21

Zitat von H0_WOLF


Einfaches Beispiel nehmen wir mal einen Holzklotz 5cm breit 6cm hoch 12 cm lang dann schrägen wir an einer Seite in einem 45 Gradwinkel 1/3 von der Höhe und 1/12 von der Länge noch ab noch drei Achsen dran einige von uns sehen darin einen Koffer LKW andere sehen nur ein Holzklotz mit Räder dran.

Grüße H0_WOLF





Und Diejenigen,die den Koffer-LKW sehen werden ihn kaufen und glücklich und zufrieden sein und einige Andere werden ihn kaufen, weil man ihn eben sofort haben muß,und dann 1000 Dinge entdecken ,die man kritisieren kann.


Aber egal,ich für meinen Teil kaufe nur das was MIR gefällt und MEINEN Ansprüchen genügt (ob diese nun hoch oder niedrig sind sei dahingestellt) und somit habe ich auch an allen meinen Modellen ungetrübte Freude,trotz aller Fehler und Unzulänglichkeiten


Euch allen noch ein schönes Wochenende.....


Gruß,Heiko
Hail Odin, the allfather

Nur Altern hilft bei Plastikglanz,
nämlich so
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=50912

Hier gehts nach Katzenberg
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=47486


BW-Fan  
BW-Fan
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.569
Registriert am: 23.12.2008
Ort: Enzkreis
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#24 von Balde99 ( gelöscht ) , 25.01.2014 18:14

Zitat von H0_WOLF



Hallo

Es geht hier um Modellautos , Modellspielzeug oder Modellware kleiner aber feiner Unterschied wenn man das Modell einfach mal weglässt auf die betrachtungsweis oder Toleranz des einzelnen Betrachters , Sammler der einzelnen Sache und wie sehr das Modell dem Original nach empfunden werden sollte nach seinem einzelnen ermäßen genau drauf kommt es an.

.....
Grüße H0_WOLF



Dann muss du aber die Herkunft von Wiking sehen und das ganze geschichtlich sehen. Wiking hat früher eben Autos zum SPIELEN gebaut, darum sind die auch lange einfacher und robuster gewesen als andere. Ich habe als Kind selbst noch mit den Autos gespielt!

Auch wenn es Modellspielzeug ist ist es eben immer noch Spielzeug! Aber historisch gesehen hat Wiking eben schon immer eher SPIELZEUG als MODELLE gebaut!

Was Lustig ist, ist dass auf alle anderen Argumente die ich bringen scheinbar gar nicht eingegangen wird, nämlich dass auch die anderen Hersteller Abweichungen in ihren MODELLEN haben.

Darum wiederhole ich meine Behauptung: Du wirst kein 1/87 Modell finden, dass zu 100 % im Maßstab 1/87 ist.
Wer sagte denn z.B. dass manche Brekina oder Herpa Autos nicht auch zu groß sind? Ich hab noch keines meiner "Modellautos" nachgemessen weil das doch schlichtweg schnuppe ist! Ich muss ja nicht gerade eine "etwas zu klein" "Mercedes S-Klasse" neben eine "viel zu groß geratene" "New-Trabi-Studie" von Herpa stellen

Ja der New-Trabi (von Herpa) wurde auch als 1/87 verkauft und habt ihr den mal neben einen A6 oder eine E-Klasse gestellt

Das gerade bei HO manche so kleinlich sind verstehe ich nicht. Unser "Spur N"-Freunde sind da weit toleranter als viele der HO-er hier.


Balde99

RE: ? Welchen Maßstab haben Wiking Autos wirklich? Niemals 1:87!

#25 von Holger_D , 25.01.2014 23:09

Hi Jungs,

schaut Euch doch mal Gleismaterial, Spurkränze, Radien, Abzweigwinkel, Bahnsteiglängen, Steigungen etc. auf einer handelsüblichen "1:87"-Modellbahn an. Noch kurioser: Normalerweise dürften US-Modelle wegen der beim Vorbild abweichenden Spurweite gar nicht auf "1:87"-Gleisen laufen. Nicht von ungefähr wurde von Menschen, die mit all diesen Tatsachen unzufrieden sind, H0-pur eingeführt.

Das ändert zwar nach wie vor nichts daran, daß die Eingangsfrage berechtigt ist und Wiking mit der Angabe "1:87" nicht ganz richtig liegt, relativiert diesen Fauxpas aber ein wenig, zumindest in meinen Augen. Glücklicherweise bleibt es ja jedem unbenommen, sich H0-pur anzuschließen oder sein Spielzeug bei Brekina zu kaufen.

Liebe Grüße

Holger


Holger_D  
Holger_D
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.534
Registriert am: 30.12.2005


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 133
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz