RE: Vorstellung und erste Frage (Delta Dekoder Märklin 5044)

#1 von mini990 ( gelöscht ) , 03.02.2014 09:41

Hallo,
bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen....
Ich heiße Stefan und bin 51 Jahre jung.
Habe angefangen, meinen Vater zu unterstützen da er mit seinen 78 nicht mehr so richtig unter die Anlage kommt und helfe
bei Fehlerbehebung / Ausbau seiner Anlage.
Die Anlage selbst dürfte ca. 20m² Fläche haben, Märklin M-Gleis. Mein alter Herr ist seit über 60 Jahren Modelleisenbahner.
Mir macht das Ganze ebenfalls ziemlich viel Spaß obwohl ich mich normalerweise mit Faller ams, Scalextric und RC-Modellbau beschäftige.

Nun gleich eine erste Frage:
Ich habe versucht einen Delta-Dekoder 6044 anzuschliessen.
Ist ja ziemlich einfach.
Wie kann ich den Dekoder auf Funktion testen?
Der angeschlossene Fahrtrafo liefert Strom aber am Dekoder kommt "nix raus".
In der gesamten Anlage sind keine Entstörkondensatoren verbaut.
Eine definitiv Delta-geeignete Lok macht auch keinen Mucks (fährt aber problemlos analog).

Nächste Frage:
Einige Loks wurde auf Delta-Betrieb umgerüstet. Mein Vater weiß nicht mehr welche.
Muss ich - um das rauszufinden - jede Lok öffnen? Wie kann ich die digitale Adresse ermitteln?

Vielen Dank im Voraus

Gruß Stefan


mini990

RE: Vorstellung und erste Frage (Delta Dekoder Märklin 5044)

#2 von Berderwe , 03.02.2014 11:07

Hallo Stefan,

wenn es sich um Delta-Decoder mit Dipschaltern handelt, bleibt nur die Möglichkeit
die Loks zu öffnen. An Hand der Stellung der Dipschalter kann man die Adresse ablesen/verändern.
Je nachdem, wie alt diese Decoder sind, gab es auch einige ältere,
die zum Verändern der Adresse verlötet waren.

Falls analog gefahren wird, müssen die Dipschalter alle auf 0 (OFF) stehen.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhard Welz


Berderwe  
Berderwe
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.779
Registriert am: 22.12.2010
Ort: 04626 Dobitschen
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Vorstellung und erste Frage (Delta Dekoder Märklin 5044)

#3 von gwolfspe ( gelöscht ) , 03.02.2014 17:59

Hallo
Welches Delta-Steuergerät verwendest du ?
Du schreibst nur was von Fahrtrafo.


gwolfspe

RE: Vorstellung und erste Frage (Delta Dekoder Märklin 5044)

#4 von mini990 ( gelöscht ) , 04.02.2014 09:06

Hallo Günter,
wie oben geschrieben: 6044 (blau, 4 Stellmöglichkeiten)

Die delta-tauglichen Loks sind identifiziert.
Am Ausgang des Decoders tut sich "nix"

Gruß Stefan


mini990

RE: Vorstellung und erste Frage (Delta Dekoder Märklin 5044)

#5 von Dölerich Hirnfiedler , 04.02.2014 09:16

Hallo Stefan,

Könnte es sein, das es sich um das DELTA-Control 6604 handelt? Das ist eine Zentrale, Decoder nennt man die Empfänger in den Loks.
Mit diesem Gerät alleine sind lediglich vier Adressen ansprechbar:

78 (Symbol Dampflok)
72 (Symbol Diesellok)
60 (Symbol Schienenbus)
24 (Symbol Elok)

Sind die Loks entsprechend eingestellt?

mfg

D.


Früher war mehr Lametta.


 
Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.583
Registriert am: 10.05.2005
Gleise VB
Spurweite H0, Z, 00, 1
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Vorstellung und erste Frage (Delta Dekoder Märklin 5044)

#6 von mini990 ( gelöscht ) , 06.02.2014 11:56

Hallo,
sorry für die falsche Bezeichnung meinerseits.
Es handelt sich um die "Delta Control 6604"
Laut Aussage meines Vaters wurden die Lok-Decoder damals beim Fachhändler eingebaut und "passend" eingestellt.
Kann ich die Funktion des 6604 auch ohne Lok überprüfen?

Gruß Stefan


mini990

RE: Vorstellung und erste Frage (Delta Dekoder Märklin 5044)

#7 von gwolfspe ( gelöscht ) , 07.02.2014 12:29

Ja, mit einer Prüflampe, angeschlossen an 0 und B. erstmal ohne Verbindung zu den Schienen. Ausgangsspannung vorhanden, Lampe leuchtet, wenn nein, Delta 6604 defekt.


gwolfspe

RE: Vorstellung und erste Frage (Delta Dekoder Märklin 5044)

#8 von mini990 ( gelöscht ) , 08.02.2014 17:43

Vielen Dank für die Antworten.
Dann hatte ich ja richtig gemessen. Statt Prüflampe halt ein Meßgerät verwendet.

Da die 6604 defekt ist eine weitere Frage....
Wieder eine solche Einheit besorgen oder gleich auf das aktuelle Digitalsystem von Märklin umsteigen?
Die Delta-Loks sollten da ja auch fahren.

Gruß Stefan


mini990

RE: Vorstellung und erste Frage (Delta Dekoder Märklin 5044)

#9 von RalphH0 ( gelöscht ) , 09.02.2014 11:31

Hallo Stefan,

eine gebrauchte Delta würde ich nicht mehr kaufen. Am besten einen MS2, die bekommst Du neu, inkl. Anschlußbox und Netzteil, für rund 80 € bei diversen Händlern. Die Delta-Loks können damit gesteuert werden.


RalphH0

RE: Vorstellung und erste Frage (Delta Dekoder Märklin 5044)

#10 von mini990 ( gelöscht ) , 14.02.2014 09:53

Vielen Dank für die Antworten.
Habe mir nun eine MS2 zugelegt und freue mich auf's ausprobieren...

Gruß Stefan


mini990

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz