RE: Digital-Lok rast los

#1 von odderich ( gelöscht ) , 07.02.2014 23:13

Ich habe mir kürzlich einen lang gehegten Wunsch in Form der Bayerischen S3/6 3618 von Roco für meine Märklin-Bahn in der Bucht ersteigert. Die Art.-Nr. ist 69370 und sie besitzt einen ESU Lok-Sound-Dekoder. Beim ersten Testlauf auf meiner Anlage mit der Steuerung aus Central Unit 6020, Control 80 6035 und Trafo 6002 musste ich leider feststellen, dass die Lok beim Einschalten des Stroms sofort mit Maximalgeschwindigkeit los rast und sich nicht steuern lässt. Wenn ich die Stop-Taste drücke , anschließend die Lokadresse eingebe und dann die Go-Taste drücke, lässt sich die Lok wie gewünscht ansteuern. Ein Decoder-Defekt kann es also nicht sein. Woran kann das liegen?


odderich

RE: Digital-Lok rast los

#2 von H0_WOLF ( gelöscht ) , 07.02.2014 23:28

Hallo vielleicht hilft dir das fürs erste weiter.

viewtopic.php?f=47&t=95001

http://www.ollismodellbahnseite.de/programmer.htm

Gruß H0_WOLF


H0_WOLF

RE: Digital-Lok rast los

#3 von Weissbart , 07.02.2014 23:37

Hallo,
a) dashabe ich bei einer neuen Lok auch erlebt.
b) Antwort vom Händler - die war Probegelaufen und nicht zurückgesteuert, sondern offenbar vom Gleis genommen und hatte dies als letzte Decoderspeicherung.
c) beim Stammtisch hatten wir eine Lok auf der Anlage laufen. Im Bahnhof blieb sie bei ROT stehen (ohne Reglersteuerung sondern mit digitalem Bahnhofs-Stopp. Als wir sie dann auf ein Gleis mit einer CS setzten fuhr sie auch sofort los, abwohl diese Lok noch nicht in der CS eingelesen war. Stoptaste also: Dann haben wir die Lok in der Liste aufgerufen und auf 0-gestellt. Ab da lief sie wie gewünscht.

Die Antwort des Händlers - siehe b scheint mir zutreffend zu sein.
Grüßle Bärtel


 
Weissbart
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 348
Registriert am: 06.09.2012
Ort: Freiburg
Spurweite H0, Z
Stromart Digital, Analog


RE: Digital-Lok rast los

#4 von berndm , 08.02.2014 00:50

Sagen wir mal so: Der Decoder könnte auf Analogbetrieb eingestellt sein. Dann wird die Spannung am Gleis direkt an den Motor weitergeleitet: Also volle Geschwindigkeit.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.501
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Digital-Lok rast los

#5 von Bimmelbahn , 08.02.2014 07:32

Hallo,

Zitat von berndm
Sagen wir mal so: Der Decoder könnte auf Analogbetrieb eingestellt sein. Dann wird die Spannung am Gleis direkt an den Motor weitergeleitet: Also volle Geschwindigkeit.


Das wird es eher nicht sein weil:

Zitat von odderich
Wenn ich die Stop-Taste drücke , anschließend die Lokadresse eingebe und dann die Go-Taste drücke, lässt sich die Lok wie gewünscht ansteuern



Gruß,
Jochen


 
Bimmelbahn
InterCity (IC)
Beiträge: 823
Registriert am: 23.02.2006
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 60215
Stromart AC


RE: Digital-Lok rast los

#6 von od45hcwerkshop , 08.02.2014 08:21

Hallo Odderich
Möchte mal sagen das es an Deiner alte Centrale 6020 ist weil sie nur das alte Motorola Format.In der Lok ist ESU-Loksound drin aber welchen V3 oder der V4 würde Dir zu raten alle Formate ausser Motorola aus zuschalten as mit dem Lokprogrammer denn dürfte das direktes anfahren behoben sein.G Willi


od45hcwerkshop  
od45hcwerkshop
InterRegio (IR)
Beiträge: 132
Registriert am: 12.07.2012
Gleise K-C Mär.
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Digital-Lok rast los

#7 von H0_WOLF ( gelöscht ) , 08.02.2014 10:36

Zitat von od45hcwerkshop
Hallo Odderich
Möchte mal sagen das es an Deiner alte Centrale 6020 ist weil sie nur das alte Motorola Format.In der Lok ist ESU-Loksound drin aber welchen V3 oder der V4 würde Dir zu raten alle Formate ausser Motorola aus zuschalten as mit dem Lokprogrammer denn dürfte das direktes anfahren behoben sein.G Willi




Hallo od45hcwerkshop zwar gutes Argument aber so leider nicht ganz richtig.

http://www.esu.eu/produkte/fruehere-prod...oksound-v30-m4/

Da nicht erwähnt wurde um welchen LokSound es sich genau handelt gehe ich mal davon aus.

Das alte Motorola Format nennt sich FX das MFX Decoder sich nicht mit FX ansteuern lassen ist mir bis jetzt noch nicht bekannt , aber ich gebe auch zu ich weiß auch nicht alles und bin gerne für neue Erkenntnisse dies bezüglich bereit .

Gruß H0_WOLF


H0_WOLF

RE: Digital-Lok rast los

#8 von RalphH0 ( gelöscht ) , 09.02.2014 09:46

Zitat von H0_WOLF


Das alte Motorola Format nennt sich FX das MFX Decoder sich nicht mit FX ansteuern lassen ist mir bis jetzt noch nicht bekannt , aber ich gebe auch zu ich weiß auch nicht alles und bin gerne für neue Erkenntnisse dies bezüglich bereit .

Gruß H0_WOLF



1. Der Tip von Willi (od45hcwerkshop) ist der richtige
2. Ein Format namens FX hat es nie gegeben. Es gibt/gab MM, MM2 und MFX.


RalphH0

RE: Digital-Lok rast los

#9 von odderich ( gelöscht ) , 16.02.2014 01:31

Hallo zusammen und vielen Dank für eure Anregungen. Leider bringt mich das nicht so recht weiter, denn ich besitze weder eine CS noch MS oder Lok-Programmer o.ä. Hat keiner eine Idee, wie ich der Lok ihr Verhalten abgewöhnen kann mit meiner Steuerung für MM1-Format.


odderich

RE: Digital-Lok rast los

#10 von od45hcwerkshop , 16.02.2014 05:20

Hallo HO Wolf
Habe an Dir eine höfliche anfragen kennst Du die M.Centrale 6020 man kann nur das Licht mit an schalten und mehr
nicht.M.f.g Willi


od45hcwerkshop  
od45hcwerkshop
InterRegio (IR)
Beiträge: 132
Registriert am: 12.07.2012
Gleise K-C Mär.
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Digital-Lok rast los

#11 von RalphH0 ( gelöscht ) , 16.02.2014 11:56

Zitat von odderich
Hallo zusammen und vielen Dank für eure Anregungen. Leider bringt mich das nicht so recht weiter, denn ich besitze weder eine CS noch MS oder Lok-Programmer o.ä. Hat keiner eine Idee, wie ich der Lok ihr Verhalten abgewöhnen kann mit meiner Steuerung für MM1-Format.



Hi,

sieh mal hier nach, ob jemand in Deiner Gegend ist und frage ihn, ob er sie Dir eben umprogrammiert.


RalphH0

RE: Digital-Lok rast los

#12 von H0_WOLF ( gelöscht ) , 16.02.2014 16:41

Zitat von od45hcwerkshop
Hallo HO Wolf
Habe an Dir eine höfliche anfragen kennst Du die M.Centrale 6020 man kann nur das Licht mit an schalten und mehr
nicht.M.f.g Willi







Guten Tag od45hcwerkshop ich habe hier zwei Bilder was man davon ablesen kann .

6020 ja kenne ich.

MFX Lokomotive lassen sich damit auch steuern.

Das man rein zum Fahren oder ansteuern der Lokomotiven die Funktionstasten braucht geht auch nicht hervor.

Das umprogrammieren des Decoders fasse ich so auf das es auch mit einer 6020 gehen dürfte.

Zitat ESU:

Einstellen
Alle Parameter des LokSound V3.0 M4 können mit den systems Zentralen komfortabel verändert werden – direkt während des Fahrens, ohne die Lok öffnen oder auf ein „Programmiergleis“ stellen zu müssen: Möglich macht es die eingebaute, echte bidirektionale Kommunikation zwischen systems-Zentrale und Decoder. Für Eigentümer einer 6020®, 6021®, oder Delta Zentrale beherrscht der LokSound V3.0 M4 Decoder die bewährte, einfach beherrschbare Einstell-Prozedur.

Nachtrag: Eine Beschreibung wie die CV Werte manuell einzutragen sind mit einem Märklin 6020/6021, findet man hier auf Seite 13.

http://www.modellbauland.ch/eshop/data/d...bsanleitung.pdf

Gruß H0_WOLF


H0_WOLF

RE: Digital-Lok rast los

#13 von od45hcwerkshop , 17.02.2014 04:39

Hallo Wolf
Danke für Deine Mitteilung das wollte ich nur Wissen,ein Kollege wollte nur besser
Wissen dann kann ich ihn mal unter der Nase reiben.Noch mal vielen DankG.Willi


od45hcwerkshop  
od45hcwerkshop
InterRegio (IR)
Beiträge: 132
Registriert am: 12.07.2012
Gleise K-C Mär.
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 210
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz