Willkommen 

RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#1 von Tim0 ( gelöscht ) , 22.02.2014 15:33

Hallo zusammen,

seit kurzem hat mich das MoBa-Fieber gepackt und nachdem es zu Weihnachten eine Märklin H0 Startpackung gab, bin ich fleißig am Planen.
Im Forum bin ich seither angemeldet und dies soll dann auch mal mein erster Beitrag sein.

Ich plane eine C-Gleis-Anlage, wichtig ist mir hier das Spiel-, Fahr- und Rangiervergnügen. Für den ein oder anderen mag auf meinem Plan eventuell zuviel Gleis sein. Es ist meine erste Anlage und wird bestimmt nicht für die Ewigkeit sein. Soll auch erstmal zum Lernen und Fahren dienen. Epochenmäßig will ich mich an Epoche III und IVa orientieren. Gefahren wird digital (6021 und MS I sind vorhanden). Schalten möchte ich analog.

Alles was auf dem Gleisplan zu sehen ist, wird mir C-Gleis gebaut. Der nicht-sichtbare Bereich und SBF soll mit M-Gleisen aus dem Familienbesitz gebaut werden.

Hier mal der Gleisplan:



Der blaue Bereich ist der Bahnhof.
Der orange Bereich Gütergleise und Bw.
Der hellgrüne Bereich führt nach unten.
Der rote Bereich ist ein Gleiswendel der auch nach unten führt.

Über Änderungs- und Verbesserungsvorschläge würde ich mich freuen.

Aus dem ganzen Thema "Signale" werde ich nicht wirklich schlau. Ich hab zwar schon viel gelesen darüber, aber irgendwie macht es doch auch jeder anders.

Es wäre super, wenn mir jemand Tipps geben könnte, wo ich auf meinem Gleisplan welche Signale setzen soll. Ein Blockstellenbetrieb ist nicht geplant. Ich würde gerne die Bausatz Lichtsignale von Viessmann verwenden.
Auch hier freue ich mich auf eure Tipps.

viele Grüße
Timo


Tim0

RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#2 von Helgasheimkeller , 22.02.2014 16:27

Hallo Tim Schön was Du dir vorgenommen hast. Eine Warnung Die Gleiswendel nach unten hast Du aus R1 und R2 gebildet.
Da kommst Du auf fast 4,5% gefälle und 4% bergauf bei 10 cm Höhendifferenz. Plane größere Radien in der Gleiswendel. Denn bei den starken Gefällen bzw. Steigungen kann es passieren das bei längeren Zügen und unterschiedlich schweren und leichten Wagen die Züge umkippen erst bei 2.5% wird das besser .Gruß Werner


SabrinaMirijam


Helgasheimkeller  
Helgasheimkeller
InterCity (IC)
Beiträge: 948
Registriert am: 22.12.2008
Ort: Hamburg
Spurweite H0, H0e
Stromart Digital


RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#3 von Tim0 ( gelöscht ) , 23.02.2014 13:45

Hallo Werner,
danke für deinen Hinweis. Ich habe halt das Problem, dass ich raumtechnisch nicht mehr Platz zur Verfügung habe. Also die 2,20 auf die Tiefe ist das Maximale was geht.

Was sollte denn im Wendel die maximale Durchfahrtshöhe sein, kann man das irgendwie noch "drücken", sodass es nicht 10cm auf eine Umrundung sind, sondern weniger?

Alternativ könnte ich noch den Lösungsvorschlag anbieten, macht das die Sache besser?



viele Grüße
Timo


Tim0

RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#4 von ET 65 , 23.02.2014 14:53

Hallo Timo,

warum muss eine "Gleiswendel" immer kreisrund sein?

Achtung bei der Planung mit Wintrack:
Der Abstand bei Wintrack ist der Abstand zwischen Schienenoberkante zu Schienenoberkante (oder auch Trassenhöhe zu Trassenhöhe):
- Trassenbrettdicke (Annahme: 10 mm)
- Dämmung (Annahme: 6 mm)
- Gleishöhe (Annahme: 5 mm)
- Freiraum nach Lichtraumprofil (nach NEM 102 ohne Fahrleitung: 59 mm / mit Fahrleitung 65 mm)
Das sind mindestens 80 mm Abstand ohne Fahrleitung und 86 mm mit Fahrleitung. UND DAS IST DAS ABSOLUTE MINIMUM!

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.991
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#5 von Helgasheimkeller , 23.02.2014 17:50

Hallo Timo. Die 1,2m in der breite hast Du schon . Wenn Du die auch in der länge einplanst in dem du die andere seite irgenwann schräge nach hinten runterfährst kannst Du den Platz gewinnen. Dein Vorschlag der Gleiswendel mit dem Oval kann man so machen aber bei Talfahrt müssen an diesen stellen die Kurzkupplungdeichseln laufend hin und her arbeiten während in einem runden Kreis das nur bei ein und ausfahrt aus der Wendel, nd schweren Zügen können die führungen klemmen wenn die Steigung zu groß ist. Mein Vorschlag.

Wenn Du in der Wendel den Radius R3 und R2 verwendest dann sind es bergauf nur noch knappe 3% bei 10cm zwischenraum
Gruß Werner


SabrinaMirijam


Helgasheimkeller  
Helgasheimkeller
InterCity (IC)
Beiträge: 948
Registriert am: 22.12.2008
Ort: Hamburg
Spurweite H0, H0e
Stromart Digital


RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#6 von Tim0 ( gelöscht ) , 23.02.2014 19:24

Ich hatte vergessen zu sagen, bzw. einzuzeichen, dass die Anlage (nur für alle Fälle) zerlegt werden können soll.
(Ja ich weiß, dass derzeit eine Weiche direkt auf der Grenze liegt, dass muss ich dann irgendwie noch beheben)

Ich hatte mir das dann so vorgestellt:


Das mit dem R3 als äußeren Radius würde dann so ja nicht gehen, da es in das eine Bausegment reinragt. Außerdem muss ich ehrlich sagen, dass mir das mit dem Knick in der Strecke nicht so zusagt.


Das Problem mit den Kupplungen (bei Zwischeneinbau einer Geraden), kann ich nachvollziehen.

Wenn ich es so mache, wie Heinz (Hallo im übrigen Heinz ) sagt und den Abstand dort auf 80mm verkürze, dann hätte ich ja nurnoch 3,8% Steigung (bzw. Gefälle) im Innenkreis. Würde das dann so besser klappen? :


Tim0

RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#7 von Helgasheimkeller , 23.02.2014 19:35

Bau mal so eine Wendel zur Probe extra auf und mach deine eigenen Erfahrungen, das mit dem Knick wenn Du da den größten Radius einbaußt sieht das geschwungen aus aber das ist letzentlich deine Entscheidung. Das mit dem Platz der zerlegbarkeit kannst du in der Planung vieleicht noch ändern. Das hintere 1,2m und das mittlere 0,8m. Das mit dem Abbau der weiche ist bei C Gleis eigentlich kein Problem weil man es nach oben aushebeln kann. Gut ist wenn Du eine Hand zwischen die Gleiswendel bekommst, bei entgleisungen in der Wendel die Lok oder Wagen wieder aufgleisen kannst. Gruß werner


SabrinaMirijam


Helgasheimkeller  
Helgasheimkeller
InterCity (IC)
Beiträge: 948
Registriert am: 22.12.2008
Ort: Hamburg
Spurweite H0, H0e
Stromart Digital


RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#8 von Illcoron , 23.02.2014 19:55

Hallo Timo,

Mal was zum Thema Signale: Ach das ist immer ein kompliziertes Thema. Da habe ich auch eine Weile dran rumgedockert bei mir.

Wenn ich recht verstehe willst du mit Lichtsignalen Arbeiten? Das macht die Sache nochmal etwas komplizierter, da es da im Gegensatz zu Formsignale verschiedene Hauptsignaltypen gibt. Aber auch optisch sehr schön.

Wenn du planst auf deiner Anlage nach der Norm zu fahren (also rechtsverkehr, Falschfahrten nicht möglich), spiel mal durch welche Möglichkeiten du für Zugfahrten hast. Wenn ich das richtig sehe kannst du, wenn du von rechts kommst in Fahrrichtung Links alle 4 Bahnhofsgleise benutzen - kommst du von Links und willst nach rechts nur die Gleise 3 und 4 (vom EG aus gezählt).

In Fahrrichtung gehört dann nach Möglichkeit vor der ersten Weiche ein HauptAusfahrsignal. In der Regel haben die das Gleissperrsignal schon integriert. Wenn dem nicht so sein sollte gehört dazu auch noch eben ein Gleissperrsignal. Die Hauptsignale werden mit Vorsignalen, bei schlechter Einsicht der Strecke auch mit einem Vorsignalwiederholer vorangezeigt, damit der Lokführer weiß, was er zu erwarten hat. Also im Abstand vor dem Hauptsignal immer ein Vorsignal.

An den anderen Gleisenden, wo du kein Hauptsignal hast (Gleis 1 und 2 - weil da nur Betrieb von Rechts nach Links geht) kannst du noch für Rangierfahrten Gleissperrsignale setzen.

So... für die Einfahrt nimmst du dann Lichteinfahrsignale. Die können auch schon das Vorsignal für das spätere Ausfahrsignal integriert haben. Die stehen in der Regel vor der ersten Einfahrweiche im Streckengleis.

Signale wo dein Zug abbiegen kann müssen immer die Anzeigen für Fahrt (grün); Langsame fahrt (Grün-gelb) und Halt (rot) zeigen können. Nur wenn du keine Abbiege hast reicht auch ein Signal dass nur "Fahrt" kann. Das könnte bei dir an Gleis 1 und 2 in Richtung Links sein.

Die Gütergleise 5 und 6 würde ich mit einem Lichthauptsignal mit integrierten Gleissperrsignal sichern. Es reichen aber auch, wenn du von da an nur Ragierst Gleissperrsignale aus meiner Sicht.

Ich hoffe ich habe dich mit der kleinen Lichtsignalkunde jetzt nicht total verwirrt

Grüße

Jens


Lemtrup - Norddeutschland ca 1975 - Epoche IV - in Planung

Lemtrup V2.0 - Neustart als Regalbahn - Nordwestdeutschland in der Epoche IV - Anlagenvorstellung


 
Illcoron
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert am: 05.04.2013
Spurweite H0
Stromart AC


RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#9 von pfahl_04 ( gelöscht ) , 23.02.2014 20:15

Zitat von Illcoron
Mal was zum Thema Signale: Ach das ist immer ein kompliziertes Thema.....HauptAusfahrsignal...Lichteinfahrsignale


Jetzt stelle ich mich mal ganz dumm, was ist der Unterschied??? Stellwerke.de gibt nichts dazu her.


pfahl_04

RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#10 von Illcoron , 23.02.2014 20:59

Zitat von pfahl_04

Zitat von Illcoron
Mal was zum Thema Signale: Ach das ist immer ein kompliziertes Thema.....HauptAusfahrsignal...Lichteinfahrsignale


Jetzt stelle ich mich mal ganz dumm, was ist der Unterschied??? Stellwerke.de gibt nichts dazu her.




Hallo,

also ich habe jetzt mal als Quelle die Homepage von Viessmann herangezogen. Schaut man sich die Signale 4013 (Lichtausfahrsignal), 4012 (Lichteinfahrsignal) und 4011 (LichtBlocksignal) an so unterscheiden sie sich schon in verschiedenen Punkten.

Die Anordung der Lampen rot, grün, gelb ist unterschiedlich
4011 hat nur rot und grün - beides unten.
4013 hat rot, grün oben und gelb unten und ein intregriertes Gleissperrsingal
4012 ist aufgebaut wie das Block Signal, kann aber auch die Signalstellung langsame Fahrt (gelb und rot unten, grün oben) - kein Integriertes Speersignal.

Grüße

Jens


Lemtrup - Norddeutschland ca 1975 - Epoche IV - in Planung

Lemtrup V2.0 - Neustart als Regalbahn - Nordwestdeutschland in der Epoche IV - Anlagenvorstellung


 
Illcoron
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert am: 05.04.2013
Spurweite H0
Stromart AC


RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#11 von Tim0 ( gelöscht ) , 23.02.2014 22:33

@Werner: Also danke für die Tipps. Ich werde mir so einen Wendel wenn es soweit ist, dann zum Test aufbauen und dann eine Weile testen. Ich werde erstmal die drei Hauptelemente der Anlage bauen und den Wendel erstmal als "Provisorium", da kann ich dann später immernoch was daran ändern und optimieren. Je nachdem wie es läuft (oder eben nicht) wird das Wendelsegment dann doch nochmal größer.
Grüße
Timo


Tim0

RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#12 von Tim0 ( gelöscht ) , 23.02.2014 22:37

Hallo Jens,

also deine Beschreibung hat mir wirklich sehr gut weitergeholfen. Deine kurze Zusammenfassung war besser zu verstehen als so manche Fachliteratur.

Also ja, ich habe vor, nach Norm zu fahren.

Ich hab mal eine Skizze angefertigt, mit den Signalstandorten drin. Hoffe ich habe alles so verstanden, wie du es gemeint hast.



Falls es doch noch fehlerhaft ist, einfach Bescheid geben.

Eine Frage habe ich noch: Passen H/V-Lichtsignale in die Epoche III/IVa?
Und noch eine: Kommt vor Tunneln auch ein Blocksignal?

Danke für deine Hilfe.
Grüße
Timo


Tim0

RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#13 von Tim0 ( gelöscht ) , 23.02.2014 22:48

Oder ist diese Variante besser (und auch richtig)?
Denn hier spart man einiges an Vorsignalen ein, wenn man das Vorsignal für die Ausfahrsignale an das Einfahrsignal macht.


Tim0

RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#14 von Illcoron , 24.02.2014 08:40

Hallo,

das sieht doch gut aus. Prinzipiell gehen beide Varianten. In der Realität würde das jetzt wohl damit zusammen hängen, wie groß der Abstand zwischen Vorsignal und Hauptsignal ist. Ich weiß aber, dass zum Beispiel in der Bahnhofseinfahrt von Bielefeld Hbf das genau so wie in der unteren Variante gelösst ist.

Bei mehreren Signalen nebeneinander kannst du auch überlegen ob Du einen Ausleger oder eine Signalbrücke nimmst. Aber das ist mehr Spielerei und ein Modellbahnerischer Kniff Das muss nicht sein.

Du solltest aber noch die Blocksignale in den Ausfahrten mit Vorsignalen ausstatten.

Grüße

Jens


Lemtrup - Norddeutschland ca 1975 - Epoche IV - in Planung

Lemtrup V2.0 - Neustart als Regalbahn - Nordwestdeutschland in der Epoche IV - Anlagenvorstellung


 
Illcoron
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert am: 05.04.2013
Spurweite H0
Stromart AC


RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#15 von wysiwyg79 , 24.02.2014 09:57

Hallo Timo,

willkommen im Forum.

Zitat
Für den ein oder anderen mag auf meinem Plan eventuell zuviel Gleis sein. Es ist meine erste Anlage und wird bestimmt nicht für die Ewigkeit sein. Soll auch erstmal zum Lernen und Fahren dienen.



Du hast definitiv zuviel Gleismaterial verbaut. Für die ersten Versuche ist das eine ziehmliche Materialschlacht. Und der Schattenbahnhof kommt ja noch hinzu... Auch mit der Erreichbarkeit der hinteren Anlagenflächen wirst Du Probleme bekommen. Versuch doch mal auf einem 1,1m breiten Tisch (vielleicht Küche?) die hinteren Teile zu erreichen, ohne am vorderen Ende die Signale "abzuräumen". Von der Ecke rechts oben ganz zu schweigen. Dann stell Dir vor, die Anlage steht noch 30cm höher als der Tisch.

Meine Empfehlung für Dich wäre dieses Heft: https://shop.vgbahn.info/miba/shop/anlagen-planung-_933.html Darin gibt es sogar einen guten Artikel für die Entwicklung einer Startpakung zu einer guten Modellanlage.

P.S. Oder einfach meinen Post ignorieren - das wichtigste bei der Modellbahn ist "Anfangen und Spaß haben".

Herzliche Grüße,
Alex


Herzliche Grüße
Alex

Mein aktuelles Projekt: viewtopic.php?f=24&t=105601
Mein Youtube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UC0hMSMo5oO0pHrnh9lYyAVQ


wysiwyg79  
wysiwyg79
InterCity (IC)
Beiträge: 788
Registriert am: 02.02.2014


RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#16 von Illcoron , 24.02.2014 10:08

Zitat von wysiwyg79
Hallo Timo,

willkommen im Forum.

Zitat
Für den ein oder anderen mag auf meinem Plan eventuell zuviel Gleis sein. Es ist meine erste Anlage und wird bestimmt nicht für die Ewigkeit sein. Soll auch erstmal zum Lernen und Fahren dienen.



Du hast definitiv zuviel Gleismaterial verbaut. Für die ersten Versuche ist das eine ziehmliche Materialschlacht. Und der Schattenbahnhof kommt ja noch hinzu... Auch mit der Erreichbarkeit der hinteren Anlagenflächen wirst Du Probleme bekommen. Versuch doch mal auf einem 1,1m breiten Tisch (vielleicht Küche?) die hinteren Teile zu erreichen, ohne am vorderen Ende die Signale "abzuräumen". Von der Ecke rechts oben ganz zu schweigen. Dann stell Dir vor, die Anlage steht noch 30cm höher als der Tisch.

Meine Empfehlung für Dich wäre dieses Heft: https://shop.vgbahn.info/miba/shop/anlagen-planung-_933.html Darin gibt es sogar einen guten Artikel für die Entwicklung einer Startpakung zu einer guten Modellanlage.

P.S. Oder einfach meinen Post ignorieren - das wichtigste bei der Modellbahn ist "Anfangen und Spaß haben".

Herzliche Grüße,
Alex




Hallo

Man könnte zum Beispiel Gleis 1 streichen - das EG hat ja meistens eh einen Hausbahnsteig Sonst ist das ja doppelt gemoppelt - Bahnsteig am EG und Inselbahnsteig.

Und da man die anderen Gleise in beide Richtungen befahren kann macht das sogar Sinn finde ich.

Vielleicht sollte man sich dahingend auch noch überlegen ob, wenn man Gleis 1 rausnimmt Gleis 5 durchbindet (ohne Bahnsteig) um ein Durchfahrgleis / Abstellgleis für Güterzüge zu haben.

Grüße

Jens


Lemtrup - Norddeutschland ca 1975 - Epoche IV - in Planung

Lemtrup V2.0 - Neustart als Regalbahn - Nordwestdeutschland in der Epoche IV - Anlagenvorstellung


 
Illcoron
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert am: 05.04.2013
Spurweite H0
Stromart AC


RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#17 von Tim0 ( gelöscht ) , 24.02.2014 12:16

Hallo Alex,

schön, dass du auch deinen Weg in meinen Planungsthread gefunden hast.
Bei der Sache mit der "Materialschlacht" hast du durchaus recht, meine Gründe dafür habe ich ja aber schon genannt.
Danke für den Hinweis mit der Anlagenbreite, aber das hatte ich bereits bedacht. Die Füße der Anlage werde ich mit Rollen ausstatten, sodass sie verschoben werden kann. Anfangs wird sie nämlich in der Raummitte stehen, soll dann aber später in die Ecke geschoben werden. Das ist auch der Grund, warum die Anlage von den Maßen nicht größer werden soll/darf.

Deswegen werde ich, wie du ja selbst gesagt hast, deinen liebgemeinten Post einfach mal ignorieren .
Was jedoch nicht heißen soll, dass du mir nicht weitere Tipps geben darfst.

viele Grüße
Timo


Tim0

RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#18 von Tim0 ( gelöscht ) , 24.02.2014 12:31

@ Jens:

Da bin ich ja schonmal beruhigt, dass ich deine Signalanweisungen richtig interpretiert habe.
Ich werde mich dann für die zweite Variante entscheiden.

Das Vorsignal (für das Blocksignal nach der Ausfahrt), meinst du es passt vom Abstand her dann zwischen die Ausfahrtsignale und das Blocksignal? Weil Ausfahrtsignale mit Vorsignal integriert sind ganz schön teuer bei der Menge.....

So nun zu der Sache mit den Bahnsteigen:
Die Anordung ist so, weil da ursprünglich am EG noch ein Gleis war, das habe ich aber entfernt, weils zuviel und zu gequetscht war.
Die Anordung wie sie jetzt ist, gefällt mir eigentlich so ganz gut. Kann deinen Einwand aber nachvollziehen.
Ich werde die 4 Hauptgleise erstmal so lassen. Ob das EG dann einen doppelgemoppelten Bahnsteig bekommt, kann ich ja dann immernoch entscheiden. Muss da ja aber nicht ganz nach dem baulichen Vorbild gehen (Ausnahmen bestätigen ja bekannterweise die Regel ). Evtl. bekommt das EG dann nur einen verkürzten Bahnsteig.
Die Sache mit dem 5 Durchfahrgleis gefällt mir gut, die hatte ich in meinen Planungen auch mal mit drin, aber wieder verworfen. Eventuell füge ich es wieder ein (Ist ja nur eine Weiche und ein Gegenbogen nötig).

Danke für deine Hilfe.

Grüße
Timo

P.S.: Zum Schluss noch zwei Fragen die oben eventuell untergegangen sind.
1. Passen H/V-Lichtsignale überhaupt in die Epoche III/IVa (DB) ?
2. Soll/Muss vor eine Tunneleinfahrt ein Blocksignal? Ich hab hier noch ein altes, funktionierendes Flügelsignal rumliegen, das könnte ich eventuell dafür nehmen.


Tim0

RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#19 von Illcoron , 24.02.2014 12:39

Zitat von Tim0

Da bin ich ja schonmal beruhigt, dass ich deine Signalanweisungen richtig interpretiert habe.
Ich werde mich dann für die zweite Variante entscheiden.

Das Vorsignal (für das Blocksignal nach der Ausfahrt), meinst du es passt vom Abstand her dann zwischen die Ausfahrtsignale und das Blocksignal? Weil Ausfahrtsignale mit Vorsignal integriert sind ganz schön teuer bei der Menge.....




Hallo Timo,

das kann man ja machen wie man will - da bist du ja frei - du kannst den Abstand auch so groß wählen, dass es wieder passt. Oder du setzt einfach ein Vorsignal seperat

Zitat von Tim0


1. Passen H/V-Lichtsignale überhaupt in die Epoche III/IVa (DB) ?




Ja. Die gab es seit den 50ern

Zitat von Tim0


2. Soll/Muss vor eine Tunneleinfahrt ein Blocksignal? Ich hab hier noch ein altes, funktionierendes Flügelsignal rumliegen, das könnte ich eventuell dafür nehmen.



Klar kannst du das machen. Dann sollte aber auch das Vorsignal ein Formsignal dazu sein Das hängt damit zusammen welcher Fahrdienstleiter in welchem Bahnhof dafür zuständig ist. Der Block könnte zum nächsten Bahnhof gehören, der noch mechanisch gestellt wird oder zu einer mechanische Blockstelle.

Grüße

Jens


Lemtrup - Norddeutschland ca 1975 - Epoche IV - in Planung

Lemtrup V2.0 - Neustart als Regalbahn - Nordwestdeutschland in der Epoche IV - Anlagenvorstellung


 
Illcoron
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert am: 05.04.2013
Spurweite H0
Stromart AC


RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#20 von wysiwyg79 , 24.02.2014 12:41

Hallo Timo,

Jens hat IMHO einen sehr guten Vorschlag gemacht: 1 Bahnsteiggleis weniger, dafür 1 zusätzliches Güter-Aufstellgleis.

Oben rechts neben dem EG passt vielleicht noch eine kleine Post-/Expressgutabfertigung hin.

Mein zusätzlicher Vorschlag: Mach die Strecke eingleisig (innere Radien entfernen), mit Zugkreuzungen im Bahnhof.

Zitat
Die Füße der Anlage werde ich mit Rollen ausstatten


Dann achte unbedingt auf 200-prozentige Unterbaustabilität!

Herzliche Grüße
Alex


Herzliche Grüße
Alex

Mein aktuelles Projekt: viewtopic.php?f=24&t=105601
Mein Youtube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UC0hMSMo5oO0pHrnh9lYyAVQ


wysiwyg79  
wysiwyg79
InterCity (IC)
Beiträge: 788
Registriert am: 02.02.2014


RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#21 von wysiwyg79 , 24.02.2014 12:45

Timo,

willst Du deine Wintrack-Datei hier einstellen?

Herzliche Grüße
Alex


Herzliche Grüße
Alex

Mein aktuelles Projekt: viewtopic.php?f=24&t=105601
Mein Youtube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UC0hMSMo5oO0pHrnh9lYyAVQ


wysiwyg79  
wysiwyg79
InterCity (IC)
Beiträge: 788
Registriert am: 02.02.2014


RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#22 von Illcoron , 24.02.2014 12:51

Zitat von wysiwyg79
Hallo Timo,

Jens hat IMHO einen sehr guten Vorschlag gemacht: 1 Bahnsteiggleis weniger, dafür 1 zusätzliches Güter-Aufstellgleis.

Oben rechts neben dem EG passt vielleicht noch eine kleine Post-/Expressgutabfertigung hin.

Mein zusätzlicher Vorschlag: Mach die Strecke eingleisig (innere Radien entfernen), mit Zugkreuzungen im Bahnhof.



Hallo,

nochmal ich. Dazu fallen mir jetzt zwei Dinge die ich ggf. machen würde. Ich spinn jetzt mal rum:

Gleis 1 würd ich kürzen und als Stumpfgleis für entweder Ladegut oder Triebwagen bis zum Empfangsgebäude ziehen, das EG an Gleis 2 legen und den Bahnsteig zwischen Gleis 1 und 2 durchziehen.

Die Eingleisige Strecke macht durchaus auch Sinn - das zweite Streckengleis könnte trotzdem da sein - ist aber tot. Sprich es ist stillgelegt zum Teil abgebaut oder ausser Betrieb. Man könnte vielleicht sogar noch ein Stück als Ausziehgleis liegen lassen und dann mit einer Sicherheittafel / Schwellenkreuz sichern

Das gab es zu der Zeit häufiger - dann machst Du einfach nur die Bettung, legst aber kein Gleis drauf. (und kannst evtl. später erweitern).

Grüße

Jens


Lemtrup - Norddeutschland ca 1975 - Epoche IV - in Planung

Lemtrup V2.0 - Neustart als Regalbahn - Nordwestdeutschland in der Epoche IV - Anlagenvorstellung


 
Illcoron
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert am: 05.04.2013
Spurweite H0
Stromart AC


RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#23 von Tim0 ( gelöscht ) , 24.02.2014 13:43


Tim0

RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#24 von Tim0 ( gelöscht ) , 24.02.2014 13:49

Hier erstmal noch eine Korrektur der Signalanordnung. Die Vorsignale für die Blocksignale aus dem Bahnhof raus wurden jetzt ergänzt. Hoffe so passt es jetzt?!


Tim0

RE: C-Gleis Anlage - Gleisplanaktualisierung, doch kein Wendel:)

#25 von Tim0 ( gelöscht ) , 24.02.2014 14:13

Jetzt mal noch meine allgemeinen Antworten :

Also zweigleisig wollte ich die Anlage schon machen, deswegen werde ich das so lassen.
Auch wenn die Idee gestalterich wohl ganz gut aussieht. ich mag aber lieber fahren

Die Sache mit den Bahnsteigen ist jetzt eigentlich noch das einzige was mich stört, hier gibts also noch Änderungsbedarf.

Ich hab mal noch zwei Alternativen gemacht

Bei der ersten wird Gleis 1 zum Stumpfgleis und das EG wird an den Bahnsteig gestellt.
Bei der zweiten gibt es ein zusätzliches Gleis 1, dass ein Stumpfgleis ist.
Es stellt sich mir jedoch die Frage, ob die beiden Stumpfgleise dann richtig herum sind (also von der Fahtrichtung passen) oder andersrum gelegt werden müssen. Und wenn sie richtig sind, ob da überhaupt ein Signal drankommt?!



Tim0

   


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 68
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz