RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#1 von Highstacks ( gelöscht ) , 27.02.2014 21:32

Hallo an alle,

nun hat es mich auch erwischt. Mein Sohn hat irgendwann die alte M-Modellbahn bei meinen Eltern entdeckt und fand das mit den Zügen sehr interessant.
Aber von vorne! Wer bin ich? (Und wenn ja, wie viele?)

Ich wohne in der Heidelberger Gegend, bin Vater von zwei Kindern (6 Jahre [Junge] und 3 Jahre [Mädchen]) und nun auch stolzer Besitzer eines eigenen Hauses. Dieses Haus bzw. meine Eltern sind auch der Anlass, warum ich mich wieder etwas ernster mit dem Thema Modellbau beschäftige. (Zitat Eltern: "Jetzt, wo du doch ein so großes Haus mit einem Keller hast, kannst du doch deine Eisenbahn mitnehmen")
Als Jugendlicher habe ich die Bahn von meinem Vater übernommen. Es ist eine M-Gleis-Anlage auf einer Platte mit 2 Ovalen, Drehscheibe und kleinen Rangierbetrieb. Durch das reine Auf-die-Platte-schrauben ist es eher eine Spielbahn mit nur wenig Landschaftsbau.

Nun würde ich gerne zusammen mit meinen Kindern eine Anlage aufbauen. Dabei stehe ich trotz oder vielleicht wegen vieler Informationen etwas verloren da und habe viele Fragen im Kopf, die mich verunsichern.

Was habe ich an Material
Die alten M-GLeise mit ungefähr 10 Weichen und dementsprechenden Stellpulte, vier alte Loks (analog) und einige Anhänger (Personen 4x und Güterwagons 12x).
Hinzugekommen sind zwei Startpackungen mit C-Gleis und den beiden dazugehörigen Loks. Die erste Startpackung ist aus dem Aldi (der Preis ließ mich nicht los) und dann kam noch das Baustellenstartset von Märklin hinzu. Auf einer Modellbahnbörse habe ich noch ein paar Gleise und Weichen dazu gekauft.

Was habe ich an Räumlichkeiten
Wie erwähnt, besitze ich nun einen großen Kellerraum. 3,5m * 5m (geschätzt und noch nicht vermessen) Diesen will ich aber noch nicht ganz für die Eisenbahn hergeben.

Welche Fragen habe ich
Soll ich direkt eine größer Bahn planen oder lieber als Wiedereinstieg eine kleine?
Einen evtl. interessanten kleinen Aufbau hänge ich mal an. Hinten könnte man einen Berg/Tunnel aufbauen.
Brauche ich sofort mehrere Ebenen und einen SBF?
Kann man soetwas nachträglich erweitern?
Wie kann ich die Kosten möglichst gering halten? Wir haben schließlich gerade ein Haus gekauft.
Kann man die M-Gleise nach Reinigung nochmals verwenden? Alle Weichen haben schließlich schon einen Motor drin?
Wie kann man Kinder am besten in das Projekt integrieren? Es soll nach Möglichkeiten allen Spaß machen.
Reicht mir zu Anfang aus Kostengründen eine MS1 (60652) zur Steuerung?
Wie kann ich meine umgerüstete V200 mit ESU LokPilot auf eine Adresse für die Infrarotbedienung programmieren?



Soweit von mir. Falls ich dann irgendwann mal mit dem Bau beginnen kann, werde ich versuchen hier auch den Aufbau zu dokumentieren.

Lars




Highstacks

RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#2 von Ravenklaw ( gelöscht ) , 27.02.2014 22:01

Hallöchen!

Bin auch Heidelberger! Ich bin aber totaler Anfänger: Siehe hier!
Aber ich möchte auch mit Kindern anfangen. Mal sehen wie sich das Ganze entwickelt. Evtl. können wir uns ja weiterhin austauschen und uns vielleicht sogar mal dann die jeweilige Anlage in Natura vorführen...

Liebe Grüße,

Ravenklaw


Ravenklaw

RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#3 von Peter Müller , 27.02.2014 22:03

Hi Lars,

von mir zur Begrüßung drei Leseproben:

Unsere TRIX C-Gleis H0 Teppichbahnanlage – Diesel Ep V/VI

... erbaut an 3 Wochenenden.

Berichte von unserer elektrischen Eisenbahn im Maßstab 1:87

Ich würde es locker angehen, vielleicht erst mal nur eine blanke Platte aufbauen, worauf die Gleise frei und jederzeit veränderbar verlegt werden können. Nach einem halben oder einem Jahr siehst Du klarer und kannst besser Deine und vor allem die Wünsche Deiner Kinder formulieren.


Grüße, Peter

Bei campact.de per E-Mail abstimmen: 49-Euro-Ticket retten! ... das haben Stand 25.08.2023 um 20:45 Uhr schon 115.000 Menschen getan.

Und Aktionen bei campact.de wirken, siehe Wikipedia, da wird darüber berichtet.


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.039
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#4 von HansK2 , 27.02.2014 22:28

Hallo Lars,
F: Soll ich direkt eine größer Bahn planen oder lieber als Wiedereinstieg eine kleine?
A: Lieber klein anfangen. Und die Kinder einbeziehen!

F: Brauche ich sofort mehrere Ebenen und einen SBF?
A: Nein, geht prima ohne. Ist für die Kids auch besser zu handhaben, siehe hier: http://www.railroad24.de/modellbahnbilder/bilder.php?id=32
und später entstand das: http://www.railroad24.de/modellbahnbilder/bilder.php?id=4999
Zum Spaß haben: http://www.railroad24.de/modellbahnbilder/bilder.php?id=20

F: Kann man soetwas nachträglich erweitern?
A: Klar kann man das. Umbauen geht immer irgendwie ...

F: Wie kann ich die Kosten möglichst gering halten?
A: Gebraucht kaufen, klein anfangen, jedes Jahr zu Weihnachten ein paar Schienen/Weichen mehr ...
Und keine super-dupper Loks, die gehen nur kaputt wenn Kids im Spiel sind. Die alten Loks mit preiswerten Decoders digitaliseren reicht. Bei uns hat es bis heute gereicht. Siehe hier http://www.railroad24.de/modellbahnbilder/bilder.php?id=4152

F: Kann man die M-Gleise nach Reinigung nochmals verwenden?
A: Klar doch. Es kommt auf die eigenen Ansprüche an. Wenn man nicht alles perfekt haben will, dann reichen die allemal. Gerade wenn gilt: Alle Weichen haben schließlich schon einen Motor drin?

F: Wie kann man Kinder am besten in das Projekt integrieren? Es soll nach Möglichkeiten allen Spaß machen.
A: Keine Angst haben, dass etwas kaputt geht! Was Dir als zu kostbar (zB Erinnerungsstücke) erscheint lege weg und kauf bei ebay etwas gebrauchtes. Habe ich bei meinen Söhnen so gemacht, dann konnte ich ganz entspannt zuschauen ...

F: Reicht mir zu Anfang aus Kostengründen eine MS1 (60652) zur Steuerung?
A: Logo! Ich habe auch nicht mehr. Na ja ein biccshen mehr: 2 mal die 60652. Aber die richtige mit 1,9A Leistung. Die Startpackungs-MS1e hatten meistens nur 1,2A. Must Du in den Optionen nachschauen. Und ggf. gebraucht eine zweite MS1, die mit 1,9A (!!), nachkaufen. Dann macht es erst richtig Spaß: 2 Spieler können zusammen mit je einer Lok/Zug spielen! Super!

F: Wie kann ich meine umgerüstete V200 mit ESU LokPilot auf eine Adresse für die Infrarotbedienung programmieren?
A: Mit der MS1 auf Adresse ändern gehen (siehe Anleitung, siehe http://www.maerklin.de/de/produkte/model.../downloads.html oder gelich hier http://medienpdb.maerklin.de/systems/bda-60652.pdf) und eine der vier Adressen einstellen, die die Infrarotbedienung versteht. Das sind die sogenannten Delta-Adressen, also die Adressen 24, 60, 72 und 78.

Den Satz
worauf die Gleise frei und jederzeit veränderbar verlegt werden können
kann ich nur unterstreichen! Ja, genau so!

Gruß aus dem Westerwald
Hans


HansK2  
HansK2
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 74
Registriert am: 06.05.2012


RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#5 von -me- , 28.02.2014 10:46

Hallo Lars,
ich würde an deiner Stelle erst mal eine Platte besorgen, auf einer vernünftigen Höhe stabil montieren (am besten auf Rollen, dann kann man die Platte von der Wand abziehen und die Kinder kommen von allen Seiten ran), diese Platte mit einem Rasenteppich beziehen und dann die Kinder machen lassen! Ich würde vorerst nur das C-Gleis benutzen, das ist ziemlich stabil und hält auch einem dauernden Umbau stand. Und wenn das schalten dann nicht eletrisch geht, sei es drum!
Den Tipp, eine MS1 zusätzlich anzuschaffen, halte ich für nicht optimal! Rein vom Fahrbetrieb her ist sie vermutlich ausreichend, aber ich habe bei mir von 2005 bis 2011 3 defekte Geräte gehabt, mein Nachbar hat auch 2 defekte Geräte zu beklagen! Jetzt fahre ich mit der MS2, die wesentlich haltbarer ist! Zu der würde ich dir auch raten, sie ist aber leider völlig inkompatibel zur MS1!
Abgesehen davon würde ich auf jeden Fall zwei Fahrgeräte anschaffen, da du mit zwei Kinder baust! So kann jedes Kind einen Zug direkt steuern und es gibt keinen Streit darum!
Ich hoffe, ich konnte ein Wenig helfen!

Edit: während ihr dann auf der Spielbahn spielt, kannst du dir ja einfach mal Gedanken über eine feste Anlage mit M-Gleis machen, die dann ja vielleicht auch einen Anschluss an die Spielbahn bekommen kann.


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.924
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#6 von Highstacks ( gelöscht ) , 28.02.2014 12:12

Hallo,
erst Mal Dank für die vielen guten Anregungen und das, obwohl solche Fragen wahrscheinlich immer wieder gestellt werden.
Aus welchem Material sollte denn die Platte bestehen, damit sie sich nicht durchhängt? Dann würde ich dass evtl. sogar heute Mittag noch angehen.
Die Holzeinfassung (Absturzverhinderung?) von Hans hat mir sehr gut gefallen und dürfte auch etwas zur Stabilität beitragen.
Wie bekomme ich an eine Platte Füße mit Rollen dran, die nicht sofort wegknicken (also die Füße, nicht die Rollen)?

Darf man hier auch nach Angeboten fragen? (Wenn nicht, lösche ich sie hier wieder raus)

Ich bin noch auf der Suche nach einer MS1 oder evtl. besser einer MS2? Hat jemand eine solche noch in seinem Fundus, die er nicht mehr braucht? Würde diese dann gerne abkaufen. Oder sind die Preise bei Ebay angemessen? (MS1 ca. 40€, MS2 ca. 90€)

@Peter aus was sind den die Bergunterkonstruktionen der Drei-Wochenend-Bahn? Und wie sind die miteinander verbunden? ist das ein Rasenteppich als Bezug? Mein Sohn ist nämlich ganz scharf auf Pappmaché bauen.

Morgen fahre ich zu meinen Eltern und würde evtl trotz Faschings noch ein paar Gleise von meiner alten Bahn abschrauben und mitnehmen.

Nun kann ich es ja gar nicht mehr erwarten anzufangen.


Lars


Highstacks

RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#7 von Peter Müller , 28.02.2014 12:18

Zitat von Highstacks
@Peter aus was sind den die Bergunterkonstruktionen der Drei-Wochenend-Bahn? Und wie sind die miteinander verbunden? ist das ein Rasenteppich als Bezug? Mein Sohn ist nämlich ganz scharf auf Pappmaché bauen.


Schreib @Nichteisenbahner eine PN, er ist der Erbauer. Ich habe seinen Thread nur verlinkt. Grundsätzlich sieht das aus wie Material, welches man bei Conrad kaufen kann.


Grüße, Peter

Bei campact.de per E-Mail abstimmen: 49-Euro-Ticket retten! ... das haben Stand 25.08.2023 um 20:45 Uhr schon 115.000 Menschen getan.

Und Aktionen bei campact.de wirken, siehe Wikipedia, da wird darüber berichtet.


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.039
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#8 von -me- , 28.02.2014 12:22

Hallo Lars,
90 Euronen für eine MS2 mit Trafo und Anschlussbox sind völlig in Ordnung!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.924
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#9 von noels , 28.02.2014 16:11

Hallo Lars,
Kinder "integrieren" halte ich am Anfang für falsch. Die Kinder müssen peu à peu Dich integrieren - dann wird ein Schuh daraus.
Für den ersten Anfang würde ich die Platte sogar auf den Boden legen und die Kinder bauen (und lernen) lassen. Besonders das ältere wird dann in Verbindung mit anderem Spielzeug die Bahn schon ihrem Zweck zuführen, wie es diese sieht - Transport. Beim Beobachten und mitspielen (sich da auf das kindliche Niveau zu begeben, kann richtig Spaß machen) wirst Du sehen, welches Bild von Eisenbahn die Kinder im Kopf haben. Daran kann man ansetzen und ab und zu mal das große Vorbild zeigen. Vielleicht gibt es bei Euch noch Gewerbeanschlüsse, oder man sieht sich einmal die Hafenbahn beim Besuch einer Küstenstadt an... Nur sollten für den Start die Kinder den Takt angeben. Dann kann man nach und nach etwas steuernd eingreifen.
Dann wird mit der Zeit von selbst der Wusch nach einer "richtigen" Modellbahn aufkommen, oder auch nicht.
Wir Väter laufen zu sehr Gefahr, unser Ding zu machen und die Kinder dürfen mal ein wenig mitmachen. Dann verlieren sie schnell die Lust, weil sie ganz andere Vorstellungen haben.
Wenn das dann später nicht unter einen Hut zu bringen ist, kann man ja vielleicht eine geteilte Bahn bauen, auf der jeder einen Teil nach seinen Vorlieben gestaltet.
VG
Heiko


noels  
noels
InterRegio (IR)
Beiträge: 248
Registriert am: 04.10.2007
Homepage: Link
Gleise Trix Express
Spurweite H0
Steuerung dcc
Stromart DC


RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#10 von -me- , 28.02.2014 16:46

Hallo Lars,
ich kann Heiko nur zustimmen, bei mir ist es nämlich genauso gekommen, wie er es beschrieben hat! Ich würde die Platte aber trotzdem auf eine bestimmte Höhe setzen, vielleicht 60 cm. Man ist ja nicht mehr der Jüngste und die ganze Zeit auf den Knien rumrutschen? Aua!
Und ich würde das M-Gleis erst mal in der Kiste lassen, ihr habt da doch schon eine kleine Sammlung am C-Gleis, auch wenn man da mal eines dazu gekauft werden muss, reicht das schon mal für eine nette Spielanlage für die Kinder!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.924
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#11 von Nichteisenbahner ( gelöscht ) , 28.02.2014 16:50

Hallo zusammen
und zunächst mal vielen Dank für das Verlinken meiner Modellbahn "Erbaut an drei Wochenenden"!

Zitat von Highstacks
... aus was sind den die Bergunterkonstruktionen der Drei-Wochenend-Bahn? Und wie sind die miteinander verbunden? ist das ein Rasenteppich als Bezug? Mein Sohn ist nämlich ganz scharf auf Pappmaché bauen.



Die "Bergunterkonsturktion" kann man kaufen, es ist "Noch Terraform" und als Decke haben wir der Einfachheit halber zum größten Teil grüne Grasmatten genommen, was praktisch ist und schnell geht, aber halt dann doch sehr grün aussieht. In den späteren Anlagen desselben Threads haben wir auch mal etwas kompliziertere Geländegestaltung gewagt, z.B. Felswand aus Spachtelmasse. Pappmache ist da natürlich auch eine gute Idee. Auch unter total professionellen und super echt aussehenden Geländeformationen verbirgt sich oft Terraform, das ist zwar anfängergeeignet, aber nicht auf Anfänger beschränkt. Das Terraform ist auch recyclingfähig, wir haben inzwischen 3 Anlagen mit denselben Holzdübeln und Verbindern gebaut. Holzdübel haben wir zwischenzeitlich auch im Baumarkt statt im Modellbahnladen nachgekauft

Zitat von Highstacks
... Mein Sohn hat irgendwann die alte M-Modellbahn bei meinen Eltern entdeckt und fand das mit den Zügen sehr interessant. ... Zitat Eltern: "Jetzt, wo du doch ein so großes Haus mit einem Keller hast, kannst du doch deine Eisenbahn mitnehmen"



Das erinnert mich doch sehr an meine eigene Geschichte, sicher wirst Du grinsen müssen, wenn Du diese Geschichte liest:
viewtopic.php?f=1&t=68477

Gruß
Martin


Nichteisenbahner

RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#12 von Highstacks ( gelöscht ) , 28.02.2014 18:36

Na,
da muss ich wirklich etwas grinsen. Selbst die Kinder auf deinen
Fotos sind gleich verteilt (Alter, Geschlecht).

Also werde ich mich kräftig zurück nehmen und die Kinder im Keller mal machen lasse.

Aber nochmals eine Frage: Wie bekomme ich die Beine an die Platte fest? Ich hätte auch noch ein paar Holzböcke herumstehen.

Kann man eine MS1 und MS2 kombinieren?

Lars


Highstacks

RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#13 von Torsten Piorr-Marx , 28.02.2014 18:54

Zitat von Highstacks
... Kann man eine MS1 und MS2 kombinieren? ...


Nur mit einer CS2.


Gruß
Torsten


nächste MISt-OWL-Stammtische:
Nächster MISt-OWL-Stammtisch siehe unter http://www.mist-owl.de

eMail: torsten.piorr-marx@mist-owl.de


 
Torsten Piorr-Marx
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.604
Registriert am: 27.04.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2 - IB - 6021


RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#14 von -me- , 28.02.2014 19:17

Hallo Lars,
die MS 1 & 2 sind in keiner Weise kompatibel, nur, wie schon geschrieben, über die CS2!
Wie bekommst du die Beine an der Platte fest? Ich würde unter die Platte eh eine Dachlattenkonstruktion schrauben (dann bricht da auch nichts, wenn ein Kind mal draufklettert!), da kann man dann die Beine anschrauben!
Holzböcke würde ich nicht nehmen, mit zwei so kleinen Kindern!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.924
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#15 von Highstacks ( gelöscht ) , 28.02.2014 19:54

Super, Dachlatten habe ich nach der Renovierung des Hauses noch in großer Menge.

Dann brauch ich wohl früher oder später zwei gleiche Steuereinheiten.
Dazu noch eine Frage. Was ist besser: jetzt gleich zwei MS1 oder lieber jetzt nur eine MS2? Oder sogar nur eine MS1 zum Testen?

Vielen Dank für die vielen Informationen von euch. Der Märklin-Händler war nicht so freundlich und auskunftsbereit. Vielleicht habe ich für das erste Mal auch zu wenig gekauft

Lars


Highstacks

RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#16 von Peter Müller , 28.02.2014 22:01

Zitat von noels
Für den ersten Anfang würde ich die Platte sogar auf den Boden legen und die Kinder bauen (und lernen) lassen. Besonders das ältere wird dann in Verbindung mit anderem Spielzeug die Bahn schon ihrem Zweck zuführen, wie es diese sieht - Transport.



Gerade heute gesehen:



"Bodenmodule"

Veranstaltungsort


Grüße, Peter

Bei campact.de per E-Mail abstimmen: 49-Euro-Ticket retten! ... das haben Stand 25.08.2023 um 20:45 Uhr schon 115.000 Menschen getan.

Und Aktionen bei campact.de wirken, siehe Wikipedia, da wird darüber berichtet.


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.039
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#17 von Highstacks ( gelöscht ) , 28.02.2014 22:08

Das ist ja auch mal eine Idee. Allerdings haben wir überall parkett und da ist das ganze schon eine Rutscherei. Selbst C-Gleise gehen da mal gerne auseinander. Werde wohl eine niedrige Platte installieren.

Lars, der sich nun für einen Controller entscheiden muss


Highstacks

RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#18 von Peter Müller , 28.02.2014 22:25

Zitat von Highstacks
Lars, der sich nun für einen Controller entscheiden muss


Mach' es vom Preis abhängig. Wenn Dir eine MobileStation I (1.9 A) für 20.- Euro zuerst über den Weg läuft, nimmst Du die. Läuft Dir zuerst eine MobileStation II für 75.- Euro über den Weg, nimmst Du eine MobileStation II. Jeweils mit Trafo und Gleisbox/Anschlussgleis versteht sich.


Grüße, Peter

Bei campact.de per E-Mail abstimmen: 49-Euro-Ticket retten! ... das haben Stand 25.08.2023 um 20:45 Uhr schon 115.000 Menschen getan.

Und Aktionen bei campact.de wirken, siehe Wikipedia, da wird darüber berichtet.


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.039
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#19 von Highstacks ( gelöscht ) , 02.03.2014 22:37

Leider (für die Entscheidungsfindung) sind mir beide über den Weg gelaufen. Natürlich will man das Bessere. Aber im Haus stehen halt auch noch einige Sachen an.

Ich habe meine alten M-Gleise nun bei meinen Eltern abgeholt. Was soll ich sagen; hier reden immer alle von aufwändigen Alterungen der Gleis. Meine sind wirklich gealtert. Nach ejnem Dachschaden (sic!) sind sie feucht geworden und haben nun die perfekte Farbe.

Frage: Welches Holz nehme ich als Platte am besten? Abmessung ist 2,50 x 1,30.

Zusätzlich habe ich noch ein nettes Gleisbuch von 1978 entdeckt. Dort hat mir ein Plan ganz gut gefallen. Werde versuchen diesen mal einzustellen. Und würde gerne eure Meinung dazu haben.

Lars


Highstacks

RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#20 von -me- , 02.03.2014 23:08

Hallo Lars,
angerostete M-Gleise würde ich ... ganz schnell entsorgen! Tu dir das nicht an!
Welches Holz? 10 mm Sperrholz, darunter ein solider Rahmen mit Querverstrebungen aus Dachlatten oder gehobeltem Holz (24X48 mm)!
Einen Gleisplan von 1978 würde ich (ungesehen) nicht mehr nachbauen wollen! da sind inzwischen andere, modernere Varianten auf dem Markt! Lass doch erst mal die Kinder spielen!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.924
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#21 von Highstacks ( gelöscht ) , 03.03.2014 08:54

Hallo,

die Gleise werde ich nicht in einer Anlage fest verbauen. Ich werde mal sehen, ob sie sich reinigen lassen und dann auch damit nur ein wenig Gleisaufbau üben. Anbei auch mal ein Foto von gealterten Gleisen.




Nun habe ich auch noch eine nette Drehscheibe. Hierzu habe ich auch mal wieder eine Frage.
Lassen sich hier die Anschlüsse auf C-Gleis umrüsten. Es ist ja nicht so viel Gleis an der Drehscheibe vorhanden. Und ja, die Drehscheibe funktioniert noch




Der nette Gleisplan. Die Ausgabe des Heftes "100 Gleispläne, Band 1" aus der Reihe "Kleine Modellbahnreihe" ist in der ersten Auflage sogar von 1969 Mir gefällt daran, dass man einiges an Strecke zurücklegen kann ohne jedes Mal durch den Bahnhof zu fahren. Auch ist alles noch mit wenig Ebenen realisiert. Es gibt wohl Steigungen (die Angaben sind für Spurweite N), aber es sollte doch alles noch auf einer Grundplatte möglich sein.
Die Größe wird für H0 mit 2,30 x 1,50 angegeben.




So viel von meinen Fragen und Plänen.

Lars


Highstacks

RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#22 von KLVM , 03.03.2014 20:30

Als Steuerung würde ich bei mehreren Kids zur MS2 greifen. Es ist ein System, wo sich mittlerweile mehrere Controller anschließen lassen, das ist bei mehreren Kids+Vater cool...

Später lässt sich die Gleisbox durch eine CS2 ersetzen.

Interessant in diesem Zusammenhang ist auch das CAN Digitalbahn-Projekt, was auf der Gleisbox basiert.

http://www.can-digital-bahn.com/

Insbesondere will ich das CAN-Stellpult herausheben:

http://www.can-digital-bahn.com/modul.ph...modul=3#Mod_Top

Zusammen mit Kids und einigen C-Gleis-Weichen mit Decodern ist das sicher eine tolle Sache, da sich Weichen direkt fernbedienen lassen, ohne sie aufwändig verkabeln zu müssen. Natürlich lassen sich die Weichen auch direkt mit einer MS 2 steuern, finde ich aber umständlicher...

Für eine Startpackungs-DHG 700 mit einigen zweiachsigen Güterwagen ist die MS2 mit Gleisbox sicher ausreichend, wenn Schnellzugdampfloks mit Rauchsatz und beleuchteten Wagen eingesetzt werden, wird es mit den 36 VA schon eher knapp.


Ich mag kein Streumaterial.


KLVM  
KLVM
InterCity (IC)
Beiträge: 711
Registriert am: 27.01.2013


RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#23 von HansK2 , 04.03.2014 22:40

Hallo Lars,
Du hast weiter oben ein paar mal nach Empfehlungen wg. MS1 oder MS2 gefragt:
Ich würde Dir die MS2 empfehlen. Sie soll robuster sein und sie ist besser ausbaubar.
Dank MS2-Hub kannst Du mehr als 2 MS2'e einsetzen. Bei der MS1 kannst Du nur max. 2 Stück einsetzen. Und Ihr seid doch zu dritt ...
Und der Hinweis auf das CAN-Digital-Bahnprojekt (Insbesondere will ich das CAN-Stellpult herausheben) ist auch berechtigt.
Mein kleinerer Sohn wollte immer Weichen schalten können. Aber Kabel bei einer Teppichbahn? Nein! Und digital schalten ging mit der MS1 nicht. Und bei der MS2 wäre mir das Weichenschalten zu pofelig. Man fummelt sich Tod dabei, ich habe es mal im Moba-Laden probiert. Die Lösunh ist das CAN-Stellpult.
Dadurch bleibt alles bezahlbar und Du kannst die Komponenten schrittweise anschaffen. Eine CS2 verbietet sich im Zusammenhang mit kleinen Kindern und Teppichbahn von selbst!

Ach ja: Die Füße.
Geht ganz einfach: Senkrechte Strebe als Fuß (mit Rolle) und 2 schräge Streben vom Fuß zur Platte/Unterkonstruktion um die Kräfte abzuleiten. Beim Fuß vorne links also eine Strebe nach rechts und eine nach hinten und es hält bombenfest.
Unter die Platte ein Gitter aus Latten (jeweils hochkant) und schon ist die Platte auch kinder-sitzen-drauf-sicher.

Gruß aus dem Westerwald
Hans


HansK2  
HansK2
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 74
Registriert am: 06.05.2012


RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#24 von Highstacks ( gelöscht ) , 04.03.2014 23:54

Hallo,

also sollte ich wirklich nochmals 80€ investieren für die MS2? Man ist das ein teures Hobby (geworden?). Ich habe gerade die Platte, Pfosten, Latten und Rollen gekauft. Da waren auch schon wieder 100€ weg.

@HansK2: Du rätst zur MS2 hast aber bei dir angegeben, dass du mit 2* MS1 steuerst? Stimmt das?

1. Frage:
Ich habe auch noch die alten Stellpulte meiner M-Bahn. Damit kann man doch die Weichen auch schalten? Habe ich es richtig verstanden, dass es zwei Möglichkeiten der Schaltung gibt? Einmal digital d.h. Weichenmotor + Dekoder, wodurch auch ein Ziehen von Leitungen wegfällt, da der Schaltimpuls über den Mittelleiter kommt. Und zum anderen analog d.h. nur Weichenmotor und mit Stellschaltern, die über Kabel angeschlossen sind?

2. Frage
Weiß jemand Rat zu der oben eingestellten Drehscheibe? Kann ich da auf das C-Gleis umrüsten bzw. umlöten?



Vielen Dank für eure fleißige Hilfe.

Lars


Highstacks

RE: Fragen zum Neueinstieg mit Kindern

#25 von -me- , 05.03.2014 00:13

Hallo Lars,
deine Gleise sind ja schön (auf natürlichem Wege) gealtert, aber die würde ich vielleicht in die Vitrine stellen, aber nicht mehr auf einer Analge einsetzen!
Ich würde mich vom M-Gleis verabschieden! Deswegen würde ich mich auch nicht mehr mit dem M-Gleis beschäftigen! Es gibt genug kostenlose Planungsprogramme, mit denen du Gleispläne erstellen kannst!
Plane, baue es mit den Kindern (ist wie malen nach Zahlen, da haben Kinder Spass!) und probiere aus, was dir gefällt!
Übergänge M/C-Gleis gibt es zwei: den von Märklin oder den Dremel! Märklin ist teuer, der Dremel ist halt die letzte Konsequenz, man scheut sich davor, aber es funktioniert!
Zu den Gleisplänen: entscheide dich erst mal für eine Papa- oder Kinderbahn, dann sehen wir weiter!

Du kamst mir zuvor:

Zitat
also sollte ich wirklich nochmals 80€ investieren für die MS2? Man ist das ein teures Hobby (geworden?). Ich habe gerade die Platte, Pfosten, Latten und Rollen gekauft. Da waren auch schon wieder 100€ weg.


Mal ehrlich: du baust eine MoBa! Es gibt alleine Loks, die gute 500 Euronen kosten! Man sollte schon wissen, worauf man sich einlässt! Im Ponyhof steckt alleine Gleismaterial im 4-stelligen Bereich! Und: das ist hier nicht der größte Kostenpunkt!


Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Und hier gibt es Bilder vom Ponyhof

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen


 
-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.924
Registriert am: 28.04.2008
Ort: Hamm (Westfalen)
Gleise Dreileiter C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 & iTrain
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz