Willkommen 

RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#1 von C2N4 ( gelöscht ) , 14.03.2014 13:04

Hallo zusammen,

habe soeben meine nagelneue BR 218 von ESU an den LokProgrammer angeschlossen. Das einzige, was ich machen wollte, war die Gesamtlautstärke etwas runterzuregeln.

Beim Schreiben der Decoderdaten wollte der LokProgrammer dann gleich die Firmware auf dem Decoder aktualisieren... nach 1-2 Minuten hat er den Vorgang dann mit einem Fehler abgebrochen: "Decoderdaten konnten nicht geschrieben werden".

Seitdem funktioniert die Lok nicht mehr richtig. Manchmal kann ich die CVs auslesen, manchmal nicht. Der Sound geht für 1-2 Sekunden an, dann wieder aus.

Hat er jetzt die ganze Firmware zerschossen, oder wie?
Hat jemand ähnliche Probleme schon mal gehabt bzw. Hinweise?

Viele Grüße,
Chris


C2N4

RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#2 von rmayergfx , 14.03.2014 13:14

Hallo Chris,

ganz wichtig bei solchen Aktionen ist Sauberkeit, Sauberkeit, Sauberkeit und nochmals Sauberkeit
der Achsen und des verwendeten Programmiergleises. Ich gehe inzwischen auf Nummer sicher und
stecke die Decoder inzwischen zum Programmieren auf den Profi-Prüfstand, da ist der saubere Kontakt
immer Garantiert. Alternativ hilft ein Massekabel und Bahnstrom direkt per Kroko-Klemme direkt
an die Einspeisepunkte ganz nah am Decoder.

Solange der Decoder noch reagiert sind die Chancen gut!

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.047
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#3 von C2N4 ( gelöscht ) , 14.03.2014 13:21

Und wie "repariere" ich jetzt meinen Decoder am Besten wieder?
Kann man die Firmware irgendwie neu aufspielen?
Oder muss ich den Decoder zurücksetzen und darf dann alles von Hand neu einprogrammieren? ...


C2N4

RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#4 von rmayergfx , 14.03.2014 14:14

Hallo Chris,

Lokprogrammer 4.4.9 installieren, sofern noch nicht geschehen.
o.g. Punkte Sicherstellen, d.h. es muss 100%ige Kontaktsicherheit
gewährleistet sein. Habe gerade noch gesehen, die 218 von ESU hat doch
ein Powerpack on Board, oder ? Das kann zu Problemen bei der Programmierung
führen. Also bitte nach Möglichkeit den Powerpack deaktivieren/abklemmen.

Danach:

Lokprogrammer > Extras > Decoder-Firmware aktualisieren

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.047
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#5 von C2N4 ( gelöscht ) , 14.03.2014 15:36

Hallo Ralf,

danke dir für deine Antworten soweit.
Lokprogrammer 4.4.9 habe ich installiert.
Kontaktsicherheit ist auch gewährleistet.

Ja, die 218 hat ein PowerPack. Wie klemme ich den Kondensator am Besten ab? Auf was muss ich achten?


C2N4

RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#6 von rmayergfx , 14.03.2014 22:04

Hallo Chris,

da ich leider keine 218 von ESU habe, stell doch bitte mal ein Bild ein,
auf der man das Innenleben sieht. Was mich verwundert ist, das im
Handbuch explizit erwähnt wird, das der Decoder der BR 218 nur in
dieser Lok eingesetzt werden darf ! Schick doch mal parallel eine
Mail an ESU, was die dazu sagen. Vielleicht ist das ja auch ein Bug
in der Lokprogrammer Software und der Decoder dürfte sich gar
nicht programmieren lassen. Die Sicherste Variante ist immer noch
Decoder aus der Lok und auf dem Prüfstand programmieren.

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.047
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#7 von Peter BR44 , 15.03.2014 08:50

Hallo Ralf,

ein ähnliches Problem habe ich auch mit dem Lopro.
Die Aktuelle Software ist vorhanden.
Egal welchen Decoder ich Programmiere, nach dem Übertrag an den Decoder der erfolgreich verläuft,
stürzt die Software beim Test sofort danach im Führerstand-Modus sofort ab.
Beende ich nach der Datenübertragung das Programm, starte es neu und gehe
dann sofort in den Führerstand-Modus um die Einstellungen zu testen,
läuft das Ganze stabil.
Dabei spielt es keine Rolle, ob ich den Decoder am/auf dem Decodertester habe,
oder in der Lok auf dem Rollenprüfstand.

Eventuell hast Du dafür eine Erklärung.
Muss dazu sagen, dass ich mich erst langsam in der Software des Lopro vorarbeite.
Bis vor kurzem habe ich noch alles mit der CS-2 programmiert.
Verbaue ausschließlich ESU M4 Decoder.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.188
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#8 von rmayergfx , 15.03.2014 09:26

Hallo Peter,

läuft da im Hintergrund ein Virenscanner/Internet Security ?
Wenn ja, mal alles beenden und nochmals testen !

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.047
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#9 von Georg Tanzer , 15.03.2014 09:41

Hallo zusammen,

ich hatte in letzter Zeit häufig Problem beim Programieren z.B. von LS Dekoder mittels Lokprogrammer. Das Problem mit der Sauberkeit ist eher drittrangig, ich verwende den Profiprüfstand und habe ähnliche Probleme wie hier beschrieben.

Ich habe bei einem LS 3.5 doe Konfig. geändert, anschließend hat der Decoder auf keine Adresse mehr reagiert. Bei einem anderen ging der Sound nicht mehr.
Werkeinstellungen etc. hat nichts gebracht.
Dekoder mußten zu ESU geschickt werden.
Ich habe den Eindruck, seit es das automatische Firmwareupdate gibt, treten diese Probleme auf.
Ich habe z.Zt. dauernd Dekoder bei ESU.


Die besten Grüsse
Georg

Märklin C-Gleis / CS2 60215; HW=5.1; SW=4.2.9/LoDi S88 Com./ Märklin Booster/ TrainController 9 Gold / DCC, MM und mfx im Mischbetrieb


 
Georg Tanzer
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert am: 06.02.2006
Ort: Freiburg
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 60215 Traincontroller 9G
Stromart AC


RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#10 von Robert Bestmann , 15.03.2014 10:58

Hallo Georg,

vielleicht ist ja Deine PC-Konfiguration die Ursache? Wenn Du über USB gehst, muss nämlich der Konverter in der Datenleitung einen FTDI-Chipsatz haben, einen solchen Konverter gibt es z.B. von Digitus. Mit dem alten Prolific gibt es da hingegen Ärger.
Ich verwende zum Programmieren einen PC mit Windows XP und gehe über die serielle Schnittstelle, und das geht tadellos.

Viele Grüße

Robert


Robert Bestmann  
Robert Bestmann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.454
Registriert am: 02.03.2009
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin/ESU CS1r
Stromart AC, Digital


RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#11 von Peter BR44 , 15.03.2014 11:06

Hallo Robert,

bei mit hängt das Teil auch an der seriellen Schnittstelle
und habe trotzdem die o. g. Probleme unter XP.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.188
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#12 von Dreispur , 15.03.2014 11:19

Hallo !
Es sollte auch der Trafo stimmen , ausreichend VA !
zumindest min . 1.5 Ampere bei 15 Volt .
Ich schliesse dafür den Roco-Digi-Settrafa an .
mit einen Leistungsschwachen Trafo waren auch Schwierigkeiten .
Draufgekommen bin ich auf dieses Verhalten beim CT-Programierer.


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.673
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#13 von Peter BR44 , 15.03.2014 12:21

Hallo Anton,

es wird das mitgelieferte original ESU-Netzteil
und das serielle ESU-PC-Kabel verwendet!


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.188
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#14 von DipsyTeletubby , 15.03.2014 14:17

Zitat von Peter BR44
bei mit hängt das Teil auch an der seriellen Schnittstelle
und habe trotzdem die o. g. Probleme unter XP.

es wird das mitgelieferte original ESU-Netzteil
und das serielle ESU-PC-Kabel verwendet!


Vielleicht ist die Ursache Eurer Probleme das unterdimensionierten Netzteil, welches Esu dem Lokprogrammer beigelegt hat.

Soweit ich mich erinnere, handelte es sich um ein 12V /300 mA Steckernetzteil, welches ich schnellstmöglich entsorgt hatte, da es zu schwach und unterdimensioniert war,
um damit eine Lok über den ESU-Lokprogrammerführerstand zu testen und die Geschwindigkeitskennlinie des Decoders zu programmieren.

Seitdem verwende ich ein von einer MS1 stammendes Märklin Netzteil 66191 18V/18VA am Lokprogrammer,
WIN XP und eine V24 PCMCIA-Steckkarte an die der Lokprogrammer über ein serielles Kabel angeschlossen ist
und hatte noch nie technische Probleme mit dem Lokprogrammer gehabt.


CS2 60215 mit 4.2.13 (14) - GFP 3.81


 
DipsyTeletubby
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.133
Registriert am: 09.07.2007
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart Digital


RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#15 von Peter BR44 , 15.03.2014 16:01

Hallo DipsyTeletubby,

es handelt sich bei mir um ein ESU Netzteil mit folgenden Daten:
> AC 100-245 Volt 50/60Hz
< DC 15 Volt +-5% 500mA

Werde es mal wie Du es hast, mit dem Netzteil der MS-2 testen.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.188
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#16 von baureihe10 , 15.03.2014 16:27

Hallo Peter!

Also der Lokprogrammer läuft bei mir mit Kaspersky Vierenschutz und Seriennetzteil unter Win 7 einwandfrei ohne jegliche abstürze.

Allerdings hatte ich das USB Kabel vor Jahren gegen das "neue" getauscht…war von Esu.
Die Firmenware wird ja bei jeder neueren Version der Software geändert und habe alle Update`s bei meinen Decodern durch.

Da kann doch eigentlich nur was am Betriebsystem liegen?

Ist jedenfalls sehr ärgerlich wenn dadurch ein Decoder zerschossen wurde.

Mitgefühl und Gruß

Ralf


...der dem die Spur 0 zu viel Platz brauchte!


baureihe10  
baureihe10
InterRegio (IR)
Beiträge: 169
Registriert am: 14.01.2012
Ort: Brandenburg ex Niedersachsen
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#17 von C2N4 ( gelöscht ) , 15.03.2014 16:36

Na immerhin scheine ich nicht der einzige mit einem Problem in dieser Richtung zu sein.
Bilder vom Innenleben der BR 218 werde ich noch heute oder morgen nachliefern ...

Aber mal noch ein anderes Problem: Mittlerweile lässt sich der Decoder auslesen und beschreiben (meist ohne Probleme). Allerdings fährt meine BR 218 ganz langsam los, wenn mir der Lokprogrammer sagt, er liest gerade die Decoderdaten aus. Zusätzlich leuchtet die Innenbeleuchtung und das rote Schlusslich ganz schwach. Ab und zu gibt sie auch Soundfetzen von sich ... das ist doch nicht normal, oder? Nachdem der Decoder die Daten fertig ausgelesen hat, hat die Lok etwa 10cm Strecke zurückgelegt ...


C2N4

RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#18 von Peter BR44 , 15.03.2014 19:37

Hallo Chris,

stimmt, dass habe ich total verdrängt/vergessen! ops:
Nach dem Umbau und Programmieren der Märklin 3016 VT 95,
fuhr diese mit voller Beleuchtung beim schreiben des letzten Viertels
des Programmers langsam los, bis er fertig war. Danach stoppte
die Lok und alle Lichter gingen wieder aus.
Auf einem Rollenprüfstand ist dies ja noch "egal",
aber wer dies auf einem Stück Gleis hat, hat ein Problem,
dass die Lok vom Gleis runter fährt und die Programmierung in die Hose geht.

Da fragte ich mich schon, ob dies normal ist :


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.188
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#19 von Peter BR44 , 15.03.2014 19:44

Hallo Ralf und Ralf,

also da dieser Rechner ein reiner MoBa PC ist
und ich damit auch nicht ins Internet gehe,
ist dort auch kein Antiviren und Firewall-Programm installiert.

Neben XP, ist dort nur Collection, WinDigipet, der Lokprogrammer,
WinTrack, Corel PP und Excel installiert, sonst nichts!
Die CS-2 greift über das Switch des Routers auf diesen Rechner zu,
bzw umgekehrt.

Alles andere wird mit meinem Hauptrechner erledigt.


Viele Grüße Peter


Wenn Du Gott zum lachen bringen willst, schmiede Pläne!


 
Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.188
Registriert am: 09.02.2008
Homepage: Link
Ort: NRW
Gleise C+K Gleis MFX-DCC-MM
Spurweite H0
Steuerung 60214+MS2+6021+WDP
Stromart Digital


RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#20 von CarstenLB , 15.03.2014 21:21

Zitat von rmayergfx
Lokprogrammer 4.4.9 installieren, sofern noch nicht geschehen.



Also seit ich diese Version habe kann ich keine Dateien mehr öffnen mit Projekten vom LokPilot Fx V3.0. Folgende Fehlermeldung kommt:

Decoderversion 0.0.6642 wird nicht unterstützt. Überprüfen Sie, on eine neue Softwareversion vorliegt.

Andere Projekte lassen sich öffnen. LokPilot Fx V3.0 auslesen geht auch, schreiben habe ich noch nicht probiert.


Viele Grüße

Carsten


CarstenLB  
CarstenLB
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.984
Registriert am: 09.11.2011
Ort: Ludwigsburg
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#21 von rmayergfx , 15.03.2014 21:23

Hallo Peter,

danke für das Feedback, damit scheidet der Virenscanner und evtl. veraltete Treiber
des FTDI usb2Seriell aus, da direkt mit der Seriellen Schnittstelle verbunden.

Kommt meine Lieblingsbestandteil aus der MS Szene: Das DotNet oder DUTTNET
Framework. Ist das auf dem aktuellsten Stand mit allen Patchen und auch funktionsfähig ?
Sind weitere Serielle Schnittstellen verbaut ?

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.047
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#22 von MarcelHarald ( gelöscht ) , 19.03.2014 18:51

Hallo Lopro User,

ich verwende den Lopro (neuestes Update) sowohl mit altem Laptop, serielle Schnittstelle, WinXP, als auch neueres Laptop Win7, USB Adapter. Bei Verwendung mit USB kommt immer eine Warnmeldung wegen Chipsatz. Hier gehe ich auf "Fortfahren", dann funktioniert alles.
Mit beiden Laptops funktioniert alles, trotz Anti-Viren Software.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das ESU Netzteil zu schwach ist.
Wenn eine Lok mit dem Lopro Führerstand gut mit dem ESU Netzteil auf dem Rollenprüfstand läuft, heißt das noch lange nicht, dass sie auch auf der Anlage (mit der ECOS) gut läuft. Deshalb benutze ich immer einen alten Mä Trafo mit 32VA. Hier ist das Verhalten dann wie auf der Anlage.
Zum Ursprungsproblem: Ich würde den Decoder mit Decoderprüfstend auf Werkswerte reseten, danach updaten und danach neu bespielen. Das Projekt ist zum Download auf der ESU Seite.
Gruß
Marcel


MarcelHarald

RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#23 von rmayergfx , 19.03.2014 20:42

Hallo Marcel,

welche Warnung "Chipsatz" kommt da ? Von Windows oder vom Lokprogrammer ?

mfg

Ralf


Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


 
rmayergfx
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.047
Registriert am: 07.07.2008
Gleise C-K-Flex-M-Gleis
Spurweite H0, Z, 1
Steuerung MS2, 6021, 60213
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#24 von C2N4 ( gelöscht ) , 19.03.2014 22:42

Zitat von MarcelHarald

Zum Ursprungsproblem: Ich würde den Decoder mit Decoderprüfstend auf Werkswerte reseten, danach updaten und danach neu bespielen. Das Projekt ist zum Download auf der ESU Seite.



So werde ich es am Wochenende auch machen. Habe mir heute den Prüfstand von ESU bestellt. Dann baue ich den Decoder aus und versuche mein Glück damit. Wird ja nicht der letzte Decoder sein, den ich programmiere, also sollte sich die Investition auf lange Sicht lohnen ...

Im Laufe der Woche habe ich mich auch mal schlau in Sachen Power-Pack gemacht. Laut einem User aus dem ESU-Forum ist der Power-Pack während des Programmiervorgangs automatisch deaktiviert. Das heißt, man muss ihn nicht extra abklemmen.

Zu der Sache mit den sporadischen Geräuschen / Fahren / Lichtschaltungen etc. während des Auslesens / Programmierens: Das soll scheinbar mit dem Speichern der Zustände und der Analogerkennung zusammenhängen. Demnach also ganz normal ... weiß noch nicht, ob man das auch irgendwie abschalten kann. Werde ich am Wochenende mir auch mal genauer anschauen ... hab mir sowieso heute noch einen Rollenprüfstand von Zeller bestellt, also ist mir das in Zukunft egal, wenn die Lok ein paar Zentimeter fährt ...


C2N4

RE: Lokprogrammer Firmware-Update fehlgeschlagen

#25 von Mattlink , 02.04.2014 19:06

Zitat von Peter BR44
Hallo Ralf,

ein ähnliches Problem habe ich auch mit dem Lopro.
Die Aktuelle Software ist vorhanden.
Egal welchen Decoder ich Programmiere, nach dem Übertrag an den Decoder der erfolgreich verläuft,
stürzt die Software beim Test sofort danach im Führerstand-Modus sofort ab.
Beende ich nach der Datenübertragung das Programm, starte es neu und gehe
dann sofort in den Führerstand-Modus um die Einstellungen zu testen,
läuft das Ganze stabil.
Dabei spielt es keine Rolle, ob ich den Decoder am/auf dem Decodertester habe,
oder in der Lok auf dem Rollenprüfstand.

Eventuell hast Du dafür eine Erklärung.
Muss dazu sagen, dass ich mich erst langsam in der Software des Lopro vorarbeite.
Bis vor kurzem habe ich noch alles mit der CS-2 programmiert.
Verbaue ausschließlich ESU M4 Decoder.



Hallo,

wenn man in den Fuehrerstand wechselt bevor das Fenster vom Programmieren sich geschlossen hat, stuerzt die Software auch bei mir immer ab.

Bei mir hilft warten bis das Fenster wirklich zu ist.


Gruesse,

Matthias


Letzte Neuzugänge:

Märklin 39043 BR 42 555
Liliput 131187 BR 75 270
Märklin 39095 BR 95 006
Märklin 39553 BR 57 584 (Loksound + Telex)
Märklin 37030 BR 38 2581 (Sound + Telex)
Fleischmann BR 81 004
Fleischmann BR 56 2621 (AC Umbau mit Telex)


 
Mattlink
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.939
Registriert am: 11.02.2010
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 168
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz