Willkommen 
X

RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#1 von Fischers Franz , 30.03.2014 22:35

Hallo verehrtes Stummi-Forum,

ich bin der Franz und möchte Euch zu einem kleinen Spaziergang über meine Anlage einladen. Es handelt dabei jedoch um ein Dioramenmodul, das erweiterbar gebaut ist und nicht um eine "richtige" Moba-Anlage mit anspruchsvollem Fahrbetrieb, aber - immerhin - es gibt Gleise!

Soweit so gut, mein Thema ist die Stadt und zwar im ersten Jahrzehnt nach Nazi-Diktatur und Weltkrieg. Es könnte sich um eines der Ballungszentren ganz im Westen handeln, also den Ruhrpott oder das Rheinland. Ich versuche hier die Jahre zwischen Währungsreform und Wirtschaftswunder athmosphärisch einzufangen. Die Trümmer sind inzwischen weitestgehend beiseite geräumt und es wird aufgebaut. Man versucht sich so gut es geht wieder einzurichten und nach vorne zu blicken. Dabei zählt aber nicht nur die Maloche, sondern es kann auch schon hier und da wieder ganz ordentlich gefeiert werden. Nach den Jahren des Rassenwahns dürstet es die Bewohner des Viertels nach Kunst und Kultur und das Leben in Randlage am Bahndamm bietet dabei die besten Vorraussetzungen für eine lebendige Nachbarschaft, auch wenn vieles dabei noch ganz schön angeschmuddelt wirkt.

Für Fragen, Anmerkungen und gut gemeinte Tipps bin ich übrigens sehr offen. Aber nun geht's endlich los:



Links die gute alte Milchbar von Pola, allerdings schon eröffnet und es wird so ziemlich alles ausgeschenkt, nur eben keine Milch.



Weiter geht es. Das Gebäude an der Ecke stammt übrigens aus der Serie "Schmidtstraße" von Auhagen.



Das Spörle Stadtviadukt in Gips gegossen. Ja ja, ich weiß, die Fugen, die könnten (und werden auch) noch mal farblich nach behandelt.



Die Hauptstraße entlang unterm Viadukt hindurch wieder zurück. Besser nicht so weit laufen, es fängt ja gleich schon an zu dämmern.



Einige Gewerbebetriebe gibt es in den Bögen auf unserer Seite des Viadukts auch. Die haben jetzt aber alle schon geschlossen.



So, da sind wir ja schon wieder!



Mmmmh, die Stimmung scheint hier ja wirklich prächtig zu sein...


..................................................

Grüße,
Franz

Super Plus und Pommes Schranke
Die 50er Jahre in Westdeutschland


 
Fischers Franz
InterRegio (IR)
Beiträge: 193
Registriert am: 30.03.2014


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#2 von Carsten Lüdtke , 30.03.2014 23:01

Hallo Franz,

hier im Forum!!! Danke für den kleinen Rundgang durch dein Städtchen!
Es sieht wirklich nett aus bei Dir, ein schön gebautes Diorama macht immer Spaß!!
Ich freue mich schon auf weitere Bilder...


Schöne Grüße aus Dortmund
Carsten


Willkommen in und um Bolmkede:
viewtopic.php?f=64&t=105620


 
Carsten Lüdtke
InterCity (IC)
Beiträge: 752
Registriert am: 19.01.2014


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#3 von stefanelle ( gelöscht ) , 30.03.2014 23:14

Geiler Einstand, was läuft gerade im TV, dass alle Leute in Bars oder zuhause sind? Zumindest fehlt es deinen Strassen an Passanten, wofür es sicherlich einen plausiblen Grund gibt...

VG
stefan(elle)


stefanelle

RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#4 von Fischers Franz , 31.03.2014 10:12

@ Carsten:
danke für das nette Willkommen heißen! Weitere Bilder werden noch etwas auf sich warten lassen müssen, kommen aber bestimmt. Bis dahin werde ich auch gerne mal bei Dir vorbei schauen...

@stefan(elle):
Wie wär es mit dem gerade stattfindenen Endspiel '54 in Bern? Fehrsehen gab es zwar wieder ab Ende 1952, die Geräte waren jedoch bis auf weiteres nahezu Unerschwinglich. Es muss also doch noch einen anderen Grund geben...?


..................................................

Grüße,
Franz

Super Plus und Pommes Schranke
Die 50er Jahre in Westdeutschland


 
Fischers Franz
InterRegio (IR)
Beiträge: 193
Registriert am: 30.03.2014


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#5 von br143 , 31.03.2014 12:14

Hallo Franz . Toller Einstand rost: , bin schon gespannt was wir noch von dir sehen/lesen werden.


Mein Projekt; Endstation Neukloster https://www.stummiforum.de/

Grüße Fred


 
br143
InterCity (IC)
Beiträge: 797
Registriert am: 01.11.2010


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#6 von Alex Modellbahn , 31.03.2014 12:21

Moinsen Franz,

ein von mir und ich kann auch nur sagen: Ein toller Einstand den Du hier gemacht hast. Das Thema finde ich toll und auch wenn es Hauptsächlich um die Stadt geht werde ich bestimmt wieder vorbei schauen.

Es gibt hier einen genialen Städtebauer "Diaramus". Kann nur empfehlen auch mal durch sein Städtchen zu schlendern, falls Du es nicht schon getan hast.

Ich wünsche Dir viel Spaß


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.643
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#7 von Fischers Franz , 23.05.2014 13:12

Hello Folks,

heute gibt es endlich wieder ein paar neue Bilder aus Westdeutschland!



Geschäftiges Treiben am Bahndamm - das Eckhaus bekam 1949 ein neues Dach, die "Milchbar" daneben wurde zwar durch einen Bombentreffer teilzerstört, jedoch konnten die beiden unteren Geschosse bald schon wieder bewohnbar gemacht werden. Der Rest des Blocks ist glücklicherweise relativ unbeschadet durch den Krieg gekommen, denn Wohnraum ist ein knappes Gut in diesen Tagen.



Die ersten privaten Autos rollen auch schon wieder über die Straßen. Meist sind es die alten Nazis, die durch Ihre weiterhin bestehenden Kontakte, als erstes wieder zu Geld kommen.
Hier also ein flammneuer Opel Olympia Rekord, Bj. 1953, Preis rund DM 6.000,-



Erna Posnanski ist diese Woche erkältet und sollte das Bett hüten. Ihr Mann ist '44 in Russland gefallen, Kinder hatten sie davor keine bekommen. Erna arbeitet als Verkäuferin für Konfektionswaren bei Karstadt.



Und so sieht das Ganze aus der Vogelperspektive aus.


Ich hoffe, Ihr habt gefallen daran. Kritik und Anregungen sind hier willkommen!

Ein schönes Wochenende wünscht Euch,
Euer Franz


..................................................

Grüße,
Franz

Super Plus und Pommes Schranke
Die 50er Jahre in Westdeutschland


 
Fischers Franz
InterRegio (IR)
Beiträge: 193
Registriert am: 30.03.2014


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#8 von Stefan7 , 23.05.2014 13:22

Aber Hallo Franz,

das ist ja geradezu wunderschön, was du uns hier in deinem Einstand zeigst.
So habe ich das gerne

Das Bild mit dem Foto im Hintergrund finde ich einfach nur klasse.
Ich weiß nicht ob du unseren diaramus im Forum kennst, aber der baut das gleiche wie du, nur ein par Jahre später, aber auch hervorragend
Kann ich dir nur Empfehlen viewtopic.php?f=51&t=65741

Da will ich gerne mehr von sehen.

Viele Grüße

Stefan7


Stefan7

https://www.facebook.com/Stefan7-4588506.../?ref=bookmarks

Aktuelle Geschehnisse
viewtopic.php?f=64&t=151273


Member of "M(E)C Garagenkinder"


 
Stefan7
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.124
Registriert am: 01.02.2012


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#9 von bjb , 23.05.2014 16:02

Servus Franz,

einfach Klasse Dein Städtebau, und vielen Dank, dass Du uns den hier vorstellst. Ich bin ja selber gerade mit dem Aufbau meiner Stadt beschäftigt und da kann ich mir bei Dir ja gleich ein paar Dinge abschauen.
Was mir neben den hervorragenden Bildern auch sehr gut gefällt ist Deine Beschreibung dazu und die Nennung von wem die Bausätze stammen. Das sind sehr wertvolle Informationen und man erkennt somit recht gut, welche Gebäudesätze, gerade von verschiedenen Herstellern, sich gut miteinander kombinieren lassen.

Ich werde hier sicherhlich noch öfters reinschauen, bei soviel Liebe zum Detail.

Mit städtebaulichen Grüßen


BJB

Unser Stammtisch: MUCIS
Korruptiländ - Märklin H0 Anlage: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=85449
Hundling: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090
Mein kompaktes BW im Gleisdreieck (ohne Link, findet Ihr ebenfalls unter "Meine Anlagen")


 
bjb
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.956
Registriert am: 20.04.2007
Gleise M-K-C und 1(Maxi)
Steuerung CS2


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#10 von stefanelle ( gelöscht ) , 23.05.2014 18:11

Mal wieder (oder immer noch) "Grossses Kino", der Hintergrund... also wenn der nicht schwarzweiss wäre...

GEIL!

stefan


stefanelle

RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#11 von Fischers Franz , 23.05.2014 21:19

Hello Stummies!

@Stefan7
Es ehrt mich wirklich sehr, dass es Dir bei mir gefällt. Ich habe Deine ca. 200 Seiten auf mehrere Abende verteilt allesamt zumindest überflogen und kann nur sagen: Hut ab! Allerschönste Züge und grandioser Modellbau mit Verve - ganz großes Tennis!! Dein Kommentar wirkt auf mich motivierend weiter zu bauen, denn es gibt noch viel zu tun... und Diaramus, den habe ich natürlich längst studiert, ausgezeichneter Mann und für mich sehr inspirierend!

@martiN
Ja, Pola ist wohl immer noch eine Klasse für sich. Die Motivwahl für die Modelle, die Detaillierung und alleine schon die Baubarkeit sind einmalig. Mit der Milchbar fing es bei mir auch wieder an - nach 25 Jahren. Das Ganze könnte man also auch als eine Reminiszenz an die Firma Pola verstehen. Die Modelle haben mich als Kind schon fasziniert und sie tun es heute immer noch.

@bjb
Das freut mich, gerade nachdem ich mir hier so unendlich viele Tipps im stillen erlesen konnte. Das Haus rechts neben dem Auhagen-Eckhaus stammt übrigens aus der Stadthauszeile Goethestraße von Faller, aka Pola 118 - Mozartstraße 20. Die Straßen und Gehwege sind Gipsabdrücke von Langmesser-Formen, die längst schon wieder verkauft sind.

@stefanelle
Vielen Dank für die Blumen! Wird höchste Zeit für einen Gegenbesuch und den erledige ich bestimmt auch noch heute.
Das der Hintergrund schwarzweiß ist, stört mich - auch nach wiederholten draufsehen - gar nicht mal. Damit bleibt das Ganze irgendwie immer noch modellhaft und das finde ich gar nicht so übel. Das mit dem Hintergrund ist eh eher auf die Schnelle entstanden, aber wenn es hier gut ankommt, probiere ich dahingehend gerne mal etwas weiter aus...


So, macht's mal gut, viele Grüße aus Western Germany
Euer Franz


..................................................

Grüße,
Franz

Super Plus und Pommes Schranke
Die 50er Jahre in Westdeutschland


 
Fischers Franz
InterRegio (IR)
Beiträge: 193
Registriert am: 30.03.2014


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#12 von steve1964 , 24.05.2014 09:20

-
Hallo Franz ,
das ist ein schönes Strassenszenario ,
zur Abwechslung auch mal ganz ohne diese ewigen Plastiklawinen der Individualmobilität ,
die 50er habe ich nicht erlebt ,
von der Verkehrslage könnte es mich begeistern , Kinder konnten damals noch
auf der Straße spielen .
Wird spannend , wie du die Kleidung dieser Zeit hinkriegst -
und vielleicht geht es sogar bis 1958 , da wird es nämlich in D richtig bunt und rockig ..
Ganz klasse gemacht finde ich den Übergang vom Diorama zum schwarz -weißen Fotohintergrund mit den Ruinen , rechts die Arkadenmauer , der schwarze Wagen ,
das Kopfsteinpflaster ,
da ist eine ganz eigenartige Stimmung drin .

Grüße
Steve
-


Ich baue, also bin ich.


 
steve1964
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.561
Registriert am: 15.02.2010
Gleise M, K, C, Roco Line, Geo Line, GT, Peco Code 55, Jouef, Fleischmann Messing, Hübner, Märklin 1
Spurweite H0, 1, N
Stromart AC, DC


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#13 von El Presidente , 24.05.2014 13:26

Hallo Franz,

große Klasse was du da zeigst. Sehr viele schöne Details, wie die Ladeneinrichtung oder die geöffneten Fenster. Aber mein Lieblingsbild ist dieses hier!

http://abload.de/image.php?img=140523_0245ko6.jpg

Hier ist dir die Verschmelzung mit dem Hintergrund super gelungen!

Grüße aus der Klamm,
Uwe


Wo kämen wir hin, wenn alle sagen:"Wo kämen wir hin,..."
Und niemand ginge, um zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.

viewtopic.php?f=64&t=100192#
viewtopic.php?f=64&t=100743


 
El Presidente
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.314
Registriert am: 30.09.2013
Gleise Märklin
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart Digital


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#14 von Bluesman , 24.05.2014 19:27

Moin Franz,

sehr schön und sauber gearbeitet, etwas ähnliches mit Hamburger Motiven habe ich schon lange in der Hirnschublade, aber aus Platzmangel nie gebaut, leider.

Natürlich wollen wir jetzt mehr Bilder und erwarten in Kürze eine komplette Großstadt!


MangeHIlsener fra

Kløbensiel

Aktuelle Baustelle:

Alex


 
Bluesman
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.492
Registriert am: 28.04.2005
Gleise Pickel
Spurweite H0e
Steuerung 6021/MS2
Stromart DC


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#15 von antenna , 24.05.2014 20:41

Hallo Franz,

als gestalterischer Tiefflieger halte ich mich in den Threads, wo es gestalterisch zur Sache geht, naturgemäß zurück. Spontan hat mich das, was ich gesehen habe, stark beeindruckt. Es fehlt zwar ziemlich an der Modellbahn , aber weil der graue Hintergrund kritisiert wurde... gerade dieses Element hat mich begeistert. Das trägt sehr schön zu der ganzen Stimmung bei. Ein knallig blauer Himmel oder Schäfchenwolken würden meines Erachtens einiges kaputt machen. Wie gesagt, meine Meinung...

Gruß,
Axel


antenna  
antenna
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.150
Registriert am: 09.04.2013


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#16 von Thomas W ( gelöscht ) , 25.05.2014 00:58

Hallo Franz,

ich finde, das paßt perfekt zusammen, gerade mit dem grauen Hintergrund.
Nur bei der "grauen-Hintergrunds-Häuserzeile" bin ich mir nicht ganz sicher.
Bei sw-Fotos wäre es sicher perfekt, bei den Farbfotos wirkt es für mich irritierend.
Beim Himmel störts mich überhaupt nicht.

Nebenbei find ich die fotografische Umsetzung wirklich super gemacht, Kompliment.
Das gilt auch für die ganze Szenerie.
Allerdings muss ich stefan(elle) recht geben, nach Überbevölkerung sieht es nicht gerade aus.
Die ausgesuchten Figuren passen aber dafür perfekt: Ohne Anzug, mit und ohne Hut, ging man(n) nicht auf die Straße und Frauen trugen Kleider oder Kostüme.
Wenn man Filme aus den 1950ern und 1960er ansieht gehörte dies zum "guten Ton".

Alles in allem eine klasse Umsetzung und man darf auf die weitere Entwicklung gespannt sein.
Der eingeschlagene Kurs ist goldrichtig.


Thomas W

RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#17 von peter1953 , 25.05.2014 05:52

Hallo Franz, beim durchstöbern der Beiträge bin ich bei dir gelandet. Wunderschön was du zeigst ! Meine Hochachtung vor so viel Fingerfertigkeit. Bin auch sehr gespannt was folgt. Grüße aus Mannheim


Kleine Anlage auf M Gleisen
viewtopic.php?p=951582#p951582


peter1953  
peter1953
InterRegio (IR)
Beiträge: 191
Registriert am: 07.11.2012


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#18 von Fischers Franz , 25.12.2014 21:00

Hey Folks,

nach langer Zeit gibt es heute endlich mal wieder ein paar neue Bilder aus Westdeutschland:



Alfred Schmitz, die Paterrewohnung der Milchbar bewohnend, fühlt sich mal wieder durch die spielenden Kinder in seiner Mittagsruhe gestört. Wie gewohnt zu dieser Stunde erschallt sein lautstarkes Rufen nach Ruhe durch die Hinterhöfe.



Seit der Währungsreform die in den drei westlichen Besatzungszonen Deutschlands am 20. Juni 1948 in Kraft trat, waren die Regale der Geschäfte schlagartig wieder prall gefüllt. Doch viele hatten zuvor alles verloren und so blieben die frühen fünziger Jahre weiterhin eine Zeit des Mangels, auch wenn die größte Not bereits überwunden war. Der vorm Laden geparkte VW-Bus erschien ab 1950 und wurde für Volkswagen, als dauerlaufendes Multitalent, eine bis zum heutigen Tage anhaltene Erfolgsgeschichte.



Auch die neugegründete Deutsche Bundesbahn erhielt nach und nach einen neuen Fuhrpark. Hier ein Magirus Deutz S 3500 und ein Mercedes L 311 mit den schwarzen Kennzeichen der Besatzungszonen. Unter Aufsicht der Allierten wurde die Produktion bereits im Krieg hergestellter LKW für die zivile Nutzung wieder aufgenommen. Modellpalette und Motoren wurden dabei nach und nach ergänzt und verbessert.



Auch wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt, gespielt wurde vor allem draußen, im Hof, auf der Straße oder auch in den noch lange Zeit vorhandenen Ruinen. Die Geburtenrate stieg schließlich so steil an, dass man bei den ab '55 geborenen später einmal von der Babyboomer-Generation sprechen wird.


So, das war es mal wieder. Ich hoffe, es gefällt und freue mich auf zahlreiche Kommentare und Eure konstruktive Kritik.

Grüße aus Westdeutschland von Fischers Franz


..................................................

Grüße,
Franz

Super Plus und Pommes Schranke
Die 50er Jahre in Westdeutschland


 
Fischers Franz
InterRegio (IR)
Beiträge: 193
Registriert am: 30.03.2014


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#19 von Spreegurke ( gelöscht ) , 26.12.2014 06:56

Hallo Fischers Franz

Ich finde deine Stadt inspirierent.
Da ich selbst sowas vorhabe kann ich toll etwas "abgucken" wie andere es machen.
Ich kann mir auch gut vorstellen bei dir in Berlin zu sein, wegen unserer Stadtbahn auf den gemauerten Viaduktbögen.
Eine Eisenbahn auf der Brücke würde das Foto noch toller machen.

Grûße aus Berlin
René


Spreegurke

RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#20 von Wilstein , 26.12.2014 10:37

Hallo Franz,

der Geist der 50er - sehr gut getroffen!


Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/c/WilsteinModellbahn/videos


 
Wilstein
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.652
Registriert am: 31.03.2012
Ort: Oldenburger Münsterland
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#21 von KHHammo , 26.12.2014 23:58

Hallo Franz,

ich kann mich Rene aus Berlin nur anschließen - gut getroffene Szenerie, die mich an meine eigene Jugend erinnert! Macht Lust auf mehr und auf Eisenbahn!

Gruß
Karl-Heinz


Meine Anlage: Jugendtraum
viewtopic.php?f=64&t=114363


KHHammo  
KHHammo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 372
Registriert am: 14.04.2012
Ort: Werne
Spurweite H0, Z
Stromart AC


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#22 von Südbahnler , 27.12.2014 09:07

Hallo Franz,

Zitat von Fischers Franz





mir gefällt Deine Anlage sehr gut. Die Farben und Atmosphäre finde ich etcht toll! Deshalb auch gleich ein paar Fragen:

Was für Farben (Hersteller und Farbton) hast Du da verwendet? Meine Abgüsse aus den Spörleformen sind alle noch Farblos

Von wem sind die Geländer auf Deinen Bildern?


Viele Grüße
Albrecht

Mein Projekt: Großstadtbahnhof: 8-gleisiger Kopfbahnhof für den Personenverkehr, Rangierbahnhof für den Güterverkehr und Containerterminal


 
Südbahnler
InterCity (IC)
Beiträge: 509
Registriert am: 12.12.2006
Ort: Bodenseeraum
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ECoS mit TC Gold 9
Stromart AC, Digital


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#23 von Bernd der Baumeister , 27.12.2014 10:43

Hallo Franz,

klasse Arbeiten die du uns da zeigst. Bitte mehr davon.



Grüße


Bernd

Meine Anlage Neustadt a.d. Sand, schaut doch mal in den 70ern vorbei (Bild klicken):



"Lang ist der Weg durch Lehren, kurz und wirksam durch Beispiele"; Seneca


 
Bernd der Baumeister
InterCity (IC)
Beiträge: 999
Registriert am: 04.03.2014
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#24 von Fischers Franz , 27.12.2014 11:04

Zitat von Südbahnler
Hallo Franz,

mir gefällt Deine Anlage sehr gut. Die Farben und Atmosphäre finde ich etcht toll! Deshalb auch gleich ein paar Fragen:

Was für Farben (Hersteller und Farbton) hast Du da verwendet? Meine Abgüsse aus den Spörleformen sind alle noch Farblos

Von wem sind die Geländer auf Deinen Bildern?



Hallo Albrecht,

das freut mich zu lesen!
Vielleicht will jemand auch ein ein paar Bilder vom Bau der Viadukte sehen?



Die Gipsteile sind allesamt mit Farben von Vallejo bemalt worden. Allerdings sollte man die einzelnen Teile vor dem Bemalen erst gut aneinander anpassen und dann auf einen stabilen Träger aufkleben. Das Anpassen der Teile ist wohl das A und O bei Bau mit Abgüssen und gelingt leider nicht immer perfekt. Das Malen selber geht mit etwas Übung aber überraschend leicht, wie ich finde. Man kann hierbei schnell passable Ergebnisse erzielen. Das vorab zusammenmontierte Gips-Element - bei der Wahl der Größe schadet es nicht, auf Handlichkeit zu achten - kann vor dem Bemalen dann erst einmal satt mit Tiefgrund bestrichen werden (Trockenzeiten beachten).



Mit diesem Farbset hat man dann bis auf weiteres alles nötige zusammen:
http://www.langmesser-modellwelt.de/shop...-mauern--detail.
Die beigefügte Anleitung einfach mal an einigen Probestücken ausprobiert.



Das erste Teil sah bei mir noch recht gruselig aus, aber schon beim zweiten Versuch stellte sich rasch ein besseres Gefühl dafür ein. Ich habe das dann immer etwas weiter abgewandelt und mir notiert wie, damit nachher nicht jede Mauer anders aussieht.


Hier noch ein paar Impressionen vom eingebauten Viadukt. Straßen und Gehwege sind ebenfalls Gipsabgüsse, die mit Vallejo-Farben bemalt sind:


Die - auf diesem Bild noch nicht vorhandenen - Geländer auf dem Viadukt sind übrigens von Weinert und für einen schmalen Taler bei Ebay geschossen...


@ René:
Schau auch mal beim Woytnik, der baut die tollsten Dinger:
http://www.woytnik-modellbahntechnik.de/index.htm

Übrigens, der Gedanke eines auf dem Viadukt fahrenden Zuges beschleicht mich schon länger. Mir schwebt da ein Kohlezug vor, gezogen von welcher Lok? Ich bin da nicht sonderlich bewandert.
Also, welche Lok zog damals die Güterzüge an Rhein und Ruhr? Gibt es davon auch preiswerte Standmodelle? Oder sollte man auf eine verschlissene und nicht mehr fahrbereite Lok zurückgreifen? Hat hier jemand etwas in der Richtung für mich übrig?


Beste Grüße
Franz


..................................................

Grüße,
Franz

Super Plus und Pommes Schranke
Die 50er Jahre in Westdeutschland


 
Fischers Franz
InterRegio (IR)
Beiträge: 193
Registriert am: 30.03.2014


RE: Die 50er Jahre in Westdeutschland

#25 von Der Dampfer , 27.12.2014 17:05

Hallo Franz

Alles was ich hier sehe begeistert mich.....absolut klasse Deine Arbeiten. Ich bin süchtig nach dieser Zeit und den Bildern davon. Grüße und bis später sagt Willi...Der Dampfer


Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern

Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
viewtopic.php?p=1245573#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.190
Registriert am: 21.08.2014
Ort: 47652 Weeze
Gleise Roco Line o Bettung
Spurweite H0
Steuerung analog/Langsamfahrregler SB Modellbau
Stromart DC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 44
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz