RE: Verwirrt mit den ESU loksound bezeichnungen

#1 von macbee , 03.03.2007 19:08

hi,

also 5 meiner loks aus den 70iger sind im bw tamsweg. die anker, magnete und die schilder sind getauscht.. nun sollen die loksound mfx decoder folgen und hier bin ich nun ratlos.

wenn man auf der ESI website schaut so findet man widersprüchliche infos. zum einen gibt es einen downloadkatalog wo man auf seite 31 ff oben liest lokSound V3.5 MFX. dann steht aber im selben katalog auf seite 41 L30 LokSound V3.0 mfx und auf seite 54 nochmal. dafür steht aber auf seite 30 Neuheit .. alle ab jänner ausgelieferten loksound haben 16 MB..

welche version liefert denn nun ESU an loksound mfx decoder aus.. 3.0 oder 3.5???

cheers


Cheers vom Kanadier in den Bergen
H0N3: RGS/DRGW + DCC NCE; 0N30 mit Shay + Sägewerk DCC; H0 Märklin + CS2 plus CS1 + MS1 und MS 2 sowie MFX/DCC gemischt; LGB. CS1 Steuerung über iPhone und Touchcab sowie Forum auch via iPhone.


 
macbee
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.543
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Gleise Cgleis und Selbstbau
Spurweite H0e
Steuerung CS 2 MFX
Stromart DC


RE: Verwirrt mit den ESU loksound bezeichnungen

#2 von Gespenst ( gelöscht ) , 03.03.2007 20:20

Hallo,
soweit ich weiß gibts bei den MFX Varianten keine Tybezeichnung. V3.0 und 3.5 beziehen sich auf die DCC/MM Varianten. Die MFX müssten größtenteils dem 3.5 enstprechen.

Die Erhöhung auf 16Mb gilt ab Januar auf alle neu ausgelieferten Loksound Decoder, ich denke mal das gilt auch für die MFX Varianten obwohl ich das noch nicht gelesen habe auf der ESU Webseite. Da war nur die Rede von den DCC/MM Decodern.

Ob Dein Decoder nun mit 8 oder 16 ausgestattet ist weiß nur Dein Händler - laß Dir am besten schriftlich auf der Rechnung garantieren das es ein neuer Decoder und keine alte Lagerware ist. Und ansonsten frag ESU.

MFG, Burkhardt


Gespenst

RE: Verwirrt mit den ESU loksound bezeichnungen

#3 von Holstein ( gelöscht ) , 03.03.2007 20:40

Hallo,
das mit der Erkennung, ob 8 oder 16 MB ist nicht so einfach. Auf der Verpackung steht noch 8 MB, obwohl 16 MB drin ist. Und die beiliegende Beschreibung ist Anno 2005. Da braucht man einen Händler des Vertrauens.
Gruß
Holger


Holstein

RE: Verwirrt mit den ESU loksound bezeichnungen

#4 von macbee , 03.03.2007 22:05

ja das gefühl habe ich auch denn auf der ESU wesite steht sehr wohl einmal 3.0 und einmal 3.5 und auch was von 16 ab jänner.. ladet euch mal den katalog 2007 runter.. da ist die verwirrung komplett.. und die artikelnummer sind auch ident...

das die hersteller das einfach nicht kapieren das wir kunden nur selten fachhändler noch haben die davon ahnung haben...


Cheers vom Kanadier in den Bergen
H0N3: RGS/DRGW + DCC NCE; 0N30 mit Shay + Sägewerk DCC; H0 Märklin + CS2 plus CS1 + MS1 und MS 2 sowie MFX/DCC gemischt; LGB. CS1 Steuerung über iPhone und Touchcab sowie Forum auch via iPhone.


 
macbee
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.543
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Gleise Cgleis und Selbstbau
Spurweite H0e
Steuerung CS 2 MFX
Stromart DC


RE: Verwirrt mit den ESU loksound bezeichnungen

#5 von digilox1 ( gelöscht ) , 04.03.2007 01:03

Hallo Max,

Zitat
...denn auf der ESU wesite steht sehr wohl einmal 3.0 und einmal 3.5 und...



Handelt sich vermutlich um Druckfehler.

Die DCC/Mot/(SX)-Varianten "3.5" unterscheiden sich zu den "3.0"-Varianten laut Text in drei Bereichen:

-Lastregelung auch analog wirksam.
-Sound auch analog wirksam.
-Funktionserweiterung bis F20.

In den Textstrecken zu den mfx-Versionen steht nichts dergleichen.

Entsprechendes gilt auch für die LoPi 3.

Auch hier Unklarheit zwischen mfx-Version 3.0 und 2.0.

ESU weiss vielleicht mehr.

Gruss,
Manfred


digilox1

RE: Verwirrt mit den ESU loksound bezeichnungen

#6 von Dirk Ackermann , 04.03.2007 09:03

Moin Leute,

der Loksound V3.0 mfx ist eine Neuheit und nur für den Betrieb mit Märkin Systems und Motorola bestimmt.

Zitat von ESU


Betriebsarten

Der Multiprotokolldecoder LokSound V3.0 mfx beherrscht mfx und Motorola. Sie können ihn mit allen bisherigen Märklin Zentralen wie 6020, 6021 oder Delta oder auf analogen Wechselstromanlagen einsetzen. Die Decoder beherrschen die Adressen 01 bis 80 und bleiben auf der Märklin Bremsstrecke korrekt stehen. In Verbindung mit einer mfx Zentrale spielt der Decoder alle Vorteile von mfx voll aus.



Der "alte" LokSound V3.5 mfx kann auch mit DCC Zentralen unter Motorola betrieben werden. Dies dürfte mit dem V3.0 nicht möglich sein.

Alle LokSound Decoder ob DCC oder MM/mfx bekommen seit ~ August 2006 den neuen 16 Bit Chip statt dem 8 Bit Chip.

Alle neuem Hobby Trade Soundloks mit 21 poliger Schnittstelle haben diesen 16Bit LokSound Decoder eingebaut. Die MEs mit 8 poliger Schnittstelle haben noch den 8Bit Sounddecoder.


Grüße aus Dithmarschen
Dirk

Mitglied bei den Eisenbahn Freunden Vaale


 
Dirk Ackermann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.819
Registriert am: 06.05.2005
Ort: Krumstedt
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung ECoS2, DCC, DCC Railcom+M4
Stromart DC, Digital


RE: Verwirrt mit den ESU loksound bezeichnungen

#7 von macbee , 04.03.2007 09:47

guten morgen,

und was steht hier:

Für LokSound Generation V3.5

und da ist der loksound mfx gleich an 3 stelle aufgeführt.

die verwirrung ist nun komplett und esu hat nicht geantwortet... wissen die es selbst nicht...?

ich frag am montag noch mal nach...

von euch hat also keiner einen neuen loksound im einsatz? produktion nach jänner 2007.


Cheers vom Kanadier in den Bergen
H0N3: RGS/DRGW + DCC NCE; 0N30 mit Shay + Sägewerk DCC; H0 Märklin + CS2 plus CS1 + MS1 und MS 2 sowie MFX/DCC gemischt; LGB. CS1 Steuerung über iPhone und Touchcab sowie Forum auch via iPhone.


 
macbee
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.543
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Gleise Cgleis und Selbstbau
Spurweite H0e
Steuerung CS 2 MFX
Stromart DC


RE: Verwirrt mit den ESU loksound bezeichnungen

#8 von Gast , 04.03.2007 22:50

Hallo Max,

er wäre im Einsatz, wenn ich den kleinen 20mm Lautsprecher bekommen könnte.

Auf allen Dekodern steht 8MB drauf, obwohl 16MB drin ist. Unklar ist, ob alle gelieferten Dekoder mit 16MB bestückt sind oder ob einige, mit selten nachgefragten Sounds, noch mit 8MB geliefert werden.

Aber ESU hat zur Zeit Lieferprobleme ohne Ende. Scheinbar ist doch ein Container im Ärmelkanal verloren gegangen.

Wolfgang



RE: Verwirrt mit den ESU loksound bezeichnungen

#9 von Kurt , 04.03.2007 23:14

Hallo Max,

ich habe hier einen neuen Loksounddecoder. Da steht auf der Verpackung nur von Hand beschriftet (vermutlich vom Händler) Loksound V3.5 und die Soundnummer. Mehr ist nicht.
Die Anleitung ist 4.Ausgabe, August 2005 für Loksound V3.0/V3.5 XL und micro.

@wolfgang Ich brauch mal deinen Programmer. Muss mal wieder einen selbstgemachten Sound ausprobieren. Ist nur ne normale Dampflok. Ist einfacher wie Kondenstender.

Gruss Kurt


Kurt

Der Zukunft voraus


Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Verwirrt mit den ESU loksound bezeichnungen

#10 von Rainer Müller , 05.03.2007 09:32

Hallo,

Zitat von Holstein
Hallo,
das mit der Erkennung, ob 8 oder 16 MB ist nicht so einfach. Auf der Verpackung steht noch 8 MB, obwohl 16 MB drin ist. Und die beiliegende Beschreibung ist Anno 2005. Da braucht man einen Händler des Vertrauens.
Gruß
Holger


wenn man den Decoder unverpackt in Händen hält, ist auf der Prozessor-abgewandten Seite ein großes rechteckiges IC ohne sichtbare Beinchen - das ist der Flash-Baustein für den Sound. Ist er wie bei den mfx-Decodern mit "Atmel 45DB081B" beschriftet, handelt es sich um das 8MB-Teil.

Gruß
Rainer


 
Rainer Müller
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 259
Registriert am: 29.06.2006
Homepage: Link
Ort: Korntal
Gleise Mä: K und M
Spurweite H0
Steuerung basrcpd
Stromart Digital


RE: Verwirrt mit den ESU loksound bezeichnungen

#11 von E103Team ( gelöscht ) , 05.03.2007 18:29

Hallo,

also, mich hat das Thema auch interessiert, obwohl ich nicht so viel von MFX halte. Deshalb habe ich angerufen und vom Support ESU folgende Infos bekommen:

Im Katalog ist wirklich ein Druckfehler! Die neueste Version ist der LokSound V3.0 MFX. (V3.5 MFX gibt es noch nicht). Für den Lokpilot ist es auch der LokPilot V3.0 MFX.

Alle Sounddecoder, auch der MFX, werden seit Januar 2007 ab Werk mit dem 16 MB Baustein zum gleichen Preis ausgeliefert.

Mit dem LokProgrammer werden die 16 MB beim Einlesen sofort nach ca. 10 Sek angezeigt. Analog beim 8 MB, eben dann diese 8 MB.

Weiter sagte man mir:

Die Produkte von ESu unterliegen laufender Verbesserungen, ohne jeweils daraus gleich eine neue Version ins Leben zu rufen und die Bezeichnungsvielfalt immer gleich zu erweitern.

Grüße

Thomas


E103Team

RE: Verwirrt mit den ESU loksound bezeichnungen

#12 von Gespenst ( gelöscht ) , 08.03.2007 17:08

Zitat von macbee
guten morgen,

und was steht hier:

Für LokSound Generation V3.5

und da ist der loksound mfx gleich an 3 stelle aufgeführt.

die verwirrung ist nun komplett und esu hat nicht geantwortet... wissen die es selbst nicht...?

ich frag am montag noch mal nach...

von euch hat also keiner einen neuen loksound im einsatz? produktion nach jänner 2007.




na macbee - was soll da denn so unduchsichtig sein?

Es gibt KEINE Versionnummern bei den MFX Decodern. Zeig mir eine auf der ESU Webseite und Du bekommst ein Eis von mir! Es gibt einen MFX Decoder und der heißt Loksound MFX, nix mit 3.0 oder 3.5. Der MFX ist ja noch eine recht neue Entwicklung und basiert auf dem 3.0/3.5. Wo ist da also das Problem?

Versionsnummern gibt es nur bei den DCC/MM Loksounddecodern da es die ja schon seit glaube 2000/2001 gibt - angefangen mit dem Classic/2.0/3.0 und 3.5.

Was Deinen Link auf die ESU Seite angeht so geht es dort um die Soundprojekte und die sind größtenteils identisch, daher steht der MFX unter den Loksound 3.5 Projekten aufgeführt. Unter den anderen Versionen wird man Ihn nicht finden weil es den MFX zu Zeiten eines Loksound 2.0 noch gar nicht gab!

Das 8MB/16MB Problem wird man nur mit einer Zusicherung des Händlers das es sich um einen frisch von ESU gelieferten Decoder handelt VOR dem Kauf lösen können solange die alten Lager Restbestände noch nicht aus dem Handel verschwunden sind.

Gruß, Burkhardt


Gespenst

RE: Verwirrt mit den ESU loksound bezeichnungen

#13 von macbee , 08.03.2007 22:20

hi,

also hier das erste eis...

Seite 30

und hier die bestätigung von ESU:

" Ein einfacher Druckfehler im Katalog auf Seite 31. Oben in der Kopfzeile muss es auch "LokSound MFX 3.0" heissen! Die neueste Version ist somit der LOkSound MFX V3.0.

Alle ab Werk ausgelieferten LokSound Decoder ab 1.1.07 haben bereits die 16 MB. Da dies aber zum geleichen Preis ausgeliefert wird ist ein fließender Übergang, auch im Händlerbestand durchaus möglich.

Erkennung ist durch Einlesen in den LokProgrammer sofort möglich. Dann werden 8 oder 16 MB oben in der Menüleiste angezeigt. Hat der MFX Decoder 16 MB ist es auch der neueste MFX V3.0." ESU Support-Email vom Do 08.03.2007 08:27!

wann bringst du mir das eis hier in den bergen vorbei???


Cheers vom Kanadier in den Bergen
H0N3: RGS/DRGW + DCC NCE; 0N30 mit Shay + Sägewerk DCC; H0 Märklin + CS2 plus CS1 + MS1 und MS 2 sowie MFX/DCC gemischt; LGB. CS1 Steuerung über iPhone und Touchcab sowie Forum auch via iPhone.


 
macbee
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.543
Registriert am: 15.01.2006
Homepage: Link
Gleise Cgleis und Selbstbau
Spurweite H0e
Steuerung CS 2 MFX
Stromart DC


RE: Verwirrt mit den ESU loksound bezeichnungen

#14 von Gespenst ( gelöscht ) , 09.03.2007 02:24

Zitat von macbee
hi,

also hier das erste eis...

Seite 30

und hier die bestätigung von ESU:

" Ein einfacher Druckfehler im Katalog auf Seite 31. Oben in der Kopfzeile muss es auch "LokSound MFX 3.0" heissen! Die neueste Version ist somit der LOkSound MFX V3.0.

Alle ab Werk ausgelieferten LokSound Decoder ab 1.1.07 haben bereits die 16 MB. Da dies aber zum geleichen Preis ausgeliefert wird ist ein fließender Übergang, auch im Händlerbestand durchaus möglich.

Erkennung ist durch Einlesen in den LokProgrammer sofort möglich. Dann werden 8 oder 16 MB oben in der Menüleiste angezeigt. Hat der MFX Decoder 16 MB ist es auch der neueste MFX V3.0." ESU Support-Email vom Do 08.03.2007 08:27!

wann bringst du mir das eis hier in den bergen vorbei???



Aha,

hier Dein Eis

Obwohl Dir eigentlich höchstens ein halbes zusteht. Die Versionsbezeichnungen gibts erst seit Anfang 2007 bei MFX wie z.b. auch beim Loksound Micro. ESU hat die Bezeichnungen umgestellt. Und das steht bisher auch nur im Neuheiten Prospekt - hättest Du erwähnen können.

Virtuellen Genuß wünscht,

Burkhardt


Gespenst

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz