Willkommen 

RE: Hamo-Magnet = Feldmagnet aus 60903

#1 von Heinz Jahn , 03.03.2007 20:31

Hallo, kann mir jemand sagen ob der Hamo-Magnet für den kl. Scheibenkollektor und der Magnet aus 60903 gleich sind, oder wo der Unterschied besteht.
Grüße Heinz


Heinz Jahn  
Heinz Jahn
InterCity (IC)
Beiträge: 776
Registriert am: 02.10.2006
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 1, CS 2, MS 1, MS 2
Stromart Digital


RE: Hamo-Magnet = Feldmagnet aus 60903

#2 von Michael K , 03.03.2007 21:10

Hallo heinz,
der Hamo-Magnet dient zum direkten Austausch des Spulen-Feldmagneten, alle anderen Motorteile bleiben erhalten - der Motor wird zum Gleichstrommotor, ist aber noch dreipolig (Anker).

Beim Umbausatz 60903 handelt es sich im wesentlichen um einen 5pol. Anker mit zugehörigen Teilen (Motorschild und Magnet)

Der 60903 Magnet ist bei den Blechen breiter als der Hamo-Polbügel und die originale Feldspule. Das 60903-Motorschild ist somit schmäler und verwendet auch die Trommelkollektor-Kohlen. Beim originalen kleinen Scheibenkollektor-Motor sind die Bürsten rund und anders angeordnet.

Ob die Anker auch noch einen unterschiedlichen Durchmesser haben, kann ich nicht sagen. Man kann aber mit etwas Gebastel einen "Conrad-Magnet" statt der Feldspule einbauen und dann gabs noch Spezialisten, die auch das Motorschild eines Trommelkollektor-Motors (dicke Variante von 3poligem Motor) angepasst haben. Und dann noch den 5pol Anker rein und man hat eigentlich den 60903.

Ich hoffe ich habe die Unterschiede ausreichend erklärt.

Viele Grüße
Michael


Viele Grüße
Michael


 
Michael K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.695
Registriert am: 23.03.2006
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


RE: Hamo-Magnet = Feldmagnet aus 60903

#3 von Heinz Jahn , 03.03.2007 21:18

Hallo Michael, vielen Dank für Deine Hilfe. Wie ich daraus verstehe, kann ich nicht den 60903 Magneten in den normalen Motor einsetzen. Den Umbau mit C*-Magneten habe ich auch schon mal gesehen, aber dabei muß vermutlich dieser hart eingelötet werden, werde es mit dem Hamo versuchen, oder im Fall 515 Mä 3028 mit Motor 60903 versuchen.
Grüße Heinz


Heinz Jahn  
Heinz Jahn
InterCity (IC)
Beiträge: 776
Registriert am: 02.10.2006
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 1, CS 2, MS 1, MS 2
Stromart Digital


RE: Hamo-Magnet = Feldmagnet aus 60903

#4 von Holstein ( gelöscht ) , 03.03.2007 21:55

Hallo Heinz,
machs mal, bei mir gings ohne Probleme.
Gruß
Holger


Holstein

RE: Hamo-Magnet = Feldmagnet aus 60903

#5 von Michael K , 04.03.2007 09:37

Hallo zusammen,
also für den Conrad-Magneten muss nichts gelötet werden. Einfach den dem von der Spule befreiten Blechpaket eine Lücke sägen/feilen - der Magnet hält durch seinen Magnetismus selbst. Je planer die Flächen, desto besser der magnetische Fluss zum Anker.

Viele Grüße
Michael


Viele Grüße
Michael


 
Michael K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.695
Registriert am: 23.03.2006
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


RE: Hamo-Magnet = Feldmagnet aus 60903

#6 von Horst Lawall ( gelöscht ) , 04.03.2007 10:55

Hallo Michael,
welche Bestellnummer hat der Conrad-Magnet?

Gruß, Horst


Horst Lawall

RE: Hamo-Magnet = Feldmagnet aus 60903

#7 von jogi , 04.03.2007 15:20

Hallo Jogi hier

Kauf Dir die Umbau Teile für den kl. Scheibenkol. Motor ( Motorschild , Magnet , Anker ) z.B. bei Lokshop ca. 32.- € , alles andere ist MURKs

Magnet 224615 , 8,49€
Schild 224613 , 6,79€
Anker 8Z, 210888, 16,96€
Anker 7Z, 214118, 16,96€

Erst damit wird Deine Lok richtig laufen , glaube es mir .
Das andere ist rausgeschmissenes Geld.

Am Ende ist das Billige immer das Teurere.


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.655
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Hamo-Magnet = Feldmagnet aus 60903

#8 von Michael K , 04.03.2007 17:09

Hallo zusammen,
der Conrad-magnet hat die Best-Nr. 185106 und kostet 91 Cent.

@Jogi:
Das muss man differenzierter betrachten:
Es ist vollkommen richtig, dass das beste Ergebnis nur mit dem Komplettumbau (Teile, wie genannt) erreicht wird. Nur finde ich den Aufwand für manche Modelle übertrieben (meine Meinung!) Ich habe mit dem Conrad-Magnet und einem guten Decoder manch alter Lok (z.B. den alten Schienenbus, eine 3029 oder sowas) zu relativ guten Fahreigenschaften verholfen. Meine Primex 23er (3191) ist mit dem kompletten 60903-Motor allerdings nicht wieder zu erkennen. Da war aber auch alles noch neu (Getrieb usw.) Wenn die Lok schon älter ist und die Getriebezahnräder abgenutzt sind ist der Erfolg nicht vorauszusehen.

Welchen Aufwand jemand für den Umbau treibt muss man selbst entscheiden. Das Spektrum reicht vom Tams LD-W-3 für den Wechselstrommotor ohne Regelung (10 € bis zum High-Ende Umbau mit Faulhaber-Motor und Edeldecoder (deutlich mehr als 100 €)
Dazwischen gibts alle Möglichkeiten.

Viele Grüße
Michael


Viele Grüße
Michael


 
Michael K
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.695
Registriert am: 23.03.2006
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


RE: Hamo-Magnet = Feldmagnet aus 60903

#9 von Heinz Jahn , 04.03.2007 17:57

Hallo an Alle, vielen Dank für die aufschlußreichen Hinweise. Da ich viele alte Triebfahrzeuge habe werde ich mal alle Möglichkeiten ausprobieren.
Grüße Heinz


Heinz Jahn  
Heinz Jahn
InterCity (IC)
Beiträge: 776
Registriert am: 02.10.2006
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 1, CS 2, MS 1, MS 2
Stromart Digital


RE: Hamo-Magnet = Feldmagnet aus 60903

#10 von jogi , 04.03.2007 21:37

Dann aber auch Bitte DEINE Erfahrungen bekannt geben.


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.655
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Hamo-Magnet = Feldmagnet aus 60903

#11 von Heinz Jahn , 04.03.2007 21:41

Hallo Jogi, mache ich gern. Habe gerade einen Hamo-Magneten geordert, nach Einbau habe ich dann einen Bügel über, den ich mit dem C*Magneten versehen werde.
Grüße Heinz


Heinz Jahn  
Heinz Jahn
InterCity (IC)
Beiträge: 776
Registriert am: 02.10.2006
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 1, CS 2, MS 1, MS 2
Stromart Digital


RE: Hamo-Magnet = Feldmagnet aus 60903

#12 von Volker Stuckenholz ( gelöscht ) , 27.03.2007 18:34

Hallo Jungs,

es ist weiter oben schon fast alles gesagt worden (vor allem auch, dass der betriebene Aufwand auch wirtschaftlich im gesunden Verhältnis zum Wert der Lok stehen sollte) , ausser:

Wenn ich einen Allstrom-Motor mit den Motorteilen aus 60903 oder 60904 umrüste, dann ist es nicht nur so, dass ich aus einem 3-Pol-Motor einen 5-Pol-Motor mit ruhigerem und ruckfreien Lauf mache. Ich mache nämlich auch aus dem bisherigen Scheibenkollektor- einen Trommelkollektor-Motor.

Warum das? Da hätte doch Märklin statt der kostspieligen Sets mit neuem Motorschild zum Decoder nur einen Hamo-Magneten und einen 5-poligen Anker zupacken brauchen. Wenn nicht auch die Umrüstung auf DCM Sinn machen würde.

Ein Trommelkollektor-Motor (DCM) hat einfach einen besseren Gleichlauf aufgrund geringerer Fertigungstoleranzen und garantiert so das hochkarätige Fahrverhalten.

Für mich ist der HLA noch immer der uneingeschränkt beste Märklin-Motor aller Zeiten.

Grüße

Volker


Volker Stuckenholz

RE: Hamo-Magnet = Feldmagnet aus 60903

#13 von wolfgang58 ( gelöscht ) , 30.03.2007 00:15

Zitat von jogi
Hallo Jogi hier

Kauf Dir die Umbau Teile für den kl. Scheibenkol. Motor ( Motorschild , Magnet , Anker ) z.B. bei Lokshop ca. 32.- € , alles andere ist MURKs

Magnet 224615 , 8,49€
Schild 224613 , 6,79€
Anker 8Z, 210888, 16,96€
Anker 7Z, 214118, 16,96€

Erst damit wird Deine Lok richtig laufen , glaube es mir .
Das andere ist rausgeschmissenes Geld.

Am Ende ist das Billige immer das Teurere.



Hallo Jogi,
ohne jetzt auf die Richtigkeit Deiner beiden letzten Absätze eingehen zu wollen und ohne die darüber stehenden Teile-Nummern geprüft zu haben,
denke ich, daß die Angaben zu den Ankern mit 7 und 8 Zähnen nicht stimmen können.

Für den großen Scheibenkollektor Motor (LFCM) gibt es sowohl für den Original-Motor, als auch für die Umrüstung jeweils zwei verschiedene Motorschilde.
Ebenso gilt das für die Anker. Hier existieren je nach Lok 3polige (original) oder 5 polige Anker (Umbau) mit 7 bzw. 8 Zähnen.

Bei dem von Dir genannten kleinen Scheibenkollektor (SFCM) gibt es jedoch immer nur eine Ritzelgröße.


wolfgang58

RE: Hamo-Magnet = Feldmagnet aus 60903

#14 von Christian Lütgens ( gelöscht ) , 20.06.2007 23:02

Hallo,

und ich wundere mich die ganze Zeit, warum aus einem öden Motor-Schild so ein langlebiger Thread wird...

Ich habe den Teil mit "Lemo Solar" mal abgetrennt, das könnte für viele durchaus nicht uninteressant sein, die sich nicht für Motorschilde des HLA interessieren.


Bye,
Christian
Moderation


Christian Lütgens

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 69
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz