RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#1 von Torsten R. ( gelöscht ) , 05.03.2007 15:52

Hallo!

Um das C-Gleis komplett zu machen, fehlen meiner Meinung nach noch folgende Gleise:
a) 7.5°-Bögen für größere Radien
24307 Gebogenes Gleis. Radius 515 mm / 7.5°
24407 Gebogenes Gleis. Radius 579,3 mm / 7.5°
24507 Gebogenes Gleis. Radius 643,6 mm / 7.5°
b) schlanke Doppelkreuzungsweiche
24724 Doppelkreuzungsweiche. Länge 236,1 mm / 12.1°
c) schlanke Bogenweichen
24771 Bogenweiche links. Radius 515 mm / 30°. Außenbogen 30° im Parallelkreisabstand 64,3 mm
24772 Bogenweiche links. Radius 515 mm / 30°. Außenbogen 30° im Parallelkreisabstand 64,3 mm
d) Parallelgleis für größten Radius
24815 Gebogenes Gleis. Radius 1050,3 mm / 15°
24903 Gebogenes Gleis. Radius 1114,6 mm / 2,9° (Ergänzung der Weiche auf 30°). Außen mit abnehmbarer Böschung

Mit derselben Gleisgeometrie kann man auch einen K-Gleis-Nachfolger anbieten, bei dem man auf die Hobby-Gleise verzichten kann:
23064 Gerades Gleis. Länge 64,3 mm (entspricht dem Parallelgleisabstand)
23071 Gerades Gleis. Länge 70,8 mm (wird an beiden Enden einer Weiche oder Kreuzung benötigt)
23077 Gerades Gleis. Länge 77,5 mm (ergibt mit 23064 und 23094 die Länge von 23236)
23094 Gerades Gleis. Länge 94,2 mm (ergibt mit 23064 und 23071 die Länge von 23229)
23229 Gerades Gleis. Länge 229,3 mm (ergänzt die Länge des Gegenbogens an einer Weiche oder Kreuzung)
23236 Gerades Gleis. Länge 236,1 mm (entspricht der Länge einer Weiche oder Kreuzung)
23307 Gebogenes Gleis. Radius 515 mm / 7.5°
23330 Gebogenes Gleis. Radius 515 mm / 30°
23407 Gebogenes Gleis. Radius 579,3 mm / 7.5°
23430 Gebogenes Gleis. Radius 579,3 mm / 30°
23507 Gebogenes Gleis. Radius 643,6 mm / 7.5°
23530 Gebogenes Gleis. Radius 643,6 mm / 30°
23711 Weiche links. Länge 236,1 mm. Zweiggleisradius 1114,6 mm. Weichenbogen 12,1°
23712 Weiche rechts. Länge 236,1 mm. Zweiggleisradius 1114,6 mm. Weichenbogen 12,1°
23724 Doppelkreuzungsweiche. Länge 236,1 mm / 12.1°
23740 Kreuzung. Länge 236,1 mm / 12.1°
23771 Bogenweiche links. Radius 515 mm / 30°. Außenbogen 30° im Parallelkreisabstand 64,3 mm
23772 Bogenweiche links. Radius 515 mm / 30°. Außenbogen 30° im Parallelkreisabstand 64,3 mm
23815 Gebogenes Gleis. Radius 1050,3 mm / 15°
23903 Gebogenes Gleis. Radius 1114,6 mm / 2,9° (Ergänzung der Weiche auf 15°)
23912 Gebogenes Gleis. Radius 1114,6 mm / 12,1° (Gegenbogen zur Weiche und Kreuzung)
23920 Übergangsgleis zum C-Gleis. 236,1 mm
23931 Flexibles Gleis. 930,8 mm
23964 Anschlussgleis. Länge 64,3 mm
23965 Schaltgleis. Länge 64,3 mm
23994 Entkupplungsgleis. Länge 94,2 mm
23995 Kontaktgleissatz. Länge 94,2 mm

Zu den Hobby-Gleisen gehören:
24088 Anschlussgleis. Länge 188,3 mm
24107 Gebogenes Gleis. Radius 360 mm / 7,5°
24115 Gebogenes Gleis. Radius 360 mm / 15°
24130 Gebogenes Gleis. Radius 360 mm / 30°
24172 Gerades Gleis. Länge 171,7 mm
24194 Schaltgleis gebogen. Radius 360 mm / 15°
24206 Gebogenes Gleis. Radius 437,5 mm / 5,7° (Ergänzung der Weiche auf 30°)
24207 Gebogenes Gleis. Radius 437,5 mm / 7,5°
24215 Gebogenes Gleis. Radius 437,5 mm / 15°
24224 Gebogenes Gleis. Radius 437,5 mm / 24,3° (Weichenbogen)
24230 Gebogenes Gleis. Radius 437,5 mm / 30°
24294 Schaltgleis gebogen. Radius 437,5 mm / 15°
24611 Weiche links. Länge 188,3 mm. Radius 437,5 mm / 24,3°
24612 Weiche rechts. Länge 188,3 mm. Radius 437,5 mm / 24,3°
24624 Doppelkreuzungsweiche. Länge 188,3 mm. Radius 437,5 mm / 24,3°
24630 Dreiwegweiche. Länge 188,3 mm. Radius 437,5 mm / 24,3°
24640 Kreuzung. Länge 188,3 mm. Radius 437,5 mm / 24,3°
24649 Kreuzung. 103,3 mm / 48,6°. Für doppelte Gleisverbindungen oder kreuzende Parallelstrecken
24671 Bogenweiche links. Radius 360 mm / 30°. Außenbogen 30° im Parallelkreisabstand 77,5 mm
24672 Bogenweiche rechts. Radius 360 mm / 30°. Außenbogen 30° im Parallelkreisabstand 77,5 mm
24902 C-Gleis-Ergänzungspackung C2
24903 C-Gleis-Ergänzungspackung C3
24904 C-Gleis-Ergänzungspackung C4
24905 C-Gleis-Ergänzungspackung C5
24922 Übergangsgleis zum K-Gleis. 180 mm
24951 Übergangsgleis zum M-Gleis. 180 mm
24977 Gleisende mit Prellbock. 82,5 mm
24978 Gleisende mit Prellbock. 82,5 mm


Grüße
Torsten


Torsten R.

RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#2 von ths_82 ( gelöscht ) , 05.03.2007 15:59

Hallo!

Ja eine Erneuerung des K-Gleises waere wirklich von Noeten!
Wuerde ich sehr begruessen, wenn das C-Gleis auch ohne Bettung angeboten wird.

Gruss
Thomas


ths_82

RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#3 von tbk , 05.03.2007 16:11

Das war bei Roco-Line wirklich gut gelöst: ein gleissystem mit und ohne bettung.

Du hast genau die gleiselemente aufgelistet, die noch fehlen; außerdem käme vielleicht noch ein flexgleis und eine "noch größere" bogenweiche dazu.

Die lücken in den gleissystemen dürften auch in Göppingen bekannt sein, nur hat dort der ausbau der gleissysteme anscheinend eine sehr niedrige priorität.


 
tbk
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 282
Registriert am: 09.11.2006
Spurweite H0


RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#4 von Peter Fischer , 05.03.2007 16:45

moin,da kommen mir ja die Tränen,wenn man bedenkt was mit dieser Schienenauswahl möglich ist.
Ob Tante M überhaupt reagiert??Es wäre schön.
Naja die hoffnung stirbt zuletzt.
hoffende Grüsse
Peter


und natürlich MIST4


Peter Fischer  
Peter Fischer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 387
Registriert am: 16.06.2005
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#5 von Christian Bloch , 05.03.2007 17:07

Hallo!

Das klingt jetzt für Märklin wohl viel zu revolutionär, aber ich wünsche mir ein neues K-Gleis mit Flexgleis (verschiedene Schwellen) und einer grossen Auswahl verschiedener Weichen (normal/schlank, Bogenweiche normal/schlank, Y-Weiche, DKW). Dazu könnte Märklin gleich noch ein Werkzeugset zum Flexgleisbau anbieten...
Die fertigen Geradenen und Gebogenen könnte man sich meiner Meinung sparen.
Aber das wird wohl ein Traum bleiben

ciao
Christian

PS: Der Bau meiner H0-Anlage wird wohl nicht vor 2009 starten. Also wäre noch Zeit für Märklin etwas konkretes anzukündigen. Im Moment neige ich dazu Peco- oder Tillig-Gleis mit Mittelleiter nachzurüsten.


H0-Teppichbahn mit C-Gleis und CentralStation (2)
Z-USA / N-NIAG / H0m-RhB


 
Christian Bloch
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 284
Registriert am: 01.05.2005
Gleise C-Gleis
Steuerung CS2


RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#6 von pepinster , 05.03.2007 17:51

Hallo zusammen,

um die Gleispläne insbesondere im Bereich der Kurven weniger starr ausführen zu können, würde ich für R3, R4 und R5 vorschlagen, dass dort neben 30° (vorhanden) und 7,5° (von Torsten vorgeschlagen) auch 12,1° (Hälfte von 24,3° und 5,7° (oder die Hälfte davon, also 2,9°, somit die Ergänzung zum 30°-Raster) erscheinen mögen. Dann kann man diese Radien viel besser mit sowohl den normalen als auch den schlanken Weichen kombinieren.

Statt irgendwelche "Weihnachtswagen" ohne Vorbild (grad wieder auf der hp im Shop angezeigt ) zu kreieren, darf sich Märklin von mir aus gerne dem Vervollständigen des C-Gleises widmen. Ich warte also auf 24306, 24312, 24406, 24412, 24506 und 25512!

Gruss von
Axel


Gleise mit Mittelleiter sind keine Schande!
1.: Trix Express Minianlage: Fahrzeuge nach deutschen (Epoche III) und englischen Vorbildern (TTR)
2.: in Planung neue H0 Anlage C-Gleis mit Pukos: MM Digital, Fahrzeuge von SNCB, CFL, SNCF bevorzugt


 
pepinster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.893
Registriert am: 02.08.2006


RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#7 von klein.uhu , 05.03.2007 18:04

Moin zusammen,

Ihr glaubt doch wohl nicht, dass das Realität wird! Märklin muß erst mal aus dem Dicksten raus sein, und das wird schätzungsweise 5 Jahre dauern, bevor solche Produkte in Serie gehen, die nicht viel einbringen. Denn realistsich betrachtet ist das was für eine Minderheit der Märklin-Kunden. Eher glaube ich an den Weihnachtswagen ... .... denn mit solchen Produkten kann man noch richtig Gewinn machen.

Habe ich jetzt jemand die Illusion genommen?

kleingläubig
klein.uhu


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.795
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#8 von tbk , 05.03.2007 19:16

Der ausbau des gleissystems sollte nicht kleinkrämerisch bewertet werden ("Jedes Gleisstück muss sich rechnen"), sondern ganzheitlich (Wenn ein gutes gleissystem zur verfügung steht, wird das mittelleitersystem für anlagenbauer attraktiver und diese werden dann neben gleisen auch andere produkte des unternehmens kaufen).

Das heutige programm ist leider wenig attraktiv für jene, die neu einsteigen mit der perspektive, eine größere anlage zu bauen, und die sich unvoreingenommen die möglichkeiten der diversen gleissysteme ansehen. Um zu vermeiden, dass diese dem ganzen system den rücken kehren und nur noch die gelegenheitsspielbahner und sammler übrigbleiben, ist ein ausbau des gleissystems meiner meinung nach zwingend für das überleben des unternehmens erforderlich.


 
tbk
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 282
Registriert am: 09.11.2006
Spurweite H0


RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#9 von Fischer-RO ( gelöscht ) , 05.03.2007 19:39

Hallo zu diesem (u.A.) Thema C-Gleisausbau,

Es gibt zwei Möglichkeiten auch bei C-Gleisanlagen einigermaßen vorbildgerechte Gleisgeometrien zu verwirklichen.

1. Man wartet auf die geäußerten Wunschvorstellungen:
Dann kann man warten bis man schwarz wird, oder keine
Anlage zu Lebzeiten zumindest einigermaßen fertig bringen.

2. Man verändert die C-Gleise so wie man es benötigt:
Mit den schlanken Weichen und den großen Radien ist bei
großen Räumlichkeiten, aber auch bei kleineren Außenmaßen,
alles bzw. fast alles möglich.
Richtige Modellbahner sollten solche Änderungen
bewerkstelligen können.

Bei mir sind ca. 25% aller C-Gleise, bzw. Weichen verändert!


Fischer-RO

RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#10 von Martin Lutz , 05.03.2007 20:04

Hallo Torsten,

Zitat von Torsten R.
Mit derselben Gleisgeometrie kann man auch einen K-Gleis-Nachfolger anbieten, bei dem man auf die Hobby-Gleise verzichten kann:
23064 Gerades Gleis. Länge 64,3 mm (entspricht dem Parallelgleisabstand)
23071 Gerades Gleis. Länge 70,8 mm (wird an beiden Enden einer Weiche oder Kreuzung benötigt)
23077 Gerades Gleis. Länge 77,5 mm (ergibt mit 23064 und 23094 die Länge von 23236)
23094 Gerades Gleis. Länge 94,2 mm (ergibt mit 23064 und 23071 die Länge von 23229)
23229 Gerades Gleis
...
23994 Entkupplungsgleis. Länge 94,2 mm
23995 Kontaktgleissatz. Länge 94,2 mm



Ich hoffe nicht, dass Märklin diese bescheuerte C-Gleis-Geometrie ins K-Gleis übernimmt.

Im Prinzip könnte man da sehr viele Gleisstücke gleich sparen. Viele verschiedene Weichen- und Kreuzungsarten (schlanke, natürlich) und dann braucht es eigentlich nur noch ein gutes Flexgleis. Tat's it!

Ein C-Gleis ohne Bettung macht keinen Sinn. Das wäre dann ja schon das neue K-Gleis (oder wie es immer heissen mag)

Sinnvoll wäre es, wenn die beiden Gleissysteme endlich für das vermarktet werden was es eigentlich auch ist:
- C-Gleis für den schnellen temporären Aufbau (Spiel- und Teppichanlagen)
- K-Gleis für den Anlagenbau.


Martin Lutz  
Martin Lutz
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.750
Registriert am: 28.04.2005


RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#11 von Udo Nitzsche , 05.03.2007 20:14

Zitat von Martin Lutz
Ich hoffe nicht, dass Märklin diese bescheuerte C-Gleis-Geometrie ins K-Gleis übernimmt.



Hallo Martin,

auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind, aber hier gebe ich Dir zu 100% recht!


Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8


 
Udo Nitzsche
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.361
Registriert am: 18.11.2006
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#12 von TheK , 05.03.2007 23:30

Ein neues K-Gleis sollte sich vor allem an den oft nur minimal abweichenden Vorbildmaßen orientieren:

Als Parallelgleisabstand reicht, solange man auf den Allerkleinsten verzichtet, ein bereits ein Abstand von 6cm, wie ihn übrigens diverse Hersteller anbieten. die fast 8cm von C-Gleis sehen einfach nur fürchterlich aus.
An Radien wird der 36cm-Radius nur noch theoretisch definiert, aber schon 42cm werden ähnlich dem bisherigen Industriekreis nur begrenzt vermarktet, das ist übrigens wirklich der Mindestradius der "großen Bahn" - kann dort aber nur von sehr wenige Fahrzeugen durchfahren werden!
Weiter geht es dann mit R2=48cm, R3=54cm und R4=60cm. Die Hobbygleise sind das und 2 Weichen: Eine normale (EW) mit Radius 48cm, 15° und 18cm Länge und eine Bogenweiche mit Radien von 48 und 54cm. Das kommt dann auch in die Startsets.
Als "Normalradien" gibt es dann R9=90cm, R10=96cm und R11=102cm. Hier gibt es dann auch wieder Weichen: Bogenweiche R9/R10 und eine EW mit 90cm Radius, 15° und 23cm Länge.
Da drüber gibt es dann noch einmal einen R16=132cm (nur als 12°-Stück) und eine EW 132cm, 12°, 28cm lang.
Ob man auch noch R31 samt passender EW R=222cm, 10° und 36cm anbietet, muss man sehen.

Die Weichen orientieren sich jetzt an den Grundformen der Vorbildweichen bei einem Längenmaßstab von 1:200. Heißt: die Hobby-Weiche ist eine EW190 (=190m Radius, Einsatz bei allen nur wenig und langsam [40km/h] befahrenen Rangier-Gleisen, dennoch mit 70% die häufigste), die normale eine EW300 (=300m Radius, für vielbefahrene Rangiergleise [weniger Abnutzung, als bei der 190] und extrem langsame [50km/h] Bahnhofsgleise), die R16 eine EW500 (=500m Radius, für langsame Bahnhofsgleise [60km/h] und die R31 eine EW760 (=760m Radius, für schnelle Bahnhofsgleise [80km/h] und auf freier Strecke). Wem das ganze zu eng ist, der nutzt jeweils eine Nummer größer (dann wären wir ungefähr bei einem Längenmaßstab von 1:150). Wirklich maßstäblich wird sperrig: dann ist die R31 eine EW190...

An Geraden brauchen wir eine Basislänge von 23cm. Hobby-Gerade 18cm, Noch kürzere 5cm (damit können die 3 Weichentypen jeweils den anderen angepasst werden). Dazu evtl. Teiler dieser und Ausgleisstücke für den Diagonaleinbau der Weichen.

Bleiben noch 2 Außenbogenweichen - mit der Logik dann 48cm bzw. 90cm Radius in jede Richtung, Dreiwegweiche (mit 23cm Länge, ansonsten aber an der 48cm-Weiche orientiert [um 5cm versetzt]). Doppelkreuzweiche und Kreuzung jeweils mit Radius 90cm. Und natürlich Flexgleis mit Beton- und Holzschwellen.

----
Zum C-Gleis:
Die Geometrie von C-Gleis ist eigentlich von A bis Z eine Katastrophe, aber man sollte wenigstens die schlimmsten Sünden bekämpfen:
- eine Bogenweiche von R2 auf R3 ersetzt die bisherige in den Startsets (wie da überhaupt R2 rein kommt)
- eine Bogenweiche R5 auf R6 neu ins Sortiment
- die extrem enge Doppelkreuzweiche wird durch eine mit den Maßen der "schlanken Kreuzung" ergänzt.
- von den großen Radien mindestens 15°, evtl. auch 7,5°-Stücke
- einen Parallelkreis zum 24912 (Teppichbahner haben idr. vieeeel Platz!)
Außerdem noch eine Änderung der Vermarktung: die schlanken Weichen als Normalfall darstellen und die anderen als Alternativen für beengte Situationen.
Dazu noch eine Detailpflege ALLER Weichen: sorgt endlich dafür, dass das Zeug SICHER profilfrei ist, also die Weichenlaternen etc so klein, dass da NIE etwas über die Schienenoberkante ragt!


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#13 von Nachwuchsbahner ( gelöscht ) , 06.03.2007 09:10

Moin Moin Zusammen,

ich bin gerade am Aufbau meiner K-Gleis Anlage und ja des öfteren fluche ich auch über dieses System,vorallem über sich nach oben beigende Kupferlaschen ( sehr ärgerlch)

Ach wäre ein neues K-Gleis schön. Vorallem schlanke Bogenweichen wäre super, außerdem Gleise mit Betonschwellen.

Mich wundert eigentlich das Peco oder Tiliig noch keine Mittelleiterschienen anbieten, hat Märklin dafür die Rechte ??? Finanziell würde es sich doch bestimmt für diese Firmen lohnen oder ???


Nachwuchsbahner

RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#14 von Peter Müller , 06.03.2007 09:38

Ich glaube auch, dass wichtigste wäre ein Mitbewerber, der ebenfalls Mittelleiterschienen anbietet. Mit Übergangsgleis natürlich, damit man beide Systeme kombinieren kann.

Im Moment bedienen sich die "Gleisindividualisten" zähneknirschend des Standardsortiments, üben sich in Enthaltsamkeit oder wechseln zum 2L-System. Wettbewerb würde glaube ich in den Konstruktions- und Kalkulationsabteilungen für frischen Wind und neue Ideen sorgen.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.038
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#15 von SAH , 06.03.2007 10:23

Hallo,

Zitat von Intrepid
Ich glaube auch, dass wichtigste wäre ein Mitbewerber, der ebenfalls Mittelleiterschienen anbietet. Mit Übergangsgleis natürlich, damit man beide Systeme kombinieren kann.
Im Moment bedienen sich die "Gleisindividualisten" zähneknirschend des Standardsortiments, üben sich in Enthaltsamkeit oder wechseln zum 2L-System. Wettbewerb würde glaube ich in den Konstruktions- und Kalkulationsabteilungen für frischen Wind und neue Ideen sorgen.



sehr richtig! Denn dann könnte man auch ein haltbares, neues M-Gleissortiment wieder anbieten *duck-und-weg*

mfG.
SAH


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 12.222
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#16 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 06.03.2007 10:38

Hallo,

auch wenn ich Euch völlig recht gebe mit Euren Forderungen - ich glaube nicht so richtig daran. Natürlich fehlen die Gleisstücke und Weichen beim C-Gleis - Märklin hätte sich da schon lange rühren können. Irgendwie hält man es offensichtlich nicht für nötig. Fordert mal schön weiter eine neue flache DKW - vielleicht werdet Ihr irgendwann doch erhört.

Dass das K-Gleis eine grundlegende Revision braucht, steht außer Frage. Die Profile sind zu hoch und die Schwellen in dieser Form vorbildfrei. Die Geometrie halte ich für nicht so schlecht, auch wenn beim K-Gleis genau wie beim C-Gleis Bogenweichen mit größerem Radius fehlen. Die "Verschlüsse" könnten besser gemacht werden. Außerdem hätte ich gerne Flexgleis, bei dem nicht gerundsätzlich die Schienen an einer Seite am Schwellenband fixiert sind . Ich erwarte, dass da irgendwann in den nächsten Jahren ein neues System kommt. Allerdings hat es die Tante mit solchen Revisionen nie sehr eilig und ist in diesen Dingen zumindest technologisch bestimmt kein Marktführer.

Auch wenn Konkurrenz das Geschäft belebt - ich glaube nicht an ein Konkurrenzprodukt durch einen anderen Hersteller. Dieses Gleis hätte es noch schwerer als die anderen Dreileiter-"Fremd-"produkte wie Loks und Wagen. Ich bezweifle, dass da jemand so große Stückzahlen erreichen kann, das es Märklin wehtut.

Außerdem: Wer soll denn da was bringen? Tillig? Wenn die sich vom Lachkrampf bei einer solchen Forderung erholt haben und vom Bodenwälzen wieder aufgestanden sind, werden sie kurz und knapp die Antwort geben: Wechselt auf Zweileiter! (sorry Martin Silz). Genauso wenig passt es bei Peco (Vertrieb Weinert). Da steht einfach eine andere Philosophie hinter - der Märklinmarkt interessiert die nicht. Ich kann mir sogar vorstellen, dass eine Dreileiterversion ihrer Gleismaterialien ihre bisherigen Kunden seltsam berühren würde - da kommt nichts.

Wollt Ihr RocoGEOLine? Oder Fleischmann Profigleis (würg-meine Meinung), das genauso veraltet wie das K-Gleis ist? Doch wohl nicht. Weiter das bedauerlich verstümmelte RocoLine, von dem ich meine, mal ursprünglich davon gehört zu haben, dass es mit einem Mittelleiter nachrüstbar sein sollte. Ich glaube nicht, dass Roco da in nächster Zeit viel investiert - die pushen GEOLine.

Bleibt noch Pikos A-Gleis. Piko würde ich sowas am ehesten zutrauen. Patentrechlich ist das m.W. kein Problem - Industriepatente laufen nach zehn Jahren aus. Aber wollt Ihr dieses Material mit dem Odium des Billigprodukts? Außerdem ist das natürlich ein bettungsloses Gleis. Wobei es ja kein Problem wäre, eine Art Merkur Gleisbettung anzubieten, die den Schotter des C-Gleises imitiert (Vorbild Busch).

Nee, ich denke, Märklin weiß inhaltlich genau das, was ihr auch wisst. Die meisten Gleiselemente, die hier auch oft gefordert werden, sind stückzahlmäßig Kleinmist, aber in der Entwicklung teuer. K hat kleine Marktanteile, die durch den Erfolg des C-Gleises nicht größer geworden sind. Märklin sitzt aus...

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#17 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 06.03.2007 10:40

Zitat von SAH
sehr richtig! Denn dann könnte man auch ein haltbares, neues M-Gleissortiment wieder anbieten *duck-und-weg*

mfG.
SAH


Pech gehabt! Das hat nicht etwa Märklin, sondern wohl eher die EU mit ihren entsprechenden Vorgaben bzgl. Kindersicherheit und scharfen Kanten aus dem Sortiment geschossen.

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#18 von SAH , 06.03.2007 10:43

Hallo Ulrich,

Zitat von UlrichRöcher

Zitat von SAH
sehr richtig! Denn dann könnte man auch ein haltbares, neues M-Gleissortiment wieder anbieten *duck-und-weg*


Pech gehabt! Das hat nicht etwa Märklin, sondern wohl eher die EU mit ihren entsprechenden Vorgaben bzgl. Kindersicherheit und scharfen Kanten aus dem Sortiment geschossen.




Das ist auch technisch zu lösen (und nicht chemisch mit HCl).
Übrigens, sind wir nicht alle Kinder (wo ist mein "Dudu"? ).

mfG.
SAH


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Gleiswarze
Beiträge: 12.222
Registriert am: 06.06.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, N, Z
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#19 von Rainer Lüssi , 06.03.2007 11:21

Hallo zusammen

Ein K-Gleis Nachfolger stelle ich mir als Gleis für den ambitionierten Modellbahner folgendermassen vor:

- Flexgleis, mit Holz- sowie mit Betonschwellen erhältlich. Mittelleiter mittig geführt und nicht wie beim derzeitigen K-Gleis um alle Schwellen herum. Wird ja vom Schotter verdeckt. Vorteile: Einfacher zu verlegen, wesentlich günstiger in der Herstellung, Spannungsabfall wesentlich kleiner. (Auf diese Weise habe ich schon Roco Gleise umgebaut.)
- Dazu noch schlanke Weichen: gerade, Bogen- und Kreuzungsweichen. Die Abzweigungen flexibel ausgeführt. PuKos nur bis Schienenoberkante, dafür die kreuzende Schiene "polarisieren". (Mache ich bei Peko Weichen so.)

Bei allen Gleisen die Verbindung für den Mittelleiter nicht unter den Schienen, sondern mittig zwischen den Schienen. Schienenhöhe max. 2,3mm.
Ach ja, und keine Artikelnummern OBEN auf den Schwellen .


Beim C-Gleis fehlen die grossen Bogenweichen und die schlanke DKW.


Neue H0 Anlage im Aufbau mit K- und C-Gleis sowie Weichenumbauten von Zweileiter auf Mittelleiter.
CS2 4.2.13(14) MM, mfx und DCC mit eigenen Boostern. MS2, CU 6021 mit Connect6021. PC mit iTrain.
CS3 Testbetrieb.
Spur Z voll digital mit ESU ECoS (SLX und DCC).


 
Rainer Lüssi
InterCity (IC)
Beiträge: 867
Registriert am: 01.05.2005
Homepage: Link
Ort: Bäretswil, Schweiz
Gleise C- und K-Gleise
Spurweite H0, H0m, Z
Steuerung CS2, CS3
Stromart AC, DC, Digital


RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#20 von klein.uhu , 06.03.2007 11:26

Moin,

wenn wir hier schon alle unrealistisch unseren Gleis-Träumen nachhängen: ich hätte gerne die Pukos im Schotter und nicht auf den Schwellen, so wie es die MiBa vor zig Jahren schon mal vorgeschlagen hatte, und wie es auch im Forum schon diverse Male verlinkt war. Dann könnten die Pukos minimal übers Schotterbett stehen, unregelmäßig verteilt werden (innerhalb der Schleiferbreite), so daß sie fast gänzlich optisch verschwinden.

Ein Traum ...

klein.uhu


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.795
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#21 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 06.03.2007 11:38

Zitat von Rainer Lüssi
...Mittelleiter mittig geführt und nicht wie beim derzeitigen K-Gleis um alle Schwellen herum. Wird ja vom Schotter verdeckt. Vorteile: Einfacher zu verlegen, wesentlich günstiger in der Herstellung, Spannungsabfall wesentlich kleiner. (Auf diese Weise habe ich schon Roco Gleise umgebaut.)


Nachteil: Passt nicht mehr in Merkur Styroplast-Bettung. Ich seh' kein größeres Problem in der Zickzackführung des Mitteilleiters. Häufige Stromeinspeisungen werden sowieso gebraucht und den höchsten Verlust werden eh' die Laschen bringen.

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#22 von TheK , 06.03.2007 13:01

Zitat von Intrepid
Ich glaube auch, dass wichtigste wäre ein Mitbewerber, der ebenfalls Mittelleiterschienen anbietet. Mit Übergangsgleis natürlich, damit man beide Systeme kombinieren kann.



Vergiss es. Zum einen, wieso dem "Feind" seine größte Schwäche nehmen, zum anderen sind viele Märklin-Bahner so starke Markenanbeter, dass sie sowieso nur das kaufen, wo Märklin draufsteht, egal was es eigentlich taugt oder nicht taugt. Mit dem gleichen Grund halten sich auch die unterirdisch schlechten Gleise von Fleischmann. Nur, dass diese Leute die größten Probleme für Preise und Qualität sind - sie erzeugen nämlich einen Wettbewerbsvorteil für insbesondere diese beiden Hersteller, der (mathematisch) unendlich ist - es ist ja völlig egal, wieviel besser/günstiger andere sind... :/

Zitat von Rainer Lüssi
PuKos nur bis Schienenoberkante, dafür die kreuzende Schiene "polarisieren". (Mache ich bei Peko Weichen so.)



Dann kann man ja die Weichen nicht mehr auffahren - gerüchteweise wäre das für einige Kunden (nicht nur bei M*) eine mittlere Katastrophe...


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#23 von tbk , 06.03.2007 13:11

Zitat von TheK
die fast 8cm von C-Gleis sehen einfach nur fürchterlich aus.



Die kommen auch nicht vom überhang der wagen in engen bögen (dafür wäre auch ein geringerer abstand ausreichend), sondern wurden vom M-gleis geerbt. (Dass der gleisabstand beim M-gleis mit 77,4 mm angegeben wird, beim C-gleis mit 77,5 mm, ist wohl eher zu vernachlässigen angesichts des tatsächlichen spiels verlegter gleise, das bestimmt größer als 0,1 mm zwischen zwei parallelgleisen ist ....)

Und dort gab es das problem, zwischen zwei gleisen eine gleisbreite mal cosinus des weichenwinkels unterbringen zu müssen, um verschnittfreie schotterbettweichen bauen zu können.

Als nebeneffekt kann zwischen zwei M-gleisen ohne vergrößerung des gleisabstands ein bahnsteig angeordnet werden. Solche schmalen bahnsteige (wie sie in 1:1 kaum vorkommen, jedenfalls nicht an hauptgleisen) werden von den zubehörherstellern auch angeboten.

Die neuerung bei der "kleinen" C-gleisgeometrie ist die (krumme) länge des geraden gleises, bei der mit ein bisschen tüfteln keine kleinen ausgleichsstücke für diagonalgleise mehr nötig sind.

Bei der "großen" gleisgeometrie durften die konstrukteure dagegen zeigen, was sie können, ohne auf historische erblasten rücksicht nehmen zu müssen.
Die schlanken weichen haben auch einen geringeren gleisabstand, der mittels einer zwischengerade mit abnehmbaren seitenteilen realisiert wird. Eigentlich eine sehr schöne lösung. Nur leider stoßen planungen mit diesen elementen an grenzen - da haben wohl unternehmensintern die kaufleute den konstrukteuren eine grenze gesetzt "bis hierher und nicht weiter", und so fehlen die im erstbeitrag genannten elemente bis heute. Um eine 45°-raumecke mit großen radien zu bewältigen, muss beim heutigen angebot wohl zur säge gegriffen werden.

Zitat
Die Geometrie von C-Gleis ist eigentlich von A bis Z eine Katastrophe



Das kommt wohl daher, wenn ein gleissystem zuerst als alternative zum nicht mehr vorschriftgemäßen M-gleis für den losen aufbau entwickelt wird (der erste vorstoß in diese richtung war die "totgeburt" Alpha-gleis, forminvestitionen zum abschreiben, diese ressourcen hätten für den aufbau eines richtig guten gleissystems genutzt werden können) und dann um eine schönere anlagenbau-geometrie ergänzt wird, diese aber unvollständig bleibt.

Die frage ist, ob mit einem gleissystem alle bedürfnisse befriedigt werden können:
* mit/ohne mittelleiter
* mit/ohne schotterbett
* für losen und festen aufbau
* stückgleise und flexgleise im sortiment
* verschiedene weichenradien

Das wird schon deshalb nicht gehen, weil ältere fahrzeuge mit großen spurkränzen schienenhöhen bedingen, die der finescale-fraktion nicht gefallen.


 
tbk
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 282
Registriert am: 09.11.2006
Spurweite H0


RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#24 von tbk , 06.03.2007 13:22

Zitat von TheK
Zum einen, wieso dem "Feind" seine größte Schwäche nehmen



So könnte das lagerdenken eines etablierten zweileiteranbieters aussehen.
Für einen unabhängigen gleisanbieter ist nicht nur märklin der "feind". Gewisse kreise arbeiten auch an anderen fronten (universalradsatz, universalelektronik) an der auflösung der systemgrenzen, warum nicht beim gleis weitermachen? Was Trix kann (C-gleis ohne mittelleiter), sollte auch ohne alle vorbelastung möglich sein (ein gleissystem, das von anfang an für beide systeme konzipiert wird).

Zitat
zum anderen sind viele Märklin-Bahner so starke Markenanbeter, dass sie sowieso nur das kaufen, wo Märklin draufsteht, egal was es eigentlich taugt oder nicht taugt.



Und wieder die legende vom willigen markenverehrer. Wenn das neue management daran ernsthaft glaubt und nur diese clientèle bedient, wird es das unternehmen bestimmt nicht aus dem sumpf ziehen.

Als es noch ein familienunternehmen mit fertigung in Göppingen war, gab es noch einen gewissen nimbus. Jetzt gehört es zu einer nebulösen heuschrecke und fertigt, ääääh, sonstwo. Das können andere auch.

Zitat
Dann kann man ja die Weichen nicht mehr auffahren - gerüchteweise wäre das für einige Kunden (nicht nur bei M*) eine mittlere Katastrophe...



Rückfallweichen können für kleine bahnhöfe mit zugkreuzungen sehr praktisch sein (einfach zwei handweichen einbauen und niemals umstellen - null verdrahtungsaufwand).

Polarisierte schienen werden sich aber bei schlanken kreuzungsweichen englischer bauart kaum vermeiden lassen. (Vielleicht wäre mit Baeseler was zu machen.)


 
tbk
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 282
Registriert am: 09.11.2006
Spurweite H0


RE: Vorschläge Ausbau C-Gleis und neues K-Gleis

#25 von TheK , 06.03.2007 13:28

Zitat von tbk
Für einen unabhängigen gleisanbieter ist nicht nur märklin der "feind".



Bisher gibt es aber keine "unabhängigen Gleisanbieter". Tillig ist selbst ein (wenn auch ziemlich schläfriger) H0-2l-Anbieter und Peco ist in England (wo man nebenbei wohl den Hauptumsatz erzeugt) Anbieter einiger Wagenmodelle - naja, und Märklin ist dort vermutlich höchstens ein Schimpfwort...

Zitat
Und wieder die legende vom willigen markenverehrer. Wenn das neue management daran ernsthaft glaubt und nur diese clientèle bedient, wird es das unternehmen bestimmt nicht aus dem sumpf ziehen.
Als es noch ein familienunternehmen mit fertigung in Göppingen war, gab es noch einen gewissen nimbus.



Wie war der eine Beitrag vor paar Wochen hier? "Ich liebe Märklin" - und ihm haben, trotz allgemeinen "alle anderen machen nur Mist"-Rundumschlag auch noch diverse Leute recht gegeben. Ähnliches bei dem Umfragen... Es gibt (leider) immer noch genug Leute, die reflexartig Märklin-Produkte bevorzugen, statt objektiv zu vergleichen.


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 194
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz