Willkommen 

RE: Spur N Fleischmann Gleise einschottern?

#1 von Lokfuehrer_Mike , 02.05.2014 11:03

Hallo,

ich habe mir viele Beiträge angesehen, die das Thema Einschottern von Gleisen behandelt.
Habe auch gute Anregungen gefunden, aber leider keinen der sich auf Fleischmanngleise bezieht. Ich würde meine Gleise gerne im Mischmasch einschottern.

Also, im realen sind die Schottersteine ja meist Rostfarben durch die Witterung, zwischendurch gibt es stellen, wo ein kleiner Abschnitt mit neuen "grauen Steinen" entweder aufgefüllt wurde oder wegen Baumaßnahmen komplett erneuert wurden.
Auch gibt es das, dass zwischen den Rostigen Steinen neuere Steine rumliegen.

Ich habe im Internet entdeckt, dass es so braune und graue Schottersteinchen (Flocken) gibt, die man mit einem Kleber anrührt und einem Speidel sozusagen auf die Platte aufstreicht, glaube von Noch ist das. Nun möchte ich, 3/4 braun nehmen und das graue untermischen, was diesen Effekt bewirkt, was ja nicht all zu schwer ist.

So, dass war das Vorwort.

Nun zu meinen bedenken. Ich habe meine Gleise mit Nägel fixiert und darunter, von Noch so eine fertige Schottermatte geklebt, damit ich den Anhaltspunkt habe, wie der Gleisverlauf ist.

Wenn ich jetzt den Schotter Mische und aufklebe, ist ja das Gleisbett immer noch unbehandelt, was natürlich dem Schotter angepasst werden soll, was auch nicht schwer wäre, den 45 Gradwinkel mit ein zu schottern.
Aber dann wären die Gleise so zu sagen mit der Platte verklebt und genau das will ich auf keinen Fall. Es muss so sein, dass ich zu jeder Zeit, die Gleisnägel entfernen kann und die Schienen ebenfalls, ohne dass die Gleise dabei schaden nehmen.
Hat da jemand eine Idee?


LG vom Lokfuehrer


Belüge nie andere, am Ende hast nur du dich selbst belogen.

http://www.die-bimmelbahn.de


 
Lokfuehrer_Mike
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 21.03.2014
Homepage: Link
Ort: Wiesbaden
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Spur N Fleischmann Gleise einschottern?

#2 von rolfuwe ( gelöscht ) , 02.05.2014 12:25

Es gibt im Modellbahnhandel fertige Schotterkleber, die kann man aber auch selber mischen.
Wasserlösliche verdünnte Holzkaltleime (jedenfals die, die ich verwende) kann man mit Wasser auch wieder ablösen.
Auhagen hat braunen u. grauen Schotter im Angebot. Ich schottere die H0-Fleischmann-Profigleise auch ein. Nur bei den Weichen sollte man es nicht machen oder dafür sorgen das kein Kleber in die Mechanik eindringt.
Evtl. könntest Du auch nur den grauen Schotter an den Gleisrändern nehmen u. im Bereich der Schienen mit brauner Farbe arbeiten?


rolfuwe

RE: Spur N Fleischmann Gleise einschottern?

#3 von wurzel ( gelöscht ) , 02.05.2014 14:04

Servus,
welche Gleise hast Du? Mit oder ohne Bettung?
VG
Alex


wurzel

RE: Spur N Fleischmann Gleise einschottern?

#4 von Lokfuehrer_Mike , 02.05.2014 19:19

Hallo,

ich habe von Fleischmann das Gleis mit Bettung, kann man auf den Bildern sehen,
wo ich im Anfangsthread am Ende den Link gesetzt habe.

Viele kennen die Gleise noch unter Fleischmann Piccolo, also zu der Zeit, als noch nicht von Rocco die Gleise übernommen waren.

MfG

Mike


Belüge nie andere, am Ende hast nur du dich selbst belogen.

http://www.die-bimmelbahn.de


 
Lokfuehrer_Mike
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 21.03.2014
Homepage: Link
Ort: Wiesbaden
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Spur N Fleischmann Gleise einschottern?

#5 von memento , 02.05.2014 19:58

Hallo Mike,

kurzer Hinweis... der Link oben funktioniert derzeit nicht. Da kommt nur so eine Hochlade-Seite, aber kein Bild.

LG
Thomas


Bf. Loitzerwald – oder: Wieviel H0 geht auf 120x30 cm?
Drei Kreise in Preußen (Kleinstanlage 2016)


 
memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.219
Registriert am: 15.12.2011


RE: Spur N Fleischmann Gleise einschottern?

#6 von Lokfuehrer_Mike , 02.05.2014 20:39

Hallo Memento,
wie das so ist, es waren Bilder hochgeladen und irgend einer hat diese Bilder gelöscht,
da jeder zugriff auf Uploaden oder löschen hat, war halt ein kostenloses Programm aus dem Netz, frage mich, was ein Modellbahner von so was hat?

Nun Idioten gibt es leider überall.

Nun muss ich erst mal ein (Leider) sicheres Script installieren.

Mike


Belüge nie andere, am Ende hast nur du dich selbst belogen.

http://www.die-bimmelbahn.de


 
Lokfuehrer_Mike
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 21.03.2014
Homepage: Link
Ort: Wiesbaden
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Spur N Fleischmann Gleise einschottern?

#7 von Lokfuehrer_Mike , 03.05.2014 14:12

So, habe ein Script hochgeladen, was nun sicher sein dürfte.
Nochmal der Link zur Seite:

Gleisplan, so soll es mal werden.


Teilausschnitt das man die Gleise sieht
http://www.webdesign-computerservice.de/Bilder/Eisen04.jpg

Nahaufname, damit man die Gleise unbeschottert sieht.
http://www.webdesign-computerservice.de/Bilder/Eisen07.jpg

Noch eine Nahaufname
http://www.webdesign-computerservice.de/Bilder/Eisen08.jpg

Natürlich sieht das Ekelhaft aus.

Gruß Mike


Belüge nie andere, am Ende hast nur du dich selbst belogen.

http://www.die-bimmelbahn.de


 
Lokfuehrer_Mike
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 21.03.2014
Homepage: Link
Ort: Wiesbaden
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Spur N Fleischmann Gleise einschottern?

#8 von memento , 04.05.2014 12:20

Hallo Mike,

was meinst Du mit "ekelhaft"?

Leider fällt mir für Deinen Einsatzzweck, also daß man die Gleise jederzeit auch wieder entfernen kann, auch nicht viel ein.

Bei allen üblichen Einschottereien wird halt mit Leim gearbeitet und dann ist das mit dem einfach so entfernen halt so 'ne Sache. Wenn Du mit Weißleim arbeitest, geht es halt mit (viel) Wasser wieder ab..... immerhin.....

Ansonsten würde mir nur einfallen, Schottermatte verkleben rings um die Gleise, oder zweiseitiges Klebeband, wo man Schotterkörner draufgibt. Oder einfach mit dem (optisch leider wirklich zu schmalen) Schotterbett der Piccolo-Gleise leben und drumrum direkt mit Grasfasern, Streumaterial usw. gestalten..... Ich hatte mich auch mal kurz mit den Piccolo-Gleisen beschäftigt, aber das zu schmale Schotterbett finde ich schon sehr störend. Wäre das nur 2 mm breiter ..... könnte man halt damit vielleicht gut leben.

LG
Thomas


Bf. Loitzerwald – oder: Wieviel H0 geht auf 120x30 cm?
Drei Kreise in Preußen (Kleinstanlage 2016)


 
memento
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.219
Registriert am: 15.12.2011


RE: Spur N Fleischmann Gleise einschottern?

#9 von Lokfuehrer_Mike , 04.05.2014 18:38

Hallo Memento,
ich denke mal, bei den gerade und gebogenen Gleisen wird ich das auch so machen,
obwohl ich bei Merkur was gefunden habe, wo ich mir mal ne Probe senden lasse.
Mir geht es ja nur darum, wenn eine Weiche oder DKW was hat, (Zungen) diese so ausbauen zu können, ohne das es ganz kaputt geht.

Ich sollte noch dabei sagen, dass die Bahn, die ich nun in Angriff habe, eigentlich eine Nebenbahn im ländlichen werden soll, so zu sagen eine kleine Kreisstadt.

Dazu aber mehr, wenn ich meine Anlage unter "Meine Anlage" vorstelle.


Belüge nie andere, am Ende hast nur du dich selbst belogen.

http://www.die-bimmelbahn.de


 
Lokfuehrer_Mike
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 95
Registriert am: 21.03.2014
Homepage: Link
Ort: Wiesbaden
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Spur N Fleischmann Gleise einschottern?

#10 von 8erberg , 05.05.2014 13:35

Hallo,

nehm HEKI Steinschotter Nr.3329, passt von der Farbe und Körnung perferkt.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.286
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Spur N Fleischmann Gleise einschottern?

#11 von andreas_herzog , 08.05.2014 10:52

Zitat von 8erberg
Hallo,

nehm HEKI Steinschotter Nr.3329, passt von der Farbe und Körnung perferkt.

Peter



Hallo Peter, danke für den Tipp. Hast Du zufällig auch ein Foto, wie das bei Dir aussieht?
lg,
Andreas


Maßstäbe: HO und N
Traincontroller Silber, RMX950, MÜT
www.kasteNbahner.com - Signale und Zubehör in Spur H0, N und Z


Meine Anlage hier im Forum: Kastenbahners Modellbahn


 
andreas_herzog
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 253
Registriert am: 07.10.2005
Homepage: Link
Gleise RocoLine
Spurweite H0, N, Z
Stromart DC, Digital


RE: Spur N Fleischmann Gleise einschottern?

#12 von 8erberg , 08.05.2014 11:45

Hallo,

ich selber habe Kato-Gleise... weiß es aber von einem Bekannten der eine nicht kleine Anlage mit GFN-Gleisen hat, btw. auch mit Selectrix gesteuert über Freiwald Gold.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.286
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Spur N Fleischmann Gleise einschottern?

#13 von andreas_herzog , 09.05.2014 13:27

Ah.. stimmt. Steht ja in deinem Profil, aber danke für den Tipp!
lg,
Andreas


Maßstäbe: HO und N
Traincontroller Silber, RMX950, MÜT
www.kasteNbahner.com - Signale und Zubehör in Spur H0, N und Z


Meine Anlage hier im Forum: Kastenbahners Modellbahn


 
andreas_herzog
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 253
Registriert am: 07.10.2005
Homepage: Link
Gleise RocoLine
Spurweite H0, N, Z
Stromart DC, Digital


RE: Spur N Fleischmann Gleise einschottern?

#14 von Jürgen H. ( gelöscht ) , 09.05.2014 18:19

Es gibt auch passenden Schotter von FLM .

Jürgen H.


Jürgen H.

RE: Spur N Fleischmann Gleise einschottern?

#15 von Kettwiger , 12.08.2014 11:02

Auf keinen Fall würde ich das oft zitierte Weißleim/Wasser-Gemisch zum Einschottern verwenden, selbst mit viel Wasser lassen sich so eingeschotterte Gleise nur schwer wieder ablösen. Besser ist es Dauerelastischen Schotterkleber von z.B. Asoa (gibt es aber auch von anderen) zu verwenden und natürlich darauf zu achten das kein Kleber in die Mechanik der Weichen eindringt.

VG
Kettwiger


Aprilscherz50


 
Kettwiger
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 07.11.2012
Gleise Kato Unitrack
Spurweite N
Stromart DC


RE: Spur N Fleischmann Gleise einschottern?

#16 von Jürgen H. ( gelöscht ) , 18.08.2014 11:47

Zitat von Kettwiger
Auf keinen Fall würde ich das oft zitierte Weißleim/Wasser-Gemisch zum Einschottern verwenden, selbst mit viel Wasser lassen sich so eingeschotterte Gleise nur schwer wieder ablösen.



Kann ich nicht sagen.
Ich habe mein gesamtes BW entfernt, welches mit Leim gelegt und geschottert war. Einfach mit einer Sprühflasche einnebeln, längere Zeit weichen lassen, ggf. wiederholen und ab waren die Gleise.
Der Schotter ließ sich dann mit einer Nagelbürste (Fingernagel meine ich) einfach unter Wasser abbürsten.
Die Weichen habe ich mit einem nassen Pinsel feucht gemacht und dann abgebürstet.

Der Leim war ganz banal Ponal , natürlich der normale, nicht wasserfest.

Das neue BW ist nun ebenfalls wieder mit Leim/Wasser angelegt.
Das hält.

Jürgen H.


Jürgen H.

RE: Spur N Fleischmann Gleise einschottern?

#17 von Kettwiger , 18.08.2014 14:51

Zitat von Jürgen H.

Zitat von Kettwiger
Auf keinen Fall würde ich das oft zitierte Weißleim/Wasser-Gemisch zum Einschottern verwenden, selbst mit viel Wasser lassen sich so eingeschotterte Gleise nur schwer wieder ablösen.



Kann ich nicht sagen.
Ich habe mein gesamtes BW entfernt, welches mit Leim gelegt und geschottert war. Einfach mit einer Sprühflasche einnebeln, längere Zeit weichen lassen, ggf. wiederholen und ab waren die Gleise.
Der Schotter ließ sich dann mit einer Nagelbürste (Fingernagel meine ich) einfach unter Wasser abbürsten.
Die Weichen habe ich mit einem nassen Pinsel feucht gemacht und dann abgebürstet.

Der Leim war ganz banal Ponal , natürlich der normale, nicht wasserfest.

Das neue BW ist nun ebenfalls wieder mit Leim/Wasser angelegt.
Das hält.

Jürgen H.




Mag sein, vielleicht habe ich auch damals den falschen Weißleim zum Einschottern genommen oder nicht lange genug eingeweicht. Mir sind jedenfalls etliche Schienen beim Abbau kaputt gegangen. Deshalb kommt, wie gesagt, für mich nur noch Dauerelastischer Kleber in Frage.

VG
Werner H.


Aprilscherz50


 
Kettwiger
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 94
Registriert am: 07.11.2012
Gleise Kato Unitrack
Spurweite N
Stromart DC


RE: Spur N Fleischmann Gleise einschottern?

#18 von rolfuwe ( gelöscht ) , 18.08.2014 19:23

Das kommt evtl. auch auf das Gleis u. den Kleister an. Beim Abriss meiner alten Anlage 2011 lag teilweise noch das 1980 eingebaute Pilz-Gleis (jetzt Tillig Standard). Das Schwellenband war nach 30 Jahren total versprödet u. nicht mehr zu gebrauchen. Bei dem neueren Gleisen von Fleischmann gab es keine Probleme.


rolfuwe

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 237
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz