RE: Bad Eilsener Kleinbahn

#1 von Danii0206 ( gelöscht ) , 19.05.2014 21:18

Hallo Stummis!

Schon länger spiele ich mit dem Gedanken, eine Modulanlage zu bauen. Am besten nach einem Vorbild. Lange habe ich gesucht, obwohl das Gute doch so nah war! Direkt in meinem Heimatort begann die Bad Eilsener Kleinbahn (BEK).

Durch den Fürsten zu Schaumburg-Lippe im ersten Weltkrieg finanziert um die Verwundeten in seinen geliebten Kurort Bad Eilsen zu locken, fuhr das "Eilser Minchen" von 1918 bis 1966 von Bückeburg (Reichsbahn-Anschluss) über Ahnsen nach Bad Eilsen und mündete dort nach 15 Minuten und 5,7km Fahrt in die Rinteln-Stadthagener-Eisenbahn (RStE). Ich persönlich habe leider nur noch Überreste von ihr gesehen, denn die Gleise wurden fast komplett abmontiert. Nur ein paar Bauten stehen noch in der Landschaft. Diese haben es mir allerdings angetan.

Einen kurzen Überblick gibt die folgende Website: http://www.52gradnord.de/Eilser_Minchen.html
Wer mehr über die Geschichte erfahren möchte, dem kann ich das Buch "Das Eilser Minchen" von Ingrid und Werner Schütte ans Herz legen.

In dem Buch sind auch Ausschnitte aus den Originalplänen enthalten. So habe ich eine gute Grundlage für meine

Planung:

Rahmenbedingungen:
- Vorbildnah bauen.
- Kombination mit anderen Modulanlagen soll möglich sein.
- Die Anlage soll in mein Wohnzimmer passen.
- Wenn sie so weit steht, dass sie bespielbar ist, möchte ich Verkehr nach Fahrplan so originalgetreu wie möglich nachspielen.

Kompromisse:
Und schon gehts los! 6km Strecke in einem Zimmer an der Wand entlang - das geht nur mit Kompromissen. Auf folgende habe ich mich mit mir schon geeinigt:
- Spur N. Ich mag die kleine Spur. Also völlig ok.
- Damit nicht allzu viel Wohnraum "verloren" geht, führt die Strecke "an der Wand lang." Die Module werden wahrscheinlich "nur" 30cm tief.
- Das führt zu: Strecke begradigen. Dadurch gehen ein paar charmante Details verloren. Hätte ich mehr Platz, würde ich diesen Schritt als erstes weglassen.
- Die Kombi aus kleinen Modulen und begradigter Strecke führt dazu, dass ich manche Weichen im Vergleich zum Original "umdrehen" muss um sie dem neuen Verlauf anzupassen. Ich werde versuchen, dies so selten wie möglich zu machen.
- So, mal sehen... 5,7km mal 1/160 sind ungefähr 36m. So viel Wand habe ich leider nicht. Also alle Nutzlängen halbieren. Das sind dann immerhin nur noch 18m.
- Da ich wahrscheinlich trotzdem nicht alle Module gleichzeitig hintereinander bekomme, sollen sie untereinander austauschbar sein. Das heißt: Genormte Übergänge.
- Kosmetik in eigener Sache: Ich hasse Oberleitungen. Deswegen wird meine BEK, entgegen dem Vorbild, nicht elektrifizert, sondern mit Dieseltriebwagen und kleinen Dampfloks befahren. Ich hoffe, ich finde einen annähernd passenden Dieselersatz für das "Eilser Minchen", ein ET 204.

Puh, da werden die grauen Zellen wieder in Schwung gebracht. Ist schon etwas her, dass ich mich so intensiv mit dem Thema Modellbahn beschäftigt habe. Zum weiteren Vorgehen: Ich werde die Module einzeln mit WinTrack planen, dann mit Hilfe der Software aneinander setzen und hoffen, dass es passt. Natürlich könnte ich die Modullängen vorher berechnen, aber wo bleibt denn dann der Tüftelspaß?

Begonnen habe ich heute mit dem Streckenende, dem Bahnhof Bad Eilsen Nord. Nach einem Streit mit der RStE hat die BEK ihr Personengleis aus dem vorher gemeinsam genutzten Bahnhof Bad Eilsen herausgenommen und per Stumpfgleis an das Empfangsgebäude gelegt. So entstanden die Bezeichnungen "Nord" und "Süd" für ein und den selben Bahnhof. Abgebildet wird dem entsprechend auch nur der Nordteil mit Anschluss an die Strecke der RStE. Direkt rechts des dargestellten Teils würde sich der Bahnhof Bad Eilsen Süd mit 3 Personenbahnsteigen und 2 Güteraufstellgleisen zur Übergabe an die BEK anschließen. Aus Platzmangel wird dies in die "weite Welt" verlegt.


Bad Eilsen Nord

So, genug für heute. Ich hoffe, ihr helft mir, wenn ich bei der weiteren Planung mal ein Brett vorm Kopf habe!

Liebe Grüße
Daniel


Danii0206

RE: Bad Eilsener Kleinbahn

#2 von FleischmannBahner , 19.05.2014 21:37

Moin Daniel...

5.7 (2.7) Km Strecke an der Wand entlang + Verkehr nach Fahrplan ??
Das hört sich doch mehr als nur geil an
(Und ich glaub' der Fahrspass geht da auch nicht so schnell verloren)

Da freu' ich mich schon auf die ersten Bilder...

Naja, bis dahin; Lg, Wilhelm


Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt


FleischmannBahner  
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 408
Registriert am: 20.12.2013
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Bad Eilsener Kleinbahn

#3 von Danii0206 ( gelöscht ) , 19.05.2014 23:31

Hallo Wilhelm und alle anderen,

wann tatsächlich Baubeginn ist, steht noch nicht fest. Bis dahin kann ich Bilder von der Planerei anbieten:


3D Bad Eilsen Nord

Ich habe versucht, mich weitestgehend an das Original zu halten. Da kommt dann auch ein kurioser Weg unter den Bahnsteig, der mit den Bahnbauten mal so gar nichts zu tun hat. Er war einfach zuerst da.

Mit der Geländegestaltung bin ich noch nicht ganz zufrieden - und WinTrack macht noch nicht immer das, was ich eigentlich möchte.

Die Straße am Modulübergang (*pfui!*) führt auf dem nächsten Modul über einen Bahnübergang direkt nach der Ausfahrweiche auf die andere Seite. Der Straßenverlauf an sich gefällt mir ganz gut. Ich muss nur nochmal drüber nachdenken, ob ich die Straße wirklich am Modulübergang haben möchte.

Wie gefällt's euch?

Liebe Grüße
Daniel


Danii0206

RE: Bad Eilsener Kleinbahn

#4 von absolute_Null ( gelöscht ) , 20.05.2014 07:43

Hallo Daniel,

schöne Idee!

Ich hätte vielleicht ein paar Anregungen.

Die ganze Strecke nachzubauen ist reizvoll, aber betrieblich nicht unbedingt sinnvoll.
Interessanter wäre es sich auf markante Punkte (schon aus Platzgründen) zu konzentrieren.
Betrieblich ist der Abschnitt Bückeburg - Bückeburg Ost am interessantesten. Auch der Haltepunkt Ahnsen mit dem Tunnel und dem Gasthaus Wilhelmshöhe sind ansprechende Motive.
Der Anschluss an die RStE ist betrieblich nur mit dem kompletten Bahnhof Bad Eilsen (Platz fressend) oder mit einem Fiddle Yard sinnvoll, wobei hier der Anschluss an die "GroßeWeiteWelt" statt finden würde.

Eine weitere Anregung wäre eine etwas größerer Maßstab: H0!

Es gibt in Stadthagen (also um die Ecke) einen Modellbahnclub, der die Rinteln-Stadthagener Eisenbahn nachbaut - in H0!
Ein (zukünftiges) Motiv ist der Bahnhof Bad Eilsen mit dem Anschluß an die BEK.
Du könntest Dich hier mit Deinen Modulen anschließen und so Deine Anlage ab und an um ein vielfaches vergrößern. Zu Hause spielst Du auf dem Abschnitt Bückeburg - Bückeburg Ost - Ahnsen - Fiddle Yard.

Gurgel mal nach MEC Stadthagen. Der Verein hat viele Unterlagen über die RStE und anschließende Bereiche. Die Leute sind nett und hilfsbereit und vielleicht laufen wir uns dort ja sogar mal über den Weg!

Vielleicht helfen Dir die Anregungen bei Deinem Vorhaben.


Gruß
Joachim


absolute_Null

RE: Bad Eilsener Kleinbahn

#5 von absolute_Null ( gelöscht ) , 20.05.2014 11:09

Hallo Daniel,

hier noch ein Plan des Abzweigs.




Gruß
Joachim


absolute_Null

RE: Bad Eilsener Kleinbahn

#6 von Danii0206 ( gelöscht ) , 20.05.2014 12:54

Hallo Joachim,

vielen Dank für deine Vorschläge! Ich sehe, du kennst dich in der Gegend aus.

Was mich an der Strecke Ahnsen - Bad Eilsen so reizt sind die landschaftlich interessanten Bahnbauten, wie der Tunnel mit der Gaststätte oben drauf oder die Auetalbrücke mit der Feldbahn drunter. Daher habe ich mich zunächst diesem Abschnitt gewidmet. Betrieblich finde ich Ahnsen mit den vielen Anschließern sehr interessant. Deswegen habe ich geplant, von Bad Eilsen aus anzufangen und die "großen" Bahnhöfe in Bückeburg erst später zu bauen.

Bad Eilsen komplett zu bauen braucht mir auch zu viel Platz. Da plane ich mit dem 5-Finger-Kran zu arbeiten. Ich habe auch schon an austauschbare Kassetten gedacht, die ich im Regal über der Anlage aufstellen könnte. Fiddle Yard hört sich aber auch interessant an. Da werde ich mir noch weitere Gedanken machen müssen.

Die Seiten des MEC Stadthagen sind mir bekannt. Genau genommen haben die mich erst auf die Idee gebracht, etwas Originales zu bauen.
Da ich aber nicht mehr in Bückeburg wohne, ist das nicht mehr so um die Ecke. Interessant wäre es natürlich, die RStE und die BEK zusammen zu schließen. Aber aus Platzgründen werde ich wohl bei Spur N bleiben. Da habe ich auch schon rollendes Material, das ich verwenden möchte. Trotzdem vielen Dank für die Idee, die finde ich sonst echt super!

Liebe Grüße
Daniel


Danii0206

RE: Bad Eilsener Kleinbahn

#7 von FleischmannBahner , 20.05.2014 18:53

Moin Daniel

Also verlass dich nicht zu sehr auf Wintrack... Das ganze wird in echt viel schöner
Hier mal der link zu einer Anlage wo das ganz schön zu sehen ist (Wintrack-Plan =!= Endprodukt)
viewtopic.php?f=64&t=79982

Lg, WIlhelm


Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt


FleischmannBahner  
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 408
Registriert am: 20.12.2013
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Bad Eilsener Kleinbahn

#8 von Danii0206 ( gelöscht ) , 20.05.2014 21:04

Hallo Wilhelm,

Zitat von FleischmannBahner
Also verlass dich nicht zu sehr auf Wintrack... Das ganze wird in echt viel schöner


Stimmt! Deswegen sind mir auch die überdimensionierten Pfeiftafeln im folgenden Bild erstmal egal.

Zur besseren Vorstellung habe ich mal Joachims Vorschlag eines FiddleYards skizziert und an das Modul gesetzt (hinten.) Vorne habe ich das Bahnhofsvorfeld mit Beschilderung abgebildet. Die ist mir für den Betrieb nachher wichtig.


Einfahrt Bad Eilsen Nord

Liebe Grüße
Daniel


Danii0206

RE: Bad Eilsener Kleinbahn

#9 von FleischmannBahner , 20.05.2014 21:21

Jetzt hab' ich aber ne kleine Frage:

Geht deine Anlage im Kreis AdW. entlang, (Also von dem Fiddle-Yard zum Fiddle-Yard)
oder vom Fiddle-Yard zum Endbahnhof der Strecke :
Und wie ist der Fiddle-Yard gemacht? (Schubkästen, Fest montierte Gleise -Wenn ja wie viele)
Denn drei Gleise sind glaub' ich doch etwas wenig...

Für ne Antowrt wär' ich dankbar Wilhelm


Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt


FleischmannBahner  
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 408
Registriert am: 20.12.2013
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Bad Eilsener Kleinbahn

#10 von Danii0206 ( gelöscht ) , 20.05.2014 21:45

Hallo Wilhelm,

die Anlage soll später von Endbahnhof zu Endbahnhof der BEK gehen. Beide Endbahnhöfe hatten aber Anschluss an die große weite Welt in Form von RStE und RB. Im Modell soll also an beide Endbahnhöfe noch irgendeine Art von Schattenbahnhof für Güterzugübergaben dran. Wie genau die aussehen werden, weiß ich jetzt noch nicht. Ich habe nur mal so zur Probe einen Fiddle Yard dran gesetzt, den ich in der Form nicht bauen werde. Es sollte nur eine Gedankenstütze sein.

Genauere Gedanken dazu mache ich mir, wenn ich die Strecke bis ca. Wilhelmshöhe geplant habe. Dann weiß ich nämlich auch, wie viel Platz ich noch über habe.

Liebe Grüße
Daniel


Danii0206

RE: Bad Eilsener Kleinbahn

#11 von Bahnmen ( gelöscht ) , 20.05.2014 23:39

Hallo Daniel,

schönen Plan, den du da hast. Ich kenne zwar die genauen Örtlichenkeiten nicht, aber ich bin auf die Umsetzung gespannt. Ich werd´das weiter beobachten....

Bis denne


Bahnmen

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 197
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz