Willkommen 

RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#1 von Cyberrailer , 25.05.2014 20:31

Hallo

Die E41, welche meiner 140 als Ersatzteilspender diente, wird nun als Unfalllok hergerichtet.
Wärend des Umbaus wurde einige Male vom ursprünglichen Umbau-Plan abgewichen.
Das soll dem Modell natürlich zugute kommen !
Hier nun die Bilder :

Hier hatte ich der Ersatzteilspender E41 die Lampen geklaut.


Da das Fahrwerk keinen Motor etc mehr hat und total ausgelutscht ist, war die Lok sowieso nicht verwendbar.
Das Gehäuse sollte in die Ersatzteilkiste und das Fahrwerk zu Ebay ...
Aber dazu kam es nicht, da mir eine Unfalllok vorschwebte.
Also fangen wir mal an, die Lok zu schrotten.
Erstmal hat der Rahmen einen Knick nach unten bekommen.
Das war halt ein harter Aufprall.
Die Puffer hat es auch gekostet, der rechte kommt noch ganz ab.




Hier hat es den Sandkasten und die Tritte gekostet.
Weiter oben sieht man, dass es das Seitenfenster und das erste Lüftergitter gekostet hat.
Da ich irgendwie eine kaputte Front darstellen muss, gehe ich den leichten weg.
Sie wird mit Spachtelmasse zu gemacht und demoliert.
Es kommt über die Front eh ne kleine Abdeckplane, die aber nur bis zu den Seitenfenstern geht.
Die Seite mit dem fehlenden Lüfter bekommt noch FETTE Kratzspuren.
Die Lok ist nämlich umgestürzt und einige Meter durch den Dreck gerutscht.


Da es eine 141 werden soll, müsste ich die Lok oben herum neu Grün lackieren.
Das konnte ich aber vermeiden !

Sie hat ganz schön was abbekommen


Die eine Scheibe ist kaputt gegangen.
Die Front ist so noch nicht wirklich sehenswert, das wird sich aber noch ändern.


Im Fensterbereich ist die Lok leicht eingedrückt


Der Lokführer hatte aber Glück und nur Prellungen und Schürfwunden


Hier die Seitenwand von der Lokmitte aus gesehen
Die Schleifspuren werden noch "verbessert"


Der Frontbereich wird durch eine Plane abgedeckt (die letztendliche Plane wird feiner und Blau mit Befestigungsschnüren)


Wie ihr hier sehen könnt, hat das Drehgestell auch ganz schön was abbekommen.
Einige Anbauteile, die Bremsanlage und die Federung sind abgerissen oder beschädigt.
Es ist trotz der Beschädigungen aber noch fahrbar.
Sämtliche Beschädigungen werden natürlich noch entsprechend Coloriert (blanke Stellen etc.)


Unten herum wurde der Rahmen erstmal wieder Schwarz lackiert.
Hinter dem verlorenen Puffer wurde der Grundierlack sichtbar ...


Der abgeschliffene Lokkasten.
Sieht so eigentlich gan gut aus, und daher spare ich mir das neu Lackieren.
Mit einer noch kleineren Körnung und Klarlack drüber wird das bestimmt genial.
Die Lok bekommt ausserdem unterschiedliche Lüfter.
Hier sieht man auch schön die unterschiedlichen Lüfter.


Auf dieser Seite sind auch unterschiedliche Lüfter verbaut.
Wie man sieht, sind die Löcher für die Frontgriffstange verschlossen worden.


Unterschiedliche Lüfter sind natürlich vorbildgerecht :
http://www.lokfotos.de/fotos/1988/0802/08691.jpg

Die Lichtleiter wurden in den 45 Grad Schrägen weiß Lackiert.
So erhält man schöne, fast vorbildgerechte Lampen.


Hier wurde noch Zugerüstet, Gesupert und Verwüstet.




Hier nochmal ein Bild mit der Provisorischen Plane.


Die herumfliegenden Schottersteine haben dem Lack ziemlich zugesetzt.
Den unteren schwarzen Bereich hab ich vorher nochmal abgeschliffen und neu lackiert.
Dann hab ich mit Graniertechnik den Lack "zerkratzt"




Der Aufschlag, der den fetten Kratzer zur Folge hatte, welcher dann zu dem Verlust des Seitenfensters und des ersten Lüftergitters führte, entstand vor dem Kippen.
Danach rutschte die Lok in einem anderen Winkel durch den Schotter.


Übel, oder ?


Da die Lok mit dem vorderen Stromabnehmer am Fahrdraht fuhr, fehlt dieser.
Beim "Abräumen" wurde noch der Hauptschalter zerstört und etwas Hochspannungsleitung auf dem Lokdach mit herunter gerissen.
Daher auch die Kratzer auf dem Lokdach.
Das Dach wird noch gealtert und die Kratzer hervorgehoben !
Vorne kommen noch Reste eines Stromabnehmers hin.



Bald geht es weiter ...

Gruß Mario


Schaut doch mal bei mir vorbei :

H0 Anlage Lauterbach



Cyberrailers Modellbahnschmiede !!!


 
Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.543
Registriert am: 14.03.2012
Homepage: Link
Ort: Quierschied
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#2 von Cyberrailer , 25.05.2014 23:08

Und weiter geht es !

Die neue Plane ist in Fertigung.
Sie entstand aus Taschentuch und Alufolie.


Und ausgeschnitten.


Die Plane wird mit Seilen (Kupferlackdraht) befestigt.


Die Plane wird auf beiden Seiten im Führerstand und unten am Rahmen befestigt.




Die Griffstangen sind aus Beinen von Widerständen entstanden.
Die Griffstangen auf der linken Seite am Führerstand, welcher vorraus in den Schotter ist, haben ziemlich was abbekommen.
Eine fehlt teilweise.




Die Seiten nochmal in der Totalen.




Zum Schluss nochmal die Schlimme Ecke


Gruß Mario


Schaut doch mal bei mir vorbei :

H0 Anlage Lauterbach



Cyberrailers Modellbahnschmiede !!!


 
Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.543
Registriert am: 14.03.2012
Homepage: Link
Ort: Quierschied
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#3 von torsten83 , 26.05.2014 08:57

Hallo Mario,

das ja ein besonders Modell. Die Umsetzung mit der festgezurrten Plane schaut gut aus, das haltende Tau in H0 kaum wahrnehmbar und doch da. Vielleicht noch eine Plane für das kaputte Lüftergitter? Sonst regnet es nachher noch in den Motorraum...

Die DB Kekse konnte wohl ein Eisenbahnfreund direkt am Unfallort sicher stellen für seinen Hobbyraum?

Grüße,
Torsten


Meine Bastelecke | Meine Anlage


 
torsten83
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.350
Registriert am: 07.11.2007
Homepage: Link
Ort: Düsseldorf
Gleise märklin
Spurweite Z
Steuerung analog
Stromart DC, Analog


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#4 von Cyberrailer , 26.05.2014 10:52

Hallo

Die Logos hat keiner geklaut.
Die Loknummern auch nicht
Ich bin ja noch nicht fertig.
Sie bekommt eine Epoche IV Loknummer und weiße DB-Logos.

Bald gibt es neue Bilder !

Gruß Mario


Schaut doch mal bei mir vorbei :

H0 Anlage Lauterbach



Cyberrailers Modellbahnschmiede !!!


 
Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.543
Registriert am: 14.03.2012
Homepage: Link
Ort: Quierschied
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#5 von Cyberrailer , 26.05.2014 18:58

Hallo nochmal

Ich hab die Plane nochmal bearbeitet, nun ist von zumindest einer Lampe der Abdruck in der Plane vorhanden.
Auch habe ich einigen Kratzern Rostspuren verpasst.
Ich hab einen überzähligen Lüfer mal verdreckt.
Zu dunkel oder was meint Ihr ?











Gruß Mario


Schaut doch mal bei mir vorbei :

H0 Anlage Lauterbach



Cyberrailers Modellbahnschmiede !!!


 
Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.543
Registriert am: 14.03.2012
Homepage: Link
Ort: Quierschied
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#6 von berndm , 26.05.2014 23:02

Aua, aua, aua

Ich bin absolut gespannt, wie das Endergebnis aussehen wird.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.210
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#7 von Cyberrailer , 27.05.2014 00:49

Hallo

Es geht nochmals weiter richtung Endergebnis ...

Erstmal noch ein Bild von den Lüftern:


Einige bekannte Stummianer haben mich nochmals auf die Plane angesetzt.
Ihnen hat die Plane nicht gefallen
Ich werde aber keine neue Plane machen.
Diese da hat schon genug Zeit gekostet.
Also hab ich mal angefangen zu "Falten".
Auf eine ebene Unterlage und dann von beiden seiten Falten reingedrückt.
Sichtbar waren aber erstmal nur die von aussen :




Dann hab ich die Plane mit dem Daumen über die Klinge gedrückt :






Gruß Mario


Schaut doch mal bei mir vorbei :

H0 Anlage Lauterbach



Cyberrailers Modellbahnschmiede !!!


 
Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.543
Registriert am: 14.03.2012
Homepage: Link
Ort: Quierschied
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#8 von 189 917-8 , 27.05.2014 11:10

Die arme E41... man muss schon Masochist sein um sowas schön zu finden.
R.I.P E41 072


189 917-8  
189 917-8
InterRegio (IR)
Beiträge: 176
Registriert am: 16.02.2013
Ort: Markt Schwaben
Gleise Roco Line
Spurweite H0, N
Steuerung CS3, MS2, MXULFA (nur ZIMO Decoder)
Stromart DC, Digital


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#9 von Cyberrailer , 27.05.2014 13:03

Hallo

Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters.
Wobei es nich schön sein soll, sondern annähernd vorbildgerecht Kaputt ...

Hier nochma einige Bilder :

Die Plane wurde dann doch gegen eine "Richtige" ausgetauscht.
Das ganze noch etwas gefaltet und schon sieht es doch recht ansehnlich aus.


Nochmal von der Seite.


Hier nochmal die Seiten mit den dreckigen Lüftern.




Die intakte Front.


Ich bin dann doch kein Masochist, um filigrane Stromabnehmer zu verhunzen.
Von einem Kollegen bekomme ich zwar einen kaputten Filigranen, aber ein zweiter ist nicht vorhanden.
So lange ich keinen zweiten kaputten Filigranen habe, kommen erstmal normale drauf.
Der auf der Unfallseite ist beim unfall Zerstört worden.
Das ganze wird aber noch realistischer verbogen.




Gruß Mario


Schaut doch mal bei mir vorbei :

H0 Anlage Lauterbach



Cyberrailers Modellbahnschmiede !!!


 
Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.543
Registriert am: 14.03.2012
Homepage: Link
Ort: Quierschied
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#10 von DeMorpheus , 27.05.2014 13:19

Moin,

gut umgesetzt! Schön ist relativ, aber das ist halt die Realität.

Die neue Plane gefällt mir besser als die vorherige, die wirkt irgendwie leichter. Gut auch dass sich die Lampen nicht mehr abzeichnen, es ist doch eher unwahrscheinlich dass bei einer so zerdrückten Front ausgerechnet die Lampen noch an ihrem Ort sind

Grüße,
Moritz


Viele Grüße,
Moritz

'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'


 
DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.583
Registriert am: 22.12.2010


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#11 von Betulaceae , 27.05.2014 13:36

Moin,
schon ziemlich brutal, aber interessant.
Hast du dir vor deinen Zerstörungsarbeiten einen kompletten Unfallhergang überlegt?
Für mich sind nicht alle Beschädigungen ganz schlüssig.
Bei einem einfachen Frontalcrash würde die Lok wohl kaum aus den Gleisen kippen,
hätte sie schräg etwas gerammt, sähe die Front wohl ungleichmäßiger aus.
Wieso ist der vordere (normalerweise eingeklappte) Stromabnehmer verbogen?
Wäre nicht eher der hintere, aufgebügelte, am Fahrleitungsmast des Nachbargleises hängengeblieben?

Es lässt sich vermutlich immer irgendwo eine Erklärung finden, aber ich finde solche Szenen wirken am besten, wenn der Unfallhergang einfach zu erschließen ist.
Ich werde dieses Projekt weiter im Auge behalten und bin gespannt auf das Endergebnis.

Gruß
Birk


Mein neues Projekt: Altenbonn
Meine alte Anlage: Eingleisige Hauptbahn im Bonner Umland
Bekennender Marzibahner


 
Betulaceae
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.174
Registriert am: 16.02.2010
Ort: bei Bargteheide
Gleise I:I
Spurweite H0
Steuerung IB II
Stromart Digital


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#12 von DeMorpheus , 27.05.2014 13:55

Zitat von Betulaceae
Für mich sind nicht alle Beschädigungen ganz schlüssig.
Bei einem einfachen Frontalcrash würde die Lok wohl kaum aus den Gleisen kippen,
hätte sie schräg etwas gerammt, sähe die Front wohl ungleichmäßiger aus.

Das ist mir auch aufgefallen. Die Front sieht zwar links etwas stärker demoliert aus, die Lok wäre also (wenn überhaupt) höchstwahrscheinlich nach rechts gekippt statt nach links, wo sie ihre Schleifspuren hat.
Vielleicht ist sie aber auch aus anderen Gründen nach links umgekippt, durch den Schotter gerutscht und dann, langsamer, gegen ein Hindernis geprallt. Man muss sich nur die passende Geschichte ausdenken

Grüße,
Moritz


Viele Grüße,
Moritz

'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'


 
DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.583
Registriert am: 22.12.2010


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#13 von Betulaceae , 27.05.2014 15:05

Zitat von DeMorpheus

Zitat von Betulaceae
Für mich sind nicht alle Beschädigungen ganz schlüssig.
Bei einem einfachen Frontalcrash würde die Lok wohl kaum aus den Gleisen kippen,
hätte sie schräg etwas gerammt, sähe die Front wohl ungleichmäßiger aus.

Das ist mir auch aufgefallen. Die Front sieht zwar links etwas stärker demoliert aus, die Lok wäre also (wenn überhaupt) höchstwahrscheinlich nach rechts gekippt statt nach links, wo sie ihre Schleifspuren hat.
Vielleicht ist sie aber auch aus anderen Gründen nach links umgekippt, durch den Schotter gerutscht und dann, langsamer, gegen ein Hindernis geprallt. Man muss sich nur die passende Geschichte ausdenken

Grüße,
Moritz




Ganz klar, es gibt die unmöglichsten Unfälle mit Schadbildern die man sich mit der größten Phantasie kaum bis garnicht erklären kann, absolut unbestritten!
Es war ja halt bloß eine Anmerkung von mir, dass ICH für soetwas eher einen offensichtlichen Unfallhergang gewählt hätte, da der Betrachter den schneller als realitätsnah wahrnimmt,
und eben diese Realitätsnähe wollen wir doch vermitteln, oder?
Oder man hat halt ein Foto mit Schäden die man genau nachstellt

Das soll jetzt allerdings keine Kritik sein, nur so als Hinweis, ich habe ziemliche Hochachtung vor deinen Bastelkünsten.

Gruß
Birk


Mein neues Projekt: Altenbonn
Meine alte Anlage: Eingleisige Hauptbahn im Bonner Umland
Bekennender Marzibahner


 
Betulaceae
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.174
Registriert am: 16.02.2010
Ort: bei Bargteheide
Gleise I:I
Spurweite H0
Steuerung IB II
Stromart Digital


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#14 von Cyberrailer , 27.05.2014 15:28

Hallo

Zum Unfallhergang gibt es mehrere mögliche Varianten.
Zum einen könnte sie beim Rangieren über einen Gleisabschluss gefahren sein und ist anschließend gekippt.
Die Beschädigungen an der Front und Seite (fette Kratzer) könnte von dem Abspannmast sein, der unter der begraben wurde.
Die Pufferbohle und Front könne an einer Betonmauer so beschädigt worden sein.

Auch denkbar eine Flankenfahrt beim Rangieren.

Möglichkeiten gibt es da viele.
Zugegeben, ich hab vielleicht etwas dick aufgetragen.
Aber es gibt Loks, sie aussgesehen haben wie geknülltes Alupapier.
Ich hab durch die fehlenden Lampen in der Front halt irgendein Schadensbild zaubern müssen.

Und mit dem da kann ich gut leben

Hier mal ein paar Links für Euch :

Dieses Bild hatte mich ein wenig inspiriert :
http://666kb.com/i/bziji7hy61cuvre1x.jpg

http://www.klawitter.info/bahn/allgemein/42-44b.jpg
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/co..._Dollnstein.jpg
http://www.bw-aschaffenburg.de/Fotos/Bah...nfall1982_1.jpg
http://666kb.com/i/bziji7hy61cuvre1x.jpg
http://imageshack.us/a/img88/484/img0009ds.jpg
https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/h...189378237_o.jpg
http://imageshack.us/a/img5/5531/j0rd.jpg

Das war ne E41 die einen Hang hinunter gekullert ist :
http://dso.mrkrid.net/hifo/2007/Ept_Rahlenbecke.jpg
http://dso.mrkrid.net/hifo/2007/Ept_Rahlenbecke1.jpg
http://dso.mrkrid.net/hifo/2007/Ept_Rahlenbecke2.jpg

Gruß Mario


Schaut doch mal bei mir vorbei :

H0 Anlage Lauterbach



Cyberrailers Modellbahnschmiede !!!


 
Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.543
Registriert am: 14.03.2012
Homepage: Link
Ort: Quierschied
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#15 von Reichsbahn76 ( gelöscht ) , 27.05.2014 16:17

Auf jeden Fall ein recht außergewöhnliches Projekt. Gibt es nicht allzu oft. Auch die Umsetzung weiß zu überzeugen. Bitte weiter berichten!


Reichsbahn76

RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#16 von Baureihe 103 , 27.05.2014 16:22

Hallo,
Für "Abhang runtergekullert" sieht deine Lok noch etwas zu heil aus.
Ich verstehe auch nicht ganz wofür sie den "Schlabberlatz" braucht, wenn sie wieder repariert werden soll und vor Witterung geschützt wird dann wäre wohl eher die ganze Front abgedeckt.

Warum eigentlich mit so viel Mühe ramponieren - um sie dann im AW wieder reparieren zu lassen?


Gruss Matthias


 
Baureihe 103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.342
Registriert am: 18.12.2010
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart DC, Digital


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#17 von Cyberrailer , 27.05.2014 16:30

Hallo

Meine ist ja auch keinen Abhang hinunter gekullert.
Obwohl die E41 auch nicht so schlimm zugerichtet war

Und der "Schlabberlatz" ist da, um die fehlende Front zu kaschieren.
Es ist ja ein Ersatzteilspender-Gehäuse.
Daher, es wird das beste draus gemacht.

Gruß Mario


Schaut doch mal bei mir vorbei :

H0 Anlage Lauterbach



Cyberrailers Modellbahnschmiede !!!


 
Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.543
Registriert am: 14.03.2012
Homepage: Link
Ort: Quierschied
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#18 von Baureihe 103 , 27.05.2014 17:00

Nun ja, es gibt auch andere Gründe für solche Abdeckplanen, z.B. bei Personenschaden mit menschlichen Überresten an der Fahrzeugfront ops: , dabei kommt es aber kaum zu solchen Beschädigungen am Fahrzeug.
Aber wollen wir mal nicht von sowas schlimmen ausgehen, alle Preiserfiguren sind noch am Leben.

Den kaputten Stromabnehmer kann man auch problemlos mit dem hinteren austauschen, ansonsten war es eben die vordere Lok einer Doppeltraktion, Lok vor einem Zug mit Gefahrengut oder der hintere war schon vorher schadhaft, es gibt viele Gründe dafür.


Gruss Matthias


 
Baureihe 103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.342
Registriert am: 18.12.2010
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart DC, Digital


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#19 von Cyberrailer , 27.05.2014 17:40

Hallo

Es muss der vordere Kaputt sein, da die Dahleitungen nichtmehr komplett waren.
So kann man auch deren Fehlen entschuldigen

Hier mal ein paar Anlagenbilder.
Die Lok bei der Ankunft in Lauterbach (man entschuldige die noch nicht zugerüstete 141 072 ).
Die hat es aber gerade sein müssen.
Der Hilfsgerätewagen war gerade nicht verfügbar, sonst hätter er zwischen den beiden Loks gehangen.
Nachdem die beiden Güterwagen aus dem Ladegleis entfernt worden sind, wurde die Lok da abgestellt ...







Gruß Mario


Schaut doch mal bei mir vorbei :

H0 Anlage Lauterbach



Cyberrailers Modellbahnschmiede !!!


 
Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.543
Registriert am: 14.03.2012
Homepage: Link
Ort: Quierschied
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#20 von Baureihe 103 , 27.05.2014 20:50

warum so kompliziert?

http://home.arcor.de/baureihe141/baureih...-210_Lokzug.jpg
Einfach die Lokfront auf die Herdplatte drücken - fertig


Gruss Matthias


 
Baureihe 103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.342
Registriert am: 18.12.2010
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart DC, Digital


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#21 von Cyberrailer , 27.05.2014 21:00

So einfach wäre das nicht.
Jau, die hat ein schön fettes Loch in der Seite.
Da müsste man die Lokfront mit Alufolie abnehmen, die Lokfront entfernen und die Alufolie nach innen einbauen ...


Schaut doch mal bei mir vorbei :

H0 Anlage Lauterbach



Cyberrailers Modellbahnschmiede !!!


 
Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.543
Registriert am: 14.03.2012
Homepage: Link
Ort: Quierschied
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#22 von Baureihe 103 , 27.05.2014 21:06

Und so wird abgedeckt
http://imagizer.imageshack.us/a/img829/6...rkusenoplad.jpg

Diese kommt deiner schon etwas näher
https://imageshack.com/i/5e14143829ckj

Oder die
http://www.lokfotos.de/fotos/1988/0713/08471.jpg
Die wurde aber wohl nach dem Unfall nochmal angerempelt, da hängt an der Ecke eine Laterne die auch zermatscht ist


Gruss Matthias


 
Baureihe 103
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.342
Registriert am: 18.12.2010
Spurweite H0, H0e, H0m
Stromart DC, Digital


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#23 von Cyberrailer , 27.05.2014 21:35

Hallo

Die ganze Seite hat schonmal Führerstandsnummern bekomm


Hier hab ich noch Schalusien angebracht.
Hatten die damals sowas schon ???


Gruß Mario


Schaut doch mal bei mir vorbei :

H0 Anlage Lauterbach



Cyberrailers Modellbahnschmiede !!!


 
Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.543
Registriert am: 14.03.2012
Homepage: Link
Ort: Quierschied
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#24 von Stefan7 , 27.05.2014 21:44

Blendschutzrollos hatten die sicher schon,

aber keine Jalosien
Dein Schrottlökchen gefällt mir immer besser, besonders finde ich die unterschiedlichen Lüfter lecker.

Lafer, Lüfter, Lecker

Ich habe ja ähnlichen mit meiner ungeliebten 140 gemacht, aber nur auf die Schnelle.
Aber ich denke das werde ich nochmal vertiefen, obwohl man die grausame alte roco Kastenlok eigentlich ganz zudecken sollte

Ne, wird echt schön, da freue ich mich aufs Finale

Viele Grüße

Stefan7


Stefan7

https://www.facebook.com/Stefan7-4588506.../?ref=bookmarks

Aktuelle Geschehnisse
viewtopic.php?f=64&t=151273


Member of "M(E)C Garagenkinder"


 
Stefan7
ICE-Sprinter
Beiträge: 7.124
Registriert am: 01.02.2012


RE: Roco E41 Ersatzteilspender als Unfall BR141

#25 von Cyberrailer , 27.05.2014 21:53

Hallo Stefan

Ich hab ja mittlerweile (gewollt) um die 10 alte 110/111/140.
Etwas getunt sind das echt klasse Loks.
Meine S-Bahn 111 hat ab Werk sogar Glanzlack
Morgen ist die 140 749 dran.
Die verliert die Schneeräumer und die vorhandenen normalen Schienenräumer werden etwas herausgeputzt.
Die Griffstangen sind schon ergrünt !

Gruß Mario


Schaut doch mal bei mir vorbei :

H0 Anlage Lauterbach



Cyberrailers Modellbahnschmiede !!!


 
Cyberrailer
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.543
Registriert am: 14.03.2012
Homepage: Link
Ort: Quierschied
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 172
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz