RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#1 von Chris_1987_ ( gelöscht ) , 28.05.2014 22:46

Hallo liebe Freunde..
ich bin ziemlich neu hier und brauche dringend Hilfe

Ich habe mir eine Märklin H0 Anlage analog zugelegt mit den M Gleisen...

Da Problem liegt daran dass unten Kabel aus der Anlage hängen und angeschlossen gehören...nur weiß ich nicht so genau wohin...die Kabel sind von den Weichen, Signalen und Entkopplungsgleisen....

Farblich ist so ziemlich alles einheitlich...ich habe auch stellpulte vorhanden und 3 trafos...

Am besten wäre wenn ich einen Märklinisten aus München finden würde der mir da mal unter die Arme greift und sich des evtl mal anschaut...

Ich bin nicht daran interessiert die anlage auf digital umzurüsten....
Vielen Dank im vorraus


Chris_1987_

RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#2 von Schwelleheinz , 28.05.2014 23:38

Hallo Chris,

guckst Du mal im Nachbarforum http://alte-modellbahnen.xobor.de/t21034....html#msg185726


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner


 
Schwelleheinz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.493
Registriert am: 03.05.2014
Ort: Großherzogtum Baden
Gleise Märklin K-M, Piko A
Spurweite H0
Steuerung Analog/Digital CS3
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#3 von H0_WOLF ( gelöscht ) , 29.05.2014 01:40

Guten Morgen Chris_1987_ die Märklin Verkabelung ist eigentlich Kinderleicht zu handhaben.

Weil Märklin immer die gleichen Kabelfarben verwendet, für die Anschlüsse für was sie ausgelegt oder vorgesehen sind.
http://www.maerklin.de/media.php/de/serv...ik-Tipp-102.pdf

Verfolge mal bitte deinen Kabelsalt zur ersten Weiche zurück, dann wirst du selber schon feststellen das, bei M Gleis Weichen nur 3 Kabeln zweimal blau und einmal gelb aus dem inneren der Weiche hervor geht.

Deine Stellpulte (Märklin 7072, 7271, 7272,72720 ) da ich nur vermuten kann welche du jetzt genau hast.
Gilt auch hier eine einfache Märklin Regelung, 4 rote Tasten oben und 4 grüne Tasten unten, sind Stellpulte zum schalten von Magnetartikeln ( Weichen , Signale ,Entkupplungsgleise ) .
Diese Stellpulte besitzen hinten 8 Anschlüsse für jeden Knopf einen, diese Anschlüsse sind auch farblich gekennzeichnet rot, grün , rot, grün und so weiter.
Jetzt einfach die zwei blaue Kabel deiner Ersten Weiche eins auf den ersten roten Anschluss des Stellpultes und das zweite blaue Kabel der selben Weiche auf den grünen Anschluss daneben auf den Stellpultanschluss stecken.

Deine Transformatoren ( vermute ich auch nur 30VA oder 32VA ) besitzen in der Regel hinten 4 Anschlüsse gelb, braun ( zum Anschließen von 16 V Beleuchtungen und andere Verbraucher ) und braun ,rot ( zum Anschließen der Schiene für die Züge ).

Das gelbe Kabel der Weiche kommt auf den gelben 16V Anschluss einer deiner Märklin Transformatoren
Das braune Kabel vom 16V Anschluss des Transformators, kommt auf eine außen Seite des Stellpultes eins , links oder rechts spielt keine große Rolle.
https://www.maerklin.de/media.php/de/ser...ik-Tipp-204.pdf

Stellpult zwei wird dann einfach ohne zusätzlicher Anschluss an einen weiteren Transformator nur an Stellpult eins seitlich dran gesteckt.
Stellpult eins versorgt somit auch Stellpult zwei mit Strom, bei den alten blauen Stellpulten kommt es aber sehr häufig vor das der rechte Steckkontakt zusammen gedrückt ist, sollte das der Fall sein mit einem kleinen Schraubenzieher den rechten Kontakt des Stellpultes vorsichtig aufweiten.

Bei deinen anderen Weichen und Signale gleich Vorgehensweise wie bei Weiche eins.

Verkabelung an der Modellbahn, aus Gründen der eigenen Sicherheit und der Bahnelektrik, immer mit Stromlosen Transformatoren also mit gezogenem Netzstecker durchführen.

Viel Spaß bei deiner neu Verkabelung Gruß H0_WOLF


H0_WOLF

RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#4 von Prellbock1 ( gelöscht ) , 29.05.2014 09:10

Guten Morgen Freunde,

ich habe gestern Chris auf dieses Forum aufmerksam gemacht und ihn gebeten, sich hier anzumelden. Chris brauch dringend die Hilfe von eine unserer "Märklinexperten", welche auch noch in, bzw. nahe bei München wohnen sollten, so dass ein besuch bei Chris möglich wäre. Chris hat sich einen Anlage gekauft, welche vom Vorbestitzer auch gut verdrahtet und offenbar analog betrieben wurde. Allerdings sind einige Kabel durch den Transportabbau und den Transport nun lose herum hängend und müßten wieder zugerordnet werden.

Der Chris ist ein lieber Kerl, der aber von Elektrik kaum Ahnung hat. Also brauchen wir jetzt jemanden, der sich mit althergebrachter analoger Fahrweise noch gut auskennt und den lieben Chris nicht sofort mit Gewalt "digitalisieren" will. Wer kann denn hier Hilfe leisten? ich selbst wohne leider etwas weit weg, als dass ich mal schnell nach München könnte. Ausserdem reicht m. E. eine Ferndiagnose hier kaum aus, um Chris zu einer funktionierenden Anlage zu vcerhelfen.

Ich setze nun auf die Hilfsbereitschaft der Stummi´s und bitte für Chris um Hilfe.

Damit schönen Vatertag

Dieter


Prellbock1

RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#5 von Alex Modellbahn , 29.05.2014 10:12

Hallo Chris,

Ich wohne zwar im Norden der Republik aber sollte sich niemand bei Dir in der Nähe finden, können wir es ja mal mit Ferndiagnose versuchen. Schwer ist es nicht, ich benötige dann aber Bilder. Wenn Du diesen Schritt Wagen willst, dann bitte kurze PN an mich und wir werden einen Weg finden.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.712
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#6 von Bluesman , 29.05.2014 12:50

Moin, in München gibt es doch die "MUCIS"...

http://www.mucis.de/


MangeHIlsener fra

Kløbensiel

Aktuelle Baustelle:

Alex


 
Bluesman
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.492
Registriert am: 28.04.2005
Gleise Pickel
Spurweite H0e
Steuerung 6021/MS2
Stromart DC


RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#7 von Chris_1987_ ( gelöscht ) , 29.05.2014 20:43

Hallo Foren Freunde...
Also erst mal vielen vielen Dank dass Ihr mir da weiter helfen wollt wo ich nicht mehr weiter weiß
Auch großen Dank an Prellbock für seine bisher geleistete Hilfe!!!!

Also es ist sa dass ich 3 Stromkreise habe, und ich dank der Zettel an den Kabeln und steckplätzen ich einiges zuordnen konnte....
Der Zug ist auch zum größten Teil der 3 Kreise gefahren aber er bleibt im Bahnhofsbereich an 2-3 Stellen stehen...auf einem ungefähr ca 4cm langen Gleis ist kein strom drauf...unten gehen ein rotes und ein brauens Kabel weg...denke mal dass dies mit hilfe der Stellpulte geschaltet wird um den zug zum stehen zu bringen, kenne dass von Spur N nur durch Weichen wenn mann die stellt und die kontaktfedern entfernt dann ist auf einem gleis kein strom drauf.....
Weichen hab ich auch ebenfalss durch die Zettelchen zum größten teil verbunden und funktionieren tatsächlich zum teil.....jedoch nicht alle....

Viele Lieben Grüße an alle und noch einen schönen Vatertag


Chris_1987_

RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#8 von Alex Modellbahn , 29.05.2014 21:11

Moin Chris,

Ist ein Signal in der Nähe, der zufällig dieses Stück Gleis schalten soll?
Wenn nicht dann gehört mit hoher Wahrscheinlichkeit das braune Kabel an den braunen Anschluss des Trafos. Das Rote direkt auf den roten Anschluss des Trafos legen, dann fährt die Lok dort immer. Wenn Du die Lok an der Stelle stromlos schalten möchtest, dann musst Du das rote Kabel über ein Stellpult mit dem Trafo verbinden. Allerdings nicht das Stellpult für die Weichen.
Ich hoffe Du konntest meinen Ausführung ein wenig folgen.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.712
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#9 von saarhighländer , 29.05.2014 21:52

Hallo Chris,

normalerweise sind die von dir beschriebenen braunen und roten Kabel an den Anschlußgleisen vorhanden, die es aber meines Wissens nach nur in "18 cm Länge" gibt, es sei denn es wäre ein selbstgebasteltes Gleisstück. Märklin hat von je her die Farben der Kabel "Idiotensicher" verteilt, also braun ist minus bzw. Masse und rot ist Stromführend - also plus. H0_Wolf hat es bereits bestens erklärt. Wenn du diese beiden jetzt über ein Stellpult schalten willst, hast du im ungüstigsten Fall einen "geschalteten Kurzschluß Und das wirst du wahrscheinlich nicht wollen
Ich muss auch davon ausgehen dass alle Gleise irgendwie fest auf der Platte montiert sind und es nicht möglich ist "unter" die Gleise zu schauen. Was aber bei deinem "stromlosen" Teilstück/en zu kontrollieren wäre, ob dort am Mittelleiter vielleicht Korrossion an der Oberfläche ist und von daher dieses Teilstück stromlos ist. Wenn du Naßschleifpapier in der Körnung "400" oder noch feiner hast, dann ziehe ein paar mal mit einem lechten Fingerdruck einen Streifen trockenes Schmirgelpapier NUR über den Mittelleiter.
Im Zweifelsfall wäre/n natürlich (ein) Foto/s von den stromlosen Stellen mit den umliegenden Eventualitäten auch hilfreich.
Was auch unbedingt zu beachten ist, das die Trafo in der richtigen Polarität bzw. Phasen geschaltet sind, also wie der Stecker des Trafos in der Steckdose drin ist - Klingt komisch, ist aber so. Ich habe das auch nur per Zufall hier im Forum einmal gelesen. Ich suche den Trööt nochmal in meinen Lesezeichen und verlinke ihn hier.

So, hier der Trööt in dem so ziemlich alles über die Elektrik für Märklin drin steht: http://w.stummiforum.de/viewtopic.php?f=103&t=19162
Dieser Trööt ist unterteilt in verschiedenen Untermenüs und dieser hier ist für dich besonders wichtig, wegen der Phasen: viewtopic.php?t=19165,-teil-e-06-phasenlage.html
Eine BITTE: Lese den Text genau durch, wenns sein muss zweimal, denn bevor hier dann etwas in "die Hose" geht und es heißt "...der hat gesagt...", ich weiße ja nur darauf hin Bei mir ist bei dieser Prüfung auf jeden Fall alles gut gegangen
Den vorhandenen Schuß hatte ich schon vorher

Gruß Thomas


M-Gleis, denn NUR das "M" macht den Unterschied

viewtopic.php?f=64&t=70077

Mit-Glied "IG-MoBa-Saar-Pfalz" und "M(E)C Garagenkinder"

Sympathisant des "Don Camillo v. d. Pälzer Niederungen"


 
saarhighländer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.293
Registriert am: 20.11.2011
Ort: Im Saarland zuhause, in der Welt daheim
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#10 von Alex Modellbahn , 29.05.2014 21:59

Zitat von saarhighländer
Was auch unbedingt zu beachten ist, das die Trafo in der richtigen polarität geschaltet sind, also wie der Stecker des Trafos in der Steckdose drin ist - Klingt komisch, ist aber so.

Moin Thomas,

Das habe ich noch nie gehört. Was ist denn wenn die Polarität nicht stimmt? Ich kenne das Thema bei Netzwerkthematiken, sonst habe ich dazu noch nie was gehört. Bin also echt neugierig darauf.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.712
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#11 von X2000 , 29.05.2014 22:01

Zitat von Alex Modellbahn

Zitat von saarhighländer
Was auch unbedingt zu beachten ist, das die Trafo in der richtigen polarität geschaltet sind, also wie der Stecker des Trafos in der Steckdose drin ist - Klingt komisch, ist aber so.

Moin Thomas,

Das habe ich noch nie gehört. Was ist denn wenn die Polarität nicht stimmt? Ich kenne das Thema bei Netzwerkthematiken, sonst habe ich dazu noch nie was gehört. Bin also echt neugierig darauf.




Dann funkt es kräftig, wenn ein Schleifer zwei Stromkreise überbrückt.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.118
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#12 von saarhighländer , 29.05.2014 22:17

-
@Alex: Ich hab den Text oben abgeändert, es ist wegen der Phasen. Es gibt in diesem Trööt eine echt gute Beschreibung dafür - vor allem für einen 100% nicht Wechselstromelektriker wie mich. Martin hat's auch kurz und bündig erklärt.

Gruß Thomas


M-Gleis, denn NUR das "M" macht den Unterschied

viewtopic.php?f=64&t=70077

Mit-Glied "IG-MoBa-Saar-Pfalz" und "M(E)C Garagenkinder"

Sympathisant des "Don Camillo v. d. Pälzer Niederungen"


 
saarhighländer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.293
Registriert am: 20.11.2011
Ort: Im Saarland zuhause, in der Welt daheim
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#13 von Alex Modellbahn , 29.05.2014 23:01

Hallo Martin und Thomas,

Danke für die Info. Ich habe sowas vorher echt noch nicht gehört. Man geht ja hin und steckt den Stecker in die Dose, mehr nicht. Wenn ich sowas lese dann weis ich schon warum ich Maschinenbau mache und keine Elektrotechnik. mir qualmt von sowas der Kopf.
Dank nochmal an Euch.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.712
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#14 von Prellbock1 ( gelöscht ) , 31.05.2014 10:15

Guten Morgen Freunde,

da habe ich mir erlaubt, mal für einen Anfänger um Hilfe zu bitten und ich war mir so gut wie sicher, dass dieser Hilferuf auch gehört und zu echter Hilfe führen würde. Weit gefehlt.

Wißt ihr, mit ein paar Links den Jungen abzuspeisen, so nach dem Motto: "hier, lesen wirste hoffentlich können!", das hätte ich auch gekonnt. Und ihm so leicht von "oben herab" ein paar "Ratschläge" zu erteilen, dass man Kabel an die Trafo´s steckt, auch das hätte ich selber gekonnt.

Ich hatte darum gebeten, dass vielleicht jemand aus, oder der unmittelbaren Umgebung von München, sich mal zwei Stunden Zeit nimmt, zum Chris hinfährt und ihm etwas hilft, den Kabelsalat ein wenig zu ordnen.

Einzig ein Mitglied dieses Forums aus dem hohen Norden wäre dazu bereit gewesen. Nun gut, jetzt werde ich mir halt die Zeit nehmen und ein Wochenendtiket holen und mal zu diesem Neuling hinfahren. Für mich sind das auch hin und zurück 4 Stunden Fahrt, aber was soll´s.

Tja, liebe Stummi´s, für Treffen im MOWULA, oder an irgendwelchen Stammtischen, da reicht wohl die Zeit, da ist nix zu weit, oder zu teuer.

Sorry, ich hatte wohl etwas zuviel Kameradschaft hier erwartet. Aber man lernt ja nie aus.

Etwas enttäuscht

Dieter


Prellbock1

RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#15 von X2000 , 31.05.2014 10:33

Zitat von Prellbock1
Guten Morgen Freunde,

da habe ich mir erlaubt, mal für einen Anfänger um Hilfe zu bitten und ich war mir so gut wie sicher, dass dieser Hilferuf auch gehört und zu echter Hilfe führen würde. Weit gefehlt.

Wißt ihr, mit ein paar Links den Jungen abzuspeisen, so nach dem Motto: "hier, lesen wirste hoffentlich können!", das hätte ich auch gekonnt. Und ihm so leicht von "oben herab" ein paar "Ratschläge" zu erteilen, dass man Kabel an die Trafo´s steckt, auch das hätte ich selber gekonnt.

Ich hatte darum gebeten, dass vielleicht jemand aus, oder der unmittelbaren Umgebung von München, sich mal zwei Stunden Zeit nimmt, zum Chris hinfährt und ihm etwas hilft, den Kabelsalat ein wenig zu ordnen.

Einzig ein Mitglied dieses Forums aus dem hohen Norden wäre dazu bereit gewesen. Nun gut, jetzt werde ich mir halt die Zeit nehmen und ein Wochenendtiket holen und mal zu diesem Neuling hinfahren. Für mich sind das auch hin und zurück 4 Stunden Fahrt, aber was soll´s.

Tja, liebe Stummi´s, für Treffen im MOWULA, oder an irgendwelchen Stammtischen, da reicht wohl die Zeit, da ist nix zu weit, oder zu teuer.

Sorry, ich hatte wohl etwas zuviel Kameradschaft hier erwartet. Aber man lernt ja nie aus.

Etwas enttäuscht

Dieter



Du willst also den Beitrag des Forumisten Wolf als wenig hilfreich abtun? Deine Unterstellungen gehen teilweise heftig unter die Gürtellinie. Es ist doch alles gesagt worden, was die Kabelfarben angeht. Das Prinzip der Verkabelung ist doch wirklich einfach. Das sollte ein 26 Jähriger doch lesen und auch verstehen können.

Bahnstrom: Braun und Rot

Schaltstromzuleitung: Gelb
Schalten: Blau über Stellpult an Braun

Was ist daran schwierig? Und wenn die Verkabelung seiner gebraucht gekauften Anlage total wirr ist, dann muss er wohl von vorn neu verkabeln. Anschliessend wird er es begriffen haben.


Gruß

Martin


X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.118
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, H0m, Z, 1
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#16 von Alex Modellbahn , 31.05.2014 10:48

Zitat von Prellbock1
Guten Morgen Freunde,

da habe ich mir erlaubt, mal für einen Anfänger um Hilfe zu bitten und ich war mir so gut wie sicher, dass dieser Hilferuf auch gehört und zu echter Hilfe führen würde. Weit gefehlt.

Wißt ihr, mit ein paar Links den Jungen abzuspeisen, so nach dem Motto: "hier, lesen wirste hoffentlich können!", das hätte ich auch gekonnt. Und ihm so leicht von "oben herab" ein paar "Ratschläge" zu erteilen, dass man Kabel an die Trafo´s steckt, auch das hätte ich selber gekonnt.

Ich hatte darum gebeten, dass vielleicht jemand aus, oder der unmittelbaren Umgebung von München, sich mal zwei Stunden Zeit nimmt, zum Chris hinfährt und ihm etwas hilft, den Kabelsalat ein wenig zu ordnen.

Einzig ein Mitglied dieses Forums aus dem hohen Norden wäre dazu bereit gewesen. Nun gut, jetzt werde ich mir halt die Zeit nehmen und ein Wochenendtiket holen und mal zu diesem Neuling hinfahren. Für mich sind das auch hin und zurück 4 Stunden Fahrt, aber was soll´s.

Tja, liebe Stummi´s, für Treffen im MOWULA, oder an irgendwelchen Stammtischen, da reicht wohl die Zeit, da ist nix zu weit, oder zu teuer.

Sorry, ich hatte wohl etwas zuviel Kameradschaft hier erwartet. Aber man lernt ja nie aus.

Etwas enttäuscht

Dieter

Moin Dieter,

ganz ruhig. Eigentlich hat Martin das schon gesagt: Es ist ganz einfach anzuschließen, er kommt ja langsam voran, also der Chris. Klar ist es einfacher wenn man Auge in Auge vor der Anlage steht, selbst ausprobieren und es ihm direkt erklären kann. Aber er ist pfiffig und bekommt das hin, da bin ich fest von überzeugt. Das große Thema ist nur, es sind so viele Kabel auf einmal und ein paar Kabel die aus irgendwelchen noch nicht verifizierten Gründen gelegt worden sind. Dazu kommt das Chris Neuling ist und da muss man die Grundlagen erstmal erlernen. Außerdem wird er bestimmt jemanden in und/oder um München finden, der sich in der Materie auskennt. Der Hinweis auf die MUCIS ist ja schon gegeben worden.

Ach Chris, wo in München wohnst Du eigentlich? In Laim gibt es einen kleinen Gebrauchtmobaladen in der Gotthardstraße, gleich bei der Zokkestraße. Mit dem könntest Du bestimmt auch fachsimpeln. Frage mich aber bitte nicht wie der heißt oder wann der auf hat. Und letzten Sommer gab es ihn noch.
Woher ich das weiß? Ich habe 5 1/2 Jahre dort gewohnt


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.712
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#17 von Prellbock1 ( gelöscht ) , 31.05.2014 12:28

Hallo Alex,

Danke! Ja, ich halt schon wieder das Maul. Sicher kommt Chris voran. Per Mail und mit von ihm gesandten Bildern versuche ich ihm ja schon zu helfen wo ich kann. VorOrt wäre es eben leichter und schneller gegangen.

Aber ich denke mal, wir sollten das Thema beseite legen. Martin schreibt ja schon, dass ich "unter die Gürtellinie gehe"! Und bevor mich der harte Kern des Forums gleich wieder rausschmeißen will.............................................

Helfen kann ich auch ohne Forum. Davon wird mich niemand abbringen. Aber ich werde in Zukunft weder für mich, noch für jemand anderen hier im Forum um Hilfe bitten.

Schönen Sonntag

Dieter


Prellbock1

RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#18 von saarhighländer , 31.05.2014 13:03

Hallo Dieter,

ich fühle mich jetzt auch etwas auf die zarten Füßchen getreten! Es wird ja nicht alles hier öffentlich gestellt, Chris hat mir auch Fragen per pn geschickt, die ich soweit ich konnte auch beantwortet habe. Hier ist es im Moment so, wie wenn du ne Hotline anrufst und wenn du nix visuelles hast ist es ein Griff ins Ungewisse und für die Ferndiagnose sollten dann auch Fotos auf den Schirm und ist Chris dabei das zu erledigen. Aber anscheinend hat er es schon erledigt, weil du ja bereits schon Fotos von Chris hast. Wie auch immer, wenn Chris noch ne Frage hat, dann sollte er sie hier stellen, wenn nicht hat er wahrscheinlich das Glück das er ein real ggü. gefunden hat und der/die/das sich die Sache "vor Ort" anschauen kann.
Ich bin auch froh über jede Antwort auf eine Frage die ich stelle und wenn ich etwas nicht verstehe, dann frag ich halt nochmal nach und deshalb versuche ich, mit dem Wissen was ich habe, eine gestellte Frage auch so zu beantworten dass sie im Prinzip jeder versteht und der der sie nicht versteht, fragt einfach nochmal nach oder lässt es bleiben. Ich könnte jetzt diesen letzten Satz noch etwas "verfeinern", aber dabei würden sich wahrscheinlich meine Nackenhaare stellen und es würden sich Leute "angepisst" fühlen und von daher schließe ich meinen Satz hier und wünsche euch nen sonnigen Tag, wo auch immer ihr "herum lungert",

Gruß Thomas


M-Gleis, denn NUR das "M" macht den Unterschied

viewtopic.php?f=64&t=70077

Mit-Glied "IG-MoBa-Saar-Pfalz" und "M(E)C Garagenkinder"

Sympathisant des "Don Camillo v. d. Pälzer Niederungen"


 
saarhighländer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.293
Registriert am: 20.11.2011
Ort: Im Saarland zuhause, in der Welt daheim
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#19 von Alex Modellbahn , 31.05.2014 13:40

Hallo Dieter,

Alles ist gut. Weder ich noch irgend jemand anders ist dir hier böse. Ich freue mich über viele Kommentare, auch wenn sie mal etwas böser sind, sofern nicht persönlich. Und ich denke es gibt schon einige Stummis die hier helfen. Es ist aber nicht jedermanns Sache irgendwohin zu fahren und fremde Leute zu besuchen. Dazu kommt noch, das sich auch nicht mehr jeder damit auskennt.
Wie auch immer. Sei nicht böse oder beleidigt sondern bleib hier und stelle weiter deine Fragen und/oder gibt deine Kommentare ab.

Euch allen ein schönes Wochenende.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.712
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#20 von Digitaler ( gelöscht ) , 31.05.2014 20:06

Hallo Chris,Dieter et all,
beruhigt Euch,ist alles nicht so schlimm wie der Kabelsalat unter der Platte aussieht.
Für Märklin Analog Verkabelung sind folgende Farben von Märklin festgesetzt worden,
Rotes Kabel=Bahnstrom am Analog Trafo rote Buchse,
Braunes Kabel=Masse am Analog Trafo braune Buchse,
Gelbes Kabel=Lichtstrom am Analog Trafo gelbe Buchse,zum Anschluß der Magnetartikel wie Weichen,Signale und Entkuppelgleise.
Blaues Kabel=Schaltleitung der Magnetartikel,das heißt es wird immer über Masse geschaltet.
Graues Kabel=wird für Verbraucher wie Lampen und Zubehör als Plusleitung .
Weichen haben drei Kabeln,ein gelbes für den Lichtanschlußbuchse und zwei blaue zum schalten der Weiche am Stellpult,grüner Knopf geradeaus,roter Knopf abbiegen.
Signal 7039 einfaches Flügelsignal hat fünf Kabeln,gelb an Lichtstrom,blau Schaltleitung zum Stellpult,roter Knopf Zug halt,grüner Knopf Fahrt frei.
5112 Entkuppelgleis gelbes Kabel an Lichtanschlußbuchse,blaues Kabel an Stellpult,entweder auf roten oder grünen Knopf,man kann zwei Entkuppler an einer Schaltknopfeinheit betreiben.
Hier mal zwei von mir gezeichneten Schaltpläne wie man die Phasen überprüft und den Anschluß mit einem Lichttrafo und Fahrtrafos.
http://up.picr.de/8336000xfb.pdf

Zur weiteren Analyse wären Bilder von der Anlage der Kabelverlegungen zubegrüßen.


Digitaler

RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#21 von klein.uhu , 31.05.2014 20:25

Moin,

Edmund hat alles richtig beschrieben, danke!
Aber das stand alles auch schon in den obigen Links und Beiträgen, teilweise sogar mit Schaltbildern. Deswegen verstand ich die ganze Aufregung nicht. Es wohnt nun mal auch nicht jeder um die Ecke, und es liest auch nicht jeder hier den ganzen Tag mit, zumal das ein sogenanntes langes Wochenende war. Ein wenig Geduld muß man schon haben, die Modellbahn fährt ohne Strom auch nicht weg .

Zitat von Digitaler
...
Graues Kabel=wird für Verbraucher wie Lampen und Zubehör als Plusleitung. ...


"Plus" gibt es bei Wechselstrom AC nicht. Und Lampen ist es egal, welche Ader was führt. Um die Übersicht zu behalten, sollte aber auch da immer eine Strippe braun=Masse sein, die andere (von mir aus grau) aber gelb wäre logisch. Grau verwende ich als potentialfreie Schaltleitung bei Schaltgleisen, schwarz als Masse-Meldeleitung bei Kontaktgleises, die beim analogen Märklin-System immer Masse schalten.

Das Ganze ist doch so einfach, dass ich es damals schon als 8-jähriger begriffen habe, noch vor meinem Vater. Und ich traue es dem Fragesteller zu, dass er das begreift und nachvollziehen kann. Warum also dieser Wirbel?

Zu den kurzen stromloser Stücken komme ich gleich noch.


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.785
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#22 von Digitaler ( gelöscht ) , 31.05.2014 20:47

Hallo klein Uhu,
bei dem grauen Kabel habe ich mich falsch ausgedrückt,das graue Kabel wird von Märklin auch als stromführendes Kabel bei BW,Bahnsteig und Gittermastlampen ab den 80zigern verbaut,früher waren die gelb.
Masse ist immer braun.


Digitaler

RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#23 von klein.uhu , 31.05.2014 20:57

Zitat von Chris_1987_
... Der Zug ist auch zum größten Teil der 3 Kreise gefahren aber er bleibt im Bahnhofsbereich an 2-3 Stellen stehen...auf einem ungefähr ca 4cm langen Gleis ist kein strom drauf...unten gehen ein rotes und ein brauens Kabel weg...denke mal dass dies mit hilfe der Stellpulte geschaltet wird um den zug zum stehen zu bringen, ...


Moin Chris,

Deine Vermutung wird wohl richtig sein! es kann sich dabei um isolierte Gleisabschnitte zum halten oder abstellen einer Lok handeln.

Unklar ist dabei nur: wozu ein rotes und ein braunes Kabel? Normalerweise wird nur der Mittelleiter (Pukos) isoliert, die Fahrschienen nicht, die haben eigentlich immer Masse. Da tun sich nun mehrere Möglichkeiten auf. Gehen wir mal mit steigender Komplexität der Gedanken des Erbauers vor:

- (einfachste Idee) Mittelleiter isoliert zum Halten, das rote Kabel wird über ein Schaltpult mit Kippschaltern oder Tastern mit der roten Buchse des Trafos verbunden - das braune Kabel dient nur als zusätzlicher Masseanschluß an die braune Buchse.

- (ähnlich einfache Idee, durchaus Märklin-üblich) ist eine Schaltung des Fahrstrom über ein Signal mit Zugbeeinflussung (Schaltbild war in einem der anfangs genannten Links). Dann erfolgt die Schaltung durch das Signal, nicht durch ein Schaltpult. Steht dort ein Signal? Wie Edmund bereits beschrieben hat, gehen von einem solchen Signal 2 rote Strippen ab, davon würde eine dann mit der roten vom Gleis verbunden. Es wäre sinnvoll, wenn Du da mal messen könntest (hat das rote Kabel Verbindung mit den Pukos, das braune mit den Fahrschienen? / oder auch mit den Pukos vor oder hinter diesen kurzen Gleisabschnitten?). Vorläufig kannst Du das rote dort herabhängende Kabel aber direkt mit der roten Buchse des Trafos verbinden. Fährt die Lok dann, ist es ein isolierter Abschnitt. Anderenfalls mal das braune Kabel kurz an eine Fahrscheine vor / hinter dem fraglichen Stück halten ob die Lok dann fährt. Hierzu brauchen wir aber eine Rückmeldung von Dir.
Anmerkung: Rot und braun könnte aber auch vertauscht sein, ich kenne die Logik des Erbauers nicht: also rot als Zuleitung ins Signal und braun als Leitung vom Signal zum isolierten Abschnitt.

- (etwas kompliziertere Idee) setzt voraus, dass ein Stück der Fahrschienen einer Seite isoliert ist und das zur Gleisbesetzmeldung verwendet wurde. Ist an den Fahrschienen eine Trennlücke sichtbar? Sollte das der Fall sein, müßte aber irgendwo am Stelltisch eine Kontrolle-Leuchte zu finden sein. Dann wird es etwas komplizierter, da gehe ich gerne bei Bedarf drauf ein! sonst wird es zu viel auf einmal.

Was bliebe, wäre natürlich auch eine Kontaktstörung durch Rost oder Schmutz, das wurde bereits erwähnt.

Bei weiteren Fragen bitte melden!

Gruß klein.uhu


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.785
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#24 von Chris_1987_ ( gelöscht ) , 02.06.2014 21:18

Hallo Liebe Foren Freunde.....

Ich muss mich erstmal ganz herzlich bei euch bedanken....Ich bin nun dank euch schon mal um einiges schlauer geworden als zuvor...

Hier mal mein aktuellen stand der dinge.....
Ich war am Wochenende wieder mal stunden im Keller verschollen um daran weiter zu machen wo ich aufgehört habe...
Ich habe ja beschrieben dass Kabel die unter der anlage heraus hängen mit kleinen Zettelchen versehen sind wo die jeweiligen Nummer darauf stehen...die gegenseite sind Lüsterklemmen...

Also habe ich mich mal in die Arbeit gemacht..Kabel für Kabel mit der jeweiligen Nummer verbunden....
Und siehe da Ihr glaubt gar nicht was passiert ist.......Der Zug fährt Ich konnte es kaum fassen, der Zug fährt auf jedem stromkreis...gut die Gleise sollte ich mal reinigen habe ich gesehen...

Zu den Weihen....manche funktionieren nicht richtig, die sollte ich mal ausbauen wie ihr auch schon gesagt hab und mal von unten überprüfen...

Zu den Signalen...die können gar nicht mit einem schaltpult versehen sein...siehe da...
-
-



Jetzt aber erst mal ein Bild von der kompletten Anlage


Ich hoffe die Bilder werden angezeigt....

Sa ich glaube das gröbste hab ich mit eurer Hilfe schon mal geschafft....
Jetzt glaube ich gehts hauptächlich mal den Kabelsalat irgendwie etwas schöner zu gestalten..


So liebe Leute...habt ihr eigentlich noch fragen die ich jetzt hier nicht beantwortet habe..???

LG
Euer Chris


Chris_1987_

RE: Brauche Hilfe Märklin H0...

#25 von Alex Modellbahn , 03.06.2014 06:36

Moin Chris,

Das hört sich ja gut an. Ich hoffe das jetzt soweit alles funktioniert.

Ich wünsche Dir viel Spaß mit deiner Moba.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.712
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 130
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz