Willkommen 

RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#1 von Dav 2013 ( gelöscht ) , 01.06.2014 18:23

Hallo Leute,

Ich hab mir gedacht ich könnte hier auch mal meine kleine Anlage vorstellen

Angefangen hatte alles als ich mir 2011 im Dezember eine Startpackung von Roco gekauft habe, danach kam natürlich sofort der Wunsch nicht nur "am Teppich" zu fahren sondern eine Anlage zu bauen und ich begann damit im Keller einen kleinen Raum auszuräumen und darin eine erste Anlage zu bauen.

Nun dazu warum die Überschrift 2.0 lautet, naja ich war mit der ersten Anlage nicht sehr zufrieden und riss diese Komplett ab und bin nun dabei die Neue aufzubauen

So, nun genug gelabert, hier Bilder wie die alte Anlage im Endzustand aussah, Bilder der neuen im bau befindlichen Anlage Komme bald!!









Wie gesagt das sind Bilder der Alten Anlage, Bilder der Neuen (2.0) folgen später!!!

Freue mich über jede Anregung und Kommentare (Bilder leider nur in schlechter Quali sorry)


Dav 2013

RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#2 von civic26 , 01.06.2014 18:40

hallo dav 2013

willkommen im stummiforum...und willkommen unter den dc-lern

dein felsmasiv von deiner anlage ist richtig massig....bleibt der oder ist der auch dem abriss zum opfer gefallen

was hast du genau geplannt im 2.0 ösi-land

grüße aus mogwald sascha


Mogwald 2.0 es geht wieder los,kommt mich doch mal besuchen

viewtopic.php?f=64&t=130109


civic26  
civic26
InterCity (IC)
Beiträge: 571
Registriert am: 07.04.2013


RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#3 von Dav 2013 ( gelöscht ) , 01.06.2014 19:03

@[user]civic26[/user]

Freut mich, dass du daran interessiert bist!

Nein auch vom Berg ist nichts mehr übrig geblieben, da ich damals ehenter spontan und nicht nach Plan gebaut habe und somit "unprofessionell" außerdem passte er nicht mehr zum neuen Plan!

Bild vom abriss des Berges:




Geplant habe ich eine 2 Gleisige Gebirgsstecke und eine kleine Schmalspurstrecke - werde aber später noch mehr zeigen, bitte um etwas Geduld


Dav 2013

RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#4 von Heldvomerdbeerfeld , 01.06.2014 20:12

Hallo David!

Da haben wir ja quasi einen gemeinsamen Start ins Roco Leben. Auch ich hab ca. 2011 mit einem Starterset begonnen und war schnell unzufrieden damit

Zitat von Dav 2013
Nein auch vom Berg ist nichts mehr übrig geblieben, da ich damals ehenter spontan und nicht nach Plan gebaut habe und somit "unprofessionell"



na hallo? Ich hab alle meine Module eher spontan und nicht nach Plan gebaut

Tja dann Zeig mal deine neue Anlage, ich find die alte schonmal nicht schlecht. Womit genau warst du denn unzufrieden? Ich glaub da haben viele schlimmere erste Anlagen gebaut ^^

lg


Neustadt an der Südbahn - ÖBB Ep. V-VI

Youtube: heldvomerdbeerfeld


 
Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.081
Registriert am: 08.08.2013
Ort: Erdbeerfeld
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#5 von Dav 2013 ( gelöscht ) , 01.06.2014 20:43

An [user]Heldvomerdbeerfeld[/user] : Ja sieht wohl so aus und danke

Mit eher nicht nach Plan meine ich, das mir immer wieder Sachen einfiele die ich noch bauen wollte wie zb ein Schattenbahnhof an das hatte ich zu beginn nie gedacht und so baute ich erst später einen unter die Anlage was zu erheblichen Problemen führte wie dass die Rampe zu Steil wurde, Platzmangel und so weiter...

Daraufhin habe ich beschlossen alles neu zu machen


Dav 2013

RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#6 von rockhouse , 01.06.2014 22:45

Zitat von Dav 2013
Mit eher nicht nach Plan meine ich, das mir immer wieder Sachen einfiele die ich noch bauen wollte wie zb ein Schattenbahnhof an das hatte ich zu beginn nie gedacht und so baute ich erst später einen unter die Anlage was zu erheblichen Problemen führte wie dass die Rampe zu Steil wurde, Platzmangel und so weiter


Hallo David,

ja das kenne ich auch. Das machen ich (und meine Anlage) auch immer wieder durch. ABER ich bin mir sicher, wir sind da nicht alleine. Nahezu jeder Modelleisenbahner hat während der Bauphase die eine oder andere gröbere Umplanung und Abweichung vom Ursprungsplan vorgenommen.

Dennoch, die Bilder von Deiner alten Anlage lassen auf eine schöne Neue hoffen. Ich bin schon gespannt.


Liebe Grüße aus Österreich!

Michael

Meine Anlage: Voralpenland - eine Spielbahn in H0

Das Leben in vollen Zügen zu genießen, heißt nicht permanent Eisenbahn zu fahren!


 
rockhouse
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 397
Registriert am: 19.10.2010
Ort: rockhouse


RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#7 von Dav 2013 ( gelöscht ) , 02.06.2014 19:13

Nun gut, hier der Plan der neuen Anlage:

Der Gleisplan des Bahnhofs stimmt nicht ganz genau, hier wurden noch manche Änderungen vorgenommen!
Auch die Schmalspurstrecke ist hier nur angedeutet sie verläuft nun vom Hauptbahnhof nach rechts, ann nach links über die 2 Gleisige Hauptstrecke und danach weiter links unten in einer schleife und zum Endbahnhof ( werde aber später noch ein Bild posten auf dem das genau zu sehen ist )



Die gelb dargestellten Gleise stellen meinen "Schattenbahnhof",der eigentlich mehr eine Abstellgruppe ist, dar

In der 3D Ansicht sin keine Gebäude und keine Landschaft ersichtlich über der Linken Seite befindet sich jetzt ein Berg!

Außerdem stimmt in der 3D Darstellung die Anlagenkante im Bereich des Bahnhofes nicht ganz!!


Dav 2013

RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#8 von sio-schmalspur , 02.06.2014 20:01

Hallo David,
herzlich willkommen in der Anlagenwelt der Stummis
Nun bin ich aber gespannt wie es am Ende ausschaut...
Erstens auf Österreichisch und Zweitens auch mit schmaler Spur
besonders dieser Teil der schmalen Spur weckt mein besonderes Interesse.
Die Verlaufsbeschreibung habe ich aber nicht verstanden :
Freu mich auf das Bild welches ja noch kommen soll


LG Silvio - sio-schmalspur


 
sio-schmalspur
InterCity (IC)
Beiträge: 534
Registriert am: 30.11.2008
Gleise Roco/Peco
Spurweite H0m
Steuerung Lenz
Stromart AC / DC


RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#9 von Heldvomerdbeerfeld , 03.06.2014 09:03

Sicher, dass da kein Planungsfehler drinnen ist? Du kannst nur an einer einzigen Stell zwischen dem linken und dem rechten Gleis wechseln? Macht das Sinn?

Und hast du die Anlage jetzt schon begonnen zu bauen oder nicht? Wenn nein würde ich dir empfehlen vom Geoline aufs Roco Line Gleis umzustellen. Das ist zwar ärgerlich, weil du ja offenbar schon kiloweise Geoline Gleise hast, du ärgerst dich später aber nur, glaubs mir.
Alternativ kannst du deine jetzigen Geolines im Schattenbahnhof verbauen, dann brauchst du nicht alles neu zu kaufen


Aus Landschaftlicher Sicht (und weil ich sie selbst konzeptbedingt nicht einbauen kann) würde ich dir als Hingucker irgendwo eine - vielleicht größere - Brücke empfehlen, falls sich sowas irgendwo einbauen lässt


Neustadt an der Südbahn - ÖBB Ep. V-VI

Youtube: heldvomerdbeerfeld


 
Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.081
Registriert am: 08.08.2013
Ort: Erdbeerfeld
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#10 von sstyrnol , 03.06.2014 09:33

Hallo zusammen,

an Deiner Stelle würde ich mir auch noch mal grundsätzliche Gedanken über den Bahnhof machen. Will sagen, schau Dir entsprechende Vorbilder an, und überlege Dir gut, was Du für Betrieb machen willst. Immer getreu dem Grundsatz „Bahnhöfe sind mehr als wurstförmige Verdickungen der Strecke!“. Sonst läufst Du schnell Gefahr, dass es langweilig wird.

Dies nur als kleiner Ratschlag von einem, der's auch mal so gemacht hat und daraus gelernt hat...

Verplante Grüße,

Sebastian



sstyrnol  
sstyrnol
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 327
Registriert am: 23.03.2011


RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#11 von Skrib , 03.06.2014 10:36

Hallo David,

die Bilder deiner alten Anlage gefallen mir. Von daher bin ich also schonmal auf die Version 2.0 gespannt.

Wie meine Vorposter schon geschrieben haben würde ich mir nochmal über den Bahnhof Gedanken machen. Du kannst nur an einer Stelle die Gleise wechseln und das auch nur mitten im Bahnhof. Das nimmt Dir ja dort extrem viel nutzbare Gleislänge.
Als Vorschlag würde ich die S-Kurve auf der linken Einfahrtseite weglassen (das sieht mit langen Wagen immer komisch aus - musste ich selber feststellen und ich hatte dazwischen noch eine Gerade verbaut ) und dann an jeder Einfahrtsseite einen Gleiswechsel ermöglichen.
Weiterhin könnten ein paar Schutzweichen noch zusätzlichen Rangier/Abstellbetrieb ermöglichen.
Vielleicht kannst Du ja die Bahnhofseite auch etwas breiter machen und dafür entsprechend die Schmalspur-Seite etwas schmaler. (Hehe )
Ausserdem könnte ich mir Vorstellen das sich bei dem Abzweig zur Nebenstrecke /Schattenbahnhof ebenfalls ein Gleiswechsel gut machen würde. Somit könnten Züge aus dem Schattenbahnhof gleich auf das "richtige" Gleis wechseln (Wendezüge?)
Wenn die Bahnhofseite breiter werden würde könntest Du auch in dem nicht sichtbaren Teil vieleicht noch einen kleinen Schattenbahnhof unterbringen. hängt von der benötigten Länge, bzw. der maximalen Zuglänge ab.

Dies nur mal kurz so ein paar Ideen.

Gruß Torsten


Meine Modulanlage
viewtopic.php?f=64&t=103898

Meinen Bahnhofsplanung
viewtopic.php?f=24&t=122879


 
Skrib
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 271
Registriert am: 15.09.2013
Ort: Denkte
Spurweite H0
Steuerung Twin Center / Windigipet
Stromart DC


RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#12 von Dav 2013 ( gelöscht ) , 03.06.2014 18:59

Danke erstmal, für die Kommis

Ich hatte doch bereits erwähnt dass der Gleisplan für den Bahnhof so nicht stimmt

Könnte auch sein, dass ich das nicht so ganz verständlich geschrieben habe

Jedenfalls sieht der Bahnhofsplan nicht so aus, wie am Bild denn was auch ihr bemerkt habt ist natürlich auch mir klar mit nur einer Wechselmöglichkeit usw.
Im jetztigen Bahnhof sind viel mehr weichen wie auch doppelte Kreuzungsweichen und so weiter verbaut

Was auch angesprochen wurde, war eine zweite Wechselstelle vor der Einfahrt in den Schattenbahnhof, an das hatte ich bisher garnicht gedacht, danke für den Tipp!! Ich werde schaun, ob sich da noch was machen lässt, wäre sicher Hilfreich

Und zum Thema mit den geo line Gleisen: ich bin bereits umgestiegen auf roco Line und habe die geo line wie bereits erwähnt im Schattenbahnhof verbaut


und Hier noch mal für alle di sich den Verlauf der Schmalspurbahn (hier in grün dargestellt) nicht ganz vorstellen konnten, ein Bild:
Auch hier wiederum stimmt der Plan im Bereich der Bahnhöfe nicht!!



Danke für die Tipps, höre mir alle gerne an und falls irgendwelche Fragen noch nicht beantwortet sind, bitte melden!!


Dav 2013

RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#13 von steven465 ( gelöscht ) , 04.06.2014 15:20

Hallo David,

Ich habe noch einen Tipp für die linke Bf Einfahrt:



So ist es eleganter, und die enge S-Kurve fällt weg.


steven465

RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#14 von Dav 2013 ( gelöscht ) , 04.06.2014 20:39

Hallo Leute!

Hier noch mal ein aktueller Plan vom Bahnhof.
Ich weiß, dass er "fahrtechnisch" aufgrund des Rechtsverkehres nicht ganz optimal ist aber es ist aufgrund meiner sehr beschränkten Platzverhältnisse nicht viel anders möglich.

Da es mir am wichtigsten ist, das ich auf die untersten Gleise komme (Bahnsteige) verlaufen die ersten Weichen so

Mir ist klar, dass das nicht ganz der Realität entspricht und auch nicht am besten für verschiedene Fahrwege ist, jedoch werde ich dabei bleiben


Dav 2013

RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#15 von steven465 ( gelöscht ) , 05.06.2014 07:42

Ist doch schon viel eleganter!


steven465

RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#16 von Skrib , 05.06.2014 08:14

Finde ich jetzt auch schon viel besser.
Ich würde vielleicht noch auf der linklen Seite am oberen Gleis eine Weiche zu einem Abstellgleis einbauen (wie auf der rechten Seite) um ein paar Rangieroptionen zu erhalten.


Meine Modulanlage
viewtopic.php?f=64&t=103898

Meinen Bahnhofsplanung
viewtopic.php?f=24&t=122879


 
Skrib
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 271
Registriert am: 15.09.2013
Ort: Denkte
Spurweite H0
Steuerung Twin Center / Windigipet
Stromart DC


RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#17 von Heldvomerdbeerfeld , 05.06.2014 08:54

Hast du bedacht, dass du an das ganz unterste Gleis immer nur vom äußersten Gleis herankommst. Also nie vom Rundkurs-Innenliegenden?

Außderm klingt die Idee mit dem Abstellgleis oben links (oder auch rechts) nicht schlecht. Sowas macht später recht viel aus!


Neustadt an der Südbahn - ÖBB Ep. V-VI

Youtube: heldvomerdbeerfeld


 
Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.081
Registriert am: 08.08.2013
Ort: Erdbeerfeld
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#18 von Dav 2013 ( gelöscht ) , 05.06.2014 20:56

Ja, es ist mir klar das ich auf das äußerste Gleis nur von einer Runde komme, aber das muss ich so machen, da wen ich die Weiche nach der anderen einbaue diese Gleis so verdammt kurz wird und da ich im Bogen auch keine Weiche einbauen kann sondern auch danach noch mal kürzer!

Aber ich finde ein Bahnhof muss nicht perfekt sein ,im sinne von dem das man von überall gleich überall ganz einfach hinkommt

Die Idee mit dem Abstellgleis oben finde ich nicht schlecht, werd mal schaun, wie sich das ausgeht, denn das ist/wäre dann schon ziemlich nahe beim Berg ( die stecke verschwindet nämlich am rechten Ende des bhanhofs im Tunnel


Dav 2013

RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#19 von Dav 2013 ( gelöscht ) , 06.06.2014 21:28

So, jetzt mal Frage an alle !

Ich bin mir nicht ganz sicher, welche Weichenantriebe ich nehmen soll ,im Bahnhof würde ich gerne Unterflurantriebe verwenden.

Ich bräuchte Welche die nicht all zu teuer sind, also einfach das Preis/Leistungs -Verhältnis sollte stimmen!
Sie müssen keine Endabschaltung besitzen.

Ich habe mich mal umgeschaut, aber da gehen die Meinungen ja weit auseinander.

Z.b. bei Conrad hatte ich mal diesen ziemlich billigen gesehen, was sagt ihr taugen die was?

Ich habe schon von einigen gehört die wären toll andere sagen, sie wären sehr störanfällig.
Kennt wer andere günstige alternativen?


Dav 2013

RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#20 von civic26 , 06.06.2014 21:40

ich hab mich für die servo-schiene entschieden

und mit dem sachen von esu bist du für alles gerüstet

egal ob du jetzt analog weichen schaltest ....oder wenn dich es packt und nun doch alles digital machen willst...würde mit den schlauen kästen funktionieren

und die kleine servo´s(ich habe welche mit metallgetriebe) haben mächtig kraft

für mich war auch ausschlag gebend das ich einmal was kaufen und alles da habe was ich zum einbau brauche und das die (zu mindest hoffe ich das ) nie den geist auf geben

...kannst ja in meinem beitrag dir die sachen anschauen....

grüße aus mogwald sascha


Mogwald 2.0 es geht wieder los,kommt mich doch mal besuchen

viewtopic.php?f=64&t=130109


civic26  
civic26
InterCity (IC)
Beiträge: 571
Registriert am: 07.04.2013


RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#21 von Dreispur , 06.06.2014 23:06

Hallo !

Ich habe auch Conrad - antriebe solche verbaut . allerdings hab ich die Spannung reduziert 12 Volt AC .
Somit sind diese leiser und schnellen nicht so stark .
man könnte auch mit 9 Volt auskommen .
Wenn schon die Conrad-antriebe dann mit 6 Drähte , potentialfreien Umschalter .


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.607
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#22 von Dav 2013 ( gelöscht ) , 21.06.2014 15:21

Hallo Leute!

Ok, danke erstmal, werde mir mal einen bestellen und testen

Nun mal ein kleines Update:

So siehts zurzeit bei mir aus: Also alles noch Rohbau

Der "weiße Berg" ist aus Gips und wird natürlich wie alles andere auch später noch passend eingefärbt.






Dav 2013

RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#23 von Mailator , 21.06.2014 15:41

Hi,

fleißig fleißig, ich beneide Dich um das Einfärben des Berges. Apropos Berg, iss der abnehmbar, oder wie bekommst Du nachher die Gleise rein, geschweige denn, befestigt ?
Dein Gleisaufbau beginnt dann später aber ab Brücke !?

Schönes WE, NormaN


Nur, wer bei ROT fährt waas, dass mer auch bei GRIE gugge muss !


 
Mailator
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 04.09.2013


RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#24 von Dav 2013 ( gelöscht ) , 21.06.2014 15:54

Ja, Danke an [user]Mailator[/user]

Nein, der Berg ist nicht abnehmbar, aber ich komme von unten rein da ist eine große Öffnung, somit kann ich innen Gleise verlegen oder auch Züge bergen (hoffentlich nicht ).

Was hast du mit der Brücke gemeint? hab ich nicht verstanden


Dav 2013

RE: Meine kleine Kelleranlage 2.0 (Österreichisch)

#25 von Mailator , 21.06.2014 18:29

Naja,

ich würde bei der fest vorgegebenen Brücke von dort ausgehend die Gleise verlegen. Oder wo/wie wolltest Du anfangen und dann die Brücke auch richtig *treffen* ?

NormaN


Nur, wer bei ROT fährt waas, dass mer auch bei GRIE gugge muss !


 
Mailator
InterRegio (IR)
Beiträge: 125
Registriert am: 04.09.2013


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 205
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz