Willkommen 

RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#1 von michael_borgert , 17.08.2014 17:12

Hallo liebe Forumsmitglieder
Endlich geht es los und wir bauen wieder eine Modellbahn. Ich denke, es wird noch einige Jahre dauern, bis alles 'fertig' ist.

Ich hatte in der Rubrik Anlagenplanung ja bereits etwas zum Thema Schietbüttel geschrieben. Aber wie immer wurde noch etwas umgeplant und es gibt auch heute keine Garantie, dass die jetzige Planung unbedingten Bestand hat und nicht doch die eine oder andere Änderung erfährt.
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24...hietb%C3%BCttel

Zur Technik
Gefahren wird auf M-Gleis und erstmal analog. Alle Weichen müssen noch auseinandergebaut und wie die Gleise noch gereinigt werden (Geschirrspüler Kurzprogramm und nicht zu heiss - das klappte prima) und dann wieder zusammensetzen, neue Federn einspannen und alles mit Silikon und Öl gangbar machen.
Wir werden hinsichtlich der Stromkreistrennungen darauf achten, dass wir später schrittweise auf Digitalbetrieb umsteigen können (nur Digital fahren). Da liebäugel ich mit mehreren kleinen MS2 von Märklin (gibt es dafür eigentlich 10 Meter Verlängerungen?), die ich dann über HUBs anbinden möchte. Gerne greife ich dabei Eure Erfahrungen auf.

Das Paradies
Wir haben unseren leeren Dachboden zu einem Hobbyraum ungestaltet und für die Modellbahn bleibt die Fläche von 8,20 x 5,70 Meter.
Die Ausleuchtung der Modellbahn wird über LED Bänder mit 120 warmweissen LEDs je Meter realisiert. Die Verbindung zwischen Netzteil und LED Band geht über eine 3 Meter Verlängerung durch ein Leerrohr, damit man Netzteil oder LED Band leicht austaschen kann. Die Netzteile sind in einem Körbchen, damit sie nicht auf dem Boden einstauben und die Steckdosen sind über einen FI Schalter abgesichert, falls ein Netzteil spinnen sollte.
Für die Trafos stehen 5 x 5 Steckdosen (ebenfalls über FI Schalter abgesichert) zur Verfügung.

Unterbau
Der Unterbau besteht aus Sparschalung (ca. 70 x 20 mm) und liegt für Wasserlinie auf 80cm und für Ebene0 auf 85cm Höhe.
Die Ebene1 wird dann auf 97cm liegen.





Den Untergrund bilden 8mm starke OSB Platten, auf denen wir schon mal eine Stellprobe einiger Gleise vorgenommen haben.
Die Gleise liegen auf 3mm Trittschalldämmung bzw. Resten von PVC Boden, um die Rollgeräusche möglichst gering zu halten.







Zum Konzept
Wir verstoßen wahrscheinlich gegen alle gängigen Regeln des Modelleisenbahnbaus. Viele Themen (sowas macht man doch nicht!), viele Bahnhöfe (das wird langweilig!), wenig Schattenbahnhöfe. Gebaut wird getreu unserer Phantasie und wir nehmen die Realität dabei als Anregung.

Es gibt 3 Fahrbereiche als getrennte Strecken, die miteinander verbunden sind:
Grün: Zweigleisige Strecke für Schnell-, Personen- und Güterzüge
Gelb: Eingleisige Strecke für Schnell-, Personen- und Güterzüge mit Anschluß an den Fahrbereich 'Violett'
Violett: Eingleisige Strecke für kleine Personen- und Güterzüge sowie Schienenbusse mit Abschluss an 'Gelb' und 'Grün'.

Die Fahrbereiche erlauben sowohl einen automatischen Fahrbetrieb (Push oder Pull - je nach Situation) als auch einen Rangierbetrieb in den anderen Gleisen der Bahnhofsarrangements.



Der Gleisplan
Der mittlere Teil des Gleisplans wird derzeit noch nicht realisiert.
In der U-Form erkennt man die drei farbigen Fahrbereiche - Grün, Gelb und Violett.
Strassenbahn ist 'Grau' (Ringstrecke) und U-Bahn ist 'Rot' (End-to-End Strecke).



Die Themen und Bahnhöfe

Schmuddelbüttel - Ein Stadtbahnhof. Hochgelegtes Gleis. Evtl eine Bahnhofshalle. Strassenbahnverkehr auf einer Ringstrecke. Hamburger U-Bahn auf einer Pendelstrecke mit vier Stationen.

Schmuddelbüttel Hafen - Seeschiffe, Fischkutter, Ausflugsdampfer, Gleisanschluß, Kühlhaus, Hafenschuppen, Kaikräne, Wohnhäuser und Gewerbebauten.

Klostertor - Eine kleine Hommage an den ehemaligen 'Hauptbahnhof' von Hamburg, der 1906 bereits eingestellt wurde.

Rahlstedt - Angelenht an den Bahnhof Rahlstedt in Hamburgs Nordosten. Hier mit dem Anschluß der bereits in den 20ger Jahren eingestellten Alt-Rahlstedter Kleinbahn, die als Trambahn mit leichtem Güterverkehr operierte. Typisch sind die Ladegleise und die Kohlenhandlung.

Schietbüttel - Angelehnt an Motiven aus den Ostseehäfen Neustadt und Heiligenhafen. Hier als Durchgangsbahnhof organisiert.
Küstenschiffahrt, Fischerei, Holz- und Getreidehandel, Kleinstadtbauten. Kleine Güter- und Personenzüge sowie Schienenbusse.
Ob die Drehscheibe bleibt weiss ich noch nicht.

Spökenkiekersiel Fähre - angeleht an Grossenbrode mit Fährverkehr nach Fehmarn.
Hier realisisert als Durchgangsbahnhof für Urlauber direkt am Strand. Kioske, kleine Geschäfte, eine kleine Promenade, Strand, Zelte sowie Autofähre mit Gleisanschluß.

Tüdel - Angelehnt an den Bahnhof Trittau in Schleswig-Holstein. Holz und Ziegelverladung im dörflichen Umfeld.

Tüdelbüttel - Angelehnt an den Endbahnhof der Südstormarnschen Kreisbahn in Trittau.

Wie geht es weiter?

Als nächsten Schritt werden wir die Gleise reinigen und testen und in der Ebene 0 verlegen - also die Schattenbahnhöfe, Schietbüttel und Spökenkiekersiel. Auch das Gleis der Strassenbahn.
Dazu werden sie Versorgungsleitungen verlegt (0,75mm Querschnitt), für die Mehrfacheinspeisung des Fahrstroms.
Auch Verdrahtung der Schaltgleise (auch als Besetztmelder) und Einspeisung in schaltbare Abschnitte sollen dann realisiert werden.

Gerne halte ich Euch auf dem Laufenden und zeige Bilder vom Fortschritt.

Gruß,
Michael


Schöne Grüße aus der Lüneburger Heide

Michael

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64...hietb%C3%BCttel
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=146390


michael_borgert  
michael_borgert
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert am: 13.12.2011


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#2 von HeinMück , 17.08.2014 17:26

Hallo Michael,

das wird ja ein Wahnsinns-Projekt!
Ich drück Euch alle Daumen, dass Ihr das wie gewünscht hinbekommt. Und alles auf dem guten M-Gleis...ich bin gespannt und bleibe dran!


Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wird HIER
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.


HeinMück  
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 627
Registriert am: 16.11.2013


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#3 von Schwelleheinz , 17.08.2014 21:33

Hallo Michael,

noch so ein Nostalgie Blech Bahner , in der Runde der infizierten, und immer schön Bildchen machen für die Bilderjunkies unter uns.


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter

Vorbild als Modell: Betriebsdiorama Bhf Säckingen

Nostalgieanlage: Märklin M Anlage 17 neu gestrickt

Im FAM: Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
Eisenbahnfreunde Wehratal
Member of M(E)C Garagenkinder
Member of Marzibahner


 
Schwelleheinz
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.391
Registriert am: 03.05.2014
Ort: Großherzogtum Baden
Gleise Märklin K-M, Piko A
Spurweite H0
Steuerung Analog/Digital CS3
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#4 von Thilo , 17.08.2014 21:36

Moin Michael,

auch ich behalte deine Anlage einfach mal im Auge. Die Idee (und bisherige) Ausführung sieht schon mal sehr gut aus.

Was hat es mit der Dschungelbahn auf sich? Ist das eine bereits vorhandene Anlage? Und gibt es Bilder davon?

Liebe Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.965
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#5 von Micha1981 , 17.08.2014 21:50

Hallo Michael,

das wird richtig SCHÖN GROß !! Wie lang werden denn die Züge sein bei Dir?

Ich freue mich auf weitere Bilder. Die Raumausleuchtung gefällt mir sehr gut!

Grüße,
Michael


Mein kleines Reich Schachtelhausen


Micha1981  
Micha1981
InterCity (IC)
Beiträge: 510
Registriert am: 03.01.2012
Ort: bei Dortmund
Spurweite H0
Steuerung CS II
Stromart AC, Digital


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#6 von Opahausen ( gelöscht ) , 17.08.2014 21:59

Hallo Michael,

der Plan sieht sehr viel versprechend aus und das Gerüst läßt
auf saubere Arbeit schließen.Ich bleib dran.

Beste Grüße aus Berlin
Hartmut


Opahausen

RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#7 von michael_borgert , 18.08.2014 11:46

Hallo Modellbahnerkollegen
Frank, Hans-Dieter, Thilo, Michael und Hartmut - vielen Dank für Eure Kommentare und das Daumen drücken.

@Michael - Für die Züge sehe ich 8 Gleislängen - also 144cm vor. Das sind 4 bis 5 Schnellzugwagen und eine Lok.
@Thilo - Die Dschungelbahn wird erst gebaut. Das ist so ein kleines 'Hirngespinst' von meinem Sohn und mir. Kleiner Bahnhof mit Holzbaracken, Kaffee, Bananen, Ziegen, Schweine, ein Fluss mit Anleger, eine Holzbrücke, Palmen, Urwaldbäume und - natürlich die üblichen Rebellen mit Jeep und Hubschrauber. Also die Bedienung eines jeden Klischees mittelamerikanischer Bananenrepubliken.

Ich halte Euch gerne auf dem Laufenden.

Gruß,
Michael


Schöne Grüße aus der Lüneburger Heide

Michael

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64...hietb%C3%BCttel
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=146390


michael_borgert  
michael_borgert
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert am: 13.12.2011


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#8 von michael_borgert , 01.10.2014 16:39

Hallo liebe Kollegen
Ich habe Euch nicht vergessen!
Ich bin kämpfe derzeit mit verschmutzten und verbogenen Metall-Gleisen, -Weichen und Weichenzungen. Hängende Kontaktgleise machen das Leben auch nicht einfacher.
Das Kurzprogramm des Geschirrspülers ist zum Reinigen der Gleise wirklich ein Segen.Aber die Weichen jedesmal auseinander bauen kostet auch Zeit.
Dazu kommt, dass ich eine Reihe von Waggons von Rovo, Fleischmann und Liliput habe, die natürlich jede Unebenheit im Gleis mit einer Entgleisung quittieren. Gerne nehme ich von Euch Ratschläge für AC Tauschachsen an.

Auch die Loks müssen alle überholt werden: Etwas Öl, evtl. Kohle und Bürste, Räder saubergemacht und nötigenfalls einen neuen Schleifer und dann mal einen kleinen Dauerbetrieb über 15 Minuten und schon schnurren die kleinen Schätzchen wieder übers Gleis. Ich nutze die weissen Trafos von Märklin und fahre derzeit analog.
Zwei Loks machen mir Sorgen:
- Eine Liliput BR78 mag nicht mehr laufen und irgendetwas raucht da auch etwas. Möglicherweise verabschiedet sich der Decoder.
- Eine Märklin BR44, die ich kürzlich erwarb macht mir noch Kopfzerbrechen. Normalerweise erkennt der Decoder doch Analog- oder Digitalbetrieb oder es gibt ein Mäuseklavier zum manuellen Umstellen. Nicht so bei diesem Decoder. Die Lok steht und irgendwie leutet/blinkt ein kleines orange-rotes LED auf der Platine des Decoders.
Ich mache demnächst mal ein Foto davon. Vielleicht kennt jemand von Euch den Decoder und kann mir einen Trick verraten. Sonst kommt das Ding 'raus und wird gegen TAMS oder so getauscht.

Ansonsten optimiere ich noch ein wenig am Gleisverlauf, um Schwachstellen der Betriebssicherheit bei M-Gleisen zu umschiffen.

Sobald ein neuer Fortschritt und Bilder vorhanden sind, melde ich mich wieder.

Gruß,
Michael


Schöne Grüße aus der Lüneburger Heide

Michael

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64...hietb%C3%BCttel
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=146390


michael_borgert  
michael_borgert
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert am: 13.12.2011


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#9 von Analogbahner , 01.10.2014 20:19

Zitat von michael_borgert
- Eine Märklin BR44, die ich kürzlich erwarb macht mir noch Kopfzerbrechen. Normalerweise erkennt der Decoder doch Analog- oder Digitalbetrieb oder es gibt ein Mäuseklavier zum manuellen Umstellen. Nicht so bei diesem Decoder. Die Lok steht und irgendwie leutet/blinkt ein kleines orange-rotes LED auf der Platine des Decoders.



Ach, die guten alten M-Gleis-Zeiten Das Rauschen der 24cm-Metallwagen auf der Metallschiene, wie in echt...

Schöne Anlage. Ich finde es toll, dass immer noch jemand mit analog beginnen mag (mit der Option auf späteres digitales Fahren), bin selbst fortschrittsresistenter Analog-Fahrer.

Ich hatte bei einer BR 64 von Märklin folgendes Problem: sie war werksseitig auf digital voreingestellt und konnte nur DIGITAL auf analog umgeswitcht werden. Also hin zum Händler, einmal draufstellen, umstellen, wieder nach Hause gehen. Heute müsste ich dutzende Kilometer fahren, um überhaupt noch einen Modellbahn-Händler zu finden

Vielleicht ist das bei Deiner 44 ebenso...?????

LG Analogbahner


Gruß Analogbahner

Ich wurde gesperrt und kann nichts mehr schreiben. Deshalb bedanke ich mich bei allen für die schöne Zeit hier an dieser Stelle. Ich habe mir bei keinem Beitrag etwas vorzuwerfen und verlasse kopfschüttelnd das Forum. Meine nächste Teppichbahn ist in Planung und wird ohne euch stattfinden. Die Tipps und Diskussionen hier waren immer eine Bereicherung. Tschüß.


Analogbahner  
Analogbahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.232
Registriert am: 14.09.2009


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#10 von michael_borgert , 02.10.2014 02:38

Hallo Analogbahner
Weisst Du was und wie man da etwas digital auf analog umgestellt hat?

Ich bin ja stolzer Besitzer einer f80 Control Unit von Märklin und könnte es ja mal peobieren.

Ich werde mal versuchen etwas zu dem Thema zu googlen.

Wenn jemand vn Euch lieben Kollegen da einen Tipp hat, bin ich dankbar.

Gruß,
Michael


Schöne Grüße aus der Lüneburger Heide

Michael

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64...hietb%C3%BCttel
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=146390


michael_borgert  
michael_borgert
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert am: 13.12.2011


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#11 von michael_borgert , 05.10.2014 14:23

Hallo liebe Kollegen
So, nun habe ich die ersten 80 m bis 90 m Gleis in der Ebene 0 hingelegt aber weder befestigt und noch Trennungen der Gleisabschnitte und Stoppstellen vorgenommen. Auch müssen noch weitere Fahrstrom-Einspeisungen und weitere Kontaktgleise für die Betriebssicherung eingesetzt werden.

Schattenbahnhof 1



Kleiner Strandbahnhof mit Fähranleger



Kleiner Osteseehafen (angelehnt an Neustadt oder Heiligenhafen) mit Rangier- und Anstellmöglichkeit.







Übergang zu Schattenbahnhof 2



Schattenbahnhof 2 mit Anschluß an temporäre Teststrecke



Nun habe ich erste Testfahrten vorgenommen. So eine 44ger mit einem Güterzug klappernder alter Märklinwaggons im normalen Modellbahntempo ist schon knapp 2 Minuten ohne Fahrtunterbrechung unterwegs, bis sie am Ausgangspunkt wieder eintrifft. Das gefällt mir schon mal sehr gut.
Die alten Schnellzugwagen (Epoche II) von Fleischmann laufen schon sehr git auf den Gleisen. Bei den Liliput Waggons muss ich wohl doch Tauschräder einsetzen. Das gleiche gilt für die Roco Abteilwagen und Donnerbüchsen.
Da muss ich erstmal messen und mich schlau machen. Für Tipps beim Umbau der Räder bin ich immer dankbar.

Sorgen machen mir noch die Doppelstockwagen der LBE von Lima. Da werde ich wohl einige wenige Weichenlaternen ausbauen und dann 'bewegungslos beleuchtet' neben die Weiche setzen.

Als Unterlage habe ich eine Faserplatte zur Trittschalldämmung (grün) und PVC Auslegeware verwendet. Letztere neigt dazu leichte Wellen zu werfen, isoliert den Schall aber noch besser als die Faserplatte.
Zur Befestigung favorisiere ich derzeit das punktuelle Heisskleben der Gleise. Irgedwann möchte ich im sichtbaren Bereich einschottern (ich habe da viel Gutes in diesem Forum gelesen).

Die nächsten Schritte sind nun nach der genauen Ausrichtung der Gleise weitere Einspeisungspunkte (Hurra - ich habe einen neuen Lötkolben, der auch in der Lage ist so heiss zu werden, dass ich ein Kabel an die Märklin M-Gleise anlöten kann) die Trennung der Gleisabschnitte in den Bahnhöfen und Rangiergleisen und die oberirdische Verlegung der Verdrahtung (nein, ich bin zu alt, um unter dem Tisch herumzukriechen), die dann durch Büsche, Schotter und Begrasung getarnt wird. Dann werden die Signale eingesetzt und verdrahtet. Ich möchte dafür die Platte einschneiden und die Signale etwas tiefer setzen. In den Schattenbahnhöfen werde ich als Signale Bi-stabile Relais einsetzen. Den zweiten Schaltkreis plane ich für eine kleine Kontrolleuchte.

Bis dann und einen schönen Gruß
Michael


Schöne Grüße aus der Lüneburger Heide

Michael

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64...hietb%C3%BCttel
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=146390


michael_borgert  
michael_borgert
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert am: 13.12.2011


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#12 von michael_borgert , 18.10.2014 01:46

Hallo liebe Modellbahnfreunde
in der letzten Woche habe ich über 200 Fleischmann, Lima und Roco DC Achsen in Wechselstromachsen getauscht.
Das Ergebnis trifft meine Erwartungen vollends. Die Züge rollen erheblichh robuster über leicht verbogene Schienenstöße und Weichen und sind durch die AC Achsen deutlich betriebssicherer.

Nun tuckern Roco Donnerbüchsen und Abteilwagen einträchtig neben Liliput Schnellzugwagen und Lima und Märklin Waggons der Epoche II und III nebeneinander dahin und solange ich auf den Strecken für die Doppelstockwagen von Lima nur kleine Weichenlaternen verwende gibt es auch dort keine Probleme.

Einen schönen Gruß und ein schönes Wochenende

Michael


Schöne Grüße aus der Lüneburger Heide

Michael

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64...hietb%C3%BCttel
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=146390


michael_borgert  
michael_borgert
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert am: 13.12.2011


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#13 von Micha1981 , 18.10.2014 02:16

Hallo Michael!

Schön, es geht voran! Bei 200 getauschten Achsen hast Du ja jetzt extrem viel Ladegut

Grüße,
Michael


Mein kleines Reich Schachtelhausen


Micha1981  
Micha1981
InterCity (IC)
Beiträge: 510
Registriert am: 03.01.2012
Ort: bei Dortmund
Spurweite H0
Steuerung CS II
Stromart AC, Digital


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#14 von michael_borgert , 15.11.2014 22:40

Hallo liebe Modellbahnfreunde
ich wollte einmal ein kurzes Lebenszeichen von mir geben. Ich habe die Achsentauschaktion beendet und habe nun nach langer Suche auch die richtigen Kupplungsdeichseln für meine RoCo Donnerbüchsen bekommen.

Ich möchte heute darüber berichten, dass ich eine kleine Änderung in der Planung vorgenommen habe. Ich trage mich seit einiger Zeit mit den Herausforderungen, die Strecken zwischen den Stationen Rahlstedt, Klosterthor und Schmuddelbüttel zu verlängern und die Rampenstrecken zwischen den Ebenen etwas besser im Zugriff zu haben. Dazu habe ich den Bahnhof Klosterthor konzeptseitig verändert. Im Original war es ein Trennungsbahnhof mit Gegenverkehr auf jeder Bahnsteigseite. Ich habe das Konzept dahingehend geändert, dass ich
1. den Bahnhof Klosterthor von der oberen Ebene in die Grundebene verlegt habe. Der Richtungsverkehr von links nach rechts ist auf die jeweilige Bahnsteigseite organisert.
2. Nach links laufen die Gleise in einen Schattenbahnhof mit einem Durchgangsgleis und zwei Abtellgleisen
3. Nach rechts laufen die Gleise hinter die Häuser und durchlaufen dann eine rund 2,5% Rampe zum Bahnhof Schmuddelbüttel.
4. Vom Bahnhof Rahlstedt aus laufen die Gleise nach rechts in den Hintergrund auf einem erhöhten Damm, um dann in den Bahnhof Schmuddelbüttel einzuschwenken.



Nun geht es ersteinmal daran, auf der Grundebene die Gleise betriebssicher zu machen, die Weichen zu reinigen und gangbar zu machen, die gleichmäßige Mehrfacheinspeisung der Stromzufuhr einzubauen und dann die Signale zu setzen. Dazu wird dann für Klosterthor auf der linken Seite erstmal nur eine Testschleife eingebaut.


Schöne Grüße aus der Lüneburger Heide

Michael

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64...hietb%C3%BCttel
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=146390


michael_borgert  
michael_borgert
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert am: 13.12.2011


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#15 von Harald , 15.11.2014 22:51

Hallo Michael,

interessantes Projekt ! Ich beneide Dich um den großen Raum....
Viel Erfolg beim Bauen.....!

Viele Grüße von Harald


 
Harald
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.112
Registriert am: 14.05.2005


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#16 von michael_borgert , 18.01.2015 19:27

Hallo Liebe Kollegen
Ich habe viel über Digital und Analog nachgedacht und ich denke, ich bleibe bei dem analogen Betrieb.

Heute habe ich wieder ein wenig an den Weichen gewerkelt und habe dabei die Mechanik mit einer Dampfente bearbeitet und anschließend mit etwas WD 40 beglückt.
Das Ergebnis war überraschend gut. Die Weichen bewegen sich so gut und leicht wie anno dazumal. Selbst eine völlig verdreckte und träge alte Doppelkreuzungsweiche läßt sich wieder wie neu schalten.
Das bringt mich einen guten Schritt weiter, denn so kann ich sicherstellen, dass alle Weichen im Untergrund einwandfrei arbeiten.

Kurze Frage an Euch: Welches Öl wird von Euch empfohlen? Wo sind Vorteile und Nachteile? Ich tendiere zu Ballistol. Gerne Eure Meinung und Erfahrung dazu.

Gruß,
Michael


Schöne Grüße aus der Lüneburger Heide

Michael

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64...hietb%C3%BCttel
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=146390


michael_borgert  
michael_borgert
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert am: 13.12.2011


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#17 von histor , 19.01.2015 00:38

Interessante Anlage, die Du planst. Vor allem mit der Altrahlstedter Kleinbahn. Du kennst die Wagen, die beim VVM in Aumühle stehen?
http://www.archiv-hhnv.de/wag003.htm


Freundliche Grüße
Horst
viewtopic.php?f=64&t=50018


 
histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.640
Registriert am: 06.09.2010
Homepage: Link
Ort: Niedersachsen-Nordost
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#18 von michael_borgert , 19.01.2015 01:29

Hallo Horst
Ja, die kenne ich. Vielen Dank für die Bilder.
Ich habe zwei Kunstoffgehäuse von einer Go-Tram mit drei großen Fenstern in der Mitte. Das passt zwar nicht 100% aber es geht in die Richtung. Ich habe dann noch einen Doppelstock Tramwagen aus Birmingham. Der ist zwar vorne und hinten rund und nicht eckig, aber dennoch kann ich damit leben. Eine e-Lok hatt ich auch gefunden, die der damals eingesetzten Rangierlok sehr ähnlich ist.
Ich werde ja auch bei den Gebäuden Kompromisse machen - sei es das Bahnhofsgebäude, Güterabfertigung, Stellwerk/Schrankenwärterhaus und in Boytinstraße - der heutigen Verlängerung der Oldenfelder Straße.

Naja, da bin ich groß geworden und konnte vom Küchenfenster aus sehen, wann die Schranken sich schlossen und dann hat man auf die Dampfwolke gewartet.

Gruß,
Michael


Schöne Grüße aus der Lüneburger Heide

Michael

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64...hietb%C3%BCttel
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=146390


michael_borgert  
michael_borgert
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert am: 13.12.2011


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#19 von Wilstein , 18.12.2015 08:52

Hallo Michael,

total klasse was und wie du baust Sehr schöner Modellbahnraum und das Rahmengestell gefällt mir. Auch das Konzept sieht "spielverprechend" aus und der Look mit dem M-Gleis hat natürlich was, da kommen Erinnerungen hoch. Bin gespannt auf die Fortschritte.


Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/c/WilsteinModellbahn/videos


 
Wilstein
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.665
Registriert am: 31.03.2012
Ort: Oldenburger Münsterland
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#20 von Morzi , 18.12.2015 11:34

Zitat von michael_borgert
Hallo Liebe Kollegen
Ich habe viel über Digital und Analog nachgedacht und ich denke, ich bleibe bei dem analogen Betrieb.

Heute habe ich wieder ein wenig an den Weichen gewerkelt und habe dabei die Mechanik mit einer Dampfente bearbeitet und anschließend mit etwas WD 40 beglückt.
Das Ergebnis war überraschend gut. Die Weichen bewegen sich so gut und leicht wie anno dazumal. Selbst eine völlig verdreckte und träge alte Doppelkreuzungsweiche läßt sich wieder wie neu schalten.
Das bringt mich einen guten Schritt weiter, denn so kann ich sicherstellen, dass alle Weichen im Untergrund einwandfrei arbeiten.

Kurze Frage an Euch: Welches Öl wird von Euch empfohlen? Wo sind Vorteile und Nachteile? Ich tendiere zu Ballistol. Gerne Eure Meinung und Erfahrung dazu.

Gruß,
Michael



Hey, den Fred hab ich bis jetzt noch gar nicht entdeckt!

Na jedenfalls hast du da einen riesen Platz zum Spielen! Den hätt ich auch gern!

Bezüglich Analog und Digital geht's mir so wie dir! Mir genügt der analoge Modus, es funzt auch so.

Verwendest du Ballistol zum Weichenschmieren? Das solltest du nicht tun, es bindet im Lauf der Zeit zusätzlich Schmutz!
Wenn eine Weiche schwergängig ist, hilft nur die komplette Zerlegung und Reinigung!

Gruß
Martin


M-Gleisfan; Spielbahner


 
Morzi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 287
Registriert am: 22.05.2009
Ort: Wien
Spurweite H0, TT, N, Z
Steuerung Trafo´s
Stromart AC, DC, Analog


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#21 von michael_borgert , 19.12.2015 14:32

Hallo Trommi
Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Hallo Morzi
Ja, danke. Das Problem mit Ballistol ist mir untergekommen. Ich verwende jetzt wieder ganz reines und harzfreies Modellbauöl bzw. das von Fleischmann oder Märklin selbst.

Mein Sohn drängelt auch schon, dass wir uns wieder ein paar Tage nehmen und weiterbauen. Gerade der Abschnitt Dschungelbahn lässt es in meinen Fungern kribbeln.

Ich glaube, ich muss dringendst wieder etwas mehr Fleiß auf den Fortschritt meiner Anlage verwenden, oder?

Gruß,
Michael


Schöne Grüße aus der Lüneburger Heide

Michael

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64...hietb%C3%BCttel
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=146390


michael_borgert  
michael_borgert
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert am: 13.12.2011


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#22 von Thilo , 19.12.2015 17:30

Hallo Michael,

Zitat von michael_borgert
Ich glaube, ich muss dringendst wieder etwas mehr Fleiß auf den Fortschritt meiner Anlage verwenden, oder?


unbedingt!

Und vergiß nicht, daß wir auch Bilder sehen wollen.

Liebe Grüße

Thilo


Meine Modulanlage mit Bf. "Königsförde"


 
Thilo
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.965
Registriert am: 21.04.2006
Ort: Kronsburg bei Rendsburg
Spurweite H0
Steuerung IB Basic mit Profi-Boss und Daisy
Stromart AC, Digital


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#23 von pollotrain , 19.12.2015 17:44

Moin Michael

Noch eine "Wasserratte" : Das Thema finde ich große Klasse,
richtig gut, werde am Ball bleiben


Gruß Thomas

GKB


Rummelplatz
viewtopic.php?f=27&t=151781

Marzipandealer


 
pollotrain
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.137
Registriert am: 11.06.2015
Ort: Nähe von Lüneburg
Gleise Roco H0e / Märklin
Spurweite H0e


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#24 von michael_borgert , 28.03.2016 18:18

Hallo Ihr lieben Freunde der 'elektrischen Eisenbahn'

Nun finde ich endlich wieder etwas Zeit, um von unseren Baufortschritten seit Dezember zu berichten.
Nachdem wir nun viel Zeit damit verbracht hatten, 'schlechte' Gleisstücke auszutauschen oder wieder zurechtzubiegen,
haben wir uns an die oberen Etagen unserer Anlage gewagt.

Zuerst haben wir den Bahnhof 'Hamburg Klosterthor' verlegt. Ja, ich weiss, es war ein Trennungsbahnhof und ich habe ihn zu einem zweigleisigen Durchgangsbahnhof 'geschändet', aber so können wir dahinter einen kleinen 3-gleisigen Schattenbahnhof verstecken.



Von 'Klosterthor' aus geht es die Rampe hinauf zum viergleisigen Bahnhof 'Schmuddelbüttel'. In der Mitte erkennt man die Gleise für die U-Bahn. Mein Sohn und ich haben uns entschieden, die U-Bahn entgegen unserer ersten Idee als Kreisverkehr zu organisieren.



Auf dem nachfolgenen Bild erkennt man auch bereits die Gleise der Straßenbahn.



Von dort führt die Strecke weiter zum Bahnhof 'Rahlstedt'.
Der Anschluß der 'Altrahlstedter Kleinbahn' als Gleichstrom End-to-End Strecke fehlt noch.





Und von dort aus geht es hinter den Hafen-Bahnhof 'Schietbüttel' entlang.
Der Bahnhof Schietbüttel hat noch einen zweiten Gleisanschluß erhalten, denn wir haben uns entschlossen, noch einen 'unabhängigen' Hundeknochen-Kreisverkehr für Schienenbusse und kleine Länderbahnzüge einzurichten, der als zusätzliches Gleis eingerichtet wurde. Ich weiss, wir sollten keinen Industriekreis verwenden, aber einer 89, einem Schienenbus und einer 81ger und 86ger macht das nicht aus und den zweiachsigen Waggons auch nicht.



Natürlich zieht sich dieses Arrangement auch durch den Strandbahnhof 'Spökenkiekersiel'. Auch dort können zwei Zugpaare unabhängig voneinander verkehren.
Das hintere Gleis hat dann auch den Anschluß an die Rampe zum Endbahnhof 'Tüdelbüttel' - der dem Endbahnhof der Südstormanschen Kreisbahn in Trittau nachempfunden ist.



Für das zusätzliche Gleis haben wir auch eine Kehrschleife eingesetzt. Anbei noch einmal ein Blick in den 'Untergrund' mit dem Strandbahnhof im Hintergrund.



Schließlich haben wir die große Umlaufstrecke von fast 75m Gleislänge zusammengesteckt und den Bahnhof 'Tüdel' und 'Tüdelbüttel' (Trittau) fertiggestellt und die Strecken miteinander verbunden.
Damit der Zugverkehr der großen Strecke in der 'Wendeschleife' nicht immer nur aus einer Richtung kommt, wird hinter dem Strandbahnhof eine Weiche eingesetzt, die den Zug im Wechsel auf das gegenläufige Bahnhofsgleis leitet. So entsteht der Eindruck, eines gegenläufigen Verkehrs.



'Tüdelbüttel' ist bewusst etwas kleiner gehalten. Die Gleisanlagen waren früher wesentlich umfangreicher, aber wir wollten es bei einigen kleinen Anschlüssen und Ladegleisen für Ziegelsteine und Holz belassen. Die Abstellgleise im Wendekreis dienen der Holzverladung und ggf. kommt noch ein Raiffeisen Lagerhaus dazu.

Zur Dämmung haben wir Trittschalldämmung und Reste eines PVC Bodens genommen, den wir angetackert haben und die Gleise mit einem kleinen Heiß-Klebepunkt befestigt haben. Wenn wir schon alleine drei Züge laufen lassen, dann rattert es genug auf den Blechgleisen .

Die Steuerung bleibt analog. Für die langen Strecken haben wir zwei Titan Transformatoren erworden. Da wird nicht umgeschaltet - also können dann auch Loks mit Digitaldekoder ihre Runden ziehen. Ob wir irdenwann einmal digitalisieren - mit einer MS2 oder so - wer weiss? Zumindest haben wir eine Reihe von Anschlüssen für Booster im Untergrund und die Trennung der Gleisanschnitte ist schnell aufgehoben.

Als Nächstes steht nun an, die Gleise zu optimieren - verbogene Gleisstücke heruasfinden, Weichen reinigen und gangbar machen und ggf. die wackeligen Führungslamellen an den Weichen nachzubiegen und zu befestigen. Idealerweise nutzen wir dazu zwei Waggons von Liliput, die sehr empfindlich auf Dellen im Gleisbett, hakelnde Anschlüsse und lockere Führungslamellen reagieren.

Bis zum nächsten Mal
Michael


Schöne Grüße aus der Lüneburger Heide

Michael

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64...hietb%C3%BCttel
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=146390


michael_borgert  
michael_borgert
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert am: 13.12.2011


RE: Schietbüttel, Tüdelbüttel und Schmuddelbüttel

#25 von Heichtl , 28.03.2016 20:14

Hallo Michael,

hab deinen Thread schon länger im Blick...
Was du da so baust und vor allem auch der Platz

Was mir beim Betrachten der Bilder so aufgefallen ist, wie willst du später mal hinteren Stellen kommen, wenn da mal was entgleist?
(bitte nicht als Kritik sondern eher als Anregung verstehen)


Zitat von michael_borgert







Auch wenn du mühevoll alle Achsen des "Fremd-Rollmaterials" getauscht hast, kann es ja noch sein, dass da was entgleisen wird gerade bei der Weichenverbindung links hinten im Eck, auch wenn alle deiner M-Gleisweichen quasi wie neu sind...
(Respekt für deinen Zeitaufwand und Geduld diesbzgl!!)

Zitat von michael_borgert








Dein Schattenbahnhof ist ja zwar an der vorderen Anlagenkante, aber durch die auf den Bildern zu sehende "niedrige Höhe" zwischen Schattenbahnhofsebene und der Sichtebene. Oder täusche ich mich da?

Ansonsten bin ich da für dein Vorgehen bzw deine Lösung dankbar, da ich an einigen Stellen bei mir auch eher bedingt rankomme



Werde jedenfalls deine Fortschritte weiter beobachten

Gruß
Matthias


M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen


vorherige [url= viewtopic.php?f=64&t=125357]M-Gl.-Anlage[/url]


 
Heichtl
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.575
Registriert am: 19.01.2014


   


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 216
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz