Willkommen 

RE: Meine Anlagenplanung.Raum in Arbeit und Planung kann los geh

#1 von Tarabas77 ( gelöscht ) , 29.09.2014 20:21

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat
1.1 In welcher Region (Gegend, Landschaft) ist deine Modellbahn angedacht?



Region möchte ich mich genauso wie Land nicht Festlegen, zwar bewundere ich jeden der es schafft sich soweit
einzugrenzen das er sich auf Epoche und alles definitiv festlegen kann... Aber für mich ist das nichts, da darf fahren
was gefällt

Landschaftlich eher zwischen Flach und kleinen Hügeln...

Zitat
1.2 An welche Motive hast du gedacht (Stadt/Land, Industrie, Bw, Landwirtschaft etc.)? Hauptbahn oder Nebenbahn?



Da sollte es Grundsätzlich am Rande der Stadt... mit Übergang aufs Land... denke die größe der Verfügbaren Fläche sollte da ein paar Möglichkeiten bieten...

Zitat
1.3 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren?



siehe 1.1 Was mir Gefällt... in erster Linie aber Diesel und Elektrizität...

Zitat
1.4 In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?



Neuzeit... Altes geht zur Not als Oldtimer durch... und ganz ehrlich... hier geht es um ein Hobby und in meiner "Welt" darf die Bahn auch heute noch alles

Zitat
1.5 Welche(n) Bahnhofstypen bevorzugst du (Durchgangsbahnhof, Endbahnhof, Spitzkehre, Abzweigebahnhof)?


Also Kopfbahnhof wäre schön, eventuell noch einen Durchgangsbahnhof dazu...

Zitat
1.6 Gibt es bestimmte Gebäude, Hochbauten, andere Besonderheiten, die auf die Anlage sollen?


Meine Kirmesmodelle, sollten schon unterkommen... wenn auch auf einem extra Segment zum dran stellen... oder seperat im Raum mit einfachem S-Bahn anschluss?!?
Schön wäre ein Campingplatz am See Schönes Beispiel Überlingen... da läuft die Bahnstrecke direkt hinterm Campingplatz und nach der Straße eine Schöne Steilwand.
Ein paar Überwerfungen wären ganz nett und ggf Platz für ein kleines BW.

Zitat
1.7 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?


Noch ist alles Verhandelbar, ausser das ich mich bezüglich Rollmaterial nicht in eine Epoche Land oder Region drängen lassen möchte.

Zitat
1.8 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen von dir, die deine Antworten anschaulicher machen können?


leider nicht....

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? temporäre Aufstellfläche? Bücherregal?)




Der Raum wird noch Renoviert und Isoliert, endsprechend sollte an den Rändern entsprechen Platz bleiben (ca. 10cm total). Türe wird in sofern kein Problem da eine Schiebetüre geplant ist (in der Wand) und Fenster ist zweiflüglig in einer Niesche die Tief genug für die Flügel ist, hier sollte nur die Anlagentiefe entsprechend ausfallen.


Zitat
2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?


Also, rechts bei der Türe hätte ich ggf den "Arbeitsplatz zum Bauen eingerichtet, ansonsten bin ich da Offen. Da mir Segmente auf Rollen vorschweben wäre auch eine größere Tiefe möglich falls man weiter nach hinten muss

Zitat
2.3 Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen) Bevorzugst du ein bestimmtes Gleissystem ? (steile Weichen oder schlanke Weichen?) Normalspur oder Schmalspur oder eine Mischform?


H0 Normalspur, eventuell aber auch als Industrie Anschluss zusätzlich ne Schmalspur möglich...
Gleis Code 100 (Piko A und Tillig Selbstbauweichen sind vorhanden und sollten auch Schwerpunkt bleiben) was aber nicht heißt, das nicht auch die eine oder andere Kompatible Weiche eines Anderen Herstellers darf
Somit wäre auch klar kein Wechselstrom

Zitat
2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?


Also Segmente wären mir am liebsten.

Zitat
2.5 Steuerung: Wie möchtest du die Fahrzeuge betreiben (analog, digital)? Wie sollen Signale, Weichen etc. gesteuert werden (analog, digital, PC)?


Digital - Die Weichen werde ich vermutlich via Arduino eine "Individuelle" Lösung bauen.

3. Weitere Informationen

Zitat
3.1 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)


Der Bau und die Technische Umsetzung...

Zitat
3.2 andere relevante Informationen (Einzelspieler, mehrere Mitspieler, sonstige Besonderheiten)


Software-Technische hab ich WinTrack 10, aber ehrlich gesagt komm ich mit den Programmen insgesamt noch nicht wirklich zurecht...
Und ja es darf durchaus auch Spielbahnkarakter haben, was die Gleisführung angeht...
Ich bewundere hier wirklich jeden der da 100% exakt arbeiten kann und finde die Optik auch Toll, aber so weit geht der Bezug zur Realen Bahn bei mir dann nicht, mich fasziniert eher die Technik.

Schonmal n RIESEN Danke für alle Helfswilligen und freue mich auf interessante und spannende Ideen.

MfG
Martin


Tarabas77

RE: Meine Anlagenplanung.Raum in Arbeit und Planung kann los geh

#2 von Der Pfälzer , 30.09.2014 13:12

Hallo Martin! Von mir erst einmal ein herzliches

Auch ich setze mich mit Wintrack 10 auseinander und habe noch das eine oder andere Problemchen mit der Anwendung. Dauert halt etwas.......
Ansonsten laß uns an deiner Planung teilhaben. Dein Raumangebot ist ja schon recht anständig und lädt zum Austoben ein. Also nichts wie ran!!!!


Gruß Jürgen
Fan des geflügelten Rades


 
Der Pfälzer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 92
Registriert am: 29.10.2012
Ort: Pfalzdorf
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Meine Anlagenplanung.Raum in Arbeit und Planung kann los geh

#3 von Tarabas77 ( gelöscht ) , 26.11.2014 08:33

So, hab mir mal die ersten Gedanken zur Raumaufteilung gemacht...
Wobei die Schenkel derzeit allesamt 80cm haben.



Zu Überlegen wäre die Schenkel oben und unten noch etwas Schmaler zu machen um den Mittleren zu verbreitern.

Gleiswendel werden wohl nicht unbedingt notwendig sein, da aufgrund der möglichen Länge einfacher mit Rampen zu arbeiten sein dürfte...

Grundsätzliches zur Gleisplanung:
An der Wand entlang hätte ich gerne eine 2Gleisige Paradestrecke (muss ja nicht komplett) für Längere Ganzzüge, die nicht unbedingt an die "normale" Strecke angebunden sein müssen.
Der Mittlere Schenkel könnte entweder ein BW oder ein Kopfbahnhof werden.

Ansonsten bin ich noch recht "Ideenlos" und wäre für Tipps und Anregungen dankbar.

P.S. Gleisplan wird erstmal noch nicht gezeichnet, da sich die Raummasse noch minimal verändern können bis der Umbau fertig ist

MfG
Martin


Tarabas77

RE: Meine Anlagenplanung.Raum in Arbeit und Planung kann los geh

#4 von pfahl_04 ( gelöscht ) , 26.11.2014 10:15

Zitat von Tarabas77
..Gleisplan wird erstmal noch nicht gezeichnet, da sich die Raummasse noch minimal verändern können bis der Umbau fertig ist..


Plan doch den Raum gleich 10cm schmaler, dann hast Du für später Reserven. Anschliessend den Plan in einem gängigen Massstab kopieren/drucken und mlt mit Bleistift und/oder Zirkel einfach mal ein paar Kreise malen, dann bekommst Du schon mal ein Raumgefühl, was geht oder nicht geht. Und möglichst große Radien (900mm Flexgleise) nehmen, enger kann es dann immer noch werden.


pfahl_04

RE: Meine Anlagenplanung.Raum in Arbeit und Planung kann los geh

#5 von Spockie ( gelöscht ) , 26.11.2014 22:30

Servus

Deine Raumaufteilung wäre ideal für Spur N.
In H0 wirst du mit 80cm aber nicht die Kurve kriegen, da verlangen die Radien doch etwas mehr.
Zumindest an einer oder zwei Stellen......


Spockie

RE: Meine Anlagenplanung.Raum in Arbeit und Planung kann los geh

#6 von Tarabas77 ( gelöscht ) , 27.11.2014 05:57

Moin Moin

@Spockie:
stimmt, da war noch was... hatte zwar irgendwann mal dran gedacht die beiden "Enden" größer zu machen... aber im Eifer des Gefechts...
Das ist das schöne an einem Forum und wenn man nicht blind drauf los schiesst

Spur N naja, gleistechnisch ja... aber für den Modell und technikteil schauder, für mich zu winzig...

@pfahl_04:
Stimmt, manchmal kommt man nicht auf das naheliegenste...


So, hier mal nen Update von der Skizze... mit 5 * 3,70 sollte der Platz auch nach der Renovierung ausreichen...


Zwar noch immer keine "Schönheiten" als radien in den Wenden möglich, aber durchaus im Bereich Betriebssicher, sollten allerdings verdeckt sein .

Der Oberste Schenkel ist als Parade gedacht und dürfte mit 50 cm dafür auch ausreichend Tiefe geben... und könnte als optisches Highlight die Bietschtal-Brücke von Faller (die hier rumliegt) bekommen...

Für die Mitte ggf ein Kopfbahnhof... ?!?
unten Industrie oder BW ?!?
Rechts Industrie oder Kirmes ?!?

R900 muss übrigens nicht sein, Hut ab vor allen FineScalern und Nietenzählern und Originalgetreu bauern, aber für mich ist die MoBa zum Spielen und Basteln, und darf daher ruhig auch Spielbahncharakter haben... nur Piko R2 ist selbst mir für Doppelstock oder 1:87 Wagen zu strange - daher sollen "Lange" Ganzzüge auch nur Paradieren und nicht unbedingt in den Bahnhof einfahren... also brauch ich dort keine 2m+ Bahnsteige

MfG
Martin
(Der sich noch immer über Tipps und Anregungen freut)


Tarabas77

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 69
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz