An Aus


RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#1 von Corsair ( gelöscht ) , 14.10.2014 20:58

Guten Tag miteinander

Ich heisse David, bin aus der Schweiz und habe ein zartes Alter von 26 Jahren.
Als ich ungefähr 10 Jahre alt war, bekam ich ein Märklin H0-Startset geschenkt. Die Lok habe ich heute noch, alles andere jedoch entsorgt.

Da mich das Thema Modelleisenbahn schon immer faszinierte, möchte ich hier auch etwas tiefer in die Materie einsteigen. Ich war ja lange „weg vom Fenster“ und habe deshalb viele viele Fragen.

1. Zunächst habe ich ein „Problem“. Und zwar wohne ich aktuell in einer kleinen Wohnung und ziehe im Mai um. Bis dann möchte ich keine grosse Anlage bauen / installieren. Lohnt sich einfach nicht.

In der neuen Wohnung, die leider auch nicht viel grösser ist (ziehe mit meiner Freundin zusammen), habe ich dann eben das Problem, dass keine grosse Anlage platz hat und meine Freundin auch keine grosse Anlage rumstehen haben will. Deshalb dachte ich hier an die Spur N. Es wäre für mich sicherlich möglich, eine Anlage in der Grösse 1.5x1m oder ähnlich zu bauen. Würdet ihr dies sinnvoll finden?

Wichtig ist, dass es mir primär ums Sammeln der Lokomotiven als um den reinen Spieltrieb geht. Evtl. würde vor meinem Umzug auch eine selbstgemacht Kofferanlage Sinn machen?


2. Wie gesagt erfreue ich mich sehr den Details der kleinen Loks, wobei eben dann das Sammeln der verschiedenen Zügen von mir verfolgt wird. Hier habe ich angefangen, bereits auf ricardo (ist wie ebay) Loks zu ersteigern bzw. mitzubieten.

Wie kann man einschätzen, ob die Lok was Wert hat oder gefragt ist? Gibt es im Netz irgend eine Übersicht über alle Modelle Spur N?


3. Wie fange ich am besten an? Soll ich mir ein Starterset zulegen? Und wenn ja, von welchem Hersteller? Ich bin eigentlich stark Fan von Märklin. und da Trix zu Märklin gehört, wäre dies ja das Naheliegendste. Auch die Gleise von Minitrix sprechen mich am meisten an. Und wenn Startset > Digital oder analog? Was ist eigentlich der genaue Unterschied? Ich hatte früher von Märklin H0 die analoge Version. Man musste am Trafo einfach den Schalter / Schieber schieben und der Zug fing an zu fahren. Was soll da an digital wirklich besser sein?


4. Und falls ich digital beginne, ersteigere ich ja eben Loks auf ebay / ricardo.ch > diese sind oft analog. Ich habe gelesen, dass analoge Loks nicht auf digital Gleis fahren. Kann man dann in die Anlage neben Digital noch zusätzlich ein Analogtrafo hänken und so beides bedienen?


5. Falls kein Starterset: Welche (simple) digitale Steuerung oder alternativ Analog würdet ihr mir empfehlen? Gleise bin ich auch schon am Ersteigern, dann braucht es nur noch den Trafo oder?


6. Gänzlich andere Frage: Spur N macht schon am meisten Sinn oder? Bei Z ist es ja so, dass diese viel weniger verbreitet sind und gebraucht auch weniger Angebot besteht. Ebenfalls anfälliger sein sollen und die Detailtreue mehr schlecht als recht ist. Nehme an der Unterschied H0 zu N ist grösser als N zu Z?


Also generell bin ich als erstes ja auf der Suche nach einer guten / passenden Startpackung. Und das was mir etwas Angst macht ist die Tatsache, dass die Startpackungen meist überall ausverkauft sind!



Sorry für die evtl. dümmlichen Fragen. Ich habe mich viel eingelesen aber obiges ist mir noch nicht schlüssig J

Weitere Fragen werden folgen.

Lieber Gruss

David

PS: Habe diese Fragen schon in einem anderen Forum gepostet aber dort stimmt etwas mit meinen Anmeldeinformationen nicht mehr.


Corsair

RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#2 von Alex Modellbahn , 14.10.2014 22:31

Moin David,

dumme Fragen gibt es nicht, nur dumme Antworten. Also immer frei raus damit. Mal schauen ob ich DIr etwas weiterhelfen kann.

zu 1) mit der Wohnungsgröße kann ich Dir nicht helfen . Ich denke die Wahl auf Spur N ist gut, kleienr würde ich persönlich nicht gehen. Zum bauen ist mir N schon zu klein, aber das ist eben eine persönliche Meinung.
Schon mal über eien Regalanlage nachgedacht? DIe bräuchte ja nur 40cm tief sein, könnte aber über eine Wand lang gehen. Die Abschnitte könnte man dann schön als Module bauen, die auch einem Umzug stand halten. Später wenn mehr Platz ist und DU eine größere Anlage bauen willst, könntest Du diese auch mit verwenden.

zu 2) bei ebay kann man nachsehen, für wieviel Geld die letzten Artikel verkauft worden sind. Darüber kann man sich ein Preisbild machen. Genauso könnten Börsen und Gebrauchthändler nützlich sein. Eine Internetseite dazu fällt mir nicht ein.

zu 3) ein Startset wäre bestimmt ein guter Start. Einen Rat zum Hersteller kann ich DIr nicht geben, da ich in H0 unterwegs bin. Ob analog oder digital must DU selbst entscheiden. Was willst Du? Nur ein wenig hin und her fahren? Dann reicht analog.

zu 4) richtig, analoge loks fahren nicht auf digital aber anders herum. Das liegt daran, das beim digitalbetrieb ein Dauerstrom auf dem Gleis liegt und die Loks sonst gleich losrasen würden. Du kannst beides auf einem Gleis fahren, aber nicht gleichzeitig. ENdweder digital, oder analog. Dafür kann man sich aber einen einfachen Schalter bauen, der nur einen der beiden Trafos bzw Zentralen dann frei gibt.

zu 5) Empfehlung zu digitalen Zentralen will und kann ich Dir nicht geben. Wenn Du Gleise hast, kannst Du jeden Gleichstromtravo für die Modelbahn anschließen. Ein Pol rechts, eins links ans Gleis und auf gehts.

zu 6) N ist für deien Gegebenheiten schon eine gute Wahl. Z wäre mir viel zu klein, N ist mir persönlich schon zu klein. Ich habe mittlerweiel viele schöne Modelle in N gesehen und auch genialen Landschaftsbau. Das steht meiner Meinung nach in H0 in nichts nach. Z wirkt dagen schon spielzeughaft. Aber das ist meien persönliche Meinung.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß und Erfolg.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.732
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#3 von 8erberg , 15.10.2014 08:46

Hallo,

fast alle Modelle in N findest Du bei:

http://www.spurweite-n.de/

ebenso findest Du viele Tips und Ratschläge bei

http://www.spassbahner.com

Spur N-Modelle aus den letzten Jahren haben überwiegend eine sehr gute detaillierung und sind vor allen Dingen im digitalen Fahrbetrieb mit gutem Decoder auch sehr gut.

Alternativ zu einer so kleinen Anlage ginge auch "fliegender Aufbau" z.B. mit Kato-Unitrack-Gleisen, in Japan ist das bei den kleinen Wohnungen "Standard"

http://www.kato-unitrack.de/

Ein paar Ideen zum Teppich-Bahning in N: http://www.kato-unitrack.co.uk/kato-n-un...deas-815-0.html

Viel Spaß

Peter
Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.484
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#4 von Corsair ( gelöscht ) , 15.10.2014 09:44

Danke für eure Antworten!
Was mir noch fehlt an Information:
Wenn ich so ein Startset analog kaufe, dann gibt es die Gleise dazu und den Trafo. Diesen verbindet man mit 2 Kabel mit dem Gleis, richtig? Danach funktionierts.
Und wenn ich dann später mal digital nachrüsten muss? Dann kaufe ich einen neuen Trafo (der digital kann?) und das wärs? Oder wie setzt sich das Digitale zusammen?
Ist das einfach ein digitaler Trafo oder wie kann man sich das vorstellen?


Corsair

RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#5 von 8erberg , 15.10.2014 10:07

Hallo,

nein: es gibt eine Zentrale die das Digitalsignal "produziert". Die Zentralen brauchen auch ein Netzteil, das ist klar. Dieses darf aber keinen Kontakt mehr mit dem Gleis haben sondern nur mit der Zentrale!

Das Gleissignal aus der Zentrale geht über 2 Leitungen ans Gleis, die Loks haben eingebaute Decoder und entnehmen aus dem Gleissignal einerseits die Informationen wie sie fahren sollen (Richtung, Geschwindigkeit) und was für Funktionen (Licht, Geräusche, evtl. Kupplung) geschaltet sein sollen und zum zweiten auch die dafür nötige Energie. Das bedeutet: es liegt immer "volle Spannung" auf dem Gleis - gut für evtl. Innenbeleuchtungen, aber schlecht für analoge Loks.

Daher kannst Du mit einer analogen Lok nicht auf mit "digitalem Strom" versorgen Gleis fahren, die kleinen Motoren in N nehmen sofort Schaden durch den digitalen Saft!

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.484
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#6 von Corsair ( gelöscht ) , 15.10.2014 10:12

OK danke!!! Dann wäre es wohl einfacher wenn ich mit einer analogen Anlage beginne und evtl. später dann die Loks digital nachrüste und eben auch die digitale Anlage dazukaufe. Sonst ist es ja blöd, wenn ich bereits analoge Loks habe aber mit denen gar nicht fahren kann!

Zu welchem Starterset würdet ihr mir raten? Sagen wir ich nähme dennoch digital, das Minitrix oder das Fleischmann Set?


Corsair

RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#7 von schaerra , 15.10.2014 10:19

Hallo David,

einiges wurde ja schon sehr gut beantwortet. Ich würde Dir auch zu einer Modulanlage raten. Da kann man sich ein Modul nach dem anderen vornehmen, man bekommt auch mal was fertig und ist damit sehr mobil. Schau Dir mal die Schweizer N Modulbahner an!

Wenn Du startest, dann gehe gleich auf ein Digitales Startset, früher oder später will man so oder so digital. Deshalb lieber gleich. Anloge Loks kann man auf digital umbauen (selbst oder im Auftrag).

Wie wäre es als Schweizer mit RHB Schmalspur, damit kann man die Vorteile von N & HO zusammenbringen


freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141


 
schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.864
Registriert am: 01.04.2009
Spurweite H0, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#8 von Videoman , 15.10.2014 10:25

Ich planen momenta an einer Kaffeetischanlange, die auch in N sein wird. viewtopic.php?f=24&t=113413
Wenn du so etwas bauen würdest, dann kannst du es schön im Wohnzimmer aufstellen. Es steht ja nicht im Weg.
Sicher in Hingucker, wenn du Gäste hast.


Meine Anlage: Heggedal Modelljernbane
Alle Videos auf meinen Youtube Kanel


Videoman  
Videoman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 351
Registriert am: 14.05.2013


RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#9 von Corsair ( gelöscht ) , 15.10.2014 10:35

Also dann lege ich mir am besten von Minitrix die Startpackung N TR Digital Star-Set Güterzug der SBB zu.
http://www.conrad.ch/ce/de/product/49889...eterzug-der-SBB
Irgendwo ist der sicher lieferbar

DAs wäre sinnvoll, ja?
Und wenn ich jetzt für die analoge Loks noch analog fahren möchte. Kann ich ein analoger Trafo noch dranhänken? (Und der digitale abhänken natürlich). Dann würde das funktionieren. Wenn ja, was bräuchte ich denn alles für den analogen Betrieb? (Empfehlung zu Trafo etc.)
So, bald haben wir's


Corsair

RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#10 von Funalex , 15.10.2014 11:02

Hallo David,

da ich auch ein Anfänger bin und mir vor kurzem auch die Frage gestellt habe welches Set ich mir nun kaufen sollte und welche Spur ich nehmen werde...

Meine Wahl ist auf Spur N gefallen, da ich auch wenig Platz zur Verfügung habe. Die Loks sind sehr detailreich und es gibt vieles was es auch in H0 gibt.

Für mich war allerdings von vorne rein klar es muss digital sein. Da ich auch in Zukunft mit PC/Tablet steuern möchte.
Ich bin allerdings noch zu unerfahren was die Elektronik an geht.
viewtopic.php?f=29&t=115199

Wenn du ein modernes Smartphone (Apple oder Android) und / oder Tablet hast. :

Lange Rede kurzer Sinn ich habe mich für ein Startset entschieden welches mit ebenso ein Gerät digital betrieben wird.

Ich bin von der Firma Fleischmann und diesem Startset begeistert: http://www.dm-toys.de/produktdetails/ite...ann-931383.html

Beachte ohne Tablet / Smartphone nicht sinnvoll.


In der Lok ist auch der Sound schon eingebaut. Die Spitzenbeleuchtung kann ein und ausgeschaltet werden usw. Also vom Spielspaß und vorführen auf jeden Fall perfekt.
Also ich rate auf jeden Fall auch zu digital!

Mehr Informationen zur z21: http://www.z21.eu/


Viele Grüße
Alex


 
Funalex
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 369
Registriert am: 09.10.2014
Spurweite N
Stromart Digital


RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#11 von spielbahn ( gelöscht ) , 15.10.2014 12:55

Zitat von Corsair
......Und wenn ich jetzt für die analoge Loks noch analog fahren möchte. Kann ich ein analoger Trafo noch dranhänken? (Und der digitale abhänken natürlich). Dann würde das funktionieren. .....


Mäßig sinnvoll....
Wenn Du aus Versehen mal beide dranhängen hast, geht der digitale hops.....


spielbahn

RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#12 von 8erberg , 15.10.2014 13:26

Hallo,

wenn Du digital gewöhnt bist willst nie wieder analog fahren...

Startpackungen sind meist "gesponsort", wenn man die Teile einzeln kauft wäre das teurer.
Allerdings nimmt man dabei in Kauf, dass manche Modelle nicht so fein bedruckt sind oder Zurüstteile fehlen. Fleischmann baut ab & an merkwürdige Lokdecoder ein, beim Sounddecoder soll es sich jedoch um einen ZIMO handeln, schon nicht schlecht. Minitrix verbaut D&H Decoder, neben Zimo die Besten für Spur N.

Gleissysteme: ob Fleischmann oder Minitrix - tun tut sich das nix, ich bin von beiden kein Freund nachdem ich das Ganze schon vor Jahrzehnten durchgemacht und durchgelitten habe. Das Fleischmann-Gleis hat eine bessere Geometrie, die Minitrix-schlanke Weichen mit polarisiertem Herzstück sind besser, aber das war es auch.

Ich bin froh, dass es Unitrack von Kato gibt und Ruhe ist.

Loks und Wagen: der Vorteil von N ist ja, dass alles fährt und auch die Kupplung genormt ist. So kannst Du munter von Arnold, Fleischmann, Hobbytrain, Kato, Minitrix, Brawa, Bemo, Tomix alles nehmen.

Bei Lokdecodern darauf achten, dass diese auch die "Sprache" sprechen, die die Zentrale spricht. In N gibt es neben DCC und Selectrix wobei moderne Sx-Decoder grundsätzlich auch DCC "verstehen".

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.484
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#13 von rainerwahnsinn ( gelöscht ) , 15.10.2014 16:58

Hallo David,

solche Startsets sind Anfangs schon verführerisch. Wenn du später aber feststellen musst, das es dir vielleicht kein so gutes Gleissystem eingebracht hat, kann die Sache schon anders aussehen. Mit der Spur N liegst du schon richtig, wenn du nicht viel Platz für eine Moba erwarten kannst. Ist zudem vorteilhaft falls du den Tip Regalanlage aufgreifen kannst (unbedingt mal prüfen).

Beim Gleissystem achte auf das Weichenprogramm des Herstellers und das verfügbare Zubehör (z.B. Drehscheibe). Als Referenz kannst du das Peco Code 55 heranziehen. Wenn du dir mit den Gleisen aber nicht so viel Arbeit machen willst, lohnt ein längerer Blick auf Tomix. Kommt für dich auch Spur TT in Frage, dann natürlich Tillig.

Bei diesen Herstellern würde ich mal nach Startsets schauen. Darüber entscheidet sich auch die Frage bzgl. Fahrtrafo oder Digitalzentrale.

Viele Grüße
Rainer...w


rainerwahnsinn

RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#14 von Corsair ( gelöscht ) , 15.10.2014 22:49

Vielen Dank euch allen für die tollen Antworten.

Ich habe mir heute dieses Set gekauft: http://www.conrad.ch/ce/de/product/49889...eterzug-der-SBB

Meine Freundin konnte ich auch überreden dass ich in der neuen Wohnung ne erwas grössere Anlage bauen darf (sie sagte es muss einfach schön werden )
Aber bis zum Umzug werde ich wohl ne Kofferbahn starten.

Ich möchte auf ebay noch ein paar Loks ersteigern. Da ich ja jetzt ne digitale Anlage habe möchte ich auch keine analogen Loks ersteigern: wie erkenne ich ob die Lok digital oder analog ist? Gibt es von einem Modell jeweils ja auch analoge und digitale Varianten oder?
Das blöde ist eben dass die Verkäufer zu 95% nicht angeben ob analog oder digital...


Corsair

RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#15 von Corsair ( gelöscht ) , 15.10.2014 23:16

Und das WICHTIGSTE: Wieso heissts hier eigentlich Stummiforum und was sind Stummis? Das frag ich mich schon lange finde aber keine logische Antwort


Corsair

RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#16 von 423User ( gelöscht ) , 16.10.2014 08:44

Hallo

also zu deiner letzten Frage :
viewtopic.php?f=16&t=41081 - Der Chef in Ring, welcher dank unserer (deutschen) Gesetzgebung erst mal für alles gerade stehen darf was hier verbreitet wird...

Und was die digitalen Loks angeht: fast immer wird in der Produktbeschreibung darauf eingegangen und wenn nicht würde ich davon ausgehen das es sich um die analoge Variante handelt denn es soll ja etwas verkauft werden, digital ist ein Plus also wird es jeder Verkäufer erwähnen.

Aber Vorsicht bei E-Bay (und auch "richtigen" Händlern außerhalb von E-Bay) -> Versand von der Schweiz nach Deutschland ist unverschämt teuer - wahrscheinlich ist es umgekehrt auch so - wirst du sicherlich auch schon mitbekommen haben.

mfg

Dirk


423User

RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#17 von 8erberg , 16.10.2014 09:25

Hallo,

digitalisieren kann man auch Analogloks selber: einfach wenn die Lok eine Schnittstelle hat (aber auch da aufpassen, es gibt verschiedene Schnittstellentypen), etwas schwerer - aber auch nicht unmöglich - wenn die Lok ohne Schnittstelle ist.

Kleiner Hinweis dazu: viele Tips findet man bei http://www.mtkb.de/Umbau/Decoder.htm

Wenn bei Ebay nix angegeben ist ist kein Decoder drin, sonst auch immer prüfen, bei alten Arnold-Loks sind oft Platinendecoder drin, die aus der finsteren Frühzeit kommen, als die Loks noch mit Dinosaurier ausgelliefert wurden (will heissen: nur 14 Fahrstufen, nur kurze Adressen, schlechte Regelung).
Auch sind Fleischmann "ab-Werk"-Decoder mal so mal so von der Qualität.

Alte Minitrix-Digital-Loks Bj bis ca. 2003 - 2004 haben öfters reine Selectrix-Decoder, die mit der MS 2 nicht fahrbar sind, da muss dann der Decoder gewechselt werden, ist es jedoch ein Sx/DCC Decoder hat man damit kein Problem.

Die Decoder der "Hersteller" sind fürchterlich überteuert. Ein wirklich guter Lokdecoder für N kostet 25 - 30 Euro, Mondpreise braucht man nicht bezahlen. Auch bei Ebay gibt es manche Händler die meinen uralten Decoderschrott für hohes Geld verkaufen zu können. Immer aufpassen und lieber im Zweifel "hier" nachfragen!

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.484
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#18 von Corsair ( gelöscht ) , 16.10.2014 10:31

Dankeschön! Dann werde ich mich in die Digitalisierung der Loks mal einlesen.

Da ich jetzt schon 2, 3 Loks auf ebay ersteigert habe, die analog sind, möchte ich auch gleich testen können ob die wirklich auch laufen.

Ich hab mir noch zusätzliches Gleis bestellt, damit ich eine zweite kleine analoge Anlage (Testgleis) aufbauen kann. (Ein simples Oval reicht).

Was brauch ich jetzt für den Analogbetrieb? Wie gesagt, habe nur das Gleis bis jetzt!
Ein solcher Trafo? http://www.conrad.ch/ce/de/product/49810...er-RC2?ref=list
Und wie wird der dann mit dem Gleis verbunden?


Corsair

RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#19 von 8erberg , 16.10.2014 12:10

Hallo,

das ist nur ein Fahrgerät und Rokuhan hat eigene Anschlüsse.

Ich würde Dir raten einen Trafo von Arnold, Trix oder Fleischmann zu holen, die gibt es bei Ebay für kleines Geld.

z.B. http://www.ebay.ch/itm/Trix-Fahrregler-m...=item1c47a9d709

Der Anschluß erfolgt ganz einfach an die beiden Anschlüsse am Gleisanschluß.
BTW könntest Du auch sofort den Kondensator im Anschlußgleis herausknipsen, sonst gibt es Ärger beim Programmieren.

Wieoft ich das den Trix-Leuten schon gesagt habe, auf Messen, am Telefon.
Aber anscheinend kapieren die das nicht. Der Kondensator muss raus!

Ich musste schon einmal Weihnachten zu Bekannten fahren und dort das Ding ausbauen, weil sonst der Weihnachtsfrieden in Gefahr war!

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.484
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#20 von Corsair ( gelöscht ) , 16.10.2014 12:41

OK danke! Jetzt musst du mir aber noch erklären was du mit dem Kondensator meinst. Wenn ich den Begriff im Google eingebe "Kondensator Trix" dann kommen zuviele unterschiedliche Abbildungen, vom Gleis, von der Lok,....das verwirrt nur


Corsair

RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#21 von Corsair ( gelöscht ) , 16.10.2014 13:00

Da ich leider kein ebay-account habe (in der Schweiz gibt's eben ricardo.ch, ebay ist praktisch nicht mehr relevant für den CH-Markt), möchte ich nur auf ricardo schauen. Der von dir vorgeschlagene Regler hat's nicht. Ich habe folgende gefunden, geht einer von denen?

http://www.ricardo.ch/kaufen/modellbau-u.../v/an743632210/

http://www.ricardo.ch/kaufen/modellbau-u.../v/an745364066/

http://www.ricardo.ch/kaufen/modellbau-u.../v/an745187310/

http://www.ricardo.ch/kaufen/modellbau-u.../v/an743621486/

Tut mir wirklich leid, dass ich so viele Fragen stelle. Es wird nun abnehmen, versprochen


Corsair

RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#22 von 8erberg , 16.10.2014 13:16

Hallo,

es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten.

Also 1 - 3 ist geeignet, der Märklin-Z-Trafo hat recht niedrige Ausgangsspannungen, passend für Spur Z (10 Volt).

Die Trix-Tafos sind OK, die Fleschmänner (obwohl technisch fast komplett identisch) werden komischerweise immer teurer gehandelt, haben aber keinen Vorteil.

Der 2. Ausgang (Wechselstrom) kannst Du fürs Schalten von Weichen oder auch für Häuserbeleuchtungen o.ä. verwenden.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.484
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#23 von Corsair ( gelöscht ) , 16.10.2014 13:31

Gut, Dankeschön!

Das heisst ich kann bei denen mitbieten. Und die Kabelchen welche an die Gleise kommen > da kann ich ja auch die vom Digitalset verwenden (sind ja nicht bei allen dabei).

Bei den Loks, die bei Modellbahnhändlern zum Verkauf stehen (Neuware) steht oft: "mit Digitalschnittstelle". Heisst das, man kann damit digital fahren oder muss man eben zuerst so einen Decoder einbauen? Manchmal steht auch "gelötete Digitalschnittstelle". Hier die selbe Frage....


Corsair

RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#24 von lokingo , 16.10.2014 14:32

Hallo Corsair

Bei Loks mit digitalschnittstelle muss noch ein Decoder eingebaut werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ingo


lokingo  
lokingo
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.018
Registriert am: 28.07.2014


RE: Viele Fragen zu Beginn / Digital etc

#25 von 8erberg , 16.10.2014 19:39

Hallo,

bei mit Schnittstelle ist der UMBAU einfacher, ein Decoder ist nicht dabei.

Für Decoder mein Tip: http://doehler-haass.de/cms/pages/produk...zeugdecoder.php

Minitrix und Brawa verbauen sie serienmässig, ich setze sie auch (fast) ausschließlich ein.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.484
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz