RE: Aller Anfang ist schwer

#1 von ThomasHRO ( gelöscht ) , 25.10.2014 14:30

Halli Hallo Forenmitglieder,

als erstes möchte ich an alle ein freundliches Hallo sagen, da ich seit gestern hier angemeldet bin. Ich steige in das Bauen von einer Modellbahn gerade ein und ich bin vorerst nur am probieren. Als Anfang habe ich mir ein Startpackung "Bauzug" von Trix beschafft + zusätzliche Gleise und Weichen.
Momentan liegt das alles nur auf'm Boden, da das alles nicht so klappt, was ich mir bisher vorgestellt habe.
Auf dem Bild unten seht ihr mein Aufbau (das "S" in der Mitte bitte wegdenken, weil das nicht funktioniert hat -> Warum und weshalb weiß ich schon). Desweiteren sieht man da auch mein gesametes Material, was ich derzeit zur verfügung habe.

Mehr kann ich dazu erstmal nicht sagen und vielleicht hat irgendjemand eine Idee, wie ich das evtl. noch verändern könnte!




P.S.: Mir wurde im Thema " Meine Anlage" gesagt, ich wäre in diesem Thema besser dran. Hoffe ich bin hier nun richtig!

Gruß Thomas


ThomasHRO

RE: Aller Anfang ist schwer

#2 von Dr Koma , 25.10.2014 23:24

Hallo Thomas

herzlich willkommen bei den Durchgeknallten!

Jaaajaaa, die Kehrschleifen der "2-Leiter-Fahrer", aber das wirst Du in einiger Zeit in den Griff bekommen. Und "nur auf dem Boden" ist grundfalsch - zumindest aus der Sicht eines Teppichbahners. Ich hab hier immer viel in "Anlagenbau" und "Meine Anlage" gelesen, viel auf dem Boden probiert, ne Plattenbahn gebaut und wieder entsorgt. Mit der Zeit hab ich gelernt, auf was es ankommt, hab hier immer mehr Ideen bekommen und mach inzwischen Sachen, von denen ich vor 2-3 Jahren nie dachte, dass ich das hinbekomme. Bau doch einfach mal alles auf dem Boden auf was Du hast und schau den Loks beim Kreiseln zu. Das find ich immer toll, da komm ich ins Träumen. Willst du ne richtige feste Anlage bauen? In "Anlagenplanung" kannst du Dir evtl. ein paar Ideen holen.

Viel Spass noch


Hauke


Bleib auf`m Teppich!

viewtopic.php?f=64&t=97154&p=1055275#p1055275


Dr Koma  
Dr Koma
InterCity (IC)
Beiträge: 721
Registriert am: 10.10.2011
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Aller Anfang ist schwer

#3 von ThomasHRO ( gelöscht ) , 26.10.2014 11:42

Moin Moin,

das mit dem "nur auf dem Boden" sollte auch nicht abwertend klingen. Wie gesagt, momentan bleibt mir in der Anfangszeit nix anderes übrig. Und ja, mich freut es im Moment auch, die Lok "nur" im Kreis fahren zu sehen . Ich probiere jeden Tag, wie ich das verändern könnte, aber dafür fehlen eben noch teilweise Teile. Ich schaue auch täglich in viele Themen, um mir erst einmal Anregungen zu holen.
Der Gedanke für die Zukunft ist natürlich ne Platte zu bauen. Die soll einfach sein, aber denn auch wieder "außergewöhnlich". Ich spiele mit dem Gedanken den Rostocker Überseehafen auszugsweise nachzustellen. Aber wie gesagt, alles noch Vorstellungen.

Danke für den netten Kommentar!


ThomasHRO

RE: Aller Anfang ist schwer

#4 von ThomasHRO ( gelöscht ) , 26.10.2014 13:47

Moin nochmal,

ich habe nochmal bissen gespielt und nun die beste Lösung gefunden. Allerdings wie man sieht, klafft da noch ne kleine Lücke hervor, die ich hoffentlich mit den bestellten Ausgleichsstücken gefüllt bekomme. Danach sollte die Bahn kreisen können und mehr geht vorerst nicht.



Also denn noch nen schönen Sonntag euch!


ThomasHRO

RE: Aller Anfang ist schwer

#5 von ThomasHRO ( gelöscht ) , 29.10.2014 16:13

Hallöchen mal wieder,

meine Anlage ist nun komplett, d.h. so wie auf dem letzten Bild und das fehlende Stück ist nun auch geschlossen.
Nun habe ich allerdings ein Problem:

Die Bahn fährt nicht. Habe das mal getestet und es liegt an der Märklin Weiche (ich habe Trix). Wenn ich die mit zwischenschalte, passiert gar nix. Wenn sie weg ist, klappt alles! Meines Wissens ist das allerdings identisch mit Märklin und Trix. Bitte berichtigt mich, wenn ich falsch liege! Allerdings hat die Märklin Weiche unten keine Verkabelung dran, was meine Trix Weichen aber haben. Ihr seht den Unterschied auf dem Bld unten und nun ist die Frage:

Ist diese Verkabelung notwendig, damit die Bahn fährt oder liegt es an dem Gemisch Trix und Märklin? Falls dies notwendig ist, muss man die extra dazu kaufen?

Bitte um dringenden Rat, bitte!

Danke schonmal im Voraus!


ThomasHRO

RE: Aller Anfang ist schwer

#6 von Heiha9 ( gelöscht ) , 29.10.2014 16:57

Zitat von ThomasHRO
liegt es an dem Gemisch Trix und Märklin?



Ja. Hast Du Dich noch nicht gewundert, daß die Märklinweiche in der Mitte eine Reihe Nupsis hat? Das ist ein Dreileiter-System (Schienen Masse, Mittelleiter Bahnstrom) und passt nicht zum restlichen Zweileiter-System, das Du hast.

(Mein erster Beitrag und direkt mal Klugscheißen. Aber dazu konnte ich wenigstens was sagen. )

Heiko


Heiha9

RE: Aller Anfang ist schwer

#7 von ThomasHRO ( gelöscht ) , 29.10.2014 17:49

Hey,

hmm, jetzt wo du es sagst merk ich es auch. Das ist echt blöd, hätte man mal vorher drauf schauen sollen.

Dankeschön für diese Info!


ThomasHRO

RE: Aller Anfang ist schwer

#8 von Dr Koma , 29.10.2014 22:08

Hallo Thomas

Verkauf sie wieder bei Ebay und kauf Dir ne Trix. Oder bau sie um (kann man sicher, ist aber für den Anfänger wohl eher nicht zu empfehlen)


LG

Hauke


Bleib auf`m Teppich!

viewtopic.php?f=64&t=97154&p=1055275#p1055275


Dr Koma  
Dr Koma
InterCity (IC)
Beiträge: 721
Registriert am: 10.10.2011
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Aller Anfang ist schwer

#9 von H0_Freak , 30.10.2014 00:35

Hallo Thomas!

Das Problem der Märklin Weiche kannst du rein Optisch schon sehen. Bei der Märklin Weiche sind in den Laschen zum zusammenstecken
jeweils 2 Kontakte, bei der von Trix nur einer. Das liegt daran, dass bei Trix je eine Schiene mit Masse (Braunes Kabel) und eine mit
Bahnstrom (Rotes Kabel) versorgt werden. Baust du nun eine Schiene von Märklin ein, müsste es einen Kurzschluss geben, weil bei
Märklin die "Mittelleiter Nupsis" die Lokomotiven mit Bahnstrom versorgen und BEIDE Schienen mit Masse versorgt und in jeder Schiene
auch verbunden sind. Insofern wundert mich, dass "gar nichts" passiert... Ein Kurzschluss müsste dir eigentlich angezeigt werden.
Du müsstest also die Verbindungen mit einem Seitenschneider auftrennen, dass ist aber ziemlich aufwändig.

Wie das geht, sieht man hier ganz gut:


Das oben geschriebene gilt aufjedenfall für Schienen, bei Weichen bin ich mir nicht sicher. Ich will dich auch nicht unnötig verwirren.
Du solltest dich aber für ein System entscheiden, weil es ja sonst auch etwas komisch aussieht, wenn du teilweise Gleise mit "Nupsis"
und welche ohne hast. An deiner Stelle würde ich bei den "Gleichstrom" oder "2-Leiter" Gleisen von Trix bleiben.

PS: Ich selbst fahre aber mit Mittelleiter, ist meiner Meinung nach einfacher, weil man sich um die Kehrschleifenproblematik keine
Gedanken machen muss, was bei anspruchsvolleren und größeren Anlagen ja zwangsläufig irgendwann vor kommt. Ich weiß aber
ehrlich gesagt auch nicht, wie das gelöst wird und ob es vielleicht nicht so schlimm ist.

EDIT: Eigentlich kann man anhand der Artikelnummern unterscheiden. Trix Gleise sehen so aus: 62XXX und die von Märklin so: 24XXX.

Viele Grüße,
Andreas


Wer nicht Verrückt ist, ist nicht Normal...

Meine Anlagen, schaut gerne vorbei: RE: Teppichbahning auf Tischen - R2 und schlank im Mix - Gleispläne

Ideensammlung Alternative C-Gleis Geometrien: Sammlung Erweiterte C-Gleis Geometrie


 
H0_Freak
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 256
Registriert am: 05.09.2010
Ort: CH + DE
Gleise märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS 2 + Rocrail
Stromart Digital


RE: Aller Anfang ist schwer

#10 von ThomasHRO ( gelöscht ) , 30.10.2014 16:42

Hallöchen an euch,

ich habe die Weiche zurück in den Laden gebracht und hab mein Geld wieder bekommen. Alles alles halb so wild. Auch wenn der Typ damals gesagt hat, dass ist das gleiche wie Trix (und als Einsteiger glaubt man natürlich dem "fachkundigen" Personal ). Naja, hab mir jetzt bei eBay eine bestellt (darf man das hier überhaupt sagen? ops: ) und da warte ich noch ein wenig. Ich bleibe jetzt einfach bei den Trix und denn wird das in Zukunft schon klappen.

Ja das mit dieser Kehrschleifenproblematik hatte ich auch schon. Da ich momentan nur eine Bahn habe, ist das noch nicht das größte Problem. Wenn ich mich irgendwan erweitere, möchte ich auch "nur" 2 Züge fahren lassen (für mehr reicht der Platz nicht). Da muss ich mir denn was einfallen lassen, wie ich das am Besten mache.
Aber so weit ist es noch nicht und wenn frag ich einfach hier wieder! Ihr gebt alle echt super Tipps für Einsteiger!!!

Vielen Dank und bis denne!


ThomasHRO

RE: Aller Anfang ist schwer

#11 von ThomasHRO ( gelöscht ) , 02.11.2014 12:19

Hallöchen an diesem schönen Sonntag,

ich habe es nun endlich geschafft, nachdem ich die richtige Weiche gestern erhalten habe.. Ich habe die Chance gleich genutzt und habe dazu noch 2 Bogenweichen bestellt um die restlichen Gleise, die ich noch über hatte, zu "verwerten".. Unten auf dem Bild seht ihr das Endergebnis..

Doch völlig überraschend kam gestern meine Freundin von ner Shoppingtour zurück und das Ergebnis ist auch unten zu sehen.. Sie hat mir eine kleine Dampflok mitgebracht.. Das hat nun meinen ganzen Plan durcheinander geworfen (habe mich trotzdem sehr gefreut ).. Aber jetzt wo sie da ist, würde ich natürlich auch beide gleichzeitig fahren lassen, was mich natürlich bei dem analogen System an eine Grenze bringt.. Nachdem ich viele Themen hier schon gelesen habe, geht das wohl nicht ohne diverse Umbauten.. Bitte berichtigt mich wenn ich da falsch liege.. Sollte es widererwarten doch gehen, bitte sagt mir wie!

Nichts desto trotz freue ich mich im Moment, dass sie überhaupt fährt, auch wenn ich immer die Loks wechseln muss, wenn ich Abwechslung möchte

So, das war das Wort zum Sonntag und nun lasse ich Bilder sprechen!

Bis denn dann!






ThomasHRO

RE: Aller Anfang ist schwer

#12 von ThomasHRO ( gelöscht ) , 07.11.2014 17:59

Schönen guten Abend an alle,

habe mir mal dieses WinTrack besorgt und ich muss sagen, damit kann man relativ einfach Strecken konstruieren, echt coole Sache! Da habe ich gleich mal getestet und hier seht ihr das Ergebnis, was ich am Wochenende auch so umsetzen werde. Alles immernoch auf'm Boden.

Anlagenplanung werd ich nun so langsam mal anfangen.

Schönes Wochenende euch allen!




ThomasHRO

RE: Aller Anfang ist schwer

#13 von hks77 , 07.11.2014 18:26

Hallo Thomas,

schön, da hast Du mit Wintrack einen "Ferrari" unter den Planungsprogrammen erworben

Dein Plan wird vermutlich nicht ganz funktionieren.
In den innersten Kreis gehören auch zwei 06er Gleise, anstatt des einen 07ers.
Die Winkelabweichung dürfte zu groß sein, für eine knickfreie Gleisverbindung.
2 x 06 = 11,4°
1 x 07 = 7,5°

Einfacher und passgenau geht es übrigens, wenn Du die beiden 06er direkt nach den geraden Weichen einbaust:



Das sind Dinge, die wirst Du bei längerem Gebrauch von Wintrack und Kennenlernen der Gleisgeometrie selber auch noch rausfinden.


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.386
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Aller Anfang ist schwer

#14 von ThomasHRO ( gelöscht ) , 07.11.2014 19:59

Moin Jürgen,

danke für diesen Tipp. Wie gesagt, seit heute erst das Programm und da ist erstmal "spielen" angesagt!
Aber ich werde das berücksichtigen, was du als Gegenvorschlag gebracht hast. Sieht auch etwas logischer aus . Mit der Zeit entwickelt man aber sicher ein Auge dafür!

Ich werde berichten, wenn die Anlage steht!

Danke nochmal!


ThomasHRO

RE: Aller Anfang ist schwer

#15 von hks77 , 07.11.2014 20:13

Hallo Thomas,

direkt noch ein Tipp zu Wintrack.
Es gibt dort die Möglichkeit Toleranzen für Gleisverbindungen einzustellen.
"Optionen" - "Einstellungen" - "Toleranzen"
Diese sind standardmäßig sehr großzügig gewählt.
Beide Werte würde ich auf das Minimum 1/1 herunterschrauben und nur wenn es wirklich garnicht anders geht, langsam erhöhen.
Meistens geht es aber mit den Minimalen.


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.386
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Aller Anfang ist schwer

#16 von Dreispur , 07.11.2014 20:23

Hallo !

Du machst Versuche mit Gleisvarianten und zwangsweise kommen dan Kehrschleifen zustand .

Hier ein Link

http://www.digital-plus.de/digitalplus-kehrschleife.php

Lenz Art.Nr.012200 Preis ca. 58,00

Im Schaltbild der Kehrschleife ist ein grauer Bereich = zwischen den Trennstellen =
So mußt immer darauf achten das der längste Zug innerhalb diesen Bereiches Platz hat .

= dopellte Trennstelle ___ZUG__________doppelte Trennstelle =

Den die Achse eines Wagons bzw. Lok löst die Umschaltung aus .
Wäre der Zug länger würde die Lok in Richtung vorwärts an der Trennstelle umpolen , jedoch
zugleich hinten am letzten Wagon eine Achse die Trennstelle überfahren und wieder zurück umpolen .

Denke zum Probieren einiger Gleispläne ist dieses Modul perfekt da nur wenige Drähre gebraucht werden .

ABER ACHTUNG funktioniert nur im DIGITALBETRIEB :
NICHT FÜR ANALOGBETRIEB !!!!


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.894
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Aller Anfang ist schwer

#17 von ThomasHRO ( gelöscht ) , 08.11.2014 16:46

Hey Jürgen,

ja Mensch, das ist ja nochmal nen super Tipp! Danke dafür! Werde ich natürlich auch mit testen!

@ Dreispur: Na denn nützt mir das relativ wenig, da mein Plan ist analog weiterzufahren! Aber auch trotzdem Danke dafür!


ThomasHRO

RE: Aller Anfang ist schwer

#18 von Dreispur , 10.11.2014 07:03

Hallo !

Für analog und digital gehts etwas teurer , dafür für eventuellen späteren Digitalbetrieb geeignet .

http://www.roco.cc/de/product/22392-0-0-...1/products.html


mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2012 /RM Digikeijs / IB II /


Dreispur  
Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.894
Registriert am: 16.11.2010
Ort: Nähe Horn NÖ
Spurweite H0, H0e, H0m, TT, N, G
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Aller Anfang ist schwer

#19 von ThomasHRO ( gelöscht ) , 11.11.2014 16:50

Hallo Anton,

auch dieses Teil ist laut Beschreibung nur für Digitalbetrieb. Wohl auch nicht das Richtige, aber sowas hat auch noch Zeit!

Danke


ThomasHRO

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 123
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz