RE: Planung einer H0-Anlage; C-Gleis; Hauptstrecke + Nebenbahn

#1 von lukasg ( gelöscht ) , 03.12.2014 18:03

Hallo stummis,

mein Name ist Lukas, ich bin (noch ) 17 Jahre alt. Ich lese schon eine ganze Weile (1-2 Jahre) im Stummiforum mit.
Jetzt habe ich mich entschlossen, meine bisherige Anlage abzubrechen und einen Neubau zu starten. Dabei will ich Fehler von vornherein umgehen. Bei der alten Anlage waren diese größtenteils bereits in der Planung vorprogrammiert.
Damit ihr wisst, was ich mir vorstelle und was ich bis jetzt schon geplant habe, fülle ich als erstes den Fragebogen aus.

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat
1.1 In welcher Region (Gegend, Landschaft) ist deine Modellbahn angedacht?


Ich stelle mir eine Gebirgslandschaft vor, also kleine und größere Hügel. Auf keinen Fall Flachland. Ich denke an die Schweiz (z.B. Gotthardlinie oder RhB). Aber ich habe kein exaktes Vorbild, das ich nachbauen will.

Zitat
1.2 An welche Motive hast du gedacht (Stadt/Land, Industrie, Bw, Landwirtschaft etc.)? Hauptbahn oder Nebenbahn?


In einer Ecke soll eine Stadt angedeutet werden, dominieren soll allerdings die Eisenbahn in Form der Standards: 2-gleisige Hauptbahn, Nebenbahn, größerer Durchgangsbahnhof und kleinem Endbahnhof der Nebenbahn. Am größeren Bahnhof dürften gerne ein paar Abstellgleise und ein kleines (modernes) BW sein.

Zitat
1.3 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren?


Moderne Güterzüge und Personenzüge (SBB und DB), der Fuhrpark umfasst bisher einen Regionalzug (Startpackung Märklin Doppelstock); einen Schweizer Güterzug (ebenfalls Märklin Startpackung) und eine SBB thurbo von Piko.

Zitat
1.4 In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?


Epoche V-VI, aber es könnte auch mal eine Dampflok kommen da bin ich nicht 100% festgelegt

Zitat
1.5 Welche(n) Bahnhofstypen bevorzugst du (Durchgangsbahnhof, Endbahnhof, Spitzkehre, Abzweigebahnhof)?


Durchgangsbahnhof mit Abgang der Nebenbahn; Endbahnhof an der Nebenbahn
Im Bahnhof brauche mindestens ein Bansteiggleis mit ca. 200 cm länge, da ich später auch einen ICE einsetzen will, Hausbahnsteig würden mir 140cm reichen.
Güterzüge werden vermutlich auch nicht länger als 200cm, falls es doch mal einen längeren geben sollte, würde der den Bahnhof einfach durchfahren.

Unter die Anlage soll ein Schattenbahnhof (5 Durchgangsgleise + 2 Kopfgleise).

Zitat
1.6 Gibt es bestimmte Gebäude, Hochbauten, andere Besonderheiten, die auf die Anlage sollen?



mindestens eine Brücke

Zitat
1.7 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?


.....

Zitat
1.8 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen von dir, die deine Antworten anschaulicher machen können?


Was mir sehr gut gefällt ist die Anlage von Phil (Wolkingen II) und die Segmentanlage Altburg

Meine Vorstellung:

Links und rechts würde ich vermutlich einen kleinen Gleiswedel (1-2 Umdrehungen) einbauen, um etwas Abstand zwischen SBhf und HBf zu bekommen.

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? temporäre Aufstellfläche? Bücherregal?)



Raum:

Das LED-Panel stört natürlich ziemlich, entweder ich werde die Anlage unter dem Panel machen oder, wenn die Planung sehr überzeugend ist , kann ich meine Eltern dazu bringen, das Panel nach oben zu versetzen.
Anlagenfläche maximal:

Der linke Schenkel sollte nicht breiter als 1,5 m sein. Wenn er schmaler würde, wäre mir das recht.
Den ganz rechten Teil, auf dem ich mir den Endbahnhof der Nebenbahn vorstellen könnte, soll herausnehmbar sein, um in der Ecke eine bessere Zugänglichkeit zu erhalten.

Zitat
2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?


Bis jetzt habe ich ein Rechteck, eine An-der-Wand-entlang wäre mir lieber

Zitat
2.3 Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen) Bevorzugst du ein bestimmtes Gleissystem ? (steile Weichen oder schlanke Weichen?) Normalspur oder Schmalspur oder eine Mischform?


H0, Märklin C-Gleis

Zitat
2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?


Ich will wenn möglich auf der Hauptstrecke nicht unter R2 und über 3% gehen. Nebenbahn darf steiler und enger sein.

Zitat
2.5 Steuerung: Wie möchtest du die Fahrzeuge betreiben (analog, digital)? Wie sollen Signale, Weichen etc. gesteuert werden (analog, digital, PC)?


Digital, Märklin CS2 vorhanden

3. Weitere Informationen

Zitat
3.1 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)


Mich fasziniert die Digitaltechnik, aber das wichtigste wird das Fahren von Zügen sein. Ein bisschen Rangieren wäre auch schön und evtl. später mal eine Automatisierung mit Windigipet (oder der CS2 wenn Märklin weiter so fleißig Updates rausbringt )
Die Landschaft sollte trotzdem einigermaßen realistisch sein.
Einen Fahrplan wird es definitiv nicht geben.

Zitat
3.2 andere relevante Informationen (Einzelspieler, mehrere Mitspieler, sonstige Besonderheiten)


Spielen werden vor allem meine kleineren Geschwister (8-16 Jahre) - also mehrere Spieler
Das ist auch das wichtigste: mit der Anlage sollen auch Kinder spielen können -> möglichst viele sichtbare Streckenabschnitte.

Den Schattenbahnhof habe ich bereits gepant (sehr ähnlich wie in Wolkingen II ), im sichtbaren Teil bin ich bis jetzt auf keinen grünen Zweig gekommen.
Was meint ihr, sind meine Vorstellungen auf diesem Platz realistisch?

Liebe Grüße, Lukas

PS: Vielen Dank für diesen Fragebogen - ich finde diese Vorlage echt klasse!


lukasg

RE: Planung einer H0-Anlage; C-Gleis; Hauptstrecke + Nebenbahn

#2 von lukasg ( gelöscht ) , 04.12.2014 22:50

Hallo zusammen,

ich habe mir heute nachmittag ein paar Stunden Zeit genommen, um aus meinen Vorstellungen einen Gleisplan zu erstellen.
Auf der linken Seite ist ein Gleiswendel mit 2 1/2 Umdrehungen, sodass die Bahnhofsebene ca. 25 cm über dem SBHf liegt.

Über den Gleiswendel kommt man vom SBHf zur linken Bahnhofsausfahrt. Durch den Bahnhof fährt der Zug zur rechten Anlagenseite, verschwindet in einem Tunnel unter der Nebenbahn und fährt an der hinteren Wand Richtung Gleiswendel (s. Verbindungsebene). Dort kann der Zug entweder wieder zum BHf hochfahren (rechter Anschluss) oder in den SBHf hinunterfahren (linker Anschluss).

Zuerst einmal der sichtbare Bereich:


Dann der Schattenbahnhof:


Zuletzt die Verbindungsebene zwischen SBHf und BHf:


Und noch zwei 3Ds:

Gesamtübersicht


und die Nebenbahn

Was haltet ihr von meinem bisherigen Entwurf?
Ich würd' mich echt über Rückmeldungen freuen.

Liebe Grüße, Lukas

PS: Meine Gleisplansoftware ist nur spärlich mit 3D-Gebäuden bestückt - ich habe kaum andere Gebäude als die gezeigten


lukasg

RE: Planung einer H0-Anlage; C-Gleis; Hauptstrecke + Nebenbahn

#3 von Ralf Franke , 04.12.2014 23:20

Hallo Lukas,
probier einmal die beiden ersten Weichen der rechten Bahnhofseinfahrt zu täuschen um dann ohne S-Bogen bis zur Bogenbrücke den Gleisverlauf zu führen.
Ansonsten sieht der Gleisplan schon ganz gut aus.

mfG
Ralf


Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld


 
Ralf Franke
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.676
Registriert am: 19.02.2011
Ort: Braunschweig
Gleise Märklin K-Gleis, Tillig Elite als Teststrecke mit Pukos
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Planung einer H0-Anlage; C-Gleis; Hauptstrecke + Nebenbahn

#4 von WTKruemel , 05.12.2014 03:22

Hallo Lukas,

ich befürchte du mußt nicht die beiden Weichen rechts täuschen, sondern uns. Warum? Zumindest ich sehe im linken Bahnhofsvorfeld das Problem, daß du, selbst unter Einbeziehung des Vorfeldes bis zur Mitte des Bahnhofes, innen nur ca. 200 cm gebogene Strecke mit Weichen hast, um 8 bis 10 cm Höhenunterschied zu überwinden, d.h. dein linker Bahnhofsanteil weist ein Gefälle von 4-5 % auf. Ich halte das nicht für realisierbar, auch wenn es in 3D noch gut aussieht. Selbst wenn du das rechte der 6 Stumpfgleise wegläßt, wird es nicht viel besser.

Viele Grüße

Manfred


WTKruemel  
WTKruemel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 460
Registriert am: 12.01.2013
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Planung einer H0-Anlage; C-Gleis; Hauptstrecke + Nebenbahn

#5 von lukasg ( gelöscht ) , 05.12.2014 09:20

Hallo Ralf, hallo Manfred,

Danke für eure Rückmeldungen. Ich werde heute Mittag versuchen, die rechte Bahnhofsausfahrt schöner zu gestalten sowie die Steigung auf der linken Seite zu entschärfen.
Bei den Steigungen habe ich tatsächlich sehr optimistisch geplant
Vielleicht kann ich den linken Schenkel um 15cm Strecken, sodass ich mehr platz habe.
Außerdem versuche ich den Anschluss der Vebindungsebene verändern.

Ich werde euch heute Abend zeigen, was ich hinbekommen habe und bin gespannt wie sich die Anlage entwickelt.

LG Lukas


lukasg

RE: Planung einer H0-Anlage; C-Gleis; Hauptstrecke + Nebenbahn

#6 von Aedelfith , 05.12.2014 15:05

Tach Lukas

Zuerst: Schön das die Jugend offenbar doch noch andere Interessen als nur den PC hat (und das muss ich mit meinen 26 Jahren gerade sagen ). Insofern erstmal willkommen hier.

Was mir nun am Plan auffällt: Was soll dieser „Nebenbahnstummel“. Der erscheint mir nu als wenig glaubhaft. Auf die Entfernung hätte man in der Realität wohl kaum eine Stichstrecke eröffnet. Jedoch ist hier die Frage was du machen willst, reinen Spielbetrieb (dann geht die Nebenbahn okay) oder eine Modellbahn (dann geht die Nebenbahn weniger durch). Das solltest du dich vllt selbst nochmal fragen.
Selbst wenn du nun sagst das du eine Spielbahn bauen willst, was ja vollkommen okay ist, würde ich an deiner Stelle trotzdem drauf verzichten. Schon allein aufgrund deines Steckbriefes (Epoche V-VI, moderne Züge etc.) da wirkt das einfach nicht. Dann „opfer“ diese Ecke lieber für die Stadt das die bissel mehr als nur angedeutet ist. Das macht dann in meinen Augen erheblich mehr Sinn.
Das nun aber nu von mir als Gedankengänge dazu.


Beste Grüße
Stephan


Aktuell:

Bergisch Dahlhausen
viewtopic.php?f=64&t=172997

Bergisch Dahlhausen im ADJ (Runterscrollen bis zum Eintrag vom 10.3.)
https://www.jaffas-moba-shop.de/anlagen-design-journal/


 
Aedelfith
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.389
Registriert am: 24.01.2011
Gleise Tillig Elite
Spurweite H0
Steuerung TC Gold
Stromart DC, Digital


RE: Planung einer H0-Anlage; C-Gleis; Hauptstrecke + Nebenbahn

#7 von lukasg ( gelöscht ) , 05.12.2014 15:19

Hi Stephan,

danke für Dein "Willkommen" und Deine Antwort.
Ich gebe zu: glaubwürdig ist die Nebenbahn nicht und Deine Argumente kann ich voll verstehen.

Ich will aber trotzdem eine Nebenbahn haben aus folgenden Gründen:
- Spielspaß, da ließen sich z.B. Güterverkehr
- Meine ganz kleinen Geschwister können auf dem überschaubaren Abschnitt besser Züge steuern als auf der Hauptstrecke und haben dabei vermutlich auch mehr Spaß, da sie mehr sehen
- Wir, als Familie, gehen schon viele Jahre im Sommer in den Urlaub ins Albulatal der Schweiz, wo die RhB mit beeindruckenden Kehrschleifen und Brücken ins Engadin fährt.

Vielen Dank für Deine Rückmeldung, ich freue mich über jede Anmerkung

LG Lukas

PS: Ich werde vermutlich erst nächste Woche einen modifizierten Plan einstellen können.


lukasg

RE: Planung einer H0-Anlage; C-Gleis; Hauptstrecke + Nebenbahn

#8 von lukasg ( gelöscht ) , 28.12.2014 16:44

Hallo zusammen,

ich habe ganz schön lange herumgeplant bis ich eine Möglichkeit gefunden habe, die Steigungen auf dem linken Teil der Anlage zu minimieren.
Konkret habe ich den linken Schenkel um ca. 45° nach links gebogen, dadurch fällt der Gang links neben der Anlage weg. Aber ein größeres Dreieck bleibt frei, in das man von unten hineinkriechen kann. Das ist sicher nicht die ergonomischste Lösung, aber glaub' ich praktikabel.

Hier als erstes der Gleisplan:

... die sichtbaren Geleise - bei der Nebenbahn hat sich nichts geändert.

Allerdings finde ich die linke Bahnhofseinfahrt nicht besonders schön. Habt Ihr eine Idee, wie ich den Abstand zwischen den Gleisen 2 und 3 dort minimieren kann?
Ach ja, das Betriebswerk ist noch aus der alten Planung und wird noch angepasst .

...dann der Schattenbahnhof


...zuletzt die Verbindungsebenen


Die Hauptstrecke ist ein einfacher Kreisverkehr, wobei vom Schattenbahnhof aus Züge in den Kreisverkehr ein- und ausgeschleust werden können.

In 3D sieht das Ganze dann so aus:


Und hier noch mit den Durchfahrtshöhen unter 100mm:


Haltet Ihr das so für realisierbar?

Ich würde mich wieder über Anmerkungen sehr freuen!
Dann bleibt mir noch, Euch weiter schöne Feiertage zu wünschen und ein gesegnetes Jahr 2015...

Liebe Grüße, Lukas


lukasg

RE: Planung einer H0-Anlage; C-Gleis; Hauptstrecke + Nebenbahn

#9 von Ralf Franke , 28.12.2014 23:36

Hallo Lukas,
ich plane ja nicht mit dem starren C-Gleis, daher weis ich nicht in wie weit das so funktionier, ich gehe davon aus das du das schon probiert hast. Meines Erachtens müsstest du die erste Weiche des inneren Kreise auf die gleiche Höhe wie beim Außenkreis bringen und die beiden Bahnhofsgleisen verlängern, so das ein Parralelbogen entsteht. Gegebenen fals müstest du nach dem Vorbild von BJB aus dem C-Gleis wie in dem Baubericht von BJB (http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=32090) anfertigen.

mfG
Ralf


Teppichbahner
Drei Dinge braucht der Modellbahner: Platz, Zeit und Geld


 
Ralf Franke
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.676
Registriert am: 19.02.2011
Ort: Braunschweig
Gleise Märklin K-Gleis, Tillig Elite als Teststrecke mit Pukos
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Planung einer H0-Anlage; C-Gleis; Hauptstrecke + Nebenbahn

#10 von hks77 , 29.12.2014 13:02

Hallo Lukas,

mit 1mal Sägen könnte man es so machen:



Eine Variante ohne Sägen:



Den Gleisabstand für den Bahnsteig habe ich mal etwas verringert. Fand ich doch etwas sehr groß.
Für die obigen Entwürfe ist der Bahnsteig gut 85mm breit.


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.386
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Planung einer H0-Anlage; C-Gleis; Hauptstrecke + Nebenbahn

#11 von lukasg ( gelöscht ) , 29.12.2014 13:20

Hallo Ralf, hallo Jürgen,

vielen Dank für eure Anmerkungen und Mühe.
Ich habe die Variante von Jürgen mit 1x sägen gewählt.

Sobald ich mit dem BW fertig bin, werde ich den neuen Gleisplan "Abloaden".

LG Lukas


lukasg

RE: Planung einer H0-Anlage; C-Gleis; Hauptstrecke + Nebenbahn

#12 von hks77 , 29.12.2014 13:32

Hallo nochmal,

ich habe mir auch die Sbhf Zufahrt mal vorgenommen und etwas "begradigt":


Gruss Jürgen

Spielbahnplan pur gefällig: https://abload.de/img/grnscheidnurc3e_aktuetnly7.jpg


hks77  
hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.386
Registriert am: 09.02.2009
Ort: Engelskirchen
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung 2x MS2
Stromart Digital


RE: Planung einer H0-Anlage; C-Gleis; Hauptstrecke + Nebenbahn

#13 von lukasg ( gelöscht ) , 01.01.2015 11:15

Hallo zusammen,

ich habe nun die Vorschläge von Jürgen eingearbeitet (Ich habe mich letztendlich doch für die Variante ohne Sägen entschieden).

Gleisplan:


Außerdem habe ich das Betriebswerk geplant. Wie findet Ihr die Anordnung? Ist sie einigermaßen realistisch (oder wichiger: bietet sie Spielspaß ) ?
3D:


Zusätzlich habe ich die Verbindungsebene nach dem Vorschlag von Jürgen modifiziert:


Ich freue mich wie immer (im Stummiforum ) über Kritik und Anmerkungen!
Vielen Dank!

Dann wünsche ich euch einen gesegneten Start ins Jahr 2015,
liebe Grüße, Lukas


lukasg

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 171
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz