Willkommen 

RE: Erkennung von Lokdecoder an den Anschlussfarben der Leiter

#1 von Bert ( gelöscht ) , 04.12.2014 22:52

Hallo Decoderspezialisten,
ich habe einen Lokdecoder mit der Beschreibung Märklin 60760 bekommen. Beim Einbau in eine ältere Märklin-Lok stellte ich fest, dass die Farben der Anschlüsse sich nicht mit der Beschreibung deckte. Es ist also kein Decoder aus dem Nachrüst-Set 60760. Er hat 9 Anschlüsse , 7 sind in den Farben deckungsgleich mit der Beschreibung ein weiterer ist orange und der andere ist weiß.
Nach der Anleitung ist : grau u. gelb Licht vorne u. hinten
blau u. grün Motor
rot Schleifer
braun Masse
orange Rückleiter
das wäre die Zuordnung nach dem 60760 Decoder. der gelieferte Decoder hat nun ein orangenen Leiter mehr und einen weißen. Rein äußerlich sind sich die Decoder sehr ähnlich und in einen Schrumpfschlauch isoliert.
Meine Frage: Kennt jemand den Dekoder mit dieser Farbkennung der Anschlüsse und für welche Funktion ist der 2. orangene und weiße Leiter. Oder ist die Farbzuordnung zu den Anschlussleitern ganz anders weil es vielleicht kein Märklindecoder ist?
Wer kennt den Decoder und kann mir die Farben der Funktionsanschlüsse mitteilen.
Danke
Bert


Bert

RE: Erkennung von Lokdecoder an den Anschlussfarben der Leiter

#2 von H0 , 05.12.2014 08:19

Moin, Bert!

Zitat von Bert
Wer kennt den Decoder und kann mir die Farben der Funktionsanschlüsse mitteilen.

Die neuen Märklin-Decoder 6096x verwenden die NMRA-Farben für die Kabel, die Decoder 6094x und der 60760 verwenden die Märklin-Hausfarben.

Ich vermute, Du hast da einen 6096x von Märklin erwischt. Besonderheit dieses Decoders: der NEM-Stecker liegt bei, ist aber nicht angelötet.

Ein Foto des Decoders könnte für Klarheit sorgen.

60962 bei Märklin


Viele Grüße
Thomas


 
H0
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.876
Registriert am: 12.05.2005
Homepage: Link
Ort: 莱茵兰
Gleise |:| (Zweileiter)
Spurweite H0, Z
Steuerung CS1R [DCC+MM]
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Erkennung von Lokdecoder an den Anschlussfarben der Leiter

#3 von DipsyTeletubby , 05.12.2014 09:19

Eine Gegenüberstellung der Funktion der einzelnen farbigen Adern eines Lokdecoders,
der entweder nach Märklin Werksnorm oder nach NMRA verkabelt ist, findest Du z.B. hier:
http://www.wedero.de/tipps/tipps/verkabe...coderfarben.htm

Mehrere vorhandene orangefarbene Kabel weisen eigentlich auf einen Decoder der nach Märklin-Norm verkabelt wurde hin,
nur paßt dazu eigentlich kein weißer Draht.

Deshalb vermute ich, daß im Falle, daß Du den 60760 Decoder gebraucht erstanden haben solltest,
jemand nachträglich an den Decoder einen weißen Draht, zwecks Funktionserweiterung des Funktionsausgang F3 angelötet hat.

Gewißheit wirst Du nur haben, wenn Du den Schrumpfschlauch um den Decoder entfernst
und die Anschlußdrähte z.B. mit dem folgenden Bild vergleichst:
http://www.web-hgh.de/ppt-dl/Decoder-Tuning_pic.pdf


CS2 60215 mit 4.2.13 (14) - GFP 3.81


 
DipsyTeletubby
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.133
Registriert am: 09.07.2007
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart Digital


RE: Erkennung von Lokdecoder an den Anschlussfarben der Leiter

#4 von Bert ( gelöscht ) , 08.12.2014 12:31

Hallo Digitalisten,
ich hab mich dazu entschlossen den Isolierschlauch vom Chip zu entfernen. Es kam ein 60760 von Märklin zum Vorschein. Dank der Funktionsskizze vom Beitrag DipsyTeletubby konnte ich das eindeutig zuordnen. Die zusätzlichen orangene und weiße Leitungen sind für Anschlüsse F1/F3 gedacht und schon fachmännisch eingelötet und wieder eingeschrumpft worden.
Vielen Dank an alle Autoren, die zu Lösung des Problems durch die unterschiedlichen Schaubilder beigetragen haben.

Bert


Bert

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 167
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz