RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#1 von Micha1981 , 21.12.2014 21:13

Hallo,

ich habe eine Frage zu den blauen VTG-Getreidewagen von NME.

Diese sind gemeint

Geliefert werden die Wagen mit DC-Achsen, bei einem Händler werden seperat erhältliche AC-Tauschachsen angeboten - diese sind allerdings nur zusätzlich und kostenpflichtig zu beziehen.

Meine Frage: laufen die Wagen mit den originalen DC-Achsen auch auf Märklin C-Gleisen * ? Für mich ist nicht entscheidend ob die Achsen leiten oder nicht, es geht nur um reine Betriebssicherheit.

Vielleicht hat von Euch ja jemand solche Wagen (auf C-Gleisen) im Einsatz

Grüße,
Michael

* Edith meint: gezielte Formulierung wäre "auf Märklin C-Gleisen inkl. R1, Bogenweichen und DKWs)


Mein kleines Reich Schachtelhausen


Micha1981  
Micha1981
InterCity (IC)
Beiträge: 565
Registriert am: 03.01.2012
Ort: bei Dortmund
Spurweite H0
Steuerung CS II
Stromart AC, Digital


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#2 von etr , 21.12.2014 21:22

Hallo Michael

NME ist halt neu auf dem Markt, sodass noch keine grosse Erfahrung besteht.

Auf C-Gleis machen DC-Achsen relativ selten Probleme. Am ehesten auf Weichen, wenn der Achsstand etwas zu gross ist. Dann kann man die Achse leicht zusammenschieben, bis der Achsstand korrekt ist.

Wenn du AC-Achsen eh dazukaufen müsstest: Probier's doch einfach mal aus mit dem Lieferzustand. Wenn's nötig sein sollte, kannst du dir immer noch Austauschachsen kaufen.

Beste Grüsse

ETR


etr  
etr
InterCity (IC)
Beiträge: 928
Registriert am: 31.07.2008


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#3 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 21.12.2014 21:44

Hallo,

Zitat von etr
Auf C-Gleis machen DC-Achsen relativ selten Probleme. Am ehesten auf Weichen, wenn der Achsstand etwas zu gross ist. Dann kann man die Achse leicht zusammenschieben, bis der Achsstand korrekt ist.


das galt für die "klassischen" NEM-Radsätze. Seitdem jedoch die DCler verstärkt RP25-gleiche Radsätze verwenden (sehr niedrige Spurkränze, lt. der 2009er NEM310 zulässig), wäre ich da vorsichtig, denn die Dinger sind verdammt anspruchsvoll: sehr gute Gleislage, kein R1 mehr (damit auch keine Bogenweichen), keine DKWs und DWWs. Wenn ich an Deiner Stelle wäre (mir gefällt der Wagen auch gut), würde ich ohne langes Fackeln den Aufpreis hinnehmen und AC Achsen kaufen, sofern erhältlich - allerdings nur, wenn diese ordentliche Spurkränze >RP25 haben!

Viele Grüße
Ulrich


UlrichRöcher

RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#4 von Railion ( gelöscht ) , 21.12.2014 21:52

Moijen

Ähm NEM ist NEM und nicht RP25.

Und selbst, wenn Grossisten wie Floco oder LS RP25 verwenden, heisst das noch lange nicht, daß es nicht funktioniert.
Hier hilft immernoch nur ausprobieren.

Nochmal: Es gibt keine Pauschalaussagen zu geht oder geht nicht.
Es gibt User, die fahren RP25 auf M Gleis. Andere kriegen hauseigene Märklin Radsätze nicht durch die C Gleis Kurve.

Also probier bitte aus, zumal Du ggf die Radsätze eh bezahlen musst.


Railion

RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#5 von Jörg Warrelmann , 22.12.2014 08:18

Hallo,

nach den richtigen Normen mal eine praktische Erfahrung. Ich habe 2 dieser Silowagen von nme auf C-Gleis mit den originalen Achsen laufen. Diese Achsen habe ich auch nicht angepasst, die sind original. Damit laufen die zusammen mit Roco Universalkupplung absolut zuverlässig auf meiner Anlage runter bis in den "bösen" R1. Im Vergleich zu den Märklin Getreidesilowagen finde ich sie relativ leicht aber auch als erste Wagen in einem Zug sind sie problemlos. Auf dem FRAMST im November liefen hinter einem nme-Wagen (da hatte ich erst einen) 16 Märklin Getreidesilowagen gezogen von einem Piko Vectron absolut zuverlässig.

Schönen Gruss
Jörg


C-Gleis Anlage mit CS3+ (60216) Master und CS2 (60213) Slave sowie 2 Booster 60174, mfx und DCC


Jörg Warrelmann  
Jörg Warrelmann
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.155
Registriert am: 02.05.2005
Gleise C-Gleis
Steuerung CS3+ Master und CS2 Slave


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#6 von Arno , 22.12.2014 10:12

Zitat von UlrichRöcher
Hallo,

Zitat von etr
Auf C-Gleis machen DC-Achsen relativ selten Probleme. Am ehesten auf Weichen, wenn der Achsstand etwas zu gross ist. Dann kann man die Achse leicht zusammenschieben, bis der Achsstand korrekt ist.


das galt für die "klassischen" NEM-Radsätze. Seitdem jedoch die DCler verstärkt RP25-gleiche Radsätze verwenden (sehr niedrige Spurkränze, lt. der 2009er NEM310 zulässig), wäre ich da vorsichtig, denn die Dinger sind verdammt anspruchsvoll: sehr gute Gleislage, kein R1 mehr (damit auch keine Bogenweichen), keine DKWs und DWWs. Wenn ich an Deiner Stelle wäre (mir gefällt der Wagen auch gut), würde ich ohne langes Fackeln den Aufpreis hinnehmen und AC Achsen kaufen, sofern erhältlich - allerdings nur, wenn diese ordentliche Spurkränze >RP25 haben!

Viele Grüße
Ulrich





Hallo Ulrich,

Alter Schwarzmaler !!!!

Gruß und schöne Weihnachten
Wilhelm


Arno  
Arno
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.506
Registriert am: 19.02.2007
Gleise K-Gleise
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart DC


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#7 von UlrichRöcher ( gelöscht ) , 22.12.2014 10:50

Hallo,

Zitat von Arno
Hallo Ulrich,

Alter Schwarzmaler !!!!

Gruß und schöne Weihnachten
Wilhelm


leider nein, bittere Erfahrung mit Fleischmann Wagen und deren Tauschachsen, wo sogar die offiziellen AC-Achsen für mein Dafürhalten RP25-Spurkränze hatten und damit für mich unbrauchbar waren. Diese Wagen fahren heute mit Brawa-Radsätzen, die aber leider nur zu 90% in die Achshalterung passen. Es war ein sehr großzügiges Entgegenkommen des Händlers, mir praktisch Fleischmann DC gegen Brawa AC-Achsen zum Nulltarif zu tauschen.

Wir sind leider heute so weit, dass man bei Neuprodukten und noch mehr bei neuen Herstellern erst genau hinsehen muss, was da als Radsatz angeboten wird. Diese Aussage gilt sogar für AC-Achsen, wo einige Hersteller für meinen Geschmack inzwischen erheblich zu mutig geworden sind, und das, obwohl die Gleisgebenheiten durch Märklins Produktspektrum klar definiert und in den letzten Jahren nicht verändert worden sind.

Und Railion, NEM ist leider nicht mehr gleich NEM. Die NEM 310 in der 2009er Version unterscheidet sich schon deutlich von der Vorgängerversion. Für meinen Geschmack wäre es besser weil klarer gewesen, eine neue Norm zu definieren statt die Alte zu ändern. Dieses einfache Ändern und Fait-accompli-schaffen hat für mich den Geschmack von Bauernfängerei.

Viele Grüße und ein Frohes Fest
Ulrich


UlrichRöcher

RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#8 von EisernerRhein , 22.12.2014 14:52

Hallo,
Ich habe die fünf ersten Varianten der Wagen als "Ganzzug" im Einsatz (mit Originalradsätzen und Roco Universalkupplung). Die Wagen bereiten keinerlei Probleme auf normalen, schlanken, Bogenweichen und DKW, im Rangierbereich habe ich auch komplette R1-Bögen und DWW.
Gruß Fritz


EisernerRhein  
EisernerRhein
InterRegio (IR)
Beiträge: 111
Registriert am: 27.05.2007
Ort: Erkelenz
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#9 von Arno , 22.12.2014 14:53

Hallo Ulrich,

ich denke doch, daß Du ein wenig übertreibst. Du kennst ja meine Ansicht und ich will sie nicht wiederholen.

Auf meiner Anlage, auf der ausschließlich K-Gleise (ohne R 1) verlegt sind, läuft der Getreidewagen jedenfalls völlig entgleisungssicher. Und offenbar bin ich nicht der Einzige, wie beispielsweise Fritz im vorstehenden Beitrag bestätigt.

Vielleicht solltest Du halt doch mal über eine Überarbeitung Deiner Gleisanlage nachdenken. Ich sehe dort die Ursache für die von Dir immer wieder geschilderten Problemchen (die ich und so manche andere offenbar nicht kennen, obwohl sie auch Märklin-Gleis verwenden) .

Gruß
Wilhelm


Arno  
Arno
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.506
Registriert am: 19.02.2007
Gleise K-Gleise
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart DC


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#10 von adlermika , 22.12.2014 15:23

Auf dem C-Gleis hatte ich bisher keinerlei Probleme mit den RP25 Radsätzen.
Am einfachsten ist es das ganze selber auszuprobieren.

Selbst auf meinem K-Gleis kommt es zu keinerlei entgleisungen, allerdings
laufen lange Reisezüge (mit 8-10 Wagen) unruhiger auf den Kreuzungsweichen
und auf einigen schlanken Abweigweichen. Das liegt an der Machart der Weichen.

Wie gesagt ich würde es ausprobieren mit einem Wagen und dann kannst du
immer noch entscheiden wie es weitergeht mit weiteren Wagen.

Mir gefallen die Güterwagen auch sehr gut. Aber aktuell wird anderes geordert.


Gruß Michael

Fuhrpark: ACME, Brawa, ESU, Fleischmann, HAG, Hobbytrain, Kato, Liliput, LS-Models, Lima, Märklin, Piko, Rivarossi, Roco, Tillig, Trix
Epoche: III - VI
BW Neuheit: BR 218 463-8
Erwartet: BR184 003-2 & Rh 1822.001


 
adlermika
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 277
Registriert am: 20.04.2011
Ort: 🇩🇪🇨🇭am Bodensee
Spurweite H0
Steuerung ECoS2
Stromart Digital


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#11 von Micha1981 , 22.12.2014 19:41

Guten Abend zusammen!

Recht herzlichen Dank für Eure zahlreichen Rückmeldungen.

Ich werde dann erstmal ganz entspannt auf einen Wechsel der Achsen verzichten und bin schon gespannt, wieviele weitere Wagen denn noch so kommen werden. Auch wenn ich vom Prinzip her kein Problem damit habe Wagen mit identischen Nummern mehrfach einzusetzen so finde ich den "Plan" von NME einen Ganzzug Schritt für Schritt anzubieten schon eine schöne Sache.

Viele Grüße,
Michael


Mein kleines Reich Schachtelhausen


Micha1981  
Micha1981
InterCity (IC)
Beiträge: 565
Registriert am: 03.01.2012
Ort: bei Dortmund
Spurweite H0
Steuerung CS II
Stromart AC, Digital


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#12 von contrans , 23.12.2014 00:14

Zitat von Micha1981
Ich werde dann erstmal ganz entspannt auf einen Wechsel der Achsen verzichten



Na ja, wenn Du dann mal auf die Idee kommen solltest die Getreidewagen rückwärts über die 180 Grad R1- Kurve samt Bogenweiche in Deine Abstellgruppe zu rangieren, die DC Radsätze das dann zufälligerweise nicht packen, und alle Trittstufen an den Wagen abrasierst, dann wende Dich vertrauensvoll an Arno und Fritz. Denke die stehen dann für den Schaden gerade.

Ist vielleicht wie die Frage, ob man auf Winterreifen verzichten kann. Es wird sich immer einer finden, der das bejahen würde

Gruss Andi


 
contrans
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.535
Registriert am: 29.11.2005
Spurweite H0, H0e
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#13 von Micha1981 , 23.12.2014 00:32

Hallo Andi,

hier muss und wird niemand haften. Ich bin optimistisch, dass ich mir das zusätzliche Geld für Achsen sparen kann. Sollten mir beim Anlageneinsatz doch Zweifel kommen werden die Achsen nachträglich bestellt.

Grüße,
Michael


Mein kleines Reich Schachtelhausen


Micha1981  
Micha1981
InterCity (IC)
Beiträge: 565
Registriert am: 03.01.2012
Ort: bei Dortmund
Spurweite H0
Steuerung CS II
Stromart AC, Digital


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#14 von contrans , 23.12.2014 00:40

Na,

dann wünsche ich gute Fahrt...

Gruss Andi


 
contrans
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.535
Registriert am: 29.11.2005
Spurweite H0, H0e
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#15 von Michael Knop , 23.12.2014 11:31

Zitat von Railion
Moijen

Es gibt User, die fahren RP25 auf M Gleis.




Hi zusammen,

niemals mit Normgerechten RP25 Radsatz auf serienmäßigem7unverändertem M-Gleis!

Normgerechte RP25-Radsätze laufen ja noch nichtmal auf Märklin-C-Gleis, bzw. dessen Weichen betriebssicher.



Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.846
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#16 von Arno , 23.12.2014 14:08

Hallo Michael,

da muß ich Dir beipflichten. Ohne eine Anpassung des Radsatz-Innenmaßes (ich meine den Abstand zwischen den Innenflächen der beiden Räder auf der Achse) entgleist jeder RP 25-Radsatz, auch auf K-Gleis-Weichen (zu C- und M-Gleis kann ich nichts sagen).

Nachdem ich das genannte Maß auf 14,1 mm eingestellt habe, gibt es auf meiner K-Gleis-Anlage (kein R 1, keine Bogenweichen und keine DKW) überhaupt keine Probleme. Selbst eine 4 er-Kombination aus US-Loks (2-mal E 8 A und 2-mal E 8 B) fährt völlig entgleisungssicher. Das sind 24 RP25 Radsätze auf einmal!

Gruß
Wilhelm


Arno  
Arno
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.506
Registriert am: 19.02.2007
Gleise K-Gleise
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart DC


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#17 von Michael Knop , 23.12.2014 18:13

Hi Wilhelm,

Durch die Veränderung die innenmaß ist es kein RP25 mehr!!

Dem genannten Maß nach ist es jetzt ein NEM- Radsätze mit "Finescale"-Spurkranz - soweit so gut.
Aber diese Arbeit kann nicht jeder machen, und es ist falsch/irreführend einen solchermaßen veränderten Radsatz noch als RP25 zu bezeichnen- siehe oben!


Viele Grüße Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.846
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#18 von Arno , 23.12.2014 19:03

Hallo Michael,

ich sagte ja - "da muß ich Dir beipflichten" .

Ich meinte damit, daß es mit "normgerechten RP 25-Radsätzen", wie Du in Deinem vorherigen Beitrag festgestellt hast, eben nicht geht.

Gruß
Wilhelm


Arno  
Arno
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.506
Registriert am: 19.02.2007
Gleise K-Gleise
Spurweite H0
Steuerung analog
Stromart DC


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#19 von Kurt , 24.12.2014 00:36

Zitat von Michael Knop

Zitat von Railion
Moijen

Es gibt User, die fahren RP25 auf M Gleis.



Normgerechte RP25-Radsätze laufen ja noch nichtmal auf Märklin-C-Gleis, bzw. dessen Weichen betriebssicher.




Wusste ich noch gar nicht. ops:
Ich lasse alle RP25 unverändert auf C-Gleis fahren und habe kaum Probleme. Wenns mal Probleme gibt, dann auf Weichen mit langen Fahrgestellen. Aber da reicht es aus nur eine Achse etwas an zu passen. Auf schlanken Weichen läuft fast alles ohne Änderungen. Was mache ich falsch? :
Dieser Zug entgleiste das vorletzte mal nur deshalb, weil bei den Wagen der R2 gerade noch so geht wegen Details am Wagenboden. Aber natürlich nicht auf Weichen mit Gegenbogen. Lag definitiv nicht an den RP25 Radsätzen. Der wäre auch mit anderen Radsätzen entgleist.


Kurt

Der Zukunft voraus


Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#20 von Peter Müller , 24.12.2014 00:50

Zitat von Kurt
Ich lasse alle RP25 unverändert auf C-Gleis fahren und habe kaum Probleme [...] Was mache ich falsch?


Du machst nichts falsch, Du wertest nur anders. Du bist schon mit kaum Problemen zufrieden, weil Dir die Optik wichtig ist. Andere wollen null Probleme und kümmern sich dann erst um die Optik.

Lasst doch beide Philosophien friedlich nebeneinander existieren und redet weder der einen noch der anderen Gruppe ihre Erfahrungen aus.


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.038
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#21 von Kurt , 24.12.2014 01:12

Entschuldigung. ops:
Aber mit kaum Probleme meinte ich auch nicht mehr Probleme wie mit normalen Radsätzen.


Kurt

Der Zukunft voraus


Kurt  
Kurt
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.670
Registriert am: 30.04.2005
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#22 von silber , 26.12.2014 11:46

Hallo Michael,
Ich habe auch die Getreidewagen und stehe ebenfalls vor der Frage die Achsen zu tauschen. Welche AC-Achsen passen denn genau?
Auf dieser Seite http://www.das-service.de/modellbahn-rad...strom/index.php bin ich nicht 100% tig fündig geworden.

Schöne Weihnachten noch.


Gruß

Hans Jörg
----------------------------------------------------------------------------------------
Märklin CS3, CAN-digital-Bahn ModulBooster und WeichenChef, TrainController gold


 
silber
S-Bahn (S)
Beiträge: 24
Registriert am: 02.11.2014


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#23 von Micha1981 , 27.12.2014 19:10

Hallo Hans Jörg,

die Bestellnummer der nme-AC-Radsätze lautet 950030. Ein Set mit 4 Achsen hat eine UVP von 4,-.

Bislang habe ich 2 der Getreidewagen - und heute mal einen Testzug durch meine Gleisovale gejagt, inkl. DKW, Bogenweichen und R1 sowie R2 Gegenbogen (bei Weichen etc.). Zugreihung: Piko 187 - (Roco Universalkupplung) - NME-Wagen - (Roco Kurzkupplung) - NME-Wagen - (Bügelkupplung) - 12 4achsige Schüttgutwagen. Diese Kombination habe ich in beide Fahrtrichtungen problemlos bewegen können. Eigentlich käme ich im Traum nicht auf die Idee so einen Wagenverband durch einen R1-Halbkreis zu schieben. Ich sehe aktuell keinen Grund Tauschachsen zu bestellen.

Löblich erwähnen möchte ich noch:

- filigrane Wagen ohne jegliches Teil zum Zurüsten!
- stabile Verpackung mit genau angepassten Schaumstoff-Innenteil. Aus- und einpacken ohne Gewürge und ohne Gefahr, etwas abzubrechen.
- auch mit den recht langen Roco Kurzkupplungen passt der Wagen in die Schachtel.
- einwandfrei funktionierende Kulissenführung ohne hakeln.

Diese 4 Punkte finde ich neben Betriebssicherheit sehr wertvoll, dürfen andere Hersteller gern nachmachen.

Grüße,
Michael


Mein kleines Reich Schachtelhausen


Micha1981  
Micha1981
InterCity (IC)
Beiträge: 565
Registriert am: 03.01.2012
Ort: bei Dortmund
Spurweite H0
Steuerung CS II
Stromart AC, Digital


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#24 von Peter Müller , 27.12.2014 19:36

Zitat von Micha1981
Ich sehe aktuell keinen Grund Tauschachsen zu bestellen.


Kannst Du die aktuell verbauten Radsätze ausmessen? Also

  • Radsatzinnenmaß
  • Radscheibenbreite
  • Durchmesser
  • Spurkranzbreite
  • Spurkranzhöhe


Grüße, Peter


 
Peter Müller
Gleiswarze
Beiträge: 11.038
Registriert am: 02.07.2006
Gleise 2L, ML
Steuerung AC, DC, DCC, Mfx, MM


RE: Frage zu VTG Getreidewagen von NME auf C-Gleis

#25 von Micha1981 , 28.12.2014 12:07

Hallo Peter,

meine Messversuche würden, mangels Präzisionswerkzeug, in Schätzwerten enden. Also überlass ich das lieber den anderen Besitzern

Grüße,
Michael


Mein kleines Reich Schachtelhausen


Micha1981  
Micha1981
InterCity (IC)
Beiträge: 565
Registriert am: 03.01.2012
Ort: bei Dortmund
Spurweite H0
Steuerung CS II
Stromart AC, Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 49
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz