RE: Schweizer Lichtwechsel mit Märklin msd/mld - gelöst!

#1 von VanHouten , 26.12.2014 21:26

Hallo,

ich habe mittlerweile fast den ganzen Tag damit zugebracht verschiedene Threads und Internet-Seiten zu durchforsten, zu löten und bin jetzt letztendlich doch recht ratlos.

Und zwar bringt mich der Schweizer Lichtwechsel zum Verzweifeln. "Opfer" meiner Bastelarbeiten waren zwei Märklin Re460 (ArtNr. 3760); beide bereits mit 6090er-Decodern. Diese wollte ich jeweils mit einem Märklin msd-Decoder umbauen. Die Lichtwechselplatine habe ich belassen. Das Licht leuchtet nun folgendermaßen:
vorwärts: Stirnlicht und ein weißes Rücklicht
rückwärts: alle Lichter sind aus

Zuerst dachte ich, dass vielleicht die Lichtwechselplatine "eine Macke hatte", deswegen nahm ich mir die zweite Lok zur Brust... Allerdings mit dem gleichen Ergebnis...

Habe ich
- etwas vergessen anzuschließen?
- etwas falsch angeschlossen?
- vergessen etwas zu mappen?

Oder geht das nicht so einfach?!

Vielen Dank für eure Hilfe und noch einen schönen Restweihnachtstag.

Viele Grüße
Christian

Ich hoffe, auf den Bildern ist was zu erkennen?!




Viele Grüße
Christian


 
VanHouten
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 486
Registriert am: 15.05.2009
Ort: Raum Stuttgart
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+CS3, WinDigipet
Stromart Digital


RE: Schweizer Lichtwechsel mit Märklin msd/mld - gelöst!

#2 von HeinMück , 26.12.2014 22:05

Hallo Christian,
das steht mir auch noch bevor und deshalb kann ich eigentlich nichts dazu sagen.
Aber:
Rein intuitiv würde ich doch trotzdem den Anschluss für das Rücklicht (neben der SUSI-Schnittstelle) mit einbeziehen. Woher sollte denn sonst bei Rückwärtsfahrt der notwendige Saft kommen?


Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wird HIER
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.


HeinMück  
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 631
Registriert am: 16.11.2013


RE: Schweizer Lichtwechsel mit Märklin msd/mld - gelöst!

#3 von rhb651 , 26.12.2014 22:26

Hallo Christian,
dann ist wohl ein systematischer Fehler drinnen.
Hast du mal vorne und hinten getauscht - wandert der FEhler?

Was macht denn oben das orange KAbel an Braun?


Viele Grüße,
Achim
rhb651


 
rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.991
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, H0m
Steuerung CS1R+6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Schweizer Lichtwechsel mit Märklin msd/mld - gelöst!

#4 von VanHouten , 26.12.2014 22:32

Hallo,

vielen Dank für eure Rückmeldungen.

@ Frank: Was würdest du noch wie verkabeln!? :

@Achim: Die beiden oberen braunen Kabel sind die beiden Rückleiter der jeweiligen Lichter vorn und hinten. Tausche ich die gelben/grauen Kabel der Lichter auf der Platine, dreht sich das ganze; heißt, beide Lichter plus ein Rücklicht leuchten dann bei Fahrt "rückwärts". Vorwärts ist es dann aus.
Daher denke ich, dass ich irgendein Kabel (wie Frank gemeint hat) vergessen habe?!

Viele Grüße
Christian


Viele Grüße
Christian


 
VanHouten
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 486
Registriert am: 15.05.2009
Ort: Raum Stuttgart
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+CS3, WinDigipet
Stromart Digital


RE: Schweizer Lichtwechsel mit Märklin msd/mld - gelöst!

#5 von rhb651 , 26.12.2014 22:36

Dann würde ich mal die Kabel/Adern dorthin prüfen und ggf. ab- und wieder anlöten (kalte Lötstelle).


Viele Grüße,
Achim
rhb651


 
rhb651
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.991
Registriert am: 05.05.2005
Homepage: Link
Spurweite H0, H0m
Steuerung CS1R+6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Schweizer Lichtwechsel mit Märklin msd/mld - gelöst!

#6 von HeinMück , 27.12.2014 01:49

Hallo Christian,

wie gesagt, mit Lichtplatinen kenne ich mich noch nicht so aus, aber so wie du es angeschlossen hast, kommt kein Strom bei Rückwärtsfahrt.
Dazu müssen die rot gerahmten Kontakte

belegt sein, so wie auf der 21MTC-Decoderplatine auch drauf steht: LR = Light Rear; gleich daneben ist der gemeinsame Rückleiter.

Probier`s mal aus.


Gruß aus Holstein von Frank




Gebaut wird HIER
__________________________

Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.


HeinMück  
HeinMück
InterCity (IC)
Beiträge: 631
Registriert am: 16.11.2013


RE: Schweizer Lichtwechsel mit Märklin msd/mld - gelöst!

#7 von King-Lui , 27.12.2014 01:56

Hallo Christian,
hast du mal ein Bild von der Beleuchtungsplatine?

Ich könnte mir vorstellen, dass es einfacher ist, die Lichtplatinen ganz zu entfernen und den schweizer Lichtwechsel über die Ausgänge Aux 1-4 zu steuern, inklusive dem erforderlichen Mapping.


Beste Grüße

Uwe


 
King-Lui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.047
Registriert am: 26.12.2011
Homepage: Link
Ort: Dortmund
Gleise K-Gleise (Anlage), C-Gleise (Stammtisch)
Spurweite H0
Steuerung CS3plus, MS2, Rocrail
Stromart Digital


RE: Schweizer Lichtwechsel mit Märklin msd/mld - gelöst!

#8 von VanHouten , 27.12.2014 10:03

Guten Morgen,

dank eurer Hilfe und einer Mail konnte ich das Problem lösen:
Das gelbe Kabel habe ich von +Ub auf LR umgelötet und siehe da: Es funktioniert!

Das mit dem "Direktanlöten" an die Aux-Ausgänge und mappen werde ich dieses Wochenende mal ausprobieren.

Nochmals vielen Dank und ein schönes Wochenende. Das Wetter läd ja direkt ein...

Viele Grüße
Christian


Viele Grüße
Christian


 
VanHouten
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 486
Registriert am: 15.05.2009
Ort: Raum Stuttgart
Gleise Märklin C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2+CS3, WinDigipet
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 179
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz