RE: Auf der Suche nach großem Selbstbau Booster >8A und mind.18V

#1 von odiug ( gelöscht ) , 30.12.2014 14:02

Hallo,

ich bin "neu" hier und möchte mich kurz vorstellen. Ich heiße Guido Michael und fahre seit meinem 6. Lebensjahr mit meiner LGB auf Spur G (mittlerweile 35 Jahre). Mit der Digitalisierung fing ich mit der ersten LGB Zentrale an. Erst letztes Jahr rüstete ich mit der OpenDcc Zentrale Z1 von serieller Pulskette auf parallele Funktionsübertragung um. Da der in der Z1 eingebaute Booster für eine Gartenbahn zu klein ist, nutze ich die 4A Booster 2 (ebenfalls OpenDCC). Nun reichen 4A gerade um zwei zweimotorige Loks fahren zu lassen, aber mit Sound und Verdampfer wird es dann schon mal eng. Daher suche ich ein geeignetes Selbstbauprojekt. Was ich an den Booster 2 von OpenDCC sehr schätze ist die intelligente Kurzschlussüberwachung, die selbstständig mehrere Versuche unternimmt die Gleisspannung wieder anzulegen, ohne die Räder zu grillen.

Gefunden habe ich:

  1. Merg NBA1
    Leider unzureichend Dokumentiert, gerade in Bezug auf die Kurzschlussabschaltung.
  2. diesen Selbstbaubooster
    Gut Dokumentiert, mit max. 8 A auch ausreichend groß, ob ich den allerdings an der Z1 wegen der Kurzschlussabschaltung betreiben kann habe ich noch nicht herausgefunden. Betreibt jemand diesen Booster an der OpenDCC Z1 und kann mir mal erläutern, wie beide Geräte angeschlossen werden? Die OpenDCC Booster kümmern sich selbstständig um Kurzschlüsse bzw. Überlast. Am liebsten würde ich den Leistungsteil dieses Boosters mit dem Steuerteil des OpenDCC Booster miteinander kombinieren, die Entwicklung liegt aber jenseits meiner Fähigkeiten.
  3. Diesen Booster
    Für mein Geschmack dann aber mit 20A zu groß und wie es hier genau mit der Kurzschlussüberwachung ausschaut habe ich noch nicht verstanden. Aber mit 20A experimentiere ich ungern
  4. ORD-20 Booster
    Auf diesen Booster wurde ich gestern erst aufmerksam gemacht. Mit 20A kann man dann wahrscheinlich die Gleise auftauen Ich hatte die "ORD" Serie bisher immer als direkten Booster an einem PC, also ohne eigenständige Zentrale verstanden.


Kennt ihr weitere Projekte? Habt ihr eigene Erfahrungen zu den o.g. Projekten gemacht?

Danke und Gruß
Guido


odiug

RE: Auf der Suche nach großem Selbstbau Booster >8A und mind.18V

#2 von Lokmaster , 30.12.2014 18:16

Hallo Guido

Such mal in Netz nach EDits vom Elektor Verlag.Der kann 10 A der läuft bei mir schon Jahre


Gruß
Armin

H0 mit Intellibox DCC
Roco,Piko,Lima.usw Loks sind viel zuviel und bei den Wagons ist es genauso


Lokmaster  
Lokmaster
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.258
Registriert am: 26.06.2006
Ort: Bruchertseifen
Spurweite H0
Steuerung Intellibox
Stromart Digital


RE: Auf der Suche nach großem Selbstbau Booster >8A und mind.18V

#3 von Michael Knop , 31.12.2014 11:19

Hi Guido,

ich würde auch den Edits-Booster vorschlagen.

Oder mal schlau machen, ob dein vorhandener Booster nicht durch Austausch der Leistungsendstufe (und ggf. der Messwiderstände) auf größere Leistung gebracht werden kann.
Im günstigsten Fall kann die Endstufe sogar jetzt schon deutlich mehr, wie die angegebenen 4 Amp. und der Strom ist momentan "nur" durch die Größe des Kühlkörpers begrenzt.



Viele Grüße, Michael


Michael Knop  
Michael Knop
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.795
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung IB
Stromart Digital


RE: Auf der Suche nach großem Selbstbau Booster >8A und mind.18V

#4 von ChristianS , 02.01.2015 08:09

Zitat von Lokmaster
Such mal in Netz nach EDits vom Elektor Verlag.Der kann 10 A der läuft bei mir schon Jahre


Zusatz: Der kann bei richtiger Ausstattung und Kühlung auch 15A.


ChristianS  
ChristianS
InterCity (IC)
Beiträge: 568
Registriert am: 17.10.2005
Ort: Overath
Gleise |:|
Steuerung MoBaSbS & Tams EC
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Auf der Suche nach großem Selbstbau Booster >8A und mind.18V

#5 von speedy200 , 02.01.2015 08:39

Hallo Guido,

In dieser Größenklasse würde ich wahrscheinlich auf einen Booster von Heller Modellbahn zurück greifen.

Ja ist teurer als Selbstbau, aber schweißen möchte man ja nicht mit der Modellbahn. Und die kaputten Radsätze gehen auch ins Geld.

Grüße
Speedy


Märklin, C-Gleis, Intellibox, Bastler...


speedy200  
speedy200
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.384
Registriert am: 03.02.2006
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Auf der Suche nach großem Selbstbau Booster >8A und mind.18V

#6 von ChristianS , 02.01.2015 23:01

Zitat von speedy200
Hallo Guido,
In dieser Größenklasse würde ich wahrscheinlich auf einen Booster von Heller Modellbahn zurück greifen.
Ja ist teurer als Selbstbau, aber schweißen möchte man ja nicht mit der Modellbahn. Und die kaputten Radsätze gehen auch ins Geld.
Grüße
Speedy


Hallo Speedy,
der Edits booster hat eine sehr gute Abschaltung (über Flankensteilheit?) und ich habe ihm ohne weitere Sicherung lange an H0 C-Gleis laufen ohne auch nur einmal "schweißen".
Gruß,
Chris


ChristianS  
ChristianS
InterCity (IC)
Beiträge: 568
Registriert am: 17.10.2005
Ort: Overath
Gleise |:|
Steuerung MoBaSbS & Tams EC
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 39
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz