RE: Roco AC-Platine defekt?

#1 von Monsignore66894 , 31.12.2014 01:19

Hallo liebe Stummis,

vor ein paar Tagen hatte meine AC-Roco 43879 (SBB Re 4/4 460) keine Lust mehr zu fahren. Auch gutes Zureden half nichts. Lediglich die Stirnlampen leuchteten noch.
Natürlich habe ich die Lok aufgeschraubt und nachgeschaut, aber erst mal keine Idee, woran es liegen könnte. Der Decoder wurde rausgezogen und in eine andere Lok eingesteckt, die dann auch klaglos fuhr.
Danach steckte ich den alten Umschalter auf und habe die Lok auf meinen Rollenprüfstand gestellt und einen Analogtrafo angeschlossen. Auch da tat sich nichts.
Danach begann ich die Lok auseinander zu nehmen und habe dann den Fehler gefunden. Eines der Kabel, die von den Radschleifern kommen, hatte sich gelöst, war unter die Platine gerutscht und hat da wohl für einen oder mehrere gepflegte Kurzschlüsse gesorgt.
Vermutlich ist die Platine hinüber. Prüfen kann ich das allerdings nicht bzw. ich hab keine Ahnung, wie ich das prüfen kann.
Der Motor selbst läuft noch einwandfrei, wenn ich an ihn direkt eine 12V Gleichspannung anlege.

Bei Roco ist die AC-Ersatzplatine (Nr. 87767) nicht mehr erhältlich.
Meine Frage wäre jetzt:
Kann ich die entsprechende DC-Platine (Nr. 87761) als Ersatz nehmen, da ich ja ausschließlich Digital fahre und neben MM auch das DCC-Signal anliegt?
Oder ist eine Reparatur der alten Platine denkbar? Es sind ja nur wenige Bauteile für ein paar Cent drauf, 4 Dioden? und in der Mitte die Drosseln (oder sind das Widerstände?)
Weiß jemand, welche Teile genau für einen solchen Reparaturversuch gebraucht werden? Löten wäre kein Problem.







Für weiterführende Hinweise wäre ich euch dankbar.

Einen schönen Silvestertag noch,

Martin


Hier geht's zu meinem alten Dachstübchen....
viewtopic.php?f=64&t=100143

Mit-Glied in "IG-MoBa-Saar-Pfalz"


 
Monsignore66894
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.064
Registriert am: 27.10.2013
Ort: Nördliche Ostpfalz LK DÜW
Gleise K
Spurweite H0
Steuerung CS1 Rel.
Stromart AC, Digital


RE: Roco AC-Platine defekt?

#2 von Baumbauer , 31.12.2014 02:45

Servus Martin

die Drosseln kannste im Digitalen rausschmeissen ohne das Du einen Nachteil hast
und löstest dafür nur ein Stück Draht ein.
Die Dioden bestellst Du bei Conrad ich denke die Standarddiode 4001 sollte da völlig reichen
und lötest diese ein und schon funzt das Teil wieder.

Aber nur mal gefragt das Bild zeigt jetzt aber nicht die defekte Platine???
Ich kann da nichts sehen was verkohlt oder verschmorrt wäre.
Stell doch mal das Bild der defekten Platine ein.


www.modellbaum.de


 
Baumbauer
InterCity (IC)
Beiträge: 885
Registriert am: 13.06.2009
Homepage: Link
Gleise K-Gleis. Roco H0e
Spurweite H0, H0e, 1
Stromart AC, Digital


RE: Roco AC-Platine defekt?

#3 von Lokmaster , 31.12.2014 08:14

Hallo

Licht geht?
Motor im ausgebauten geht auch?


Gruß
Armin

H0 mit Intellibox DCC
Roco,Piko,Lima.usw Loks sind viel zuviel und bei den Wagons ist es genauso


 
Lokmaster
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.296
Registriert am: 26.06.2006
Ort: Bruchertseifen
Spurweite H0
Steuerung Intellibox
Stromart Digital


RE: Roco AC-Platine defekt?

#4 von Lidokork , 31.12.2014 08:26

Hallo Martin

da die Platine keine sichtbaren "Kurzschlussspuren" hat, würde ich zwei Dinge prüfen:
- berühren die Federkontakte der Platine den Motor (gehe davon aus, dass auch die Re 460 solche Federkontakte für den Motorstrom hat), sonst etwas nachbiegen
- mit einem Ohm-Meter schauen, ob die Drosseln noch einen Durchgang haben (müsste nahezu 0 Ohm sein)

Wenn die Drosseln keinen Durchgang mehr haben, dann diese erneuern oder ggf. durch ein kurzes Draht-/Kabelstück ersetzen.

Viele Grüsse
Peter


Lidokork  
Lidokork
InterCity (IC)
Beiträge: 641
Registriert am: 14.06.2006
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Roco AC-Platine defekt?

#5 von klein.uhu , 31.12.2014 12:55

Moin Martin,

Kurz nachdem Du das Thema eingestellt hattest, habe ich mich auch schon gefragt, was da defekt sein soll. Ich wollte aber nicht vorschnell Antworten. Oder sieht man verschmorte Stellen auf der Unterseite der Platine?

Bist Du auch sicher, dass der Dekoder richtig rum in der Schnittstelle steckt? - Sonst um 180° drehen.

Gruß klein.uhu


| : | ~ analog

Gruß von klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


klein.uhu  
klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9.802
Registriert am: 30.01.2006
Spurweite H0
Steuerung mit Hand und Verstand
Stromart AC, Analog


RE: Roco AC-Platine defekt?

#6 von Robert Bestmann , 31.12.2014 13:28

Hallo Martin,

die Platine sieht intakt aus, weswegen ich einen ganz anderen Verdacht habe, nämlich eine geplatzte Kardankugel auf der Motorwelle. Das hört man auch, da der Motor beim Aufdrehen des Fahrreglers leise surrt, aber die Lok sich eben nicht bewegt. Löte daher zur Überprüfung einmal die schwarzen und braunen Kabel von der Platine ab, sodass diese entfernt werden kann.
Jetzt den Motor herausnehmen (vorher am besten die Oberseite kennzeichnen, damit der Motor beim Zusammenbauen nicht falsch herum eingelegt wird). Eine lockere Kardankugel kann mit wenig Sekundenkleber wieder auf der Motorwelle fixiert werden.

Viele Grüße

Robert


Robert Bestmann  
Robert Bestmann
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.531
Registriert am: 02.03.2009
Gleise Märklin M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Märklin/ESU CS1r
Stromart AC, Digital


RE: Roco AC-Platine defekt?

#7 von Monsignore66894 , 03.01.2015 01:00

Hallo zusammen,
allen erst mal vielen Dank für die Hilfestellungen.
Die Patientin fährt inzwischen wieder.
... die Platine war's nicht... und auch nicht die Federkontakte ... und nicht die Kardankugel ... und auch nicht die Drosseln ... na ja, vielleicht sind die Dioden nicht mehr ganz in Ordnung...

... also
... es war (wahrscheinlich)
... ziemlich sicher

meine Unerfahrenheit mit Roco-Loks (ich hab ja auch nur zwei von dieser Bauart - und das war die erste, die nicht ging) .... und meine Vergesslichkeit.

Einen Kurzen gab es auf jeden Fall. Das linke Radschleiferkabel war ja abgegangen und mit der Zeit unter die Platine gerutscht. Dort muss es einen Schluss zwischen Decoder und Motor gegeben haben. Die Lok steht plötzlich - nix geht mehr. Dann hab ich ja den Decoder herausgenommen (der war ziemlich warm) und später in eine Piko-Lok gesteckt. Dort ging er einwandfrei und bleibt jetzt auch da drin.
Auf die Schnittstelle der Roco wurde der alte Umschalter gesteckt. Aber sie lief immer noch nicht (klar, das Kabel war ja immer noch da, wo es nicht sein sollte) und roch jetzt auch ein bisschen nach Bauteilschrott. Darum war ich der Meinung, die Platine sei hin. Danach habe ich sie auseinander genommen und den Kabelfehler bemerkt. Aber soweit war ich ja oben schon.

Gestern habe ich mir das Ganze noch mal angeschaut und dann war mir auf einmal klar, dass der Umschalter ja gar kein Umschalter ist !!!???
Das Teil sah doch fast so aus wie ein Delta-Decoder, von denen ich schon so viele aus Märklin-Loks herausoperiert hatte - und außerdem, hatte der alte Umschalter von der anderen Roco-Lok nicht nur 4 Anschlusskabel? Wieso hat dieser 7 Kabel - und auch noch in den bekannten Decoder-Farben und nicht nur schwarz?
Irgendwann fiel mir wieder ein: Die Lok hatte ich (und das muss schon über 20 Jahre her sein) mal in Stuttgart gekauft (da war ich mit meiner Frau auf dem Weihnachtsmarkt und damit ich auch zufrieden bin, sind wir noch in ein MoBa-Geschäft in der Innenstadt). Das war in meiner Anfangszeit mit Digital. Der Verkäufer hatte gegen einen geringen Aufpreis den Umschalter herausgenommen und durch einen Decoder ersetzt - und den habe ich jetzt wohl über den Jordan gejagt. Das alte Teil war wohl noch nicht so kurzschlussfest wie der ESU V4.
Da hab ich mir halt einen neuen Decoder besorgt, eingesteckt - und jetzt fährt die Lok, als wäre nichts gewesen. Auch der Lichtwechsel funktioniert.
Eines aber ist mir noch nicht so klar: Wenn ich die Leiterbahnen verfolge, dann sind die Dioden ja für das Licht / den Lichtwechsel zuständig. Ich hab sie mal auf Durchgang geprüft. Zwei der Dioden arbeiten m.E. korrekt und lassen den Prüfstrom nur in eine Richtung durch, bei den beiden anderen piepst das Prüfgerät, egal in welcher Richtung ich messe. Sind die jetzt nicht in Ordnung oder liegt das am Layout der Platine, dass der Strom irgendwie "hintenrum" fließt? Aber das ist jetzt nicht ganz so wichtig, da die Lok ja wieder sehr geschmeidig unterwegs ist

Und zum Schluss noch einen herzlichen Neujahrsgruß an alle Stummis.

Martin


Hier geht's zu meinem alten Dachstübchen....
viewtopic.php?f=64&t=100143

Mit-Glied in "IG-MoBa-Saar-Pfalz"


 
Monsignore66894
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.064
Registriert am: 27.10.2013
Ort: Nördliche Ostpfalz LK DÜW
Gleise K
Spurweite H0
Steuerung CS1 Rel.
Stromart AC, Digital


RE: Roco AC-Platine defekt?

#8 von Harald , 03.01.2015 15:28

Hallo Martin,

Gott sei Dank fährt sie wieder.............


 
Harald
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.134
Registriert am: 14.05.2005


RE: Roco AC-Platine defekt?

#9 von jogi , 03.01.2015 15:51

Zitat von Monsignore66894
Hallo zusammen,
allen erst mal vielen Dank für die Hilfestellungen.

Eines aber ist mir noch nicht so klar: Wenn ich die Leiterbahnen verfolge, dann sind die Dioden ja für das Licht / den Lichtwechsel zuständig. ( richtig ) Ich hab sie mal auf Durchgang geprüft. Zwei ( drei ? ) der Dioden arbeiten m.E. korrekt und lassen den Prüfstrom nur in eine Richtung durch, bei den beiden anderen ( grün ?) piepst das Prüfgerät, egal in welcher Richtung ich messe. Sind die jetzt nicht in Ordnung oder liegt das am Layout der Platine, dass der Strom irgendwie "hintenrum" fließt? Aber das ist jetzt nicht ganz so wichtig, da die Lok ja wieder sehr geschmeidig unterwegs ist

Und zum Schluss noch einen herzlichen Neujahrsgruß an alle Stummis.

Martin




Hallo , Jogi hier

Die 3 schwarzen ( rechts ) sind Dioden Einmal Durchgang , Andersrum gesperrt .
Die grünen sind Drosseln , Durchgang in beiden Richtungen .

Also , alles OK


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.830
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Roco AC-Platine defekt?

#10 von Monsignore66894 , 03.01.2015 17:36

Hallo Jogi,
von den drei (schwarzen) Dioden rechts haben die beiden unteren Durchgang in beide Richtungen, warum auch immer. Vielleicht müsste ich sie ablöten und dann noch mal prüfen...
Die grünen sind die Drosseln, das ist mir schon klar , und zwischen den Drosseln ist noch ein Kondensator.
Links auf der Platine ist auch noch eine einzelne Diode, die ok ist und nur in eine Richtung Durchgang hat.
Schönes Restwochenende -
Martin


Hier geht's zu meinem alten Dachstübchen....
viewtopic.php?f=64&t=100143

Mit-Glied in "IG-MoBa-Saar-Pfalz"


 
Monsignore66894
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.064
Registriert am: 27.10.2013
Ort: Nördliche Ostpfalz LK DÜW
Gleise K
Spurweite H0
Steuerung CS1 Rel.
Stromart AC, Digital


RE: Roco AC-Platine defekt?

#11 von rufer , 03.01.2015 18:53

Die Dioden braucht es nur fürs Licht... das geht ja... also was soll jetzt da kaputt sein

Grüsse
Rufer


 
rufer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 389
Registriert am: 21.12.2013
Homepage: Link
Ort: Schweiz
Spurweite H0
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Roco AC-Platine defekt?

#12 von jogi , 03.01.2015 20:33

Zitat von Monsignore66894
Hallo Jogi,
von den drei (schwarzen) Dioden rechts haben die beiden unteren Durchgang in beide Richtungen, warum auch immer. Vielleicht müsste ich sie ablöten und dann noch mal prüfen...
Die grünen sind die Drosseln, das ist mir schon klar , und zwischen den Drosseln ist noch ein Kondensator.
Links auf der Platine ist auch noch eine einzelne Diode, die ok ist und nur in eine Richtung Durchgang hat.
Schönes Restwochenende -
Martin




Hallo , nimm die Lampen raus , dann hat es auch keinen Durchgang mehr .
Die 2 Dioden sind uber die Lampen Kurzgeschlossen .


Bastelnde Grüße Jogi ;
Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:Ein-Aus-Kaputt".
K-Gleise,DCC mit IB .CS2 nur Test Mfx freie Zone.MoBa MÄ seit 1954.
Jogis Bahn
mein letzter Umbau


jogi  
jogi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.830
Registriert am: 13.06.2005
Ort: NRW
Gleise K - Gleise
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Roco AC-Platine defekt?

#13 von trashmaster , 03.01.2015 23:45

Das mit den Dioden passt! Die sind immer gegengleich mit den Lämpchen verkabelt. Wo die Diode sperrt ist ein Lämpchen durchlässig und leuchtet. In der Gegenrichtung ist die Diode dann durchlässig und das gegenüberliegende Lämpchen leuchtet (und die andere Diode sperrt). Die Schaltung ist etwas eigen, aber in den meißten älteren Roco Loks gleich aufgebaut.

Der Schweizer Lichtwechsel spendiert der Schaltung dann nochmals zwei extra Dioden.


Grüße Georg


 
trashmaster
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.982
Registriert am: 26.10.2010
Ort: Wien
Gleise Roco Line
Spurweite H0, H0e
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Roco AC-Platine defekt?

#14 von mike c , 04.01.2015 04:51

Ihre Lok war einer von den allerersten Roco Re 460er. Sie dürften die Platine durch eine neuere mit Schnittstelle für 21-polige oder 22-polige Decoder ersetzen. Das allerletztes Modell mit Birnen sollte sich problemlos einbauen lassen.
Die neue Loks mit LED sind vielleicht anders zusammengebaut.

MfG

Mike C


mike c  
mike c
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.126
Registriert am: 12.02.2007
Ort: Montreal
Spurweite H0
Stromart AC, DC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz