RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1126 von GSB , 13.03.2018 20:18

Hallo Wolfgang,

ja die (Kultur-)Landschaften ändern sich im Laufe der Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte stark, je nachdem welche Art der Nutzung angesagt ist. Kann man auch gut in aneren Ländern beim Urlaub beobachten.

Wird jetzt Deine Brücke weiter aufgepimpt - oder ist das der Start in ein neues Projekt? :

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.795
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1127 von wulfmanjack , 16.03.2018 13:29

Hallo Zusammen,

gestern wurde ein kurzweiliger Nachmittagsbesuch in Weinheim durchgeführt. Gemeinsam mit Ralf67 ging es zum Alex, für eine längst überfällige Anlagenbesichtigung. Ein sehr schöner und kurzweiliger Austausch. Man kann vor Ort einen ganz anderen Eindruck für einen Meinungsaustausch bekommen.

https://stummiforum.de/viewtopic.php?p=1810199#p1810199

Zitat von Baureihe_54 im Beitrag #1125

vielen Dank für den sehr informativen Einblick in die Kulturlandschaft am Mittelrhein.

Ich wußte gar nicht das es so viele Wingerte und Obstanbau gab. Da gab es bestimmt die guten Roten Weinbergspfirsiche und der gute Likör



Hallo Klaus,

bei gegebnem Anlass kann man immer mal wieder so kleine Recherchen in den Thread einstreuen

Zitat von GSB im Beitrag #1126

Wird jetzt Deine Brücke weiter aufgepimpt - oder ist das der Start in ein neues Projekt?



Hallo Matthias,

ja das Viadukt wird etwas aufgepimpt 8)

Bereits bei einem früheren Besuch hatte der Ralf mich auf einen Seitenlaufweg entlang des Viaduktes angesetzt. Für diese hatte ich nach einem geeignetem Bausatz gesucht und bin dann schließlich bei Weinert fündig geworden.

Die Bausätze doppelter Stützträger (3269), Geländer (3270), Brückenlaufweg (3271) und U-Profil (3272) waren geradezu Ideal für das Vorhaben.
Jeweils zwei Elemente mit einer Länge von 195 mm befinden sich in der Packung.



Für den Zusammenbau erwies sich für die Vertiefungen der Stützträger ein Stück Trittschalldämmung als geeignet.





Da das Viadukt in einem Bereich als Bogen verläuft, musste der zweite Laufweg entsprechend dem Verlauf angepasst werden.







Mittels Pattex Gel-Sekundenkleber wurden alle Teile zusammengefügt. Und vor dem Lackieren einmal provisorisch an das Viadukt angebracht.





Jetzt können die Maler an`s Werk gehen :)

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

Viele Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.656
Registriert am: 11.06.2011

zuletzt bearbeitet 16.05.2024 | Top

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1128 von alex57 , 16.03.2018 19:07

[quote="wulfmanjack"|p1810408]




Wow Wolfgang , der Seitenlaufweg ist sauber zusammengedengelt und gezangelt und passt perfekt zur Brücke. Das ist das Sahnehäubchen an der Brücke

Jetzt kommt die Airbrush zum Einsatz. Ich bin gespannt, welche Farbe aufs Geländer aufgebracht wird.

Gruss

Alex


Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner Dampf-und Dieselfan


 
alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.298
Registriert am: 01.12.2012
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ecos
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1129 von GSB , 16.03.2018 19:43

Hallo Wolfgang,

Mit dem feinen Weinert-Bausatz wertest Du den Viadukt gleich noch mal auf.

Bin auch auf die Lackierung und die Wirkung damit gespannt.

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.795
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1130 von Der Dampfer , 16.03.2018 21:58

Hallo Wolfgang
schön zu sehen dass du mal wieder richtig einen verlöten konntest flaster: flaster: Die Idee mit dem Brückenlauf weg ist hervorragend.
Da hat Ralf dir den richtigen Floh ins Ohr gesetzt. Und du hast den Flo perfekt umgesetzt.
Das Geländer gibt dem Viadukt etwas Feines/Filigranes. Der Anblick des fertig gelöteten Brückenweges am Viadukt ist einfach astrein ....... sauber gearbeitet und perfekt angebaut. Die von dir verwendete Lötschablone ist genial.
Bin gespannt wie du das Geländer und die Messingteile einfärbst.
Top Job werter Freund
Beste Grüße und gerne bis später sagt Willi


Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern

Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
viewtopic.php?p=1245573#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.494
Registriert am: 21.08.2014
Ort: 47652 Weeze
Gleise Roco Line o Bettung
Spurweite H0
Steuerung analog/Langsamfahrregler SB Modellbau
Stromart DC


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1131 von Barbara13 , 17.03.2018 07:25

Hallo Wolfgang,

toller Laufweg. Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, das gibt dem Viadukt gleich mehr Finesse. Es sind halt doch die ,Kleinigkeiten'. Vergiss nicht zu grundieren. Auf Messing hält die Farbe nicht besonders gut.


Viele Grüße

Michael

Perfektion ist dann erreicht, wenn ... egal, die Hauptsache es macht Spass.

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=103096#p1118087


 
Barbara13
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.104
Registriert am: 02.11.2012
Gleise Tillig & Roco
Spurweite H0
Steuerung Lenz
Stromart DC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1132 von roschi , 17.03.2018 08:26

Hallo Wolfgang,

das war sicher eine Friemel- und Fummelei solch filigranen Seitenlaufweg anzulegen. Hat sich deutlich gelohnt. Mögen die Maler in Bälde im Felde stehen und ihr Tagwerk erledigen.

Herzliche Grüße
Roland


_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.


 
roschi
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.763
Registriert am: 19.12.2011


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1133 von Baureihe_54 , 17.03.2018 08:29

Hallo Wolfgang

Wie Willi schon schrieb hat Ralf Dir den richtigen Floh ins Ohr gesetzt und Du hast es perfekt umgesetzt
Die Weinert Sachen sind schon etwas feines . Davon habe ich auch schon einiges verbaut.

schönes Wochenende und viele Grüße aus dem Westerwald

Klaus


meine im Bau befindlichen Anlage

https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=164657


Baureihe_54  
Baureihe_54
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 393
Registriert am: 04.02.2011
Ort: Montabaur
Gleise Piko A-Gleis
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1134 von trillano , 17.03.2018 09:33

Hallo Wolfgang,
meinen Glückwunsch zu dem sauber gebauten Seitensteg!
Eine Frage habe ich aber: wer kann da laufen? Mir scheint, der Seitenweg endet beidseitig platt vor der Tunnelmauer, und ein Zugang ist nicht erkennbar. Dienten diese Seitenlaufwege nur zur Sicherheit im Fall von Unfällen u.ä.?
Viel Spass beim Anmalen!
Bis bald wieder!


Mit besten Grüßen
Alexander


Über Besuche in Hoch-Sanderland und Kommentare freue ich mich!
Im Club bekennender Marzibahner
Hoch-Sanderland
und Neu-Sanderland in Planung
Neu-Sanderland im Bau und digital


 
trillano
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.173
Registriert am: 18.05.2014
Ort: Herbolzheim
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1135 von hubedi , 17.03.2018 11:09

Moin Wolfgang,

basteltechnisch ein Sahnestückchen. Das filigrane Geländer bietet optisch ein exzellentes Gegengewicht zum massiv erscheinenden Mauerwerk des Viadukts. Aber auch ich habe mir wie Alexander die Frage gestellt, wie man auf den Laufsteg gelangt. Der links stehende, blau Uniformierte scheint einen Weg gefunden zu haben. Rechts läuft er allerdings dann vor die Wand. Die Aussicht wäre vom Steg aus bestimmt prima. Touristen wird man aber wohl keinen Zugang gewähren ... Basejumper hätten eine ideale Absprungbasis ...

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.898
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbau-/Umbaugleise
Spurweite N
Steuerung YaMoRC YD7001, Lenz
Stromart Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1136 von schnuffi02 , 17.03.2018 11:49

Hallo Wolfgang,

das Geländer und der Fußweg vor der Brücke sind dir sehr gut gelungen - wertet die Brücke auf - ist sehr schön filigran - wusste gar nicht, dass es so etwas gibt ops:

Jetzt noch farblich schön abstimmen, dann ist es ein schönes Objekt

Noch ein schönes Wochenende und bis demnächst


Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) [url]https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=133528


 
schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.168
Registriert am: 16.11.2012
Ort: Markgräflerland
Spurweite H0
Steuerung IB 2
Stromart Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1137 von Mausebär , 17.03.2018 23:05

Hallo Wolfgang,

jetzt sehen Viadukt und Umgebung richtig schön stimmig aus. Und mit dem Weinert-Teilchen beommt das Ganz sozusagen das Sahnehäubchen .

Sieht klasse aus

Viele Grüße

Holger


hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...rt=550#p1696617

+ hier zu meinen Lokumbauten
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?p=2161599#p2161599


 
Mausebär
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.026
Registriert am: 08.10.2012
Gleise Weinert / Peco
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart DC


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1138 von Ralf67 ( gelöscht ) , 18.03.2018 23:56

Zitat

Moin Wolfgang,
..........
Aber auch ich habe mir wie Alexander die Frage gestellt, wie man auf den Laufsteg gelangt. Der links stehende, blau Uniformierte scheint einen Weg gefunden zu haben. Rechts läuft er allerdings dann vor die Wand...........
..........

LG
Hubert



Hallo Alexander (Trillano) und Hubert,

ich war am Donnerstag noch bei Wolfgang gewesen und kann sagen, daß links wie rechts eine Anbindung besteht . Leider ist es auf den Fotos nicht erkennbar .

Wolfgang, kannst Du bitte mal entsprechende Bilder machen, wo man die Anbindung erkennt? Danke .

Gruß Ralf


Ralf67

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1139 von hubedi , 19.03.2018 01:16

Hallo Ralf,

Danke für die Klarstellung. Auf den Fotos war es nicht zu erkennen. Der Steg hätte aber auch als rein optisches Accessoire prima ausgesehen. Wenn er auch noch seine modellmäßige Funktion wahrnehmen kann, ist die Arbeit perfekt.

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.898
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbau-/Umbaugleise
Spurweite N
Steuerung YaMoRC YD7001, Lenz
Stromart Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1140 von wulfmanjack , 19.03.2018 21:17

Hallo Zusammen,

zwischenzeitlich hat der Seitenlaufweg mittels Airbrush seine Grundfarbe erhalten.

Danke für euren Besuch und die netten Kommentare :D

Zitat von alex57 im Beitrag #1128

Wow Wolfgang , der Seitenlaufweg ist sauber zusammengedengelt und gezangelt und passt perfekt zur Brücke. Das ist das Sahnehäubchen an der Brücke

Jetzt kommt die Airbrush zum Einsatz. Ich bin gespannt, welche Farbe aufs Geländer aufgebracht wird.



Zitat von GSB im Beitrag #1129

Mit dem feinen Weinert-Bausatz wertest Du den Viadukt gleich noch mal auf.

Bin auch auf die Lackierung und die Wirkung damit gespannt.



Danke Alex und Matthias :D

Schwarz sollte es sein



[quote="Der Dampfer" post_id=1810582 time=1521233933 user_id=22119]
schön zu sehen dass du mal wieder richtig einen verlöten konntest Die Idee mit dem Brückenlauf weg ist hervorragend.

Das Geländer gibt dem Viadukt etwas Feines/Filigranes. Der Anblick des fertig gelöteten Brückenweges am Viadukt ist einfach astrein
....... sauber gearbeitet und perfekt angebaut. Die von dir verwendete Lötschablone ist genial.
[/quote]

Hallo Willi,

ja auch ich bekomme hin und wieder etwas verlötet
Jedoch kam hier Sekundenkleber zum Einsatz (wer lesen kann ist klar im Vorteil ); das Dingens hat ja keine Belastungen auszuhalten. Höchstens hier und da ein zu schwer geratenes Preiserlein

Zitat von Barbara13 im Beitrag #1131

toller Laufweg. :P Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, das gibt dem Viadukt gleich mehr Finesse. Es sind halt doch die ,Kleinigkeiten'.



Danke Michael :D

Und eben diese "Kleinigkeiten" halten auf.... machen aber auch ungeheuren Spaß

Zitat von roschi im Beitrag #1132

das war sicher eine Friemel- und Fummelei solch filigranen Seitenlaufweg anzulegen.



Hallo Roland,

das ging über mehrere geduldige Bauabschnitte. Die Vorüberlegungen..... wie und worauf kann man den Laufweg zusammenbauen, waren da schon sehr hilfreich.

Zitat von Baureihe_54 im Beitrag #1133

Wie Willi schon schrieb hat Ralf Dir den richtigen Floh ins Ohr gesetzt und Du hast es perfekt umgesetzt



Hallo Klaus,

so ein Anlagenberater hat schon was

Zitat von trillano im Beitrag #1134

Eine Frage habe ich aber: wer kann da laufen? Mir scheint, der Seitenweg endet beidseitig platt vor der Tunnelmauer, und ein Zugang ist nicht erkennbar. Dienten diese Seitenlaufwege nur zur Sicherheit im Fall von Unfällen u.ä.?



Hallo Alexander,

der Zugang ist beiderseits vorhanden, wie Ralf schon dankenswert erwähnte

Zitat von Gast im Beitrag #1138

Wolfgang, kannst Du bitte mal entsprechende Bilder machen, wo man die Anbindung erkennt? Danke



Gerne Ralf :D



Im Tunnel hat der Streckenläufer im Falle eines vorbeifahrenden Zuges überall Nischen um dem Zug auszuweichen. Um ihm bei einer Zugbegegnung auf der Brücke einen Sprung in die Tiefe zu ersparen, ist der Seitenlaufweg gebaut worden

Zitat von schnuffi02 im Beitrag #1136

das Geländer und der Fußweg vor der Brücke sind dir sehr gut gelungen - wertet die Brücke auf - ist sehr schön filigran - wusste gar nicht, dass es so etwas gibt



Zitat von Mausebär im Beitrag #1137

Und mit dem Weinert-Teilchen beommt das Ganz sozusagen das Sahnehäubchen 8) .



Hallo Wolfgang und Holger,

ja Weinert hat da so einiges im Programm Sicherlich werde ich hier und da nochmals im Katalog blättern und....... schwach werden.

Zitat von hubedi im Beitrag #1135

basteltechnisch ein Sahnestückchen. Das filigrane Geländer bietet optisch ein exzellentes Gegengewicht zum massiv erscheinenden Mauerwerk des Viadukts. Die Aussicht wäre vom Steg aus bestimmt prima. Touristen wird man aber wohl keinen Zugang gewähren ... Basejumper hätten eine ideale Absprungbasis



Zitat von hubedi im Beitrag #1139

Der Steg hätte aber auch als rein optisches Accessoire prima ausgesehen. Wenn er auch noch seine modellmäßige Funktion wahrnehmen kann, ist die Arbeit perfekt.



Danke Hubert :D

wie sagen wir immer so schön:

In Linz beginnst

Du erinnerst Dich sicherlich an diesen innovativen Landrat, Dr. h. c. Sauschläger, der im vorigen Jahr bereits den genialen Künstler Luigi Colorani an den Rhein lockte...... oder war es die Sau oder das Weib....ähm

Ja und dieser Landrat tobt sich hier immer noch aus. Aufgrund des Stillstands in Berlin.... GroKo und so...; er hat es halt nicht so mit Rauten und trägt Rut/Wiess im 8) , blieb den Rheinlanden weiterhin erhalten. Und Sauschläger hat bereits sehr früh erkannt, dass Eisenbahn-Romatik-Reisen das touristische Angebot der Region hervorragend ergänzen. So konnte er mit dem Bahnmeister Kurt Luderfinger einen Deal abschliessen.

Auf der Steilstrecke nach Kalenborn wird ein kurzer Halt für ein Fotoshooting eingelegt. Vom Seitenlaufsteg hat man einen hervorragend Blick auf das Rheintal. Das Angebot erfreut sich bereits in Insiderkreisen einer Beliebtheit......



Die Aktionskünstlerin Luzie Untenzu wird wohl künftig auf dem "Laufsteg" auch einen Auftritt haben.......

Der Steg wird jetzt noch mit etwas Rost veredelt. Mal sehen wie ich das angehe.

Wünsche euch allen eine angenehme Woche!

Viele Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.656
Registriert am: 11.06.2011

zuletzt bearbeitet 16.05.2024 | Top

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1141 von UPBB4012 , 19.03.2018 21:26

Hey Wolfgang!

Schick, schick Dein Laufsteg

Und wenn Du ihm schon Rostspuren verpasst, dann Denk doch Bitte gleich
auch mal an die Seiten der Schienen auf dem Viadukt, die stechen jetzt nämlich (für mich!)
recht unangenehm aus dem Gesamtensemble heraus - ob ihres seltsamen,
metallischen Glanzes . . .

Viele liebe Grüße
Dein
Axel


Mein "Zuhause":
http://www.bahnhof-odendorf.de
Der "Zweitwohnsitz":
viewtopic.php?f=51&t=48501

"Bevor ich mich jetzt Aufrege, isses mir lieber egal!"


 
UPBB4012
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.425
Registriert am: 24.10.2009
Gleise Märklin K & Kleinserienweichen
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1142 von GSB , 19.03.2018 21:31

Hallo Wolfgang,

Die Farbgebung passt gut zum Viadukt und lässt den Steg sehr unauffällig erscheinen - gute Wahl.

Zitat

Höchstens hier und da ein zu schwer geratenes Preiserlein


Na das sind doch dann eher die Figuren von Noch...

Gruß Matthias

P.S. Für dezenten Rost empfehle ich Dir die Pulverfarben von h0fine.


GSB - eine schmalspurige Privatbahn

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.795
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1143 von wulfmanjack , 26.03.2018 18:17

Hallo Zusammen,

auf besonderen Wunsch habe ich dann eingerostet und dann gleich auch mal das Bettungsgleis mit eingeschottert

Zitat von UPBB4012 im Beitrag #1141

Und wenn Du ihm schon Rostspuren verpasst, dann Denk doch Bitte gleich
auch mal an die Seiten der Schienen auf dem Viadukt, die stechen jetzt nämlich (für mich!)



Hoffe es ist Dir jetzt genehm Alex

Zitat von GSB im Beitrag #1142

Die Farbgebung passt gut zum Viadukt und lässt den Steg sehr unauffällig erscheinen - gute Wahl.



Danke Dir Matthias :D

Für die Rostspuren am Seitenlaufweg habe ich das Rust and Dust-Set von Lifecolor benutzt. Es wurden drei verschiedene Rosttöne aufgetragen.







Mehr geht nicht, da der Laufweg sonst wegen fehlender Betriebssicherheit gesperrt würde.

Für das nächste Projekt wurde ebenfalls schon mal eingeschottert und die Steilhänge der Nebenbahn für eine Begrünung vorbereitet. Ebenso wurde die Straßenunterführung farblich angepasst.



Euch allen eine schöne Woche!

Viele Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.656
Registriert am: 11.06.2011

zuletzt bearbeitet 16.05.2024 | Top

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1144 von Ralf67 ( gelöscht ) , 26.03.2018 18:44

Hallo Wolfgang,

die Rostspuren auf dem Laufsteg .
Auch sieht man auf diesem Bild die linke - und rechte Weiterführung des Laufstegs bei den Tunnelportalen. Das ist einfach mäßig... .





Gruß Ralf


Ralf67

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1145 von Baureihe_54 , 26.03.2018 18:55

Hallo Wolfgang

was soll ich da noch schreiben. Ralf hat ja alles dazu geschrieben

viele Grüße aus dem Westerwald

Klaus


meine im Bau befindlichen Anlage

https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=164657


Baureihe_54  
Baureihe_54
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 393
Registriert am: 04.02.2011
Ort: Montabaur
Gleise Piko A-Gleis
Spurweite H0
Stromart DC


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1146 von Der Dampfer , 26.03.2018 19:39

Hallo Wolfgang....
ja ,für Rost bin ich immer zu haben und du hast genau die richtige Menge auf deine Geländer aufgebracht
Es wäre jetzt wichtig sich schon mal nach Hammerite Lack umzusehen damit du in einigen Wochen gleich zum Streichen des Geländers auflaufen kannst
Beste Grüße ,auch an deinen Kater und gerne bis später sagt Willi


Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern

Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
viewtopic.php?p=1245573#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.494
Registriert am: 21.08.2014
Ort: 47652 Weeze
Gleise Roco Line o Bettung
Spurweite H0
Steuerung analog/Langsamfahrregler SB Modellbau
Stromart DC


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1147 von GSB , 26.03.2018 21:48

Hallo Wolfgang,

Ich kenne jetzt die von Dir verwendete Rost-Farbe nicht - ist das eine Art Lack oder eine Pulverfarbe? Wenn letzteres dann am Besten noch nach dem Trocknen mit nem harten Borstenpinsel abbürsten (--> gute Beschreibung in der Anleitung bei h0fine auf der Homepage), dann sind die Übergänge nicht so hart.

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.795
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1148 von alex57 , 27.03.2018 00:01

Hi Wolfgang, alter Airbrusher

Den Rost am Geländer hast du super hinbekommen, da schließe ich mich den Kommer´ntaren der Vorredner an.

Mach Spass das Einrosten Nicht das du auf den Geschmack gekommen bist

So wie ich das ,ist jetzt erst mal Begrünung unter der Brücke angesagt.


Gruss

Alex


Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner Dampf-und Dieselfan


 
alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.298
Registriert am: 01.12.2012
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ecos
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1149 von PeterausLeipzig , 27.03.2018 10:46

Zitat

Für das nächste Projekt wurde ebenfalls schon mal eingeschottert und die Steilhänge der Nebenbahn für eine Begrünung vorbereitet. Ebenso wurde die Straßenunterführung farblich angepasst.





Hallo Wolfgang,

bin gerade erst auf Dein Projekt gestoßen. Die Brücke und deren Farbgestaltung und Berostung des Geländers schaut super aus.

Bezüglich der Steilhänge habe ich jedoch einen Hinweis - die Eisenbahnlast breitet sich selbstverständlich nach unten und auch seitlich aus, überschläglich kann man hier einen 45° Winkel ansetzen, in welchem diese noch wirkt. Dies würde bei Deinen Steilhängen jedoch zu einem Erdrutsch führen. Daher empfehle ich Dir, die Steilhänge wenigstens auf 45° abzuflachen.


Viele Grüße aus Nordsachsen
Peter

TT-Modulanlage - Bahnhof "Petersburg" und Umland


 
PeterausLeipzig
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2013
Ort: Nordsachsen
Spurweite TT


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1150 von UPBB4012 , 27.03.2018 17:05

Hey Wolfgang!

Na also - geht doch

Neee - mal ernsthaft; das sieht jetzt definitiv besser aus so
und jetzt warte ich dann mal auf die weitere Gestaltung . . .

Also: hopp, hopp

Viele liebe Grüße
Dein
AXEL


Mein "Zuhause":
http://www.bahnhof-odendorf.de
Der "Zweitwohnsitz":
viewtopic.php?f=51&t=48501

"Bevor ich mich jetzt Aufrege, isses mir lieber egal!"


 
UPBB4012
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.425
Registriert am: 24.10.2009
Gleise Märklin K & Kleinserienweichen
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


   

Spur N Anlage "Torbohausen"
Kennt jemand diese Anlage und den Beitrag?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz