RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#501 von wulfmanjack , 05.01.2017 22:04

Zitat von RRVRR

Zitat von wulfmanjack

Zitat von RRVRR
Vor allem zeigt es mir mal wieder wie unorganisiert ich meine Anlage baue


Selbstverständlich hast Du eine Orga; die ist eben nur anders
Ich weis ja das Du Deine Materialien etc. bisweilen alles im Anlagenraum stapeln und notgedrungen suchen musst. Spätestens wenn Deine Garage fertig ist, dann hört das auf. Nachdem ich mir in den Nebenräumen nochmals ordentlich eine Struktur verpasst habe kommt mir so schnell nichts mehr in den Anlagenraum. Ich laufe jetzt lieber ein paar Meter und bringe es auch wieder dahin. Im Endeffekt habe ich dadurch Zeit gespart.




Da hast Du voellig recht, ich habe mich aber im Punkt der Organisation mehr daruf bezogen wie Du die Sache angehst, zb. sieht es so aus als wenn Du nach den Gleisen erst die Strassen und die ganzen Mauern und Hoehenlevel erstellt hast. Da ist bei mir totales Chaos.




Ja Markus, so bin ich das angegangen. Zuerst die Gleise incl. Gängigkeit über PC-Steuerung, danach Car-System incl. Funktionen, dann die restlichen Straßen, die Mauern und Gipsarbeiten. Das ist schon strukturiert und macht Sinn. Glaub mir, von alleine hätte ich diese Vorgehensweise sicherlich nicht gewählt und manche Fehler gemacht.

Ich hatte halt den glücklichen Zufall, dass ich 2000 einmal die Fa. Brima besucht hatte und seitdem immer wieder. Hier konnte ich sehen wie die Profis so ein Projekt angehen, eben auch in den verschiedensten Ausbaustufen. Und Uwe B. und sein Team bleiben einem keine Frage schuldig. Das war ein unvergleichlicher Mehrwert. Ich vergleich das mal mit unsereinem Job. Da bist Du und ich sicherlich Profi. Es sitzt jeder Arbeitsschritt. Im Team wird sich ausgetauscht um das Beste heraus zu holen. Insofern kann ein Anlagenbauer den Weg des Hobbybauers entscheidend vorgeben.

Liebe Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.658
Registriert am: 11.06.2011


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#502 von roschi , 05.01.2017 22:38

Hallo Wolfgang,
habe heute auch die Übersichtsbilder gesehen. Damit ist es schon tranparent, wie du weiter vorgehen wirst. Da steckt dann schon noch eine gewaltige Menge an Arbeit drin! Im Vergleich zur Topqualität der bislang gezeigten Baustellen wird das wohl ein Superprojekt werden.

LG Roschi


_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.


 
roschi
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.767
Registriert am: 19.12.2011


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#503 von RRVRR ( gelöscht ) , 05.01.2017 22:57

Zitat von wulfmanjack

Ich hatte halt den glücklichen Zufall, dass ich 2000 einmal die Fa. Brima besucht hatte und seitdem immer wieder. Hier konnte ich sehen wie die Profis so ein Projekt angehen, eben auch in den verschiedensten Ausbaustufen. Und Uwe B. und sein Team bleiben einem keine Frage schuldig. Das war ein unvergleichlicher Mehrwert. Ich vergleich das mal mit unsereinem Job. Da bist Du und ich sicherlich Profi. Es sitzt jeder Arbeitsschritt. Im Team wird sich ausgetauscht um das Beste heraus zu holen. Insofern kann ein Anlagenbauer den Weg des Hobbybauers entscheidend vorgeben.


Das ist natuerlich ein riesiger Vorteil. Ich lerne taeglich hier oder durch Videos was ich doch bisher bereits falsch oder zu umstaendlich gemacht habe. Viele Fehler konnte ich vermeiden aber halt nicht die bereits gemachten und taeglich kommen neue hinzu wo ich mir dann wochen spaeter denke ob ich mein Hirn ausgeschaltet hatte. Ich denke aber das ist halt Modellbahn und das Hobby. Ich moechte aber die Anlage auch mal irgendwann fast fertig sehen weswegen ich nicht staendig neu anfangen moechte obwohl das oft die Ueberlegung ist. Sogesehen ist es fuer mich (neben der modularen Clubanlage) die erste Anlage die ich baue und bin somit ein blutiger Anfaenger gegen die meisten "alten" Hasen hier. Irgendwie hoffe ich das ich den ganzen Kram zusammen gebacken bekomme und hinterher ein halbwegs gutes Ergebnis rauskommt. Wir werden sehen....


RRVRR

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#504 von Andy_1970 , 06.01.2017 20:25

Hallo Wolfgang,
nach langer Zeit (und vielen anonymen Besuchen in Remagen) melde ich mich endlich mal wieder ein offizieller Besuch!
Irgendwie ist es fast unmöglich, ein Highlight herauszupicken, weil alle Deine Arbeiten absoluter Spitzen-Modellbau sind.
Besonders haben es mir in letzter Zeit der Wald und die Basalt-Verladung angetan!


Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390


 
Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.601
Registriert am: 30.07.2015
Ort: Rheinland
Spurweite N
Stromart DC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#505 von schnuffi02 , 08.01.2017 11:05

Hallo Wolfgang,

bin heute früh mal wieder bei dir durch den Keller gelaufen - du arbeitest ja beim Car-System genau wie ich mit dem Magnetband - hast du schon mal Tests bezüglich des Straßenbelags unternommen ?


Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) [url]https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=133528


 
schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.168
Registriert am: 16.11.2012
Ort: Markgräflerland
Spurweite H0
Steuerung IB 2
Stromart Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#506 von wulfmanjack , 08.01.2017 15:19

Zitat von roschi

Damit ist es schon tranparent, wie du weiter vorgehen wirst. Da steckt dann schon noch eine gewaltige Menge an Arbeit drin!


Hallo Roschi,

freut mich das die weitere Vorgehensweise rüber gekommen ist Über zu wenig Projekte kann ich mich bei der Anlage wirklich nicht beklagen.

Zitat von RRVRR

Viele Fehler konnte ich vermeiden aber halt nicht die bereits gemachten und taeglich kommen neue hinzu wo ich mir dann wochen spaeter denke ob ich mein Hirn ausgeschaltet hatte. Ich denke aber das ist halt Modellbahn und das Hobby. Ich moechte aber die Anlage auch mal irgendwann fast fertig sehen Irgendwie hoffe ich das ich den ganzen Kram zusammen gebacken bekomme und hinterher ein halbwegs gutes Ergebnis rauskommt.



Markus, Du und ich bauen die erste Moba, von daher sind Fehler ganz normal und wir lernen auch schließlich daraus. Ich denke Du hast Dir da sicherlich Fertigkeiten zugelegt von denen Du vor Jahren nicht geträumt hättest. Und das Deine Anlage etwas Besonderes wird, da bin ich mir allemal sicher

Zitat von Andy_1970

nach langer Zeit (und vielen anonymen Besuchen in Remagen) melde ich mich endlich mal wieder ein offizieller Besuch!
Irgendwie ist es fast unmöglich, ein Highlight herauszupicken, weil alle Deine Arbeiten absoluter Spitzen-Modellbau sind.
Besonders haben es mir in letzter Zeit der Wald und die Basalt-Verladung angetan!



Hallo Andy,

freut mich das Du mal wieder Spuren in Remagen hinterlassen hast Und wenn ich dann meine Beleuchtungsanleihe die ich bei Dir gesehen habe, für den Raum umsetzen kann, bin ich rundum glücklich.

Zitat von schnuffi02

bin heute früh mal wieder bei dir durch den Keller gelaufen - du arbeitest ja beim Car-System genau wie ich mit dem Magnetband - hast du schon mal Tests bezüglich des Straßenbelags unternommen ?



Du warst das also Wolfgang ich hatte da im EG etwas gehört, als wenn da jemand im Keller wäre

Ich habe erst später auf Magnetband umgestellt und in Teilen noch den Draht, der aber insbesondere bei Kurven nicht zuverlässig ist. Kann gut sein, dass ich da nochmals nachbessere. Eigentliche Tests in Bezug auf den Straßenbelag habe ich noch nicht durchgeführt. Es ist halt so, dass ich als Belag ausschließlich die von Faller dafür vorgesehene Spachtelmasse nehme. Die ist sehr fein im Gegensatz zu Modellgips oder sonstigem Gips. Als Farbauftrag für den Asphalt dann anstelle die Faller-Farbe die Asphalt-Farbe von Heki. Die ist m. E. auch griffiger was für die Fahreigenschaften der Autos positiv ist. Sie ist mir auch von jemanden empfohlen worden, der es wirklich wissen muss.

Feststellbar ist aber in jedem Fall, je mehr Spachtel/Farbe aufgetragen wird, desto größer ist die Gefahr das die Fahrzeuge aus der Spur gelangen.

Euch noch einen schönen Sonntag!

Viele Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.658
Registriert am: 11.06.2011


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#507 von barnie72 , 08.01.2017 21:29

Hallo Wolfgang,

schön, einen Überblick über deine Anlage zu bekommen. Da hast du dir ja noch ein wenig vorgenommen.
Was mir etwas Sorge bereitet: die Anlage steht ja quasi vor der feuerfesten Tür. Womöglich ist der Zugang zum Heizraum/Tankraum verbaut... Müssen jetzt alle bei dir frieren, nur weil du die Anlage größer bauen wolltest und das Heizöl ausgeht?
Oder gibst du dir bzw. der Anlage einen Ruck?
Freue mich auf weitere Baufortschritte von dir.

VG
Barnie72


Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?...133593&start=25


 
barnie72
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.123
Registriert am: 20.05.2011
Ort: Nähe München
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#508 von Mornsgrans , 08.01.2017 21:38

Zitat von barnie72
die Anlage steht ja quasi vor der feuerfesten Tür. Womöglich ist der Zugang zum Heizraum/Tankraum verbaut...


Nee Bernd - das ist die Tür zum Treppenaufgang. Wolfgang wird immer durch das Kellerfenster mit Nahrung versorgt


Meine Moba-Vergangenheit
"Eisenbahner mit der Venus am Bande h.c."


Mornsgrans  
Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.856
Registriert am: 21.10.2015


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#509 von RRVRR ( gelöscht ) , 08.01.2017 22:45

Zitat von Mornsgrans

Zitat von barnie72
die Anlage steht ja quasi vor der feuerfesten Tür. Womöglich ist der Zugang zum Heizraum/Tankraum verbaut...


Nee Bernd - das ist die Tür zum Treppenaufgang. Wolfgang wird immer durch das Kellerfenster mit Nahrung versorgt




Der war gut


RRVRR

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#510 von wulfmanjack , 09.01.2017 16:30

[quote="barnie72"]
Was mir etwas Sorge bereitet: die Anlage steht ja quasi vor der feuerfesten Tür. Womöglich ist der Zugang zum Heizraum/Tankraum verbaut... Müssen jetzt alle bei dir frieren, nur weil du die Anlage größer bauen wolltest und das Heizöl ausgeht?
Oder gibst du dir bzw. der Anlage einen Ruck?
[/quote]

Keine Sorge Bernd, wie Erich das schon bemerkt hat ist das die Tür zur Außentreppe in die Garage. Die hatte aufgrund meiner Anlagenplanung ihre Schuldigkeit getan

[quote="RRVRR"][quote="Mornsgrans"]
Nee Bernd - das ist die Tür zum Treppenaufgang. Wolfgang wird immer durch das Kellerfenster mit Nahrung versorgt :D [/quote]

Der war gut [/quote]

Dem kann ich nicht widersprechen

Die jüngsten Aktivitäten hatte ich der Stützmauer und der Felsbegrünung am Linzer Bahnhof gewidmet



















Hier soll später einmal ein kleiner Lokschuppen seinen Platz finden. Als nächstes wird der Bereich über der linken Stützmauer begrünt.

Wünsche eine schöne Woche!

Viele Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.658
Registriert am: 11.06.2011

zuletzt bearbeitet 14.05.2024 | Top

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#511 von chris1042 , 09.01.2017 20:30

Hallo Wolfgang,

weisst Du was mir an deinen Bildern so gefällt
1., schöne Detailbilder
2., feiner Modellbau auf höchsten Niveau
3., je länger ich die Bilder betrachte um so mehr lebe ich mich in die Szene hinein und stelle mir das so in 1:1 vor

Wünsche Dir noch einen schönen Abend


LG
Chris :D


 
chris1042
InterCity (IC)
Beiträge: 698
Registriert am: 29.04.2016
Ort: Wien
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#512 von GSB , 10.01.2017 21:49

Hallo Wolfgang,

Jetzt wird es höchste Zeit, daß ich endlich auch mal wieder paar Zeilen hier hinterlasse... en:

Dein Jahresrückblick war ne gute Auffrischung - aber Deine Übersichtsbilder haben mir erstmal so richtig bewusst gemacht was für ne große Anlage Du da erbaust!

Und Deine Profi -Methode mit erst der Grundstruktur und dann der stückweisen Gestaltung hätte ich auch mal besser befolgt, hätte mir manch betriebliche Probleme auf der Schmalspurstrecke ersparen können... ops: Aber ich bastle dafür viel zu gerne an Details rum!

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.804
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#513 von Hessi James ( gelöscht ) , 11.01.2017 09:15

Hallo Wolfgang,

auch ich habe gerade deine Übersichtsbilder entdeckt.
Wahnsinn, wenn man sieht was erst ausgestaltet ist. Da wird noch einiges Zusammenkommen bis das mal fertig wird.
Aber das ist ja das schöne an unserem Hobby. Man sucht ja immer wieder freie Flecken, um neue Ideen umsetzen zu können.

Ich finde es erstaunlich wie hoch eigentlich dein Gasthaus liegt. Das hat man am Anfang gar nicht so wahrgenommen. Da haben die Gäste wirklich einen prima Ausblick.

Es werden also noch viele Bilder mit Bauberichten folgen.


Hessi James

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#514 von wulfmanjack , 12.01.2017 14:04

Hallo Zusammen,

oberhalb der linken Stützmauer ist nun auch die Begrünung fertig.

Doch zunächst möchte ich auf eure netten Kommentare eingehen, über die ich mich sehr freue :D
[quote="chris1042"]
je länger ich die Bilder betrachte um so mehr lebe ich mich in die Szene hinein und stelle mir das so in 1:1 vor
[/quote]

Hallo Chris,

eine schönere Beschreibung kann es eigentlich nicht geben. Danke Dir :D

[quote="GSB"]
Dein Jahresrückblick war ne gute Auffrischung :D - aber Deine Übersichtsbilder haben mir erstmal so richtig bewusst gemacht was für ne große Anlage Du da erbaust! :o
[/quote]

Ja Matthias, da ist noch eine Wegstrecke zu gehen, wenn ich mir die Größe der Anlage ins Bewusstsein rücke. Insofern hat so ein Anlagenraum den Vorteil, dass dies nicht ständig Präsent ist Das ist dann so wie auf einem voll beladenen Schreibtisch mit Bergen von unerledigten Arbeiten. Irgendwann hatte ich gelernt diese Dinge hinter meinem Sichtfeld aufzustapeln. Man geht dann halt mit einer ganz anderen Energie an die Dinge heran

[quote="Hessi James"]
Ich finde es erstaunlich wie hoch eigentlich dein Gasthaus liegt. Das hat man am Anfang gar nicht so wahrgenommen. Da haben die Gäste wirklich einen prima Ausblick.
Es werden also noch viele Bilder mit Bauberichten folgen. :)[/quote]

Hallo Johannes,

wegen dieser Aussicht ist da oben ja auch soviel Betrieb und die Preiserlein habe Logenplätze bei der weiteren Gestaltung der Anlage
Es war mir im Bezug auf die Höhe des Berges wichtig dies nicht nur anzudeuten, sondern ihn möglichst real wirken zu lassen. Grundlage dafür war eine umfangreiche Recherche der Topografie und diverse Berechnungen B x H x T in der Relation zu den weiteren Anlagenabschnitten. Letztlich habe ich mit dem Faktor 2,3 einen guten Kompromiss für die Umsetzung gefunden.

Der Stoff für neue Bilder wird mir hoffentlich in absehbarer Zeit nicht ausgehen :)





Oberhalb dieser Felsen verläuft vor der Bergstation der Drahtseilbahn der Rheinsteig zur Ley hin. Das sieht derzeit so aus



Vor dem etwas größeren Baum auf der Wiese möchte ich gerne noch eine kleine Schutzhütte aufstellen. Sie dürfte max. die Maße 30 x 30 mm haben.
Hat da jemand vielleicht einen Bausatz im Blick? Bisweilen habe ich da noch nichts geeignetes entdeckt und bin am überlegen ob ich einen Selbstbau angehe.

Wünsche allen noch eine schöne Restwoche.

Viele Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.658
Registriert am: 11.06.2011

zuletzt bearbeitet 14.05.2024 | Top

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#515 von Ralf67 ( gelöscht ) , 12.01.2017 16:10

Hallo Wolfgang,

ich habe selbst sehr lange nach kleinen Unterständen gesucht und nichts gefunden.

Wie wäre es denn, an dieser kleinen Stelle nur ein Rastplatz einzurichten? Nur mit ein, zwei Holzbänken und einem Tisch? Dazu eine offene Feuerstelle.
Somit würde es nicht so wuchtig erscheinen. Selbst der Pavillion bei meinem Weingut wäre zu groß!
Zu deinem restlichen Gebauten haben wir ja bereits miteinander telefoniert.

Gruß Ralf


Nachtrag:
Eine offene Feuerstelle, die nur mit Natursteinen umrandet und eingegrenzt ist. Keine gemauerte Variante!!!


Ralf67

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#516 von roschi , 12.01.2017 18:37

Hallo Wolfgang,
in Erwartung des Scheesturms durchstöbere ich wieder mal das Forum. Vielleicht haste bei Joswood eine Chance. Stützwand und die vegetative Felsgestaltung haben wieder voll bei mir eingeschlagen, das ist schon die feine Kunst des Modellbaus.Ist Dir richtig gut gelungen!
LG Roschi


_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.


 
roschi
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.767
Registriert am: 19.12.2011


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#517 von schnuffi02 , 12.01.2017 20:54

Hallo Wolfgang,

so bepflanzt sieht der Hang gleich viel lebendiger aus - ist dir mal wieder sehr schön gelungen

Die Stützpfeiler bleiben die so oder werden die noch bearbeitet ? - ich meine so in Steinquaderformate

bis demnächst


Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) [url]https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=133528


 
schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.168
Registriert am: 16.11.2012
Ort: Markgräflerland
Spurweite H0
Steuerung IB 2
Stromart Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#518 von alex57 , 12.01.2017 23:58

Hallo Wolfgang,

die Stützmauer mit den Betonpfeiler passt sich sehr schön in die Landschaft ein und drum herum die tolle Begrünung

Schutzhütte würde gut passen.

Wolfgang vielleicht finden Anfang März in Lahnstein was passendes.... ansonsten selber was basteln Du hast das doch drauf

Gruß

Alex


Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner Dampf-und Dieselfan


 
alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.300
Registriert am: 01.12.2012
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ecos
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#519 von GSB , 13.01.2017 11:19

Guten Morgen Wolfgang,

So ne kleine offene Schutzhütte gibt's bei Busch, sogar in zweierlei Versionen.

Darf ich auch ne kleine Kritik vorbringen..? Die Betonpfeiler vor der Naturstein-Wand wirken irgendwie "aufgesetzt" - vielleicht könntest Du da die Steinstruktur hinter den Pfeilern noch etwas abschleifen, so daß diese bündig mit dem Pfeiler abschließt?

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.804
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#520 von trillano , 13.01.2017 13:56

Hallo Wolfgang,
erstmal meine Glückwünsche zu der gelungenen Fels- und Mauergestaltung!
Zuerst habe ich mich nicht "getraut", meine kleine Kritik an den Stützmauern anzubringen , aber offenbar haben Matthias und Wolfgang das auch bemerkt: die Stützpfeiler wirken (noch) nicht bestimmungsgemäß, sondern wie an die tolle Bruchsteinwand angelehnte Betonträger. Optisch und statisch scheint mir das noch nicht richtig hinzuhauen. Aber ich bin mir sicher, daß Du das noch perfekt hinbekommst!
Bitte nicht böse sein wegen der Kritik, Dein Thread hier gehört zu meinen Favoriten!
Bis bald wieder!


Mit besten Grüßen
Alexander


Über Besuche in Hoch-Sanderland und Kommentare freue ich mich!
Im Club bekennender Marzibahner
Hoch-Sanderland
und Neu-Sanderland in Planung
Neu-Sanderland im Bau und digital


 
trillano
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.176
Registriert am: 18.05.2014
Ort: Herbolzheim
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#521 von Mornsgrans , 13.01.2017 17:16

Hallo,
ich gehe mal davon aus, dass die Stützpfeiler angeklebt, die Fugen verspachtelt und natürlich auch patiniert werden.

Wolfgang,
zum Pavillion:
Schau mal in Mitwitz 1:1 vorbei.
Unter dem Gruppenbild findest Du einen schönen kleinen Wanderpavillion. Im Hessischen habe ich in den 60er Jahren auch solche aus Rundhölzern errichtet gesehen.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich


Meine Moba-Vergangenheit
"Eisenbahner mit der Venus am Bande h.c."


Mornsgrans  
Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.856
Registriert am: 21.10.2015


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#522 von wulfmanjack , 13.01.2017 22:36

[quote="roschi"]
in Erwartung des Scheesturms durchstöbere ich wieder mal das Forum. Vielleicht haste bei Joswood eine Chance.[/quote]

Hallo Roschi,

Danke für Deine lobenden Worte :)
Egon hat uns hier im Rheintal vollkommen unberücksichtigt gelassen. Keinerlei Schnee; jedoch war der Westerwald ziemlich von Schneeverwehungen betroffen.

[quote="schnuffi02"]
Die Stützpfeiler bleiben die so oder werden die noch bearbeitet ? - ich meine so in Steinquaderformate
[/quote]

Hallo Wolfgang,

bei den Pfeilern handelt es sich um Betonpfeiler
Bin schon gespannt was Du morgen am Jahrestag für Übersichtsbilder präsentierst Ja ich habe das auf dem Zettel.

[quote="alex57"]
Schutzhütte würde gut passen.

Wolfgang vielleicht finden Anfang März in Lahnstein was passendes.... ansonsten selber was basteln Du hast das doch drauf
[/quote]

Hallo Alex,

es wird wohl auf einen Selbstbau hinauslaufen. Dank Deines Hinweises bin ich ja jetzt mit einem vernünftigen Balsaholz-Cutter ausgerüstet

[quote="GSB"]
So ne kleine offene Schutzhütte gibt's bei Busch, sogar in zweierlei Versionen.

Darf ich auch ne kleine Kritik vorbringen..? Die Betonpfeiler vor der Naturstein-Wand wirken irgendwie "aufgesetzt" :? - vielleicht könntest Du da die Steinstruktur hinter den Pfeilern noch etwas abschleifen, so daß diese bündig mit dem Pfeiler abschließt?
[/quote]

[quote="trillano"]
Zuerst habe ich mich nicht "getraut", meine kleine Kritik an den Stützmauern anzubringen , aber offenbar haben Matthias und Wolfgang das auch bemerkt: die Stützpfeiler wirken (noch) nicht bestimmungsgemäß, sondern wie an die tolle Bruchsteinwand angelehnte Betonträger. Optisch und statisch scheint mir das noch nicht richtig hinzuhauen. Aber ich bin mir sicher, daß Du das noch perfekt hinbekommst!
Bitte nicht böse sein wegen der Kritik, Dein Thread hier gehört zu meinen Favoriten!
[/quote]

Hallo Matthias und Alexander,

Danke für den Hinweis zu den Busch-Hütten. Von der Größe würden die schon passen; jedoch die Form ist nicht so nach meinem Geschmack.

Ihr habt vollkommen recht, die Makro-Aufnahmen verraten es; die Pfeiler sind aufgeklebt und wirken dadurch wirklich bei näherer Betrachtung wie aufgesetzt.

Mit eurer konstruktiven Kritik kann ich gut leben, denn eine berechtigte Kritik soll zur Verbesserung beitragen und so verstehe ich und wohl auch ihr das Stummiuniversum.

Im Nachhinein hätte ich wohl besser die Mauerplatten um die Stärke der Pfeiler eingeschnitten und den Beton dann eingesetzt. Ich schau mal ob ich da noch eine Verbesserung erzielen kann. Werde da wohl mal mit mir in Klausur gehen.

[quote="Mornsgrans"]
zum Pavillion:
Schau mal in Mitwitz 1:1 vorbei.
Unter dem Gruppenbild findest Du einen schönen kleinen Wanderpavillion. Im Hessischen habe ich in den 60er Jahren auch solche aus Rundhölzern errichtet gesehen.
[/quote]

Hallo Erich,

Danke für den Link! Der Wanderpavillion kommt der Sache schon näher. Das ist schon ein besonderes Teil - Steinmauern findet man in hiesigen bei Schutzhütten recht selten.

[quote="Ralf67"]
Wie wäre es denn, an dieser kleinen Stelle nur ein Rastplatz einzurichten? Nur mit ein, zwei Holzbänken und einem Tisch? Dazu eine offene Feuerstelle.
Somit würde es nicht so wuchtig erscheinen. Selbst der Pavillion bei meinem Weingut wäre zu groß!

Nachtrag:
Eine offene Feuerstelle, die nur mit Natursteinen umrandet und eingegrenzt ist. Keine gemauerte Variante!!![/quote]

Hallo Ralf,

an diesen kleinen Rastplatz hatte ich auch schon gedacht. Der soll aber unterhalb des Weingutes neben der bergauf führenden Straße platziert werden. Insofern wäre dieses Arrangement dann doppelt, denn eine Hütte wäre an der Stelle deplatziert.

Dein Pavillon ist doch extra für Deinen Moselblick erschaffen worden An meinem Rheinsteig wäre mit seinen Ausmaßen zu groß.

Ich habe heute mal auf die schnelle eine entsprechende achteckige Schutzhütte aufgesucht und Maß genommen. Diese Bauart steht hier zu Hauf in den Wäldern. Diese Hütte steht 200 Meter oberhalb der Edmundshütte (Du erinnerst Dich sicherlich an den grandiosen Ausblick). Das Exemplar ist leider etwas ramponiert, war aber die einzige Hütte die ich jetzt auf einer asphaltierten Straße erreichen konnte. Wer fährt denn schon gerne bei solch einem Matsch über Waldwege



Ich werde jetzt mal versuchen einen Nachbau anzugehen; wird bestimmt ein fummeliges Gefrickel

Wünsche allen ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.658
Registriert am: 11.06.2011

zuletzt bearbeitet 14.05.2024 | Top

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#523 von Der Dampfer , 14.01.2017 16:44

Hallo Wolfgang werter Stummifeund

Habe heute Deine Übersichten besichtigt . Ist schon klasse Modellbau den Du uns zeigst
Die ganzen Geschichten um die Erpeler Ley zeigen jedoch nie wirklich wie schön der Fernblick auf dieses Teil ist. Aber diese Bild hier.....


.......das tut es. Boaaahhh ich glaub ich steh im Wald.....ähmmm .....ich steh am Rhein
Klasse Wirkung erzielt diese Ley und mit der Brücke wirkt das Ganze wirklich perfekt!!!!! Das ist die Stimmung die einen am Mittelrhein empfängt
Beste Grüße sagt Willi


Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern

Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
viewtopic.php?p=1245573#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


Der Dampfer  
Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.497
Registriert am: 21.08.2014
Ort: 47652 Weeze
Gleise Roco Line o Bettung
Spurweite H0
Steuerung analog/Langsamfahrregler SB Modellbau
Stromart DC


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#524 von rei800 , 14.01.2017 17:34

Hallo auch,

zufällig habe ich gestern diesen Fred gefunden und wissbegierig verzehrt.

Was ich bisher gesehen habe ist sehr ordentlich recherchiert und modellbaumässig umgesetzt worden.

Das Thema Basaltabbau und Feldbahn im Raum Linz interessiert mich auch sehr.

Bis auf einige wenige Informationen habe ich zur Werkbahn der Basalt AG in Linz kaum etwas gefunden.

Das Stadtarchiv Linz scheint eine Quelle zu sein, die ich demnächst mal angehen werde.

Literatur dazu scheint es gar nicht zu geben.


Jedenfalls ist die Remagener Brücke mit der Erpeley auf gutem Wege


Gruss aus dem verschneitem Züri
Rei


LG
Rei800
_______
Blech und Guss bereitet mir nie Verdruss


rei800  
rei800
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 72
Registriert am: 01.03.2013
Spurweite H0, H0e, 0, 00
Stromart AC, DC, Analog


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#525 von alex57 , 15.01.2017 22:31

Zitat





Ich werde jetzt mal versuchen einen Nachbau anzugehen; wird bestimmt ein fummeliges Gefrickel






Hallo Wolfgang,

die Hütte passt gut an der vorgesehenen Stelle. In der Größe 3 x 3 cm wird es fizzelig, aber du bekommst das schon hin, du hast ja schon Stühle und Tische für die Außengastronomie selbst gebaut. Also...

Gruß

Alex


Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner Dampf-und Dieselfan


 
alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.300
Registriert am: 01.12.2012
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ecos
Stromart AC, Digital


   

RE: Neues aus Küppersbusch: Heute: Die neue 55iger
Impressionen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz