RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1151 von chris1042 , 27.03.2018 19:37

Hallo Wolfgang

einfach nur kurz gesagt

LG


LG
Chris :D


 
chris1042
InterCity (IC)
Beiträge: 698
Registriert am: 29.04.2016
Ort: Wien
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1152 von Chneemann , 28.03.2018 08:18

Hallo Wolfgang,

gefällt mir gut Dein Geländer.
Mir ist der Rost aber schon fast zu stark.
Das wirkt als wenn an manchen Stellen schon alles durchgerostet ist, während andere noch wie neu aussehen.
GSB-Matthias hatte da glaube ich mit seinem Kommentar ähnliches im Sinn.
Vielleicht kann man da noch mal ganz sanft mit schwarzem Pulver drüber.

Auf Deinem Bild vom Steilhang kann man von unten auf die Brücke schauen und auf linken Ende fehlt Farbe von unten.
Das fällt dem Betrachter natürlich nicht auf, aber wenn Du Fotos aus der Perspektive machen willst, sollte da kurz der Pinsel drunter


Gruß Florian

Meine Anlagen:
Im Westerwald (Ab 2017)
Chneemanns Anlage (2012-2016)


 
Chneemann
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.400
Registriert am: 14.09.2011
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CS2 + Rocrail
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1153 von wulfmanjack , 28.03.2018 14:36

Hallo Zusammen,

Danke für euren Besuch und die netten Kommentare auf die ich gerne antworte

Zitat

Auch sieht man auf diesem Bild die linke - und rechte Weiterführung des Laufstegs bei den Tunnelportalen. Das ist einfach mäßig.



Hallo Ralf,

freut mich das Dir die fertige Szene gefällt Schließlich hattest Du die zum Laufsteg,

Zitat

was soll ich da noch schreiben. Ralf hat ja alles dazu geschrieben



Hallo Klaus,

auch Dir mein Dank für den Zuspruch

[quote="Der Dampfer" post_id=1814593 time=1522085940 user_id=22119]
ja ,für Rost bin ich immer zu haben und du hast genau die richtige Menge auf deine Geländer aufgebracht

Beste Grüße ,auch an deinen Kater
[/quote]

Hallo Willi,

Du hast ja bereits sehr viel Rost auf Deiner Moba angebracht und Dir bei so manchem LKW wohl ein Gefühl dafür geholt

Just in dem Moment kommt der Kater von seinem Streifzug und nimmt den Arbeitsplatz in Beschlag Einen schönen Gruß soll ich Dir bestellen

Zitat

Ich kenne jetzt die von Dir verwendete Rost-Farbe nicht - ist das eine Art Lack oder eine Pulverfarbe?



Hallo Matthias,

das ist Farbe auf Wasserbasis die mit einem Verdünner aufgepinselt wird. Ich wollte Akzente setzen und keine vollflächige Deckung. Von daher bin ich mit dem Ergebnis zufrieden

Zitat

Mach Spass das Einrosten Nicht das du auf den Geschmack gekommen bist

So wie ich das ,ist jetzt erst mal Begrünung unter der Brücke angesagt.



Hallo Alex,

automatisch muss ich an Deine Draisine denken Ich werde versuchen diese Rost-Sucht in Zaun zu halten.

Begrünung dauert noch was. Denke ich werde da einiges an Bodendecker am Hang einpflanzen. Mal sehen was mein Lager da noch hergibt......

Zitat

bin gerade erst auf Dein Projekt gestoßen. Die Brücke und deren Farbgestaltung und Berostung des Geländers schaut super aus.

Bezüglich der Steilhänge habe ich jedoch einen Hinweis - die Eisenbahnlast breitet sich selbstverständlich nach unten und auch seitlich aus, überschläglich kann man hier einen 45° Winkel ansetzen, in welchem diese noch wirkt. Dies würde bei Deinen Steilhängen jedoch zu einem Erdrutsch führen. Daher empfehle ich Dir, die Steilhänge wenigstens auf 45° abzuflachen.



Hallo Peter,

freut mich das Du den Weg nach Remagen gefunden hast und Dir der Rostansatz gefällt

Bezüglich des Winkels hast Du natürlich recht. Im Original ist der auch extrem Steil, wobei ich jetzt nicht weis wie viel Grad das in Natur sind. Eine Änderung kommt aber nicht in Frage, da ich in jedem Fall noch ein paar Häuser stellen möchte. Der Platz ist jetzt ehedem schon gering und wenn ich einen größeren Winkel für den Hang nehme, funktioniert das nicht. Du weist ja...... einen Tod stirbt man immer

Zitat

Neee - mal ernsthaft; das sieht jetzt definitiv besser aus so
und jetzt warte ich dann mal auf die weitere Gestaltung . . .



Hallo Alex,

da bin ich ja beruhigt
Hast ja Recht
Drängle jetzt nicht...... flaster:

Zitat

einfach nur kurz gesagt



Hallo Chris,

freut mich das Dir das gefällt

Zitat

gefällt mir gut Dein Geländer.
Mir ist der Rost aber schon fast zu stark.
Das wirkt als wenn an manchen Stellen schon alles durchgerostet ist, während andere noch wie neu aussehen.
GSB-Matthias hatte da glaube ich mit seinem Kommentar ähnliches im Sinn.
Vielleicht kann man da noch mal ganz sanft mit schwarzem Pulver drüber.

Auf Deinem Bild vom Steilhang kann man von unten auf die Brücke schauen und auf linken Ende fehlt Farbe von unten.
Das fällt dem Betrachter natürlich nicht auf, aber wenn Du Fotos aus der Perspektive machen willst, sollte da kurz der Pinsel drunter



Hallo Florian,

die Akzente waren schon so gewollt

Was so Aufnahmen doch so alles zeigen ops: Ich hatte da immer mal wieder dran gedacht Farbe anzubringen und werde das die Tage dann mal erledigen. Danke für das geschulte Auge!

Aktuell bin ich ein paar alte Fachwerkhäuser am Aufarbeiten. In einem gefühlt früherem Moba-Leben hatte ich mir einmal eine Kibri-Serie zugelegt und zusammengezimmert. Leider ohne dem Plastikglanz zu Leibe zu rücken. Also beschäftige ich mich jetzt im Nachhinein mit einer Farbgebung und versehe das Innenleben dann auch noch mit vernünftigem Fotokarton. Fotos gibt`s dann demnächst.

Bis dahin
Viele Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.658
Registriert am: 11.06.2011


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1154 von PeterausLeipzig , 28.03.2018 14:56

Zitat

Im Original ist der auch extrem Steil, wobei ich jetzt nicht weis wie viel Grad das in Natur sind. Eine Änderung kommt aber nicht in Frage, da ich in jedem Fall noch ein paar Häuser stellen möchte. Der Platz ist jetzt ehedem schon gering und wenn ich einen größeren Winkel für den Hang nehme, funktioniert das nicht. Du weist ja...... einen Tod stirbt man immer



Hallo Wolfgang,
ich bin im Bahnbau tätig, daher fallen mir solche Winkel sofort auf. Hätte da auch eine Idee, wo Du zwar noch etwas basteln musst, aber keinen Tod stirbst. Bau doch in der Lage des Dammfußes eine Stützmauer, welche ungefähr die halbe Dammhöhe erreicht. Damit kannst Du oben das Gefälle flacher ausführen und kommst so von Deinen ca. 70° auf 35-40° und alles sieht haarmonisch auf.

Villeicht fällt es auch nur meinem geschulten Auge auf, daher bitte nur als Anregung und nicht als negative Kritik betrachten.


Viele Grüße aus Nordsachsen
Peter

TT-Modulanlage - Bahnhof "Petersburg" und Umland


 
PeterausLeipzig
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2013
Ort: Nordsachsen
Spurweite TT


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1155 von Mausebär , 29.03.2018 13:56

Hallo Wolfgang,

da kann ich mich PeterausLeipzig nur anschließen. Mit einer Mauer bis auf ca. die halbe Höhe (oder evtl. etwas weinger) würde der Hang entschärft und Du verlierst keinen Platz.

Ansonsten - sieht doch super aus

Viele Grüße

Holger


hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...rt=550#p1696617

+ hier zu meinen Lokumbauten
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?p=2161599#p2161599


 
Mausebär
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.026
Registriert am: 08.10.2012
Gleise Weinert / Peco
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart DC


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1156 von roschi , 01.04.2018 19:15

Hallo Wolfgang,

ich wünsche Dir im Kreis Deiner Lieben ein frohes Osterfest. Möge es marzipanig sein. Kaum mal nicht nachgesehen, schon rostet das neue Gitter. Ist denn am Rhein die Luft so feucht? Oder hat die Malerkolonne zu tief ins Glas geschaut und den Rostschutz vergessen. Und wenn ich die Mauertipps aus dem Osten lese, komm ich doch ins grübeln. Ich denke du wirst schon eine gute Idee haben. Auf dann!

Herzliche Grüße
Roland


_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.


 
roschi
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.767
Registriert am: 19.12.2011


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1157 von barnie72 , 01.04.2018 21:52

Hallo Wolfgang,

da liest man mal ein paar Tage nicht mit und du haust da ein Ding raus... Wahnsinn!
Viadukt...sehr schick, Geländer...auch super. Der Bahndamm ist zugegebenermaßen eine etwas steile Nummer.
Die Idee mit der Abstützung wäre in jedem Fall eine Überlegung wert.
Aber das ist deine Entscheidung und du wirst eine gute Lösung finden!

Noch schöne Osterfeiertage und viel Spaß beim Basteln.

VG
Barnie72


Kleinkrähhausen - die 70 er irgendwo in Bayern
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?...133593&start=25


 
barnie72
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.124
Registriert am: 20.05.2011
Ort: Nähe München
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung CU 6021
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1158 von wulfmanjack , 02.04.2018 16:51

Hallo Zusammen,

der Hinweis von Peter hat mich dann mal veranlasst einen Kurzausflug zur Rampe der Nebenbahn zu unternehmen. Hier wurde im Winter ein radikaler Kahlschlag vorgenommen. Und in der Tat beträgt der Neigungswinkel des Bahndamms lediglich 35 Grad



Bei der Gelegenheit wollte ich dann einmal eine andere Sichtweise der Dinge bekommen und erkundete die Szene einmal von einem höheren Punkt aus. Einen Pfad der mich schon immer interessierte, aber noch nie beschritten hatte. Über diese Fußgängerbrücke ging es dann zu einem Aussichtspunkt oberhalb des Gleistrasse.



Von der Brücke aus hat man einen sehr schönen Blick auf die Gleisführung der Nebenbahn und des Bahndamms.



Ebenso hat man auf der Bergseite ein tolles Panorama auf die Brückentürme von Erpel und auf die Apollinariskirche in Remagen 8)



Der Schienenbus kreuzte dann auf der Talfahrt meinen Weg :D



Zitat von PeterausLeipzig im Beitrag #1154

ich bin im Bahnbau tätig, daher fallen mir solche Winkel sofort auf. Hätte da auch eine Idee, wo Du zwar noch etwas basteln musst, aber keinen Tod stirbst. Bau doch in der Lage des Dammfußes eine Stützmauer, welche ungefähr die halbe Dammhöhe erreicht. Damit kannst Du oben das Gefälle flacher ausführen und kommst so von Deinen ca. 70° auf 35-40° und alles sieht haarmonisch auf.

Villeicht fällt es auch nur meinem geschulten Auge auf, daher bitte nur als Anregung und nicht als negative Kritik betrachten.



Hallo Peter,

Du hast wirklich ein verdammt gut geschultes Auge
Tatsächlich hat der Damm auf der Moba derzeit einen Winkel von 70 bis 50 Grad. Auf jeden Fall hast Du mit Deiner Anregung - und so verstehe ich das auch - mir einen schönen Ausflug beschert. Ich bin im Moment noch etwas unschlüssig und schiebe die Entscheidung noch ein bisschen. Denke wenn ich die Häuser platziert habe, dann werde ich nochmals mit mir in Klausur gehen.....

Zitat von Mausebär im Beitrag #1155

da kann ich mich PeterausLeipzig nur anschließen. Mit einer Mauer bis auf ca. die halbe Höhe (oder evtl. etwas weinger) würde der Hang entschärft und Du verlierst keinen Platz.

Ansonsten - sieht doch super aus



Du Holger also auch
Freut mich das Dir der Rest gefällt :)

Zitat von roschi im Beitrag #1156

ich wünsche Dir im Kreis Deiner Lieben ein frohes Osterfest. Möge es marzipanig sein. Kaum mal nicht nachgesehen, schon rostet das neue Gitter. Ist denn am Rhein die Luft so feucht? Oder hat die Malerkolonne zu tief ins Glas geschaut und den Rostschutz vergessen



Danke Roland
Ja der März war ungewöhnlich feucht und hat seine Spuren hinterlassen......

Zitat von barnie72 im Beitrag #1157

da liest man mal ein paar Tage nicht mit und du haust da ein Ding raus... Wahnsinn!
Viadukt...sehr schick, Geländer...auch super. Der Bahndamm ist zugegebenermaßen eine etwas steile Nummer.
Die Idee mit der Abstützung wäre in jedem Fall eine Überlegung wert.
Aber das ist deine Entscheidung und du wirst eine gute Lösung finden!



Hallo Bernd,

freut mich das Du wieder vor Ort warst :D Ich muss das echt noch etwas aussitzen

Die letzten Tage habe ich mich mit der Farbgebung und Patinierung dieser drei alten Kibri-Fachwerkhäuser beschäftigt







Vor Jahren in einem Urlaub mit dem prachtvollen Plastikglanz aus der Packung zusammengebaut
Das Innenleben wurde mit schwarzem Fotokarton für die Beleuchtung ausgestattet. Zwei Häuser hatten eine rote Dacheindeckung, die es bis vor wenigen Jahren in der Region baurechtlich nicht gab. Kurzum die Häuser erhielten mittels Vallejo und diverser anderer Farben ein komplett neues aussehen.

In den Pinselpausen wurde der Drehstuhl immer sofort von Catzilla warm gehalten. Auch bei der Fotosession hat er es sich bequem gemacht
Wird Zeit für Frühling, dass er seine Streifzüge durch die Gärten macht...





Ich wünsche allen noch einen schönen Osterausklang

Viele Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.658
Registriert am: 11.06.2011

zuletzt bearbeitet 16.05.2024 | Top

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1159 von inet_surfer88 , 02.04.2018 17:38

Hallo Wolfgang,

da soll nochmals einer sagen wir Modellbahner sitzen nur im Keller oder Dachgeschoss und "spielen" mit den Zügen. Wie man bei dir sieht ist das Gegenteil der Fall, zur Vorbildrecherche raus in die freie Natur.
Ich habe heute auch meine erste größere MTB-Tour des Jahres mit einem Besuch eines nahegelegenen Bahnhofes kombiniert.

Was ich aber noch los werden will ist ein für das Brückengeländer.
Nur solltest du es mal neu streichen, ist ja total rostig.


Gruß Rüdiger


Mit der Bahn ins Feriendorf


Der Technik-Thread rund um die Steuerung von DCC-Loks mit dem Selectrix-System
Klick hier


inet_surfer88  
inet_surfer88
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.674
Registriert am: 15.11.2014
Spurweite H0
Steuerung Selectrix (Stärz)
Stromart DC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1160 von Der Dampfer , 03.04.2018 19:47

Hallo Wolfgang
Die Modelle der Fachwerkhäuser sind trotz ihres Alters sehr anziehend. Die gute Wirkung ist durch deine farbliche Bearbeitung nochmals verbessert worden
Abgesehen davon musst du mal daran arbeiten dass catzilla dir nicht nur den Platz wegnimmt oder dich belustigt. Bei Eurer innigen Beziehung müsste Dein Kater doch in der Lage sein schon mal einfache Arbeiten für Dich zu übernehmen
Um Deine Erkundungswanderung beneide ich dich
Es ist einfach ein wunderschönes Stückchen Erde dort,an dem wir ja bei unserem Stummitreffen auch unterwegs waren.Tolle Bilder
Beste Grüße und gerne bis später sagt Willi


Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern

Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
viewtopic.php?p=1245573#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


Der Dampfer  
Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.499
Registriert am: 21.08.2014
Ort: 47652 Weeze
Gleise Roco Line o Bettung
Spurweite H0
Steuerung analog/Langsamfahrregler SB Modellbau
Stromart DC


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1161 von GSB , 03.04.2018 21:53

Hallo Wolfgang,

Deine Arbeiten zeigen mal wieder daß man mit Farbe & Patina auch aus alten Bausätzen echt gut wirkende Gebäude erstellen kann.

Dafür gibt's natürlich den Daumen hoch :

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.804
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1162 von hubedi , 03.04.2018 23:39

Hallo Wolfgang,

schöne Gebäude ... leider gibt es so nette Altstadtgebäude in Spur N nur in sehr begrenzter Anzahl. Du hast sie prima aufgearbeitet und so sind sie eine Zierde für jede Altstadt. Ich bin gespannt, wie sie sich auf der Anlage machen werden ...

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.936
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbau-/Umbaugleise
Spurweite N
Steuerung YaMoRC YD7001, Lenz
Stromart Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1163 von PeterausLeipzig , 10.04.2018 21:16

Zitat

der Hinweis von Peter hat mich dann mal veranlasst einen Kurzausflug zur Rampe der Nebenbahn zu unternehmen.

Tatsächlich hat der Damm auf der Moba derzeit einen Winkel von 70 bis 50 Grad. Auf jeden Fall hast Du mit Deiner Anregung - und so verstehe ich das auch - mir einen schönen Ausflug beschert. Ich bin im Moment noch etwas unschlüssig und schiebe die Entscheidung noch ein bisschen. Denke wenn ich die Häuser platziert habe, dann werde ich nochmals mit mir in Klausur gehen.....



Hallo Wolfgang,

da freu ich mich aber, dass ich für einen Ausflug und frische Luft um die Nase gesorgt habe. Wenn man dann noch so eine interessante Gegend zum rumspazieren hat, wurde es doch absolut Zeit dafür.

Wir hatten in den letzten Jahren so manchen Damm und dafür erforderliche Dammsicherungen, daher blieb etwas im Hirn hängen.

Platziere mal Deine Häuser und schau wie es aussieht, ich denke wenn zwischen Häuser und potentielle Stützmauer noch kleine Gärten und an der Mauer das ein oder andere Gartengerätehaus o.ä. passt, würde es sicher gut aussehen.

Bin auf jeden Fall gespannt, wie es weiter geht!


Viele Grüße aus Nordsachsen
Peter

TT-Modulanlage - Bahnhof "Petersburg" und Umland


 
PeterausLeipzig
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 322
Registriert am: 10.11.2013
Ort: Nordsachsen
Spurweite TT


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1164 von Andy_1970 , 11.04.2018 20:43

Hallo Wolfgang,
es ist sehr beeindruckend, was Du durch die gelungene Patinierung aus den Gebäudebausätzen herausgeholt hast!
Die Oberflächen haben keine Ähnlichkeit mehr zu Kunststoff-Oberflächen und sehen sehr realistisch aus.
Bin schon sehr gespannt, wie sich die Gebäude später in gestalteter Umgebung machen werden.


Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390


 
Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.601
Registriert am: 30.07.2015
Ort: Rheinland
Spurweite N
Stromart DC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1165 von alex57 , 11.04.2018 23:53

Hallo Wolfgang,

du hast die 3 Kibrihäuser schön patiniert. Das sind schöne Häuschen und die passen bestimmt gut an die vorgesehene Stelle

Ich bin mal gespannt, wiedu das Bahndammproblem löst

Bis demn#chst


Alex


Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner Dampf-und Dieselfan


 
alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.301
Registriert am: 01.12.2012
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ecos
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1166 von Bauzugfahrer Andreas , 12.04.2018 11:18

Moin Wolfgang,

deine Häuser sehen doch Klasse aus. Und egal aus welchem Baujahr die sind, ich denke die passen ganz gut nach Linz und umzu. Und wie der Andy schon angemerkt hat, ist von dem Plastik nix mehr zu sehen. Dadurch wirken die Häuser sehr realistisch.

Deine Kletterpartie durch das Linzer Gebirgsmassiv scheint ja ganz Intressant gewesen zu sein. Hast du deinen Stubentiger bei diesen Wanderungen eigentlich dabei...so an der Leine geführt?
Hat dieser Steg eigentlich irgendeine Funktion oder ist der nur so da - quasi ein Sodasteg...?

Freue mich schon auf unser Treffen in Dortmund...

Liebe Grüße

Andreas


Bauzugfahrer Andreas

Neues aus Küppersbusch....
viewtopic.php?f=64&t=105699#p1146368


 
Bauzugfahrer Andreas
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.020
Registriert am: 06.04.2012
Ort: Ruhrpott
Spurweite H0, H0e
Stromart Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1167 von wulfmanjack , 12.04.2018 22:53

Hallo Zusammen,

zwischenzeitlich sind unter das Viadukt Mieter eingezogen. Doch zuerst zur Post mit einem Dank für euren Besuch und die netten Kommentare :D

Zitat von inet_surfer88 im Beitrag #1159

da soll nochmals einer sagen wir Modellbahner sitzen nur im Keller oder Dachgeschoss und "spielen" mit den Zügen. Wie man bei dir sieht ist das Gegenteil der Fall, zur Vorbildrecherche raus in die freie Natur.

Nur solltest du es mal neu streichen, ist ja total rostig.



Hallo Rüdiger,

die Beobachtung der Natur und Sichtung von Szenen in 1:1 schaffen oftmals erst die Voraussetzung unserer Vorhaben. Wenn ich so recht überlege bin ich mehr draussen.

Das Geländer bleibt jetzt so und wird wohl weiter vor sich hinrosten


[quote="Der Dampfer" post_id=1818133 time=1522777633 user_id=22119]
Die Modelle der Fachwerkhäuser sind trotz ihres Alters sehr anziehend. Die gute Wirkung ist durch deine farbliche Bearbeitung nochmals verbessert worden
Abgesehen davon musst du mal daran arbeiten dass catzilla dir nicht nur den Platz wegnimmt oder dich belustigt. Bei Eurer innigen Beziehung müsste Dein Kater doch in der Lage sein schon mal einfache Arbeiten für Dich zu übernehmen
Um Deine Erkundungswanderung beneide ich dich
Es ist einfach ein wunderschönes Stückchen Erde dort,an dem wir ja bei unserem Stummitreffen auch unterwegs waren.Tolle Bilder
[/quote]

Danke Willli :D
Der Kater übernimmt höchstens Abrissarbeiten
Derzeit geht sein Jagdtrieb wieder mit ihm durch. Einen lebenden Spielkameraden hat er die Tage Abends angeschleppt. Da wird man dann unfreiwillig selbst zum Jäger

Ich weis dieses Fleckchen hier zu schätzen..... und deshalb hatte ich auch nie den Drang die Umgebung zu wechseln.

Zitat von GSB im Beitrag #1161

Deine Arbeiten zeigen mal wieder daß man mit Farbe & Patina auch aus alten Bausätzen echt gut wirkende Gebäude erstellen kann.



Hallo Matthias,

jedes hässliche Entlein hat eine Chance verdient :)

Zitat von hubedi im Beitrag #1162

schöne Gebäude ... leider gibt es so nette Altstadtgebäude in Spur N nur in sehr begrenzter Anzahl. Du hast sie prima aufgearbeitet und so sind sie eine Zierde für jede Altstadt. Ich bin gespannt, wie sie sich auf der Anlage machen werden ...



Hallo Hubert,

Danke Dir! Aus dem ein oder anderen Bausatz lässt sich mittels Kit-Bashing sicherlich eine zweite und ggf. dritte Variante zurechtzimmern. Denke das Du das ohne weiteres drauf hast.

Zitat von PeterausLeipzig im Beitrag #1163

Platziere mal Deine Häuser und schau wie es aussieht, ich denke wenn zwischen Häuser und potentielle Stützmauer noch kleine Gärten und an der Mauer das ein oder andere Gartengerätehaus o.ä. passt, würde es sicher gut aussehen.



Hallo Peter,

das wird der Weg sein Wenn das gesamte Areal um den Damm fertig ist, fällt die Entscheidung hinsichtlich des Neigungswinkels.

Zitat von Andy_1970 im Beitrag #1164

es ist sehr beeindruckend, was Du durch die gelungene Patinierung aus den Gebäudebausätzen herausgeholt hast!
Die Oberflächen haben keine Ähnlichkeit mehr zu Kunststoff-Oberflächen und sehen sehr realistisch aus.



Danke Andy,

der Aufwand hat sich wirklich gelohnt. Je mehr die Gestaltung der Szene Form annimmt, bin ich mit den Gebäuden mehr und mehr zufrieden.

Zitat von alex57 im Beitrag #1165

Das sind schöne Häuschen und die passen bestimmt gut an die vorgesehene Stelle



Hallo Alex,

die Auswahl der Gebäude war nicht so ganz ohne. Ich habe bereits etliche verschiedene Fachwerkhäuser fertig gebaut oder noch in der Packung. Diese Serie würde jedoch nicht zu den Häusern in der geplanten Altstadt passen. Sie haben halt einen deutlich kleineren Maßstab. Gerade vor dem Felsmassiv fügen sie sich gut ein und lassen den Berg auch als solchen erscheinen.

[quote="Bauzugfahrer Andreas" post_id=1821259 time=1523524735 user_id=14698]
Deine Kletterpartie durch das Linzer Gebirgsmassiv scheint ja ganz Intressant gewesen zu sein. Hast du deinen Stubentiger bei diesen Wanderungen eigentlich dabei...so an der Leine geführt?
Hat dieser Steg eigentlich irgendeine Funktion oder ist der nur so da - quasi ein Sodasteg...?

Freue mich schon auf unser Treffen in Dortmund...
[/quote]

Hallo Andreas,

mit dem Kerl kannst Du keine Meter machen. Der schnüffelt und markiert an jeder Ecke. Ich musste ihn vor 2 Jahren mal für Wochen an die Leine nehmen. Der hat mich in die Nachbargärten geführt und wollte dann seine Revierkämpfe ausfechten

Der Steg ist für einen Trampelpfad in der mittleren Höhe des Berges Richtung Linz gedacht. Halt bei der nächsten Vorbeifahrt Richtung Süden einfach mal den Blick nach links, dann kannst Du den sehen.

Hoffe in D0 gibbet auch was leckeres zum Knabbern
Freu mich!

Für den aktuellen Bauabschnitt wurden jetzt links vor dem Viadukt zwei Styrodurplatten angepasst. Die Dorferneuerung findet auf diesen Kleinmodulen am Arbeitstisch statt. Dazu dann im nächsten Bericht mehr.

Zuerst sind einmal ein paar Gänse unter das Viadukt eingezogen.





Wünsche allen ein schönes und sonniges Frühlingswochenende!

Viele Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.658
Registriert am: 11.06.2011

zuletzt bearbeitet 16.05.2024 | Top

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1168 von alex57 , 12.04.2018 23:42

Hey Wolfgang,

die neue Mieter unter der Brücke machen sich gut. Tolle Idee, darauf muss man erst mal kommen

Da hast du aber nen feine Behausung für die neuen Mieter gebaut. Sehr realistisch mit dem Wellblechdach mit Patina

Gruss

Alex


Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner Dampf-und Dieselfan


 
alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.301
Registriert am: 01.12.2012
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ecos
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1169 von E-Lok-Muffel , 13.04.2018 08:58

Hallo Wolfgang,

Was oder wer bei Dir so alles unter der Brücke schläft...
ist halt die gute alte Zeit...

...und die haben alle Namen: "Himmelfahrt", "Pfingsten", "Fronleichnam" usw...

schönes Bastel- und Grill-WE
uLi


Meine MOBA-Mottos: "Freu(n)de beim Fahren" oder auch "De Zooch kütt"
mein Trööt: Im Rheintal ist es schön
und neu in der Planung: DEO

Beiträge können Ironie enthalten - und Schreibfehler!


 
E-Lok-Muffel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.827
Registriert am: 06.01.2015
Ort: Ingelheim
Gleise C + K
Spurweite H0
Steuerung mit den Fingern = digital!!!
Stromart AC


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1170 von Der Dampfer , 13.04.2018 09:05

Moin Wolfgang ....
........ja hier erkennt man den Tierfreund. Das Gehege für die Gänse ist mit Liebe angelegt ,sauberes Wasser steht für die Tiere zur Verfügung und auch eine Schutzhütte ist vorhanden damit der Fuchs nachts nicht zulangen kann.
Hoffentlich hast du den Gänsen die Flügel gestutzt damit sie nicht von selbst das Weite suchen.
schöne Detailszene und mit viel Liebe ausgestaltet
Ach ja, Andrea hätte gerne ein Ei ........also jetzt ein Gänseei ... hin und wieder muss so ein Gänseei her. Gut gekocht mit Salz und etwas Maggi ist das eine Delikatesse sagt sie.
Beste Grüße und und bis am Sonntag auf der Messe, sagt Willi


Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern

Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
viewtopic.php?p=1245573#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


Der Dampfer  
Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.499
Registriert am: 21.08.2014
Ort: 47652 Weeze
Gleise Roco Line o Bettung
Spurweite H0
Steuerung analog/Langsamfahrregler SB Modellbau
Stromart DC


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1171 von trillano , 13.04.2018 09:20

Moin Wolfgang,
ein schönes Gehege hast Du da hingestellt, hoffentlich kriegen die Gänse auch etwas Sonne ab! Tolle Idee!
@Willi
Wo Andrea recht hat, hat sie recht. Eine Bekannte hat Gänse, und ab und zu bekomme ich ein Ei geschenkt...
Bis bald wieder!


Mit besten Grüßen
Alexander


Über Besuche in Hoch-Sanderland und Kommentare freue ich mich!
Im Club bekennender Marzibahner
Hoch-Sanderland
und Neu-Sanderland in Planung
Neu-Sanderland im Bau und digital


 
trillano
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.176
Registriert am: 18.05.2014
Ort: Herbolzheim
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1172 von GSB , 13.04.2018 09:36

Guten Morgen Wolfgang,

Schöne Idee mit dem Gänse-Gehege da unter der Brücke.

Hoffe nur die Ecke ist nicht zu schattig & klamm für die Tierchen - schließlich sollen die später mal gut schmecken..

Bis Donnerstag dann,

Gruß Matthias


GSB - eine schmalspurige Privatbahn

GSB 2.0 - Neustart mit Modulen


 
GSB
Tankwart
Beiträge: 13.804
Registriert am: 26.08.2013
Ort: Württemberg
Spurweite H0e
Steuerung MultiMaus


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1173 von hubedi , 13.04.2018 16:14

Hallo Wolfgang,

solche Kleinbasteleien sind genau die richtige Priese Salz, um das Modellbaumenü lecker und bekömmlich zu würzen. Ein kleiner Anlass zum Schmunzeln und Betrachten ist immer eine willkommene Abwechslung für's Auge. Eine schöne Szene, die mir gefällt ...

LG
Hubert


Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)


 
hubedi
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.936
Registriert am: 24.10.2015
Ort: Südhessen
Gleise Selbstbau-/Umbaugleise
Spurweite N
Steuerung YaMoRC YD7001, Lenz
Stromart Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1174 von Bauzugfahrer Andreas , 13.04.2018 22:26

Moin Zusammen,



....oh,mmh - lecker....Gänsebraten!

Ich mach schon mal den Rotkohl und die Kartoffeln klar.....

....und dazu so ein leckeres Sößchen....

Wieso habe ich jetzt diesen typischen Bratenduft in der Nase?

Also vor dem Fuchs braucht dein Federvieh keine Angst zu haben.....der kann Froh sein wenn er überhaupt noch eine Gans abkriegt......!

Hungrige Grüße

Andreas


Bauzugfahrer Andreas

Neues aus Küppersbusch....
viewtopic.php?f=64&t=105699#p1146368


 
Bauzugfahrer Andreas
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.020
Registriert am: 06.04.2012
Ort: Ruhrpott
Spurweite H0, H0e
Stromart Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#1175 von trillano , 13.04.2018 23:44

Also Matthias und Andreas,
immer nur ans Essen denken, Schande über Euer Haupt! Gänse sind sehr soziale und intelligente Tiere, und sie bewachen hier das Viadukt und versorgen uns mit ihren Eiern. Dazu werden sie gehegt und gepflegt -und nicht aufgegessen!
Bis bald wieder!


Mit besten Grüßen
Alexander


Über Besuche in Hoch-Sanderland und Kommentare freue ich mich!
Im Club bekennender Marzibahner
Hoch-Sanderland
und Neu-Sanderland in Planung
Neu-Sanderland im Bau und digital


 
trillano
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.176
Registriert am: 18.05.2014
Ort: Herbolzheim
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


   

RE: Neues aus Küppersbusch: Heute: Die neue 55iger
Impressionen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz