RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#201 von 211064 , 03.06.2016 20:53

Hallo Wolfgang,

danke für dein Posting bei mir. DSO lässt keine Links ins Forum zu. Egal was Du verlinkst, Du landest auf der Startseite. Der Link zum Unterforum wird dann oben auf der Seite in einem Grün unterlegten Feld ausgegeben. Da nochmal draufklicken, dann bist Du im gewünschten Thread.


Viele Grüße
Christoph

Bekennender Marzibahner

Mein aktuelles Projekt: Spyck/Niederrhein
Meine eingelagerte kleine Segmentanlage


 
211064
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.231
Registriert am: 08.11.2014
Homepage: Link
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#202 von wulfmanjack , 03.06.2016 22:52

Hallo Christoph,

Danke Dir! Jetzt habe ich es gerafft

Das sind sehr schöne Aufnahmen und mittlerweile auch schon eine Weile her.

Gruß
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.658
Registriert am: 11.06.2011


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#203 von roschi , 04.06.2016 12:40

Hallo Christoph,

kann mich den anderen nur anschliessen. Das Bauwerk ist der
Auch die Szenen sind feine Hingucker.
LG Roschi


_____________________________________
Schaut auf mein Bauprojekt: viewtopic.php?f=64&t=86882

oder auch nicht.


 
roschi
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.767
Registriert am: 19.12.2011


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#204 von Mausebär , 04.06.2016 23:08

Hallo Wolfgang,

also Deine Verladestation ist - so wie es sich schon abgezeichnet hat - einfach megaklasse geworden.

Eigentlich müssten wir jetzt alle bei Dir anfragen, ob Du uns nicht auch so ein tolles Kränchen bauen möchtest - Du weißt ja jetzt wie es geht
Spaß beiseite, für Deine Anlage hast Du einen weiteren einmaligen Top-Hingucker.

Viele Grüße

Holger


hier geht`s zum Neubau meiner Anlage Polkritz (ab S.22)
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...rt=550#p1696617

+ hier zu meinen Lokumbauten
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?p=2161599#p2161599


 
Mausebär
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.026
Registriert am: 08.10.2012
Gleise Weinert / Peco
Spurweite H0
Steuerung Analog
Stromart DC


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#205 von wulfmanjack , 05.06.2016 22:10

Hallo Stummigemeinde,

als vorläufigen Abschluss zur Fertigstellung der Verladestation nun noch ein paar Fotos mit Beleuchtung.

@Roschi: Freut mich das Dir Szenen und die Station gefallen :)

@Holger: Im Moment schrecke ich doch ein wenig vor Selbstbauten ab Das nächste Gebäude was ich angehe ist jetzt mal ein Bausatz. Eben ein kleiner Nebenbahnhof den ich vielleicht hier und da ein bisschen aufhübschen werde.













Die Basaltverschiffung kann nunmehr auch bei früh eintretender Dunkelheit von statten gehen.

In den nächsten Wochen stehen dann reale Landschaftsbauten auf dem Plan. Wenn denn nun endlich die Gewitter aufhören und wir eine stabile Wetterlage haben, kann es losgehen.

Währenddessen werde ich mich hier und da mit dem Umbau der Materialseilbahn beschäftigen. Die Loren müssen umlackiert werden. Sie in rot zu belassen geht nun mal gar nicht. Ebenso wird die Fracht eingebracht. Die Kohleattrappen passen eben auch nicht gerade zu dem Steinbruch. Ich habe zwar schon einige Basaltquader aus Gips gegossen, denke aber dass ich es als nächstes einmal mit dem Ton probieren werden.

Viele Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.658
Registriert am: 11.06.2011

zuletzt bearbeitet 14.05.2024 | Top

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#206 von alex57 , 06.06.2016 22:06

Hallo Wolfgang,

die Beleuchtung der Basaltverlandung Sie erzeugt eine besondere Stimmung in der Abenddämmerung an der Verladestation.

Übrigens Donnerstag und Freitag soll es trocken bleiben, da kannste du ja mit der Landschaftsgestaltung beginnen

Gruß

Alex


Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner Dampf-und Dieselfan


 
alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.302
Registriert am: 01.12.2012
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ecos
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#207 von Der Dampfer , 07.06.2016 09:38

Moin Wolfgang

Zwar schaue ich immer mal wieder bei Dir rein doch es ist schon wieder ein wenig her, das ich hier war. Als ich heute morgen den Weg Richtung Remagen eingeschlagen habe ist mir der Kitt aus der Brille gefallen.
Lieber Freund ,Deine Verladeanlage ,die ich in ihren Anfängen und auch zwischendurch gesehen habe begeistert mich nun aber vollends.
Das ist ein Meisterstück werter Stummifreund und ich kann das sagen schließlich bin ich NFZ Technikermeister
Das Flair das dieses Modell aussendet ist berauschend. Man wähnt sich tatsächlich am Rhein und ist verzückt von den irgendwie komplizierten aber doch faszinierenden Industrieanlagen vergangener Tage. Heute würde man so eine Verladung wahrscheinlich wesentlich einfacher und vor allem unspektakulärer machen als früher.
Dieses Dingen gehört in die Ruhmeshalle......einfach klasse. Aufbau ,Filigranität und dann die doch wieder eher provisorisch wirkende Holzverkleidung in Ihrem schönen Grün begeistern einfach restlos und das sowohl schon im Original als auch erst recht in Deiner exakten Wiedergabe!
Modellbau in Vollendung
Beste Grüße sagt Willi


Durch dieses Wurmloch gelangen Sie nach Neustadt am Wald in den 1950ern

Zeitreisen sind möglich....bitte hier klicken
viewtopic.php?p=1245573#p1245573

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


Der Dampfer  
Der Dampfer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.499
Registriert am: 21.08.2014
Ort: 47652 Weeze
Gleise Roco Line o Bettung
Spurweite H0
Steuerung analog/Langsamfahrregler SB Modellbau
Stromart DC


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#208 von giesl ejektor , 07.06.2016 19:36

Guten Abend Wolfgang,

da gibt es nur eins zu sagen: G R O S S A R T I G !
Ich kann mich Willi nur anschliessen, dass ist Modellbau der absoluten Spitzenklasse.
Straight to Ruhmeshalle!
Ich bin beruflich ab und an bei den Linzern (BAG) und kenne auch den alten Standort am Rhein. Schade, dass das Original
nicht mehr existiert, aber eigentlich doch nicht, Dein Modell ist ja besser als das Original.

Viele Grüße aus Westerwald

Lutz




BW Tannberg in N
viewtopic.php?f=64&t=108983

Eine Nebenbahn in H0 und Modulbauweise
viewtopic.php?f=64&t=110423


 
giesl ejektor
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.085
Registriert am: 18.04.2014
Ort: Westerwald
Gleise Piko A
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#209 von wulfmanjack , 08.06.2016 11:07

@ Alex:
Die Trockenphasen (-pausen) muss man wirklich nutzen.
Glaube dieser Sommer bleibt durchzogen von Gewittern. Richtig los mit meinem 16 m Sichtzaun geht es erst, wenn ich mit dem Erdbohrer den Garten pflüge. Nicht das ich da noch auf Öl stoße


@Willi:
Danke geschätzter Stummifreund
Diese Anerkennung weis ich sehr zu schätzen, denn sie kommt von einem Moba-Kollegen, der schon sehr lange meinen Respekt für seine Anlage genießt

Ich hoffe aber sehr, dass Deine Brille nicht noch die Gläser mangels Kitt verloren hat

Noch steht die Station nicht an ihrem endgültigen Bestimmungsort am Rhein. Ich werde da nochmals anbauen müssen um die Szenerie der Schiffsbeladung dann auch in Vollendung darzustellen. Bei der Planung der Anlage hatte ich nicht im entferntesten an der realen Nachbau des Objektes gedacht. Aber irgendwie hatte mich das dann gereizt und schließlich hatte mich das Fieber gepackt.


@Lutz:
Auch Dir Lieber Lutz ein herzliches Danke für Dein Lob!
Mir geht es ähnlich wie Dir, als Kenner der Szene. Ich finde es mehr als bedauerlich das die BAG diese Industrieanlage abgerissen hat. Sie hätte eigentlich den Status eines Industriedenkmals verdient gehabt. Schließlich hat diese außergewöhnliche Schiffsverladung eine Epoche am Rhein und die der Basaltindustrie geprägt. Bei meinem Recherchen zur Planung dieses Projektes hatte ich auch mit der BAG Kontakt aufgenommen. Eben auch in der Hoffnung, dass man mir Fotomaterial zum Nachbau zur Verfügung stellen könne. Zu meinem Bedauern wurde mir mitgeteilt, dass man leider selber keine brauchbaren Fotos oder ähnliches archiviert hat. Sehr schade das ein Unternehmen so lückenhaft mit seiner eigenen Geschichte und Identität umgeht.

Es kann gut sein, dass ich noch das Verwaltungsgebäude der BAG nachbaue. Die Idee ist jedenfalls mal da. Ob der Platz dafür dann vor dem Linzer Bahnhof ausreichend ist, habe ich allerdings noch nicht nachvollzogen.
Hier einmal ein Link zum Objekt: https://de.wikipedia.org/wiki/Basalt-Act...Basalt_AG_2.jpg

Euch allen viele Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.658
Registriert am: 11.06.2011


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#210 von schnuffi02 , 08.06.2016 16:11

Hallo Wolfgang,

habe natürlich auch den Beleuchtungsteil deines Beitrages verfolgt - er ist wie das gesamte Modell super gelungen.

Habe von einigen meiner "Vorredner" gelesen, daß dein Beitrag in die Ruhmeshalle gehört.

Mir hat schon beim Bau der Brücke die nicht nur ein historisches Bauwerk ist, sondern auch ein Stück Eisenbahngeschichte darstellt, deine Arbeit gefallen,
daß ich sie gerne in der Ruhmeshalle gesehen hätte.

Jetzt hast du mit deiner Verladestation noch eine Krone aufgesetzt. Einfach toll. Übrigens das Verwaltungsgebäude wird bestimmt auch so ein Hammer.

Heute habe ich deinen Beitrag den Administratoren für die RUHMESHALLE gemeldet (mit entsprechender Begründung).

Es wäre schön wenn meine "Vorredner" die dies auch schon vorgeschlagen haben sich ebenfalls an die Administratoren wenden würden. Denn nur wenn mehrere MItglieder dieser Meinung sind wird ein Umzug dahin geprüft.

Ich glaube Wolfgang hat es verdient mit seinen tollen Bauten dort verewigt zu werden.

Liebe Grüße

Wolfgang


Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) [url]https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=133528


 
schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.168
Registriert am: 16.11.2012
Ort: Markgräflerland
Spurweite H0
Steuerung IB 2
Stromart Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#211 von alex57 , 08.06.2016 21:30

Hallo Stummies,

auch ich bin der Meinung, dass Wolfgangs Baukunst ( Erpeler Ley, Ludendorffbrücke, Basaltverladestation ) auf jeden Fall in die Ruhmeshalle gehören. Auch die von ihm bishe gezeigten Felsen und Begünung sind sehr relaistisch dargestellt.
Heute habe ich deinen Beitrag den Administratoren für die RUHMESHALLE gemeldet (mit entsprechender Begründung).


Gruß

Alex


Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner Dampf-und Dieselfan


 
alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.302
Registriert am: 01.12.2012
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ecos
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#212 von wulfmanjack , 09.06.2016 20:44

Hallo Stummigemeinde,

heute mal etwas Zeitgeschichte im Zusammenhang mit dem Basaltabbau und einer noch existierenden Lorenseilbahn.

@ Alex und Wolfgang:
Ich Danke euch Beiden für die Anerkennung zu den Bauten
Ihr verfolgt seit sehr langer Zeit intensiv und regelmäßig die Entstehung meiner Moba. Während dieser Zeit habe ich euere Meinungen und Tips schätzen gelernt. Und dieser Austausch im Forum ist für mich sehr wichtig

Zur Szene der Verladestation wird der Transport der Basaltsteine mittels einer Lorenseilbahn gehören. Anlässlich der Farbgebung der Loren bin ich im Web auf Suche gegangen und habe in England eine Lorenseilbahn gefunden, die in etwa der damaligen in Kasbach entsprechen dürfte. In diesem Zusammenhang finde ich das Innenleben der Station und das Entladen der Steine sehr interessant. In etwa so wird dies auch in der Verladestation am Rhein vonstatten gegangen sein.



Und dann habe ich bei dieser historischen Filmdokumentation von 1920 aus Holland fast Pippi in den Augen gehabt. Anfang des vorigen Jahrhunderts waren die Niederländer die Hauptabnehmer des Basalt. Der wurde dort zur Errichtung von Dämmen und zur Kanalisierung benötigt. Es entwickelt sich eine ganze Industrie entlang des Rheinischen Schiefergebirges. Der Film zeigt den Abbruch und Abtransport in verschiedenen Steinbrüchen. Das war echte Knochenarbeit und sehr gefährlich, was die Arbeiter leisteten. Im weiteren Verlauf werden einige Varianten der Schiffsbeladung mit Bagger oder mit Schubkarren gezeigt; leider nicht mit der Verladestation in Kasbach

Eindrucksvoll ist in der Dokumentation der Schiffsverkehr auf dem Rhein. Jede Menge Frachter und Dampfschiffe verkehren dort und passieren auch markante Abschnitte, wie die Loreley. Schließlich wird die Entladung und die Verbauung in den Niederlanden dokumentiert. Wahrlich ein Schätzchen dieser Film


Viel Spaß und liebe Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


Clausewitz hat sich bedankt!
 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.658
Registriert am: 11.06.2011


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#213 von schnuffi02 , 09.06.2016 21:49

Hallo Wolfgang,

ein supertolles Zeitdokument dieser Film von 1920 - hätte gerne noch weiter geschaut - welch eine Knochenarbeit war das damals - Wahnsinn!

Sicherheitsvorschriften - Fehlanzeige. Wir machen uns heute Gedanken, wenn irgendwo ein kleines Geländer fehlt oder ein entsprechender Gefahrenhinweis - kannte man damals alles nicht.

Es ist schön, daß du diesen Film ausgegraben hast, damit man sich mal ein Bild von einem Basaltabbau machen kann.

Gruß und schönen Abend

Wolfgang


Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) [url]https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=133528


 
schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.168
Registriert am: 16.11.2012
Ort: Markgräflerland
Spurweite H0
Steuerung IB 2
Stromart Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#214 von UPBB4012 , 09.06.2016 22:26

Hallo Wolfgang!

Ein wunderbares Stückchen Film- und vor allem Zeitgeschichte, welches Du da
ausgegraben hast

Und er enthält ja nicht nur jede Menge Material über die damaligen Arbeits- und Vorgehensweisen
beim Basaltabbau und Transport:
nein, auch die verschiedenen Verkehrsmittel wie Autos, Schiffe, die Eisenbahn und teilweise
sogar Land und Leute werden gezeigt . . . hach . . .



Ich liiieeebbbeee solche Filme aus der damaligen Zeit - und glücklicherweise gibt es
da sehr viel mehr von, als man gemeinhin zu glauben (oder zu hoffen) wagt.
Und mit ein bißchen Suche stößt man dann auf solche Schätzchen wie Deines hier
oder wie ich letzthin auf die Sache mit den Knochen . . .

Ich hatte ein absolut vergnügliches Stündlein auf dieser extrem interessanten
Zeitreise - vielen herzlichen Dank dafür

P.S.:
Noch ganz vergessen: die Nachtaufnahmen Deiner Verladestelle:

Viele liebe Grüße
Dein
Axel


Mein "Zuhause":
http://www.bahnhof-odendorf.de
Der "Zweitwohnsitz":
viewtopic.php?f=51&t=48501

"Bevor ich mich jetzt Aufrege, isses mir lieber egal!"


 
UPBB4012
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.438
Registriert am: 24.10.2009
Gleise Märklin K & Kleinserienweichen
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#215 von alex57 , 10.06.2016 13:12

Hallo Wolfgang,

Ich wollte gestern abend die Post in meinem Threat beantworten und was Neues zeigen. Dann habe ich deine Videos gesehen und wollte nur mal schnell reinschauen. Denkste!!!
Das holländische Video habe ich mir dann komplett angeschaut , und gedacht meine Post machst du morgen.

Interessante und zahlreiche Anregungen für dich. is klar, dass du bei dem Video Pippi in de Augen kriegst. Ich bin mal gespannt, welche basterischen Inspirationen du aus dem Video gezogen hast..


Gruß

Alex


Alex aus dem Rheinland


Über Gegenbesuche würde ich mich freuen!


Meine Anlage Weinheim http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=96427


Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner Dampf-und Dieselfan


 
alex57
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.302
Registriert am: 01.12.2012
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung ecos
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#216 von Mornsgrans , 10.06.2016 19:15

Guten Abend Wolfgang,
die heutigen Generationen können sich überhaupt nicht vorstellen, welche Plackerei es vor 100 Jahren war, der Erde Rohstoffe abzuringen, zu verarbeiten und transportieren.
Unsere Ü50-Generation kennt das zimindest aus den Schilderungen unserer Großeltern, während U30 schon das Gesicht verzieht, wenn Erzählungen über die früheren Zeiten Gegenstand sind.

Du hast da wirklich ein Kleinod der "jüngeren" Zeitgeschichte gefunden. Danke dafür. Ich war schon fasziniert, wie Randolf (SpaceRambler) in "Mühlfeld im Wand) oder Martin (044 404) in seiner "Hall of Fun" und für Details auf ihre Mobas recherchier(t)en, Deine Recherchen zur Informationsbeschaffung sind auf keinen Fall zu vernachlässigen und beiden ebenbürtig. Gerade der Bezug zum Vorbild stellt eine Moba in ein besonderes Licht und wenn der Modellbau dabei "bestehen" will, muss sie wirklich außergewöhnlich gut auch im Detail gestaltet sein.

"Nebenbei" hast Du jetzt natürlich hervorragendes Bildmaterial für die Kähne an der Verladung gefunden. Das wird jetzt noch spannender.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich


Meine Moba-Vergangenheit
"Eisenbahner mit der Venus am Bande h.c."


Mornsgrans  
Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.870
Registriert am: 21.10.2015


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#217 von Balu-RS67 ( gelöscht ) , 11.06.2016 12:26

Hallo Wolfgang,

erst gestern morgen bin ich erneut an der Verladestelle in Linz vorbei gefahren. Dabei konnte ich mir sehr gut dein erstklassig (!!!!!!) gebautes Gebäude an der Stelle vorstellen.
Du hast die Verladestation perfekt bzw. stimmig getroffen. Wenn nun noch das Wasser und die Lorenbahn bebaut werden, so ist deine Anlage mit diesem Motiv sowie der Ludendorff-Brücke absolut einzigartig.



Gruß Ralf


Balu-RS67

RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#218 von schnuffi02 , 11.06.2016 13:13

Hallo Wolfgang

Herzllichen Glückwunsch zum Umzug - habe es soeben gelesen von deinem Umzug - muß leider heute viele andere Dinge erledigen .

rost: feiere noch ein wenig und freue mich für dich.

Liebe Grüße

Wolfgang


Grüsse aus dem Markgräflerland sendet

Wolfgang


Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (I. Kant)

Meine Anlage: (im Bau) viewtopic.php?f=64&t=133356

Anlagenbau: (Kleine Objekte) [url]https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=133528


 
schnuffi02
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.168
Registriert am: 16.11.2012
Ort: Markgräflerland
Spurweite H0
Steuerung IB 2
Stromart Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#219 von UPBB4012 , 11.06.2016 13:18

Hey Wolfgang!

Herzlichen Glückwunsch
zum Umzug Deiner Brücke von Remagen/ Basaltverladeanlage / Anlage
in die "heiligen Hallen" des Stummiversums

Ein wirklich verdienter Umzug und "Neuzugang" hier

Ein schönes Wochenende noch
wünscht Dir
Dein
Axel


Mein "Zuhause":
http://www.bahnhof-odendorf.de
Der "Zweitwohnsitz":
viewtopic.php?f=51&t=48501

"Bevor ich mich jetzt Aufrege, isses mir lieber egal!"


 
UPBB4012
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.438
Registriert am: 24.10.2009
Gleise Märklin K & Kleinserienweichen
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#220 von unserfa , 11.06.2016 13:54

Hallo Wolfgang,

Ich verfolge dein Projekt schon seit dem Anfang und wollte dir an dieser Stelle noch zum verdienten Einzug in die Ruhmeshalle gratulieren!

LG Sebastian


Gruß Basti

Meine M-Gleis Spielanlage


 
unserfa
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 77
Registriert am: 26.01.2015
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#221 von 7-Kuppler , 11.06.2016 16:53

Hallo Wolfgang

Zunächst einmal, herzlichen Glückwunsch zum Einzug in die Halle!

Hab mal ne Frage:

Wie funktioniert eigentlich der Transport der Loren über die Seilbahn?
Ich verstehe das Prinzip nicht wie die Loren mit dem Seil verbunden werden.
Die Seilrollen der Loren drehen sich doch.
Gibt es da eine Art Klammer die die Lore am Seil befestigt?


Gruß in die Runde aus der "halben Rotunde" !
....... natürlich in TT !

Dirk

Meine BW und RAW - Zangeleien:

viewtopic.php?f=64&t=103681&p=1134896#p1134462 und viewtopic.php?f=64&t=103546


7-Kuppler  
7-Kuppler
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.280
Registriert am: 31.12.2013
Ort: Berlin


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#222 von giesl ejektor , 11.06.2016 19:28

Hallo Wolfgang,

der Umzug ist mehr als verdient!
Ich freue mich schon auf weitere Leckerbissen, die Du uns hoffentlich bald vorsetzt.

Übrigens, tolles Video vom Basaltabbau. Das war Knochenarbeit im wahrsten Sinne des Wortes.


Bis bald und viele Grüße aus WW

Lutz




BW Tannberg in N
viewtopic.php?f=64&t=108983

Eine Nebenbahn in H0 und Modulbauweise
viewtopic.php?f=64&t=110423


 
giesl ejektor
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.085
Registriert am: 18.04.2014
Ort: Westerwald
Gleise Piko A
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#223 von wulfmanjack , 11.06.2016 19:47

Hallo Zusammen,

ein herzliches Dankeschön für den Umzug in die Halle.

Ich möchte das mal als Umzug von einem Zimmer in ein anderes Zimmer eines Hauses formulieren. Eben in einem Haus in dem ich seit Jahren sehr sehr wohl fühle. Viele Jahre als stiller Leser und dann irgendwann animiert einmal selbst die eigene Moba vorzustellen.

@ Wolfgang:
Ja wirklich die Bedingungen unter denen zu der Zeit gearbeitet wurde, sind heute unvorstellbar. Wahrlich eine Knochenarbeit ohne jegliche Absicherung im Hang. Heutzutage haben wir in jedem Betrieb einen gesetzlich vorgeschriebenen Arbeitssicherheitsausschuß.

@ Axel:
Da konnte ich Dir ja wieder unverhofft den Abend versüssen
Prima das ich mit dem Film Deinen Geschmack getroffen habe! Sag bloss Du hast zu der Knochengeschichte Filmmaterial aufgestöbert Welch vergnügliche Geschichte, denn Du hast mich an meine wöchentlichen Knochenfahrten erinnert

@ Alex:
Da habe ich Dir wohl einen etwas anderen Abend bereitet Klar hat mir dieser Film Input gegeben, nur ist der Steinbruch halt im wesentlichen schon fertig. Das ein oder andere Ideechen werde ich vielleicht noch umsetzen können. Der Film hätte mir viel früher vor die Augen kommen müssen.

@ Erich:
Richtig Erich; deshalb war die Lebenserwartung der Arbeiter damals auch nicht sehr hoch. Leider habe ich keinen Großelternteil kennen gelernt, sie waren halt schon vor meiner Geburt verstorben. Meine Kindheit wurde daher sehr stark von Eltern und Onkeln/Tanten geprägt die allesamt durch den 2. Weltkrieg ihrer Jugend beraut wurden. Da wurde dann halt nicht gerne drüber erzählt, einzig hier und da mal von der Kriegsgefangenschaft. Wenn Du so willst waren sie über den kompletten Erdball verstreut. Vater in den USA, ein Onkel in Australien und drei in Russland.

Und wo Du die Recherchen zu meiner Moba ansprichst; fällt mir gerade dieses Abenteuer im Bergmassiv ein. Eben wie ich mich aufmachte den Eingang zum Stollen ausfindig zu machen. Was für ein Urwald und ein unvergesslicher Trip. Leider hat Kai Sackmann die Videos aktuell aus seinem Youtube-Kanal genommen. Für die Schiffsverladung habe ich da noch die ein oder andere Idee aus dem Film gezogen.

@ Ralf:
Auch hier nochmals meine persönliche Freude, dass Du wieder Zeit für das Forum gefunden hast Du hast bei Deinen Fahrten ja immer einen anderen Blickwinkel als der normale Reisende und es freut mich, dass Du gedanklich dort immer an meine Moba denkst.

@ Sebastian:
Danke für die Glückwünsche!

@ Dirk:
Korrekt, das Seil dreht sich um die Rollen. Die Loren werden mit einer Katze in das Seil eingehangen. Bei Gelegenheit werde ich hier einmal ein Foto hierzu einstellen.

@ Lutz:
Danke Dir! In den nächsten Wochen hat zunächst einmal meine Knochenarbeit im Garten Vorrang. Es war ja heute mal durchweg trocken hier und das habe ich dann gleich mal genutzt. Mach ruhig mal Deine Ansprechpartner bei der BAG auf das Filmchen aufmerksam.

Euch allen ein schönes Wochenende und einen Sieg der N11 rost:
Liebe Grüße
Wolfgang


LG
Wolfgang

Link zu dem was mich seit längerem beschäftigt:
viewtopic.php?f=64&t=119219


 
wulfmanjack
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.658
Registriert am: 11.06.2011


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#224 von UPBB4012 , 11.06.2016 20:13

Hallo Wolfgang!

Zitat
Sag bloss Du hast zu der Knochengeschichte Filmmaterial aufgestöbert


Na ja klar - oder sagen wir besser: austöbern lassen (war nämlich ebenfalls in dem
EJ- Bericht erwähnt) - gleich zu Anfang meines Knochenwagen- Berichtes habe ich einen Link zu
dem Filmchen eingebaut:
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=51...rt=750#p1551515
(dort am Ende des dritten Absatzes . . .)

Viele liebe Grüße
Dein
Axel


Mein "Zuhause":
http://www.bahnhof-odendorf.de
Der "Zweitwohnsitz":
viewtopic.php?f=51&t=48501

"Bevor ich mich jetzt Aufrege, isses mir lieber egal!"


 
UPBB4012
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.438
Registriert am: 24.10.2009
Gleise Märklin K & Kleinserienweichen
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Brücke von Remagen - Gebäude für den Burgplatz Teil 2

#225 von Mornsgrans , 11.06.2016 20:24

Herzlichen Glückwunsch zum Umzug in das andere Zimmer, Wolfgang. Es freut mich, dass das Moderatorenteam so schnell unserer Bitte entsprochen hat.

Die Arbeit in Deinem 1:1 - "Steinbruch" wird Dich wohl in den kommenden Wochen auf Trab halten, aber opfere bitte keine Finger, wie es in der letzten Zeit wohl dem einen oder anderen Stummi widerfahren ist.

*flüster* und vergiss die große Fuge am Boden des "hängenden Arbeitsraums" der Basalt-Verladestation nicht

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich


Meine Moba-Vergangenheit
"Eisenbahner mit der Venus am Bande h.c."


Mornsgrans  
Mornsgrans
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.870
Registriert am: 21.10.2015


   

RE: Neues aus Küppersbusch: Heute: Die neue 55iger
Impressionen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz