Willkommen 

RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#1 von jzipp , 08.01.2015 23:23

Herzlich Willkommen bei einem modellbahnerischen Ausflug in eine Zeit, als ein kleines Tal im steirischen Randgebirge noch wirtschaftlich stark geprägt war durch die ansässige Industrie, reiche Waldbestände und - die Eisenbahn.



Inhaltsverzeichnis:
- Thema und Epoche meiner Modellbahnanlage
- Gleisplan meiner Modellbahnanlage
- Mein Regalbahnhof
- Die Isolatorenfabrik
- H0f B-Kuppler von Decauville


Liebe Modellbahnerkollegen,
nach einiger Zeit als Gastleser hier in Forum möchte ich Euch auch an meinen Modellbahnaktivitäten teilhaben lassen und in loser Folge über Planung, Bau und Betrieb meiner im Aufbau begriffenen Modelleisenbahnanlage berichten. Über Hinweise und konstruktive Anregungen freue ich mich sehr. Da ich die Modellbahnerei als Hobby und zur Entspannung neben Familie, Arbeit und anderen Freizeitaktivitäten betreibe, bitte ich an dieser Stelle schon einmal vorab um Verständnis, wenn meine Baufortschritte vielleicht etwas hinter der Erwartung mancher zurückbleiben. Danke


Auf meiner Modelleisenbahn möchte ich die Atmosphäre in einem von Industrie und Eisenbahn geprägten Tal im steirischen Randgebirge in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts wiedergeben. Bei unserer Reise in 1:87 werden wir dem österreichischen DT1 vor dem Bezirksgüterzug ebenso begegnen wie ehemaligen deutschen Einheitsbauarten 50, 52 und 86 vor schweren Kohlezügen. Abstecher zu einer Waldbahn und privaten Werksbahnen sollen das Bild eines vielfältigen Eisenbahngeschehens auf den früheren Bahnen im steirischen Randgebirge abrunden…

Für den Einstieg möchte ich Euch einige Fotos "Aus dem Bilderalbum der Eisenbahnen im steirischen Randgebirge" zeigen. Ich hoffe, diese treffen Euren Geschmack.

Schöne Grüße
Jürgen









Modelleisenbahn macht Spaß

Meine Modelleisenbahn im Stummiforum:

Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge



Meine website: www.jzipp-online.at


 
jzipp
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 256
Registriert am: 15.11.2014


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#2 von carneol44 , 08.01.2015 23:36

Hallo Jürgen,

dann mal herzlich willkommen auf dieser Seite!!!

Es ist immer schön, 'frisches Blut' zu begrüßen, neue Ideen und Eindrücke, neue Anlagen und neue Handschriften.
Dein Beitrag scheint spannend zu werden, klingt nach Nebenbahn.
Freu mich.

Viel Spaß hier wünscht
Gottfried


Was man nicht anfängt, kann man nicht fertich machen.
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=120858

Die erste Arbeit: Ein Ausflug in die Schweiz
viewtopic.php?f=64&t=119060


 
carneol44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 417
Registriert am: 29.12.2014
Ort: mitten in Schleswig- Holstein
Gleise K- Gleis, Bemo H0m
Spurweite H0, H0m
Stromart Analog


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#3 von Bauzugfahrer Andreas , 08.01.2015 23:41

Hallo Jürgen,

dein Einstand ist dir wohl Gelungen. Ich sag den mal in Stummiversum.

Ich hoffe du wirst dich hier bei uns Wohlfühlen.

Und wenn ich mir deine Bilder betrachte, dann wird das hier eine ganz spannende Kiste....
Insofern kann ich es eigentlich gar nicht Erwarten, weitere Bilder deiner Anlage zu sehen.

Vor allem das Bild mit der Feldbahn...also da bin ich ja wieder richtig Wach geworden.

Möchtest du da was zu sagen? Zum Beispiel von wem sind die Lok und die Wagen...und vor allem: wo hast du die Lampen her die auf dem Bild zu sehen sind?!

Also den - nochmals Herzlich Willkommen bei den Stummis.

Schöne Grüße


Bauzugfahrer Andreas

Neues aus Küppersbusch....
viewtopic.php?f=64&t=105699#p1146368


 
Bauzugfahrer Andreas
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.962
Registriert am: 06.04.2012
Ort: Ruhrpott
Spurweite H0, H0e
Stromart Digital


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#4 von CR1970 , 08.01.2015 23:48

Herzlich willkommen auch von mir. Schöne Bilder zum Einstieg. Bin gespannt auf deinen Plan. Viel Spaß hier Btw: was sind das für Steinstreifen?


Andrà tutto bene und nette Grüße von CR1970
Mein Bahnhof Crailsheim um 1968...
Meine Videos findet ihr hier...


 
CR1970
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.081
Registriert am: 05.12.2005
Gleise Märklin K
Spurweite H0
Steuerung CS2
Stromart AC, Digital


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#5 von 7-Kuppler , 09.01.2015 00:08

Zitat von Bauzugfahrer Andreas
Hallo Jürgen,

dein Einstand ist dir wohl Gelungen.



Und wenn ich mir deine Bilder betrachte, dann wird das hier eine ganz spannende Kiste....



Hallo Jürgen

Auch von mir dem 7-Kuppler, herzlich willkommen hier !

Mich fasziniert vor allem das erste Bild mit dem Breuer Traktor !
Kommt der Realität extrem nahe wie ich meine !


Gruß in die Runde aus der "halben Rotunde" !
....... natürlich in TT !

Dirk

Meine BW und RAW - Zangeleien:

viewtopic.php?f=64&t=103681&p=1134896#p1134462 und viewtopic.php?f=64&t=103546


7-Kuppler  
7-Kuppler
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.231
Registriert am: 31.12.2013


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#6 von H0er , 09.01.2015 09:00

Hallo!

Herzlich willkommen hier bei den Stummianern!


Das sieht ja super aus!

Wir Stummianer sind total schlechte Leser, wir stehen eher auf Bilder, viele Bilder!

Liebe Grüße


Gottfried
Blutgruppe H0

besuch mich unter https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=98835


H0er  
H0er
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.105
Registriert am: 04.10.2013
Spurweite H0
Stromart Analog


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#7 von Mountainking , 09.01.2015 09:16

Hallo,
das Appetithäppchen verspricht mehr. Schön mal außergewöhnliches Rollmaterial zu sehen. Da ich Weihnachten im Murtal zugebracht habe, wo es auch noch Schmalspurbahnen gib, bin ich gespannt, ob ich was wiedererkenne.
Gruß
Mountainking


Gruß
Rainer

Ei, warum dann ned' ?!
viewtopic.php?f=64&t=119946


Mountainking  
Mountainking
InterRegio (IR)
Beiträge: 190
Registriert am: 27.11.2014


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#8 von schaerra , 09.01.2015 16:12

Zitat von jzipp
Ich hoffe, diese treffen Euren Geschmack.



Hallo Jürgen,

ja und wie! Die ersten Bilder deuten auf Modellbahn in höchster Vollendung! Und das Thema gefällt mir auch.
Gerne mehr!


freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141


 
schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.770
Registriert am: 01.04.2009


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#9 von carneol44 , 10.01.2015 07:21

Daß Dir hier gleich zu Beginn die beiden (möglicherweise einzigen) Stummi- Gottfrieds schreiben, ist purer Zufall. Darüber musste ich grad grinsen und gleich mal schreiben.

Bin auf Deine ersten Berichte gespannt und den Verlauf.
und........ BILDER!!!

Gute Fahrt und viel Spaß nochmals,
Gottfried (der aus dem Norden)


Was man nicht anfängt, kann man nicht fertich machen.
http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=120858

Die erste Arbeit: Ein Ausflug in die Schweiz
viewtopic.php?f=64&t=119060


 
carneol44
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 417
Registriert am: 29.12.2014
Ort: mitten in Schleswig- Holstein
Gleise K- Gleis, Bemo H0m
Spurweite H0, H0m
Stromart Analog


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#10 von Heldvomerdbeerfeld , 10.01.2015 08:36

Morgen Jürgen!

Schaut wirklich realistisch aus, Hut ab! Wie lang baust du denn an deiner Anlage schon? Und hättest du einen Übersichtsplan für uns?

lg


Neustadt an der Südbahn - ÖBB Ep. V-VI

Youtube: heldvomerdbeerfeld


 
Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.080
Registriert am: 08.08.2013
Ort: Erdbeerfeld
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#11 von maybreeze , 10.01.2015 08:47

Servus Jürgen,

willkommen auch hier im Forum!


Liebe Grüße aus Wien
Klaus
------------------
© Sofern nicht anders angegeben stammen publizierte Fotos aus meiner Sammlung

🇦🇹 KLEINBAHN - ein (wesentliches) Stück österreichischer Modellbahngeschichte in 25 Fortsetzungen

🇦🇹 Eisenbahnmuseum Heizhaus Strasshof - neues Video!


 
maybreeze
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.074
Registriert am: 13.02.2009
Ort: Wien
Spurweite H0, H0e
Stromart DC, Digital


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#12 von FleischmannBahner , 10.01.2015 16:52

Hallo Jürgen

Von mir auch noch ein -Wilkommen
Wie die anderen ja schon sagten: Fantastische Bilder.

Ich finde vor allem das Thema der Anlage sehr interessant, und freue mich schon auf neuen Bilder und
Baufortschritt; obgleich der auf sich warten lässt oder nicht.

Lg, WIlhelm


Auf dem Weg zur Modellbahn :D

Meine Anlagenplanung - aktuell leider auf Eis gelgt


FleischmannBahner  
FleischmannBahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 408
Registriert am: 20.12.2013
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#13 von jzipp , 10.01.2015 22:27

Liebe Kollegen,

vielen Dank für die nette Begrüßung hier in Forum.

carneol44,
Nebenbahn ja, zumindest betreibe ich meine Modelleisenbahn derzeit so. Das Thema ist etwas mehr und die Modelleisenbahn perspektivisch auch. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Auf das Thema meiner Modelleisenbahn werde ich in Kürze näher eingehen.

Bauzugfahrer Andreas,
schön, dass dir meine schmalspurige Bahn gefällt. Es ist aber keine Feldbahn, sondern eine Waldbahn, im Modell auf H0e-Gleisen. Allerdings muss ich an dieser Stelle auch gleich einmal zugeben, dass ich derzeit keinen Betrieb auf meiner Waldbahn mache. Es gibt vorerst auch nur ein Teilstück mit einer Verladestelle von der Waldbahn zur Normalspur. Aber die Waldbahngleise sind verdrahtet und die Weichen beweglich, aber derzeit ohne Antriebe. Ein späterer Betrieb wäre also möglich, hat aber derzeit keine Prio. Bei der gezeigten Waldbahnlok handelt es sich um eine Jung-Diesellok, die es vor einigen Jahren als Modell von Glöckner gab. Die Trucks wurden aus Ms-Bausätzen von Panier zusammengebaut. Die Lampen sind Eigenbau aber funktionslos. Dazu kann ich gerne demnächst noch etwas schreiben und zeigen.

CR1970, H0er,
eh kloar! Die großen Wünsche nach Gleisplan und Fotos kenne ich auch aus anderen Foren. Beides gibt es von meiner Modellbahnanlage, also werde ich sehen, was ich dazu tun kann.

CR1970,
mit den "Steinstreifen" meinst du vermutlich die Stützmauern auf dem Damm hinter der Waldbahn-Verladestelle. Das gesamte Motiv habe ich nach Vorbild der Verladestelle der Reichraminger Waldbahn im ÖBB-Bahnhof Reichraming im Ennstal gebaut. Im Modell sind die Stützmauern Gips-Abgüsse aus Spörle-Formen.

7-Kuppler,
ich wollte immer schon einen Breuer-Traktor haben und ganz ehrlich, nur wegen der seinerzeitigen Ankündigung von Rivarossi habe ich mit dem Bau einer Anschlussbahn zur "Gradenberger Isolatorenfabrik" begonnen und damit gewissermaßen das Thema meiner Modellbahn mitgeprägt. Ich finde das Rivarossi-Modell super, auch wenn es da schon ein bisserls was zu basteln gab. Aber so solls ja auch sein

Mountainking,
ich hoffe, du hast noch etwas vom Schnee abbekommen. Zur 760mm schmalspurigen Murtalbahn in der Obersteiermark hat meine Modellbahn allerdings kaum Anknüpfungspunkte, obwohl eine Schmalspur nach bosnischer Spur generell und sogar nach Vorbild der Steiermärkischen Landesbahn STLB natürlich auch ein tolles Thema für eine Modelleisenbahn wäre. Bei meiner Modellbahn gehts mehr um die weststeirischen Kohlenreviere und eine Verbindungsbahn durchs Gebirge in die Obersteiermark...

Heldvomerdbeerfeld,
deine Frage ist nicht so klar zu beantworten, da meine Anlage aus mehreren Teilstücken besteht, die eigentlich eher Dioramen oder Segmente sind. Mit dem ersten dieser Segmente habe ich vor rund 6 Jahren begonnen. Zum Teil greife ich dabei auf Gebäude zurück, die schon auf einer früheren Anlage bzw. Modulen von mir verbaut waren. Vor rund zwei Jahren habe ich dann aus den ersten Segmenten und einem "Testkreis" sozusagen eine Modellbahnanlage im Keller aufgestellt und seitdem mache ich Nebenbahnbetrieb, den ich in kleinen Schritten nach und nach ausweite. In der Zeit bin ich auch Digitalbahner geworden.

maybreeze,
Habe d'Ehre - ich hab mir eh schon gedacht, dass sicher auch ein paar aus dem Kleinbahnsammlerforum hier sind. Freut mich!

So, zum Abschluss soll es für heute noch ein paar Fotos von der erwähnten Anschlussbahn geben. Viel Spaß beim Betrachten

Schöne Grüße
Jürgen








Modelleisenbahn macht Spaß

Meine Modelleisenbahn im Stummiforum:

Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge



Meine website: www.jzipp-online.at


 
jzipp
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 256
Registriert am: 15.11.2014


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#14 von U 43 , 10.01.2015 22:46

Hi Jürgen,

wie schön wieder mal ein Motiv aus Österreich hier zu sehen! Ich bin begeistert von der Bahnen Österreichs, insbesondere von den vielen schmalspurigen. Wie Du an meinem Forennamen siehst, ist mir die Reihe U nicht unbekannt und auf meiner Anlage vorhanden. Was ich gesehen habe, sieht schon Klasse aus und ich freue mich auf viele schöne Fotos Deiner Moba!


Gruß, Gernot.
___________________________________
Märklin HO (M-Gleis, analog), Liliput HOe.
Hier geht's zu meiner Anlage

Alle meine Videos gibt es auch auf youtube: Bembelburg TV


 
U 43
InterCity (IC)
Beiträge: 946
Registriert am: 19.04.2007
Ort: Im Taunus ganz hinten
Gleise M-Gleis mit Pukos
Spurweite H0, H0e
Steuerung analog
Stromart AC, DC, Analog


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#15 von Alex Modellbahn , 10.01.2015 22:57

Hallo Jürgen,

Wow, ich bin Platt, großes Kino. Szenen die ich noch nicht gesehen habe, Klasse umgesetz.


nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

meine alte M-Gleis-Anlage: Imoli


 
Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7.684
Registriert am: 21.03.2012
Ort: Bargteheide
Gleise Märklin C & K
Spurweite H0
Steuerung ESU ECOS
Stromart Digital


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#16 von Transalpin , 10.01.2015 23:37

Tolle Bilder! Macht Lust auf mehr!


Meine Teppichbahn(en)

Anlagenplanung Modulbahnhof Epoche V-VI


Transalpin  
Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.217
Registriert am: 20.10.2011
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung Central Station 2
Stromart AC, Digital


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#17 von notbremse , 10.01.2015 23:55

Danke, das genügt.

AB IN DIE RUHMESHALLE!!!

Wer aus diesem Vorschlag nicht schlau wird, schaut sich am besten einfach Jürgens Homepage an - das ist zweifellos Modellbahn vom Feinsten und bedarf keiner weiteren Erkärung mehr.

Ein Beispiel für die eher nicht ganz südlich Beheimateten unter uns: unter "Loks und Wagen/Gepäck- und Dienstwagen" ein perfekt verfeinerter Pwgs 43 mit Inneneinrichtung...

Also: Ab in die Ruhmeshalle und herbei mit weiteren Berichten!

Liebe Grüße an Jürgen vom wilden Bergvolk jenseits der Pack

Karl


Wer schnell fertig werden will, sollte nicht Modellbau betreiben, sondern sich mit losen Damen vergnügen...

Mein Projekt im Stummiforum: Österreich 1955 - Die Görtschitztalbahn


 
notbremse
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.749
Registriert am: 26.01.2013
Gleise Rolf sein Gleis
Spurweite H0
Steuerung ESU ECoS
Stromart Digital


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#18 von DB-IV-Proto87 ( gelöscht ) , 11.01.2015 15:12

Hallo Jürgen,

ich kann den anderen Stummis nur zustimmen - mit einer Ergänzung: Deiner Vorgehensweise mit Segmenten sind wohl die herrlichen Tageslichtaufnahmen zu verdanken...

Grüße aus Nürnberg,

Alexander


DB-IV-Proto87

RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#19 von jzipp , 11.01.2015 20:10

Liebe Kollegen,

danke für euer Feedback. Und ich sehe schon, dass ich an noch ein paar Fotos nicht vorbeikomme, bevor ich im heutigen Betrag über Thema und Epoche meiner Modellbahnanlage berichte.

notbremse,
danke für die Ehre, die du mir da gleich angedeihen lassen möchtest. Da du meinen Pwg angesprochen hast, hier ein paar Infos und Bilder dazu. Nach dem Krieg sind von den rund 5000 ehemaligen Reichsbahn Pwgs44 aus den frühen 40er Jahren gut 200 Stück in Österreich verblieben. Mit den Jahren sind von der ÖBB an diesen Wagen natürlich einige Änderungen vorgenommen worden, z.B. Trittstufen unter den Schiebetüren. Dies habe ich an dem Modell nachgebildet und bei dieser Gelegenheit gleich den Wagen so hergerichtet, dass er zu meinem Anlagenthema passt - Hochsommer 1957

DB-IV-Proto87,
ja, du hast recht. Ich fotografiere fast immer auf der Terrasse bei Tageslicht. Das ist eine der Gründe, warum ich in Segmenten baue. Der zweite ist, dass es schlichtweg familientauglicher ist.







Nun aber zu
Thema und Epoche meiner Modelleisenbahnanlage:

Kern der Story meiner Modellbahnwelt in 1:87 ist ein kleiner Bahnknoten im steirischen Randgebirge stehen, um den sich Ende der 50er Jahre noch ein kleines Dampflokparadies auftat:
- Schwere Güterzüge transportierten Kohle von den Pichlinger und Lankowitzer Kohlerevieren durch den engen, schluchtartigen Sallagraben hinauf und über die Passhöhe hinüber zu den obersteirischen Industriezentren,
- Bezirksgüterzüge bedienten täglich die zahlreichen Industriebetriebe im Gradental,
- GmPs mit altösterreichischen Zweiachsern besorgten den beschaulichen Personenverkehr auf der Lokalbahnstrecke,
- Waldbahnzüge lieferten Holz aus dem bewaldeten und wildromantischen Gößnitzgraben zu den Gleisen der Bundesbahnen,
- private Werkbahnen sorgten für den innerbetrieblichen Transport bei den zahlreichen Industriebahnen rund um das industrielle Gradenberg und
- auf der Verbindungslinie zur Graz-Köflacher-Bahn waren alte Südbahnmaschinen neben modernen Schienenbussen anzutreffen.


Das alles bei beschränkten Platzverhältnissen unter einen Hut zu bringen, ist nicht leicht und daher kann einiges davon auch nur angedeutet werden. Da ich bis auf weiteres mit begrenzten Platzverhältnissen kämpfe, besteht meine derzeit aufgebaute Modellbahnanlage ("Der kleine Plan") vorerst aus der Lokalbahnstrecke, einem Abzweig zu den „ausgedehnten Kohlrevieren“, einer Anschlussbahn zu einem Industriebetrieb mit innerbetrieblichem Werksverkehr und einigen Gleisanschlüssen. Fazit: Viel Betriebsspaß im Güterverkehr




Die tatsächliche Realisierung des erwähnten Bahnknotenpunktes, an dem alle Züge der Hauptstrecke halten und die meisten bergwärts fahrenden Züge Vorspann oder Nachschiebe erhalten, muss vorerst mein modellbahnerischer Traum bleiben („Der große Plan“




Demnächst hier: Der „kleine“ Gleisplan.

Schöne Grüße
Jürgen


Modelleisenbahn macht Spaß

Meine Modelleisenbahn im Stummiforum:

Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge



Meine website: www.jzipp-online.at


 
jzipp
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 256
Registriert am: 15.11.2014


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#20 von Vladimír Kusý , 14.01.2015 19:26

Hallo Juergen!
Deine Anlage hat Mich begeistert. Bin Ich Freund Industriebahnen und Architektur, Schmalspur und hauptsaechlich Feldbahnen.Deine Modelle haben fuer Mich besondere Reiz, perfektionismus Pur!
Gruss aus Tschechien
Vladimír


Vladimír Kusý  
Vladimír Kusý
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 78
Registriert am: 07.01.2009
Spurweite H0
Stromart AC


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#21 von jzipp , 17.01.2015 00:10

Liebe Forumskollegen,

wie letzte Woche in Aussicht gestellt, möchte ich euch heute den Gleisplan meiner Modellbahnanlage im gegenwärtigen Bauzustand vorstellen.

Im aktuellen Aufbau umfasst meine Modellbahnanlage

  • die Anschlussbahn Isolatorenfabrik am linken Anlagenschenkel auf der oberen Ebene

  • den Bhf. Gradenberg auf der rechten Anlagenseite; dieser Bahnhof ist nicht durchgestaltet, jedoch voll einsehbar und als eine Art Vitrine in einem Ikea-Regal aufgebaut. Er hat die Funktion eines Betriebsbahnhofes (oder fiddle yard, wenn man diese Bezeichnung mag – ich spreche allerdings von meinem „Regalbahnhof“ und stellt den Anschluss an die große weite Welt dar

  • den Streckenteil vom Bhf. Gradenberg in Richtung der „Pichlinger und Lankowitzer Kohlereviere“, einer davon abzweigenden Lokalbahn sowie zwei Gleisanschlüssen; dieser Teil besteht im wesentlichen aus einem Testkreis mit einer Gleiswendel

  • den Bhf. Pichling-Schacht am linken Anlagenschenkel auf der unteren Ebene; auch dieser Bahnhof ist nicht durchgestaltet und repräsentiert die Kohlenreviere mit ihren Verladeanlagen.


Auf der unteren Ebene ist perspektivisch die Weiterführung einer Lokalbahn zu einem Endbahnhof vorgesehen. Die konkrete Ausführung ist noch offen.

Meine Modellbahnanlage besteht somit aus schon gebauten bzw. gerade in Bau befindlichen, optisch durchgestalteten Teilsegmenten (auf denen die Mehrzahl der bisher gezeigten Bilder aufgenommen wurden) und ergänzenden, nicht durchgestalteten Betriebssegmenten.

Mehr dazu dann demnächst.

Einen schönen Abend
Jürgen







Modelleisenbahn macht Spaß

Meine Modelleisenbahn im Stummiforum:

Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge



Meine website: www.jzipp-online.at


 
jzipp
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 256
Registriert am: 15.11.2014


RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#22 von woper004 ( gelöscht ) , 17.01.2015 09:15

Hallo Jürgen!

Willkommen! Schön, dass eine weitere österreichische Anlage hier Einzug hält!
WOW! ganz große Klasse, was du uns hier zeigst!
Und Fotos können´s nie genug sein


woper004

RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#23 von Andreas_94 ( gelöscht ) , 19.01.2015 19:35

Die Bilder wirken echt realistisch! Hut ab.


Andreas_94

RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#24 von wurzel ( gelöscht ) , 20.01.2015 07:43

Servus Jürgen, das ist ja wirklich schön was Du uns da zeigst. Gefällt mir außerordentlich gut. Dazu kommt noch dass alles excellent ins Bild gesetzt ist.
VG
Alex


wurzel

RE: Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge

#25 von jzipp , 24.01.2015 23:25

Habe die Ehre liebe Kollegen,

vorab, Vielen Dank an Alex, Andreas, woper004 und Vladimir für das nette Feedback in der letzten Woche. Freut mich, dass euch gefällt, was ich hier zeige.

Wie Ihr am Gleisplan gesehen habt, sind die vorhandenen Gleisanlagen zwar bescheiden, aber wir machen im 2-Mann-Betrieb einen sehr schönen Fahrbetrieb zwischen den beiden Bahnhöfen: Umhängen der Loks an den Endbahnhöfen, der Pers kriegt ab und zu Milchwagen angehängt, Güterzüge werden immer neu zusammengestellt, der Sammler pendelt zwischen den beiden Endbahnhöfen und von den beiden Endbahnhöfen her finden Überstellfahrten zu den Anschlussbahnen statt.

Ursprünglich hatte ich überhaupt nicht vor, in diesem Raum eine Modellbahnanlage aufzubauen, weil ich schlichtweg gar keine Platzmöglichkeit dafür sah. Aber da ich einige (befahrbare) Dioramen verstauen musste und diese schließlich ihren Platz in einem Wandregal in modellbahnerischer Idealhöhe fanden , war für das weitere Konzept der Weg bereitet: ein weiterführendes Gleis „an der Wand entlang“ über einen „Testring“ hin zu einem kleinen, wiederum in ein Regal integrierten Bahnhof – und damit war der erste Betrieb möglich, der nun schrittweise ausgeweitet wird (und Platz findet sich ).

Für heute gibt’s zur Abwechslung einmal keine Modellfotos, sondern ein paar schlichte Ansichten von meiner Anlage:

Die im Bau befindliche Anschlussbahn Isolatorenfabrik am linken Anlagenschenkel:




Der als eine Art Vitrine in einem Ikea-Regal aufgebaute Bhf. Gradenberg auf der rechten Anlagenseite:




Die 86er wartet schon ungeduldig auf ihren nächsten Einsatz. Ganz links der Sammler mit einer 93 (ehem. BBÖ-Reihe 378), in der Mitte Güterwagen und eine 38er (ehem. Südbahn-Reihe 109) mit typisch österreichischen Personenwagen der 50er Jahre und 2 Milchwagen am Ende.




Gesamtansichten des Bahnhofs, der in einem IVAR-Regal von Ikea aufgebaut wurde. Der Bahnhof ist von allen Seiten staubgeschützt und die Vorderseiten können bei Bedarf leicht entfernt werden.






Schönen Abend und bis nächste Woche
Jürgen


Modelleisenbahn macht Spaß

Meine Modelleisenbahn im Stummiforum:

Eisenbahn und Industrie im steirischen Randgebirge



Meine website: www.jzipp-online.at


 
jzipp
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 256
Registriert am: 15.11.2014


   

Meine kleine (unspektakuläre) Kelleranlage
Schwarzburg-Neuffen-Anlage

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 57
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz