Willkommen 

RE: Umbau Märklin BR 52 Kondens mit LokSound V4.0 ???

#1 von Triplex5015 ( gelöscht ) , 09.01.2015 20:22

Hallo,

ich möchte meine Insider-Lok der BR 52 (Delta-Version) gerne mit dem LokSound V4.0-Decoder umbauen.

Hat hier jemand schon Erfahrung damit, kann mir Tips gegen oder Hinweise auf Umbauanleitungen?

Herzlichen Dank schon mal für hilfreiche Antworten.

Daniel H.


Triplex5015

RE: Umbau Märklin BR 52 Kondens mit LokSound V4.0 ???

#2 von digitalo , 09.01.2015 20:37

Hall Daniel

Ich habe die digitale Version davon. Meine Lok habe ich vor ein paar Jahren mit einem LoPi V4 ohne Sound ausgerüstet. Gegen Sound hatte ich mich entschieden, weil der Sound vom Tender dem originalen schon sehr nahe kommen soll. Auf jedenfall musst Du eine separate Schaltung für den Propellerantrieb im Tender zusätzlich realisieren. Such mal nach Propellerschaltung hier im Forum. Viel Glück beim Umbau


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.255
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Umbau Märklin BR 52 Kondens mit LokSound V4.0 ???

#3 von Wracker , 09.01.2015 22:30

Hallo Daniel

Habe meine BR52K delta auch mit Loksounddecoder V4 und HLA umgebaut.
Platz im Tender ist genug. Die Orginalplatine wurde entfernt und die Lok wurde neu verkabelt. Turbine habe direkt an Aux1 angeschlossen.


Nur nicht beim Sound erschrecken, wegen der Turbine im Tender klang die Orginallok , wie ein schreiender Staubsauger.

Viel Spass

MfG Gilles


Letzte Anschaffung:
Märklin DB BR59 (37054)

So muss ein Putzzug aussehen, dann klappt es auch mit der MoBa.

PS: Sollte ein Bild in einem Beitrag verloren gegangen sein, bitte eine PN an mich.


 
Wracker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert am: 03.07.2012


RE: Umbau Märklin BR 52 Kondens mit LokSound V4.0 ???

#4 von digitalo , 10.01.2015 09:49

Hallo Gilles, hallo Daniel

Auch ich hatte nach dem Umbau zuerst die Turbine direkt an den AUX 1 Ausgang geschaltet. Leider konnte ich bei der Lok damit keinen sauberen Lauf einstellen. Besonders wenn sie schneller als umgerechnet 50 km/h fahren sollte und dabei die Turbinen realistisch schnell drehen sollten. Heute ist sie auch an AUX 1 aber davor ist aber die Propellerschaltung gesetzt. Ursprünglich ist in der Deltaversion die Turbine mit dem Antriebsmotor der Lok gekoppelt. Das heißt, mit steigender Geschwindigkeit dreht die Turbine schnelle und man sie nicht abschalten. Es hatte mich damals nicht befriedigt und auch die Auswahl an Adressen war mir zu mager, daher mein Umbau auf digital. Ich habe damals eine MTC Schnittstelle und einen LoPi V4 eingebaut und die original Platine entfernt. Da genug Platz im Tender ist, war die Zusatzschaltung leicht unter zu bringen.
Auf jedenfall muss der Motor der Lok mit einem Perma- Magneten von ESU (Feldspule wird ersetzt) oder besser mit einem Umbausatz auf 5 Poler (Feldspule und 3 poliger Anker werden ersetzt) von Märklin ausgestattet werden sonst funktioniert der Decoder nicht (egal ob Sound oder nicht). Mit dem 5 Poler läuft die Lok geschmeidiger nach meinen Erfahrungen


digitalo (Stephan) enjoy the day !

Zentrale: C1 FW 1.402, LoPro, MXULFA & D&H Programmer
Decoder: Zimo, D&H, ESU & UB, only DCC auf K-|:|
Loks von Brawa, RoFl, Märklin, Primex, Piko, Liliput & Rivarossi
JEDEM, WAS IHN ANTREIBT! Frei von ... mm/²/mfx/+


 
digitalo
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.255
Registriert am: 26.12.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 177
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz