RE: Märklin 3357 BR103 - was mach ich falsch bei Lampenwechsel

#1 von Hackfix , 26.01.2015 06:10

Dies ist mir ein vollkommenes Rätsel - hoffentlich kann jemand hier es lösen.

Bei meiner analogen BR103 flackerte das Spitzenlicht in der einen Fahrtrichtung. Ich mache die Lok auf und ersetze die alte Glühlampe durch eine LED Ersatzlampe. Jetzt gar kein Licht mehr. Ich mach die alte Lampe wieder rein, auch nichts. Die neue LED Lampe ist gut, wenn ich sie separat am Trafo anschließe leuchtet sie. Die alte Birne nicht.

Jetzt schaue ich mir die zwei Drähte an, die in die Lampenfassung hereinkommen. Wenn ich den Stromdraht der Lok an die neue LED Birne halte und einen Massedraht direkt vom Trafo, leuchtet sie (natürlich wenn ich den Strom am Trafo hochdrehe). Umgekehrt auch, also wenn ich den Massedraht von der Lok und den Stromdraht direkt vom Trafo dranhalte. Also denke ich, beide Drähte in der Lok müssen gut sein. Dann aber wenn ich sowohl den Strom- als den Massedraht der Lok an die LED halte ist nichts.

Jetzt versuche ich dummerweise auch die andere Seite, also die Seite der Lok wo das Licht problemlos funktionierte. Ich hole die alte Birne raus, und ab jetzt ist es sofort genau wie oben. Also die alte Birne funktioniert auch nicht mehr wenn ich sie wieder reindrehe, und mit einer neuen LED ist es wie oben.

Da muss irgendwie eine logische Erklärung sein, aber sie entgeht mir.

Vielen Dank für euer Hilfe!


Hackfix  
Hackfix
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 27.02.2014


RE: Märklin 3357 BR103 - was mach ich falsch bei Lampenwechsel

#2 von Wracker , 26.01.2015 09:10

Hallo

Kann es sein dass die Vorschaltelektonik der BR 103 defekt ist?

MfG Gilles


Letzte Anschaffung:
Märklin DB BR59 (37054)

So muss ein Putzzug aussehen, dann klappt es auch mit der MoBa.

PS: Sollte ein Bild in einem Beitrag verloren gegangen sein, bitte eine PN an mich.


 
Wracker
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert am: 03.07.2012


RE: Märklin 3357 BR103 - was mach ich falsch bei Lampenwechsel

#3 von od45hcwerkshop , 26.01.2015 09:51

Hallo Hackfix und Gilles
Für die Vorschaltelektronic muss man 1,5 Volt Birnchen nehmen.M.f.g Willi


od45hcwerkshop  
od45hcwerkshop
InterRegio (IR)
Beiträge: 132
Registriert am: 12.07.2012
Gleise K-C Mär.
Spurweite H0
Stromart AC, Digital


RE: Märklin 3357 BR103 - was mach ich falsch bei Lampenwechsel

#4 von Hackfix , 26.01.2015 15:18

Aha, das erklärt schon einiges.

Kann es sein, dass die Lampen älterer Loks mehr Spannung vertragen? Ich habe bisher eigentlich nur mit älteren Analogloks gearbeitet, und da war es eigentlich nie ein Problem wenn ich die Glühlampe zum Testen direkt vom Trafo speise (mit einem kleinen Widerstand). Ich gehe mal davon aus, dass meine neue LED nicht funktioniert, weil 1.5V einfach nicht genug ist, um sie zum leuchten zu bringen.

1.5V bedeutet wohl auch, dass ich die alten Lampen der 3357 sofort verbraten habe als ich sie am Trafo getestet habe. Scheint's brauche ich dann 600190 Glühlampen. Gibt's dafür auch LED Ersatzlampen?


Hackfix  
Hackfix
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 27.02.2014


RE: Märklin 3357 BR103 - was mach ich falsch bei Lampenwechsel

#5 von Railstefan , 26.01.2015 15:23

Hallo Hackfix,

bei den Loks der 33xx-Serie ist eine Vorschaltelektronik verbaut, die dafür sorgt, dass die Lämpchen schon beim Anfahren mit fast voller Helligkeit leuchten und es beim Umschalten keinen Bocksprung gibt.
Dafür sind es eben nicht die normalen Birnchen aus den Loks mit 30xx/31xx-Artikelnummern.
Ob es passende LED-Leuchten gibt, kann ich dir nicht sagen, aber schau doch mal bei den einschlägigen Lieferanten nach - z.B. Viessmann oder Modellbau Schönwitz

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.889
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


RE: Märklin 3357 BR103 - was mach ich falsch bei Lampenwechsel

#6 von Hackfix , 27.04.2015 18:20

Noch kurz ein Nachtrag, falls mal jemand anders dieselbe Frage haben sollte. Des Rätsels Lösung ist, dass LEDs von ihrer Bauweise her mindestens etwa 1.9V Spannung zum Leuchten brauchen. Die Beleuchtung bei der BR103 ist so geschaltet, dass abhängig von der Spannung vom Trafo etwa 0.5 bis 1.3V an die Birne abgegeben wird - also nie genug, um eine LED zum Leuchten zu bringen. Zur Benutzung von LEDs müsste man also erst einen Spannungsumwandler einbauen um die Spannung zu erhöhen.

Nachdem ich dann endlich brav ein paar neue 1.5V Glühbirnen 600190 gekauft hatte, funktionierte die Beleuchtung auch einfach wieder.


Hackfix  
Hackfix
InterRegio (IR)
Beiträge: 157
Registriert am: 27.02.2014


RE: Märklin 3357 BR103 - was mach ich falsch bei Lampenwechsel

#7 von Railstefan , 29.04.2015 14:32

Hallo Hackfix,

diese Lampen sind in (fast) allen 33xx-Lokomotiven mit der Vorschaltelektronik verbaut.

Gruß
Railstefan


Unser Modellbahnverein: http://www.MEC-Erkrath.de
Die Erkenroder Straßenbahn - meine Straßenbahn-Anlage mit DC-Car-System hier im Forum: RE: Re: Die Erkenroder Straßenbahn - Alterungen und Beleuchtungen Häuser Teil 6

Ebenfalls im Klub bekennender Marzibahner


 
Railstefan
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.889
Registriert am: 30.10.2009
Homepage: Link
Ort: Bergisches Land
Spurweite H0
Stromart AC, Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 37
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz