Willkommen 

RE: Märklin H0 C-Gleis - L-Form 4mx2m

#1 von The_Devil_Nr_13 , 30.01.2015 20:58

Hallo zusammen!

Kurz zu mir: mein Name ist Philipp und ich bin 38 Jahre alt. Wenn ich mich richtig erinnern kann, habe ich meine erste Eisenbahn mit acht bekommen; somit habe ich jetzt schon seit dreißig Jahren eine Modelleisenbahn. Die Aufmerksamkeit war mal größer, mal kleiner, doch Modelleisenbahner bin ich irgendwie die ganze Zeit geblieben. Als Kind hatte ich mir eine kleine Anlage über drei Ebenen mit Kopfbahnhof gebaut. Doch so richtig Freude hatte ich damals nicht dran, da das Märklin M-Gleis (bei mir) nicht wirklich betriebssicher war. Nach Studium und Berufseinstieg hatte ich mir mal eine C-Gleis Startpackung "gegönnt". Und mit der Zeit und auch dank dieses Forums habe ich mir dann einen kleinen Testkreis aufgebaut, an dem ich viele technische Fragestellungen ausprobiert habe. Zum Schluss gelang es mir dank RocRail und dazu gekaufter CS2 bis zu 30 Minuten unfallfrei vollautomatisch zu fahren (inklusive Signalen).
Durch einen Job- und Wohnungswechsel habe ich jetzt die Chance, mir eine richtige Anlage aufzubauen.

Doch bevor ich loslege, würde ich euch gerne meinen Plan präsentieren.

Aber der Reihe nach; erst mal der Fragebogen:

1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

Zitat
1.1 In welcher Region (Gegend, Landschaft) ist deine Modellbahn angedacht?


Meine Anlage soll eher im urbanen Umfeld gebaut werden. (Grüne Wiesen sind nicht so mein Fall )

Zitat
1.2 An welche Motive hast du gedacht (Stadt/Land, Industrie, Bw, Landwirtschaft etc.)? Hauptbahn oder Nebenbahn?


Stadthäuser, Industrieanlagen etc. Vor vielen Jahren gab es bei Vollmer die Stadthochhäuser. Diese haben mich bis heute inspiriert. Weiterhin stelle ich mir eine Haupt-Güterstrecke mit kreuzender S-Bahn / Regionalbahnstrecke vor. (sieht man unten im Plan)

Zitat
1.3 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren?


Güterzüge und Regionalzüge. Eventuell auch mal ein IC auf der Durchfahrt.

Zitat
1.4 In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?


Epoche V/VI (mit eingestreuten Museumszügen)

Zitat
1.5 Welche(n) Bahnhofstypen bevorzugst du (Durchgangsbahnhof, Endbahnhof, Spitzkehre, Abzweigebahnhof)?


Eigentlich will ich gar keinen Bahnhof. Allerdings habe ich den Endbahnhof einer S-Bahn / Regionalbahnlinie geplant.

Zitat
1.6 Gibt es bestimmte Gebäude, Hochbauten, andere Besonderheiten, die auf die Anlage sollen?


Ja, wie oben bereits erwähnt hat es mir die Future Line von Vollmer damals angetan:
H0 City-Eckhaus, Future Line
H0 City-Wohnhaus, Future Line

Zitat
1.7 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?


Naja, in Stein gemeißelt ist ja noch nichts. Somit ist eigentlich alles verhandelbar.

Zitat
1.8 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen von dir, die deine Antworten anschaulicher machen können?


Ich habe mir viele Ideen hier aus dem Forum abgeguckt. Aber es gibt keinen speziellen Liebling.

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? temporäre Aufstellfläche? Bücherregal?)


Die rechte Seite meines Arbeitszimmers steht mir komplett zur Verfügung (orange eingefärbt):



Das mit dem Fenster ist nicht so schlimm, da es 1,20m breit ist. Das muss ich nicht ganz öffnen können.

Zitat
2.2 Gibt es eine bevorzugte Anlagenform (U, L, Zungenform, Rechteck, Rundum-Anlage, An-der-Wand-entlang)?


Ich denke, dass sich eine L-Form anbieten würde.

Zitat
2.3 Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen) Bevorzugst du ein bestimmtes Gleissystem ? (steile Weichen oder schlanke Weichen?) Normalspur oder Schmalspur oder eine Mischform?


Derzeit Märklin H0 C-Gleis. Allerdings werde ich mal ein wenig mit dem K-Flex-Gleis experimentieren und damit eventuell den sichtbaren Bereich gestallten.

Zitat
2.4 Gibt es bestimmte technische Bedingungen? Mindestradius, maximale Steigung, Eingrifftiefe oder Eingrifflöcher? Sollen Teile oder die ganze Anlage demontierbar sein?


Hier wird es jetzt etwas kompliziert. Ich wohne hier nur zur Miete und will die Anlage daher demontierbar auslegen. Daher hatte ich die Idee einer Segmentanlage. Doch der an mein Arbeitszimmer angrenzende Flur ist sehr schmal. Damit ich die Segmente unbeschadet herausbekommen kann, dürfen sie nicht größer als 115 x 55 cm sein. Dieses Maß passt jedoch auch ganz gut, da ich mit zwei Segmenten den R3 Radius nutzen kann. Ich habe mir daher überlegt, dass ich mit vier Segmenten à 115 x 55 cm und vier Segmenten à 100 x 50 cm planen werde.

Zitat
2.5 Steuerung: Wie möchtest du die Fahrzeuge betreiben (analog, digital)? Wie sollen Signale, Weichen etc. gesteuert werden (analog, digital, PC)?



Alles digital und PC gesteuert. Ziel soll ein vollautomatischer Betrieb sein.

3. Weitere Informationen

Zitat
3.1 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)



Bisher bin ich irgendwie immer in der Bauphase stecken geblieben. Mein Ziel für diese Anlage ist es daher, auch mal etwas Landschaft (in Form der oben erwähnten Stadt) fertig zu bekommen.

Zitat
3.2 andere relevante Informationen (Einzelspieler, mehrere Mitspieler, sonstige Besonderheiten)



Einzelspieler - bevorzugt jedoch in Zusammenspiel mit dem PC

Und hier nun mein erster Entwurf (mit SCARM):

Schattenbahnhof:

Sichtbarer Teil:

3D Draufsicht:

Und noch mal von der Seite:


Meine Idee dahinter:

Auf der linken Seite erscheint vorne die zweigleisige Hauptstrecke aus dem Tunnel und steigt in die Höhe. Gefolgt wird der Anstieg von einer Gitterbogenbrücke. Am Ende der Brücke kreuzt die Hauptstrecke das darunter verlaufende Gleis der S-Bahn. In einem (weiten) Bogen läuft die Hauptstrecke weiter nach rechts und macht dann einen Linksbogen um wieder im Untergrund zu verschwinden. Jedoch geht es hier nicht nach unten, sondern auf gleicher Höhe zu einer Kehrschleife. Ein kurzes Stück davon ist dann wieder links hinter der Bogenbrücke sichtbar. nach der Kehrschleife geht es einfach wieder zurück zum SBF.
Die S-Bahn kommt unterhalb der Brücke ans das Tageslicht und steigt nach rechts auf die Höhe der Hauptstrecke. Sie verläuft weiter hinter der Kehrschleife der Hauptstrecke und steigt im Hintergrund weiter in die Höhe. Auf der linken Seite endet die S-Bahn Linie in einer Endhaltestelle. Dahinter wird dann die Stadt bereits direkt angrenzen.
Auf der rechten Seite habe ich für den Innenraum der Schleife eine Industrieanlage geplant. Wie hier die Gleise genau verlaufen werden steht noch nicht fest.
Ich habe versucht im sichtbaren Teil auf R1 und steile Weichen zu verzichten. Das ist mir im rechten Teil nicht ganz gelungen, aber nunja...der Platz ist halt endlich.

Der Schattenbahnhof orientiert sich auch an der Zweiteilung. Es gibt drei kurze Gleise für die S-Bahn (oder auch drei LINT - sind ja gerade bei Märklin neu erschienen). Ein weiteres Gleis kann bei Bedarf als Verbindung zur Hauptstrecke genutzt werden. Für die Hauptstrecke gibt es drei lange Abstellgleise für Wendezüge (IC-ICE) und vier mittellange für Güterzüge. Ganz außen ist dann noch die Umfahrung. Auch im Schattenbahnhof habe ich versucht auf R1 und unnötige S-Kurven zu verzichten.

Beim Schattenbahnhof bin ich mir nur nicht sicher, ob ich wirklich genug Abstellmöglichkeiten habe. Vielleicht plane ich noch mal einen SBF noch eine Ebene tiefer....mal schauen, ob ich das irgendwie noch hingezwängt bekomme.

So viel dann erst mal zu meinem neuen Plan.

Für jegliche Anmerkungen bin ich jederzeit dankbar.


The_Devil_Nr_13  
The_Devil_Nr_13
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 28.07.2013


RE: Märklin H0 C-Gleis - L-Form 4mx2m

#2 von ET 65 , 30.01.2015 21:28

Zitat von The_Devil_Nr_13
...2. Konkrete Rahmenbedingungen:

Zitat
2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? temporäre Aufstellfläche? Bücherregal?)


Die rechte Seite meines Arbeitszimmers steht mir komplett zur Verfügung (orange eingefärbt)...


Hallo Philipp,

willkommen bei den Planenden.

Bevor ich jetzt auf den Plan als solches eingehe, zwei grundsätzlich Dinge:

1. Wenn Du Dein Arbeitszimmer bei der Steuer angeben möchtest, ist darin eine Modellbahn in dieser Größe nicht geduldet, was dazu führt, dass Du es nicht mehr absetzen kannst.
2. Bei Deinem vorgestellten Gleisplan solltest Du Dir Gedanken darüber machen, wie Du überall (!) drankommst, wenn mal ein Fahrzeug entgleist oder liegenbleibt. Tipps dazu findest Du in diesem Thread.

Zitat von The_Devil_Nr_13
... Das mit dem Fenster ist nicht so schlimm, da es 1,20m breit ist. Das muss ich nicht ganz öffnen können. ...

Fluchtweg? Fenster putzen noch möglich?

Zitat von The_Devil_Nr_13
... Beim Schattenbahnhof bin ich mir nur nicht sicher, ob ich wirklich genug Abstellmöglichkeiten habe.

Dazu solltest Du bitte die maximale Zuglänge und die Anzahl der Züge ermitteln.

Zitat von The_Devil_Nr_13
Vielleicht plane ich noch mal einen SBF noch eine Ebene tiefer....mal schauen, ob ich das irgendwie noch hingezwängt bekomme. ...

Das mit dem Zwängen ist so eine Sache wegen der Zugänglichkeit (siehe obiger Link).

Zitat von The_Devil_Nr_13
... Für jegliche Anmerkungen bin ich jederzeit dankbar.

Habe ich gemacht.

Außerdem sollte auch in SCARM eine angepasste Grundplatte realisierbar sein, so dass alle Gleise innerhalb der Plattenkanten liegen, mit ausreichendem Abstand zur Plattenkante, so dass ein Zug beim Umkippen nicht runterfallen kann.

Soweit, so gut.

Gruß, Heinz


Tried to reduce to the max Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"


 
ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.183
Registriert am: 01.03.2009
Ort: Hierzulande
Gleise Peco Code 75
Spurweite H0
Steuerung mit Verstand
Stromart Digital


RE: Märklin H0 C-Gleis - L-Form 4mx2m

#3 von The_Devil_Nr_13 , 30.01.2015 22:14

Hallo Heinz!

Danke für die schnelle Antwort! Die von dir angesprochenen Punkte sind natürlich wichtig bei der Planung. Ich habe mir dazu auch schon Gedanken gemacht.

Zitat von ET 65

Bevor ich jetzt auf den Plan als solches eingehe, zwei grundsätzlich Dinge:

1. Wenn Du Dein Arbeitszimmer bei der Steuer angeben möchtest, ist darin eine Modellbahn in dieser Größe nicht geduldet, was dazu führt, dass Du es nicht mehr absetzen kannst.


Ja, wenn man bloß einen Job bekommen könnte bei dem das geht! Es ist ja kein Arbeitszimmer im steuerrechtlichen Sinn. Ich habe halt eine drei Zimmer Wohnung und das ist halt das ... nennen wir es einfach... das dritte Zimmer!

Zitat von ET 65

2. Bei Deinem vorgestellten Gleisplan solltest Du Dir Gedanken darüber machen, wie Du überall (!) drankommst, wenn mal ein Fahrzeug entgleist oder liegenbleibt. Tipps dazu findest Du in diesem Thread.


Das ist ein sehr wichtiger Punkt. Das "Problem" kenne ich schon seit jeher. Ich habe mir vor Urzeiten mal einen 1,20m langen Greifer aus dem Baumarkt besorgt (dient eigentlich dem Müll aufsammeln). Den Kopf des Greifers habe ich modifiziert und gepolstert. Und mit dreißigjähriger Erfahrung mit dem Gerät bin ich noch an jede verunglückte Lok gekommen. Aber ich werde da noch mal drauf rumdenken.

Zitat von ET 65

Zitat von The_Devil_Nr_13
... Das mit dem Fenster ist nicht so schlimm, da es 1,20m breit ist. Das muss ich nicht ganz öffnen können. ...

Fluchtweg? Fenster putzen noch möglich?


Das hatte ich vergessen zu erwähnen: auf der anderen Seite des Fensters ist der umlaufende Balkon! Somit ist sowohl der Fluchtweg, als auch das Fenster putzen sichergestellt.

Zitat von ET 65

Zitat von The_Devil_Nr_13
... Beim Schattenbahnhof bin ich mir nur nicht sicher, ob ich wirklich genug Abstellmöglichkeiten habe.

Dazu solltest Du bitte die maximale Zuglänge und die Anzahl der Züge ermitteln.



Bislang habe ich als Ganzzug nur einen dreiteiligen Regionalexpress mit DoSto Waggons. Der ist mit BR143 vorne dran ca. 1m lang. Der passt somit in (fast) alle Gleise rein.

Zitat von ET 65

Zitat von The_Devil_Nr_13
Vielleicht plane ich noch mal einen SBF noch eine Ebene tiefer....mal schauen, ob ich das irgendwie noch hingezwängt bekomme. ...

Das mit dem Zwängen ist so eine Sache wegen der Zugänglichkeit (siehe obiger Link).



Das stimmt. Das würde die Zugänglichkeit weiter verschlimmern. Auch zu diesem Punkt muss ich mir noch intensiv Gedanken machen.

Zitat von ET 65

Zitat von The_Devil_Nr_13
... Für jegliche Anmerkungen bin ich jederzeit dankbar.

Habe ich gemacht.


DANKE!

Zitat von ET 65

Außerdem sollte auch in SCARM eine angepasste Grundplatte realisierbar sein, so dass alle Gleise innerhalb der Plattenkanten liegen, mit ausreichendem Abstand zur Plattenkante, so dass ein Zug beim Umkippen nicht runterfallen kann.


Die Platten hatte ich extra nicht angepasst, damit ich den Überhang zu meinen Segmenten besser sehen kann. Bei der Umsetzung werden die Gleise nicht in der Luft hängen. Da werde ich dann abnehmbare Holzstücke einbauen. Und mit dem Abstand zur Anlagenkante werde ich beim Bau etwas rumprobieren. Auf der rechten Seite ragt das R3 Gleis natürlich über die Kante. Ich habe aber auf beiden Seiten noch zwei 24064 eingeplant, die ich beim Bau kürzen kann, um von der Kante weg zu kommen. Dazu muss aber die Höhe zum darunter liegenden Gleis des SBF passen (das R3 Gleis ist da erst ca 50mm über dem SBF Gleis). Vielleicht senke ich das SBF Gleis an der Stelle ab. Dann würde ich genug Höhe bekommen.

Gruß,
Philipp


The_Devil_Nr_13  
The_Devil_Nr_13
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 28.07.2013


RE: Märklin H0 C-Gleis - L-Form 4mx2m

#4 von The_Devil_Nr_13 , 31.01.2015 10:28

So, ich habe die rechte Seite etwas mit Flexgleisen entschärft.

Und zur besseren Sichtbarkeit habe ich die verschiedenen Strecken mal eingefärbt.



Noch eine Frage an die SCARM Experten hier im Forum:
Kann man in der 3D Ansicht eigentlich das Koordinatenkreuz verschieben?

Gruß,
Philipp


The_Devil_Nr_13  
The_Devil_Nr_13
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 28.07.2013


RE: Märklin H0 C-Gleis - L-Form 4mx2m

#5 von The_Devil_Nr_13 , 08.02.2015 18:43

Die Resonanz auf meinen Plan war ja jetzt nicht so groß, deswegen habe ich etwas umgeplant.

Ich habe auf der rechten Seite einen kleinen Industriebereich hinzugefügt. Dazu habe ich ein Ziehgleis und einige Abstellmöglichkeiten hinzugefügt. Weiterhin habe ich im rechten Bereich die schlanke Weiche getauscht. Jetzt kann ich auch von der Hauptstrecke in den S-Bahn Bahnhof abzweigen und von der S-Bahn über die Hauptstrecke in den SBF fahren.

Weiterhin habe ich die Grundplatte an die Gleisführung angepasst.



Und noch mal in 3D:



P.S.: Das mit dem Verschieben der 3D Ansicht habe ich inzwischen herausgefunden...einfach die Pfeiltasten benutzen. ops:


The_Devil_Nr_13  
The_Devil_Nr_13
S-Bahn (S)
Beiträge: 16
Registriert am: 28.07.2013


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 42
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz