RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#1 von janhb72 ( gelöscht ) , 06.02.2015 21:43

Hallo zusammen,

vor über drei Jahren begann ich schon einmal mit der Planung einer festen Anlage im Keller. Der Tisch für den ersten Abschnitt war schon gebaut und die Entscheidung für das Pech-Gleis getroffen. Dann kam die Scheidung und alles wurde im Leben auf 0 gestellt. Ok, soweit zum traurigen Teil.

Das Leben geht weiter. Nun steh ich bloß wieder am Anfang. Ich will so langsam wieder loslegen. Allerdings kann ich nicht gleich wieder bei einer festen Anlage loslegen. Ich würde gerne damit anfangen, mir eine Bahn aufzubauen, die ich aber auch wieder abbauen kann.

Im nächsten Winter befürchte ich dann aber, dass es dann im Keller weiter geht. Somit soll das Gleismaterial später auch bei der festen Anlage mit verwendet werden.

Ich habe schon viel vom Kato Unitrack gelesen. Bei youtube habe ich auch gesehen, dass man es schon etwas verschönern kann (fallt jetzt nicht gleich über mich her! ) Ich will letztlich im Keller digital fahren.

Beim Unitrack gibt es leider keine digitalen Starterpackungen. Jetzt stellen sich mir aber einige Fragen:

1. Die Kato Unitrack Weichen sind einspulig. Kriege ich die nachträglich auf digital umgerüstet? Wenn ja, wie?

2. Ich finde den analogen Fahrregler lustig. Kann ich den eigentlich später als zusätzliche Stromversorgung weiter benutzen?

3. Könnte ich auch zunächst digital fahren und weiter analog schalten?

4. Wie kann man am Kato Unitrack Zusatzeinspeisungen vornehmen?

5. Sollte ich zuerst mit einer analogen Steuerung anfangen oder soll ich gleich digital beginnen? Wäre das beim fliegenden Aufbau überhaupt sinnvoll?

6. Oder sollte ich lieber eine Startpackung von Minitrix oder Fleischmann nehmen?

Jetzt habe ich bestimmt die Hälfte vergessen! Egal, vielen Dank auf jeden Fall erst einmal für eure Hilfe.

Viele Grüße
Jan


janhb72

RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#2 von TheK , 06.02.2015 22:59

Zitat von janhb72
Im nächsten Winter befürchte ich dann aber, dass es dann im Keller weiter geht. Somit soll das Gleismaterial später auch bei der festen Anlage mit verwendet werden.


Von der Idee würde ich abraten, weil die Anforderungen für fliegenden Aufbau einerseits und für eine feste Anlage andererseits kaum gegensätzlicher sein können. Da es meist lange Zeit dauert, bis eine feste Anlage halbwegs befahrbar ist, braucht man ja sowieso einen zusätzlichen Schienenkreis zum "einfach mal fahren"…

Entsprechend ist das Kato-Gleis für fliegenden Aufbau das beste, was man nur irgendwie haben kann, weil es sich nicht nur über die schnell ausleiernden Schienenklammern, sondern auch noch über den Bettungskörper selbst zusammenhält. Es ist sicherlich kein Zufall, dass wo immer sich N-Bahner treffen, ein Kato-Schienenkreis nicht weit ist. Ausnahmslos jedes "normale" Gleis geht dagegen ständig irgendwo auseinander und wird mit der Zeit ausleiern – ich hab hier ein paar uralte Trix-Gleise, die sind so labbrig, dass du die nicht auf 'ner Glasplatte hinterherziehen kannst. Prellböcke werden da zur reinen Dekoration und der Kontakt ist natürlich auch bescheiden.

Andersherum mag man das Kato-Gleis zwar aufhübschen können, aber es bleibt ein gewaltiger Klotz unter den Gleisen, der als Bettung eigentlich zu schmal ist und in unterirdischen Abschnitten mehr Höhe kostet als jede Oberleitung. Zudem gibt es mangels Flexgleise immer einen eher kantigen Aufbau. Zudem fehlen immer noch Kreuzungsweichen.

Zitat

Beim Unitrack gibt es leider keine digitalen Starterpackungen.


Gibt es bestimmt; nur eben nicht mit europäischen Fahrzeugen, denn diese werden bei Kato über Lemke vertrieben, während die Gleise von Noch vertrieben werden. Die Weichen lassen sich beispielsweise über den Decoder DS51K1 digitalisieren, der *direkt* in die Weiche eingebaut wird – kost 20€ pro Weiche. Da dieser auch noch über den Bahnstrom gespeist wird, braucht es keinerlei (!) Kabel mehr. Hier merkt man wieder die Auslegung auf fliegenden Betrieb, denn fest installiert wäre dies ein Wartungs-Albtraum. Irgendwo gibt es aber bestimmt auch externe Decoder.

Betrieben werden die Weichen übrigens mit Gleichstrom – deswegen auch diesen coolen Schalter. Der mindestens genauso coole Fahrregler ist dazu passend, dürfte bei digitalem Betrieb allerdings kaum mehr Nutzen als als Permanentstromquelle haben. Ähnliche Regler für digitalen Betrieb gibt es allerdings auch. Digital fahren und analog schalten ist grundsätzlich immer möglich (machen sogar ziemlich viele, weil der Mehrwert beim Fahren weitaus größer ist), andersrum wäre normalerweise auch machbar, dann aber natürlich nicht mit den oben genannten integrierten Decodern.

Zitat

6. Oder sollte ich lieber eine Startpackung von Minitrix oder Fleischmann nehmen?


Dann haste Gleise, die sowohl fliegend wie auch fest aufgebaut nichts taugen – insbesondere meinen die deutschen Hersteller ausnahmslos (übrigens in anderen Baugrößen genauso) erstmal mit den schlechtesten Weichen zu vergraulen, die sie nur irgendwo finden können. Gut, bei Plastik-Herzstücke und Radien wie bei 'ner Straßenbahn (~20cm) weiß der Käufer wenigstens gleich, dass er Müll gekauft hat…

Bei Kato gibt's in den Sets (!) Weichen mit knapp 72cm Radius gleich mit Antrieb und Schalter. Solo gibt's auch kleinere – dann auch mit Antrieb, aber ohne Schalter. Überhaupt die Sets – da würde ich das M1 oder besser gleich M2 kaufen. Das gibt einen schönen Testkreis von 140*50cm mit allem drum und dran ohne irgendwelche Billig-Versionen. Nur die Fahrzeuge muss man extra kaufen.

Denn DAS ist 'ne Weiche: http://www.spurweite-n.de/images/Tipps/Gleise/WeicheKato.jpg
Und das ist Scheiße: http://www.spurweite-n.de/images/Tipps/G...cheMinitrix.jpg


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#3 von janhb72 ( gelöscht ) , 06.02.2015 23:23

Hallo Kai,

vielen Dank für die umfangreiche Antwort. Dann fallen die deutschen Startpackungen also definitiv raus. Den Dekoder habe ich auch schon gesehen. Ich bin gerade mal in einem japanischen Shop und habe da auch Tomix-Gleise gesehen. Hat jemand schon mal in Japan bestellt?

Viele Grüße
Jan


janhb72

RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#4 von Wheely ( gelöscht ) , 07.02.2015 04:30

Zitat von janhb72
Dann fallen die deutschen Startpackungen also definitiv raus.


Nunja... man kauft Startpackungen ja eigentlich nicht der Gleise wegen...
Gerade im Digitalbereich hast so schonmal die Steuerung, Lok und paar Wagen.
Für einen der grundlegend beginnt schon garnicht mal so schlecht.
Eventuell enthaltene Gleise kannst noch immer im Bw oder für paar Abstellgleise versenken so du definitiv nicht damit bauen willst.
Fleischmann hat da zB. schöne Sets mit Multimaus für unter 200€.
Aufrüsten/aufbauen kannst da später noch immer.

Digital fahren, analog schalten ist gerade im Bereich der kleineren und mittleren Anlagen weit verbreitet.
Natürlich kann man auch einen besseren Testkreis komplett übern Rechner steuern lassen...
*Muss* man aber nicht.

Kommt auch drauf an wohin du willst...
So richtig hübsch sind die Bettungsgleisgeschichten sowieso nicht.
Aber für einen fix hingeschmissenen Kreis taugen sie sicher so man damit zufrieden ist.


Wheely

RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#5 von 8erberg , 07.02.2015 12:28

Zitat von janhb72
Hallo zusammen,

vor über drei Jahren begann ich schon einmal mit der Planung einer festen Anlage im Keller. Der Tisch für den ersten Abschnitt war schon gebaut und die Entscheidung für das Pech-Gleis getroffen. Dann kam die Scheidung und alles wurde im Leben auf 0 gestellt. Ok, soweit zum traurigen Teil.

Das Leben geht weiter. Nun steh ich bloß wieder am Anfang. Ich will so langsam wieder loslegen. Allerdings kann ich nicht gleich wieder bei einer festen Anlage loslegen. Ich würde gerne damit anfangen, mir eine Bahn aufzubauen, die ich aber auch wieder abbauen kann.

Im nächsten Winter befürchte ich dann aber, dass es dann im Keller weiter geht. Somit soll das Gleismaterial später auch bei der festen Anlage mit verwendet werden.

Ich habe schon viel vom Kato Unitrack gelesen. Bei youtube habe ich auch gesehen, dass man es schon etwas verschönern kann (fallt jetzt nicht gleich über mich her! ) Ich will letztlich im Keller digital fahren.

Beim Unitrack gibt es leider keine digitalen Starterpackungen. Jetzt stellen sich mir aber einige Fragen:

1. Die Kato Unitrack Weichen sind einspulig. Kriege ich die nachträglich auf digital umgerüstet? Wenn ja, wie?

2. Ich finde den analogen Fahrregler lustig. Kann ich den eigentlich später als zusätzliche Stromversorgung weiter benutzen?

3. Könnte ich auch zunächst digital fahren und weiter analog schalten?

4. Wie kann man am Kato Unitrack Zusatzeinspeisungen vornehmen?

5. Sollte ich zuerst mit einer analogen Steuerung anfangen oder soll ich gleich digital beginnen? Wäre das beim fliegenden Aufbau überhaupt sinnvoll?

6. Oder sollte ich lieber eine Startpackung von Minitrix oder Fleischmann nehmen?

Jetzt habe ich bestimmt die Hälfte vergessen! Egal, vielen Dank auf jeden Fall erst einmal für eure Hilfe.

Viele Grüße
Jan



1. Die Weichen kann man problemlos digitalisieren, Decoder für 1-spul Magnetantriebe gibt es für alle Digitalsysteme, wenn einstellbar kann man auch Decoder für motorische Weichen (Schaltdauer max. 1 Sekunde) nehmen
2. Nein
3. Problemlos
4. man kann die Terminal-Unijoiner nehmen, da sind Strippen dran, billiger sind die Unijoiner von Tillig für TT-Bettungsgleis, passen 1:1 problemlos
dort kann man eine Strippe anlöten bzw. mit Quetschverbinder anschließen http://www.tillig.com/Produkte/produktinfo-83951.html
5. eine kleine digitale Zentrale ist nie weg.... mach Dir Gedanken darüber, ob Du in Zukunft auch "Rückmeldung" brauchst und such Dir eine Zentrale aus die einen entsprechenden Bus unterstützt (es gibt S88, Loconet und Sx-Bus)
6. wozu, willst Du die Gleise verticken? da kriegst nicht viel für!

Tomix-Gleise (vor allen Dingen Weichen und Kreuzungen) sind nur für Räder nach US-Norm gedacht, Probleme gibt es mit NEM-Radsätzen wie in Europa leider üblich.
Ich hab schon häufiger in Japan bestellt, klappt problemlos bei Plazajapan (Ebay-Shop) oder auch bei http://www.1999.co.jp/eng/rail/
Immer daran denken: es kommt neben den Frachtkosten noch die Einfuhrumsatzsteuer (19 %) dazu.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.530
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#6 von janhb72 ( gelöscht ) , 07.02.2015 15:24

WOW, vielen Dank für die Antworten! Meine 6. Frage bezog sich grundsätzlich nur auf die Frage, ob ich anstelle der Unitrack Gleise eher andere nehmen sollte. Aber ich glaube, eure Hinweise verstanden zu haben.

Tomix fällt raus. Im Japanshop waren die Gleispackungen für das Kato Unitrack deutlich günstiger, aber bei den Versandkosten + Einfuhrumsatzsteuer lohnt sich das meines Erachtens zurzeit nicht.


EDIT: Wahnsinn! Ich habe im Keller noch ein Karton mit einer alten Multimaus gefunden. Zuerst wollte ich mir ja eine Kato Startpackung M2 kaufen, da dort schon zwei Weichen plus Weichenschalter und der analoge Fahrregler dabei sind. Die Weichenregler werden ja an den Fahrregler angesteckt.

Aber: Macht das noch Sinn, wenn ich jetzt meine Multimaus gefunden habe?

Wenn ich mir noch Gleise und Weichen kaufe, dann kann ich ja die gleise an die Multimaus anschließen. Wie kann ich aber die Weichen analog schalten?

Ich habe auch noch zwei Loks gefunden. Die eine fährt einwandfrei. Die andere bekommt Strom, fährt zwei Zentimeter und bleibt dann stehen. Die Stirnlampen leuchten aber. Woran könnte das denn liegen?

Vielen Dank für eure Hilfe!


janhb72

RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#7 von prinz_7 ( gelöscht ) , 07.02.2015 16:02

Hi,

ist zwar etwas off topic, aber erinnert mich halt an meine Situation

Ich hatte mi diesen "Kreis" in meinem Arbeitszimmer aufgebaut:

Fotoalbum
(H0 2L= FLM Modellgleis)

War in 5 min auf und abgebaut.

Da nur an den "Modulenden" Ausleierungen möglich waren, war die Wahl des Schienenmaterials unwichtig.

Nur so als Idee ... Viel Spaß noch Holger


prinz_7

RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#8 von 8erberg , 07.02.2015 16:50

Hallo,

die eine Lok braucht vielleicht mal etwas Reinigung und frisches Oel (aber sparsam), meist sind die Loks überölt. Wenn die Kohlen dann Öl "geschluckt" haben geht nix mehr, da hilft nur eine komplette Reinigung des Motors und frische Kohlen.

Die Kato-Weichen kannst Du auch manuell mit dem Schieber schalten oder Du holst Dir einen Weichendecoder, dann gehts auch mit der Lokmaus (Decoder wäre in dem Fall z.B. http://www.ldt-infocenter.com/dokuwiki/d...?id=de:1-dec-dc )

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.530
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#9 von janhb72 ( gelöscht ) , 07.02.2015 17:14

Hallo Peter,

vielen Dank für deine Antwort! Dann schaue ich mir die Lok einmal etwas genauer an bzw. bringe sie bei uns einmal ins Geschäft.

Den Link finde ich sehr interessant. Bräuchte ich für den Weichendekoder dann noch den Kato Weichendekoder ds51 k? Wenn ich die Weiche an den Dekoder anschließe, dann gehen da noch zwei Verbindungen ab. Eine geht an den Trafo und eine geht an den Poster bzw. die Steuereinheit http://www.ldt-infocenter.com/dokuwiki/_...e/page_1366.pdf .

Aber bei meiner Multimaus habe ich nur einen Booster-Out Anschluss. Wie ist das gemeint? Es gibt da aber noch einen Slave Anschluss. Was ist das?

Viele Grüße
Jan


janhb72

RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#10 von 8erberg , 07.02.2015 17:24

Hallo,

nein, du schließt den Decoder einfach an den Gleisanschluß an. Zur Stromversorgung nimmst Du einfach einen kleinen Trafo.

Wenn Du den verlinkten Decoder nimmst brauchst Du keine Kato-Weichendecoder

Der "Slave"-Anschluß ist für eine 2. Lokmaus, dann kann man zu zweit 2 Loks gleichzeitig steuern.

peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.530
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#11 von janhb72 ( gelöscht ) , 21.02.2015 23:10

Hallo,

ich habe mir jetzt ein paar Gleise von KATO gekauft und einmal ausprobiert. WOW, ich bin sehr zufrieden. Allerdings habe ich jetzt gerade ein anderes Problem. Ich war für 10 Minuten aus dem Zimmer und mein Sohn (9) hat mit der Lok eine Probefahrt gemacht. Als ich wieder kam, stand die Lok auf dem Gleis und reagierte nicht mehr auf die Multi-Maus. Vorher lief sie wie geschmiert. Könnt ihr mir ein Tip geben? Ich habe mal gelesen, dass die Multimaus für die Spur N sehr viel Spannung ans Gleis gibt. Kann es sein, dass sich da der Decoder verabschieden kann?

Viele Grüße
Jan


janhb72

RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#12 von Wheely ( gelöscht ) , 22.02.2015 01:58

Bevor du die Pferde scheu machst, kontrolliere ob du die Lok mit der richtigen Adresse ansprichst.
Der Sohn hat da vielleicht mehr *probiert* als nur am Regler zu drehen.


Wheely

RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#13 von 8erberg , 23.02.2015 10:48

Hallo,

wenn da ein 15 V Trafo davor ist kommen ca. 20 Volt auf dem "Gleis an", es gibt einige Decoder die das nicht so lustig finden (Tran z.B. oder DH05), die meisten Spur N-Decoder können jedoch eine höhere Spannung "vertragen".

Der Nachteil an der Maus ist mit dem beigefügten Verstärker, dass man keine CVs auslesen kann.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.530
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#14 von janhb72 ( gelöscht ) , 28.02.2015 12:31

Hallo!

Meine Lok fährt wieder. Ich war gestern beim Eisenbahnladen und es ist wohl so, wie Peter es beschrieben hat. Der Dekoder wird heiß und schaltet sich ab. Nach einer Zeit fährt die Lok dann wieder. Ich brauche ein anderes Netzteil. In diesem Jahr soll wohl auch eine neue Einsteigerversion von Lenz rauskommen, die neben der Zentrale einen einfachen Handregler enthält. Nun ist Lenz ja eine reine DCC Zentrale. Was haltet ihr davon? Wie sieht es mit der Verteilung zwischen Selektix und DCC aus? Käme ich mit einer DCC-Zentrale aus? Bei der Lenz-Zentrale könnte ich mit Einschränkungen sogar auch die Multimaus als Handregler weiter verwenden.

Viele Grüße
Jan


janhb72

RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#15 von 8erberg , 28.02.2015 17:48

Hallo,

moderne Decoder können meist mehrere Digitalsysteme, also die "Kleinen" für Spur N meist Sx und DCC, also alles im grünen Bereich.

Nehme einen Trafo der max. 12 Volt Wechselspannung liefert oder ein Gleichstrom-Netzteil mit ca. 18 Volt.

Dann passt das schon. Nehm in Zukunft Decoder die auch höhere Spannungen vertragen, ich empfehle gerne Doehler und Haass-Decoder.

Willst Du irgendwann mit dem Sx-Bus schalten/melden kannst Du noch immer entscheiden eine Zentrale mit Sx-Fähigkeit zu kaufen (FCC, Müt, Rautenhaus, Staerz) - die Zentralen können auch "Mischbetrieb".

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.530
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#16 von TheK , 28.02.2015 18:41

Keine Ahnung, ob überhaupt noch reine SX-Decoder hergestellt werden – ab Werk eingebaut werden in N seit ungefähr 10 Jahren ausnahmslos Decoder, die zumindest auch DCC können. Abseits von Minitrix wohl sogar ausschließlich reine DCC-Decoder.


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#17 von 8erberg , 28.02.2015 18:53

Hallo,

nö, BRAWA setzt auch auf D&H und Lopis können auch Sx.

Aber Sx in Zentralen haben nur Sinn wenn ein Sx-Bus vorhanden ist - sonst kann man sich das sparen.

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.530
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#18 von Cätmän1 ( gelöscht ) , 14.03.2015 09:41

Morgen.

Ich liebäugele zur Zeit auch mit dem Kato-Unitrack-Gleis, da ich für meine Alt-Fahrzeuge einen Bewegungskreis auf dem Tisch aufbauen möchte. Ich hab da zwar noch einen Minitrix-Restbestand an Schienen, aber da sind die Verbinder so ausgelatscht, das da nix mehr hält. Außerdem haben die Weichen etwas Kontakt-Probleme. Frage: in den Master-Sets ist ja dieser Fahrregler drin. Ist der empfehlenswert in Hinblick auf Langsamfahreigenschaften? Mein alter dicker Trix-Trafo ist ja noch für 220 V ausgelegt, der haut dann etwas mehr Spannung aufs Gleis. Und sind die kurzen Weichen mit polarisiertem Herzstück? Man sieht auf den einschlägigen Abbildungen ein Plastik-Herzstück... Vielen Dank vorab für die Infos.


Cätmän1

RE: Neustart - Gleismaterial und überhaupt

#19 von 8erberg , 14.03.2015 10:48

Hallo,

die 481 mm Radius-Weichen haben ein polarisiertes Herzstück, das sieht nur so "dunkel" aus.

Man kann die Polarisierung wie auch die Stoppweichenfunktion bei den "kurzen" Weichen aber auch abschalten.

Der Fahrregler ist nicht übel, aber schmeisst eigentlich auch nur Gleichstrom raus, also einen renitenten Arnold- oder Minitrix- 3 poler kriegt man damit zwar ans laufen, aber beste Fahrergebnisse gibt es dann doch eher mit PWM (dabei sollte man allerdings aufpassen keine Loks mit Glockenankermotor auf dem Gleis zu haben).

Peter


Spur N Digital Selectrix/DCC
Spur 1 Teppichbahning Selectrix/MM


 
8erberg
ICE-Sprinter
Beiträge: 5.530
Registriert am: 06.02.2007
Ort: westl. Münsterland
Spurweite N, 1
Stromart Digital, Analog


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz