RE: Funktionsmapping ESU Loksound 4.0

#1 von Hobbyeisenbahner , 21.02.2015 16:41

Hallo in die Runde,
ich habe in den letzten Tagen meinen alten Vt 11.5 von Roco mal etwas aufgemöbelt. Er hat jetzt die hier im Forum schon beschriebenen stromführenden Kupplungen von Sven Brandt bekommen, alle Wagen wurden mit LED-Innenbeleuchtung versehen, es wurde eine Schleiferumschaltung eingebaut und zum Schluß gab es ausnahmsweise auch noch einen Loksound 4.0 von ESU.
Jetzt möchte ich an den eingestellten Funkionen etwas ändern. Die bisher auf der F7 vorhandene Funktion des Kurbenquietschens, kein entsprechender Sensor verbaut, möchte ich löschen. Statt dessen möchte ich über die F7 die Innenbeleuchtung ein- und ausschalten. Diese ist an dem Ausgang AUX 2 angeschlossen. Trotz des Studiums der Anleitung und einer Suche hier im Forum ist es mir nicht gelungen die entsprechenden Änderungen in den CV´s vorzunehmen. Ich würde mich daher riesig freuen, wenn hier jemand so nett ist mir folgendes zu verraten:
1. Welche CV´s muß ich ändern?
2. Welche Werte müssen in die CV´s eingetragen werden?
und
3. Muß ich beim Programmieren eine bestimmte Reihenfolge einhalten?
Sollte ich noch etwas vergessen haben bitte ich um die fehlenden Informationen. Achja, falls das wichtig ist, die Programmierung erfolgt mit einer IB 2.

All denen, die bereit sind mir zu helfen schon mal ein herzliches "Danke schön" im Vorwege.


Gruß
Volker

Lokdecoder v. Märklin verstehen DCC, jetzt gibt es eventuell
wieder Loks von Märklin.
Software TrainController


Hobbyeisenbahner  
Hobbyeisenbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 361
Registriert am: 04.03.2009
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung mc² zur Loksteuerung, Booster Tams B-4, Weichen u. Signale Steuerung über LocoNet-Buffer, Rückmeldung über weiteren LocoNet-Buffer
Stromart AC


RE: Funktionsmapping ESU Loksound 4.0

#2 von tibor98 , 21.02.2015 17:14

Hallo Volker,

da hast Du dir richtig was vorgenommen. Leider kenn ich die IB2 nicht. Was ich aber sicher sagen kann, ist das man einzelne Sounds ohne den ESU-Lokprogrammer nicht löschen kann. Aber die Funktionszuordnungen kann man ändern.
Der harte Weg:
Was Du aber machen kannst ist dir die zum Lokprogrammer gehörende Software runterladen und installieren. Dann müßtest Du wissen welches Soundprojekt auf dem Decoder ist. Das lädst Du dir von Esu herunter und öffnest es in der Lokprogrammer software.
Als erstes druckst Du dir die unter ->Decoder dann -> manuell CV-Eingabe stehende List aus. Das ist der Urzustand. Gut aufheben Du brauchst Du sie nochmal.

Dann nimmst Du die von Dir gewünschten Einstellungen mit Hilfe des Programms vor. (Nicht in der manuellen CV-Eingabe!)
Wenn du fertig bist speicherst Du das Projekt. Nun gehst Du wieder in manuelle CV-Eingabe und dort sollten nun die geänderten CV stehen.
Nun vergleichst Du deine erste CV-Liste mit der neuen und programmierst alle CVs die sich geändert haben entsprechend um.

Der einfachere Weg:
Such Dir einen Mobakollegen oder netten Modellbahnhändler mit einer Ecos 2 oder mit Lokprogrammer und mach das da.

Ich würde den 2.Weg gehen.

Gruß
Klaus


.. man muß das Unmögliche versuchen um das Mögliche zu erreichen


tibor98  
tibor98
InterRegio (IR)
Beiträge: 133
Registriert am: 26.01.2014


RE: Funktionsmapping ESU Loksound 4.0

#3 von Bummelzug , 21.02.2015 17:16

Hallo Volker.
Ohne ESU-Programmer ist das etwas schwierig, wie du schon festgestellt hast. Mit dem Programmer ein Klacks. Da wird AUX 2 auf F7 gemappt (Häkchen gesetzt) und gleichzeitig das "Kurvenquietschen"weg gemappt (Häkchen entfernen). Zu guterletzt noch eine Dimmung, falls erforderlich. Ich weiß, das hilft dir jetzt nicht unbedingt weiter, aber wenn du weitere ESU V4.0, ob mit oder ohne Sound verbaust, wirst du um den Programmer nicht herumkommen. Nur mit der Anleitung hab ich mir auch schwer getan. Da war jemand schneller, aber dem ist nicht hinzuzufügen.
Gruß
Harald


Nix besser als DCC-Digital .
Das Neueste: Roco z21
Starkstrom-Schwachstrom-Kein Strom.
Kriechstrom ist auch Strom!
Bei einem Kurzschluss ist kurz Schluss!


 
Bummelzug
InterCity (IC)
Beiträge: 797
Registriert am: 17.07.2009
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Funktionsmapping ESU Loksound 4.0

#4 von Hobbyeisenbahner , 21.02.2015 17:56

Hallo Klaus, Hallo Harald,
herzlichen Dank für eure Antworten.
Hätte ich gleich das richtige Merkblatt zum Soundprojekt heruntergeladen, wäre mir aufgefallen, dass über F8 die AUX 1 ein- und ausgeschaltet wird. Die war bisher nicht genutzt und nun habe ich lediglich ein Kabel von AUX 2 auf AUX 1 umgelötet. Jetzt lässt sich das Licht im Zug auch schalten.

Welch eine Freude.


Gruß
Volker

Lokdecoder v. Märklin verstehen DCC, jetzt gibt es eventuell
wieder Loks von Märklin.
Software TrainController


Hobbyeisenbahner  
Hobbyeisenbahner
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 361
Registriert am: 04.03.2009
Gleise K-Gleis
Spurweite H0
Steuerung mc² zur Loksteuerung, Booster Tams B-4, Weichen u. Signale Steuerung über LocoNet-Buffer, Rückmeldung über weiteren LocoNet-Buffer
Stromart AC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz