Willkommen 

RE: AnlagenPlanung - Eure Kritik - Mit Bild ca 100kB

#1 von RalfSchlo , 28.08.2005 09:36

Hallo Allerseits,

ich habe hier im Forum schon viel gelesen über Eure Anlagen.
Jetzt habe ich meine Planung soweit fertig. Würde mich freuen wenn Ihr Eure Kommentare mal abgeben würdet. Kritik, Anregungen und auch Lob sind erwünscht.

Als kleine Anmerkung: Ich habe einen großen Bestand an M-Material.
Weiterhin habe ich digitale und analoge Loks. Die analogen sollen noch umgerüstet werden. Ich bin Besitzer einer MS aus der Feuerwehrstartpackung (die habe ich auch). Habe also auch noch C-Gleise die ich mit Übergangsgleisstücken auch verbauen werde.
Die Ortschaft (also Häuser, Strassen usw.) sind noch nicht eingezeichnet

So nun vielSpaß beim Ansehen...





Ralf



 
RalfSchlo
InterRegio (IR)
Beiträge: 227
Registriert am: 07.07.2005
Homepage: Link
Gleise M-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Mobile Station
Stromart AC / DC


RE: AnlagenPlanung - Eure Kritik - Mit Bild ca 100kB

#2 von Muenchner Kindl , 28.08.2005 10:36

Hallo Ralf,

gefaellt mir sehr gut!

Ich gehe mal davon aus, dass es sich bei den drei Stumpfgleisen um ein BW bzw. Lokabstellung handelt?
Stelle ich mir sehr schoen vor.

Allerdings wuerde ich das Stumpfgleis auf dem rechten Schenkel anders verwerten:
Entweder, fuer den Fall, dass es sich um einen Nebenbahn-Personenbahnhof handelt, ein Umsetzgleis oder ein richtiges BW mit Drehscheibe und Rundlokschuppen.

Auf jeden Fall wuensche ich Dir viel Spass und Erfolg bei der Umsetzung und viel Vergnuegen beim anschliessenden "Betriebmachen" .

Viele Gruesse,



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: AnlagenPlanung - Eure Kritik - Mit Bild ca 100kB

#3 von Christian Lütgens ( gelöscht ) , 28.08.2005 10:52

Hallo,

insgesamt schöner Entwurf. Was mich persönlich stören würde (ich weiß, Geschmäcker sind verschieden): Die linke Kehrschleife führt auf direktem Weg wieder in den Bahnhof. Die würde ich eher in den Schattenbahnhof führen, vielleicht sogar in einen zusätzlichen.

Die oberste Ebene meiner Anlage sieht so aus, daß alle Gleise des Bahnhofs früher oder später im Untergrund verschwinden. Ich hätte gerne mehr Platz für längere Strecken, ich geb's ja zu... Vor allem Dein Bergbahnhof macht mich neidisch.




Bye,
Christian



Christian Lütgens

RE: AnlagenPlanung - Eure Kritik - Mit Bild ca 100kB

#4 von X2000 , 28.08.2005 11:20

Hallo Christian,
Dein Bergbf. ist nur ein Haltepunkt, weil Weichen fehlen. Das sollte man ändern. Bringt mehr Spielspaß. Also einen kleinen Kopfbahnhf. bauen. Den Vorschlag mit dem 2. Schattenbf. würde ich auch umsetzen. Viel Freude.



X2000  
X2000
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 8.692
Registriert am: 28.04.2005
Gleise C
Spurweite H0, 1, Z
Steuerung Tams WDP CS2 IB 6021
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: AnlagenPlanung - Eure Kritik - Mit Bild ca 100kB

#5 von Christian Lütgens ( gelöscht ) , 28.08.2005 11:55

Hallo.

Zitat von Martin Meese
Hallo Christian,
Dein Bergbf. ist nur ein Haltepunkt, weil Weichen fehlen. Das sollte man ändern. Bringt mehr Spielspaß. Also einen kleinen Kopfbahnhf. bauen. Den Vorschlag mit dem 2. Schattenbf. würde ich auch umsetzen. Viel Freude.



Äh... meinst Du jetzt mich oder Ralf? Bei meiner Anlage gibt's keinen Bergbahnhof, da ist nur ein leidlich großer Durchgangsbahnhof in bester Spielbahner-Tradition. Die Gleise, die im Nichts enden, führen jeweils in den "Untergrund" und von da - nach langer Zeit - wieder zurück.


Bye,
Christian



Christian Lütgens

RE: AnlagenPlanung - Eure Kritik - Mit Bild ca 100kB

#6 von RalfSchlo , 28.08.2005 12:40

Hi Christian,

Zitat
Was mich persönlich stören würde (ich weiß, Geschmäcker sind verschieden): Die linke Kehrschleife führt auf direktem Weg wieder in den Bahnhof. Die würde ich eher in den Schattenbahnhof führen, vielleicht sogar in einen zusätzlichen.



daran habe ich auch schon mal gedacht. Wenn, dann kommt aber nur ein zweiter Schattenbahnhof in Frage. Die Verbindung zum ersten geht einfach nicht. Ich habe nur das Problem das ich auf der Ebene vom ersten Schattenbahnhof keinen Platz habe. Und eine Ebene weiter drunter würde dann mindestens 30cm Höhenunterschied zum Bahnhof bedeuten. Das heißt es kommt nur ein Gleiswendel in Frage. Und daran traue ich mich einfach nicht den zu bauen. ops:

Hallo Thomas,

Zitat
Ich gehe mal davon aus, dass es sich bei den drei Stumpfgleisen um ein BW bzw. Lokabstellung handelt?
Stelle ich mir sehr schoen vor.



Also ein Gleis endet in einem Lokschuppen. Die anderen beiden sollten zur Güterabfertigung dienen. Wobei die "Güter" aus einer Brauerei kommen....

Zitat
Allerdings wuerde ich das Stumpfgleis auf dem rechten Schenkel anders verwerten:
Entweder, fuer den Fall, dass es sich um einen Nebenbahn-Personenbahnhof handelt, ein Umsetzgleis oder ein richtiges BW mit Drehscheibe und Rundlokschuppen.



Es handelt sich hier um ein Nebenpersonenbahnhof. Deine Vorschläge sind suuper. Hier werde ich wohl auch noch etwas ändern wenn der andere Teil Gleismäßig fertig ist (Kopfbahnhof). Weiterhin besteht hier vielleicht auch noch die Möglichkeit den Schenkel zu verlängern, was links nicht möglich ist.

Vielleicht kommen ja noch ein paar Anregungen bevor ich dann im Baumarkt die Bretter schneiden lasse.....
Meine jetzigen Platten aus den 70zigern sind unbrauchbar

Gruß Ralf



 
RalfSchlo
InterRegio (IR)
Beiträge: 227
Registriert am: 07.07.2005
Homepage: Link
Gleise M-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Mobile Station
Stromart AC / DC


RE: AnlagenPlanung - Eure Kritik - Mit Bild ca 100kB

#7 von Christian Lütgens ( gelöscht ) , 28.08.2005 13:38

Hallo.

Zitat von Ralf
Vielleicht kommen ja noch ein paar Anregungen bevor ich dann im Baumarkt die Bretter schneiden lasse.....



Damit würde ich an Deiner Stelle noch seeeehr lange warten. Man kommt immer wieder auf neue Ideen, wie man was verbessern und wo man noch was einbauen könnte. Meine Anlagenplanung hat (gezwungenermaßen) 3 Jahre gedauert bevor die erste Schiene verlegt wurde, und am Ende ist was völlig anderes rausgekommen. Wenn ich jetzt daran denke, was ich früher mal geplant hatte, dann graust es mir geradezu...


Bye,
Christian



Christian Lütgens

RE: AnlagenPlanung - Eure Kritik - Mit Bild ca 100kB

#8 von HO-Senior , 28.08.2005 14:28

Hallo Ralf,

inzwischen habe ich mir Deine (auch per E-Mail zugesandten) Pläne etwas genauer angesehen und möchte folgende Anregungen äußern:

1. Beim Streckenabgang auf dem rechten Schenkel könnte der vorhandene Platz durch Verlegung zusätzlicher Gleise besser ausgenutzt werden, um dadurch den Abstand des Schattenbahnhofs zur Oberplatte bei gleicher Steigung zu vergrößern.

2. Der Platz auf diesem Schenkel reichte zudem aus für einen Kreiswendel - der Bau ist wirklich nicht allzu Schwierig -; dadurch könnte sogar Platz für ein "Zwischendeck" mit einem weiteren Schattenbahnhof für den Streckenabgang auf dem linken Schenkel gewonnen werden.

3. Die linke Bahnhofsausfädelung könnte eingleisig erfolgen - auch betrieblich nicht ohne Reiz - und die Strecke im möglichst weitem Bogen nach unten geführt werden, um dort in den zweiten Schattenbahnhof einzumünden. Die Abständen nach unten und oben müßten eigentlich ausreichen.

4. Da der Bergbahnhof in der vorgesehenen Form nur mit Triebwagen oder im Schiebebtrieb angefahren werden kann, könnten die Schattenbahnhöfe auch mit zusätzlichen Stumpfgleisen versehen werden.

5. Der Bergbahnhof könnte z. B. durch ein weiteres Stumpfgleis bereichert werden (Ladegleis, Industrieanschluß).

Im übrigen habe ich die Erfahrung gemacht, lieber gleich etwas großzügiger zu planen als sich später über verpaßte Möglichkeiten zu grämen.

Viele Grüße aus dem von Überflutungen verschont gebliebenen Schongau

Reinhard



HO-Senior  
HO-Senior
InterCity (IC)
Beiträge: 640
Registriert am: 29.07.2005


RE: AnlagenPlanung - Eure Kritik - Mit Bild ca 100kB

#9 von Muenchner Kindl , 28.08.2005 15:16

Hallo nochmal, Ralf

Zitat
Also ein Gleis endet in einem Lokschuppen. Die anderen beiden sollten zur Güterabfertigung dienen. Wobei die "Güter" aus einer Brauerei kommen....



Persoenlich habe ich fuer Loks zwei Gleise zur Verfuegung und kann sagen, dass mir diese (10 Loks gleichzeitig auf der Anlage) schlichtweg zu wenig sind. Wenn Du keinen allzugrossen Wert auf die Brauerei in Bahnhofsnaehe legst, wuerde ich den Gueterbahnhof einem groesseren BW opfern. Vielleicht laesst sich fuer den GBf auch noch ein anderer Platz finden?



Muenchner Kindl  
Muenchner Kindl
Gleiswarze
Beiträge: 10.164
Registriert am: 26.04.2005


RE: AnlagenPlanung - Eure Kritik - Mit Bild ca 100kB

#10 von silz_essen , 29.08.2005 09:36

Dann will auch ich mal meinen Senf dazu geben ...

Der Plan gefällt auch mir sehr gut.

Es bleibt aber zu prüfen, ob nicht die lange gerade Strecke im Untergrund am oberen Rand für ein weiteres Abstellgleis genutzt werden kann. Ich würde im Untergrund in den linken Breich ein oder zwei Kopfgleise für Triebwagen oder Wendezüge einplanen.
Um diese auf der rechten Seite ein- und ausfahren zu lassen muß dann aber eine zusätzliche Gleisverbindung geschaffen werden, entweder aus Bogenweichen im Bogen unmittelbar vor dem rechten Weichenkopf oder vielleicht sogar schon im rechten geraden Diagonalteil (Bogenweichen sind ja immer ein bischen heikel).
Es bliebe auch zu prüfen, ob man den rechten unterirdischen Teil nicht "andersherum" anschließt, d.h. nicht im Tunnel zunächst parallel zur Wand, dann Kurve und diagonal in Richtung Abstellbahnhof. Stattdessen würde ich die Kurve des rechten Bahnhofskopfes im Tunnel weiterführen und diagonal fahren, dann die Kurve und schließlich parallel zur Wand in Richtung Abstellbahnhof. In diesem Fall kannst Du wahrscheinlich zusätzliche Abstellgleise rechts einbauen. Und Abstellgleise im Untergrund hat man nie genug.

Weiterhin bleibt die Frage, wie das Gleisdreick im Vordergrund zu tarnen ist. Offen ist dies zwar nicht ohne Vorbild (vgl. Kaiserkurve im Essener Hauptbahnhof), sieht aber optisch trotzdem nicht besonders gut aus.
In diesem Zusammenhang wäre es schön, wenn man von rechts kommend erst in den "Hauptbahnhof" einfahren könnte und dann (ohne Rangieren) in Richtung Nebenbahnhof weiter fahren könnte. Dazu müsste in den rechten Bahnhofskof eine zweite Gleisverbindung (Bogenweichen) eingebaut werden und das rechte "Dreiecksgleis" müsste einen Abzweig in Richtung der linken Abstellgruppe bekommen. Hier wäre eine Y-Weiche sehr hilfreich, die Märklin aber nicht im Angebot hat. Ggf. das rechte "Dreieckgleis" über eine Dreiwegweiche in Gleis weiter rechts anschließen und die "alte" Weiche für das Parallelgleis nutzen.
Oder man baut in das linke "Dreiecksgleis" eine zusätzliche Weiche ein, die dann direkt an das untere durchgehende Bahnhofsgleis angschlossen wird. Für Triebwagen und kurze Personenzüge wäre das durchaus ausreichend.

Nur so ein paar Ideen. Viel Spaß beim Planen und Bauen.

Gruß
Martin



silz_essen  
silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4.550
Registriert am: 06.05.2005


RE: AnlagenPlanung - Eure Kritik - Mit Bild ca 100kB

#11 von RalfSchlo , 11.11.2007 17:37

Hallo Leute,

diesen Beitrag habe ich im Jahre 2005 geöffnet ops:
Seitdem ist viel Zeit vergangen vieles ist passiert

Nur ich hatte wenig Zeit zum Arbeiten an der MoBa

Nun ja...jammern gilt nicht...

Heute habe ich mal wieder was gemacht
Das Ergebnis seht Ihr hier.

Da mein Bild der Anlagenplanung vom "Bilderhoster" bereits gelöscht wurde,
könnt Ihr Euch das bei mir unter Planung ansehen.

Und jetzt haut auf mich ein

Ralf


Grüße aus dem Taunus
Ralf

https://www.dieschlossers.de/Bahn/Bahnindex.html
https://www.dieschlossers.de


 
RalfSchlo
InterRegio (IR)
Beiträge: 227
Registriert am: 07.07.2005
Homepage: Link
Gleise M-Gleis
Spurweite H0e
Steuerung Mobile Station
Stromart AC / DC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 345
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz