Willkommen 

RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#1 von jwabid , 14.03.2015 18:53

Hallo,

ich überlege seit einiger Zeit, ob ich mir einen Museumszug zusammenstellen soll. Wagenmaterial ist schon vorhanden, und zwar zwei Donnerbüchsen Bi [Märklin 4314], eine Donnerbüchse ABi [Märklin 4313] und ein Pärchen 3-Achser Umbauwagen (2. Klasse + Gepäck) [Märklin 00795-10]. Dafür suche ich eine Dampflok, die in Epoche V/VI als Museumsfahrzeug einsetzbar ist und auf Haupt- und Nebenbahnen passt. Die Dampflok sollte als 2-Leiter Modell erhältlich sein. Außerdem sollte es nicht zu teuer sein (mein Modellbahnbudget hält sich in Grenzen leider...).

Ich sag schon mal im Voraus DANKE


Gruß Jakob

Schaut auch mal bei uns rein! Modulanlage MEC Bielefeld (klick auf's Bild):


 
jwabid
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert am: 22.02.2015


RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#2 von 218 ( gelöscht ) , 14.03.2015 19:37

Hallo Jakob,

die meisten Museumsbahnen in Deutschland nutzen Rekoloks der Baureihen 41, 50.35 und 52.80 der DR, sind diese doch bis zur Wendezeit im planmäßigen Einsatz, zum Schluss dann oftmals als Heizloks im Einsatz gewesen. Mit 80 bzw. 90 km/h sind diese auch voll Hauptbahntauglich und können auch heutzutage noch einigermaßen in den auf beschleunigungsstarke Fahrzeuge ausgelegten Fahrplänen mithalten.

Leider sind die Modelle der 50.35 und 52.80 nicht wirklich günstig zu bekommen, einzig die Piko 41 aus Nachwendeproduktion kann man mit etwas Glück zu akzeptablen Preisen bekommen (Loks aus DDR-Produktion kosten mit etwa 50 Euro zwar deutlich weniger, taugen aus heutiger Sicht antriebsseitig allerdings nichts).


218

RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#3 von Sinerb , 14.03.2015 20:12

Grüß Dich

neben den schon genannte Baureihen sind aich die Baureihen 01, 03 und 38(P als Museumsloks unterwegs.
Ältere Fleischmann sind meist günstig bei 123 Deins zu erhalten. Soll die Lok sowohl Haupt und Nebenbahnstecken fahren, ist eine Br 50
die engere Wahl da dies auch eine Vorrausetzung beim Vorbild war. diese Lok sollte in Vor und Rückwärtsfahrt die gleiche Geschwindigeit haben um
auf Nebenbahnen ohne Drehscheibe Dienst tun zu können. Dieser Lok kann man auch mal Silberlinge anhängen.

Viel Erfolg bei deiner Wahl

Gruß Sinerb


"Eine Regierung muss sparsam sein,weil das Geld, das sie erhält aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt."
Friedrich der Große


Sinerb  
Sinerb
InterCity (IC)
Beiträge: 604
Registriert am: 08.03.2014
Ort: Berlin
Gleise M-Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS2
Stromart Digital


RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#4 von berndm , 14.03.2015 20:27

Da der Museumszug jetzt nicht gerade sehr umfassend ist, könnte auch eine Tenderlok in Frage kommen.
Typisch wären da die BR 64, 86 oder auch eine 94.


 
berndm
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.307
Registriert am: 08.09.2010
Spurweite H0


RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#5 von Wolfram1 ( gelöscht ) , 14.03.2015 20:36

Hallo,

für eine hauptstreckenfähige Lok sind die paar Wagen aber keine Last... Da darfst du gern etwas mehr dranhängen. Und gleichzeitig Bedenken, daß die Zwei- und Dreiachser, die du da hast, auf DB möglicherweise nur für geringe Geschwindigkeiten zugelassen sind. Dann können sie zwar auf Hauptstrecken verkehren, aber möglichst nicht über lange Strecken, sondern eher wie beim Kuckucksbähnel in Neustadt a.d. Weinstraße, das ein paar km Hauptstrecke fährt und dann in die Nebenstrecke ins Elmsteiner Tal abbiegt. Und dann eröffnet sich wieder die große Auswahl, weil auch 75 verschiedener Typen, 86, 89- und 98-Typen wieder in den Ring treten können.
Die großen Vier- und Fünfkuppler hätten jedenfalls meiner Meinung nah einen längeren Zug verdient, und aus vierachsigen Reisezugwagen.

Vor Touristikzügen wurden in Deutschland übrigens auch 01, 03, 18.4, 23, 38.4, 38.10, 64 und 78 gesehen, nicht zu vergessen die 01 1100 der UEF und die wieder volverkleidete 01.10!


Wolfram1

RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#6 von Manfred Orth , 15.03.2015 10:41

Hallo,

nicht zu vergessen, die badische 75 1001er und 58er der UEF, die meist mit alten 4achser Eilzugwagen im regelmäßigen Museumsbetrieb an einigen Wochenenden im Sommer im Albtal bzw. Murgtal unterwegs sind/waren.

Grüße
Manfred


Auch auf der Modellbahn gelten die Gesetze der Physik


Manfred Orth  
Manfred Orth
InterRegio (IR)
Beiträge: 220
Registriert am: 28.07.2006
Gleise C+K-Gleis
Spurweite H0, H0m
Steuerung Ecos2
Stromart Digital, Analog


RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#7 von Bogracs ( gelöscht ) , 15.03.2015 11:00

Hallo!

Nimm doch die 98 812. Mit dieser bin ich schon als Kind in Museumszügen mitgefahren. Gibt es auch in HO so wie ich gesehen habe.

Gruß
Torsten


Bogracs

RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#8 von ATrane ( gelöscht ) , 15.03.2015 11:58

Moin,

ich habe viel Freude an meinen zwei gebraucht erworbenen BR66 001/002 von Lenz.

Ich finde sie nach wie vor wunderhübsch und sie fahren auch sehr gut.
Eine der beiden Vorbildloks steht im Eisenbahnmuseum BO-Dahlhausen.
Mir ist nicht bekannt, ob sie dort betriebsbereit ist.

Als Museumslok im Modellbahnbetrieb, meine ich, taugt sie trotzdem.

Bester Gruß, Christoph


ATrane

RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#9 von arminius88 , 15.03.2015 16:47

Ich persönlich bin ja ein freund der BR01.
Allersings leider oftmals nicht gerade günstig.


MfG Sören

Planungsthtread für mein erstes Modul


 
arminius88
InterRegio (IR)
Beiträge: 163
Registriert am: 20.01.2014


RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#10 von alex218 , 15.03.2015 20:43

Vielleicht diese hier?
78 468, Bei Dampf Rundum in Flensburg, am 11.07. 2011


...und jetzt komm´n Sie!

Bis neulich!
Alex

BR 218: Da weiß man, was man hat!

Humor ist der Knopf, der verhindert, das einem der Kragen platzt! (Ringelnatz)


EC 35 Hansa, Hamburg - København, 1987


 
alex218
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.825
Registriert am: 16.12.2012
Ort: Rubensstadt Siegen
Gleise C- Gleis
Spurweite H0
Steuerung MS 2
Stromart Digital


RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#11 von 185 551 ( gelöscht ) , 19.03.2015 00:05

Hallo,

ich habe mir letztes Jahr auch den Grundstein für meinen Museumszug gelegt Bei mir war es die Trix 01 118 mit Sound. Kann die Maschine nur empfehlen. Fahrverhalten ist echt klasse ubd Detaillierung ist ebenfalls ganz ordentlich. Maschine hat auch passend für die heutige Epoche den Schriftzug "Historische Eisenbahn"


185 551

RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#12 von TheK , 19.03.2015 00:21

Wie wäre es mit einer 74 von Trix? Die ist zwar etwas einfacher gehalten, aber auch sehr günstig.


Gruß Kai

Güterwagen in H0 aus allen Epochen zum Angucken.
Ep.3-Anlage in N zum Fahren.


TheK  
TheK
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3.460
Registriert am: 24.01.2007
Gleise Fleischmann, Peco
Spurweite Z
Steuerung DCC
Stromart AC


RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#13 von Andreas Poths , 19.03.2015 07:10

moin,
guggst du hier (Museum Kranichstein):

https://www.google.de/search?q=Eisenbahn...AE&ved=0CCcQsAQ

Gruß Andreas


gruß pothsi
Man lebt nur einmal...aber dann mit MÄRKLIN!!!
Guggd ihr meine Anlage gerne auch hier:
https://www.youtube.com/watch?v=hzD2SyMk1KA

Nüchtern betrachtet war es besoffen besser....


Andreas Poths  
Andreas Poths
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2.972
Registriert am: 04.01.2006
Ort: Hochtaunuskreis
Gleise C
Spurweite H0
Steuerung CS 2 V 4.2.13 (14) MS1 MS2
Stromart Digital


RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#14 von ZugKnipser , 19.03.2015 12:02

Hallo Christoph,

Zitat von ATrane
Moin,

ich habe viel Freude an meinen zwei gebraucht erworbenen BR66 001/002 von Lenz.
...
Eine der beiden Vorbildloks steht im Eisenbahnmuseum BO-Dahlhausen.
Mir ist nicht bekannt, ob sie dort betriebsbereit ist.



Leider seit Ihrer Ausmusterung, Ende der 60er Jahre, nicht mehr im Betrieb gewesen.

VG Frank


- Wissen ist wie eine Laterne, die einen klammern sich an ihr fest, den anderen weist sie den Weg. -

Zwischen Limfjord & Dosse - Eisenbahnbilder aus drei Jahrzehnten
http://www.zugknipser.de/


 
ZugKnipser
InterRegio (IR)
Beiträge: 198
Registriert am: 04.10.2013


RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#15 von ZugKnipser , 19.03.2015 12:06

Hallo Jakob,

schaue doch mal in diese Liste http://www.museumslok.de/.
Dort kannst Du schnell sehen was, unter realistischer Betrachtung, möglich erscheint.

VG Frank


- Wissen ist wie eine Laterne, die einen klammern sich an ihr fest, den anderen weist sie den Weg. -

Zwischen Limfjord & Dosse - Eisenbahnbilder aus drei Jahrzehnten
http://www.zugknipser.de/


 
ZugKnipser
InterRegio (IR)
Beiträge: 198
Registriert am: 04.10.2013


RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#16 von P_8 , 23.03.2015 19:46

Hallo
Die schon erwähnte 78 468 ist als Model der Firma Fleischmann unter der Nummer 481308 erhältlich. Leider ist sie in der Ausführung auch nicht gerade billig. Als Museumslok ist sie optimal da vorwärts wie rückwärts bis maximal 100 Km/h zugelassen. Für mittlere Personenzüge sehr gut. Das Original der Lok ist immer noch im Museumsbahnbetrirb.

Ebenfalls zu empfehlen ist eine P8 mit Wannentender. Da aufgrund des Wannentenders rückwärts bis 85Km/h zugelassen. Die 38 1772 war die einzige Museums P8 mit Wannentender und bis Ende 1993 in Betrieb. Das Model ist von Fleischmann unter der Nummer 4162 mittlerweile auch günstig gebraucht zu bekommen. Mit ein wenig Bastelgeschick ist sie dann auch entsprechend umgebaut und umnummeriert.


Gruß
Michael


the difference between a man and a boy is the price of the toy


 
P_8
InterRegio (IR)
Beiträge: 169
Registriert am: 01.02.2011
Spurweite H0, 0
Stromart AC, Digital


RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#17 von ATrane ( gelöscht ) , 26.03.2015 09:45

Moin,

habe soeben für deutlich unter € 200,- [inklusive einem einfachen Decoder] eine ROCO BR 24 nigelnagelneu erstehen können - die taugt sicher auch als schöne Museumslok, und ich finde sie in ihren Proportionen sehr gelungen, eine schöne Mischung aus Nebenbahnlok und Anmutung einer "richtigen" Hauptbahnlok, so eine Art 01 des kleinen Mannes . . . mich erinnert sie an meine eigene Kindheit/Jugend und zahlreiche Fahrten im Münsterland.

Gruß, Christoph




P.S.: Leider fristen meine beiden "Steppenpferde" ihr Dasein im Moment auf der Fensterbank, immerhin ist mit je zwei Dreiachsern ein bißchen Rangiererei möglich


ATrane

RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#18 von Hans-Joachim Krohberger , 26.03.2015 11:16

Keine schlechte Wahl, die 24 009 und die 24 083 waren bis vor ein paar Jahren betriebsfähig.

MfG

hjk


Eisenbahnverein Langenau e.V.


Hans-Joachim Krohberger  
Hans-Joachim Krohberger
InterRegio (IR)
Beiträge: 107
Registriert am: 16.09.2005
Homepage: Link
Gleise C-Gleis
Spurweite H0
Steuerung digital
Stromart AC, Digital


RE: H0 - Welche Dampflok für Museumszug?

#19 von ATrane ( gelöscht ) , 02.04.2015 14:24



Moin,

ich gebe zu, auch wegen dieses threads schaue ich im Moment mehr als sonst auf Angebote von Lokomotiven,
die sich abseits meiner gewohnten Sichtweise auf die Frage: "Welche Lok finde ich attraktiv" befinden, und bin
gestern zu einem sehr günstigen Preis fündig geworden: eine BR 82 von Piko. Noch fehlen ihr die Zurüstteile,
aber immerhin hat sie nun einen LokPilot an Bord, und der macht seine Sache zusammen mit dem Modell aus
Thüringern schon ganz gut.

Natürlich habe ich mich zum Vorbild schlau gemacht:

Nur eine der gebauten Lokomotiven (die 82 00
hat überlebt und wird im Südwestfälischen Eisenbahnmuseum
in Siegen rollfähig erhalten.
(Stand Mai 2012)


Immerhin also rollfähig - kann ja sein, daß man dort [oder woanders] irgendwann mal die Geldsumme aufbringt, die für eine erforderliche Generalüberholung nötig wäre . . . . jedenfalls ein schönes Maschinchen

Bester Gruß, Christoph


ATrane

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 248
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz