RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#151 von LaNgsambahNer , 16.03.2017 09:35

Moin,

schön das es hier weitergeht. Ich hatte den Thread schon vermisst.
Ich bin ein großer Freund deines feinen Modellbaus, wohl weil ich es selbst nicht so gut hinkriege.


Gröt ut.... tadaaaa.... Schöningen 🥳
Kai 🍺
Spur N________4ever


 
LaNgsambahNer
InterCity (IC)
Beiträge: 913
Registriert am: 31.07.2016
Ort: Hamburg.... nenene jetzt Schöningen
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung FCC / z21
Stromart Digital


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#152 von Kupzinger , 17.03.2017 19:40

Hallo Mirage,

danke für die ermutigende Nachricht Bei der Fülle von tollen Anlagen, die hier vorgestellt werden, ist es schön zu hören, dass eine Pause auffällt!

Liebe Grüße
Kupzinger



Pyrkerfeld in N
SketchTrack - Mein flexibles Freeware-Gleisplantool
auch hier zu finden: ÖBB 5081 in N | Gleisplanung Reith bei Seefeld | Drahtzugleitungen in N | Köf für die Holzeisenbahn


 
Kupzinger
InterCity (IC)
Beiträge: 547
Registriert am: 25.11.2014
Ort: Wien
Spurweite N, 0, 00, G
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#153 von Kupzinger , 17.03.2017 21:04

Hallo Kollegen,

hier weitere Neuigkeiten aus dem Pyrkerfelder Land. Es gibt einige Ereignisse aufzuarbeiten, aber machen wir das in kleinen Häppchen...


Zunächst möchte ich den Fokus des Berichts von Oberpyrkersdorf etwas erweitern auf die

Pyrkerfelder Lokalbahn

die an der bekannten Abzweigstelle Pyrkerfeld von der Relation Garmisch-Innsbruck abzweigt. Meine N-Bahn-Aktivität hat sich in letzter Zeit auf diese Lokalbahn konzentriert, und ich kann das nur empfehlen: öfter mal einen neuen Fokus legen! Man muss ja nicht gleich seinen ganzen strategisch gesammelten Furhpark verscherbeln, und einen vollständigen Tapetenwechsel machen. Aber: mit 2-3 Loks, die schon immer nicht ganz ins Bild passten, kann man sehr gut ein kleines Nebenthema öffnen und sich an den neuen Möglichkeiten, die das eröffnet, ergötzen

In meinem Fall sind das ein paar Epoche IIIa-Fahrzeuge, z.B. die kleine schöne 70ger. Dann kam der Jahreswechsel und die Gelegenheit, sich ein neues Triebfahrzeug zu wünschen....





... und schwups hatte die Pyrkerfelder Lokalbahn zwei kleine Dampfloks und einen VT 135 mit Beiwagen zur Verfügung. Wichtig sind mir dabei ausgezeichnete Fahreigenschaften dieses Fahrzeugsparks, eine Anforderung, die von der FLM 70ger, der FLM 92ger und dem MTX VT135er (nach Motortausch und Pendelachsennachrüstung) bestens erfüllt werden. Wie im Bild oben zu sehen, habe ich die passenden Fahrzeuge mit der N-Tram-Kupplung ausgestattet. Eine Komplettumrüstung wäre sehr teuer und technisch oft nur sehr aufwändig umsetzbar (fehlende Normschächte...), aber bei einer ausgewählten Subgruppe von Fahrzeugen geht das.





Dazu kamen dann noch die Revitalisierungspläne von Oberpyrkersdorf, die den Nebenbahnfahrzeugen entsprechenden Auslauf versprechen. Bei der Durchführung der Renovierungsarbeiten hatte ich übrigens tatkräftige Hilfe von meinem Töchterchen (inzwischen 3). Wir haben das Gipsen "Mantschipantschi" genannt.

Liebe Grüße
Kupzinger

- wird fortgesetzt -



Pyrkerfeld in N
SketchTrack - Mein flexibles Freeware-Gleisplantool
auch hier zu finden: ÖBB 5081 in N | Gleisplanung Reith bei Seefeld | Drahtzugleitungen in N | Köf für die Holzeisenbahn


 
Kupzinger
InterCity (IC)
Beiträge: 547
Registriert am: 25.11.2014
Ort: Wien
Spurweite N, 0, 00, G
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#154 von Kupzinger , 18.03.2017 23:02

Hallo zusammen,

in diesem Beitrag möchte ich über ein außergewöhnliches Event auf der Pyrkerbahn berichten.


Als Vorbereitung habe ich fünf Loks der Pyrkerfelder Lokalbahn digitalisiert, was wider erwarten sehr problemlos funktioniert hat. Hauptmotivation dazu war weniger der Mehzugbetrieb als verbesserte Fahreigenschaften. Meine Erwartungen diesbezüglich wurden erfüllt. Vielleicht dazu später mehr...



... und einen minimalistischen Fiddle Yard gebaut.



(Und noch eine Reihe anderer Kleinigkeiten erledigt).


Alsdann konnte die Pyrkerbahn in voller Ausdehnung für zwei Tage in unserem Wohnzimmer aufgebaut werden. Und an einem Freitagnachmittag war es soweit:

Jam Session - Mehrzugbetrieb auf der Pyrkerbahn


mit drei Lokführern und zwei Fahrdienstleitern. Ich hatte vier Kollegen eingeladen, die Interesse an so einem nerdigen Event hatten. Allesamt gestandene Ingenieure, die aber nicht unbedingt alle eisenbahntechnisch vorbelastet waren. Wir haben eine kurze Ausbildungsfahrt gemacht, und dann ging es los. Die Züge ratterten, die Signale klackten, die Weichen surrten. Kurz gesagt: es war ein Fest!

Bei der Betriebsorganisation haben wir uns von den MiniMax-Kollegen inspirieren lassen (http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=17...7756&start=2325). Ich habe ein kleines Betriebshandbuch im Stichpunktstil verfasst, welches die wesentlichen Rahmenbedingungen zusammenfasst. Vielleicht kann damit jemand was anfangen, es hat sich bewährt.

P y r k e r b a h n g e s e l l s c h a f t

Betriebshandbuch


Dieses Betriebshandbuch fasst die wesentlichen Randbedingungen für den Betrieb auf dem Streckennetz der Pyrkerbahngesellschaft zusammen.

Wir versetzen uns in…
- den Anfang der 60er Jahre
- Straße noch keine Konkurrenz zur Schiene
- Ländliche Region im Deutsch-Österreichischen Grenzgebiet
- Wir realisieren Personen- und Güterverkehr
- Ansatz: nahezu realistische Arbeitsorganisation

Das Streckennetz
Nebenbahnbetrieb zwischen
- Köstendorf
- Pyrkerfeld
- Oberpyrkersdorf
- Aspern (die große weite Welt)

Fiddle Yard
Zwei Bahnhöfe sind als Fiddle Yard realisiert.
- ungestalteter Bahnhof
- Virtuelle Gleisanlage
- Rangieren durch Handkran

Der Fahrplan
- ein Basisszenario
- drei Zugpaare
- ausgelegt auf maximalen Durchsatz
- Darstellung als Weg-Zeit-Diagramm

Traktion
- ‎eine Lok pro Zugpaar
- darunter ein Triebwagen‎ mit Beiwagen
- Rangierlok in Oberpyrkersdorf
- Beschränkungen bei Achsenzahl auf dem Ast nach Köstendorf
- Bei Richtungswechsel in Oberpyrkersdorf entweder Umfahren oder Lokwechsel

Waggons
- Personenwagen 2- und 3achsig
- Güterwagen 2achsig für verschiedene Güter
- Jeder Zug führt einen Begleitwagen (Pwg)
- Zuglängen beschränkt
- 45 cm Bahnsteig in Pyrkerfeld
- 70 cm Gesamtzuglänge in Oberpyrkersdorf

Wagenkarten und Frachtzettel
- ‎Karte folgt dem Wagen
- Frachtzettel kann darauf befestigt werden
- Zug wird von wechselndem Zettelstapel begleitet
- für Personenwagen ist Wagenkarte optional

Die Rolle des Lokführers/Zugführers
- Zugpapiere übernehmen und realen Zug prüfen
- Absprache mit lokalem Fahrdienstleiter
- Abfahrt nur nach Auftrag von Fahrdienstleiter
- Signale beachten
- Geschwindigkeitsbeschränkungen beachten
- Rangieren in Absprache mit Fahrdienstleiter

Die Rolle des Fahrdienstleiters
- Fest bei einem Bahnhof
- stellt Weichen und Signale
- Beachtet Durchrutschweg in Pyrkerfeld
- Verantwortlich für Sicherheit
- Management der Tokens
- Absprache mit Nachbarn
- Züge melden, abfertigen, annehmen
- Rangierdienst organisieren
- Übergabe der Papiere an Lokführer

Zugleitbetrieb
- Im Falle von Personalknappheit
- Lokführer übernimmt Aufgabe des Fahrdienstleiters

Herausforderung eingleisige Strecke

- Risikoquelle
- Tokensystem sichert Streckenabschnitte
- Ein Token pro Streckenabschnitt
- Abfahrt ohne Token verboten
- Abfahrauftrag geschieht durch Übergabe des Tokens
- Lokführer gibt Token ‎beim Verlassen des Abschnitts an Fahrdienstleiter

Güterzüge
- jeder Planzug kann Güterwagen mitnehmen ("PmG"). Ausnahme: Eilzug
- Leerwagen und beladene Wagen gemischt in einem Zug
- Wagenreihung wichtig für effizientes Rangieren in Oberpyrkersdorf

Personenzüge
- Fahrgastzahl variiert pro Zugpaar z.B. durch Würfeln: nur Güter; normal; hoch (Verstärkungswagen)
- Optional: Eilzüge nehmen keine Güterwagen mit, kein Halt in Pyrkerfeld

Güterverkehr

- Frachtaufkommen pro Fahrplanperiode gewürfelt
- Ggf. bleiben noch Frachten aus der vorhergehenden Periode
- Best-Effort-Abhandlung
- Beschränkung durch Fahrplanslots, Zugfähigkeit der Loks und Gleislängen
- Genereller Ablauf: Leerwagen bereitstellen - Laden - Zustellen - Abladen
- Laden/Abladen dauert gewisse Zeit
- Ggf. Leerwagen-Management‎ notwendig falls Kapazität in Oberpyrkersdorf erschöpft
- in Oberpyrkersdorf eigene Rangierlok
- in Fiddle Yards rangieren durch Handkran





Das war das Arrangement, welches so nicht in unser Eisenbahn-/Gästezimmer passt. Außerdem wären sich da alle Beteiligten auf die Füße getreten.




Der Fahrplan war auf maximalen Durchsatz ausgelegt, mit interessanten Zugkreuzungen an der Abzweigstelle.




Ein Überblick über das Arrangement




Der Abzweig Pyrkerfeld hatte das komplizierteste Stellwerk. Hier sieht man auch die einfachen "Tokens", die wir als Streckensicherung verwendet haben. Die sind noch nicht in das elektromechanische Verriegelungssystem integriert



Der Triebwagen ist unterwegs nach Oberpyrkersdorf und muss hier am Einfahrtsignal warten. Offenbar wird dort noch rangiert.




Die 78 hat insbesondere Eilzüge befördert.




Die Steuerung der Züge lief über die Handy-App der z21.




Die Ladegüter der offenen Wagen waren auch real zu be- bzw. endladen.




Die Wendeschleife mit ihren 3 m Gleislänge war sogar etwas überdimensioniert. Laut Fahrplan gab es hier nur eine Begegnung von zwei 70 cm Zügen.




Der Triebwagen wurde regelmäßig durch Verstärkungswagen ergänzt.




Für Wagenkarten und Frachtzettel muss ich für das nächste Event entsprechende Halterungen vorsehen. Zweimal habe ich Wagen stehen lassen, weil die Wagenkarten zu spät irgendwo aufgetaucht sind



Nach einigen Durchläufen haben wir dann alternative Fahrpläne erdacht. In Sechs Stunden haben wir ca. 5 Durchläufe plus Abendessen geschafft.

In dieser oder ähnlicher Form müssen wir die Sache sicher noch einmal wiederholen. Ein Freund meinte: "Ich wusste vorher überhaupt nicht, was ich erwarten sollte, aber dass ich am Ende körperlich erschöpft bin, hätte ich auf keinen Fall erwartet!"

Liebe Grüße
Kupzinger



Pyrkerfeld in N
SketchTrack - Mein flexibles Freeware-Gleisplantool
auch hier zu finden: ÖBB 5081 in N | Gleisplanung Reith bei Seefeld | Drahtzugleitungen in N | Köf für die Holzeisenbahn


 
Kupzinger
InterCity (IC)
Beiträge: 547
Registriert am: 25.11.2014
Ort: Wien
Spurweite N, 0, 00, G
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#155 von andreas_herzog , 15.04.2017 21:31

Hallo Kupzinger,
Ich bewundere deine Kreationen hier sehr und schaue immer wieder sehr gerne in deinen Thread. Ich bin gerade dabei mir richtig vorbildgerechte Oberleitungsmasten per 3D Druck zu fertigen. Nun habe ich eine Frage: aus welchem Material machst Du deine Ausleger bzw. wo kann man das beziehen? Ich habe versucht Federstahl mit einem Lötkolben zu löten... bin aber grandios gescheitert.
Würde mich sehr über Input freuen.

LG aus Wien
Andreas


Maßstäbe: HO und N
Traincontroller Silber, RMX950, MÜT
www.kasteNbahner.com - Signale und Zubehör in Spur H0, N und Z


Meine Anlage hier im Forum: Kastenbahners Modellbahn


 
andreas_herzog
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 262
Registriert am: 07.10.2005
Homepage: Link
Gleise RocoLine
Spurweite H0, N, Z
Stromart DC, Digital


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#156 von Kupzinger , 03.05.2017 20:27

Hallo Andreas,

sorry für die lange Antwortzeit. Ich verwende für die Ausleger Federbroncedraht.

Es gibt 0,3 mm Draht z.B.
- bei Weinert (z.B. hier https://www.modellbahnshop-lippe.com/pro...in_produkt.html)
- oder 0,3 und 0,5 mm bei Fohrmann https://www.fohrmann.com/de/feder-bronze...chiedene-o.html

Ich verwende die 0,3mm-Variante von Fohrmann, der ist steifer als die Weinert-Variante.

Für die Fahrleitung verwende ich den 0,1mm-Federstahldraht von Fohrmann https://www.fohrmann.com/de/federstahldr...chiedene-o.html und löte mit dem Lötmittel vom selben Lieferanten.

Viel Erfolg ... zeig mal was Du da zauberst!
Kupzinger



Pyrkerfeld in N
SketchTrack - Mein flexibles Freeware-Gleisplantool
auch hier zu finden: ÖBB 5081 in N | Gleisplanung Reith bei Seefeld | Drahtzugleitungen in N | Köf für die Holzeisenbahn


 
Kupzinger
InterCity (IC)
Beiträge: 547
Registriert am: 25.11.2014
Ort: Wien
Spurweite N, 0, 00, G
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#157 von andreas_herzog , 05.05.2017 21:21

Hallo Kupzinger,
danke für deine Tipps. Ich halte dich auf dem Laufenden. Die ersten Masten habe ich schon zum 3D Drucker gebracht. Ich bin selbst schon auf das Ergebnis gespannt.

LG
Andreas


Maßstäbe: HO und N
Traincontroller Silber, RMX950, MÜT
www.kasteNbahner.com - Signale und Zubehör in Spur H0, N und Z


Meine Anlage hier im Forum: Kastenbahners Modellbahn


 
andreas_herzog
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 262
Registriert am: 07.10.2005
Homepage: Link
Gleise RocoLine
Spurweite H0, N, Z
Stromart DC, Digital


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#158 von v100anderlingen , 08.05.2017 11:50

Zitat

...


Das war das Arrangement, welches so nicht in unser Eisenbahn-/Gästezimmer passt. Außerdem wären sich da alle Beteiligten auf die Füße getreten.



...


Hallo Kupzinger,

endlich schaffe ich es zu antworten...

Ein sehr schöner Fahrtag mit tollen Bildern!
Selbst auf so einem doch recht kleinen Arrangement kann man mit 5 Mitspielern einen tollen Fahrtag erleben, man muß halt nur die richtigen Aufgaben (wie Frachtzettel) in die Zugabläufe einbinden. Interessant ist für mich auch der einfache Bildlaufplan.

Für eine Zugkreuzung in Pyrkerfeld müssen ja auch 2 Züge in verschiedenen Bahnhöfen (Oberpyrkersdorf und Aspen) gleichzeitig starten, wie wurde dieser zeitliche Ablauf koordiniert? Hat das alles problemlos funktioniert?

Grüße
Dieter


mein kleiner MiniMax-Blog: https://www.minimax-modellbahn.blog
Mit MiniMax-Baufibel 2.0



MiniMax-Flachland 1965 im Frühherbst
MiniMax-Flachland 1965 im Frühherbst

MiniMax-Rangierstern
MiniMax-Rangierstern

Torfwerk-Oelkers
Torfwerk Oelkers im Teufelsmoor


v100anderlingen  
v100anderlingen
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.759
Registriert am: 06.02.2013
Homepage: Link
Gleise Tillig Elite, Rocoline
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#159 von Kupzinger , 08.05.2017 22:01

Hallo Dieter,

danke für das schöne Feedback! Ja, es hat mich auch überrascht, was auf dem recht simplen Gleisplan alles geht. Die Idee zum Fahrtag kam eigentlich, als ich diverse Planspiele mit noch nicht gebauten Modulen gemacht habe. Dann bin ich letztlich drauf gekommen, dass ich mit den vorhandenen Modulen (und einem neuen Fiddle Yard) auch schon durchkomme...

Zu Deiner Frage: mit der Synchronisierung der Abfahrten haben wir es nicht so ernst genommen. Jeder Lokführer hat mehr oder weniger "sein Ding" durchgezogen. Der Fahrdienstleiter in Pyrkerfeld hat ja Züge annehmen und ablehnen können und vor Ort volle Signalisierung zur Verfügung. Damit hat er für die Einhaltung der Zugfolge gesorgt, oder auch schon mal einen Zug bis Oberpyrkersdorf vorgezogen, wenn dort Platz war.

Schöne Grüße ins MiniMax-Land. Du weisst eh, wo die meisten Spielregeln aus unserem Betriebshandbuch kommen

Kupzinger



Pyrkerfeld in N
SketchTrack - Mein flexibles Freeware-Gleisplantool
auch hier zu finden: ÖBB 5081 in N | Gleisplanung Reith bei Seefeld | Drahtzugleitungen in N | Köf für die Holzeisenbahn


 
Kupzinger
InterCity (IC)
Beiträge: 547
Registriert am: 25.11.2014
Ort: Wien
Spurweite N, 0, 00, G
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#160 von Heldvomerdbeerfeld , 09.05.2017 15:00

Also allein deine Wendeschleife ist DER Hingucker schlechthin

Aber auch sonst ist das Ganze gewohnt stimmig und schön anzusehen. Wie lange benötigst du eigentlich für einen kompletten Umlauf mit einem Zug? Mit der Rangiererei muss das doch ziemlich abwechslungsreich sein, oder?


Neustadt an der Südbahn - ÖBB Ep. V-VI

Youtube: heldvomerdbeerfeld


 
Heldvomerdbeerfeld
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.086
Registriert am: 08.08.2013
Ort: Erdbeerfeld
Gleise Roco Line
Spurweite H0
Steuerung z21
Stromart DC, Digital


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#161 von Kupzinger , 09.05.2017 21:42

Hi Heldvomerdbeerfeld,

Danke für das Wendeschleifenlob ops: Die Idee ist geklaut: http://www.n-quadrat.de/module.html

Wir haben bis zu ca. 45 min für den Fahrplandurchlauf mit Güterverkehr gebraucht.

Meine Mitstreiter waren übrigens durchweg keine Eisenbahnfreaks, aber sehr interessiert. Wir haben also den ersten Trockendurchlauf als "Ausbildungsfahrt" mit Einweisung bei jeder Betriebsstelle gemacht - das hat gedauert Alle fünf Loks auf Sicht hintereinander, ohne ankuppeln. War sehr lustig.

Liebe Grüße
Kupzinger



Pyrkerfeld in N
SketchTrack - Mein flexibles Freeware-Gleisplantool
auch hier zu finden: ÖBB 5081 in N | Gleisplanung Reith bei Seefeld | Drahtzugleitungen in N | Köf für die Holzeisenbahn


 
Kupzinger
InterCity (IC)
Beiträge: 547
Registriert am: 25.11.2014
Ort: Wien
Spurweite N, 0, 00, G
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#162 von LaNgsambahNer , 10.03.2018 08:58

Moin Kupzinger,

geht es hier noch weiter : Ich habe immer gerne deinen Thread verfolgt. Wäre schade wenn nix mehr kommt.


Gröt ut.... tadaaaa.... Schöningen 🥳
Kai 🍺
Spur N________4ever


 
LaNgsambahNer
InterCity (IC)
Beiträge: 913
Registriert am: 31.07.2016
Ort: Hamburg.... nenene jetzt Schöningen
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung FCC / z21
Stromart Digital


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#163 von Kupzinger , 04.04.2018 22:01

Hallo Mirage, hallo zusammen,

eine Zeit lang war es ruhig um die Pyrkerbahn. Dass hatte vor allem zwei Gründe:

1. Hat mich eine Schottland-Dienstreise zeitweilig in den 1:450-Modus versetzt.




Weitere Details dazu hier: http://www.talkingtgauge.net/viewtopic.php?f=8&t=511



2. Ist die Pyrkerbahn umgezogen. Neuerföffnung auf vergrößerter Fläche! Was für ein Luxus.



Die modulare Bauweise war natürlich sehr hilfreich. Doch es wurde auch klar, dass die paar Modülchen ganz schon Aufwand beim Transport verursachen. Zwei PKW-Fahrten mit umgelegten Sitzen...



Dann war lange Pause, bis die Wohnung in einem Zustand war, dass wieder ans Aufbauen der Pyrkerbahn gedacht werden konnte. Aber am 28.1. konnten endlich die ersten Module plaziert werden.



Dann ging es zügig weiter. Modul an Modul. Nur die gute alte Wendeschleife im Regal (http://www.mobablog.info/blog.php?id=1500) habe ich bei der Gelegenheit stillgelegt. Zu steil, zu enge Kurven, und vor allem: unzuverlässige Weichen, die nur Ärger verursacht haben. Ab jetzt nur noch Peco oder Selbstbau.



Oben zu sehen der aktuelle Aufbau. Vom Szenario her entspricht der Aufbau dem oben gezeigten Fahrtag vom letzten Jahr. Er ermöglicht einen abwechslungsreichen Betrieb mit Fahrplan, Frachtzetteln und meinen zu Weihnachten neu ausgerüsteten zwei Soundloks. Und man kann noch durch das Durchgangszimmer durchgehen. Im Prinzip ist Oberpyrkersdorf (der rechte Bahnhof) als Spitzkehre eingesetzt. Der FDL muss genau darauf achten, dass er keinen zweiten Zug reinlässt, ehe nicht der erste Zug umgesetzt hat.



Es gibt einen lange ausgebrüteten mehrstufigen Ausbauplan, die erste Ausbaustufe ist oben zu sehen (gelb = neue Module). Unten die lange Gerade wird klappbar oder herausnehmbar ausgeführt, damit man durch die Tür dahinter durchgehen kann. Aber zur Zeit konrentriere ich mich eher darauf, mit dem vorhandenen Material möglichst viel Betrieb zu machen, allein und mit Freunden. Auch mein kleines Töchterchen (inzwischen 4) findet das Fahren der Soundloks sehr unterhaltsam



Wenn dann mal die erste Ausbaustufe erreicht ist, kann ich das klassische Motiv Hauptbahn mit abzweigender Nebenbahn durchspielen. Im Plan sind drei Zugpaare auf der Hauptbahn (P, IC und Ng) und zwei auf der Nebenbahn (P und Ng) eingezeichnet. Die drei Farben entsprechen den drei diensthabenden Lokführern. Allerdings fehlt mir für das Szenario noch eine geeignete vierte digitale EPIV Diesellok. Die zweite im Plan eingezeichnete V160 steht hier ohne Motor und Decoder, das wird eine ziemliche Investition. Ich denke, ich werde den Umlauf also noch auf vier Triebfahrzeuge umstricken, das sollte auch gehen.

Tja, wie Ihr seht, passiert also einiges auf der Pyrkerbahn. Wenn es nennenswerte modellbauerische Ergebnisse gibt, werde ich berichten . Pläne gibt es zu Hauf: neue Module, ein Bahnhofsgebäude in Oberpyrkersdorf, neue Fenster für die Roco m-Wagen, maßstäbliche Signale, Oberleitung und Hinzergrund wieder aufbauen, ... mal sehen, was ich schaffe.

Liebe Grüße
Kupzinger



Pyrkerfeld in N
SketchTrack - Mein flexibles Freeware-Gleisplantool
auch hier zu finden: ÖBB 5081 in N | Gleisplanung Reith bei Seefeld | Drahtzugleitungen in N | Köf für die Holzeisenbahn


 
Kupzinger
InterCity (IC)
Beiträge: 547
Registriert am: 25.11.2014
Ort: Wien
Spurweite N, 0, 00, G
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#164 von LaNgsambahNer , 04.04.2018 23:26

Moin Kupzinger,

endlich gehts hier weiter
Da ham wir ja lange warten müssen, aber was lange wärt wird endlich gut.
Bin schon ganz gespannt wies weitergeht.


Gröt ut.... tadaaaa.... Schöningen 🥳
Kai 🍺
Spur N________4ever


 
LaNgsambahNer
InterCity (IC)
Beiträge: 913
Registriert am: 31.07.2016
Ort: Hamburg.... nenene jetzt Schöningen
Gleise Peco Code 55
Spurweite N
Steuerung FCC / z21
Stromart Digital


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#165 von trillano , 05.04.2018 00:32

Hallo Kupzinger,
meinen Glückwunsch zur neuen Wohnung mit mehr Moba-Platz und viel Glück beim Wiederaufbau! Die Schottland-Reise verspricht Interessantes!
Schön, daß Du zurückbist!
Bis bald wieder!


Mit besten Grüßen
Alexander


Über Gegenbesuche in Sanderland und Kommentare freue ich mich!
Im Club bekennender Marzibahner
Sanderland:
viewtopic.php?f=64&t=123670


 
trillano
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1.936
Registriert am: 18.05.2014
Ort: Herbolzheim
Spurweite H0
Stromart DC, Analog


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#166 von Personenzügler , 05.04.2018 15:59

Hallo Kupzinger,

Deine Anlage gefällt mir extrem! Die Landschaft finde ich sehr schön gestaltet und dein Sinn für Realitätsgetreue ist ebenfalls zu bewundern.
Ich finde es super, wie du/ihr so spannenden Bahnbetrieb auf so relativ begrentzten Gleisanlagen und kleinem Streckennetz betreibt.
Danke, dass du uns die Planung mit allem drumm und dran für eine "Jam-Session" gezeigt hast. Davon könnte ich mir eine Scheibe abschneiden...
Ich hoff du berichtest uns noch weiteres von Pyrkerfeld, mich interessiert vor allem noch die Basteleien am Roco-Bm!


Gruß aus Baden
Bernd

Hier geht's ins Dieselparadies Schwarzburg: (N Epoche V)

viewtopic.php?f=64&t=151804

Und schaut auch auf YouTube vorbei:

https://www.youtube.com/channel/UCglvybvCF2JefMnLN_ODEog

Instagram.com/90erjahrebahner


 
Personenzügler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 442
Registriert am: 07.09.2016
Spurweite N
Stromart DC, Analog


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#167 von Kupzinger , 05.04.2018 22:24

Hallo Kollegen,

die spontane Resonanz auf das Lebenszeichen in meinem letzten Beitrag freut mich natürlich sehr! Motiviert dadurch habe ich heute eine weitere Baustelle abgeschlossen:

Umbau Wendeschleife

Wie oben erwähnt habe ich den Umzug genutzt, einen Großteil meiner nicht-polarisierten Herzsücke abzuschaffen. Den letzten drei Kandidaten in der Wendeschleife ging es in der letzten Woche an den Kragen.



Oben ein historisches Bild von 2013, siehe auch http://www.mobablog.info/blog.php?id=1649. Im Vordergrund die drei Weichen, günstig ersteigert. Drehgestelllocks hatten damit keine Probleme, aber kleine Fahrzeuge wie meine Köf, die 70ger, aber auch die ÖBB 2043 haben hier immer gestottert. Ich hatte echt keine Lust mehr auf das "mit Schwung drüberbrettern". Allerdings war ein Umbau geometrisch nicht so einfach.



Trotzdem: raus mit dem alten Zeug, und vernünftige Weichen, in diesem Fall von Peco, rein. Damit sich das alles ausgeht, musste die Wendeschleife 7 cm verlängert werden, und die Gleisachse wurde um 1 cm verschoben.



Die Draufsicht zeigt gut den vergleich der neuen und alten Geometrie, die sich noch als Muster am Holz abzeichnet. So schön ich voll durchgestaltete Module finde, so sehr schätze ich die Flexibilität dieser einfachen Betriebsmodule, wo man durch Rausziehen von ein paar kleinen Nägeln das Gleisbild einfach verändern kann. Die erste Weiche rechts ist Peco mittlerer Radius. Ich verwende in Fiddle Yards sonst eigentlich lieber auch nur großen Radius, damit eine gewisse Eleganz bei Ein- und Ausfahrten gegeben ist. Aber hier sind die nachfolgenden Radien eh so eng, dass der Kompromiss eigentlich gut passt.





Damit konnte die Wendeschleife 2.0 in Betrieb gehen. Alle Erwartungen erfüllt. Auch sehr schön ist, dass die Züge nicht direkt in die Kurve gerissen werden sondern über die Bogenweichen relativ sanft abgelenkt werden.

LIebe Grüße
Kupzinger



Pyrkerfeld in N
SketchTrack - Mein flexibles Freeware-Gleisplantool
auch hier zu finden: ÖBB 5081 in N | Gleisplanung Reith bei Seefeld | Drahtzugleitungen in N | Köf für die Holzeisenbahn


 
Kupzinger
InterCity (IC)
Beiträge: 547
Registriert am: 25.11.2014
Ort: Wien
Spurweite N, 0, 00, G
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#168 von andreas_herzog , 06.04.2018 10:41

Servus Kupzinger,
Schaut super aus und bin schon gespannt wie es weitergeht. Mit was stellst du die Pecoweichen? Sind die betrieblich gut? Hab momentan die Piccolo Weichen... bin nicht 100% zufrieden. Bleibt trotz pol. Herzstück immerwieder mal was stehen.
Lg
Andreas


Maßstäbe: HO und N
Traincontroller Silber, RMX950, MÜT
www.kasteNbahner.com - Signale und Zubehör in Spur H0, N und Z


Meine Anlage hier im Forum: Kastenbahners Modellbahn


 
andreas_herzog
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 262
Registriert am: 07.10.2005
Homepage: Link
Gleise RocoLine
Spurweite H0, N, Z
Stromart DC, Digital


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#169 von Personenzügler , 06.04.2018 12:38

Hallo Kupzinger,

Der Umbau sieht gelungen aus. Welche Weichen besser funktionieren, kann ich nicht sagen, ich kann nur sage, dass die Fl.-Piccolo-Weichen mir vom Kontakt her öfters Probleme machen.
Deine Wendeschleife finde ich eine sehr gut Idee. Ein Platzreiche Schattenbahnhof und eine Kehrschleife in einem!

Nun möchte ich dich noch mit ein paar Fragen überfluten:

Was ist dein kleinster Radius innerhalb der Schleife?
Und wie hast du es mit der Stromversorgung geregelt, da es bei einer Kehrschleife bei Gleichstrom nicht so einfach ist?
Welche Profilhöhe haben deine PECO-Weichen vor der Schleife? Davor hattest du ja hohes Profil, hast du also alle Gleise auf dem Modul getauscht?

Von welcher Marke sind deine blau-beigen Mitteleinstiegswagen?


Gruß aus Baden
Bernd

Hier geht's ins Dieselparadies Schwarzburg: (N Epoche V)

viewtopic.php?f=64&t=151804

Und schaut auch auf YouTube vorbei:

https://www.youtube.com/channel/UCglvybvCF2JefMnLN_ODEog

Instagram.com/90erjahrebahner


 
Personenzügler
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 442
Registriert am: 07.09.2016
Spurweite N
Stromart DC, Analog


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#170 von Kupzinger , 06.04.2018 21:25

Hallo Andreas, hallo Bernd,

freue mich über Eure Kommentare! Zu Euren Fragen:

Weichenerfahrungen von der Pyrkerbahn
Ja, die Peco-Weichen sind sehr betriebssicher. Optisch sind die Code 55-Weichen das beste, was man zur Zeit kaufen kann, finde ich. Und jedenfalls um Welten besser als Weichen mit Plastik-Herzstücken. Was übrigens auch sehr nervig ist sind Weichen, wo die Zungen nicht ordentlich geformt (hatte ich bei Roco Bogenweichen). Solche Probleme hat man mit Peco-Weichen nicht. Wenn sie sauber gemacht sind (Roco Rubber) läuft auch meine Köf ohne Mucken im Kriechgang darüber. Auf der letzten Seite dieses Threads habe ich gezeigt, wie man da optisch noch was rausholen kann.

Gestellt werden die Weichen meiner Fiddle Yards einach per Hand. Das genügt bei meinen einfachen Verhältnissen. Damit wird auch gleich das Herzstück umpolarisiert. Beim Einbau muss man aber darauf achten, dass die von Herzstück angehenden Schienen isoliert werden. Im gestalteten Bereich: Mortorischer oder Hand-Antrieb seiner Wahl unterflur mit Stelldraht in die Stellschwelle, zur Polarisierung noch einen Umschalter entweder im Antrieb oder in der Steuerung integriert.

Zu den anderen Fragen:
- der kleinste Radius ist 22 cm. Alle Details dazu hier: http://www.mobablog.info/blog.php?id=1650
- Die Kehrschleife (d.h. Gleise des Schattenbahnhofs) ist komplett isoliert von den Weichen. Ein einfacher 2poliger Umschalter sorgt für Umpolung. Ich schalte den Schalter, wenn ich die Einfahrweiche umlege. Wenn ich es vergesse, geht halt die z21 auf Kurzschluss, ist kein Beinbruch. Man könnte auch eine mechanische Kopplung von Weiche und Umschalter (2pol-Mikroschalter) vorsehen.
- Die Peco-Weichen sind Code 55, der Rest Code 80. Leichte Papp-Unterfütterung unter den Peco-Weichen sorgt für Höhenausgleich. Weil nur Fiddle Yard kein größeres Problem. Es gibt glaube ich sogar extra Schienenverbinder für diese Aufgabe, ich habe die Dinger aber einfach von unten zusammengelötet (Drahtverstärkung integriert)
- Die Mitteleinstiegswagen sind von Fleischmann. Unglaublich schwer zu bekommen, ich suche immer noch einen reinen 2. Klasse Wagen. Die grünen bekommt man nachgeworfen. Keine Ahnung, was dahinter steckt.

Liebe Grüße
Kupzinger
-



Pyrkerfeld in N
SketchTrack - Mein flexibles Freeware-Gleisplantool
auch hier zu finden: ÖBB 5081 in N | Gleisplanung Reith bei Seefeld | Drahtzugleitungen in N | Köf für die Holzeisenbahn


 
Kupzinger
InterCity (IC)
Beiträge: 547
Registriert am: 25.11.2014
Ort: Wien
Spurweite N, 0, 00, G
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#171 von Remo Suriani , 06.04.2018 22:57

Hallo Kupzinger,

schön mal wieder von dir zu lesen Diese Wendespeicher finde ich immer wieder faszinierend zu sehen. So irgendwie unwirklich, aber doch wirkungsvoll.

Hauptsächlich fällt mir aber was bei Deiner Planung auf: Ist es richtig, das das Blocksignal am Abzweig in Richtung der Streckenverzweigung gekoppelt ist? In der Gegenrichtung werden Hp1 und Hp2 gezeigt, was auf unterschiedliche Geschwindigkeiten hindeutet. Aber dann müsste es in der Gegenrichtung auch Hp1 (geradeaus) und Hp2 (abzweigend) geben.
Außerdem passen die 40km/h zwischen Abzw Pyrkersdorf und Oberpykersdorf nicht, da dann das Esig gekoppelt sein müsste und immer Hp2 zeigen müsste. Hat OP eigentlich kein Esig der Gegenrichtung?


Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Eingleisig/elektrifiziert am Niederrhein (Ep V/VI)

Rheinfort-Kapellen
Frei nach "Kirchen an der Sieg" und mit Selbstbauweichen (Ep V/VI)


 
Remo Suriani
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2.314
Registriert am: 17.07.2013
Gleise Peco Code 55 / Selbstbau
Spurweite N
Steuerung ESTWGJ
Stromart DC, Digital


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#172 von andreas_herzog , 06.04.2018 22:59

Besten Dank für die Info. Bei der nächsten Anlage wirds wohl Peco.


Maßstäbe: HO und N
Traincontroller Silber, RMX950, MÜT
www.kasteNbahner.com - Signale und Zubehör in Spur H0, N und Z


Meine Anlage hier im Forum: Kastenbahners Modellbahn


 
andreas_herzog
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 262
Registriert am: 07.10.2005
Homepage: Link
Gleise RocoLine
Spurweite H0, N, Z
Stromart DC, Digital


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#173 von Kupzinger , 06.04.2018 23:24

[quote="Remo Suriani" post_id=1819436 time=1523048220 user_id=18573]
Ist es richtig, das das Blocksignal am Abzweig in Richtung der Streckenverzweigung gekoppelt ist? In der Gegenrichtung werden Hp1 und Hp2 gezeigt, was auf unterschiedliche Geschwindigkeiten hindeutet. Aber dann müsste es in der Gegenrichtung auch Hp1 (geradeaus) und Hp2 (abzweigend) geben.
Außerdem passen die 40km/h zwischen Abzw Pyrkersdorf und Oberpykersdorf nicht, da dann das Esig gekoppelt sein müsste und immer Hp2 zeigen müsste. Hat OP eigentlich kein Esig der Gegenrichtung?
[/quote]

He he Du merkst natürlich alles....

Das mit den 40 km/h zw. Abzw. Pyrkerfeld und Oberpyrkersdorf resultiert aus einer engen Kurve zwischen Esig und Weiche vom Abzweig (Raumecke, R1 im Tunnel vesteckt, Modulübergang in Kurve). Habe hier nie Bilder von dieser Aufbauvariante gezeigt, ist anders als die an-der-geraden-Wand-Aufstellung der Abzweigstelle auf den meisten Fotos in diesem Thread. Hier bestand Entgleisungsgefahr und daher 40er-Beschränkung. (Nix schlimmeres als Triebwagen von Tunnel gefressen, Wartungsschacht offen zur Wandseite...) Nach dem Umzug hab ich die beiden Hälften der Kurve besser zusammengeschraubt, jetzt kann ich die Langsamfahrstelle aufheben damit Hp1/Hp2-Signalisierung wieder Sinn macht (ist ja viel interessanter). Bisher gekoppeltes Signal, Antrieb aber agekackt, Servosteuerung schon programmiert, muss noch fertig bauen

Das mit dem fehlenden ESig ist ein Fehler im Plan, hat gewisse historische Gründe, ist aber jetzt so geplant:



Macht Spaß, dass Du genau hinschaust!

Liebe Grüße
Kupzinger



Pyrkerfeld in N
SketchTrack - Mein flexibles Freeware-Gleisplantool
auch hier zu finden: ÖBB 5081 in N | Gleisplanung Reith bei Seefeld | Drahtzugleitungen in N | Köf für die Holzeisenbahn


 
Kupzinger
InterCity (IC)
Beiträge: 547
Registriert am: 25.11.2014
Ort: Wien
Spurweite N, 0, 00, G
Stromart DC, Digital, Analog


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#174 von kanther , 07.04.2018 00:24

Auch ich freue mich, dass es hier weitergeht. Der Umbau der Gleisgeometrie siehtr schon beim Hinsehen viel beruhigender aus, das muss ich als FLM Nostalgiker ganz unverblümt zugeben


Reichenbach in Spur N http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139455&start=50


kanther  
kanther
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 490
Registriert am: 08.09.2014
Spurweite N
Stromart Analog


RE: Pyrkerbahn in N: Güterwagen aus dem Schneidplotter

#175 von Kupzinger , 13.05.2018 22:25

Hallo liebe Kollegen,

ein paar Neuigkeiten gibt es von der Pyrkerbahn. Endlich habe ich mal wieder den Elektrostaten geschwungen. Natürlich wird es auch noch Bäume und Büsche geben, aber derweil ists mal grasig auf meinem letzgebauten 50cm Modul.





Das Bild oben ist mein erster Focus-Stacking-Versuch. Sicherlich ausbaufähig. Beruht nur auf zwei Aufnahmen, einmal auf die Lok, einmal auf den Wagen fokussiert.

Tja, und dann: es enstehen fünf neue Module! Es lebe die Sperrholzwüste. Natürlich hatte der Baumarkt kein 10mm Pappelsperrholz da, also habe ich 12mm genommen. Die Änderungen der Maße habe ich nur teilweise vor der Bestellung des Zuschnitts abschätzen können, da musste ich einiges nachsägen ...





Das sind genau die gelben Module in diesem Plan:


Ich freu mich schon, die neue Strecke zusammenzustecken

Liebe Grüße
Kupzinger



Pyrkerfeld in N
SketchTrack - Mein flexibles Freeware-Gleisplantool
auch hier zu finden: ÖBB 5081 in N | Gleisplanung Reith bei Seefeld | Drahtzugleitungen in N | Köf für die Holzeisenbahn


 
Kupzinger
InterCity (IC)
Beiträge: 547
Registriert am: 25.11.2014
Ort: Wien
Spurweite N, 0, 00, G
Stromart DC, Digital, Analog


   

Georgetown & Allen Mountain Railroad V6
Unsere Kinder und Vater Anlage(n)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 182
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz