RE: Vorbildgerechter Lichtwechsel Taurus 1116

#1 von ÖBB 1116 ( gelöscht ) , 29.04.2015 16:23

Liebe Modellbahn-Freunde,
ich besitze nun schon seit ein paar Monaten ein Modell der Galileo & Michelangelo-Taurus (73524) von Roco und mache mir seit ebenso vielen Monaten Gedanken über den Lichtwechsel dieses Triebfahrzeuges. Mein Ziel ist es vorbildgerecht alle Lichter einzeln schalten zu können, damit auch ein Verschublicht geschaltet werden kann. Nun, da ich nicht der Elektronik-Experte bin habe ich einfach einmal das Modell aufgemacht und mir die Lage angesehen. Da ich schon zuvor in einem anderen Forum von einer eigenen Lichtplatine gelesen habe konnte ich dann auch verstehen, wie die Schaltung ca. funktionieren muss.

Auf der Lichtplatine (siehe Bilder) sind jeweils 4 Anschlüsse mit Zahlen angebracht, die ich durch Verfolgen der Leitung auf der Rückseite versucht habe zu entschlüsseln (in der Betriebsanleitung konnte ich dazu nichts finden). Meine Ergebnisse waren:
1: Schlusslichter
2: gemeinsamer Rückleiter
3: Abblendlichter
4: Fernlichter

http://fs2.directupload.net/images/150429/u4tr774a.jpg
http://www.fotos-hochladen.net/view/img0248vdc1brls52.jpg

Nun sind diese jeweils vier Anschlüsse auf der Hauptplatine angelötet und münden durch weitere Leiterbahnen dann an der Schnittstelle, wo der Decoder (in meinem Fall soll ein ESU Lokpilot V4 Artikel 56417 verwendet werden) eingesteckt wird. Es sollen folgende Funktionen ermöglicht werden:
F0: Abblendlichter (fahrtrichtungsabhängig)
F1: Schlusslichter (fahrtrichtungsabhängig)
F2: Fernlichter (fahrtrichtungsabhängig, nur wenn Abblendlichter auf der entsprechenden Seite eingeschaltet sind)
F4: Verschublichter (Abblendlichter auf beiden Seiten)

Der Anschluss an den Schnittstellenkontakten soll dann wie folgt aussehen:
Lichter vorne: Abblendlichter Führerstand 1
Lichter hinten: Abblendlichter Führerstand 2
AUX 1: Schlusslichter Führerstand 1
AUX 2: Schlusslichter Führerstand 2
AUX 3: Fernlichter Führerstand 1
AUX 4: Fernlichter Führerstand 2

Meine Fragen dazu lauten: Ist es möglich auch ohne Löten diese Funktionen zu erzielen, also nur durch CV-Mapping? Oder im Falle von notwendigen Lötarbeiten: Kann ich die Anschlüsse der Lichtplatine, die aktuell auf der Hauptplatine münden, direkt an die Kontakte der Schnittstelle anlöten um die Verbindung über die Hauptplatine zu umgehen bzw. meine Schaltung zu realisieren?

Freue mich über Antworten,

ÖBB 1116


ÖBB 1116

RE: Vorbildgerechter Lichtwechsel Taurus 1116

#2 von Elch , 29.04.2015 17:02

Nur der AUX1 und AUX2 sind beim Lopi V4 verstärkt ausgeführt, bei den anderen handelt es sich um einen Logik-Ausgang. Daher muss noch eine Verstärkung her, bspw. mit der 21mtc-Schnittstellenplatine mit Verstärkung. In der Roco-Welt ist ja eher Plux angesagt, aber hier gibt es sicher auch eine Verstärkung.

Dann lötest du den Anschluss wie du schon beschrieben hast. Den Rest erzielst du über das Mapping, was auch über eine herkömmliche Zentrale machbar ist. Die Codes erhälst du mit dem LokProgrammer-Programm von ESU. Du benötigst also keinen Programmer.

Zusammengefasst: Es ist also nicht möglich den erwünschten Zustand nur durch Löten zu erzielen (auf einfachen Weg ohne umständliche weitere Selbstbauplatinen), insbesondere da du eine Fahrtrichtungsabhängigkeit wünscht.


Gruß

Florian

Mein Projekt Traudelsheim


Elch  
Elch
InterCity (IC)
Beiträge: 705
Registriert am: 27.08.2012
Spurweite H0
Steuerung CU 6021
Stromart AC, Digital


RE: Vorbildgerechter Lichtwechsel Taurus 1116

#3 von ÖBB 1116 ( gelöscht ) , 29.04.2015 17:16

Danke @[user]Elch[/user] für die Antwort.

Schade, dass ich die beiden Ausgänge nicht gleich ohne zusätzliche Schaltung verwenden kann aber ich werde mich mal schlau machen wie das mit der Verstärkung gehen könnte.


ÖBB 1116

RE: Vorbildgerechter Lichtwechsel Taurus 1116

#4 von ÖBB 1116 ( gelöscht ) , 29.04.2015 18:20

In der Anleitung vom Esu Lokpilot V.4 habe ich zu den AUX3&4-Ausgängen folgendes gefunden:

6.9.4. Verwendung von AUX3 und AUX4

6.9.4.1. LokPilot mit 21MTC Schnittstelle LokPilot
Decoder mit 21MTC-Schnittstelle besitzen neben den 4 Leistungsausgängen noch zwei weitere Ausgänge, AUX3 und AUX4. Da diese reine Logikausgänge sind, können daran nicht direkt Verbraucher betrieben werden. Es müssen externe Leistungstransistoren angeschlossen werden. AUX3 und AUX4 sind nur über die 21MTC-Schnittstelle erreichbar; und sind funktional den anderen Ausgängen gleichwertig. ESU bietet unter der Nummer 51968 eine passende Adapterplatine mit Transistoren an.

6.9.4.2. LokPilot mit PluX22 Schnittstelle
LokPilot Decoder mit PluX22-Schnittstelle besitzen insgesamt 9 Leistungsausgänge. Verbraucher können direkt angeschlossen werden.

Da mein Modell eine Plux22-Schnittstelle besitzt, müsste es doch möglich sein, die Beleuchtung wie oben geschildert anzuschließen?


ÖBB 1116

RE: Vorbildgerechter Lichtwechsel Taurus 1116

#5 von Elch , 29.04.2015 22:57

Bin von der "Märklin-Welt" ausgegangen.
Bei einer so großen Anzahl an Ausgängen, kannst du sogar noch eine FSB-Beleuchtung und andere Dinge realisieren.


Gruß

Florian

Mein Projekt Traudelsheim


Elch  
Elch
InterCity (IC)
Beiträge: 705
Registriert am: 27.08.2012
Spurweite H0
Steuerung CU 6021
Stromart AC, Digital


RE: Vorbildgerechter Lichtwechsel Taurus 1116

#6 von ÖBB 1116 ( gelöscht ) , 29.04.2015 23:05

Kein Problem, danke trotzdem [user]Elch[/user]!


ÖBB 1116

RE: Vorbildgerechter Lichtwechsel Taurus 1116

#7 von moppe , 29.04.2015 23:13

ÖBB 1116 (ist das ihren richtige name???)

Wie ich sehen, sind auf der Platine ein Transistor für Fernlicht (der schwarze "ding" mit drei Beine). Dafür brauchst du nur 1 Ausgang für Fernlicht, weil es hängt zusammen mit Abblendlicht.

Es könnte sehr interessant sein, ob du könnte sehen welcher Pins auf der PluX22 Schnittstelle habe Verbindung mit welcher Anschluss für die Lichtplatine.

Ein scharfes Bild von jeder Seite der Hauptplatine könnte auch Hilfen....


Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.916
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Vorbildgerechter Lichtwechsel Taurus 1116

#8 von Lohengrin_Wien , 29.04.2015 23:32

Auch ich hab die 1116er in verschiedenen Ausführungen, aber noch nicht digitalisiert.
Bitte Aufpassen:
Soviel ich weiß, ist beim Taurus das Abblendlicht beim Fernlicht AUSgeschaltet.
Deswegen ist, glaube ich, auf der neueren Roco-Platine der Transistor drauf, der bei Fernlicht ein das Abblendlicht ausschaltet.

Ganz genau weiß es Herr Hübsch: http://amw.huebsch.at/


LG

Martin.


Wann geht der nächste Schwan?

Meine Anlagenplanung: Vom Vorort ins Waldviertel

Stahlschwellenweichen


 
Lohengrin_Wien
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 250
Registriert am: 25.04.2015
Ort: Wien
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: Vorbildgerechter Lichtwechsel Taurus 1116

#9 von ÖBB 1116 ( gelöscht ) , 30.04.2015 09:05

Hallo Klaus [user]moppe[/user],
danke für Deine Antwort, nein mein richtiger Name ist David. Für Fotos von der Hauptplatine müsste ich zuerst die ganzen Anschlüsse der Lichtplatine ablöten um diese herausnehmen zu können (oder?), ich hoffe ich bringe dies zusammen. Hat dieser Transistor denn dann einen Einfluss auf die Anschlüsse an der Schnittstelle?

Hallo Martin [user]Lohengrin_Wien[/user],
auch Dir danke für die Antwort, ja Du hast recht mit dem von Dir beschriebenen Lichtwechsel. Allerdings war mein Ziel einfach jedes Licht auf einen Ausgang zu legen und die Funktionen dann irgendwann auf der Anlage automatisch vom Traincontroller vollführen zu lassen (mit realistischem Wechsel). Wie funktioniert dieser Transistor? Können beide Ausgänge (Abblend- und Fernlicht eingeschaltet sein) aber nur Fernlicht leuchtet?


ÖBB 1116

RE: Vorbildgerechter Lichtwechsel Taurus 1116

#10 von moppe , 30.04.2015 09:43

Du könnte ja auch der Decoder reinstecken und probieren welche f-Taste bringen welche lichtfunktionen. Danach könnte wir der funktionsmapping ändern.......

Klaus


"Meine" Modellbahn:http://www.modelbaneeuropa.dk
Dänisches Bahnforum: http://www.baneforum.dk
PIKO C4 "Horror Gallery": http://moppe.dk/PIKOC4.html


 
moppe
ICE-Sprinter
Beiträge: 6.916
Registriert am: 07.08.2011
Homepage: Link
Ort: Norddeusche halbinsel
Gleise Roco, PECO, Märklin/Trix, PIKO,
Spurweite H0, H0e, N, Z
Steuerung Z21, Lenz, MpC Gahler+Ringsmeier, Games on Track/Faller
Stromart AC, DC, Digital, Analog


RE: Vorbildgerechter Lichtwechsel Taurus 1116

#11 von Lohengrin_Wien , 30.04.2015 10:02

Weiß nicht genau, wahrscheinlich gibts da auch verschiedene Möglichkeiten.
Ich selbst hab mir einmal eine Schaltung gebaut, damit das Schlußlicht bei Verschublicht ausgeblendet wird:
http://www.bahnforum.info/smf/index.php?...9904#msg1459904 (Konnte leider auf den Schaltplan nicht direkt verweisen.)
Wenn die schaltung in der 1116 genauso funktioniert, müßte eigentlich auf der Hauptplatine der gemeinsame Transistor sein, auf den Lichtplatinen sieht man ja jeweils (nur) einen. Und wenn das wirklich so ist, dann wäre die Lichtplatine nicht einfach nur mit negativem Potential zu versorgen, weil dann der Fernlichtkontakt an dieser Stelle positives Potential braucht!
Das Schöne an dieser Schaltung ist aber, daß der Fernlicht - (bei mir Schlußlicht-) FA kein verstärkter sein muß.
Ich hab mir diese Schaltung aufgebaut, weil ich in diesem Fahrzeug zwar Platz für 2 kleine Platinen hatte, aber nicht Platz für einen größeren Dekoder.
Es gibt aber sicher auch Möglichkeiten, diese Funktion anders zu realisieren. Ich bin froh, daß ichs so zsammbracht hab.

LG

Martin.


Wann geht der nächste Schwan?

Meine Anlagenplanung: Vom Vorort ins Waldviertel

Stahlschwellenweichen


 
Lohengrin_Wien
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 250
Registriert am: 25.04.2015
Ort: Wien
Spurweite H0
Stromart Digital


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 203
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz