RE: MIBA Wettbewerb 2015 / Diorama

#1 von Litra P , 05.05.2015 20:36

Hallo zusammen,

MIBA hat in der Ausgabe 01/15 einen Wettbewerb ausgeschrieben, der einerseits für mich sehr interessant ist, anderseits nicht, weil ich in Prinzip Platz hat für was Größeres. Für die, die gerne teilnehmen möchte oder nur was Ähnliches machen möchte, habe ich daher folgendes Entwurf gemacht - könnte ja vielleicht als Inspiration für einige dienen. Insbesondere für Modellbahner, die nicht ohne Konzept fahren möchte . Oder es eben nicht mag "tote" Dioramen anzuschauen.

INFO:
Epoche III
Thema: Bahngraben mit Bahnhofseinfahrt und ein Maschinenfabrik
Gleise: Tillig Elite & LUNA tram


Das Gleis im Vordergrund ist das Durchgangsgleis und links gibt es eine Überholmöglichkeit. Ich stelle mich her vor, daß zwei Triebwagen sich treffen können und ansonsten hin und her pendeln (Halbstundentakt).

Der Schattenbahnhof links ist mit eine Schiebebühne versehen (selbstbau). Diese wird auch mitbenutzt wenn der Maschinenfabrik rechts im Bild bedient werden soll. Der Idee ist, dass eine leeren Güterwagen reingeschoben wird und von einen beladenen ersetzt wird. Um dieses zu ermöglichen, werden die Güterwagen via das versteckte Gleis unter der Straßenbahn hin und her gefahren.

Im Hintergrund kann bis zu drei Straßenbahnlinien fahren. Diese pendeln auch (eventuell automatisch) hin und her.

Verbesserungsvorschläge und Kommentare werden wie üblich mit Dank entgegengenommen.

EBENE 0


EBENE 1


ÜBERSICHT


MASCHINENFABRIK


Viele Grüße

Lars


 
Litra P
InterRegio (IR)
Beiträge: 220
Registriert am: 04.10.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: MIBA Wettbewerb 2015 / Diorama

#2 von BernhardI ( gelöscht ) , 07.05.2015 10:12

Hallo Lars,

das Konzept find ich sehr gut.

Was mir komisch vorkommt ist die Waggondrehscheibe. Die wurde beim Vorbild praktisch nur eingesetzt, um senkrecht/steil abgehende Gleise zu erreichen, was hier nicht der Fall ist. Es gibt keinen Grund, warum die Fabrikgleise hier sich kreuzen müssen. Sie würden beim Vorbild einfach parallel in die Fabrik führen.

Die verdeckte Drehscheibe in der Fabrik könnte man ebenfalls durch eine einfache Schiebebühne ersetzen. Weder die Rangierlok noch die Wagen müssen gedreht werden.

Grüße
Bernhard


BernhardI

RE: MIBA Wettbewerb 2015 / Diorama

#3 von Litra P , 09.05.2015 14:41

Hallo Bernhard,

Das Betriebskonzept sieht Folgendes vor. Das Köf zieht einen beladenen Güterwagen aus der Fabrik raus und fährt auf die Schiebebühne links. Danach wird der Wagen nach rechts geschoben (verstecktes Gleis hinten) und das Gespann wird auf der Drehscheibe gedreht. Müsste vom Platz her gerade so gehen. Der beladene Güterwagen wird in die Halle reinschoben und kann dann wieder von vorne rausgezogen werden. Falls vorhanden, wird dann ein leerer Güterwagen aus der Halle auf die Drehscheibe gezogen, gedreht und auf die rechte Anlagehälfte gefahren. Um sicherzustellen, dass leere und beladene Wagen sich kreuzen können, ist eine Umfahrmöglichkeit durch die Pforte eingebaut.

Und ja, die kleine Drehscheibe ist so nicht typisch eingesetzt, das ist aber aus Platzgründen notwendig. Weichen könnte man einbauen, die werden aber dann ganz schön steil. Wenn man die Gleise direkt in die Fabrik führen lässt, ist die Drehscheibe rechts notwendig, wahlweise kann man aber auch mit zwei Köfs arbeiten.

Viele Grüße
Lars


 
Litra P
InterRegio (IR)
Beiträge: 220
Registriert am: 04.10.2009
Spurweite H0
Stromart Digital


RE: MIBA Wettbewerb 2015 / Diorama

#4 von BernhardI ( gelöscht ) , 12.05.2015 22:08

Hallo Lars,

danke für die Erläuterung.

Die Köf könnte den Wagen rechts hinten doch einfach auf eine Schiebebühne stellen. Wenn sie wieder von links kommt um den Wagen zu holen, steht der Wagen dann auf der Schiebebühne in Verlängerung eines der beiden Hallengleise. Sie muß ihn nicht extra verdeckt auf ein Hallengleis rangieren.

Warum die Gleise vor der Halle kreuzen, hab ich immer noch nicht verstanden. Beide Gleise führen links auf die verdeckte Schiebebühne. Betrieblich ist das Kreuzen der Gleise nicht nötig.

Viele Grüße
Bernhard


BernhardI

RE: MIBA Wettbewerb 2015 / Diorama

#5 von KHHammo , 25.10.2015 10:27

Hallo Lars und Bernhard,

man könnte statt der Kleinen Scheibe auch einfach eine DKW einbauen und hätte auf unkomplizierte Weise eine ganze Menge von Rangiermöglichkeiten.

Gruß

Karl-Heinz


Meine Anlage: Jugendtraum
viewtopic.php?f=64&t=114363


KHHammo  
KHHammo
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 390
Registriert am: 14.04.2012
Ort: Werne
Spurweite H0, Z
Stromart AC


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 46
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz