Willkommen 

RE: Umbau Roco 10764 Zentrale zu Booster+ z21???

#1 von railjet364 , 25.05.2015 23:06

Hallo Stummis!

Ich würde gerne eine Roco 10764 Zentrale zu einem Booster nach dieser Anleitung: http://www.schulze-modellbau.net/modellb...rocobooster.htm umbauen und dann an die z21 anschließen. Bisher habe ich nur Erfahrungsberichte mit einem Anschluss an eine weitere 10764 gelesen, doch funktioniert das auch mit der z21, und wenn ist das alles wirklich so leicht?


LG Philipp


 
railjet364
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 09.08.2014


RE: Umbau Roco 10764 Zentrale zu Booster+ z21???

#2 von UP4001 , 26.05.2015 19:21

Hi Phlipp,

so lange Du nur eine 10764 verwendest geht das auch ohne Umbau. Lediglich keine Maus einstöpseln und den Bus miteinander verbinden.

Dennoch würde ich es nicht machen, da die z21 ein stabilisiertes Ausgangssignal hat, die 10764 unstabilisiert ist. Im Leerlauf hat dann ggf. die 10764 eine höhere Spannung, und sobald eine Lok damit versorgt wird eine niedrigere Spannung als die z21. Das dürfte beim Gleisübergang - sofern kein spezielles Übergangs-Modul verwendet wird - unerfreuliche Effekte geben


LG

Horst


 
UP4001
EuroCity (EC)
Beiträge: 1.257
Registriert am: 17.11.2010
Spurweite H0
Stromart DC, Digital


RE: Umbau Roco 10764 Zentrale zu Booster+ z21???

#3 von 6achser ( gelöscht ) , 26.05.2015 19:29

Moin Philipp,

genau zu dem Thema hatten wir hier vor kurzen einen Tröt, ̶i̶̶c̶̶h̶̶ ̶̶f̶̶i̶̶n̶̶d̶̶e̶̶ ̶̶i̶̶h̶̶n̶̶ ̶̶a̶̶l̶̶l̶̶e̶̶r̶̶d̶̶i̶̶n̶̶g̶̶s̶̶ ̶̶g̶̶e̶̶r̶̶a̶̶d̶̶e̶̶ ̶̶n̶̶i̶̶c̶̶h̶̶t̶̶.̶ Siehe Unten.

Der Kollege hat genau das gleiche probiert mit dem Ergebnis das es beim überfahren des Boosteranschnitts zum Kurzschluss kam, eine Lösung konnte glaub ich nicht gefunden werden.


EDIT: viewtopic.php?f=5&t=124371&p=1383003&hilit=z21+booster#p1383003

MfG

Andre


6achser

RE: Umbau Roco 10764 Zentrale zu Booster+ z21???

#4 von railjet364 , 26.05.2015 19:44

Danke für die Antworten!

Diesen Thread hatte ich auch schon gelesen, aber der half mir auch nicht gerade weiter.

Ich werde mich dann halt auf die Suche nach einer anderen preiswerten Boostern machen.


LG Philipp


 
railjet364
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 09.08.2014


RE: Umbau Roco 10764 Zentrale zu Booster+ z21???

#5 von 6achser ( gelöscht ) , 26.05.2015 20:00

Moin Philipp,

wie groß ist den deine Anlage? Bist du sicher das du einen Booster brauchst, oder einfach nur ein anderes Netzteil für deine Zentrale.

Ich sehe in deiner Signatur das du die weiße z21 hast, bertreibst du die mit dem kleinen Steckernetzteil?

MfG

Andre


6achser

RE: Umbau Roco 10764 Zentrale zu Booster+ z21???

#6 von railjet364 , 26.05.2015 20:21

Zitat von 6achser
Moin Philipp,

wie groß ist den deine Anlage? Bist du sicher das du einen Booster brauchst, oder einfach nur ein anderes Netzteil für deine Zentrale.

Ich sehe in deiner Signatur das du die weiße z21 hast, bertreibst du die mit dem kleinen Steckernetzteil?



Hallo Andre!

Ja, ich betreibe die z21 mit dem kleinen Steckernetzteil.

Derzeit existiert bei mir keine Anlage, doch im Sommer soll sie entstehen, u.a. mit Schattenbahnhof, alle Weichen digital gesteuert und mehrere Züge sollen gleichzeitig fahren, dafür wird die Leistung der z21 wohl nicht mehr ausreichen.


LG Philipp


 
railjet364
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 09.08.2014


RE: Umbau Roco 10764 Zentrale zu Booster+ z21???

#7 von 6achser ( gelöscht ) , 26.05.2015 20:54

Moin Philipp,

was du an Leistung benötigen wirst ist in so einen Planungsstadium schwer zu sagen.

Da kommen viele Faktoren zusammen, wie viele Weichen müssen gesteuert werden? Servo Antrieb oder Magnet Spule. Entkupplungsgleise?

Was für Züge werden verkehren, viele mit Innenbeleuchtung, Soundloks, lange Züge und wird es Steigungen geben wo die Loks mehr Saft brauchen?
Soll die Anlage mal per PC gesteuert werden, sprich Automatik Betrieb?

Vor allen wie groß wird die Anlage?

Das ist alles so eine kleine Wissenschaft für sich, und lässt sich im Moment schwer beurteilen.

MfG

Andre


6achser

RE: Umbau Roco 10764 Zentrale zu Booster+ z21???

#8 von railjet364 , 26.05.2015 21:04

Zitat von 6achser


Da kommen viele Faktoren zusammen, wie viele Weichen müssen gesteuert werden? Servo Antrieb oder Magnet Spule. Entkupplungsgleise?

Was für Züge werden verkehren, viele mit Innenbeleuchtung, Soundloks, lange Züge und wird es Steigungen geben wo die Loks mehr Saft brauchen?
Soll die Anlage mal per PC gesteuert werden, sprich Automatik Betrieb?

Vor allen wie groß wird die Anlage?



Weichen: >20 mit den Roco Weichendecoder und Weichenantrieben; wahrscheinlich keine Entkupplungsgleise
Züge: alle Längen; Personenwagen mit Innenbeleuchtung und einige Waggons mit Schlusslicht; Auch Soundloks; Steigungen ja, es soll eine gebirgige Strecke werden mit Gleiswendel
Größe: 5-7qm² die vollkommen ausgenutzt werden sollen (viele Ebenen)


LG Philipp


 
railjet364
InterRegio (IR)
Beiträge: 118
Registriert am: 09.08.2014


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 71
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz